amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > 3. AROS und Amiga-Emulatoren > WinUAE oder FSUAE -> AMD Ryzen CPU ausreichend ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

01.10.2017, 21:34 Uhr

RedBaron
Posts: 28
Nutzer
Hallo

Wie es schon im Titel steht, bitte ich um Auskunft
über die Performance von UAE und AMD Ryzen CPUs.

Bieten diese CPU ausreichende Performance für
die exakte Emulation unter Berücksichtigung der
möglichen Hardware-Beschränkungen ?

Als OS sollt MS Windows x64 oder Ubuntu Linux x64 eingesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

RedBaron

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2017, 19:49 Uhr

Robin
Posts: 1056
Nutzer
@RedBaron:
Für Ryzen sollte man alles was man über AMD-CPUs gelernt hat vergessen. Sie sind mehr als Konkurrenzfähig. Vor allem ist
der Threadripper auch eine Ryzen-CPU.

Ich mag leise Systeme und habe deswegen nur den 1700er eingebaut.

Performance ist ganz sicher kein Problem selbst mit meinem "kleinen" Ryzen.

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Desktop-Prozessoren--index/index/id/693/
bzw wenn es teurer sein darf
http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Enthusiasten-Prozessoren--index/index/id/1404/
--
(Bild) http://my.morphosi.net/
morphos

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2017, 20:58 Uhr

RedBaron
Posts: 28
Nutzer
@Robin:

Welche "Performance" erreicht der Ryzen 7 1700 in UAE
in welcher emulierten 68k CPU (020, 030,usw.) ?

MfG
RedBaron

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.10.2017, 15:07 Uhr

Bjoern
Posts: 1635
Nutzer
Die Ryzen-CPUs (egal welche) werden sich bei der Emulation zu Tode langweilen. Selbst ein alter Core2Duo übertrifft die Geschwindigkeit eines 060ers bei weitem. Benchmarks kann ich dir leider nicht liefern, will damit nur sagen dass du damit nichts falsch machen kannst.

Grüße,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2017, 12:54 Uhr

thomas
Posts: 7622
Nutzer
Wichtig zu verstehen ist, dass die Chips im Amiga so sehr miteinander verzahnt sind, dass die Emulation auch alles in einem Prozess tun muss. D.h. für die Emulation zählt besonders die Geschwindigkeit auf einem Kern, nicht die Anzahl der Kerne. Eine höhere Anzahl CPU-Kerne wirkt sich eher negativ auf die Geschwindigkeit jedes einzelnen Kerns aus.

Allerdings war UAE schon auf meinem ersten PC, einem AMD Athlon 1100 um vieles schneller als mein echter Amiga 4000 mit CSPPC. Ein Ryzen dürfte da mächtig Overkill sein.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2017, 14:32 Uhr

RedBaron
Posts: 28
Nutzer
Hallo

Vielen Dank für die konkreten Antworten.

Die Frage nach der Geschwindigkeit ergaben sich u.a. aus
folgenden Beiträgen:

FSUAE Performance

Zitate von Jared und Frode Solheim, Entwickler FSUAE:

What would be the average CPU speed to shoot for to handle the higher end Amiga’s? etc from Apple 500 and up to CD32 with FS-UAE?

Good question. You should try to make sure to get at least a dual-core CPU. And, you are also most interested in the max performance of a *single thread* when looking at benchmark scores. This page is good for that: https://www.cpubenchmark.net/singleThread.html. I believe a score of about 800+ is sufficient to run FS-UAE with 68000 emulation cycle-exact at full speed in V-Sync mode. You probably need at least 1000+ score on that page for cycle-exact 68020 emulation (CD32). Maybe 1200+ to be really sure. But take this advice with a grain of salt, it’s based on possibly faulty memory. And the higher performance, the better, obviously 🙂 (More likely to run well with other background tasks running, etc).

Laut der Seite
cpubenchmark.net/singleThread.html

hat der Ryzen 7 1700X einen Wert von 1951 Punkten
und als Alternative im gleichen Preissegment eine Core i7 7700K CPU
einen Wert von 2581 Punkten.

Die "Punkte Werte" geben eigentlich den Wert in den Benchmarks wieder
und eingeschränkt in Anwendungssoftware.

Ich habe den Ryzen 7 ausgewählt, da ich einen neuen Rechner zusammenstelle für 3D-CAD, CAM und virtuelle Maschinen
und deshalb überwiegend Software mit Multicore Unterstützung verwenden werde.

MfG
RedBaron

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2017, 16:43 Uhr

thomas
Posts: 7622
Nutzer
Ich denke, die Schlagworte hier sind cycle-exact und V-Sync.

Man muss sich halt überlegen, was einem wichtig ist. Wenn man wirklich jedes einzelne Pixel am Bildschirm mit der Lupe kontrollieren möchte, ob es sich da befindet, wo es hingehört, dann braucht das natürlich enorm viel CPU-Power und man bekommt das schlechtmöglichste Ergebnis, nämlich genau das was man an einem echten Amiga auch bekäme.

Wenn es aber wichtiger ist, ein Spiel tatsächlich zu spielen, dann kann man mit etwas weniger akkurater Emulation ein deutlich besseres Ergebnis bekommen. Besonders bei Spielen die von einer schnelleren 68K-CPU profitieren. Verkürzte Ladezeit; flüssiger Spielverlauf bei höchstmöglicher Detailstufe etc.




--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2017, 23:20 Uhr

Bjoern
Posts: 1635
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:
Wenn man wirklich jedes einzelne Pixel am Bildschirm mit der Lupe kontrollieren möchte, ob es sich da befindet, wo es hingehört, dann braucht das natürlich enorm viel CPU-Power und man bekommt das schlechtmöglichste Ergebnis, nämlich genau das was man an einem echten Amiga auch bekäme.


... Und ich glaube da liegt die CPU-Power eines Ryzens immer noch weit über der nativen Geschwindigkeit.
Fazit: Wenn du dich für die CPU entschieden hast (so wie ich es verstanden habe) hast du mehr als genug Geschwindigkeit für die Emulation mit WinUAE.

Grüße,
Björn

[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 06.10.2017 um 23:22 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2017, 19:25 Uhr

Murmel
Posts: 1419
Nutzer
Die Ryzen Cpu ist dann stark wenn die Software mehere Kerne anspricht.
Der Intel ist besser im Einzelcore, und meistens auch höher getaktet.

Wenn UAE nur einen Kern beansprucht, dann erklärt das die Punkte.

Und ich widerspreche das etwas schneller als 060er reicht. Für NEtsurf kann die Emu nicht schnell genug sein ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2017, 20:14 Uhr

RedBaron
Posts: 28
Nutzer
Hallo

Die von mir verwendete Software hat keine Probleme
einen 32 Core/ 64 Thread AMD Epyc Prozessor aus zulasten...

Deshalb ein Ryzen 7.
Die Hardware wird ohne hin angeschafft, dann kann die Hardware auch für UAE verwendet werden.

Zitat von Murmel:

"Und ich widerspreche das etwas schneller als 060er reicht. Für NEtsurf kann die Emu nicht schnell genug sein ;) "

Der Netsurf Browser Basiert auf der SDL-Bibliothek und hat als Anforderung "Requirements: ...for usable speed fast 68060 is required."

Netsurf 68k Readme

Unter anderem deswegen die Frage nach der Performance von UAE auf einer Ryzen CPU.

MfG
RedBaron



[ Dieser Beitrag wurde von RedBaron am 01.02.666 B.C um 20:37 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von RedBaron am 07.10.2017 um 20:44 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2017, 14:15 Uhr

thomas
Posts: 7622
Nutzer
Man kann sich natürlich auch extra dumm stellen.

Für ein Produktivitätsprogramm wie NetSurf würde man niemals eine zyklus-exakte Chipsatz-Emulation einstellen. Für solche Programme nutzt man nur das allernotwendigste an echter Hardware-Emulation und überlässt alles andere WinUAE mit den entsprechenden Treibern für AmigaOS. Dann ist WinUAE tausendmal schneller als ein echter 68060.

Cycle-Exact funktioniert ohnehin nur bei A500 oder A1200 in der jeweiligen Basiskonfiguration. Da läuft NetSurf gar nicht drauf.

Man muss sich natürlich etwas mit dem Emulator beschäftigen und die Emulation auf den jeweiligen Zweck abstimmen. Mit der Haltung "das ruckelt, also ist mein PC zu langsam" wirst du auch in zwanzig Jahren noch keinen geeigneten Prozessor bekommen.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ Dieser Beitrag wurde von thomas am 08.10.2017 um 14:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2017, 18:56 Uhr

RedBaron
Posts: 28
Nutzer
@thomas:

Vielen Dank für die präzise Erklärung.
Natürlich werde ich mich weiter mit den Einstellungen
und den dazu gehörenden Anleitungen befassen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2017, 23:07 Uhr

Bjoern
Posts: 1635
Nutzer
Zitat:
Original von RedBaron:
@thomas:

Vielen Dank für die präzise Erklärung.
Natürlich werde ich mich weiter mit den Einstellungen
und den dazu gehörenden Anleitungen befassen.


What? Du kaufst dir den Rechner mit der Ryzen-CPU und gut ist, das Thema wäre schon vorgestern erledigt gewesen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2017, 14:39 Uhr

RedBaron
Posts: 28
Nutzer
@Bjoern:

Ja und? Was willst du mir damit sagen ?
Ich habe mich bei Thomas für die Information bedankt,
die mir noch nicht bekannt war.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2017, 11:13 Uhr

RedBaron
Posts: 28
Nutzer
Edit:

Ich habe mir das Thema nochmal durchgelesen
und dann meine etwas widersprüchlichen Beiträge erkannt.
Der letzte Beitrag war auf Thomas bezogen.
Zu dem Zeitpunkt der Fragestellung hatte ich die Informationen noch nicht und habe mich nach Erhalt erst für die Ryzen R7 CPU entschieden.

Vielen Dank nochmal allen die geantwortet haben.

MfG
RedBaron

[ Dieser Beitrag wurde von RedBaron am 10.10.2017 um 11:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > 3. AROS und Amiga-Emulatoren > WinUAE oder FSUAE -> AMD Ryzen CPU ausreichend ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2018 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.