amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 3121 Treffer (30 pro Seite)
Andreas_B   Nutzer

22.12.2012, 08:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: kostenlose, private Homepage?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Ralf27:
GMX käme beispielsweise in Frage.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

16.12.2012, 19:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Whdload
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tOrbiT:
> Aber was sind das den nun für Dateien die man dort
> runterladen könnte? Was soll man mit den Dateien machen können?

Du wirst hier höchstwahrscheinlich von niemandem eine Auskunft darüber bekommen, da die gelöschte Seite eben nicht legal ist.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

16.12.2012, 18:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Whdload
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tOrbiT:
> Was sind das für Dateien die man dort runterladen kann. Handelt
> es sich dabei nicht um Spiele.???????

Eine Raupkopiererseite hat nichts mit whdload zu tun. Wenn Du Dir Spiele aus dem Internet herunterladen willst ist das schließlich etwas komplett anderes als wenn Du Dir Deine Originale von Diskette auf dem Amiga installieren möchtest. Letzteres ist dann der Einsatzzweck von WHDload.

> Also mir ist das wirklich zu kompliziert mit Whdload ich denke
> ich lasse es sein damit.

Du solltest es in der Tat sein lassen, denn hier liegt offenbar ein riesen Missverständnis Deinerseits vor, was whdload überhaupt macht. Kurz gesagt, whdload kann bei Deinem eigentlichen Ansinnen rein garnicht beitragen. Ist quasi wie wenn jemand fragen würde: "Ich möchte mit der Bahn fahren, wie kann ich das mit meinem Auto machen" ;-)

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

16.12.2012, 18:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Whdload
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tOrbiT:
> Ich weiß nur leider nicht in welchen Dateinamen ich das
> 3.1Rom umbenennen muss.

Wie wäre es denn mal, wenn Du die Dokumentation liest? Die ist nämlich im Gegensatz zu so manch anderer Software ausführlich und IMHO auch gut. Die Kickstart-Frage müsste Dir unter folgendem Link beantwortet werden:
http://www.whdload.de/docs/de/need.html

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

16.12.2012, 18:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Whdload
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tOrbiT:
> Ich dachte das die Spiele auf Whdload bereits fertige
> installierte Spiele seien.?

Das ist falsch. Es sind nur die Installer _für_ die Spiele. Die Spiele selbst benötigst Du _zusätzlich_. In den meisten Fällen geht es nur mit den original-Datenträgern, in wenigen Fällen auch mit Diskettenimages.

whdload ist, einfach gesagt, ein hervorragendes Programm, um Spiele auf Festplatte zu installieren, die sich eigentlich nicht installieren lassen.

> Wie installiere ich ein Spiel für Whdload ???.

Die meisten Archive enthalten eine Datei die "install" oder so ähnlich heißt. Wenn Du die startest, startet die Installation - natürlich vorausgesetzt, dass die original Datenträger ebenfalls in einem Laufwerk sind.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

16.12.2012, 16:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Whdload
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tOrbiT:
> Wie werden die Spiele die für Whdload sind gestartet.

Durch Doppelklick auf das entsprechende Startpiktogramm.

> Reicht es aus die Spiele einfach zu entpacken und dann zu starten.

Natürlich nicht. Bevor Du ein Spiel startest, musst Du es überhaupt erstmal mit dem enstprechenden, zugehörigen Installer von der WHDload-Seite auf Deinem Amiga installieren.

Für die Installation der Spiele benötigst Du in der Regel einen "echten" Amiga und die "echten" Datenträger - die fertig installierten Spiele jedoch lassen sich dann auch problemlos, beispielsweise unter WinUAE starten.

Ausführliche Informationen findest Du unter dem folgenden Link:
http://www.whdload.de/docs/de/index.html

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

11.02.2012, 16:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaOne X1000 im Vergleich zu anderer PPC-Hardware
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@werfer:
Köstlich! :lach:
Naja, so lange Du das nicht selber glaubst und hier nur als Scherz zur Auflockerung platzierst ist ja alles in Ordnung.

Ciao,
Andreas
 
Andreas_B   Nutzer

14.01.2012, 09:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Virus auf Win 7
Brett: Get a Life

@tploetz:
> Ich habe keinen Trojaner auf Win7, geprüft mit dns-ok.de.

Deine Logik ist fehlerhaft: Blos weil Dein PC (wahrscheinlich) kein Problem mit diesem konkreten Schädling hat, heißt das noch lange nicht, dass Dein PC nicht mit anderen Schädlingen infiziert ist.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

14.12.2011, 12:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SAM 460ex
Brett: Get a Life

@tploetz
Also einen gewissen Unterhaltungswert kann man ja Deinen Themen nicht absprechen, aber für den Fall, dass Du die Leute tatsächlich nicht veräppelst, was ich mir mittlerweile kaum noch vorstellen kann, und Du tatsächlich so hilflos im Umgang mit Computer bist, würde ich Dir ganz ernsthaft empfehlen, Dein Leben mit einem Hobby anzureichern, bei dem Du hin und wieder auch mal ein Erfolgserlebnis und nicht dauernd Ärger hast, den Du nicht beseitigen kannst. Oder Du versuchst mal wieder, eine liebe Frau zu daten - wär doch auch mal was und schult die soziale Kompetenz ;)

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

23.11.2011, 13:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SAM 460ex
Brett: Get a Life

@tploetz:
> Kann die PCI-Riser-Card wieder zurücksenden.

Ich würde Dir die Empfehlung geben, mal _im_Vorfeld_ des Kaufs zu überlegen, ob der ausgewählte Artikel überhaupt Deine Bedürfnisse erfüllt,...

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

08.10.2011, 19:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SAM 460ex
Brett: Get a Life

@DaFreak:
> Nee aber echt mal, an Retromaschinen rumfrickeln macht mir jedenfalls > Laune.

Sein Amiga 4000 mag ja eine Retromaschine sein, seine Hauptrechner sind aber aktuelle Rechner mit der neuesten verfügbaren Betriebssystemversion des AmigaOS. Klar gibt es da beim Amiga gewisse Defizite, die ein Basteln unumgänglich machen und ich kann mir ja vorstellen, dass es Spaß machen kann, wenn man mal wieder etwas damit gemacht hat, was "eigentlich nicht geht" aber bei den Kisten von tploetz mangelt es ja schon an den Grundfunktionen, die booten ja nichtmal unfallfrei und er ist ja ganz offensichtlich mit dem Basteln total überfordert (oder natürlich, das SAM und AmigaOS sind noch unglaublich viel schlechter als ich gedacht habe, denn "unfallfrei booten" und die eine oder andere Software installieren und starten hätte ich dem Gespann schon zugetraut,...).

> Und teilweise laufen die Systeme ja bei Ihm. Hin&wieder...

Das erzählt er zumindest hin und wieder, um dann fünf Minuten später hinterherzuschieben, dass es doch nicht geht. Erinnert manchmal an "Helden in Strumpfhosen": "Ich kann wieder sehen, ich kann wieder sehen *DOING* oh, doch nicht" ;)

Naja, ich will niemandem dem Spaß nehmen. Wenn tploetz den ganzen Ärger als "sinnvoll in die Freiztei investiert" siehrt, dann weiter so, have fun :)

Ciao,
Andreas.



 
Andreas_B   Nutzer

08.10.2011, 16:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SAM 460ex
Brett: Get a Life

@tploetz:
Also für den Fall, dass Du kein Scherzkeks bist und Dich hier über die hilfsbereiten User, die auf Dich hereinfallen, kringelst vor lachen, bist Du schon bemerkenswert leidensfähig.
Du hast seit Monaten (Jahren?) aus Spaß an der Freude Amigas, mit denen Du nichts als Probleme hast, die scheinbar nicht einen Tag lang mal funktionieren, damit Du produktiv werden kannst und Du bist weder allein noch mit unglaublich geduldiger Hilfe anderer in der Lage, diese Baustellen zu lösen.
Da habe ich aus purer Neugier mal eine erstgemeinte Frage: Warum nutzt Du überhaupt Amigas und nicht einfach ein System, für das es jede nur erdenkliche Software gibt und bei dem Du auch mal vom Nachbarn oder vom Bekannten oder notfalls vom PC-Shop um die Ecke schnell Hilfe bekommen kannst: Windows? Oder meinetwegen auch noch Mac OS?
Oder frag doch mal Deinen Amiga-Händler, was es kostet, wenn Du den ganzen Krempel mal hinschickst und frisch installiert und geprüft zurückbekommst. Wird zwar nicht umsonst sein, aber ich an Deiner Stelle würde das machen, denn ein Werkzeug (der Amiga) mit dem ich nichts machen kann als es anzusehen und nacheinander alle denkbaren Fehlermeldungen des AmigaOS kennenzulernen, wäre für mich persönlich nutzlos.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

13.08.2011, 19:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 4.1 classic
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tploetz:
> hab auch noch andere Dinge zu tun als nur Amiga.

Also damit hast Du mich jetzt ganz ehrlich überrascht ;)

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

29.07.2011, 07:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 4.1 classic
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tploetz:
> Noch vieklen Dank für nicht erbrachte Hilfe.

Erstaunlich, dass Dir überhaupt noch jemand hilft. So wirr wie Du immer schreibst und - viel schlimmer noch - nur gerade so das umsetzt, was für Dich bequem genug ist, grenzt das schon an ein Wunder. Die, die das dennoch versuchen, haben eine bemerkenswert hohe Frustrationstoleranz. Bin gespannt, ob nach so blöden Sprüchen immer noch jemand dabei ist, der bereit ist, Dir zu helfen,...

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

28.07.2011, 19:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WiFi µA1/OS4 hängt sich auf !
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Fred_AROS:
> Müsste ich dann nicht zwangsläufig auch ohne Netzwerk
> Abstürze haben ???

Das sollte man annehmen, gerade wenn er so lange am Stück läuft. Früher oder später ist es bei mir damals eigentlich immer abgesemmelt. Aber eher später als früher - nur sobald es zum Zugriff auf ein Netzwerk gekommen ist, ist er immer sehr schnell abgestürzt und ich hätte Stein und Bein schwören können, dass die Netzwerkkarte schuld ist. Vielleicht ist es auch Unsinn, aber der Schaden, mal über Nacht einen Test laufen zu lassen, dürfte wahrscheinlich überschaubar sein, denke ich.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

28.07.2011, 18:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WiFi µA1/OS4 hängt sich auf !
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Fred_AROS:
Ich würde auch einen defekten Ram-Riegel nicht ausschließen. Ich hatte vor Jahren ein vergleichbares Problem, welches durch einen Austausch des Rams gelöst worden ist.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

22.05.2011, 22:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SAM 440ep bootet nur noch mit Linux Debian
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tploetz:
Auch wenn Deine Themen immer ein hohes Unterhaltungsniveau bieten, mal einen wirklich nicht böse gemeinten Ratschlag: Kauf Dir einen Rechner mit Windows (oder vielleicht einen Mac). Das mag zwar nicht unbedingt besser sein, als Linux oder je nach Betrachtungsweise Amiga OS aber Du hast den unschlagbaren Vorteil, dass Dir sozusagen "jeder", auch aus Deinem Bekanntenkreis bei Problemen helfen kann. Deine Amigas scheinen mir ein einziger großer Problemfall zu sein und quasi immer aufgrund diverser Fehler auszufallen ohne, dass Du damit irgendetwas Produktives machen kannst.
Zudem kostet diese andauernde Frickelei ja unmengen an Zeit, die Du bei der Nutzung von Windows wahrscheinlich nicht verbraten würdest. Zudem verschwendest Du noch unmengen an eigener und fremder Zeit, weil Du Probleme hast, ein Problem konkret schriftlich zu beschreiben. Vielleicht wäre auch dieses Problem gelöst, wenn Du einfach einem Bekannten in einem persönlichen Gespräch Dein Problem erklärst, anstelle in einem Forum Hilfe zu suchen.

Wie gesagt, ist wirklich nicht böse gemeint, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Amiga oder ein Linux wirklich Systeme sind, die am besten zur Verwirklichung Deiner Bedürfnisse im EDV-Bereich geeignet sind. Es sei denn, andauern und quasi ununterbrochen Probleme zu versuchen zu beseitigen macht Dir an sich tatsächlich Spaß und Du hast Dir die Systeme ausgesucht, um solche Probleme zu bekommen,... ;)

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

26.04.2011, 09:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 4000T will nicht korrekt booten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tploetz:
> Was mich am Amiga 4000T begeistert, er war schon öfters tot,
> und habe ihn immer wieder hinbekommen, das er richtig läuft.
> Das sind Erfolgerlebnisse, die ich mit SAM-Computern nicht
> erleben kann.

Na, dann drücke ich Dir mal die Daumen, dass Dein SAM demnächst auch kaputt geht ;-) Notfalls kannst Du ja mal was verpolen :D *SCNR*

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

19.03.2011, 19:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ClickToFront
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tOrbiT:
> Dazu habe ich ClickToFront nach c:\Workbench kopiert.

Kopier es in die Schublade "WBStartup", dann klappt es.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

21.01.2011, 18:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Registrybooster
Brett: Andere Systeme

@MaikG:
> NUtilities holte damals bei 95/98 mehr als eine halbe Sekunde raus.

Das halte ich jetzt mal für ziemlich unwahrscheinlich, aber selbst wenn wir mal annehmen (auch wenn es Unsinn ist), dass die Registryoptimierung Dir 5 Sekunden Vorteil beim Booten gebracht hat, dann steht da immernoch gegen, dass bei Dir offenbar sogar seinerzeit mehrere Leute (!) ihre Zeit verschwendet haben und bei Gleichbleiben der restlichen obigen Annahmen immernoch wenigstens zwei Jahre verstreichen müssten, bis es in den "zeitlichen Gewinn" gegangen ist. Aber natürlich klappt die Rechnung auch nur, wenn nicht etwas Windows in der Zeit neu installiert werden musste und das Tuning erneut vorgenommen werden musste,... ;)

Weiterhin war die Software vermutlich nicht kostenlos, oder? In dem Fall habt Ihr neben zeitlichen Ressourcen auch noch Geld verschwendet, ohne Euren Nutzen Signifikant zu erhöhen - ah, nein, da lag ich nicht richtig, Ihr hattet ja immerhin das gute Gefühl, dass Ihr den PC deutlich schneller gemacht habt, was ja die Zeitmessung bewiesen hat. Das habe ich bis dato ja noch garnicht gemessen. Da müsste dem Themenstarter also noch an die Hand gegeben werden, dass es sich vielleicht doch lohnen könnte, wenn er den Nutzen des "guten Gefühl" höher als den Schaden durch die verlorene Zeit bewertet.

Du hättest durch individuelles Zeitmanagement wesentlich mehr Ersparnis herausholen können, als durch die Registrybearbeitung:
-PC _vor_ dem Gang auf die Toilette anschalten. ;)

Naja, bitte nicht tierisch ernst nehmen, ist nicht böse gemeint - ich habe früher auch mal nach dem seelig machenden super-tuning-Tool gesucht, aber irgendwann bin ich dahinter gekommen, dass ich meine Zeit verschwende und der PC nie auch nur gefühlt schneller geworden ist. Seitdem hat mich auch das Betriebssystem selber nicht mehr interessiert. Ich nutze die Programm und mit dem Betriebssystem will ich am liebsten garnicht in Berührung kommen und schongarnicht versuchen, es schneller zu machen, um Millisekunden einzusparen.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

20.01.2011, 21:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Registrybooster
Brett: Andere Systeme

> ist das Programm Registrybooster zu empfehlen oder nicht?

Nein, ist nicht zu empfehlen.

Nehmen wir mal hypothetisch an, dass ein solches Tool den Bootvorgang Deines Rechners um eine halbe Sekunde beschleunigen kann und nehmen wir an, mit der Suche nach solchen Programmen und dem Klären, ob diese etwas bringen hast Du zwei Stunden verbracht, dann bist Du schon bei läppischen 14400 Bootvorgängen im zeitlichen Plus. Wenn Du - großzügig gerechnet - zweimal am Tag Deinen Rechner startest, dann bist Du bei knappen 20 Jahren im Plus. Bis dahin hast Du mindestens zwei bis dreimal einen neuen Rechner gekauft, der ohnehin schneller bootet - Du kannst also nicht gewinnen ;)

Ist etwas überspitzt formuliert, aber kurz gesagt lohnen sich solche Tools nicht, die versprechen viel, halten wenig und wenn es dumm läuft verursachen sie noch Probleme. Der dagegen stehende zeitliche Gewinn fällt jedoch nicht ins Gewicht.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

28.10.2010, 21:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IGM-Aktion gegen Rente mit 67
Brett: Get a Life

@Holger:
> Das klingt nur so lange toll, bis Du Dir mal überlegst, ob derjenige, > der vier neue HartzIV-Empfänger in die Welt gesetzt hat,
> wirklich soviel besseres für unsere Gesellschaft getan hat,
> als derjenige, der das unterlassen hat.
>
> Wenn Du jetzt auch noch die tatsächliche Wirtschaftskraft der Kinder > mit einbeziehen wolltest, würdest Du wiederum bei der Abschaffung des > öffentlichen Rentensystems und Einführung einer
> innerfamiliären Unterstützung landen.

Ich meine ja auch nicht, dass das _ausschließlich_ von der Anzahl der Kinder abhängen sollte, aber gewisse Prozentuale Zuschläge bzw. Abzüge wären unter Umständen ein gangbarer Weg.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

28.10.2010, 21:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IGM-Aktion gegen Rente mit 67
Brett: Get a Life

@Maja:
> Das wäre aber nur in einem flächendeckenden Altersvorsorgesystem
> nach dem Kapiatialdeckungsverfahren der Fall.

Tja, die einen verstehen das Umlageverfahren nicht, die anderen eben das Kapitaldeckungsverfahren nicht,... ;)

> Und wenn es gut gelaufen ist, ist am Tag des Renteneintritts
> sogar deutlich mehr im Schwein, als man reingesteckt hat.

Nein, das kann eben nicht sein, weil die problematische Bevölkerungsstruktur zu den gleichen Effekten führt wie das Umlageverfahren - wie Holger ja bereits etwas ausführlicher erklärt hat. Mit dem Kapitaldeckungsverfahren ließe sich bei vergleichbarer Bevölkerungsstruktur im Prinzip nur eine Verbesserung erreichen, wenn man erfolgreich massiv in Schwellenländern investiert, um dadurch sozusagen von diesen Nationen unsere Rente erwirtschaften zu lassen. Aber wehedem, da verspekuliert sich mal jemand,...

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

24.10.2010, 07:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IGM-Aktion gegen Rente mit 67
Brett: Get a Life

@Maja:
> Super. So wie IYHO Nichtwähler kein Recht haben, sich über die Regierung zu >beschweren, wer absichtlich ungültig wählt aber sehr wohl.

Was soll das denn bitte? Du erfindest jetzt schon selbst etwas, was Du als meine Meinung bezeichnest um es dann zu kritisieren?

Ciao Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

24.10.2010, 07:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IGM-Aktion gegen Rente mit 67
Brett: Get a Life


>> Zitat:
>>, weil fremde Kinder für ihn arbeiten.
>> Die Beiträge zur gRV zahlen nicht Kinder sondern Erwachsene, denn Kinderabeit >> ist in Deutschland verboten. Nur ist das Geld im Umlageverfahren für den >>Beitragszahler verloren, weshalb er für seine Rente auf kommende >>Arbeitnehmergenerationen

Lol, aber mir sagen, dass ich Dir nicht folgen kann,... Man muss ja meine Meinung wahrlich nicht teilen, aber das jemand die Kurve nicht kriegt, das natürlich die erwachsen gewordenen Kinder, die Arbeitnehmer, gemeint sind, damit hätte ich nicht gerechnet.

Ciao, Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

23.10.2010, 13:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IGM-Aktion gegen Rente mit 67
Brett: Get a Life

@Maja:
Weiter oben sprichst du von der Einführung eines anderen Systems und sprichst das Kapitaldeckungsverfahren an. Nachdem Holger richtigerweise darauf hingewiesen hat, dass das System im Prinzip die gleichen Schwächen schwächen hat wie das Umlageverfahren, willst Du auf einmal kein neues System mehr, sondern einfach nur das alte System abschaffen?
Naja, was soll's, an den meisten Rentenversicherungen verdient ohnehin nur die Rentenversicherung richtig gut. Wer stets die vergleichbaren Beträge nehmen und sinnvoll anlegen würde kann von den Zinsen leben oder sogar einen Auszahlungsplan machen und stünde nicht schlechter dar.

Das Umlageverfahren gibt es im Prinzip schon seit Anbeginn der Menschheit. da haben sich eben die jungen in der Familie um die Alten gekümmert. Wenn die Alten nun immer älter werden und ja - glücklicherweise - in der Regel auch deutlich länger körperlich und geistig leistungsfähig bleiben ist es aus meiner Sicht eine logische Folge, dass man auch länger arbeiten muss. Parallel muss freilich das Problem der Arbeitslosigkeit angegangen werden.
Es wäre ja auch eine Möglichkeit, die Rentenhöhe an die Kinderzahl zu koppeln. Das wäre eigentlich nur logisch, denn jemand der sich dafür entscheidet, keine Kinder zu bekommen, ist im Prinzip ein Trittbrettfahrer der eine Rente bekommt, weil fremde Kinder für ihn arbeiten. Zudem konnte er in seinem Arbeitsleben über wesentlich mehr Geld verfügen als Menschen mit gleichem Einkommen, die unter dem Strich weniger über hatten als diejenigen, die sich für Kinder entschieden haben. Es ist eigentlich nicht argumentierbar, dass der genausoviel Rente bekommt wie jemand mit drei Kindern.

Ich sehe auch generell das Problem nicht, länger arbeiten zu gehen. Gehen wir halt bis 67 oder länger arbeiten - so what?

wobei aus didaktischen Gründen, das eine oder andere etwas überzeichnet ist. :)

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

10.06.2010, 21:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wahlergebnis NRW?
Brett: Get a Life

@AmigaPapst:
> Auch in dieser Zeit hat sich einiges Getan, nur das
> willst du vielleicht nicht wahr haben, weil du so ein
> Koalition nicht magst. Meiner Meinung nach hat sich in
> dieser Zeit viel mehr Positives getan als damals bei Rot Grün.

Was genau sollte dieses "Positive" sein? Nein, "nichts tun" gilt nicht ;-)

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

17.05.2010, 21:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: PC PowerColor 5770
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

@Bluebird:
> aber die tatsache das die 5er karten von ATI nur maximal
> 60 HZ zu koennen scheinen hat mich auf denn Boden zurueckgeholt !

Es scheint bei der Karte zwar unter gewissen Konstellationen so ein Problem aufzutreten, aber "Google" bietet auch den einen oder anderen Lösungsvorschlag. Funktioniert denn bei Dir keiner der Lösungswege?

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

13.05.2010, 22:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

@AGSzabo:
> habe ich mit zwei modulen auch schon dualchannel
> oder müssen es dafür 4 module sein?

;)

> wenn ich mehr als 4 GB ram drin habe und windows xp in der
> 32bit version laufen lasse
> habe ich dann kompatibilitäts-probleme ode rnur einfach
> weniger speicher zur verfügung?

Weniger Speicher zur Verfügung.

Ciao,
Andreas.
 
Andreas_B   Nutzer

28.03.2010, 17:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Monitorsignal an Grafikkarte fällt aus
Brett: Andere Systeme

@Maja:
> Dabei hat hardwareversand.de kräftig draufgezahlt. So viel Kulanz
> ist sogar bei sehr teuren Händlern eher nicht die Regel.

Man sollte das jetzt auch nicht zu sehr glorifizieren, denn immerhin waren sie unter dem Strich auch der Auslöser, da das Board mit einem veralteten Bios ausgeliefert worden ist. Unter dem Strich haben sie bei meiner Bestellung auch sicher nicht draufgezahlt, denn zum einen war es nicht gerade wenig Geld, was ich ausgegeben habe und zum anderen habe ich schon weitere Kunden vermittelt und werde selbst auch wieder kaufen. Es war also weniger "kräftig draufgezahlt" als vielmehr "sinnvoll in das Marketing investiert". Aber ja, das war ein 1A-Service.

> Wichtig ist, dass der Kunde dann den Händler kontaktiert. Nur
> so hat der überhaupt eine Chance, davon zu erfahren. Darum
> geht es mir.

Das ist aus meiner Sicht unstrittig.

Ciao,
Andreas.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 28.03.2010 um 17:35 Uhr geändert. ]
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 3121 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.