amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > Indivision AGA Mk2 CR [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

23.02.2017, 20:26 Uhr

njnnjn
Posts: 143
Nutzer
Hallo,

ich habe mal eine Frage zu der oberen Erweiterung. Darf ich mir diese Karte als Grafikkarte vorstellen? Weil sie 24bit Farbtiefe hat und auch eigenen Arbeitsspeicher (16MB)?
Ich dachte immer sie dient ausschließlich dazu dass man einen PC Monitor benutzen kann.
Wenn sie denn eine Art Grafikkarte ist, dürften damit ja auch die Spiele besser laufen. Irgendwie verstehe ich das grade leider nicht so wirklich und würde mich freuen wenn mir das mal jemand erklären könnte.
LG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.02.2017, 21:10 Uhr

cgutjahr
Posts: 2578
[Administrator]
Zitat:
Original von njnnjn:
ich habe mal eine Frage zu der oberen Erweiterung. Darf ich mir diese Karte als Grafikkarte vorstellen?

Ja und nein.

Die Indivision greift direkt am Lisa-Chip die (noch digitalen) Bildinformationen ab und versucht, sie in etwas zu konvertieren was auf modernen Fernsehern oder Monitoren brauchbar angezeigt wird. Das ist ihre eigentliche Funktion.

Da in der Firmware der Indivison noch etwas Platz war, hat man zusätzliche Gimmicks eingebaut - u.a. die Möglichkeit, neue Bildschirmmodi zu "erfinden". Dabei wird auf Amiga-Seite mittels spezieller Monitor-Treiber ein Video-Modus erstellt, der mit Boardmitteln normalerwerweise nicht sinnvoll darstellbar wäre - die Indivision erkennt diese Modi aber und sorgt dafür dass sie auf entsprechenden Monitoren korrekt angezeigt werden. Auf diese Weise sind auch sehr hohe Auflösungen möglich.

Zitat:
Wenn sie denn eine Art Grafikkarte ist, dürften damit ja auch die Spiele besser laufen.
Der Witz bei einer echten Grafikkarte ist ja, dass da ein modernerer Grafikchip zum Einsatz kommt der AGA reichlich alt aussehen lässt - Letzteres kommt bei 640x480 mit 32/64 Farben schon arg ins Schwitzen.

Bei der Indivision kommt aber weiterhin der gute alte AGA-Chipsatz zum Einsatz - die genannten neuen Bildschirmmodi sind also vielleicht für Screenshots und Produktwerbung ganz nett - aber wirklich nutzbar dürften die kaum sein. Selbst wenn man geduldig ist und beispielsweise die Workbench mit 800x600 auf einer Indivision für benutzbar hält - für Spiele taugt dieser Ansatz auf keinen Fall.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.03.2017, 12:00 Uhr

njnnjn
Posts: 143
Nutzer
ok,
dann danke ich dir erstmal für die info. dann kommt die karte wohl erstmal nicht für mich in frage... und es wächst die hoffnung auf nen bezahlbaren ng O:)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > 1. Amiga Classic und OS4 > Indivision AGA Mk2 CR [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2018 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.