amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
.


Archiv 'Neues aus der Geschäftswelt'


01.Apr.2015



Amiga Games Inc. stellt Distribution von Amiga-Spielen ein (Update)
Seit September 2012 hatte Amiga Inc. bzw. ab Sommer 2013 Amiga Games Inc. in Blackberrys App-Store klassische Amiga-Spiele angeboten. Gewohnt großspurig war zum damaligen Zeitpunkt von geplanten "über 300 Titeln" und diversen mobilen Plattformen die Rede.

Inzwischen ist das Angebot im App-Store komplett verschwunden: Wo vor wenigen Tagen noch einige Dutzend Titel erhältlich waren, war zunächst nur noch Impossamole zu erwerben - inzwischen ist auch dieser Titel verschwunden, der Anbieter "Amiga" scheint nicht mehr zu existieren.

Der Grund für diese Änderung ist derzeit nicht bekannt, die Umstellung pünktlich zum Monatswechsel würde jedoch auf vertragliche Verpflichtungen bzw. ablaufende Fristen hindeuten - im Februar hatte Michael Battilana von Cloanto erläutert, dass Amiga Inc. keine Rechte an Kickstart bzw. der Workbench mehr besitzt und für seine Blackberry-Aktivitäten eine Lizenz von Cloanto erwerben musste.

Update: (02.04.2015, 19:45, cg)

Inzwischen ist auch der letzte Titel aus dem Shop verschwunden, der Anbieter "Amiga" scheint nicht mehr zu existieren. (cg)

[Meldung: 01. Apr. 2015, 20:50] [Kommentare: 11 - 04. Apr. 2015, 21:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
24.Mär.2015
Pascal Papara (ANF)


Emulation: Legale Bezugsquelle für die Cyberstorm-ROM-Datei
Wer AmigaOS 4.1 "Final Edition" im Emulator nutzen möchte, benötigt dafür neben diesem PowerPC-Betriebssystem sowie dem Kickstart-ROM und der Workbench von AmigaOS 3.1 auch das ausgelesene Turbokarten-ROM der CyberStorm PPC (vgl. Installationsanleitung).

Wer keine Cyberstorm PPC sein Eigen nennt, kann nun dennoch legal AmigaOS 4 in der Emulation laufen lassen: In Absprache mit dem Rechteinhaber, DCE, kann die ROM-Datei im IndieGO!-Appstore zum symbolischen Preis von 1 Euro erworben werden. Für Käufer des Computers AresOne sowie der Distributionen AEROS R3 und Aminux (USB-Stick-Version) übernimmt auf Anfrage Pascal Papara die Kosten. (snx)

[Meldung: 24. Mär. 2015, 19:44] [Kommentare: 59 - 04. Apr. 2015, 17:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Mär.2015
Pascal Papara (ANF)


App Store: Update des indieGO!-Client für alle Systeme
Der Hollywood-basierte Client für Pascal Paparas App Store "indieGO!" wurde aktualisiert (Screenshot). Er besteht zwei Teilen: Dem App Store-Browser und dem Download-Manager. Letzterer ermöglicht es, Downloads zu pausieren und auch nach mehreren Tagen wieder fortzusetzen.

Der Client läuft nun auch auf Auflösungen mit weniger als 800x600 Bildpunkten (z.B. EEEPC701) und ist insgesamt wesentlich schneller. Da im Moment aber noch umfangreiche Debug-Ausgaben getätigt werden, sei laut Papara noch "Luft nach oben". Die Download-Geschwindigkeit des Download-Managers wurde verdoppelt.

Die Änderungen im Detail:
  • Refactoring and optimization of the libServer module
  • Submit Bug Report : now reports if there was error submitting the reports
  • Change Mail Address : FIXED a bug that was not accepting the user's input
  • Many optimization a faster response in many time-critical sections This option can be disabled with the preference -> speedboost = 0
  • Added preference switch
  • Added pointer behaviours (busy mouse pointer for long operations)
  • Added the possibility to close the category requester with the ESC key
  • Font size reduced automatically in app name and app description if needed to let it fit in its available space. (magorium)
  • Now categories and items difference is more evident thanks to an overlay image on the category icons (see picture). (magorium)
  • Now the AppStore recognize if a previous session has not closed properly and ask to the user if he wish to submit a bug report with the previous session's log file, no additional informations from the user are required. (magorium)
  • Speed up of the app details window opening
  • download speed is now twice as fast
Für Entwickler kommerzieller Anwendungen wurde bisher eine Store-Gebühr von zehn Prozent des Verkaufspreises erhoben. Bei Entwicklern, die sich nach dem 1. März 2015 registriert haben, beträgt die Gebühr jetzt zwölf Prozent. Die zehn "erfolgreichsten" Anbieter - inklusive Entwickler von Freeware-Titeln - erhalten monatlich einen Gutschein über 10 Euro. (cg)

[Meldung: 20. Mär. 2015, 15:29] [Kommentare: 2 - 21. Mär. 2015, 19:16]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 -> ... 15 177 344

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2015 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.