amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 9 10 11 12 13 -14- 15 Ergebnisse der Suche: 423 Treffer (30 pro Seite)
[ujb]   Nutzer

24.01.2008, 11:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aktion "Lebendiges Deutsch"
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@[ujb]:

Germanistik studiert?


Nein, Bio. Aber ich komme aus einem Sprachwissenschaftler-Haushalt, das hinterlässt Spuren...
 
[ujb]   Nutzer

23.01.2008, 01:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aktion "Lebendiges Deutsch"
Brett: Get a Life

Das wirklich besondere an der deutschen Sprache, und eines der Dinge die ich besonders an ihr schätze, ist, dass sie offen für Wörter anderer Sprachen ist.
Es ist mit der deutschen Sprache möglich Wörter unterschiedlichster Herkunft zu nutzen und die deutsche Grammatik auf diese anzuwenden.
Bei Verben wird dann allerdings eine "Verdachtsgrammatik" angewendet, d.h. es wird so gebeugt wie ähnlich klingende etablierte Worte (bzw. Wortstämme).
Schwierig wird es z.B. bei Partizipien von fremdsprachlichen Komposita wie z.B. "downloaden". Ist das Partizip nun "gedownloadet" oder "downgeloadet".
Betrachtet man "downloaden" als Einheit, wäre als Partizip "gedownloadet" richtig, betrachtet man es als Kompositum bildet sich das Partizip aus dem Verbstamm -loaden zu -geloadet, also zu "downgeloadet".
Nicht akzeptabel ist aber die Anwendung englischer Grammatik innerhalb eines Satzes der als zum deutschen Sprachraum zugehörig gelten soll (d.h. ein deutscher Satz; deutsch ist hierbei nicht als national, sondern als Sprachtypus zu verstehen). Neben der in diesm Thread bereits erwähnten falschen Satzstellung, sorgt bei mir vor allem die falsche Beugung von fremdsprachlichen Verben im deutschen Sprachgebrauch für Unbehagen. Es handelt sich dabei um eine Art Hyperkorrektur. Am häufigsten findet sich hier sicherlich das englische Partizip -ed. Also "downloaded" (hyperkorrekt, aber dennoch falsch), "gedownloaded" oder gar "downgeloaded" (Mixturen aus deutschen Partizipien und englischen Partizipien).

Insgesamt finde ich die Initiative recht gelungen, denn es geht in erster Linie darum die Sparchwahrnehmung zu schärfen.
Englisch mag ich übrignes auch recht gern, aber im Gegensatz zu Deutsch ist man in dieser Sprache nicht so frei fremde Wörter einfach zu integrieren. Englisch ist sehr viel mehr auf die Feinheit der Wortbedeutung ausgelegt, während man im Deutschen durch die Sprachkonstruktion die Nuancen gestalten kann (vereinfacht (und nicht ganz richtig): Wortvielfalt <-> Grammatik).

[ Dieser Beitrag wurde von [ujb] am 23.01.2008 um 02:04 Uhr geändert. ]
 
[ujb]   Nutzer

31.10.2007, 01:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: TLSFMem und PAB
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ohne hier Öl ins Feuer gießen zu wollen und ohne in irgendeiner Weise die Diskussion zu werten zu wollen, möchte ich hier dennoch im Bestreben um eine korrekte Darstellung bestätigen, dass Phillippe *nicht* um die Löschung/Modifikation in dem Maße wie geschehen gebeten hat und auch nicht selbst durchgeführt hat. Das sollte bei allen hochkochenden Emotionen nicht falsch gesehen werden.
Wie gesagt, das ist eine völlig wertungsfreie Aussage.

Ansonsten sage ich nur "over and out" und halte es mit Michael (allerdings in meinem Fall ohne Rotwein).
 
[ujb]   Nutzer

11.04.2007, 10:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS: C++ & OpenWindowTags
Brett: Programmierung

@thomas:

Jepp, so lüppts.
Merci
 
[ujb]   Nutzer

10.04.2007, 19:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS: C++ & OpenWindowTags
Brett: Programmierung

@akl:

Ja irgendwas der Art (Fehlermeldung "initialization to 'long unsigned int' from 'const char *' lacks a cast".
Allerdings habe ich von Macros keinen blassen Dunst und frage mich, wie ich nun händisch ein einfaches C++ MOS-Programm basteln kann, das einfach ein Fenster öffnet.

Oder sollte ich mich gleich mit MUI auseinandersetzen (hat da jemand Tips wie ich anfangen soll? Es soll C++ sein und zielführend (wenig Zeit)).
 
[ujb]   Nutzer

29.03.2007, 19:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS: C++ & OpenWindowTags
Brett: Programmierung

Bevor ich mit MUI rumexperimentiere wollte ich per Hand erstmal ein bisschen rumspielen. Aber während OpenWindowTags unter AmigaOS3.x und C++ brav läuft, beschwert sich unter MOS der Compiler. Warum funtioniert openWindowTags unter MOS und C++ nicht?

myWindow = OpenWindowTags (NULL, WA_Title, "Testwindow",
WA_Top, 220,
WA_Width, 280,
WA_Height, 150,
WA_IDCMP, IDCMP_CLOSEWINDOW,
WA_CloseGadget, TRUE,
WA_DepthGadget, TRUE,
WA_DragBar, TRUE,
WA_PubScreenName,"Ambient",
TAG_DONE);

Was muss denn da wie modifiziert weden, damit g++ das frisst und ein Fesnter geöffnet wird?
 
[ujb]   Nutzer

21.03.2007, 22:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ich will MUI benutzen (MorphOS)
Brett: Programmierung

Oh, oh, oh - mein Fehler war natürlich der dümmste: falsches Target.
Allerdings macht das Beispiel nun andere probleme... Muss jetzt aber erstmal abendessen.
 
[ujb]   Nutzer

21.03.2007, 20:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ich will MUI benutzen (MorphOS)
Brett: Programmierung

Ahoi,

ich möchte in die Nutzung von MUI einsteigen, aber habe basalste Probleme damit.
Irgendwo habe ich ein kleines Beispiel-MUI-Listing von Itix aufgetan. Aber es compiliert bei mir nicht out of the box.

Das ist der Präprozessorteil des Beispiels:
#include "cubic:ide/devkits/sdk/morphos/1.0/os-include/libraries/mui.h"

#include <clib/alib_protos.h>
#include <proto/exec.h>
#include <proto/intuition.h>
#include "cubic:ide/devkits/sdk/morphos/1.0/os-include/proto/muimaster.h"

das die (aktuelle) Fehlermeldung von gcc

>cubic:ide/devkits/sdk/morphos/1.0/os-include/inline/muimaster.h:7: ppcinline/macros.h: No such file or directory
>MuiCalc.cpp:119: macro 'LP1NR' used with too many (13) args

Zuvor hat gcc <libraries/mui.h> und <proto/muimsater.h> nicht gefunden, habe den Pfad nun auf
"cubic:ide/devkits/sdk/morphos/1.0/os-include/" gesetzt. mui.h und muimaster werden zwar nun gefunden, aber gcc beschwerte sich über einen nicht vorhandenen inline Ordner.
Den habe ich mal einfach erzeugt und (um es irgendwie zu testen) den inhalt von ppcinline dahin kopiert, aber danach kommt es zu obigem Fehler.
Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass da irgendwas mit den Pfaden generell nicht stimmt.
Es handelt sich um eine (fast) jungfräuliche Cubic Installation. Muss man die überhaupt anpassen?
Bei solchen Dingen bin ich völliger Amateur (deshalb mag ich auch Visual Studio ;-) )

 
[ujb]   Nutzer

06.03.2007, 14:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

@pixl:

Es ist wohl immernoch umstritten wo die Schlacht genau stattfand. Allerdings ist spricht recht viel dafür, dass es leicht westlich von OS war. Also am Fuße des Teutoburger Waldes, bzw. Wiehengebirges (oder heisst das da oben schon wieder anders? Bin da nicht so oft unterwegs).

Landläufig wird aber der Teutoburger Wald als Ort angenommen, allerdings dort dann eher der Raum Detmold, weil dort das Hermannsdenkmal steht.

Da aber Bielefeld als Verschwörungszentrum bereits etabliert ist, fand ich es nicht so unplausibel das zusammenzuwerfen und sieben Hügel haben wir in jedem Fall hier (als Radfahrer kenne jede Erhebung hier ganz gut). In Berlin sind mir eigentlich keine nennenswerten Steigungen aufgefallen. Letztlich fand ich Rom auch nicht sonderlich hügelig. Sehr angenehm zu fahren dort.
 
[ujb]   Nutzer

06.03.2007, 01:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

@pixl:

Die Ägypter haben evtl. ältere Ansprüche, vielleicht haben die dann aber Probleme mit den Nubiern oder Sumerern.

Das Germanenproblen wurde ganz geschickt gelöst, in dem der Welt weisgemacht wurde, dass es den Teutoburger Wald gar nicht gäbe. Naja, ist noch nicht ganz gelungen, bislang gibt es nur eine gewisse Stadt am Teutoburger Wald nicht.
Und wo kein teutobuger Wald, da keine Germanenschlachten.
Sinnigerweise habe ich an diesem Geheimort mein Lager aufgeschlagen. Und wer immer glaubte der Ostwestfalentunnel führe nach Atlantis... geschnitten! Geht direkt auf das Forum Romanum.
Nicht nur Rom ist auf sieben Hügeln erbaut ;-) (die hier immerhin stattliche ~300m errecihen)..
Auch sollte SPQR in SBQR umebenannt werden - Senatus Bielefeldque Romani.

Ave!
 
[ujb]   Nutzer

05.03.2007, 15:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kauftips: gebrauchte Laptops
Brett: Andere Systeme

@Vip:

"Alles was unter XP ist (Win2k pro geht noch) sollte man die finger von lassen. Es sei den man möchte Trojaner sammeln, und als Sklaven Bot für andere dienen.

Ich habe da meine erfahrungswerte von anderen Leuten.

Und wenn ihr wüsstet wie das Internet wirklich ist, was sich da für gestalten rumtreiben die permanent Angriffe starten, ihr würden mit großen Augen und schweiß auf der Stirn die Internetverbindung sofort trennen."

Schonmal was von einer Firewall gehört?

Wie oft die pöhsen Purschen versuchen auf meine Rechner zu kommen sehe ich in meinem FW-Log, das ist in der Tat sehr oft. Aber die FW bleibt dicht.
 
[ujb]   Nutzer

05.03.2007, 12:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

@Wirbel:


Ich als kommissarischer Cäsar des römischen Reiches fordere hiermit die Rückgabe Germaniens an das Reich.
Niemals wurde das römische Reich rechtsverbindlich aufgelöst!


Es lebe das römische Reich in den Grenzen von 140!

Wenn da nur nicht diese Ägypter wären...
 
[ujb]   Nutzer

02.03.2007, 02:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @[ujb] (liest du noch mit? Du bist so still.)
Brett: MorphOS

@CarstenS:

Ich fürchte diese "Nichtwette" habe ich verloren...
Bin Ende März in Gö auf der NWG-Tagung, die Gelegenheit die dann günstig Bier auf meine Kosten zu verkosten ;-)
 
[ujb]   Nutzer

19.10.2006, 00:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: X Surf
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

@Archeon:
Hast du meine mail bekommen? Soweit ich weiß macht Genesis mit PPPoE Probleme, für Miami gibt es mit dr X-Surf einen PPPoE-Treiber und wenn du einen Router einsetzt hast du das Problem mit PPPoE gar nicht mehr.
 
[ujb]   Nutzer

16.10.2006, 11:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: X Surf
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

@Archeon:

Ich habe eien X-Surf für den Zorrobus abzugeben. Komplett mit Treiber und 100% in Ordnung.
70 EUR incl. Versand innerhalb Dtl.

 
[ujb]   Nutzer

04.10.2006, 23:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bootproblem nach Löschen / Kopieren
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Mirko_Naumann:
@ForgottenHero:

Ich meine 1:1 zusammen und kein extra Verzeichnis für die Systemdateien wie es von der MOS 1.4.5 CD angelegt wird, also MOSSYS=SYS=Morphos, daher der Re-Assign Assign >NIL: MOSSYS: SYS: .


Das sollte man aber nicht machen! Sinn und Zweck von sys:morphos/ ist eine saubere Trennung des Basissystems vom eingerichteten System. Nachahmung ist definitiv nicht empfohlen.

 
[ujb]   Nutzer

15.06.2006, 00:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Interessante Ansichten zum 11.09.2001
Brett: Get a Life

@Maja:

Dass der Iran Atomwaffen herstellen will, bezweifle ich keine zwei
Sekunden. Allerdings erscheint mir eine Atombombe in der Hand des Iran
auch nicht bedrohlicher, als in der Hand Israels, der USA und
eigentlcih aller anderen Länder.

Ich sehe die USA in diesem Konflikt weitaus kriegstreiberischer an als
den Iran. Die USA haben Interessen (Öl, Öl und nochmal Öl) in nahen
Osten, der Iran hat keine Interessen in seinen Nachbarländern oder
Europa/Amerika.

Wie gesagt, ich halte Ahmadinedschad für alles andere als einen
Waisenknaben und nicht gut für das Land und wäre sehr froh, wenn er
nicht Präsident wäre, aber ich kann die Interessen des Iran auch gut
verstehen.


Zum Antisemitismus im Iran:

In Persien lebten lange Juden und sie wurden al mehr, mal weniger
diskriminiert. Der Islam gewährt monotheistischen religionen vor
Mohamed eine gewisse Anerkennung.
In Persien wurden unter dem letzten Schah die Juden immer weiter in
die Gesellschaft integriert und die gesellschaftliche Situation war
nicht schlecht.
Mit der islamischen Revolution verschlechterte sich die Situation der
Juden im iran recht drastisch, etwas 3/4 aller Juden wanderten aus
(das spricht eine deutliche Sprache). Ayatollah Khomeini war
Antisemit und hat viel gegen Juden gehetzt. Der Rest des Wächtrerrat
hat das ein wenig eingeschränkt und auf den "islamischen Schutz der
monotheistischen religionen" verwiesen. Dennoch hat sich seit 1979 die
Situation der Juden im Iran sehr verschlechtert.

Die Leugnung des Holocaust wird im Iran immer wieder betrieben (was
untragbar ist), dennoch ist Antisemitismus im Iran eher latent
vorhanden, er eignet sich "hervorragend" für Agitation, Ablenkung und
Populismus.
Da es sich der Iran aber gar nicht leisten kann gegen
Israel Krieg zu führen (Israel ist weit überlegen) und der Iran -
salopp gesagt - in Israel keinen Blumentopf gewinnen kann, sind diese
antisemitischen Äußerungen ganz klar als innenpolitisch motiviert zu
erkennen. Wie gesagt, die Äußerungen sind untragbar, aber im Kontext
zeigt sich, dass es 'nur' verbale Äußerungen sind. Natürlich ist hier
immer Vorsicht geboten, damit eine solche Agitation nicht eskaliert.

Auch gilt zu beachten, dass die verbalen Attacken sich natürlich auch
außenpolitisch auswirken, sei es durch die Verkomplizierung des
Friedensprozesses in Israel/Palästina oder aber durch den Konflikt
zwischen dem Westen und dem Iran.

Wie man mit dem Iran umgehen soll weiß ich aber leider auch nicht. Der
Versuch der Beschaffung von Atomwaffen ist nicht gerade beruhigend.
Dem Iran aber massiv militärisch zu drohen, führt nur dazu, dass
diese Bemühungen verstärkt werden. Die Lektion die der Iran aus dem
kalten Krieg lernen konnte ist, dass der Besitz von Atomwaffen eine
"friedenssichernde Funktion" besitzen kann - so pervers dieses auch
ist: Abschreckung und Vergeltung.
Was dem Iran sehr gut täte wäre Aufklärung (im kantschen Sinne)(täte
aber einigen anderen Ländern auch gut).

Nochmals um das *ganz* klar zu stellen: Antisemitismus ist nicht zu
tolerieren. Genauso ist aber eine vorschnelle Verurteilung des Iran
nicht hinzunehmen. Ahmadinedscahdhat sich deutlich disqualifiziert -
wie jeder Demagoge. Ich würde ihn aber immernoch eher als Demagoge,
denn als Aggressor bezeichnen.

 
[ujb]   Nutzer

14.06.2006, 18:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Interessante Ansichten zum 11.09.2001
Brett: Get a Life

@Gutzi:

Nein, das ist natürlich nicht okay.
Und Populismus ist auch gefährlich.
Nur sollte man auch mal die Hintergründe betrachten was warum gesagt wird. Anisemitismus ist im Iran eigentlich nicht sehr verbreitet.

Nochmal: Ich bin kein Sympathiesant von Ahmandinedschad, aber man sollte das alles auch sehr differenziert betrachten. Ein Schlag gegen Israel bietet dem Iran *keine* Vorteile. Der antisemitisceh Populismus ist ein innenpolitisches Ablenkungsmanöver. Kein gutes (im Sinne von moralisch unterstützungswürdig), aber wohl eines von dem außenpolitisch (d.h. für Israel) kaum konkrete Gefahr ausgeht.

Im Iran liegt einiges im Argen, aber es ist kein Land des "Bösen". ist Ahmadinedschad ist außenpolitisch mit seinen nicht tolerierbaren Aussagen allerdings nicht gerade hifreich diesen Eindruck nicht zu bekommen. Es wäre sehr gut für den Iran einen anderen Präsidenten zu haben (aber das wäre es für manch anderes Land auch 8und dabei denke ich nicht nur an die USA)).
 
[ujb]   Nutzer

14.06.2006, 17:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Interessante Ansichten zum 11.09.2001
Brett: Get a Life

@Maja:
"Ahmadinedschad.

Spar Dir deine "Bewunderung". Hitler war auch nicht "auf den Kopf gefallen"....."

Ein - wenn auch impliziter - Vergleich mit Hitler geziemt sich nicht. Hier wird der iranische Präsident immer nur als bitterer Judenhasser und unbedingter Feind Israels dargestellt. Das ist aber nur bedingt richtig.
Dieser antisemitisceh Populismus dient in erster Linie dazu von innenpolitische Problem abzulenken (Wirtschaftsprobleme, starke soziale Spannungen aus alndflucht und nicht mehr intakten Sozialgefügen in den Großstädten). Und die Aussagen die wir hier zu hören zu bekommen, sind sehr gefiltert - wer versteht hier schon persisch...

Nur um mich nicht falsch zu verstehen, ich bin kein großer Freund von Ahmadinedschad, aber ihn plakativ als 'nur böse' darszustellen ist ein bisserl einfach.

Richtig ist, er hetzt gegen Israel, richtig ist auch, der Iran stellt keine große Gefahr für Israel dar. Iraner sind keine Araber - das ist dabei sehr wichtig zu beachten. Auch wird die Macht des Präsidenten überschätzt, letztlich regiert der Wächterrat den Iran (was auch nicht gerade toll ist...).

Der Iran hat große Probleme, aber mit dem Aufbau eines Feindesbildes Ahmadinedschad stärkt der Westen seine position im Lande noch. Es wäre in der Iranfrage sehr viel klüger den Iran stark zu integrieren, statt aggressiv gegen ihn zu gehen.

Letztlich sehe ich den Präsidenten der USA als etwa ähnlich doof an wie den des Iran. Beide haben einen Knall - und leider viel Macht.
 
[ujb]   Nutzer

30.05.2006, 14:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Urlaub! Wo gehts hin oder wo warst du?
Brett: Get a Life

@Archeon:

Ich hoffe im Juli/August mit dem Fahrrad irgendeine Küste entlangzufahren.
Ursprünglich dachte ich an Tallin - St. Petersburg - Helsinki. Nach Wetterrecherche bin ich aber von diesem Plan abgerückt - zu regnerisch, da macht das Campen mit einem kleinen leichten Zelt keinen so großen Spaß.
So wird es wohl wieder das schöne Mittelmeer. Die Frage ist nur ob Süditalien (Rom - Reggio di Calabria - Bari) oder Barcelona - Pyrenäen - Perpignan - Nizza.
Vor zwei Jahren fuhr ich von Rom nach Nizza - das war einfach traumhaft! Man erlebt mit dem Rad das Land sehr intensiv, sieht Abschnitte die man sonst nicht so sieht oder mit dem Auto nur schnell dran vorbeibraust.
Ein Land erwandern ist auch eine gute Option.
Vor Jahren versuchte ich mal die Costa Brava mit Inlineskates zu bereisen, musste aber bald aufgeben. Das war schlecht vorbereitet von mir (zu viel Gepäck, zu wenig an Berge gedacht).
Hätte ich mehr Zeit und Geld würde ich sehr gern mal eine extreme Tour machen (Südamerika oder Asien), aber ich fürchte das muss warten.
Ansonsten liebe ich auch die Berge, bin aber kein extremer Kletterer, aber wenn an einmal oben auf dem Gipfel steht und den Blick schweifen lassen kann - es gibt wenig schöneres IMO (aber das muss man selbst erlebt haben).
 
[ujb]   Nutzer

04.05.2006, 11:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos: Kaufhilfe gesucht
Brett: MorphOS

@Ralf27:


Die Frage nach der Zukunft für den Pegasos ist verständlich, bringt aber letztlich nichts.
Es läuft unter MOS so ziemlich alles was unter AOS läuft + einige MOS only Titel, es gibt eine kleine Userbasis und die Hardware läuft verlässlich. Sollte es (theoretisch!) ab morgen keine Pegs mehr geben, wäre das schade, aber alle bisher installierten Rechner stellen dann ja ihre Funktion nicht plötzlich ein...
Außerdem hat Genesi durchaus vor noch eine Weile zu existieren.

Ob man jetzt MOS, AROS oder UAE nutzt ist letztlich jedem selbst überlassen.
Ich nutze seit 3,5 Jahren eien Peg und habe es noch keinen Tag bereut. WinUAE nutze ich seit ca 4.5 Jahren, aber immer weniger. Es hat zu viele "Downsides":

Auf dem Laptop frisst die CPU-Emu kostbare Batteriezeit -> mobil vermeide ich es und nutze Win-Apps. Das Speedstepping wiederum kostet auch Responsiveness.
WinUAE und Matlab (Java!) vertragen sich nicht gut - arbeite mit Matlab ich ist WinUAe auch deaktiviert oder in der Priorität runtergeregelt (was dann aber zu Lasten der Responsivität geht).
WinUAE ist nett, aber bei mir spielt es immer weniger eine Rolle. MOS hingegen beiretet mir seit 3.5 Jahren Freude.


 
[ujb]   Nutzer

22.03.2006, 12:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geschwindigkeit
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von rbn:
@[ujb]:

Schade, dass die Testhardware so veraltet ist. Ein Peg2 sowie eine schnelle Blizzard und mehrere x86 (Intel/AMD) Hardware wären schön.


Ist halt das, was ich aktuell habe. Kommt dieses Jahr wohl neues hinzu...
 
[ujb]   Nutzer

21.03.2006, 14:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geschwindigkeit
Brett: MorphOS

Noch ein kleiner Vergleichsbenchmark (Peg1, PUP, 68040, WinUAE) ist hier:

http://via.i-networx.de/bench.html
 
[ujb]   Nutzer

21.03.2006, 14:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Asche auf mein Haupt ...
Brett: MorphOS

edit: falscher Thread

[ Dieser Beitrag wurde von [ujb] am 21.03.2006 um 14:26 Uhr geändert. ]
 
[ujb]   Nutzer

06.09.2005, 12:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS verweigert auf BPPC
Brett: MorphOS

@Big_H:


MorphOS nutzt als Standard einen 31.5 khz Monitor. Vielleicht kann dein Monitor diesen Frequenzbereich nicht darstellen. Mein tft jedenfalls kann mit 31.5 khz nix anfangen.
Schließ mal einen monitor an der 31.5 khz kann und schau ob es funktioniert. Wenn ja, editiere passende videomodi für den anderen Monitor.
 
[ujb]   Nutzer

29.08.2005, 14:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Objektiver Erfahrungsbericht Morphos auf ClassicPPC?
Brett: MorphOS

@ thread

Nur mal als positives Feedback:

Ich habe MOS n ach Anleitung im readme installiert und direkt lauffähig bekommen. Okay, ich musste vorher meinen alten Röhrenmonitor aus dem Keller holen, da mein TFT erst ab 36khz arbeitet und auf der CD standardmäßig von einem Vesa 31.5 khz Monitor ausgegangen wird (was halt VESA konform ist, aber vielleicht auch ein wenig überholt, gibt mittlerweile ne menge Monitore die erst ab etwas höheren Frequenzen arbeiten).

MOS läuft und stabil und überraschend schnell, Ambient ist mit nachinstalliertem vera.ttf auch schnell, die 68k-Emulationsperformance ist *deutlich* über 040er niveau (wohl auch über 060er, kann ich aber nicht vergleichen), die HD-Performance ist ebenfalls erhöht.
Die Grafik ist ebenfalls schnell.

Die Delfina lite (von Petsoff) und X-Surf funktionieren. DelFX und Studio16 laufen fehlerfrei, MasterISO kann auf das Blizzard.device zugreifen (hat irgendjemand MasterISO auf dem Peg lauffähig?), ansonst läuft halt alles was auch auf dem Pegasos läuft.

So arbeitsspeicherhungrig ist es auch gar nicht mal, nach dem Booten sind von den vorhandenen 64+2MB ca. 25 MB in gebrauch, gut 40 MB sind verfügbar.

Viel getestet habe ich aber noch nicht, da mich außer der Delfina eigentlich auf dem 1200er nichts interessiert - ich habe ja schon MOS auf dem Pegasos und im allgemeinen ziehe ich den dem A1200 doch vor (weniger Strom, leiser, schnellere CPU, leistungsfähigere graka, mehr ram, schnellere platte, etc. - nur die Delfina fehlt am Peg).

Alles in allem ein gelungenes und sehr willkommenes Update.

Meine Konfiguration:

A1200 (Escom) mit Micronic ZII-Board
Blizzard 603e+ mit 68040/25 + 603e/200, 64 MB Ram
BVision von DCE
Delfina lite (Petsoff)
X-Surf (individual)
MOS ist auf einer SCSI Disk installiert, SCSI Brenner, IDE Platte & CD Rom hängen an der X-Surf und laufen ebenfalls.
 
[ujb]   Nutzer

29.08.2005, 14:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Objektiver Erfahrungsbericht Morphos auf ClassicPPC?
Brett: MorphOS

@dandy:

Mediator für dem 1200 ist allein aus technischen Gründen schon nicht möglich, für den 4000er ist es evtl. möglich, hängt von der Spendenbereitschft, Dokumentation und Bereitstellung eines mediator 4000 ab.

Es is also nicht pure Loyalität, sondern vor allem technische rahmenbedingungen und Dokumnetation.

Und genau weil jetzt "alle" nach Support schreien, hat das MOS-Team ja so lange gezögert MOS für PowerUp zu veröffentlichen, es gibt einfach zu viel verschiedene HW als dass man alles unterstützen könnte.
 
[ujb]   Nutzer

25.01.2005, 20:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hollywood ReadString unter MOS
Brett: Programmierung

Saudummer Fehler im Beispiel von mir!!! Ich habe mossys:c mit C:
verwechselt. In c: bei MOS liegt dieser Befehl nicht, daran habe ich
nicht gedacht.
Manchmal liegt der Fehler aber auch im Detail. Der Befehl openfile
legt ggf. die Datei an, so dass in C: nach meinem ersten Versuch das
Programm zu starten eine leere Datei namens assign vorhanden war.
nach der Fehlermeldung checkte ich zwar die Schutzbits, aber nicht die
Größe.
 
[ujb]   Nutzer

24.01.2005, 23:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hollywood ReadString unter MOS
Brett: Programmierung

Jepp, der zweite Parameter spezifiziert die einzulesenden Bytes.
100 ist natürlich ein willkürlicher Wert (schlägt ach mit 1 oder
jedem anderen Wert fehl), allerdings hat C:assign deutlich mehr Bytes.
Die Datei ist vorhanden und mit ReadLine (Befehl um eine
Zeile einzulesen) kann ich auch von dieser Datei lesen...


 
[ujb]   Nutzer

24.01.2005, 22:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hollywood ReadString unter MOS
Brett: Programmierung

Ich will irgendein binary in ein Arrray einlesen, readstring ist der
Befhel unter Hollywood um binaries einzulesen.
Das öffnen der Datei klappt, nur das Einlesen selbst nicht. ReadLine
hingegen funktioniert...
 
 
Erste << 9 10 11 12 13 -14- 15 Ergebnisse der Suche: 423 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.