amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > Quo vadis, Amiga im Jahr 2008? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 20 21 22 23 24 -25- 26 27 28 29 30 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

19.09.2009, 18:18 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> In diesem Thread wurde etwas gepostet, dass wie ein Interview mit
> Aaron Digulla aussieht. Sorry, ohne jeden zweifelsfreien Hinweis auf
> Echtheit ist es nicht mehr als das.

Also ich sehe keinerlei Indiz, das auf einen Fake hindeutet, im Gegenteil.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2009, 18:54 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> In diesem Thread wurde etwas gepostet, dass wie ein Interview mit
> Aaron Digulla aussieht. Sorry, ohne jeden zweifelsfreien Hinweis auf
> Echtheit ist es nicht mehr als das.

Also ich sehe keinerlei Indiz, das auf einen Fake hindeutet, im Gegenteil.


Ich habe nicht behauptet, es wäre ein Fake. Ich sehe dort nur nichts, das über jeden Zweifel erhaben wäre. Und ich bin halt aus Erfahrung vorsichtig, wenn mir jemand etwas vor die Nase hält, das von einem anderen stammen soll.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 19.09.2009 um 18:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2009, 19:11 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Ich habe nicht behauptet, es wäre ein Fake.

Schon klar. Ich wollte nur darauf hinaus, dass *ich* erst einmal etwas für authentisch halte, wenn *ich* mangels entsprechender Indizien keinen Grund habe, die Authentizität anzuzweifeln.

> Ich sehe dort nur nichts, das über jeden Zweifel erhaben wäre.

Was könnte das beispielsweise sein? Eine abschließende Aussage Digullas im Interview, dass es authentisch ist? ;-)

> Und ich bin halt aus Erfahrung vorsichtig, wenn mir jemand etwas vor
> die Nase hält, das von einem anderen stammen soll.

Ich auch. Allerdings reicht mir eine einfache Plausibilitätskontrolle mit positivem Ergebnis, um erst einmal Authentizität anzunehmen. Das Interview enthält nichts derart Überraschendes, dass ich Grund zu Zweifeln hätte.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 19.09.2009 um 19:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2009, 21:08 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Ich wollte nur darauf hinaus, dass *ich* erst einmal etwas für authentisch halte, wenn *ich* mangels entsprechender Indizien keinen Grund habe, die Authentizität anzuzweifeln.


Na, dann ist das ja jetzt raus. Und worauf willst Du noch raus?

Zitat:
Was könnte das beispielsweise sein? Eine abschließende Aussage Digullas im Interview, dass es authentisch ist? ;-)

Es ist keine Kunst, E-Mails inklusive Header zu posten.

Zitat:
Allerdings reicht mir eine einfache Plausibilitätskontrolle mit positivem Ergebnis, um erst einmal Authentizität anzunehmen. Das Interview enthält nichts derart Überraschendes, dass ich Grund zu Zweifeln hätte.

Und noch mal. Ich behaupte nicht, es wäre ein Fake. Ich behaupte jedoch auch nicht, es wäre echt. Ich überlasse jedem selbst, wie er das beurteilt.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2009, 21:34 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Und worauf willst Du noch raus?

Auf Folgendes:

> Es ist keine Kunst, E-Mails inklusive Header zu posten.

Es ist auch keine Kunst, Email-Header zu fälschen. Erst recht nicht für jemanden, der den Aufwand betreibt, eine Email samt Signatur plausibel zu fälschen.

> Ich behaupte nicht, es wäre ein Fake. Ich behaupte jedoch auch nicht, es wäre echt.

Es kann aber nun mal nur eines von beiden sein.

> Ich überlasse jedem selbst, wie er das beurteilt.

Und wie beurteilst du das?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2009, 01:30 Uhr

mausle
Posts: 92
Nutzer
I sag net so ond i sag net so, net dass nocher oiner sagt
i haet so odr so gsagt.

Übersetzung auf Wunsch.

ciao


[ Dieser Beitrag wurde von mausle am 20.09.2009 um 01:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2009, 10:17 Uhr

Darkfleed
Posts: 122
Nutzer
@ Maja
Ich habe die E-Mail von Aron Digulla am 05.05.09 abgesand um 21:24 bekommen. die E- Mail Addresse lautet *** E-Mail entfernt (cg) ***
Wenn Du nicht glaubst das sie nicht echt ist, dann frag dort nach wo sie geschrieben wurde. Im Gegensatz zu Dir, kümmert es mich noch ein bisschen was mit dem Amiga in Zukunft passiert.


[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 20.09.2009 um 17:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2009, 17:21 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Es ist auch keine Kunst, Email-Header zu fälschen. Erst recht nicht für jemanden, der den Aufwand betreibt, eine Email samt Signatur plausibel zu fälschen.


Hoppla, verzettel Dich bloß nicht. Das könnte man durchaus auch als Unterstellung verstehen. ;)

Zitat:
Es kann aber nun mal nur eines von beiden sein.

Richtig.

Zitat:
> Ich überlasse jedem selbst, wie er das beurteilt.

Und wie beurteilst du das?


Wozu sollte ich das beurteilen? Ich habe nicht vor, etwas zu tun, wofür ich ein Okay von Aaron Digulla brauchen würde. Wer aber meint, es unbedingt beurteilen zu müssen, der möge das vom Urteil anderer unabhängig tun.


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2009, 17:24 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Darkfleed:

Bist Du des verstehenden Lesens mächtig? Dann lies es nochmal:
Ich behaupte nicht, es wäre ein Fake.

Also lass Dich von Andreas Wolf nicht so verunsichern.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2009, 18:16 Uhr

Darkfleed
Posts: 122
Nutzer
@Maja:Zitat:
In diesem Thread wurde etwas gepostet, dass wie ein Interview mit Aaron Digulla aussieht. Sorry, ohne jeden zweifelsfreien Hinweis auf Echtheit ist es nicht mehr als das.

Dann knapp zwei Seiten wigelwogel. Du meinst hier, es gibt keinen zweifelsfreien Hinweis das es echt ist, aber es ist kein Fake. Was ist es dann? Dafür gab ich die Eckdaten für das eventuelle nachrecherchieren der Echtheit des Mails. Das kannst Du machen oder nicht. Fakt ist, es ist Echt. Fakt ist, das sogar der Weg bis zur E-Mail im (amigalebeneinhauchen) Thread aufgeführt wurde, wo ich auch mit Armin Wolf in Diskussion kam (richtige E-Mailadresse). Fakt ist, das Du dich damals schon gegen AROS gestellt hast.
Fakt ist, daß diese Diskussion nichts zum Thema beiträgt. Aros ist nur ein kleiner Aspekt von Amiga. Der böserweise auf PC läuft.

@Andreas Wolf: Warum verunsicherst Du Maya so? :D Ich erkenne das Du das nicht nur mit mir machst. :D :D :D :D :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2009, 19:15 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Darkfleed:

Auch wenn das offenbar nicht in Dein Denkmuster passt. Ich habe mich weder hier noch sonstwo gegen AROS gestellt. Ich habe nur eine andere Meinung über die Sinnhaftigkeit einer AROS-Heft-CD als Beilage zu reinen PC-Magazinen zum jetzigen Zeitpunkt. Und es ist mitnichten so, als würde ich damit allein dastehen, wie Beiträge anderer User in diesem und dem anderen Thread zeigen. Ebenso gibt es aber auch genug Leute, die Dir beigepflichtet haben. Wir haben hier also zwei Meinungen zu einem Thema, die beide von mehreren Personen vertreten werden. Das soll vorkommen. Genau genommen habe ich noch nie erlebt, dass zu einem Thema mal alle ohne Wenn und Aber einer Meinung waren. Ich frage mich, was Dein Problem ist. Wenn jemand nicht Deiner Meinung ist, ist er damit noch lange nicht gegen Dich persönlich. Lass Dich mal nicht so sehr von Vorurteilen leiten, denn...

Zitat:
Aros ist nur ein kleiner Aspekt von Amiga.
Richtig. Nichtsdestotrotz hat es seine Daseisberechtigung. Schon deswegen, weil es Leute gibt, die Spaß daran haben. Bei der Entwicklung und bei der Nutzung. Denn das ist es, was ein Hobby ausmacht: Der Spaß daran.

Zitat:
Der böserweise auf PC läuft.
Das ist totaler Quatsch und trifft bei mir erst Recht auf taube Ohren. Zu Deiner Information. Ich bin 46 Jahre alt. Mir steht schon lange nicht mehr der Sinn danach, für ein Betriebssystem zu Missionieren, Computer oder CPUs als geeignetes Mittel zu betrachten, die Menschheit zu läutern. Aus dem Alter bin ich raus. Ich habe schon vor langer Zeit alle Amigas verkauft. Hauptsysteme sind ein Desktop mit Windows Vista und ein Netbook mit Windows XP. Dazu beschäftige ich mich aus Interesse mit WinUAE (Cloantos Amiga Forever) und - Du wirst staunen - AROS zum Experimentieren. Und nun erkläre mir mal, weshalb ich etwas gegen AROS haben sollte. Auf die Argumente bin ich gespannt.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 20.09.2009 um 19:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 00:46 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Das könnte man durchaus auch als Unterstellung verstehen.

Ja, wenn man Schwierigkeiten mit verstehendem Lesen hat.


> wo ich auch mit Armin Wolf in Diskussion kam

;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 07:15 Uhr

Darkfleed
Posts: 122
Nutzer
@Andreas_Wolf: Sorry Hatte mit nen Armin wo anders eine Diskussion
:glow: :glow: :glow:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 12:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Ja, wenn man Schwierigkeiten mit verstehendem Lesen hat.


Na das kommt grad vom Richtigen. :)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 18:53 Uhr

Holger
Posts: 8025
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Naja, du bist ja auch nicht gerade die Zielgruppe für die Klicki-Bunti-Super-Vollversionen-40-TERABYTE-DATEN!!!!-Heft-DVDs.

Darum ging's ja nicht. Es ging darum, dass die Zielgruppe der Klicki-Bunti-Super-Vollversionen-40-TERABYTE-DATEN!!!!-Heft-DVDs natürlich diese Hefte mit DVDs kauft, aber nicht zwangsläufig alles ausprobiert.

Ich weiß, manchmal gerät man an Windows-Rechner, die den Eindruck erwecken, dass der Besitzer tatsächlich alles installiert, was er in die Finger bekommt, dennoch hat auch für ihn der Tag nur 24 Stunden...

Zitat:
Dass man jeden Käse an Normalbürger verkaufen (!) kann, haben Zeta und der RTL-Shop eindrucksvoll bewiesen - es muss nur irgendwie "cool" sein. Von Zeta ("virenfrei!", "superschnell!", "der Underdog ist zurück!" usw.) ist AROS nun wirklich nicht sooo weit weg.
Wenn man Aros in dieser Form einzeln bewerben würde, könnte man das vielleicht erreichen. Das ist aber ein völlig anderer Sachverhalt, als das Beilegen auf einer Heft-DVD.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2009, 22:40 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Na das kommt grad vom Richtigen.

q.e.d.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2009, 21:40 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Ob sich nun durch die Beendigung des Rechtsstreits zwischen Hyperion und Amiga Inc. endlich eine Wende im Amiga-Sektor vollziehen wird?

Ärgerlich finde ich, dass von unserem Betriebssystem (das ja nun scheinbar doch in größerem Umfang weiterentwickelt werden soll) kaum noch in der IT-Welt Notiz genommen wird. Beispiel gefällig? Nun in diesen Tagen ist Windows 7 released worden. Focus ist bei dieser Gelegenheit mal auf Windows selbst sowie alternative Betriebssysteme eingegangen:

http://www.focus.de/digital/computer/betriebssysteme-alternativen-zu-windows-7_aid_446750.html

Merkt Ihr was? Klar, AmigaOS wird nicht mal mit einer Silbe erwähnt.

Mittlerweile wäre es mir als ehemaliger Hardcore-68k und PPC-Fan sogar egal, ob AmigaOS auf einer reinen x86-Plattform weiterlebt - Hauptsache, es geht IRGENDWIE weiter! AmigaOS hinkt zwar von den gebotenen Funktionen her Windows mittlerweile hinterher, aber dennoch ist das Look-and-Feel weiterhin besser. AmigaOS 4.x hat eine Daseinsberechtigung.

Sollte Hyperion tatsächlich AmigaOS 5.0 auf den Markt bringen, dann muss dieses Betriebssystem endlich in der IT-Welt Erwähnung finden.

Warten wir mal ab, was gemäß "Quo vadis, Amiga im Jahr 2010" an Änderungen eintritt.....
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.02.2010, 20:22 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Natürlich wäre es derzeit Käse, AROS auf eine Heft-CD zu packen - das hätte
> eher abschreckende Wirkung.

Viereinhalb Monate und eine Icaros-Version später ist es dann so weit:

http://vmwaros.blogspot.com/2010/02/icaros-flies-on-pc-professionale.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2010, 20:57 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Schade, keinerlei Feedback mehr - weder in die eine noch in die andere Richtung.

Nun schreiben wir schon das Jahr 2010 und der Amiga-Markt existiert noch immer in der gewohnten Form (natürlich bei weiterhin schwindender User-Zahl).

Nach wie vor bohrt die Frage in mir, ob es nicht einen Markt für ein alternatives Betriebssystem in der PC-Welt gäbe. Aber angesichts der Tatsache, dass Windows 7 nach dem astreinen Vista-Flop nun hochgelobt angepriesen wird (und in der Tat deutlich besser ist als der Vorgänger) und über Funktionen verfügt, die zugegebenermaßen das Leben ziemlich vereinfachen, wird die Frage wieder im Keim erstickt.

Davon abgesehen, bin ich der festen Überzeugung, dass die Wirtschaftskrise ihr Übriges dazu beigetragen hat, den Amiga-Markt im Dornröschenschlaf verweilen zu lassen. Ja, auch ich glaube, dass der Amiga, sein Markt oder sein Betriebssystem kaum wesentlich weiter gekommen wären, wenn die Krise nie stattgefunden hätte. Aber bedingt durch die Anspannung auf den Finanzmärkten wurde wirklich das letzte Fünkchen Entwickler-Euphorie zum Erlöschen gebracht. Zwar bestand der Amiga-Entwickler-Markt schon seit langer Zeit weitestgehend aus "Freiberuflern" oder "ehrenamtlichen Programmierern", aber den Luxus, seine Zeit in ein System wie unseren geliebten Amiga zu stecken, kann sich heutzutage kaum noch jemand leisten.

Für den Amiga ist seit 1994 irgendwie alles dumm gelaufen. Nun befinden wir uns 16 Jahre weiter und nutzen teilweise noch immer Systeme von damals..... Aber genau das macht den Reiz aus - wir arbeiten mit einem rustikalen System und empfinden noch immer Freude dabei. :D
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2010, 21:57 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:


Für den Amiga ist seit 1994 irgendwie alles dumm gelaufen. Nun befinden wir uns 16 Jahre weiter und nutzen teilweise noch immer Systeme von damals..... Aber genau das macht den Reiz aus - wir arbeiten mit einem rustikalen System und empfinden noch immer Freude dabei. :D
--
----------------------------------------
eye-BORG

Das stimmt nicht ganz, das wir die selben Systeme von damals benutzen.
Ich habe schon seit über ein Jahr zusätzlich zum A4000T ein SAM mit OS4.1, das ist ganz
anders als ein A4000T.
tploetz

:boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2010, 00:47 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Nun befinden wir uns 16 Jahre weiter und nutzen teilweise noch immer Systeme
> von damals.....

"Teilweise" werden "Systeme von damals" wohl noch sehr lange genutzt werden. Ich jedenfalls bin vor ca. 7 Jahren von OS3 (A4000-040/PPC) auf MorphOS umgestiegen (erst Pegasos I und seit vergangenem Oktober Mac mini G4) und damit meiner Meinung immer noch irgendwie bei "Amiga" i.w.S. Bisher habe ich diesen Schritt nicht bereut.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.04.2010, 12:02 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Naja, irgendwie habt Ihr ja Recht. Auch an einem System mit MorphOS kann sich das Amiga-Feeling einstellen. Es ist eben immer eine Frage der individuellen Perspektive.

Ich habe Unmengen an alter Amiga-Hardware bei mir gelagert und werde leider aus Platz- und Zeitnot einige Dinge veräußern müssen, so weh es mir auch tut.

Ich habe mehrere Amiga 2000 und zig A500-Boards, jedoch fehlt langsam der Platz, um das alles dauerhaft zu lagern. Ich hatte mir vorgenommen, dass ich "irgendwann" mal herumbastele und mich der Hardware widmen würde. Aber dieser Zeitpunkt scheint nicht mehr zu kommen...

Meinen beiden hochgerüsteten A1200-Towern werde ich weiterhin treu bleiben, obgleich ich sie nur noch selten nutze. Weitere Investitionen in Amiga werde ich wohl nicht mehr tätigen. De facto gibt es auch keinerlei Hardware am Markt, die meinen A1200ern neues Leben einhauchen und zeitgemäßes Arbeiten ermöglichen würde.

So bleibt weiterhin nichts als das Schwelgen in alten Tagen, als der Amiga noch eine Zukunft hatte und man stolz war, einer der Amiganer zu sein (was ich bis heute bin).

Schade, dass viele mittlerweile den Namen "Amiga" überhaupt nicht mehr kennen. Der Generationenwechsel scheint perfekt...
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.04.2010, 13:18 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
Schade, dass viele mittlerweile den Namen "Amiga" überhaupt nicht mehr kennen. Der Generationenwechsel scheint perfekt...


Da bin ich irgendwie inzwischen froh drum. Die meisten denken/dachten bei "Amiga" an Spielkonsole a la A500 und das wars. Mehr wahr eigentlich nicht mehr drüber bekannt. Da wurde mann eher ausgelacht oder, wenn man Glück hatte, eher belächelt. Das wars. Also vorallem nach den glorreichen 80er, zu der der Amiga noch was besonderes war und der Standard-PC eine sündhaftteure Piepskiste.

Der Amiga halt seit langem vorallem eine Freakkiste. Für die, die die gute alte Zeit mitgemacht haben eine tolle Kiste, für alle anderen ein Haufen überteuerter Sondermüll. Ist einfach so.

Wenn aus dem Amiga wirklich wieder was werden soll, dann eher als schlankes und schnelles Betriebssystem auf Standardhardware. Aber vermutlich wird das dann höchstens so wie Zeta. Aber eigene Hardware... hm... Schön wäre, aber das ist inzwischen wohl wirklich nur noch Wunschdenken, wenn selbst Firmen wie Apple das schon aufgeben, dann sagt das wohl schon alles.

Vielleicht übergangsweise sowas wie Amithlon und dann nativ. Alles anderen ist wohl Wunschdenken. Leider.
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.04.2010, 17:25 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> De facto gibt es auch keinerlei Hardware am Markt, die meinen
> A1200ern neues Leben einhauchen und zeitgemäßes Arbeiten ermöglichen
> würde.

So eine Hardware würde auch keinerlei technischen Sinn ergeben. Oder welche Rolle sollte bei so einer Erweiterung der A1200 selbst noch spielen, außer der elektrischen Verbindung zwischen Netzteil und Erweiterung?


> Aber eigene Hardware... hm... Schön wäre, aber das ist inzwischen
> wohl wirklich nur noch Wunschdenken, wenn selbst Firmen wie Apple das
> schon aufgeben, dann sagt das wohl schon alles.

Apple hat trotz Intel-Switch nach wie vor eigene Hardware, nur eben mit Intel-CPU statt PowerPC:

http://www.apple.com/de/getamac/whichmac/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.04.2010, 19:25 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Wenn ich die gegenwärtige Situation korrekt interpretiere, dann wird in 2010 die "Quo Vadis?"-Frage wohl unter anderem mit dem X1000 beantwortet, oder sehe ich das falsch??

Wieso wird diesbzgl. eigentlich so wenig diskutiert? Ist das Forum doch schon so ausgetrocknet? :(
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.04.2010, 20:23 Uhr

xXSoul-Reaver-2006Xx
Posts: 732
Nutzer
Vielleicht weil X1000 noch nicht käuflich ist?
--
Bild: http://mypsn.eu.playstation.com/psn/profile/Andromeda-Gate.png

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.04.2010, 20:45 Uhr

tommysammy
Posts:
[Ex-Mitglied]
@xXSoul-Reaver-2006Xx:

Nun ja im Juni wird der X1000mit OS4.2 der Öffentlichkeit präsentiert.Dazu ist Timberwolf(Firefox ) auch fast fertig und lauffähig
Im Juli dürfte dann die nächste Präsentation in Essen anliegen(leider noch nicht offiziell bestätigt)
Im August ,falls es das Wetter es wirklich gut mit uns meint,werden die ersten X1000 käuflich erwerblich sein
--
SamFlex800/1GB/250GBHD/DVD-RW/Radeon9250 128MB/OS4.1
A1200T / BPPC 603e+ 240MHz/060 / 256MB FastRAM / Mediator LT4 / Voodoo3 16MB / OS3.9/OS4.0
VIP Member von http://www.amigaemuboard.net - Amiga still alive !!!

[ Dieser Beitrag wurde von tommysammy am 12.04.2010 um 20:46 Uhr geändert. ]

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.04.2010, 20:57 Uhr

eye-BORG
Posts: 1275
Nutzer
Hm, da bin ich ja wirklich mal gespannt. Ich lasse mich gern positiv überraschen, obgleich ich mir kaum vorstellen kann, dass irgendein Nicht-Amiganer überhaupt noch Notiz von dem System nehmen wird.

Man wird sehen, wie die Szene nach der Veröffentlichung des X1000 aufgemischt wird.

Mich haben nur die teilweise total niveaulosen Beiträge in Form der Kommentare bzgl. des X1000-Posters hier bei AN ein wenig schockiert. Wenn das ein repräsentativer Schnitt durch die Szene wäre, dann Gute Nacht...


--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.04.2010, 21:26 Uhr

tommysammy
Posts:
[Ex-Mitglied]
@eye-BORG:Hmmh laß dich nicht von den paar Trollen hier beirren,sind eh immer die gleichen.Der X1000 wird ein erfolg werden,da bin ich mir sicher

--
SamFlex800/1GB/250GBHD/DVD-RW/Radeon9250 128MB/OS4.1
A1200T / BPPC 603e+ 240MHz/060 / 256MB FastRAM / Mediator LT4 / Voodoo3 16MB / OS3.9/OS4.0
VIP Member von http://www.amigaemuboard.net - Amiga still alive !!!

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.04.2010, 21:59 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Sind da schon Preise bekannt?
--
wenn dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste << 20 21 22 23 24 -25- 26 27 28 29 30 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > Quo vadis, Amiga im Jahr 2008? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2018 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.