amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 Ergebnisse der Suche: 123 Treffer (30 pro Seite)
Aachthor   Nutzer

04.02.2002, 18:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Zitat:
kapiert es doch: wir emulieren euren amiga auf windows-ebene, hören nebenbei mp3s, schauen avis, surfen im internet und spielen einen 3d-shooter in einem window. das ist eine einfache übung für einen rechner > 1 ghz.

Musst Du haesslich aussehen - um den emulierten Amiga zu nutzen
brauchts mindestens ein Auge, und eine Hand - fuer die mp3s brauchts
mindestens ein Ohr - avi kucken braucht ein Auge und evtl. ein
weiteres Ohr - surfen im Netz braucht ein Auge und eine Hand und der
3d-shooter braucht mindestens ein Auge, eine Hand und ein Ohr.

So und wenn wir jetzt das alles zusammenzaehlen:
- 4 Augen
- 3 Haende
- 2-3 Ohren

Wohl gemerkt jeweils minimum - mit anderen Worten, Du scheinst eine
ziemliche Missgeburt zu sein und wirst Dich vermutlich auch nicht
fortpflanzen koennen...



:) ) :) ) :) ) :) ) :) )
--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

04.02.2002, 15:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Jazz_Rabbit:
Also eins hast Du geschafft: Das Du die Leute hier aufregst,
so wie dieser Treker oder wie der heisst. Jedenfalls werden
jene Amiga-User jetzt umso mehr sich helfen, damit Sie
Amiga-User bleiben. Und auch wenn das System noch so alt ist,
auch wenn die Software noch so scheisse ist und auch wenn die
Firmen noch so verrecken... Amiganer geben niemals auf, ich
glaub, ein Grund mehr, warum es eine Community gibt, die
eigentlich vor 9 Jahren hätte tot sein müssen.


Schoen waer's - glaube aber nicht dran... spaetestens beim naechsten
ELBOX/DCE/MATAY oder BPLAN/HYPERION Thread werden wir wieder sehen
koennen, wie sich Amigauser selbst zerfleischen koennen...

Nichtsdestotrotz habe ich die Hoffnung auf eine "gesunde Nische" (und
dann in ein paar Jahren evtl. sogar ein wenig mehr) noch nicht
aufgegeben...

cu
Aachthor

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

04.02.2002, 15:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

ROTFLOL :) )

Trau Dich doch :) )
--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

04.02.2002, 15:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

So wuerde ich das nicht sehen - wir koennen auch gerne noch weitermachen, Deine Entscheidung :P

Auch Dir 'nen schoenen Tag.
--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von Aachthor am 04.02.2002 editiert. ]
 
Aachthor   Nutzer

04.02.2002, 14:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Er kann ja doch ein weniger anders...

Zu Bussystem: Sicher ist ZIII langsamer als PCI - Du wirst auch
kein Posting von mir finden, das was anderes behauptet. Aber die
Aussage Deines Freundes war halt nunmal schlicht falsch. Wenn er
von einem A2000 oder einem A1200 mit ZII-Board geschrieben haette,
dann haette es auch nichts auszusetzen gegeben...

Zu PS/2-Speicher: Mir ging es nicht um einen Vergleich PS/2, SDRAM
oder DDR. Mir ist selbst bewusst, dass der im Amiga verwendete
Speicher langsamer als DDR oder SD-RAM ist, aber die von Dir zitierte
Aussage Deines Freundes suggeriert, das RAM-Zugriffszeiten von 80ns
und schlechter am Amiga das non-plus-ultra sind, was ebenfalls
schlicht falsch ist.

MPEG/Softwarerenderer: Bzgl. MPEG gibt es am Amiga das Problem, dass
(AFAIK) die hardwareunterstuetzung die einzelne GraKas evtl. bieten
wenig oder garnicht unterstuetzt wird - klar das dann DVD/MPEG2 auf
einem 604/233 nicht richtig laeuft - von MPEG wirst Du aber in meinen
Postings auch wenig lesen koennen, abgesehen von meinem ersten Posting
in diesem Thread (wobei ich dort schon darauf hingewiesen habe, dass
Hardwaredecoder selbst in den lahmsten Bussystemen prima laufen).

Software-only-renderer gibt es am Amiga nur bei alten 3D-Spielen, die
es AFAIK auch nur am Amiga gibt (z.B. Gloom, Genetic Species, AB3D,
etc). Alle neueren Umsetzungen von x86-3D-Shootern koennen AFAIK alle
3D-Hardware nutzen. Wer die nicht hat und einen modernen 3D-Titel
spielen will, wird auch sich auch am PC schwer tun...


Angesichts Deines letzten Postings schlucke ich meine (ganz bestimmt
nicht freundlichen) Kommentare zu Deinem Posting von 8:36 runter und
stelle meine noch nicht beendeten Recherchen zum Punkt Preise ein...

--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von Aachthor am 04.02.2002 editiert. ]
 
Aachthor   Nutzer

03.02.2002, 23:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Es scheint wirklich verdammt schwer für Dich zu sein, deshalb nochmal
ganz langsam für Dich, damit Du auch mitdenken kannst:

1. Hättest Du den PC zur gleichen Zeit wie den Amiga gekauft, hättest
Du DM3600,- plus MoBo und CPU ausgeben müssen. War schwer zu verstehen, oder ?
2. Hättest Du den Amiga zu gleichen Zeit wie den PC gekauft, hättest Du die ganzen
Billigkomponenten aus dem PC (abgesehen von MoBo, CPU, Graka) am Amiga
verwenden können - sicher wäre der Amiga dennoch teurer geworden, aber
halt bei weitem nicht soviel wie Du uns immer glauben machen willst.

Du vergleichst die ganze Zeit schlicht Äpfel und Birnen, aber das ist
Dir ja vollkommen egal, weil Du es durchgehend ignorierst...

2x zugestimmt, 1x ebenbürtig, 1x unterlegen ? Dumm aber auch dass ich
nur 3 Sachen angesprochen habe - tja bis 3 zählen ist schon schwer, gell ?

Wer hat gefragt wofür viel Speicher am Amiga sinnvoll ist ? Ich ärger
mich schon länger, dass ich meinen A4000 nicht sinnvoll mit 256MB oder
mehr aufrüsten kann. Es zeigt sich mal wieder, dass Du nicht in der Lage
bist Deine Fehler einzugestehen aber auf andere losgehst, wenn Sie z.B.
offen gestehen, dass Sie mit lha unter x86 bisher nichts zu tun hatten.
Zeigt schön Deinen super Charakter... wie war das nochmal mit "arrogant" ?

ROTFLOL - schon mal was von 66Mhz PCI und 64Bit PCI gehört ? Dumm abe auch dass
AGP auf PCI/66Mhz basiert. Wer anderen eine Grube gräbt, mein lieber :P
Und wenn Du jetz damit anfangen solltest, dass ich nicht PCI/64Bit oder PCI/66Mhz
geschrieben habe: Das wäre doch aus dem Kontext erkennbar gewesen, so wie
Du mit Deinen DM5000,- :P

Jedes Spiel dass Deine GeForce braucht ? Uih, prima, das sind wirklich
"Anwendungen" die unverzichtbar sind. Seltsam aber auch, dass manche GraKa
Hersteller wie z.B. 3dfx bei ihren Grafikkarten auf die "speziellen" Features
von AGP verzichtet haben und deren PCI Versionen den AGP Versionen in
fast nichts nachstanden und noch dazu wie sie rauskamen alles andere in
den Schatten stellten - und das zu Zeiten als es längst AGP 2x gab...
Meinst Du Deine CPU schaufelt die ganze Zeit 500MB/sec oder 1GB/sec bei
AGP2x oder 4x in die GraKa ? Oder meinst Du wirklich Deine GraKa saugt
durchgehen Texturen aus dem Speicher ? Hast Du eigentlich irgendeinen Peil
was dein PC an *real-world* Speicherzugriffen/Durchsatz verträgt ?

"...Amiga-Kompatibilität...Shareware-Bereich..."
Was hat denn dieses blöde Gelaber mit AGA zu tun ? Nochmal für Dich:
AGA war IMHO bereits 1995 tot und ich habe das damals auch schon so
gesehen. Fällt Dir jetzt garnichts mehr ein, dass Du einfach anfängst
sinnlos rumzublubbern ?

Hast Du Dir 1995 Deinen A1200 wegen der Spiele gekauft ? Dann bist Du
ja noch bemitleidenswerter als ich dachte - sorry, aber wegen der Spiele
habe ich meinen ersten Amiga 89 gekauft - Meinen A2000 habe ich 1993
ganz bestimmt nicht wegen der Spiele gekauft... ROTFLOL

Pegasos soll keine richtige Amiga-Kompatibilität haben ? Sag mal was
steht da in Deine Signatur, von wegen Amiga und emulieren ? Schon wieder
so ein verdammter Schuss ins eigene Bein... dumm aber auch. Sicher ist
ein A1200 mit AGA schneller gewesen als ein A500 mit ECS, aber es steht
ja wohl auch ausser Frage, dass ein Pegasos mit G3/400 schneller als
ein A4000 mit CSPPC ist - wieviel wollen wir wetten, dass der Pegasos
einen A1200 problemlos emuliert (jedenfalls im Rahmen der Möglichkeiten
von UAE) ?

Aber Hauptsache Dein PC könnte heute noch unter DOS laufen, damit alte
Zöpfe auch nie abgeschnitten werden...

Au prima, arbeite weiter an RAM und Bus, damit Du Dich nochmal so schön
lächerlich machen kannst wie mit Deinen tollen Kenntnissen zu PCI und
AGP !

Kleiner Tipp: Es gibt Suchmaschinen - vielleicht findest Du da ja ein
paar Informationen in für Dich verständlicher Ausdrucksweise.
--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von Aachthor am 03.02.2002 editiert. ]
 
Aachthor   Nutzer

03.02.2002, 21:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Ja, er hat wieder zugeschlagen !

Sag mal, Du raffst es wirklich nicht, oder ? DM3600,- von Deinem
DM6000,- Amiga hättest Du auch am PC ausgeben müssen - ist das so
schwer zu verstehen ?!?! Also sind einzig und allein der A1200, samt
B1260 und das HD-Laufwerk relevant - also nix mit DM5000,- !

SCSI-Tower (sowohl am Amiga als auch allgemein) sind eher was
besonderes. Tower-Umbauten am Amiga hingegen sind IMHO üblich, insbesondere
bei A1200-Usern Freundchen !

Preisverhältnisse ? Ist ja prima, wenn man Preise mit 1 Jahr
Unterschied miteinander vergleicht und noch dazu einen Riesenhaufen
Hardware dabeihat, der für den PC ähnliches gekostet hätte. Du
hast sie anscheined echt nicht alle !

Und um gleich vorzubeugen: Mir ist auch klar, dass *echte* Amiga-hardware
teurer als *echte* PC-Hardware (aka Motherboards, CPUs) ist, trotzdem
vergleichst Du wegen Deiner Zeitdifferenz Äpfel und Birnen, aber das
geistige zu erfassen übersteigt ja anscheinend Deine Möglichkeiten...

Du hattest behauptet Dein BilligPC wäre dem Amiga in allen Belangen
überlegen (Seite 26 oben) und ich habe ein paar Sachen aufgezählt bei
denen er es definitiv nicht war - vergisst Du eigentlich das, was
Du geschrieben hast gleich wieder ?!?!

Welche Programme aus viel Speicher nutzen ziehen ? Ach, Du machst
Bildbearbeitung von Eingescanntem mit 32 MB oder ? Schon mal das Wort
RAM-Disk gehört ? Ist z.B. auch beim compilieren sinnvoll... aber
das übersteigt vermutlich wieder Deinen geistigen Horizont...

Zum Thema LHA kann ich nicht viel sagen, weil ich das am PC noch nie
genutzt habe.

AGP1 hat die Durchsatzrate von PCI - schön prima, das wußte ich auch,
danach habe ich auch nicht gefragt ! Verdammt noch mal, lerne lesen !
Für Dich: WELCHE ANWENDUNG BRAUCHT DEN DURCHSATZ VON AGP 2x ODER AGP 4x ?
Übrigens: Mit Deiner Aussage hast Du schon mal angedeutet dass AGP1x
wenig Vorteile gegenüber PCI hat - was sich auch in etlichen Performance-
tests bestätigt hat... Also, raus damit: Wo bringt AGP 2x oder 4x was ?!?!?

Wieviele Programme nutzen denn einen x86-Rechner mit 1.5 Ghz (oder mehr)
CPU aus ? Dieses "Argument" war mal wieder ein schönes Scheinargument...

Oh, jetzt fangen wir mit neuen Themen an, nachdem uns die alten ausgegangen
sind. AmigaONE interessiert *mich* einen Dreck, weil's noch nie lauffähig
gezeigt wurde. Pegasos wurde schon mehrfach präsentiert und auf der DCE-Seite
ist die Produktion der Developerboards zu begutachten. Wenn nicht gerade
DCE und/oder bplan Pleite gehen kommt Pegasos so sicher wie das Amen in
der Kirche - aber Du wirst Dich vermutlich mit irgendeneinem lächerlichen
Scheinargument dagegen aussprechen.

AGA ? ROTFLOL ! Das zeigt genau Dein Niveau ! Welcher Amigauser
*arbeitet* denn heute noch ernsthaft mit AGA ? Und ganz ehrlich: Wer
1995 einen Desktop-A1200 hatte, hätte für mich auch zu dieser Zeit
kaum zu den ernsthaften Usern gezählt, war damals die Zeit von AGA
schon abgelaufen war...

Ausserdem, wozu brauchts denn AGA ? Für Spiele - ganz toll ! Dann starte
ich halt UAE für AOS4.0 oder MorphOS, aber auf diese Idee ist für Dich
vermutlich mal wieder zu hoch - nur so zur Info: Wenn ich heute mal Lust
habe (und die Zeit finde) ein altes Spiel zu spielen, starte ich heute
schon UAE auf meinem A4000 mit CSPPC. Und seltsamerweise erreicht
die CSPPC/233 problemlos A500-Geschwindigkeit, was zum spielen vollauf
reicht - da kannst Du mir geistig aber schon noch folgen, oder ? Was
sollte also der Blödsinn mit G3-350 - aber vermutlich meinst Du in Deinen
Fieberträumen, dass ein G3-350 nicht dazu in der Lage ist einen
A1200 zu emulieren.

Also es bleibt dabei: beantworte bitte meine AGP-Frage ! Und wo bleiben
Kommentare zu ISA/ZIII und PS/2 ? Bist wohl nicht in der Lage offenkundigen
Schwachsinn Deinerseits zuzugeben, oder ?

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

03.02.2002, 10:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Probleme mit CD-ROM und CSPPC
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Liefert entweder Platte oder Brenner Terminaton-Power ? Falls nein,
wundert mich das Fehlerbild nicht.

Schreib uns doch noch ein paar zusätzliche Informationen:
Was für Adapter sind noch im Bus (zumindest der Brenner braucht ja
einen), wie lange ist Dein 68pol Kabel, etc...

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

02.02.2002, 14:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Uih nett, Terminator. Und wieviel Jahre lagen zwischen A1200 und PC ?

Die PPC-Karten kamen 1997 raus und da liegen folglich mindestens
2 Jahre dazwischen. Dinge wie Speicher, CD-Rom und HD wurden in der
Zeit ja auch kaum billiger und/oder leistungsfähiger, oder ?

Ja, Du hättest tatsächlich 2 Kilomark ausgeben müssen um eine BPPC
samt GraKa zu bekommen, aber Du hättest vermutlich problemlos
DM800,- - DM1000,- für Deine alte B1260 samt SCSI bekommen...

Äpfel und Birnen sind doch was feines, oder ? Besonders wenn man dann
auch noch die Hälfte vergisst...

PS: Der Am5x86/133 dem Amiga in allen Dingen überlegen ? ROTFLOL...
In Sachen Grafik (sowohl Geschwindigkeit als auch Auflösungstechnisch)
gebe ich Dir uneingeschränkt recht (wenn wir das Ganze auf Deinen
A1200 beschränken) - in Sachen Rechenleistung ist da leider nicht
mehr als ein *ebenbürtig* drin. In Sachen Speicher hättest Du Deinen
A1200 mit minimum 128MB aufrüsten können (evtl verträgt die 1260
samt SCSI auch 256MB) der PC hat aber mit an Sicherheit grenzender
Wahrscheinlichkeit bei 128 MB die Fahnen gestreckt. Wenn es ein Billigboard
war (wofür der Preis spricht) dann waren es vermutlich sogar nur
64MB. Wieder mal ein paar nette Aussagen, die Deine "Expertentum"
aufs heftigste untermauern - zu Entscheiden, in welchen Belangen
Du "Experte" bist überlasse ich dem Leser....

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

02.02.2002, 14:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

ROTFLOL ! Terminator, merkst Du eigentlich nicht wie lächerlich Du
Dich machst ?

Auf Seite 24 im obersten Artikel schreibst Du, dass Du DM5000,-
für die B1260 ausgegeben hast die dann "unten halb raushing" - kurz
darauf war's dann ein kompletter A1200, samt Tower und einem Haufen
Erweiterungszeug und jetzt kommt auch noch eine Festplatte, ein
Monitor und ein HD-Laufwerk dazu. Du schiesst echt den Vogel ab !

Wenn Du schon so gut im rechnen bist, dann rechne doch mal nach was
das *Amiga-only* Zeug gekostet hat (ca DM 2420,-) bzw was die
reine B1260 samt SCSI gekostet hat (ca DM 1460,-). Von den DM6000,-
die Du ausgegeben hast, hättest Du also mehr oder weniger problemlos
ca DM3600,- in Deinen neuen tollen PC mitnehmen können.

Pabst war der günstigste ? Auch beim "nicht-Amiga" Zeug ? ROTFLOL !
Die Preise für das Ram und das CD-Rom sind ja mehr als amüsant - ich
kann mich damals erinnern, dass ich mich zu Tode geärgert habe, dass
die B2060 mit Verspätung rauskam und ich ca 6 Monate nach Deinem
Einkauf DM440,- für einen 16MB-Riegel hinlegen musste...

Wenn Du geistig nicht in der Lage bist *SCSI-* vor *Tower* zu schreiben
ist das nicht meine Problem. Ohne genaue Angaben brauchst Du Dich über
Fehlinterpretationen nicht wundern.

Sag mal, warum beisst Du Dich denn so an der Voodoo3 fest ? Abgesehen
von meinem Posting gestern um 2:30 habe ich das Teil nicht erwähnt.
Und ob es nun am Amiga das non-plus-Ultra ist steht doch eigentlich
auch kaum zur Debatte, oder ? Als kleine Zusatzinformation: In einem
mit MediatorPCI ausgestatteten Amiga läuft auch die Voodoo4 bzw 5
sowohl im 2D als auch 3D Modus - mit G-REX hat man vermutlich keinen
Zugriff auf den 3D Teil.

Interessant finde ich aber schon, dass Du auf immer weniger Punkte
meiner Postings eingehst... Also wo bleibt die Antwort auf meine
AGP-Frage an Dich ? Wo bleibt Deine Antwort bzgl. PS/2-Rams ?
Und warum bist Du auch schweigend über die ISA/ZIII-Aussagen hinweg
gegangen, Mr. Superschlau ?!?!?

Also, lass Dir den Satz, den Du (auf Seite 24 fast ganz unten) von
mir zitiert hast, nochmal Durch den Kopf gehen und schau dabei mit
äußerster Anstrengung in den Spiegel...

Und jetzt mal was ganz anderes: Was ist wohl arroganter: In ein
Forum kommen, zu dem man eigentlich keine oder kaum Bezug hat und
die dortigen User anstänkern oder auf solche schwachsinnigen Postings
wie Deine Antworten ? Ich kann auf solche blödsinnigen Diskussionen
wie mit Dir geren verzichten, habe aber auch keine Lust arrogante,
unwissende und oftmals schlicht falsche Postings in diesem Forum lesen
zu müssen. Du und Deinesgleichen: tobt Euch woanders aus !
--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von Aachthor am 02.02.2002 editiert. ]
 
Aachthor   Nutzer

02.02.2002, 11:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

@Kronos:
Genau meine Rede (bzgl. 060er Temperatur). Das mit dem Spannungsregler
kann ich mir aber nicht unbedingt vorstellen, da der 060er das sicherlich
nicht lange mitmachen würde...


mfg
Aachthor
--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

02.02.2002, 02:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Hi Frank,

Zitat:
Also meine B1260 mit 50 MHz wurde ebenfalls eher lau als warm, der
060/50 auf meiner BlizzardPPC hat hingegen gepumpt und geschwitzt
wie ein Maikäfer, und wollte auch nicht mit 60 MHz laufen. Spätestens
bei gut geschriebenen Applikationen wie z.B. 'Draw Studio 2' ist er
bei 60 MHz abgestürzt.

Ich habe dem 060, selbst wieder im 50 MHz-Modi laufend, einen
Kühlkörper verpasst.


Ok, mit PPC daneben ist das "problemlos" möglich, da die PPC-CPUs
miserabelst gekühlt sind und einen Haufen Hitze abstrahlen die
dann auch dem 060/040 zu schaffen macht.

Unser lieber Kampfroboter mit österreichischemn Akzent hat aber nur
von einer B1260 gesprochen und hat vermutlich noch nie eine BlizzPPC
mit eigenen Augen gesehen.

Bzgl. der 60Mhz - bist Du Dir sicher dass es ein Hitzeproblem war ?
Hast Du auf Deiner BPPC evtl einen SCSI-Controller drauf, der dann
ebenfalls übertaktet wird ? Ich habe solche Probleme auch mit
meiner alten B2060 gehabt - 60Mhz führte nach 1-4 Stunden zu einem
unmotivierten Reset, 55Mhz führten ca. 1x die Woche dazu - nur mit 50Mhz
lief sie stabil. Ein Hitzeproblem des 060 war es aber definitiv nicht.


mfg
Aachthor

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

02.02.2002, 02:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

@Terminator:
Blizz1260 hatte ich schon ein paar in der Hand und ebenfalls einige
A1200 Desktop in die ich sie eingebaut habe, Schlaubischlumpf !

Erzähl mir keine Märchen wie warm ein 060 auf einer normalen Amiga
Turbokarte ohne PPC wird ! 80 Grad ? Das ist aber ein verdammt schlechter
Scherz - hast Du das mit der Hand "gemessen" ?

Was, DM5000,- für das Zeug ? Die Blizz1260 hat unter DM2000,-
gekostet, das CD-ROM bestenfalls DM250,-, der Speicher damals
evtl. auch DM 250,- - Du willst mir also erzählen Du hast mehr als
DM2500,- für einen A1200 im Tower und ein MO ausgegeben ? War das
vielleicht ein 1.3GB 5,25" MO für weit über DM1500,- ?

Erzähl keine Schwachsinn über Hardwarepreise ! Aussedem ist das
schon seltsam: erst passt die 1260 nicht in den Desktop und dann war
sie im Tower ? Is' recht, immer so wie wir's brauchen, gell ?

AGA 1995 hochgelobt ? Sag mal auf welchem Planeten hast Du denn
damals bitte gewohnt ? Du machst Dich einfach nur lächerlich...

DM2500,- ? Für eine CSPPC233 mit CVPPC vielleicht aber wohl kaum
für die BlizzPPC mit BVPPC... und genug Speicher wäre dann auch noch
dabei gewesen - ausserden: Deine B1260 hättest Du dann verschenkt, oder ?

Hast Du in meinem Artikel irgendwo ein Wort über eine bestimme GraKa
gelesen ? Ich habe nicht behauptet dass eine Voodoo3 das non-plus-ultra
darstellt - Mensch, fang erstmal an zu lesen was andere schreiben, bevor
Du antwortest !

Und jetzt beantworte mir doch mal klipp und klar die Frage wofür Du
die Extra-Geschwindigkeit des AGP genau brauchst ! Ist Dir Schlaumeier
eigentlich bewusst, das die erste AGP-Version (die Du vermutlich mit
Deiner ausrangierten Voodoo genutzt hast) praktisch keinen Deut schneller
war als PCI ? Es ist doch immer wieder nett zu sehen wie die Leute auf
die Hypes der Industrie hereinfallen...

Zum Thema PS2-RAM du Superheld: wenn Du auf die Zugriffsgeschwindigkeit
anspielst dann tust Du mir echt leid. Die langsamsten PS/2 Module schaffen
80ns, auf sämtlichen 060er Karten brauchst Du minimum 70ns und die
CSPPC/MKIII verträgt und nutzt 60ns aus - also nix von wegen ältestes
PS/2 - aber Du hast vermutlich versucht so ein paar alte 80ns Riegel
in Deine 1260 zu schieben, oder ?

Deine Kombination von Pedantismus, Diletantismus und Nichtwissen hat echt was !
Amüsant ist sie auf alle Fälle....
--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

01.02.2002, 16:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

> Ich habe jetzt tatsächlich einen Screenshot entdeckt, der scheint
> nicht Software zu sein. Sieht lala aus!

Es reicht ! Lass es auf einem PC mit Voodoo3 in der Aufloesung von
640x480 laufen und Du wirst keinen Unterschied feststellen !
Ist das fuer Dich so schwer zu begreifen ?!?! Wir Amigauser moegen
ja evtl. verbohrt sein, aber die T*%$$#@ von PC-User die meinen uns
in unseren Foren belaestigen zu muessen sind da noch um ein viel-
faches verbohrter !

> "...Nein, die Blizzard 1260 von behielt immer den gleichen
> Formfaktor. Sie passte von Anfang an in den 1200-Schacht, und der
> Deckel ließ sich schon immer verschließen..."
> Willst Du mich der Lüge bezichtigen? Ich habe damals mein System von
> Pabst-Computer hier in Berlin erworben. Ich hätte ihn fast

Sorry - die Blizzard1260 passt *PROBLEMLOS* in den A1200 ! Weiterhin
wird der 060 zwar warm, bleibt aber unter 50 Grad Celsisus (auch ohne
Kuehler !). Warum Du da Angst um Deinen Schreibtisch hattest ist mir
"leicht" unverstaendlich !

> geschlagen: 5.000.-DM das ganze Zeug und unten hängt die Karte halb
> raus. wäre ich nicht so gierig auf den 060 gewesen, hätte ich ihm
> das ganze Zeug vor die Füße geworfen.

AFAIK kam die Blizz1260 mehr oder weniger zeitgleich mit der Blizz2060
raus (ca 1995/96) und war auch mehr oder weniger gleich teuer. Ich
habe damals die 2060 fuer weit unter DM2000,- gekauft, also frage ich
mich *fuer* was Du da DM5000,- ausgegeben haben willst !!!

Sorry, aber Dein Geschwafel wirkt "leicht" unglaubwuerdig auf mich...

> Da Du Dich jetzt an dem kindischen Unterschied ob P60 oder P90 so
> festbeißt: Der Gameboy-Emulator läuft z. B. auf dem 486 33Mhz meiner
> Frau um Klassen besser als sein Gegenstück damals auf dem 060er 50
> Mhz! Noch Fragen? Und komm' mir jetzt nicht wieder mit dem
> AGA-Chipsatz. Der ist bei Emulationen und Ausgabe eines derartigen
> Daumenkinos irrelevant!

Oh, das beweist wieder Dein umwerfendes Wissen in Sachen Software und
Hardwarearchitektur.

1. Der Gameboy-Emulator wird seine Grafikdaten im Chunky-Format
berechnen, was auf AGA nicht dargestellt werden kann und *aufwaendig*
umgerechnet werden muss.
2. Der Durchsatz ins ChipRAM ist *schleichend* und wenn die CPU mehr
als 50% mit umrechnen der Daten und kopieren der Daten ins ChipRAM
verbraet, dann ist doch wohl klar dass es nicht gut laeuft.
3. Das ChunkyPixel-Problem liesse sich mit einer darauf angepassten
Implementierung des Emulators loesen und dann wuerde der 486er bei
weitem nicht mehr so gut (wenn nicht einiges schlechter) dastehen.
4. Lass den Emulator auf einem Amiga mit GraKa laufen und die Sache
hat sich ebenfalls erledigt.

> "...Die schnellste Zorro3 Grafikkarte ist die CV64. Die schafft max
> 15 MB/s. Damit kann man noch nicht mal 25 fps bei 640*480 16 bit
> schaffen, selbst wenn der Rechner nebenbei nix mehr tun muss. Von 32
> bit oder höherer Auflösung ganz zu schweigen. Eine Cybervision PPC
> ist nur unwesentlich schneller..."

Uih toll - will Dein Freund eine Grafikkarte ohne Hardwarebeschleu-
nigung mit einer modernen mit Beschleunigung vergleichen ? Sehr
serioes sage ich da nur. Fahr doch auf Deinem PC mal eine Animation
mit 800x600 bei 32Bit *ohne GraKa-Hardwarebeschleunigung*. Da haettest
Du dann einen locker flockigen Datendurchsatz von 45MB/sec aus dem
Speicher in Deine GraKa (bei 25fps) - mal schauen was Deine Muehle
dazu zu sagen haette, da sie die 48MB/sec auch noch aus 3-4MB/sec
Daten erzeugen muss...

Ohne Hardwarebeschleunigung gibt's bei CPUs der Klassen die in Amigas
laufen Probleme, das ist vollkommen klar. Andererseits waere selbst
ein popeliger 030 Amiga mit MPEG2-Decoder Karte im ZorroII in der
Lage fluessig DVD abzuspielen - nur so zu Deiner Information: es gab
mal eine ISA-MPEG2-Karte, die einwandfrei lief. Warum ? Weil DVDs
eine Datenrate von unter 2MB/sec haben, was sowohl ISA als auch
ZorroII problemlos verarbeiten koennen...

> "...Einen aktuellen Amiga könnte man vergleichen mit einem aktuellen
> PC, der aber nur ISA Slots und ältestes ps2 ram hat..."

Ganz sauber ist Dein Freund aber nicht, oder ?
ISA=8Mhz,16Bit, ZorroIII=25Mhz/32Bit, haben ja praktisch den gleichen
Duchrsatz somit, gell ?

Aeltestes PS2 ? Was soll denn da bitte sein ? Die Unterscheide
zwischen PS/2 Parity, PS/2Fastpage und PS/2 EDO bzgl. Geschwindigkeit
sind reine Augenauswischerei !

> Bevor jetzt wieder alle rumkreischen von keiner Ahnung oder so: Mein
> Freund ist studierter Informatiker und hat wie gesagt einen
> ATHLON-PC und einen AMIGA (mit PPC und Graka und 060)!

Schoen fuer Ihn, aber fuer diesen Unsinn sollte man ihm das Diplom
aberkennen - bin selbst Dipl.-Inf. (Univ.)

Sorry, aber der Schwachsinn den Du hier verzapfst passt auf keine
Kuhhaut.

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

31.01.2002, 17:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Visionary + TV Karte
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Askane:
DCE und Elbox sollten sich endlich in punkto Software
zusammenarbeiten. Was beide den Usern bieten,
geht doch auf keiner Kuhhaut.


Sicher das waere nicht schlecht, andererseits haben die PCI-backplanes
dieser Firmen unterschiedliche Eigenschaften, was ein allgemein-
gueltiges HAL nicht unbedingt vereinfacht. Bei ELBOX arbeiten allein
die verschiedenen MediatorBoards unterschiedlich:

- Med1200 hat kein DMA vom/zum Amiga und hat keinen linearen
Adressraum, ausser man macht intensiven Gebrauch von der MMU.
- Med4000 hat DMA vom/zum Amiga, aber evtl. nur ins MoBo-RAM, dafuer
hat es AFAIK einen linearen Adressraum auch ohne MMU-Tricks
- G-REX1200 hat nur 2 DMA-Plaetze und kann DMA zum Amiga vermutlich
nur ins Turbokarten RAM und hat ebenfalls einen linearen Adressraum
- G-REX4000 kann zwar von allen Plaetzen DMA aber vermutlich ebenso
nur ins TK-Ram (aber auch mit linearem Adressraum).

Der Unterschied der beiden G-REXen wirkt sich nicht auf die Software
aus - der Unterschied zwischen Med1200/Med4000/G-REX ist aber ein ganz
gewaltiger und laesst sich u.U. nur schwer hinter einem gemeinsamen
Interface verstecken, wenn es *effizient* und *schnell* sein soll...

Ausserdem sollen wir mit OS4.0 doch eine allgemeine Loesung bekommen,
oder ? Hyperion will doch sowohl G-REX als auch Med+Shark unter-
stuetzen...

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

31.01.2002, 17:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kickflash von Individual Computers
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Nope, aber man koennte evtl. das durch OS3.5/3.9 gepatchte Kick in
diesem Kickflash unterbringen - wenn das Kickflash denn zu kaufen
waere...

Und wie ich schon mal sagte: Das Geld fuer diese Optimierung (kein
Reboot nach dem einschalten) waere mir persoenlich einfach zu viel.
Ja, ich weis auch dass manche Leute Spezialanwendungen haben (wie
z.B. den Amiga als Fax oder Anrufbeantworter, wobei erst mit dem
Anruf eingeschaltet wird), aber das trifft halt auf mich (und
vermutlich die Masse der Amiganer) nicht zu...

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

31.01.2002, 17:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PCMCIA und CF-Card mit Adapter
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zum Thema PCMCIA am A1200:

Ja, der A1200 hat einen PCMCIA Typ II, aber leider nur Version 2.0
des Standards. Viele PCMCIA TypII Karten brauchen aber Version 2.1
und dann geht's mit dem A1200-PCMCIA in die Hose.

Da hilft leider nur eins: ausprobieren, da die Info ob die Karte jetzt
2.0 oder 2.1 braucht meist nicht zu bekommen ist :-(

--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

30.01.2002, 18:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kein Intro mehr bei Earth
Brett: Amiga, AmigaOS 4

AFAIK braucht das Intro von Earth dringend einen 320x200 oder
320x256 Screenmode, sonst wird es nicht angezeigt.
--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

29.01.2002, 15:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

@Frank:
Vermutlich meint er das Problem, dass beim Amiga normalerweise die
Tasks durchgehend die gleiche Prioritaet haben und dieses nicht
dynamisch wechseln. Gesetzt den Fall eine Shell hat prioritaet 0
und ein lha-Pack Prozess hat Prioritaet 5 dann bekommt die Shell am
Amiga sehr wenig ab. Hat man eine lahme Muehle und mehrere Tasks mit
Prioritaet 0, z.B. 2-3 rechenintensive Tasks und einen interaktiven
(aka Shell) dann bekommt die Shell auch nur 1/3 oder 1/4 der Gesamt-
zeit und das u.U. zeitlich nicht gerade gleichmaessige verteilt, dann
faengts halt das ruckeln an.

Ehrlich gesagt ist mir das aber immer noch lieber als die teilweise
minutenlangen Pausen bei Windows wenn sich was verabschiedet hat.
Bis dann der Taskmanager nach einem ctrl-alt-del erscheint ist man
oftmals alt und grau - und wenn dann mehr haengt dauert der
"geordnete" Rueckzug (aka runterfahren) leicht mal ein paar Minuten.
Ist doch der beste Beweis fuer ein ordentliches und gut durchdachtes
Konzept, oder ?

PS: Du hast dich am Anfang verschrieben: kooperatives Multitasking ist
die Domaene von Windows und MacOS :-)
--
--
Amiga-only since 1989 :boing:
 
Aachthor   Nutzer

29.01.2002, 15:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Entscheidungshilfe
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von analogkid:
Bonk: nimm den A3000, bau den Buster11 um, wenn du ZorroIII-DMA
Zugriff brauchst, ansonsten reicht der Buster7.
Der A3000 ist schneller wie der A4000, mit den gleichen Turbokarten.


Haeh ? Wie soll denn ein A3000 mit CS MKI/II/III schneller sein als
ein A4000 mit der selben Turbokarte ? Sorry, aber das halte ich
fuer ein ziemliches Maerchen, da moderne Turbokarten ihr eigenes
lokales RAM nutzen und das ist unabhaengig vom Unterbau immer gleich
schnell...

Und ehrlich gesagt kann ich mir auch kaum vorstellen, dass eine
ZIII-GraKa im A3000 schneller ist als im A4000 - da waeren ein paar
Hinweise auf entsprechende Speedtests schon angebracht. Ansonsten
erinnert mich das an die Maerchen ala "entferne das mobo-RAM wenn
Du eine CSPPC verwendest weil dann alles schneller und stabiler
laeuft" - so ein Krampf !
 
Aachthor   Nutzer

25.01.2002, 22:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: G-Rex im Elbox-tower
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mag ja sein, dass es geht, aber machen würde ich es auf keinen Fall !
Der G-REX/BVision-Connector ist alles andere als dafür ausgelegt
dass da ein paar Ampere drüberlaufen.

Wer unbedingt über kurz oder lang Probleme kriegen will, kann die
Zusatzversorgung des A1200-Mobos über den Floppy-Stecker gerne
weglassen - er darf sich dann aber nicht wundern, wenn irgendwann
seine G-REX/BPPC/A1200 Kombi nicht mehr läuft...

Nur mal so zur Information: Ich hab hier einen A4000D mit G-REX,
CSPPC(233,128MB), einer 18GB Platte, CD-Rom, MO, FD, Voodoo3,
Sound und Ethernetboard (beide PCI) früher war ein CVPPC, eine
Ariadne I und ein A4091 drin (statt der PCI-Hardware). Ich hatte
*übelste* Probleme mit der 5V-Spannung und habe deshalb zusätzlich
5V über den CPU-Lüfter-Anschluss der CSPPC und in den ZIII-Bereich
eingespeist - dann ging alles.

Vor kurzem habe ich nochmal groß an der Mühle rumgebastelt und
bemerkt, dass die Stromstecker des Netzteils die ich für diese
Zusatzversorgung benutzt habe nicht mehr rein weiss sondern am
5V-Anschluss leicht braun sind - was meint ihr wohl was da der
Anschluss der G-REX dazu sagt, wenn die BPPC mit 128MB oder 256MB
laeuft und moeglichst noch ein 040 sowie ein 603/240 im System
arbeiten ?!?

Wer die Zusatzversorgung des Systems über den Floppyanschluss nicht
nutzt, dem ist IMHO nicht zu helfen - und seinem A1200 irgendwann
auch nicht mehr...
 
Aachthor   Nutzer

25.01.2002, 10:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Michael_D:

vielleicht schreibt ja einer einen NSD-Patch für Windows. :) )8):))
So etwas ähnliches gab es doch früher schon für M$-DOS bei Festplatten >520MB :D :P :D


Sicher - 640kb RAM pro Rechner waeren ja auch mehr als genug gewesen.
Ein Siemens Scenic P133 erkennt beispielsweise Platten bis 8GB,
kann aber nur von Platte nbis max 2GB booten - prima, oder ?

Nicht dass es viel Sinn machen wuerde, aber ich traue mich wetten
dass ein A500 mit A590 und V7-SCSI-Rom diese schnuckelige 73 GB
SCSI-Platte (die ich neulich kurzfristig hatte) "gefressen" haette...
 
Aachthor   Nutzer

25.01.2002, 10:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von thomas:

Jain. Ich habe hier mehr oder weniger bewußt zwei Dinge durcheinandergeworfen. Die 32/64 Bit der TD64 bzw. NSD-Schnittstelle beziehen sich auf die Festplattengröße. Die Blocknummer wird jedoch von jedem derzeit zur Verfügung stehenden FileSystem benutzt. Dies wirkt sich dann auf die Partitionsgröße aus. Während man derzeit die -gesamte Festplatte (bis 2 Terabyte) in eine Partition packen kann, wird das ab 2 Terabyte zum Problem, das man, wie schon geschrieben, mit anderen Blockgrößen eine Weile umgehen kann.


Okidoki, das war mir nicht bewusst - aber ehrlich gesagt koennte ich
mit 5x 2TB-Partitionen auf einer 10TB Festplatte leben ;-)

Und falls ich dann immer noch FFS benutzen sollte, wuerde ich 100%ig
die Blockgroesse auf minimal 4k hochschrauben, was die
Partitionsgroesse auf 16TB anheben sollte - ich benutze ja jetzt schon
1k-Bloecke bei 500MB Partitionen.

Langer Rede kurzer Sinn: selbst ohne Update ist beim Amiga die
naechsten 10 Jahre nicht mit Problemen zu rechnen (evtl. muesste man
halt eine 50TB-Platte in mehrere Partitionen mit grossen Blocken
zerlegen), wohingegen die liebe x86-Fraktion dafuer sicherlich noch
2-3 hingepfuschte Updates braucht, die sicherlich auch wieder nur
kurz vor knapp kommen werden - hat doch was, oder ?
 
Aachthor   Nutzer

24.01.2002, 16:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von SolarOfBAUD:
Es handelt sich mitnichten um ein x86-spezifisches (Software-) Problem, sondern um eine Limitierung der ATA-Schnittstelle (das ist dieselbe wie im Amiga). Der aktuelle Standard streckt bei 128 GByte die Waffen, der neue Standard ist noch nicht fertig und somit haben alle Beteiligten eben das Problem, daß man "am Standard vorbei" arbeiten muß. Das klappt halt nicht immer ohne Probleme.


...und wenn sie so "zukunftsorientiert" arbeiten wie bisher, dann
gibts spaetestens bei den ersten Terabyte Platten wieder Probleme.

Ich wuerde es insofern ein x86-spezifisches Problem nennen, da IDE/ATA
eine speziell fuer dieses Marktsegement geschaffenen *Billig*-Loesung
darstellt, die sich halt leider durchgesetzt hat. IDE/ATA steht aber
ganz eindeutig stellvertretend fuer die kurzsichtigen "Entwicklungen"
im Bereich der x86-Plattform (insbesondere mit MS-"Betriebssystemen").
 
Aachthor   Nutzer

24.01.2002, 16:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Dieser Abschnitt deutet doch sehr stark darauf hin, daß das ein reines Software-Problem ist. Und damit ist der Amiga für alle Zeiten außenvor, sofern man einen 64bit-Treiber (Phase5/IDEfix mit TD64 oder OS3.5/3.9/NSDpatch mit NSD) benutzt.

Allerdings ist die nächste Grenze nicht 2 hoch 64 sondern 2 hoch 32 mal 512 (2 Terabyte). Dann kommt man nämlich an die Grenze, eine Block-Nummer in einem 32bit-Integer zu speichern. Diese kann man aber durch größere Blockgrößen als 512 umgehen.


Mittels der devices werden AFAIK einzelne *Bytes* auf der Platte
adressiert. Vor den 64Bit Loesungen stand dafuer nur ein 32Bit
Zeiger zur Verfuegung, deshalb die 4GB-Grenze. Eine Blockadressierung
im eigentlich Sinn kennen die Amigadevices AFAIK nicht, weshalb ich
mir bzgl der 2^64 Bytes ziemlich sicher bin... (heute werden statt
einem 32Bit Zeiger, zwei verwendet)

Sicher ist das bei den ATA-Platten nur ein Software Problem (bzw. ein
bescheiden durchdachtes Interface...)
 
Aachthor   Nutzer

24.01.2002, 12:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mit TD64 oder dem neuen FFS von OS3.5/OS3.9 sollte es zumindest mit
SCSI-Platten nicht die geringsten Problem geben - erst wieder ab
einer Festplattengroesse von mehr als 2^64 Byte was ca.
4.000.000.000 x 4GB bedeutet... was die IDE-Controller am Amiga
zu Platten >100GB sagen entzieht sich meiner Kenntnis...

Tja, dazu kann ich nur sagen: Das kommt davon wenn man mal hier
und mal dort 1 Adressierungsbit dazuschustert, anstatt Naegel mit
Koepfen zu machen und den Adressraum einfach verdoppelt ! Typisches
x86-Billig-Schrott Problem. Jede Wette dass sie die Grenze mit Tricks
blos wieder vervier- oder verachtfachen.
 
Aachthor   Nutzer

15.01.2002, 20:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaOS4 - Stand
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Meine bescheidene Meinung ?

Nur zur Information, ich bin Dipl.-Inf. (Univ.) und habe "etwas"
Erfahrung mit Softwareprojekten. Wenn *Du* meinst ein Projekt dieser
Größenordnung läßt sich in 4 Monaten bewerkstelligen, dann bist Du für
mich leider ein realitätsferner Traumtänzer.

Eine Ankündigung die nicht gehalten werden kann, ist für mich nichts
anderes als grossspurig. Andere Frage: Welches Hyperion-Produkt war
bisher schon innerhalb der selbstgesetzten Deadlines fertig ?

Um es nochmal klar und deutlich herauszustellen: Ich bzweifle nicht das
Können von Hyperion - dass sie OS4.0 zustande bringen traue ich Ihnen
zu. Was ich bezweifle ist ihr (gelinde gesagt) "optimistischer" Zeitplan...

Und von solchen Zeitplänen habe ich die Nase voll...
 
Aachthor   Nutzer

15.01.2002, 18:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaOS4 - Stand
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Von wegen Gekeife: es wurde klipp und klar von Februar gesprochen.

Du kannst mich in die Ecke der REALISTEN einordnen. Und wenn
irgendjemand behauptet ein OS innerhalb von 4 Monaten auf eine
andere CPU zu portieren denn ist das alles andere als realistisch.
Ich habe schlicht und ergreifend die Nase von grossspurigen
Ankuendigungn voll.

Und jetzt bitte kein BlaBla bzgl. "es gab schon so viel Vorarbeit":
H&P hatten letztes Jahr im August/September geschrieben dass nur
ssehr wenig vorangegangen sei, da der AOne immer noch nicht fertig
war (und ist).
 
Aachthor   Nutzer

15.01.2002, 17:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaOS4 - Stand
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Sind wir jetzt schon soweit, dass die Aussage "AOS4.0 kommt im Februar" langsam aber sicher unterwandert wird ?

Wer die Amiga-News ein wenig durchstoebert, der wird am 19.11.2001
einen Beitrag "AMIGA 2001: Nachlese von amiga-news.de" finden, in
dem klipp und klar festgehalten ist, dass eine erste Verkaufsversion
fuer Februar geplant ist !

Das heisst Hyperion haben noch ca. 6 Wochen Zeit das Teil
*fristgerecht* auf den Markt zu werfen. Wenn man bedenkt, dass das
erstellen der CDs, Booklet, etc auch ein wenig Zeit kostet, dann
sollte OS4.0 in ca 4 Wochen fertig sein. Es muesste also bereits
jetzt eine *stabile* Betaversion existieren.

Ganz ehrlich: Ich fress einen Besen, wenn es eine erste
Verkaufsversion vor Ende Maerz gibt !
 
Aachthor   Nutzer

12.01.2002, 11:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WOS-UAE - Fullscreen
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hi Rudi,

nein, kein Peil woran das liegt bei - ich habe das Problem auch.
Ich dachte UAE bekommt evtl. Probleme mit den Litte Endian
Screenmodes (so ähnlich wie Wipeout) - das ist aber nicht das
Problem, da ich einen (noch nicht veröffentlichten) CGX-Voodoo3
Treiber habe der Big Endian Modes erlaubt.

Der einzige Unterschied zwischen Deiner und meiner Konfig ist,
dass ich eine Vodoo3-3000 habe.


mfg
Aachthor
 
 
1 2 3 -4- 5 Ergebnisse der Suche: 123 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.