amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 490 Treffer (30 pro Seite)
AP   Nutzer

06.02.2021, 20:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Moderiert? - Hier wird zensiert...
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von AMike:
Wo ist hier der Beitrag von Im_Petrow hin


Ja schade, hätte mich inhaltlich auch interessiert.
 
AP   Nutzer

01.02.2021, 14:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MIST Aga Amiga
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

@harryfisch: Ok, Danke. Ist mir persönlich ein wenig zu teuer, aber es wird sich schon jemand finden.
 
AP   Nutzer

28.01.2021, 12:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MIST Aga Amiga
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

@harryfisch: Preisvorstellung?
 
AP   Nutzer

29.12.2020, 07:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die Cola hat Corona
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von cgutjahr:
In Deutschland sterben gerade knapp 600 Menschen pro Tag an diesem Scheißzeug. Selbst wenn man für sich in Anspruch nimmt, Informationen der "Mainstream-Medien" oder von linksgrün versifften Hippie-Hochburgen wie dem Robert-Koch-Institut "kritisch" zu hinterfragen, sollte man die Rhetorik vielleicht etwas herunterschrauben -


Auch wenn ich dir inhaltlich recht gebe, das Herunterschrauben der Rhetorik sollte für alle Seiten gelten. Wenn du in dem anderen Thread einen österreichischen Politiker einer rechten Partei (die man natürlich kritisch hinterfragen kann und soll) als "Nazi" bezeichnest, der in den Keller gesperrt gehört, dann bläst du rhetorisch genau in das selbe Horn.

Und es stimmt zwar, dass sich unter den Corona-Leugnern (ich spreche jetzt bewußt von Leugnern, nicht von Kritikern, denn Kritik an den Maßnahmen muss erlaubt sein und ist legitim) viele Rechtsextreme tummeln, aber eben nicht nur. Da findest du auch Esoteriker, Hippies, Flacherdler und andere wunderliche Zeitgenossen. Also einfach Nazis in den Keller sperren wird da nicht funktionieren.
 
AP   Nutzer

12.11.2017, 15:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 20 Jahre Amiga Future: Fragen für das Jubiläums-Interview?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@cgutjahr: Ja eben, ich war schon einmal angemeldet (und wollte das auch nicht verschleiern, darum habe ich wieder den selben "Nick" gewählt), allerdings war ich mir nicht mehr sicher ob ich tatsächlich auch im Forums-Bereich angemeldet war (oder läuft das ohnehin unter einer Anmeldung?).

Im Kommentarbereich war ich lange und eifrig unterwegs, war ja damals noch ein wirklich überzeugter "Roter" (inklusive vieler Diskussionen, die mir heute peinlich sind ;-)) Dann kam allerdings eine lange Pause (wo ich maximal mitgelesen habe) mit der erneuten Anmeldung 2016.
 
AP   Nutzer

12.11.2017, 11:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 20 Jahre Amiga Future: Fragen für das Jubiläums-Interview?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Camiga:
ein Gentleman schweigt und genießt 8) :lach:


Kann man so stehen lassen (reingelesen habe ich tatsächlich fast täglich) ;)
 
AP   Nutzer

11.11.2017, 12:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 20 Jahre Amiga Future: Fragen für das Jubiläums-Interview?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mit der nächsten Ausgabe feiert die Amiga Future Ihr 20jähriges Jubiläum.

Andreas hat vorgeschlagen dieses Mal keinen Bericht zur AF-Geschichte zu bringen, sondern dass ich in meiner Funktion als AF-Redakteur (bin auch schon erstaunliche 16! Jahre mit an Bord) den Chef persönlich zum Interview bitte. Da bin ich doch gerne dabei!

Dabei sollen auch Fragen der AF-Leser oder generell der Amiga-Community berücksichtigt werden.

Also: Wenn Euch Fragen einfallen, die ihr gerne gestellt haben möchtet (sei es jetzt zur Amiga Future oder zum APC&TCP Verlag/Vertrieb oder?), dann bitte einfach hier posten- ich werde dann versuchen diese im Interview mit Andreas zu berücksichtigen.

Danke!
 
AP   Nutzer

08.05.2010, 21:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x1000 betatester
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf: Alles klar, ich habe jetzt irgendwie nur an das Betriebssystem gedacht.

@AGszabo: Ich habe mich jetzt nur auf das Betriebssystem bezogen, gemeint war aber offenbar die Hardware (ergibt zugegebenermaßen auch mehr Sinn;-)). Bei der Hardware könnte es natürlich schon sein, dass die Vorserien-Geräte im Nachhinein einen gewissen Sammlerwert bekommen. Aber auch darauf würde ich mich nicht verlassen.



[ Dieser Beitrag wurde von AP am 08.05.2010 um 22:26 Uhr geändert. ]
 
AP   Nutzer

08.05.2010, 11:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x1000 betatester
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AGSzabo:
a-eon sucht betatester für den x1000, die das gerät für einen bruchteil der regulären preises erhalten können.


Übrigens hast Du das falsch wiedergegeben. Man wird den X1000 nicht zu "einem Bruchteil des Preises" bekommen, sondern einen Preisnachlass.

Wer auf diese Weise also glaubt, er bekommt den X1000 quasi geschenkt, liegt falsch. Außerdem ist muss man als Betatester auch bereit sein, viel Zeit in den Betatest zu investieren.

Nur damit da keine falschen Hoffnungen aufkommen;-)
 
AP   Nutzer

08.05.2010, 11:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x1000 betatester
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Mda:
>Im Vergleich zur offiziellen Verkaufsversion könnte ich mir einen >Seltenheitswert vorstellen. Aber vermutlich leben spätere Versionen >länger, und ohne Funktion ist der Seltenheitswert auch für die Katz.

Ich glaube auch (ich kann da nur von meiner Zeit als AOS4-Betatester ausgehen), dass man da keine extra CD bekommt, sondern eine Download-Version, die man sich selbst auf CD brennt. Insofern ist das mit dem Seltenheitswert ohnehin nicht gegeben. Außerdem darfst Du als Betatester keine Beta-Versionen weitergeben, auch nicht im Nachhinein.
 
AP   Nutzer

16.03.2010, 21:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von IamSONIC:
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
...
Ich finde es auch schade, dass der (inzwischen nicht mehr taufrische) PWRficient/PA6T bisher nicht den Weg auf den Desktop gefunden hat, wo er doch ursprünglich genau dafür entwickelt wurde. Aber das wird sich demnächst vielleicht ändern ;-)


Hoffentlich :boing:


Der PA6T hätte damals die Karten tatsächlich neu mischen können, allerdings sprechen wir jetzt auch schon wieder von drei Jahre alter Technik mit ungewisser Weiterentwicklung. PA Semi gehört ja bekanntlich Apple und die haben das Unternehmen in erster Linie wegen dem KnowHow gekauft. Der PA6T wird nur deshalb noch produziert und geliefert, weil es bestehende Verträge mit dem US-Militär gibt, die diesen Chip einsetzen.

Ich hoffe aber immer noch (auch wenn es nicht sehr realistisch ist), dass es sich bei der CPU um irgendeine aktuelle Variante des PPC handelt, die bisher noch nicht bekannt ist. Seitens A-EON wurde ja des Öfteren angedeutet, dass man über den Chip noch nicht sprechen darf etc. Dazu *könnte* passen, dass führende PA Semi-Mitarbeiter Apple verlassen haben und sich an einem StartUp-Unternehmen im Chipbereich beteiligen, das wiederum von Ex-PA-Semi-Mitarbeitern gegründet wurde. Vielleicht sind A-EON die ersten, die ein Desktop-Referenzboard um die neue CPU herum gebaut haben (und dieses auch vermarkten).

Siehe
http://www.macnews.de/news/17177/tim-cook-bekommt-22-millionen-pa-semi-mitarbeiter-verlassen-apple/


Ist natürlich nur Spekulation. Es kann genauso gut sein, dass A-EON tatsächlich den PA6T einsetzt, rein von den Spezifikationen deutet einiges darauf hin. Der wäre zumindest was den Desktop betrifft auch "neu" (und könnte auch schneller als die letzten G5-Macs sein).

[ Dieser Beitrag wurde von AP am 16.03.2010 um 21:09 Uhr geändert. ]
 
AP   Nutzer

16.03.2010, 19:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf: Wobei man sagen, muss, dass es immer zwei Sichtweisen gibt. IBM wird im Interview kaum zugeben, dass es zu dem damaligen Zeitpunkt Schwierigkeiten hatte, mit Intel zu konkurrieren und die von Apple geforderten CPUs zu liefern. Die Wahrheit liegt halt wie meistens in der Mitte.

Intel hatte Apple das bessere Gesamtpaket zu bieten und da man flexibel genug war, mit MacOSX den Prozessor zu wechseln, war das für Apple wohl schnell gegessen. Für IBM natürlich enttäuschend, aber es hatte Apple zu dem Zeitpunkt schlicht kein besseres Paket (Preis/Leistung) anzubieten. Loyalität ist zwar etwas Schönes und ich hätte einen Apple mit CELL-CPU auch sexy gefunden, aber in der Wirtschaft zählt halt im Endeffekt das bessere Angebot.

Seit Apple mit Intel kooperiert, hat man Marktanteile vergrößern können. Ein Fehler war es aus wirtschaftlicher Sicht also nicht und aus User-Sicht hat man eigentlich nur Vorteile. Ich habe mich anfangs auch gegen den Intel-Switch gesträubt, aber wenn sich MacOSX genauso anfühlt wie früher und man keinerlei Unterschied bei der Nutzung bemerkt (bei dem Vorteil, leitungsmäßig wieder mit der Windows/Linux-Welt gleichauf zu sein), dann wird schnell klar, dass die CPU auch nur ein Stück Hardware ist.

Ich befürchte halt, dass die PPC-Schiene für AmigaOS auch bald in der Sackgasse endet. Bei Apple hatte man wenigstens noch Betriebssystem und die damit verbundenen Applikationen als Argument, bei einem Nischen-OS ohne eigene "Killer"-Applikationen wird es noch viel schwieriger zu erklären, warum man für weniger Leistung mehr bezahlen muss.

[ Dieser Beitrag wurde von AP am 16.03.2010 um 20:00 Uhr geändert. ]
 
AP   Nutzer

16.03.2010, 18:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf: Wir wohl eine Kombination aus beidem gewesen sein.

Fakt ist aber, dass IBM (zumindest kurzfristig) keine Notebook-tauglichen G5 anbieten konnte (auch eine entsprechende Roadmap dazu gab es nicht) und auch bei den PowerMacs schon einige technischen Schwierigkeiten hatte.

Die G5-PowerMacs (besonders der Quad) konnten zwar leistungsmäßig mit der Intel-Konkurrenz mithalten, aber nicht ohne Verrenkungen: Brauchten extrem viel Strom (ganz konträr zu den bisher angepriesenen Vorteilen des PPC) und wurden sehr heiß. Bei den leistungsfähigsten G5-PowerMacs war eine aufwendige Wasserkühlung gnotwerndig, damit die Dinger überhaupt gekühlt werden konnten. Dass IBM auch ein paar Jahre danach die Probleme nicht ganz gelöst hat, zeigte sich ja bei der XBox360, auch hier gab/gibt es immer wieder Hitzeprobleme und das Ding ist nach wie vor ein Strom-Fresser (ist bei der PS3 allerdings auch nicht anders). Intel hatte damals mit den neuen CoreDuo- und XEON-Prozessoren einfach die bessere Alternative anzubieten und ist Apple wohl auch im Preis entgegen gekommen, bei IBM hätte man erst warten müssen, ob man die vorhandenen Probleme überhaupt in den Griff bekommt. Und Warten ist in der IT-Branche nie gut, auch wenn wir es im Amiga-Sektor gewohnt sind;-)


[ Dieser Beitrag wurde von AP am 16.03.2010 um 18:43 Uhr geändert. ]
 
AP   Nutzer

14.03.2010, 12:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Maja:

>>Vielleicht weil ihnen Windows nicht zusagt und sie lieber MacOSX >>nutzen möchten? Vielleicht weil es bestimmte Programme (etwa im >>Videoschnittbereich) nur für MacOSX gibt?

>Und? Das macht sie doch insgesamt zu was? Leute, die sich am Preis >der Hardware nicht stören, weil ihnen die Möglicheiten, die Mac OS >ihnen bietet wichtiger sind; Mac-Fans eben. Wo ist das Problem >damit, dazu auch zu stehen? Ist doch nichts Abartiges.

Ich habe kein Problem dazu zu stehen (warum auch?), aber du hast etwas gänzlich anderes geschrieben, nämlich dass Apple-Fans nur wegen der Marke kaufen.

>Erstaunlich ist nur immer wieder, welche Voruteile sich >manifestieren, wenn Begriffe wie Fan und Freak verwendet werden, als >hätte jemand ein Sakrileg verletzt. Wieso wird es eigentlich sei >einiger Zeit für ein Zeichen von Schwäche gehalten, sich von etwas >begeisten zu lassen?

Das ist überhaupt kein Problem, ich finde MacOSX gut und nutze es deswegen und ich finde auch etliche Apple-Produkte gut. Du schriebst aber, dass Apple-Fans nur der Marke hinterherrennen. Das ist etwas völlig anderes. Ich nutze Apple-Computer, weil mich das *Produkt* überzeugt (vorrangig das OS und die dafür erhältlichen Programme, aber auch z. T. Besonderheiten bei der Hardware).

>Früher war das mal kein Problem. Klar kaufen Mac-Fans Macs auch >wegen der Marke.

Jetzt scheibst du plötzlich "auch wegen der Marke". Zuvor hast Du etwas anderes geschrieben.

>Wie die Marke heißt, ist dabei nebensächlich, die Marke ist nun mal >der Ursprung dessen, was Mac-Fans begeistert.

So kann man sich auch herausreden;-) Ein Betriebssystem ist keine Marke, sondern ein konkretes Produkt für bestimmte Aufgaben. Das kann gut oder schlecht sein bzw. subjektiv als gut oder schlecht befunden werden.

>Begeisterung über ein Produkt wird immer auch mit dem Markennamen >assoziiert. Woran denken Mac-Fans wohl als erstes, wenn sie Apple >hören, an iPod oder an Mac?

Die Betonung liegt auf "auch". Wie gesagt: Du hast vorher etwas anderes geschrieben. Wenn Du das jetzt ohnehin korrigierst, dann erübrigt sich die Diskussion.

>Dass Macs vergleichsweie teuer sind, ist kein Geheimnis.

Das ist auch relativ. Klar ist der Aldi-PC immer günstiger, aber einen Mac mini bekommst Du um EUR 449,-, das Macbook kostet auch deutlich unter EUR 1.000,- und der MacPro ist im Vergleich zu anderen Workstations (z.B. Dell) sogar günstiger. Und wenn man sich mal ansieht, aus welchen Komponenten ein iMac besteht, würde ich auch nicht von teuer sprechen. Außerdem kann man auf einem Mac ohne Verrenkungen Windows und MacOS nativ nutzen, was per se einen gewissen Mehrwert darstellt.

>Was in Intel-Macs Nichtstandardhardware ist, kannst Du ja mal >aufzählen.

Nur weil ein Intel-Prozessor verwendet wird, steckt in Apple-Computern noch lange keine Standard-Hardware. Oder glaubst Du Apple klatscht ein ASUS-Motherboard in ein schickes Gehäuse? Die Apple-Motherboards sind genauso Spezialanfertigungen wie das X1000-Motherboard, dazu kommen noch eigene Schnittstellen (MiniDisplay-Port, magnetischer Netzanschluss etc.), die Du auch auf keiner anderen Computer-Hardware finden wirst.

Klar werden *auch* Standard-Komponenten verwendet (PCI-E, USB etc.), aber das ist beim X1000 genauso (und war bei den aktuelleren PPC-Macs ebenso der Fall). Ein Apple Computer ist also genauso wenig Standard-Hardware wie der X1000, sie verwenden nur andere Prozessoren.
 
AP   Nutzer

13.03.2010, 19:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Otis: Ebenfalls!
 
AP   Nutzer

13.03.2010, 18:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Otis:
>Sorry wenn ich etwas falsch lese oder verstehe ! Aber den Quad Core >gab es doch nur als. 2,5 GHz..

Das wissen wir, die Fragestellung war, ob der MacG5 Quad auch bei Nutzung nur eines Cores schneller oder langsamer ist als der G5/2.7 der vorangegangenen PowerMacG5-Generation. Die Antwort haben wir ja bereits.
 
AP   Nutzer

13.03.2010, 15:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf:
>Gut, hätten wir das abschließend geklärt: Der schnellste PPC-Mac pro >Core ist der 2,7-GHz-PowerMac aus der vorletzten Generation.

Genau. Wieder etwas dazugelernt;-)
 
AP   Nutzer

13.03.2010, 15:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf: Habe ich auch gerade gesehen. Trotzdem ein schöner Benchmark;-)
 
AP   Nutzer

13.03.2010, 15:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Otis: Danke!
 
AP   Nutzer

13.03.2010, 14:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf:>Selbst wenn wir hier nur das höchste Ergebnis >betrachten (1,69) und berücksichtigen, dass die Programme besser auf >2 Kerne skalieren als auf 4, sollte das ausreichen, um zu zeigen, >dass dich deine Erinnerung wohl trügt.

Scheint wohl so, ich dachte eigentlich dass der verdoppelte L2-Cache und etwas höhere Speichertakt beim Quad die geringere Taktfrequenz mehr als ausgleicht. Nach längerem Suchen habe ich jetzt aber einen Vergleich der beiden Modelle gefunden, wo der Quad beim CPU-Test (Single Core) um 9% langsamer ist.

http://www.macspeedzone.com/html/hardware/machine/performance_in_the_raw/06/4_14a.shtml




 
AP   Nutzer

13.03.2010, 11:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Maja: >Weil sie Mac-Fans sind und für sie deshalb die Marke höhere >Priorität hat, als der Hardwarepreis?

Vielleicht weil ihnen Windows nicht zusagt und sie lieber MacOSX nutzen möchten? Vielleicht weil es bestimmte Programme (etwa im Videoschnittbereich) nur für MacOSX gibt? Es ist schon immer wieder erstaunlich, welche Vorurteile Du hervor kehrst, wenn es um Apple geht. (Apple-Nutzer kaufen ihre Geräte nur wegen der Marke, Macs sind teuer, Apple verwendet Hardware von der Stange etc.).

Auch Deine Ausführungen zum Intel-Switch sind einfach falsch. Natürlich ging es in erster Linie um Leistung. Das ist keine hinlängliche Meinung, sondern basiert auf nachprüfbaren Fakten.


Und ich nehme an, dass Du den X1000 schon bei Vesalia vorbestellt hast, wenn Du so uneingeschränkt begeistert bist?;-)
 
AP   Nutzer

12.03.2010, 21:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf:

>>ich weiß es ehrlich gesagt selbst noch nicht genau.


>Das ist doch mal ein Wort. Allemal sinnvoller als irgendwelche >persönlichen Maßstäbe zu verkünden, an die man sich selbst >möglicherweise dann am Ende sowieso nicht hält.
>Ich erinnere nur an _PAB_s berühmtes Statement, das ihn gelegentlich >immer noch verfolgt. Sowas muss man ja nicht provozieren ;-)

O.k., akzeptiert.;-) Obwohl ich das auch nicht so eng sehe, Meinungen/Einschätzungen können sich auch ändern. Peinlich wird es für mich nur, wenn man etwas pauschal und quasi allgemeingültig in den Raum stellt und sich dann selbst nicht daran hält.

>Allerdings gab es mit 2,7 GHz den schnellsten PowerMac pro Core in >der *vor*letzten Generation ;-)

Soweit ich mich erinnere war der G5Quad mit seinen 2,5 Ghz aber trotzdem knapp schneller (pro Core), vor allem dank des größeren L2-Cache (man möge mich korrigieren, wenn ich das falsch in Erinnerung habe).
 
AP   Nutzer

12.03.2010, 19:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf:>Also gilt nicht wie von dir ursprünglich hier >geschrieben "schneller als die letzten G5-Macs" (denn das wären ja >die Quadcores), sondern schneller als die letzten Dualcore-G5-Macs?


Ich weiß zwar, dass Du immer alles ganz genau möchtest, aber in dem Fall ist es ohnehin nur mein ganz persönlicher Maßstab für meine persönliche Kaufentscheidung, also nichts Allgemeingültiges. Insofern muss ich mich da nicht genau festlegen, ich weiß es ehrlich gesagt selbst noch nicht genau.

Maßstab sind *für mich* auf jeden Fall die G5-Powermacs letzter Generation (Dualcore und Quad, der Quad ist ja auch pro Core der schnellste PowerMac), die kann ich leistungsmäßig ganz gut einordnen. Je nachdem wo sich der X1000 da im Vergleich einordnet, wird das meine Kaufentscheidung negativ oder positiv beeinflussen.


[ Dieser Beitrag wurde von AP am 12.03.2010 um 19:36 Uhr geändert. ]
 
AP   Nutzer

12.03.2010, 14:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf:

>> Wie gesagt: Wenn der X1000 da nicht zumindest mithalten kann, wird ein Kauf
>>für mich noch unwahrscheinlicher.

>Mithalten mit den Dualcore-G5-Macs oder mit den Quadcore-G5-Macs?

Idealerweise mit dem QuadcoreG5Mac (zumindest je Core), aber die DualcoreG5-Macs sind eigentlich Plicht (sprich da sollte der X1000 eigentlich schneller sein). Zumindest erwarte ich das von einem HiEnd-Amiga auf PPC-Basis.
 
AP   Nutzer

12.03.2010, 13:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@AmigaHarry:
Der x86-Switch hatte garantiert nichts mit Microsoft zu tun. Wäre auch unlogisch, seit Windows problemlos auf Macs läuft (und somit eher direktere Konkurrenz zu Windows-Rechnern darstellt). Beim Deal ging es damals hauptsächlich um Microsoft Office.
 
AP   Nutzer

12.03.2010, 13:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@inq:
>Na dann... PPC G5 Quad 2,5GHz liegt bei noch hoher Sammler-Nachfrage >z.Zt. bei 500-700EUR. Und ich glaube nicht, daß der X1000 dieses Preis->Leistungs-Verhältnis topt. Höchstens im negativen Sinn. :P

Na ja, den G5Quad wirst Du kaum zu diesem Preis bekommen, der wird noch immer um rund EUR 1.000,- gehandelt (absolute Schnäppchen einmal ausgenommen). Andere G5-Powermacs (gibt ja auch nette Dualcore-Modelle) sind allerdings deutlich günstiger. Wie gesagt: Wenn der X1000 da nicht zumindest mithalten kann, wird ein Kauf für mich noch unwahrscheinlicher.

>Ich für meinen Teil stelle mir hobbymäßig jedenfalls keinen Rechner >mit so einem Preis und bekannt beschränkter Nutzungsfähigkeit in die >Bude.

Sehe ich ähnlich, allerdings warte ich noch alle Spezifikationen ab, bevor ich mich endgültig entscheide. Mich lächelt allerdings schon länger ein MacPro an (zwar auch teuer, aber dafür garantiert HiEnd;-)).
 
AP   Nutzer

11.03.2010, 22:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@DaxB: >Wunder vollbringen, oder zumindestens zaubern können.

Du meinst das muss sie bei jedem Computer über EUR 1.500,- können? Dann bin ich ja mal auf den neuen MacPro gespannt;-)

Beim X1000 interessiert mich vor allem, wie schnell die CPU im Vergleich zu anderen PPC-Systemen ist. Schneller als die letzten G5-Macs sollte das ganze schon sein, wenn man schon (was leider zu erwarten ist) nicht mit aktuellen Intel/AMD-CPUs mithalten kann. Ansonsten denke ich über einen Kauf nicht einmal nach.
 
AP   Nutzer

11.03.2010, 19:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Schade eigentlich...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Lemmink:
Ich hätte mir beim Interview auch noch mehr Details gewünscht, aber mehr war von mir und Sascha aus Robert nicht herauszukriegen bzw. durfte er nicht sagen. Auch die relativ lange Vorlaufzeit für ein Heft trägt natürlich dazu bei, dass manche Facts inzwischen auch anderweitig bekannt geworden sind. Zusammengeschrieben wurde aber definiv nichts, wir haben alle Infos direkt von A-EON bekommen.

Auf den Preis (zumindest auf eine Einschätzung) habe ich im Interview aber bestanden. "Etwas über EUR 1.500,-" stimmt mich auch nicht gerade glücklich, aber mal sehen, was die CPU kann.
 
AP   Nutzer

23.02.2010, 18:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Selbstmord: Günter Freiherr von Gravenreuth ist tot
Brett: Get a Life

Fakt ist, dass wir es im konkreten Fall einfach nicht wissen. Selbstmord ist natürlich keine Lösung, kann aber vom Selbstmörder (Stichwort Depressionen) in diesem Moment als einziger Ausweg empfunden werden, also mehr im Sinne einer ER-Lösung.
 
AP   Nutzer

26.01.2010, 14:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga X1000 bei golem.de
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf: Entspann Dich, Andreas. ;)
Ich glaube kaum, dass Thore etwas böswillig unterstellen wollte. Es war lediglich etwas unglücklich ausgedrückt.
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 490 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.