amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 7 8 9 10 11 -12- 13 14 15 Ergebnisse der Suche: 423 Treffer (30 pro Seite)
[ujb]   Nutzer

20.06.2008, 03:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neue PPC-Hardware von TerraSoft
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von CarstenS:


Hinsichtlich der Beschränkung von Amiga OS 4 / MorphOS auf PPC und Single Core? Eine einigermaßen günstige Single-Core-Hardware, Komplettrechner mit 1,5 bis 2 GHz für unter 1000, besser unter 800, Euro.


Dann wird dir der MPC8610 ganz gut gefallen. Low cost, low power aber high performance. Das Ding zeigt, dass der e600 Core mit nem gescheiten Mem-Controller ordentlich was kann.
Vorraussichtlich sollte ein MPC8610 Komplettrechner in der Preisregion um 500 EUR liegen. Preislich und von der elektrischen Leistung etwa mit Atom/Nettop zu vergleichen. Aber in der Performance ist der 8610 dem Atom weit überlegen (kann Atom HDTV???).
Der 8610 ist IMHO das heißeste PPC-Eisen des CPU-Mittelfeldes seit vielen (etwa 10) Jahren. Mal sehen, ob diese Chance wenigstens ein wenig aufgegriffen wird - ich bin da einigermaßen optimistisch.
Asus hat mit dem Eee gezeigt, dass es einen Consumermarkt abseits von Windows gibt - dann kann es genausogut einen Consumermarkt abseits x86 geben (vorraussetzung Preis/Leistung stimmt, aber das tut sie bei den neuen SoCs (d.h. in diesem Kontext vor allem 8610 und 512*)von Freescale (und auch AMCC hat interssante Chips im Angebot)).
 
[ujb]   Nutzer

20.06.2008, 02:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neue PPC-Hardware von TerraSoft
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Maja:

[...]
Mit meinem Geld kann jeder tun und lassen was er will. Wer das vor anderen meint rechtfertigen zu müssen, ist meiner Ansicht nach seiner Entscheidung selbst nicht ganz sicher; [...]


Maja - heute aber besonders großzügig! Du musst es ja haben, wenn jeder mit *deinem* Geld tun & lassen kann was er will und sich nicht mal zu rechtfertigen braucht. Prima! Ich habe schon die ein oder andere Idee.
;-) SNCR
 
[ujb]   Nutzer

17.06.2008, 13:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: In USA möchte ein Provider kein Flat mehr sondern Volume Tarif
Brett: Get a Life

@Bogomil76:

Ich würde nur um ein paar EURs zu sparen niemals auf meine dedizierte Telefonleitung verzichten - das erscheint mir doch sehr nach Sparen am falschen Ende. Während es bei VoIP-Anbietern immer wieder zu Problemen kommt, hatte ich in all den Jahren noch nie Probleme* mit dem Telefon (mit DSL auch nicht).

*außer als einmal ein paar pfuschende Handwerker die Leitung in der Wand gekillt haben...

[ Dieser Beitrag wurde von [ujb] am 17.06.2008 um 13:49 Uhr geändert. ]
 
[ujb]   Nutzer

17.06.2008, 11:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wegen hoher Spritpreise nehmen die Amis mehr Bus und Bahn
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von AndreasM:
Wollte ich auch grad fragen.


Ich war mal in Florida und hab da festgestellt das die öffentlichen Verkehrsmittel wesentlich sauberer, das Personal um Welten freundlicher und vor allem alles pünktlicher ist.



Sauberer und punktlicher als wo? "Meine" Stadtbahn hatte in den letzten paar Jahren eigentlich fast nie Verspätung. Auch die DB/NWB ist *hier* sehr pünktlich. Sauber ist es eigentlich auch fast immer (außer an Bundesligasamstagen). Wüsste eigentlich kaum wie es besser ginge.
 
[ujb]   Nutzer

17.06.2008, 02:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vertrag von Lissabon gerät ins Wanken
Brett: Get a Life

@Andreas_Wolf:

Ach Andreas, "aus Zeiten vor der Aufklärung" muss nicht unbedingt epochal-temporal gemeint sein, sondern gesteshaltungsentsprechend. Die Aufklärung ist mehr oder weniger der ist-Zustand (bzw. die Basis) der (natur)wissenschaftlichen Forschung. Natürlich ist Aufklärung in einem Philosphielexikon viel enger umrissen, aber es geht hier nicht um einen Philosphiegeschichtsexkurs, sondern darum, dass das Bild 'Mensch<-> alle anderen Tiere' überholt ist und aus einer anthopozentrischen Sichtweise herrührt, die ohne die Aufklärung wohl kaum durchbrochen worden wäre. Darwin hätte ohne die Akzeptanz des Freidenkens durch die Aufklärung keine Chance auf Erfolg gehabt.

Zu deiner Frage wann die Aufklärung begonnen hat, die Epoche der Aufklärung hat wohl vor etwas mehr als 300 Jahren begonnen (ein wenig früher oder später, je nachdem was man genau dazuzählt); das kann man in zahlreichen beliebigen Philosophieeinführungsbüchern nachlesen. Allerdings würde ich so weit gehen zu sagen, dass es bereits deutlich früher schon Aufklärung gab - wie gesagt ich sehe das ganze primär nicht epochal/temporal, sondern eher individuell: Wer hat wie gedacht, das wann ist auch wichtig, aber primär zur soziokulturellen Einordnung des Denkers als zur Reflexion des Ergebnisses des Denkens.
Ich würde auch nicht unbedingt Darwin als den absoluten Begründer der Mensch=Tier Sichtweise anführen. Sicherlich hat Darwin das erste sehr bedeutende Werk in dieser Hinsicht veröffentlicht, aber das ist doch wieder nur zahlen/faktenjonglage sich nur darauf zu kaprizieren.
Unter *diesem* Gesichtspunkt hast du sicherlich recht, dass meine Aussagen "aus Zeiten vor der Aufklärung" falsch sei.
Wie gesagt, da reden wir ein wenig aneinander vorbei und ich bleibe weiter dabei, dass die Sichtweise 'Mensch<->Tier' voraufklärerisch ist.
 
[ujb]   Nutzer

17.06.2008, 02:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vertrag von Lissabon gerät ins Wanken
Brett: Get a Life

@Andreas_Wolf:

Du verstehst nicht was ich meine: Die Aufkklärung bezeichnet zwar auch eine Epoche, aber eben nicht nur. Es ist gerade nicht nur eine nachschlagbare Zahl, ein einfaches Faktum - es ist weitaus mehr. Die Aufklärung dauert an.
 
[ujb]   Nutzer

17.06.2008, 00:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: *Sehr* alte Fotos abfotografieren/einscannen?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von ylf:
Ich denke die Methode "Abfotografieren" stammt aus einer Zeit, als es noch keine Scanner gab.
Und die Einstellmöglichkeiten bei den Scannertools erleichtern oder ersparen sogar das Nachbearbeiten.

bye, ylf


Ich habe mit Abfotografieren gar nicht mal so schlechte Erfahrungen gemacht. Es handelt sich um Dias, abfotografiert von der Leinwand im Vergleich zum Ergebnis eines Diascanners.
Der Diascanner hat zwar prinzipiell eine höhere Schärfe (durch die Diawölbung bei nicht glasgerahmten Bidern ist das aber oft Mist) und Auflösung, aber die Farbtreue der Fotografie war besser. Außerdem der Zeitaufwand. Die Digicam hat ein Bild in sehr wenigen sekunden verarbeitet, beim Scanner (ohne Magazin) dauert es alles länger.
Am Ende habe ich aber wegen der besseren Auflösung doch das meiste gescannt, bin aber mit dem ergebnis nicht zufrieden und überlege mir mal einen *guten* Diascanner zu leihen (Nikon oder Olympus).Mein Reflekta Diascannerjedenfalls ist eher eine Enttäusching.


edit: Hier ein paar Bildbeispiele meines Diascanners: http://via.i-networx.de/travel/MEX_1994/mex1994_2.html

[ Dieser Beitrag wurde von [ujb] am 17.06.2008 um 00:16 Uhr geändert. ]
 
[ujb]   Nutzer

16.06.2008, 23:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vertrag von Lissabon gerät ins Wanken
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> Diese Trennung 'Mensch <-> alle anderen Tiere' ist ein überholtes
> (aber immernoch sehr populäres) Bild aus Zeiten vor der Aufklärung.

Dieses Bild bestand als offizielle Lehrmeinung bis weit nach der Aufklärung. Erst mit Darwin wurde die Menschheit ins Tierreich verlagert.


Die Aufklärung hat nicht nach Kant aufgehört. Kant hat sie populär gemacht.
 
[ujb]   Nutzer

16.06.2008, 16:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vertrag von Lissabon gerät ins Wanken
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:

[...] Alle haben eines gemeinsam. Sie werden von ihren Instinkten gesteuert. [...]



Das ist Quatsch. Der Begriff "Instinkt" ist per se schon problematisch und stellte bestenfalls eine große Vereinfachung dar, sollte IMO aber aus den Lehrbüchern gänzlich verbannt werden. Affen weisen ein sehr komplexes Verhalten auf und haben eine große Lernkapazität. Aber sogar Insekten sind nicht nur "instinktgesteuert".
Diese Trennung 'Mensch <-> alle anderen Tiere' ist ein überholtes (aber immernoch sehr populäres) Bild aus Zeiten vor der Aufklärung.

Darüberhinaus gehören Menschen nach gängiger Taxonomie übrigens auch zur Ordnung Primates.
 
[ujb]   Nutzer

09.06.2008, 17:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hoffentlich ein Fake - Grasses Youtube Video
Brett: Get a Life

@_PAB_:

Gibt doch genug Alternativen in Amigaland im sich Streams anzusehen. Tubexx läuft super und es gibt doch auch diverste Skripte für einige Browser die aus den youtube-Seiten die flv-adressen extrahieren und an den MPlayer schicken können (per Stream oder nach Download).

 
[ujb]   Nutzer

06.06.2008, 14:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Begeisterter_Amiga_User:

gibt es schon:
bis zu 1500m tief,
salzgestein (äußerst hitzebeständig bis 200°C und bei wassereindringen sich selbst verschließend(nur bei feuchtigkeitseinbruch besteht gefahr das radioaktivität in die umwelt gelagt)),
gorleben
wird aber von den umweltschützern immernoch angezweifelt obwohl es gutachten und dergleichen gibt die eindeutig beweißen das der salzsoch der da existiert als endlager nutzbar ist und enutzt werden könnte wenn nicht immer wieder durch unzählige verfahren und einstweilige verfügungen von umweltschützen wollende parteien eine nutzung nur hinausgezögert wird


Eins der Hauptrobleme bisher ist, dass die Castoren nicht in den Salzstock eingefahren werden können. Sie müssen (überirdisch in Lagerhallen) jahrzehntelang auskühlen. Wenn sie ausgekühlt sind soll der Castor-Inhalt (mit bisher nicht existierender Technik) in Pollux-Behältnisse umgefüllt werden und diese im Salzstock gelagert werden.
Die Technik dafür steht bislang *nicht* bereit. Bislang stehen die Castoren mit (ca 200C Außentemperatur) in schöden Lagerhallen rum und warten und warten und warten...

Über die Sicherheit des Einschlusses im Salzgestein gibt es auch recht kontroverse Studien, ebenso über die Haltbarkeit der Behältnisse.

 
[ujb]   Nutzer

06.06.2008, 01:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Reiskriese? Ist das ein Scherz?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Ist eine Klimakatastophe nicht die natürliche Regulierungs-Reaktion der Natur? Am Ende überleben wohl nur die Insektoiden und erleben ihre große Phase, so wie die Säuger nach den Dinosauriern.

Wenn diese es dann besser machen als wir, waren die Menschen letztendlich nur ein lokales Hoch in der Evolution.


Die Insekten werden von der Klimakatastrophe zunächst kaum profitieren, eher im Gegenteil. Ihre Größe ist wegen des fehlens aktiver Atmungsorgane durch die atmosphärische Zusammensetzung begrenzt. Ein starker Anstieg der O2-Konzentration würde die Insekten im Bezug auf Größe und komplexere Gehirne begünstigen. So gibt es kleine sehr leitungsfähige Gehirne, deren kognitiven Fähigkeiten zwar teilweise überraschend, insgesamt aber doch gering sind.
Übrigens sind Insekten evolutionäre sehr erfolgreich, seit dem Devon behaupten sie sich ziemlich gut.
 
[ujb]   Nutzer

06.06.2008, 00:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
@ Maja:

Bei einem Kugelhaufenreaktor führt ein Mehr an Hitze dazu, daß sich die Reaktion verlangsamt. Da hat Der_Wanderer schon recht. Allerdings gilt auch da Radio Eriwan: "Im Prinzip." Wenn z.B. die Graphitkugeln anfangen zu brennen, wird's "lustig" im Kugelhaufen.

Wobei die Theoretiker dann anführen, dass ein Brand ausgeschlossen sei, da der Kugelhaufen von einer chemisch inerten Atmosphäre (konkret: helium) umgeben ist und ein Brand so ausgeschlossen werden kann.
Wie man aber bei allen Reaktoren sieht ist der Kühlmittelkreisluaf die störfallanfälligste Stelle.
In der Theorie ist der HTR betechend genial. Theoretisch kann keine Kernschmelze entstehen, so lang wie der thermische Abstarhlungfaktor >= maximale Energieentwicklung ist. Mit dem Brut-THTR wird die Idee noch attraktiver, weil man Thorium als Ausgangsspaltmaterial einsetzt, das unter neutronenbeschuss zu U-238 prozessiert wird, das dann gespalten wird. Thorium ist relativ reichlich vorhanden und einigermaßen gering gefährlich. Sehr attraktiv ist auch die Überlegung, dass die Kugeln im HTR nach deutscher Bauart eine vergleichsweise geringe Menge radioaktiver Nukleotide enthalten, so dass die Jahrzehnete lange Abkühlphase der Brennstäbe in den Castoren entfallen sollte und man den Müll tatsächlich direkt in ein Endlager - so es denn eines gäbe - einlagern könnte.
Soweit die Theorie, praktisch war der THTR in Hamm ein Flop. Sehr unzuverlässig, es trat im Betrieb sogar Radioaktivität aus. Die Graphit-Thorium/Urankugeln machten zahlreiche Probleme. Die angeblich einfache Entsorgung des Reaktormaterials ist ungeklärt. der THTR ist seit 1988 außer Betrieb und kann dennoch wohl erst etwa 2030 demontiert werden.

Dennoch, wenn schon KKW, dann Brut-THTR. Besser aber gar kein KKW, die sind in der Gesamtbilanz (Forschung, Bau, Betrieb, Risikorücklage, Abfallagerung (über Jahrhunderte & Jahrtausende)) teurer und riskanter als "regenerative" Energie.
Am besten noch fleißig Energie sparen.
 
[ujb]   Nutzer

05.06.2008, 16:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt! :D


Hauptsache gute Argumente ;-).
 
[ujb]   Nutzer

05.06.2008, 15:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Freiheit statt Sozialismus!
Brett: Get a Life

@Alchemy:

Deshalb sage ich ja auch *ein* Fachwechsel sollte drin sein. Alles durchzuprobieren fänd ich zwar auch nett, aber alles kann man nunmal nicht haben. *Einen* Fachwechsel würde ich aber jedem zugestehen wollen.
Bei mir war es z.B. so, dass ich mir schon einigermaßen sicher war trotz großen Interesses nicht Fach A zu studieren, aber um es endgültig herauszufinden, musste ich hereinschauen können. Das ging am besten, in dem ich mich für ein Semster in diesem Fach einschrieb und feststellte, dass ich wohl in der Tat mit Fach B besser beraten wäre (was dann auch sehr gut war).
 
[ujb]   Nutzer

05.06.2008, 14:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Freiheit statt Sozialismus!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Hat noch jemand etwas zum Thema Studiengebühren?


Ja. Abschafung der Studiengebühren für ein durchschnittliches Erststudium und der Chance einmal das Fach zu wechseln.

In der Praxis könnte das so aussehen, dass man bei der Ersteinschreibung ein Konto mit Leistungspunkten bekommt, die man dann in für die Belegung von Veranstaltungen nutzen kann. Jeder kann in seinem Tempo studieren. Wer Veranstaltungen wiederholt belegt muss irgendwann zusätzliche Punkte erwerben.
Der aktuelle Punktestand des Kontos muss dem Studiengang angepasst werden. D.h. angenommen ich habe am Anfang 100 Punkte und entscheide mich für Humanmedizin muss der Kontopunktestand entprechend mit einem Faktor multipliziert werden der der durchschnittlichen Veranstaltungssumme des jeweiligen Studiengangs Rechnung trägt.
Bei einem Studienfachwechsel muss der aktuelle Punktstand entsprechend neu gewichtet werden.
Klingt etwas kompliziert, ist aber ganz einfach und ermöglicht so ein schnelles Studium, benachteiligt aber nicht jene, die während des Studiums viel arbeiten müssen um sich das Studium zu finanzieren.
Auch ein Fachwechsel nach 1-2 Semstern sollte für jeden drin sein (habe ich nach einem Semester auch gemacht).
 
[ujb]   Nutzer

05.06.2008, 14:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

@Der_Wanderer:

Ich nehme mir heraus ein wenig von Physik zu verstehen und ich bin dennoch - bzw. gerade deshalb - gegen KKWs. Nicht nur wegen der Risiken des Betreibens (und die gibt es!), sondern auch wegen der ungelösten Frage der sicheren (tausende von Jahren!!) Lagerung der Spaltprodukte.
Bislang stehen die Castoren in großen Lagerhallen, wo sie die nächsten paar Jahrzehnte abkühlen, um danach erneut geöffnet zu werden (wofür es noch kein Verfahren gibt) und in kleineren aderen Behältnissen evtl. unterirdisch gelagert zu werden.
Die Endlagerproblematik für stark stahlende Materialien ist eine große. Mittelstrahlende Produkte werden in relativ normalen Fässern unterirdisch gelagert. Abgebrannte Brennstäbe nicht. Es gibt noch kein sicheres Lager dafür.
Ein weiterer Schwachpunkt der Kernenergie ist die Limitierung spaltbaren Materials (es gibt eben sehr verschiedene Quellen wieviel wirklich zu holen ist (und vor allem zu was für einem Preis (damit sind nicht nur ¤¤¤ gemeint, sondern auch Umweltbelastung))).
 
[ujb]   Nutzer

03.06.2008, 23:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von _PAB_:
@Solar:
Die modernen Solarzellen, die man derzeit entweder schon herstellt oder gerade zur Serienreife entwickelt sind keine so großen Energiefresser (bei der Herstellung) mehr, wie früher.

Die Energiebilanz sieht dort so aus, dass man nicht mehr die effizientesten Module nimmt, sondern solche, die sich leicht und viel günstiger herstellen lassen und dann eben den schwächeren Wirkungsgrad durch ein paar Module mehr ausgleicht, falls die Fläche da ist.

So ist inzwischen die Photovoltaik der beste Stromerzeuger für den privaten Bereich (im eigenen Heim).

Noch besser ist aber eine Warmwasser-Anlage auf dem Dach - dann kann man im Sommer komplett auf die Öl-Heizung verzichten, weil die dann nicht mehr den Warmwasser-Tank auf Temperatur halten muß. Das kann bis zu 1/3-tel des Jahres-Ölverbrauchs einsparen.

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 03.06.2008 um 15:56 Uhr geändert. ]


Endlich kann ich _PAB_ mal voll zustimmen ;-). Ergänzend sei diese Seite zur Amortisierung/Erntefaktoren von PV-Anlagen angeführt:

http://www.volker-quaschning.de/datserv/kev/index.html

Allerdings sind die dort aufgeführten Daten nicht brandneu und sollten sich mittlerweile in Richtung besserer Erntefaktoren verschoben haben. Andere Quellen nennen übrigens auch schlechtere Erntefaktoren, aber Herr Quaschning entspricht weitgehend meinen Anforderungen des wissenschaftlichen Vorgehens und scheint (als Inhaber einer Professur für regenartive Energiesysteme an der FHTW Berlin) auch eine gewisse fachliche Expertise mitzubringen.

 
[ujb]   Nutzer

16.04.2008, 13:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Rauchen und Rücksicht
Brett: Get a Life

@17:


ICh finde das RV im Prinzip okay, es hat ber einige Detailfehler. Im Großen ganzen finde ich die Tendenz okay das Rauchen zu benachteiligen. Meine Toleranz ggü Rauchern war früher sehr groß, heute ist sie eher gering. Wer raucht ohne mich dabei einzuschränken, kann dieses tun so viel er lustig ist. Schränkt ein Raucher mich allerdings durch das Rauchen irgendwie ein, habe ich dafür keine Toleranz mehr.
Am übelsten fand ich diese qualmenden Ignoranten bei diversen Laufwettkämpfen. Wenn da welche an der Bande standen, während man sich zum Ziel quält und jeden ccm Frischluft verdammt wichtig hat, dann hätte ich denen die Ihren Qualm auf die Bahn paffen tatsächlich gern mal eine gewisse Gesichtsmassage verpasst.
Zum Glück hatte ich dazu nie Zeit, weil es dafür keine Auszeit gab. Naja, ich laufe gegenwärtig ja keine Wettbewerbe mehr, kann mir also heute egal sein.
 
[ujb]   Nutzer

04.04.2008, 01:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Eine reine Herzensangelegenheit...warum Amiga?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von pixl:
@Maja:
Oha da betreibt einer ( wolfman) ja schon fast blasphemie
steinigen oder gleich kreuzigen ?
:D


Werft den Purchen zu Poden!
 
[ujb]   Nutzer

03.04.2008, 13:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS auf Mac Mini
Brett: MorphOS

@Andreas_Wolf:
Viele ibooks und einige Powerbooks. Neuere 12" PBs hatten nVidia gfx, die größeren Modelle Radeon 9700 gfx.

iBook Support fände ich persönlich *viel* interessanter als Mini-Support.
 
[ujb]   Nutzer

30.03.2008, 00:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed Karikaturen Teil II
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von pixl:
@[ujb]:
Reisen ist ist eine sehr gute möglichkiet , aber nur dann wenn die gepflogenhiten des nderen Landes akzeptiert und dort nicht seine Gepflogenheiten auf Teufel komm raus ausleben will.
Dazu gehört sich in Griechenland eben nicht anckt am Strand zu sonnen, in einem Islamischen land eben nicht mit bikini oder Boxershorts in die Mochee zu rennen,
( letzteres ist etwas überspitz aber ich hoffe du weisst was ich damit meine)
Mit anderen worten man sollte alles das unterlassen was die einwohner dort in Ihrer Ehre Galuben Weltanschuung verletzen könte.
Im gegenzug muss man sich aber auch die Frage stellen ob eine Frau mit Kopftuch oder Schleier hierzulande tatsächlich irgednwie unsere weltanschaung, ehre oder Religion verletzen würde.
das geanu tun sie nämlich nicht.
wobei sich da natürlich wieder die Frage stellt ob überhaupt iregnetwas gibt was uns in dieser Hinsicht verletzen könnte.
Ausser veileciht das Hier jemand in aller Öffentlichkeit Hunde grillt.


Etwa das meinte ich mit dem Nebensatz "und damit meine ich nicht 2
Wochen Malle" auszudrücken.
Man muss ja auch nicht sofort die kompizierteste und vorbereitetste
Reise überhaupt machen, aber eine gewisse Auseinandersetzung mit dem
Reiseland und offene Augen und Ohren, sowie ein wenig Nachdenken ist
angebracht.
Übrigens habe ich auch wenig gegen "2 Wochen Malle", es
gibt zwar Formen dieser Reiseart die ich - ich sage mal
vorsichtig - grenzwertig finde, aber grundsätzlich ist auch "blindes"
Reisen okay. Es ist dann nur ein anderes Reisen und funktioniet auch
nur mit Angeboten die auf dieses "blinde" Reisen spezialisiert sind
(wie z.B. einige spanische Küstenregionen).
 
[ujb]   Nutzer

29.03.2008, 23:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed Karikaturen Teil II
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von pixl:
@Maja:

Es geht in dem Vortrag von Herrn Schmidt gar nicht darum irgendwem etwas aufzudrängen ( diesen vortrag hierlt er übrigens in den USA nach 9 11 und zur Zeit des Irak krieges)
sonderm es geht ihm darum das das demokratische Verständniss der westlichen Welt einen jahrhundertlangen Prozess hinter sich hat und man jeder anderen kultur eben ganu diese Zeit lassen muss.

Im Grunde genommen bestätigt er m.E.folgendes:
Zitat:
Das 21. Jahrhundert ist nicht überall auf der Welt dasselbe
er meint auch genauso wenig das wir das gelbe vom Ei sind.
Im gegenteil er greift sogar diejenigen an die genau das glauben und nun im namen der Freiheit einen Kreuzzug führen.
dazu gehören auch solche hetzkampagnen karrikaturen oder andere verunglimpfungen dazu. das hat nichts mit Meinungsfreiheit zu sondern eher was mit Überheblichkeit zu tun.
dazu fällt mir dann der noch amtierende Präsident der USA ein .
Der macht es nämlich im grunde genommen vor und ist auch noch stolz darauf.

ich persömlich sehe das eher so:

" freiheit ist immer die freiheit des andersdenkenden"


Das ist alles schon ziemlich nah bei dem, was ich als den gemeinsamen
kleinsten globalen Nenner sehe:
Zu akzeptieren dass es Unterschiede gibt und sich dennoch
*gleichberechtigt* zu respektieren.

In etwa so würde ich die Quintessenz meiner Lebenserfahrung
zusammenfassen, maßgeblich geprägt (aber nicht nur) durch einen
intensiven Aufenthalt in Indien vor einigen Jahren.

Was ich als besonders wertvoll für ein besseres Verständnis ansehe,
ist das Reisen - und damit meine ich nicht 2 Wochen Malle...
 
[ujb]   Nutzer

19.03.2008, 12:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed Karikaturen Teil II
Brett: Get a Life

@Maja:

Ich sehe derzeit keine akute Kriegsgefahr für den Iran von Seiten der USA. Es ist zu teuer und zu unpopulär. Wenn Bush viel riskiert, lässt er es auf ein paar Bombardements oder Grenzkonflike ankommen, aber einen voll entbarnnten Krieg wird er nicht riskieren. Nicht nach der Irak-Pleite. Der Iran hat zudem ein Volk, dass im Krieg voller Elan kämpfen würde (der großetiel der Bevölkerung steht (mit Abstrichen im Detail) hinter der Regierung). Das Militär des Iran ist ebenfalls nicht ganz schlecht gerüstet.
Das ist ein kalter Krieg mit massiven Drohgebärden, aber nichts wo es sehr wahrscheinlich ist, dass gleich ein Feuersturm losbricht.
 
[ujb]   Nutzer

19.03.2008, 12:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed Karikaturen Teil II
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von aPEX:
Zitat:
Original von Maja:
Warum das iranische Volk diesen Hardliner wählte und nun wohl auch wiedergewählt hat? Er verspricht dem einfachen Volk, den Armen im Land, ein besseres Leben. Trau schau wem der nur dein Bestes will.


Wie das Volk entschieden hat kann man nicht sagen, es wurde wieder gefuscht und betrogen, ging absolut nicht fair vor, Reformer/Oppositionelle wurden nicht zur Wahl zugelassen und somit haben sich viele an dieser Scheinwahl erst gar nicht beteiligt. Und das nur damit die Mullahs ihre Macht behalten...

--
The dark side of amiga computing


Quark, es geht nicht darum, dass die Mullahs ihe Macht behalten. Das tun sie sowieso, denn der Wächterrat steht nicht zur Wahl. Der Wächterrat hat aber in der Tat den amtierenden stark Präsidenten gestützt, was mich wundert, denn Wächterrat und Ahmadinejad sind nicht die besten Kumpel. Dass der Iran die A-Bombe will, das glaube ich auch (und befürworte ich bestimmt nicht, ich mag ABomben in keiner Hand), aber das gerumpel gegen Israel sollte man nicht überbewerten.
Es ist wichtig sich klar zu machen, dass der Iran *nicht* zum arabischen Kulturkreis gehört, dann versteht man das Land schon deutlich besser. Ahmadinejad ist aber ohne Zweifel ein Populist, der gern mit dem feur spielt - letztlich halte ich ihn aber für mäßig gefährlich.
 
[ujb]   Nutzer

19.03.2008, 02:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vegetariertum
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von DrNOP:

Hast du schonmal Menschenfleisch probiert? Vielleicht schmeckt es ja schlicht nicht ...
Es wird ja auch nicht jedes beliebige Tier gegessen, weil eben nicht jedes Fleisch schmeckt.


Ich weiß nicht wie Menschenfleisch schmeckt, aber ich weiß wie es riecht (in "roh" & in "angebraten", meist jedoch von Blutgeruch überlagert, habe mal im OP gearbeitet). Bei Hitzeeinwirkung riecht es tatsächlich deutlich süßlich (das wird ja auchgeschmacklich von Menschenfleich berichtet. Und auch wenn ich eigentlich süßen Speisen recht zugeneigt bin, dieser Geruch erweckte meinen Appetit nicht. Das ganze in einer pikanten Soße könnte man bestimmt essen und merkte es nicht großartig. Das liegt mir jedoch fern.
Wirklich unangenehm riechend fand ich Maus (habe ich aber nur roh gerochen) - um eine Maus zu braten, müsste der Hunger schon sehr groß sein...
 
[ujb]   Nutzer

18.03.2008, 01:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed Karikaturen Teil II
Brett: Get a Life

@NoImag:
Hast recht, da habe ich protestantisch = reformiert gesetzt. Die katholische Sicht und die lutherische sind schon sehr, sehr ähnlich (beide sehen die Wandlung vor).
Auch mit der Leibdefinition war ich etwas zu vereinfachend. Die von mir angeführte Leibdefinition lehnt sich primär an die jüdische Sichtweise an. Die lateinischen Schrifen sprechen von "corpore" und das ist wiederum nicht so ohne weiteres mit Leib (im oben genannten Sinne) kompatibel.
Ist schon eine Weile her, dass ich mich damit zuletzt intensiver auseinandersetzte - vielleicht sollte ich mal wieder mein Wissen auffrischen.
 
[ujb]   Nutzer

18.03.2008, 00:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed Karikaturen Teil II
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von NoImag:

Der wichtigste Unterschied ist, dass Katholiken glauben, beim Abendmal würde sich Wein tatsächlich chemisch in Blut und Brot in Fleisch umwandeln.


Fast, Katholiken glauben nicht, dass der Wein chemisch Blut würde,
bzw. das Brot chemisch Fleisch, sondern, dass nach der Wandlung der
Wein Blut ist und das Brot Leib Christi.
Von "chemisch" wird hier nicht gesprochen, es ist eine
Glaubensfrage. Mit dem Unterschied, dass die protestantische Kirch
dieses als Symbol betrachtet und die katholische Kirche
dieses als Faktum hinstellt (tatsächlich halte ich den prot/kath
Streit für ein großes beidseitiges Missverständnis).
Die theologische Bedeutung des Wortes Leib ist eine weitere schwierige
Geschichte. Theologisch ist der Leib nicht Körper, sondern eher als
"Kommunikation und Geschichte" definiert. Insofern ist das Dogma der
Wandlung vom Brot zum Lein eigentlich in keinem Widerspruch zur
protestantischen Sicht. Experten der Exegese (wie z.B. Drewermann)
haben aber Schwierigkeiten sich gegen traditionelle Volkssichtweisen
durchzusetzen

 
[ujb]   Nutzer

17.03.2008, 23:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vegetariertum
Brett: Get a Life

@Mad_Dog:

Es ist schon so, dass bei ausschließlich vegetarischer Diät mehr daruf
geachtet werden muss sich ausgewogen zu ernähren als bei klassicher
Mischdiät. Dennoch gehört es ins reich der Märchen, dass man Fleich
bräuchte.
Im Extrem ist purer Vegetarismus auch gesünder als purer Fleichkonsum.
Die Mischung macht es. Idealerweise nimmt man etwa 2-3
Fleich/Fischmalzeiten pro Woche zu sich.
Verzicht auf Fleisch und (Meeres)Fisch macht die Versorgung mit
einigen Mineralien und Spurenelementen schwieriger (z.B. Calcium
Eisen, Jod). Der übermäßige Fleichkonsum in dieser Gesellschaft ist
jedenfalls nicht förderlich (weder für Mensch noch Tier). Pures und
allgemeines Vegetariertum halte ich aber für nicht notwendig oder
angebracht, der Mensch ist Allesfresser, aber einen reflektieren
Umgang mit den tierischen Resourcen halte ich für dringend
angebracht.
Auch die Zusammenhänge zwischen Milch und Fleischwirtschaft sollte man
sich klar machen, wer als Vegetarier zum Ausgleich viele Milchprodukte
konsumiert, sollte sich ebenfalls über Rindfleischkonsum Gedanken
machen. Die Kühe geben die nicht automatisch...
 
[ujb]   Nutzer

17.03.2008, 17:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vegetariertum
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von FischX:
Hmm..

Zumal man inzwischen ein Fliegenhirn Komplett in einem Computer simuliert wurde [http://www.mpg.de/bilderBerichteDokumente/dokumentation/pressemitteilungen/2005/pressemitteilung200504081/index.html], wenn man also Mitleid mit Fliegen hat sollte man dann auch nicht Mitleid mit komplexeren Programmen haben?


Man kann bislang kein Fliegengehirn komplett im Rechner nachbauen. Man kann ein paar von einigen Zellen abgeleitete Zelleigenschaften nachprogrammieren und mit Verhaltensaufgaben konfrontieren und anschschließend mit biologischen Daten vergleichen. Man kann sogar aus Simulationsdaten Schlüsse über Eigenschaften des biologischen Vorbildes ziehen. Aber ein ganzes Fliegengehirn nachzubilden ist bislang nicht möglich (es fehlen schlichtweg die Detailkennnissse vieler Zellen). Der Pressetext der MPG ist vereinfacht und du hast da deutlich mehr hineingelesen als drin steht.
 
 
Erste << 7 8 9 10 11 -12- 13 14 15 Ergebnisse der Suche: 423 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.