amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > ebay-Anbieter "collectors4life"? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Seiten: -1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

29.07.2014, 16:20 Uhr

cgutjahr
Posts: 2548
[Administrator]
Ich bin ja eigentlich kein großer ebayer, aber da ich meine Sammlung straffe und ein paar Lücken auffüllen will, bin ich die letzten Wochen regelmäßg in "Klassische Computer" unterwegs.

Die letzten zwei Tage wird diese Kategorie von einem Anbieter namens "collectors4life" gespammt, der Dutzende Angebote eingesetzt hat. Hauptsächlich Spiele, aber auch etwas Software oder mal ein originalverpacktes CD32-Joypad.

Dabei verlangt er Preise weit jenseits von gut und böse - "Hostages" für 279,99 Euro (man beachte die psychologisch geschickte Preisgestaltung!)? Und das ist bloß der Anfang. Ich glaube Spiele für unter 120 Euro hat er übehaupt nicht im Angebot.

Hat irgendjemand eine Vorstellung, was es damit auf sich hat? Man sieht das ja öfter, das Sachen mit Fantasiepreisen eingestellt werden - vermutlich in der Hoffnung, dass irgendein Depp vorbeikommt der es dringend haben will und zu viel Geld hat. Aber in dieser Menge? Macht das irgendeinen Sinn?
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
29.07.2014, 17:57 Uhr

huepper
Posts: 481
Das ist ein ganz bekannter Hochpreis-Einsteller.
Keine Ahnung ob der wirklich mal was verkauft hat, kanns mir nicht vorstellen.

Sinn macht das freilich nicht, ich frag mich auch, wie das mit den ganzen Gebühren läuft.
Ein großer Nachteil entsteht durch solche "Typen" natürlich für die Community, die Preise werden irgendwann daran "gemessen" bzw. steigen so langsam.


EDIT: wenn ich das Recht in Erinnerung habe, kommt er aus Nordhausen ?
Hab lang nix mehr gesucht o.ä.
--
Signatur ? hmm wo hab ich sie nur wieder ?

[ Dieser Beitrag wurde von huepper am 29.07.2014 um 17:58 Uhr geändert. ]
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
29.07.2014, 18:19 Uhr

o.eschi
Posts: 984
BastiBS ist ja auch hier im Forum Mitglied und er versucht es immer wieder. Es muss scheinbar noch genug Verrückte da draussen geben, die zumindestens ab und zu mal was bei ihm kaufen ...
--
Amiga User Rheinland
Sachberichte für Landschaftsgärtner
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
29.07.2014, 22:01 Uhr

AndreasM
Posts: 2454
Es gibt immer irgendwelche die das wohl kaufen. Sonst würde er es wohl nicht machen.

Gebühren... Aktuell läuft wieder ne Aktion für gewerbliche Verkäufer wo man ohne Einstellungsgebühren Festpreisangebote einstellen kann.
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Amiga Poster, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Roadshow, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
30.07.2014, 23:48 Uhr

KannNix!
Posts: 78
Hat irgendjemand eine Vorstellung, was es damit auf sich hat?

Nunja, er verdient jede Menge Geld damit. Ich denke mal das jeder "Normalverdiener" dabei weinen würde für so wenig "Arbeit" soviel Geld zu bekommen. Nach den Bewertungen hat er im letzten Quartal 2013 knapp 5000 Euro Umsatz gemacht bei knapp 30 verschickten Spielen. Für 2-3 Stunden Arbeit (Auktionen reinstellen und Artikel verschicken) nicht schlecht. Wenn man jetzt noch bedenkt das nur jeder zweite bewertet, könnte man von knapp 10.000 Euro ausgehen.
Im Januar hatte er sogar fast 7.000 Umsatz gemacht, mit 5 verkauften Spielen.

Kann man nur sagen Respekt auch wenn etwas Glück auch immer mitspielt die richtigen Spiele ankaufen zu können. Wobei manche nicht einmal wissen was sie auf dem flohmarkt verramschen :)

dass irgendein Depp vorbeikommt der es dringend haben will und zu viel Geld hat. Aber in dieser Menge? Macht das irgendeinen Sinn?

Für sein Konto macht es Sinn / kann man ja an den Bewertungen sehen. 8)
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 08:18 Uhr

Thore
Posts: 2266
Hab mal bisschen recherchiert. Er scheint selbstständig zu sein, also kein Angestellter einer Firma.
Die Preise sind allerdings oft höher als 200% des Normalwertes und daher als Wucher einzustufen.

Bei den Produktbeschreibungen "Originalverpackung" wäre ich sowieso skeptisch. Nach den anderen Produktbildern sind bei ihm zwar die Spiele dabei, aber ich hab auch schon mitbekommen, daß es Anbieter gab, die dann wirklich nur die Originalverpackung ohne Inhalt für teures Geld verkauft hatten.

Auf jeden Fall Preise vergleichen. Meistens kann man bei Basti das Komma um eine Stelle nach links verschieben, um einen realistischen Preis zu bekommen.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 10:21 Uhr

Goja
Posts: 277
Der Gewinn relativiert sich wenn eigene Sachen von zweit- dritt- oder viert-accounts nur zum Schein gekauft werden.
Das ist bei einigen Verkäufer gängige Praxis um den Preis in gewünschte Höhen zu treiben, oder die Bewertung zu verbessern.

--
http://www.baud.de Amiga A4000T MC68060RC50 PPC604E@233Mhz 274Mb OS3.9 & OS4.0
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 12:51 Uhr

Thore
Posts: 2266
Er bietet auch die englische Version von Giana Sisters an. Gebraucht! Zum Schnäppchenpreis von 2499,99 Euro.
Kann man das überhaupt ernst nehmen? Sind die Angebote nicht eher nur Spaßangebote?
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 14:47 Uhr

cgutjahr
Posts: 2548
[Administrator]
Zitat:
Original von Thore:
Er scheint selbstständig zu sein, also kein Angestellter einer Firma.

Die meisten Angebote, die ich gesehen habe, sind vormittags platziert worden. Angestellter scheidet damit sowieso aus (vielleicht Beamter? ;) )

Zitat:
Kann man das überhaupt ernst nehmen? Sind die Angebote nicht eher nur Spaßangebote?
In der Menge? Komischer Spaß.

Andreas' Hinweis, dass das Einstellen solcher Angebote derzeit Gebührenfrei ist, macht schon Sinn - einfach mal probieren, wenn sich ein Spiel für 150 Euro verkauft hat sich die Arbeit vielleicht schon gelohnt.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 15:27 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nicht Beamter. Er hat in einem Internetprofil bei Beruf "Selbstständig" angegeben ;)

Ja das mit der Gebührenfreiheit man stimmen, aber ich würde nicht mehr als 15 Euro für Giana Sisters blechen :D Die Verhältnismäßigkeit ist zu krass. Vielleicht ist er Millionär und hat jeglichen Bezug zu Warenwerte verloren? :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 16:20 Uhr

softwarefailure
Posts: 37
Nun, die Erstauflage von Giana Sisters (die nach Nintendos Klage nach wenigen Tagen aus den Regalen verschwand und vermutlich geschrottet wurde) ist ja in der Tat der holy grail unter den Amiga-Spielen. Ist ultraselten und hat vor ein paar Wochen bei ebay tatsächlich über 1200 Euro gebracht (Startpreis war 1 Euro). Die hier angebotene UK-Ausgabe ist wohl auch selten, aber hat IMHO keinen großen Sammlerwert, da es nicht die Erstausgabe ist. Außerdem ist das Cover hässlich :)
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 18:03 Uhr

AndreasM
Posts: 2454
Zitat:
Original von cgutjahr:
Andreas' Hinweis, dass das Einstellen solcher Angebote derzeit Gebührenfrei ist, macht schon Sinn - einfach mal probieren, wenn sich ein Spiel für 150 Euro verkauft hat sich die Arbeit vielleicht schon gelohnt.


Ich hab diese Woche über 50 verschiedene Festpreisangebote bei Ebay eingestellt. Das ist nen Aufwand von ner viertel Stunde gewesen. Recht viel Arbeit gibts da eigentlich nicht.
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Amiga Poster, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Roadshow, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 22:53 Uhr

_PAB_
Posts: 3013
Nun, "Wucher" ist in Deutschland (zurecht) verboten.
Man kann das ja einfach mal bei eBay melden, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht.
Illegale Aktivitäten muss (und will) eBay unterbinden.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
31.07.2014, 23:13 Uhr

KannNix!
Posts: 78
Zitat:
Original von _PAB_:
Nun, "Wucher" ist in Deutschland (zurecht) verboten.
Man kann das ja einfach mal bei eBay melden, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht.
Illegale Aktivitäten muss (und will) eBay unterbinden.


Dann schau dir mal an was unter Wucher fällt. § 138 BGB

Seine Angebote jedenfalls nicht weil du nicht dazu "gezwungen" wirst wie z.b. bei Krediten der Zins.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 08:08 Uhr

Thore
Posts: 2266
Ja gut, man ist nicht gezwungen. Aber die Preise wären selbst für Sammlereditionen recht hoch.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 08:50 Uhr

AndreasM
Posts: 2454
Zitat:
Original von _PAB_:
Nun, "Wucher" ist in Deutschland (zurecht) verboten.
Man kann das ja einfach mal bei eBay melden, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht.
Illegale Aktivitäten muss (und will) eBay unterbinden.


Ich weiß ned so ganz was daran illegal oder Wucher sein soll.

Gerade auch weil es sich um Sammlerstücke handelt bzw. nicht mehr normal erhätliche Stücke.

Es mag einen nicht gefallen, aber eine generelle Preisbindung haben wir in Deutschland Gott sei dank nicht.

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Amiga Poster, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Roadshow, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 09:33 Uhr

Thore
Posts: 2266
Illegal ists nur, wenn Du keine Wahl hast (Miete, bestimmte Entfernung zum nächsten Anbieter, Verträge, ...) Aber Wucherpreise sind es dennoch.
Die 1987 Version für C64 geht so mit zwischen 100 und 200 über den Tisch. Für jemand der einfach das Spiel spielen will, ist auch das schon zu viel.
In der Beschreibung sind keine Hinweise auf Sammlerstücke, Jahrgang oder sonstwas, nur "UK Version originalverpackt". Davon gibts auch Versionen die keine 1000 Euro wert sind.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 11:20 Uhr

_PAB_
Posts: 3013
Ok, Leute, jetzt liegt ihr aber gravierend falsch, denn "Zwang" ist keineswegs die Voraussetzung für Wucher. Wer also das BGB zitiert, sollte besser mal selbst nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wucher#Zivilrecht
Denn da wird wie folgt aufgelistet:
"[...] unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen [...]"
In sofern ist das Angebot tatsächlich illegal, da es mindestens die "Unerfahrenheit" oder den "Mangel[s] an Urteilsvermögen" ausnutzt.

Und im übrigen gibt es auch noch die Sittenwidrigkeit:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sittenwidrigkeit_%28Deutschland%29


[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 01.08.2014 um 11:23 Uhr geändert. ]
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 11:26 Uhr

Thore
Posts: 2266
Dann sind Benzinpreise, Goldpreise etc auch alles illegal.
Denn diese werden willkürlich festgelegt unter dem Deckmantel von Börse, und wir Kunden sind alle in einer unwissenden Lage und unerfahren mit den Kursverläufen :)

Naja wie dem auch sei. Daß die Preise zu hoch sind, da sind sich sicher alle einig.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 11:27 Uhr

AndreasM
Posts: 2454
@_PAB_:

Ganz so einfach ist es nicht. Um irgendetwas illegales zu unterstellen muß man grundsätzlich erst einmal festlegen was denn ein normaler Preis dafür wäre.

Und wie will man das machen, gerade bei Gebrauchtware die auch noch selten zu haben ist (Als Beispiel mal Giana Sisters)?

Und einfach zu sagen das jemand anderes den gleichen Artikel zu einem viel niedrigeren Preis verkauft... das reicht nicht aus.
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Amiga Poster, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Marblelous, Desert Racing, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage, Roadshow, Scene Archives...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 11:58 Uhr

Bjoern
Posts: 1634
@_PAB_:

Wann wäre es illegal auf einem Flohmarkt ein Preischild von 4000.- auf eine alte Vase zu kleben? Wer unterscheidet da zwischen materiellem (der lächerlich niedrig ist in diesem Fall) und idellem Wert?

Grüße,
Björn
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 22:20 Uhr

KannNix!
Posts: 78
Zitat:
Original von _PAB_:
Ok, Leute, jetzt liegt ihr aber gravierend falsch, denn "Zwang" ist keineswegs die Voraussetzung für Wucher. Wer also das BGB zitiert, sollte besser mal selbst nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wucher#Zivilrecht
Denn da wird wie folgt aufgelistet:
"[...] unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen [...]"
In sofern ist das Angebot tatsächlich illegal, da es mindestens die "Unerfahrenheit" oder den "Mangel[s] an Urteilsvermögen" ausnutzt.

Und im übrigen gibt es auch noch die Sittenwidrigkeit:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sittenwidrigkeit_%28Deutschland%29


[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 01.08.2014 um 11:23 Uhr geändert. ]


Versuche das mal Sotheby’s, ebay oder jeden anderen Auktionhaus zu erklären, ist da nicht bei jedem zweiten Gebot eine Willensschwäche (weil ich es unbedingt ahben möchte)? :D

[ Dieser Beitrag wurde von KannNix! am 01.08.2014 um 22:25 Uhr geändert. ]
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
01.08.2014, 22:50 Uhr

_PAB_
Posts: 3013
Wie der Wikipedia-Artikel bereits sagt, wäre es Wucher, wenn z.B. der Preis mehr als ca. doppelt so hoch ist, wie der Markt-Durchschnitt.

Auf Benzinpreise, unheimlich teure Ming-Vasen und Superbananen trifft das natürlich in der Regel nicht zu, selbst bei Versteigerungen, weil es ja immer noch eine andere Person gibt, die zumindest einen ähnlich hohen Preis geboten hat, aber dann kurz vor dem Schlussgebot ausgestiegen ist. Illegal würde z.B. eine Versteigerung dann, wenn ein Strohmann die Preise hochbietet - übrigens ist es auch bei eBay untersagt Strohmänner auf die eigenen Angebote bieten zulassen.

Wer sich hier über diese hohen Preise eines Anbieters auslässt, könnte es ja wenigstens mal bei eBay mit einer entsprechenden Meldung versuchen. Das würde vermutlich mehr bringen.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
02.08.2014, 12:10 Uhr

Pfau_thomas
Posts: 71
Die Amiga Hardware zu dieser Zeit Vom Amiga 1000-4000er und Zubehör Software Und Hardware usw. war damals sehr Hochwertig aber auch teuer.
Wenn man bei Ebay reinschaut dann wird der Amiga 4000 z.B. höher gehandelt als sagen wir mal ein vergleichbarer Apple Macnitosh Quatra .

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
02.08.2014, 14:55 Uhr

cgutjahr
Posts: 2548
[Administrator]
Zitat:
Original von Pfau_thomas:
Wenn man bei Ebay reinschaut dann wird der Amiga 4000 z.B. höher gehandelt als sagen wir mal ein vergleichbarer Apple Macnitosh Quatra .

Das hat nichts damit zu tun, dass Amigas "hochwertiger" waren, sondern schlicht damit dass es mehr Retro-Amiga-User gibt als Retro-Macintosh-User.

Mehr Nachfrage, höhere Preise.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
02.08.2014, 16:39 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[User gesperrt]
Vielleicht gibt es aber auch ein größeresAngebot an Gebraucht-Macs.

größeres Angebot ---> niedrigere Preise.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
03.08.2014, 11:22 Uhr

ton
Posts: 594
Eines solltet ihr nicht vergessen. Es gibt einen sogenannten Sammlerwert den man nicht mit dem normalen Marktwert vergleichen kann. Es gibt Sammler die Unsummen ausgeben, wo man nur den Kopf schüttelt, da man es nicht versteht. Auch wenn sich der Marktpreis oft nach Angebot und Nachfrage richtet.
Am Ende ist es jedem selbst überlassen, ob er für ein Amigaspiel 10, 50, oder 100 Euros ausgibt. Entweder ist der Preis zu übertrieben in verkennung des wirklichen Wert, er richtet sich an Sammler oder es sind halt Mondpreise und hofft auf einen Dummen der es kauft. Unwissenheit ist wieder so eine Schutzbehauptung. Jeder ist, denke ich mal, in der Lage oder willens Preisvergleiche zu recherchieren. Es sei, man ist zu bequem.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
03.08.2014, 16:52 Uhr

BastiBS
Posts: 321
Zitat:
Original von cgutjahr:gespammt
Schreibt derjenige, der andere schon oft wegen Preisdiskussionen belehrt hat.

Zitat:
Original von cgutjahr:Ich glaube Spiele für unter 120 Euro hat er übehaupt nicht im Angebot.
Doch, fast 200 Stück, aber warum sich die Arbeit machen.
--
"Nörgelst Du noch oder bist Du schon reich?"

SpastiPS
SpastiPS@arcor.de
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
04.08.2014, 12:47 Uhr

Thore
Posts: 2266
@_PAB_:
Die Preise sind keine Bieterpreise sondern vom Einsteller festgelegte Preise. Aber selbst bei Bieter-Preisen muss der Preis gewissen Regeln folgen, so hat ein Versteigerer erfolgreich geklagt, als sein Haus für 1 Euro 50 den Besitzer wechseln sollte. Für diesen Preis muss er es auch bei vollendeter Auktion nicht hergeben.

So wie ich das mitbekomm, kauft unser Freund hier die ebenfalls von so einem Händler, der "rare ware" verkauft. Dadurch erhöht sich natürlich der Preis (Marge höher um Gewinn zu erzielen)
Da er aber diese Spiele nicht konkret genug beschreibt (z.B. "nur 3 Stück weltweit" oder "vergoldete Edition", und man gebrauchte Spiele dieser Klasse für 5 bis 30 Euro bekommt, kann man Preistreiberei vermuten. Bei den originalverpackten denke ich, daß bis 50 Euro, je nach Spiel vll auch höher, drin sein können (wenn es keine spezielle Editionen sind).
Selbst ein echter Sammler kann hier nicht nachvollziehen, welche Editionen oder Versionen dort angeboten werden.

Ich habe dem Einsteller eine Mail geschrieben, dann werden wirs ja wohl demnächst erfahren ;)

[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 04.08.2014 um 13:00 Uhr geändert. ]
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]
04.08.2014, 14:52 Uhr

Thore
Posts: 2266
Antwort "Kontaktaufnahme nur über ebay". Sehr seltsamer Mensch. Als ob man sowas nicht direkt erklären kann.
Für mich bedeutet das nun auf jeden Fall: Finger weg.
[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

Seiten: -1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > ebay-Anbieter "collectors4life"?

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2018 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.