amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > A1200-Wiedereinstieg (Vorstellung) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

06.03.2014, 19:05 Uhr

JuernC
Posts: 24
Nutzer
Hallo, ich bin der Neue...

Habe kürzlich einen "neuen alten" Amiga 1200 von Petro erworben und steige 14 Jahre nach meinem Ausstieg aus der Amiga-Welt vorsichtig wieder ein. Im Moment ist der Rechner nur mit einer 4GB CF-Karte aufgerüstet, Turbo ist geplant, aber noch nicht gekauft. Momentan befasse ich mich vorrangig mit der softwareseitigen Aufrüstung: Mui und MWB sind Pflicht, und natürlich möchte ich das gute Stück WLAN-fähig machen.

Leider habe damals ich beim Wechsel zum Mac neben dem Amiga auch die gesamte Software verkauft, sodass ich nun Aminet plündern muss - momentan ein echtes Abenteuer, weil ich die Software noch mit dem Mac herunterladen muss, der natürlich keine Floppy mehr hat... Ich hänge also, doch das endet sicher, wenn meine externe Mac-Floppy ankommt. :smokin:

Um auf den Punkt zu kommen: Ich kann in nächster Zeit sicherlich einiges an Unterstützung gebrauchen, weil ein guter Teil des Amiga-Wissens sicherlich nicht mehr aus meinen Hirnwindungen hervorzuzaubern sein wird. Und dann werde ich sicherlich noch das eine oder andere Stück Hardware gebrauchen können. Spontan fällt mir ein Multisync Monitor ein, eine Turbokarte (mind. 68030), und bestimmt noch jede Menge mehr.

Ich hoffe also, dass ich hier (wieder) richtig bin und freue mich auf den Austausch mit Euch!

Gruß
JuernC

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.03.2014, 20:07 Uhr

huepper
Posts: 481
Nutzer
Willkommen zurück, möge das Fieber mit dir sein. :D

Dich in dem jetzigen Zustand des Rechners schon mit der Software zu befassen,
dürfte ziemlich fad sein, da ja nur 2MB ChipRAM sowie "nur" 14MHz 68EC020 vorhanden sind.
Man kann da zwar das ein oder andere machen, aber wirklich spaßig ist das sicher nicht. :)

Daher gleich mal einige Tips, was du dir zulegen könntest, um dem Rechner etwas mehr Leben einzuhauchen.

Turbokarte:

http://www.vesalia.de/e_aca1232%5B8289%5D.htm <-- 68030@25 + 127+1 MB Ram --> 129,90¤

http://www.vesalia.de/e_aca1232%5B8122%5D.htm <-- 68EC030@40 + 127+1 MB Ram --> 159,00¤

FlickerFixer

http://www.vesalia.de/e_indivisionagamk2.htm <-- Anschluß von z.B. TFT möglich
--
Signatur ? hmm wo hab ich sie nur wieder ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 08:23 Uhr

fingus
Posts: 152
Nutzer
@JuernC:

Sehr cooles Projekt!

Ich empfehle Dir für deinen A1200 auf jeden Fall: WHD-Load.

Spiele auf SD- oder CF-Karte installieren und von dort starten.

Ich habe mir so einen Zock A1200 gebaut, mit eingebauten 4-Spieler-Adapter.

Wir treffen uns ein paar mal im Jahr im Partykeller vom Kumpel, dort wo alles angefangen hat im Freundeskreis mit Amiga geht es munter weiter, ein tolles Gefühl! :D

WIr zocken dann u.A. mit dem Vier-Spieler-Adapter z.B. Masterblaster (ein Bomberman-Clone) mit bis zu 5 SPielern (4 mit Joystick und einer mit Tastatur).

Oder machen Slam-Tilt Wettbewerbe.

Durch nichts zu ersetzen. Viele in meinen Freundeskreis spielen die alten Spiele auch lieber als diese neuen "Film Spiele", wo man sich erstmal stundenlange Tutorial ansehen muss.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 18:04 Uhr

JuernC
Posts: 24
Nutzer
Zunächst vielen Dank für die Antworten und die zum Ausdruck gebrachte Unterstützung. :)

Inzwischen bin ich einen Schritt weiter: Die Freundin wurde mit einer hübschen kleinen Turbokarte (68EC030/40MHz) plus Uhrenmodul aufgepeppt. Das Floppylaufwerk für den Mac trudelte heute ebenfalls ein, sodass ich mich heute Nacht an erste Kopierarbeiten machen kann.

Es geht also langsam weiter, und es macht wieder/immer noch viel Spaß, sich mit diesem Rechner zu beschäftigen! :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2014, 11:04 Uhr

MIG
Posts: 6
Nutzer
@JuernC:

Es ist doch immer wieder schön zu lesen, wenn sich wieder jemand mit den alten Eisen beschäftigt.
Zeitintensiv ist es, ja. Teuer kanns es schnell werden, auch ja. Aber es macht doch auch mächtig viel Freude!

Mit dem A1200 hast Du, meiner Meinung nach, die beste (Wieder)Einstiegsplattform in die Amigawelt gewählt. Wünsche Dir viel Spaß damit! Und wenn es klemmen sollte: Wir sind ja da ^^

Amiga bedeutet nicht nur Freundin sondern manchmal auch Zicke...gib ihr ne Chance, wenns nicht gleich auf Anhieb funktioniert :D
--
MIGs Yesterchips - YouTube Channel - yesterchips.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > A1200-Wiedereinstieg (Vorstellung) [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2018 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.