amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 4 -5- 6 7 8 9 10 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1473 Treffer (30 pro Seite)
Bladerunner   Nutzer

28.06.2006, 22:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kirchensteuer kontra Moscheensteuer usw
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Lemmink:

Nun ja, da ich als Christ glaube, daß das Christentum "richtig" ist, glaube ich auch, daß du Schaden an deiner Seele nimmst, wenn du dem den Rücken kehrst (wäre ziemlich sinnlos Christ zu sein, wenn man Christliche Gemeinschaften nur als nette Geselligkeitsvereine ansehen würde).
Folglich stimmt es mich traurig, da du - aus meiner Sicht - das falsche tust und dir schadest. Stichwort Mittleid und christliche Nächstenliebe.

Soweit verständlich ?


Hmmm, ganz ehrlich (und ich will dir da keinesfalls auf die Füße treten, also bitte nicht krumm nehmen) das ist eigentlich
eine Haltung die ich nicht nachvollziehen kann und (auch wenn sie tatsächlich sehr "liebenswürdig" formuliert ist, Stichwort
"Sorge ums Seelenheil") irgendwie arrogant klingt, weil sie deinen Glauben über alle anderen stellt. Was wäre ich wenn ich
konvertiert wäre? Vieleicht einer asiatischen "Glaubensrichtung" (die Imho mehr philosophische als religiöse Ansätze verfolgen)
folgen würde? Dann wäre mein "Seelenheil" doch lediglich in "anderen Händen"
Und ich für meinen Fall habe meinen Frieden darin gefunden, das ich eben *nicht* an klassisch religiöse Entitäten
glaube. Ich sage übrigens nicht das ich *nicht* an etwas glaube, Es gibt viele Dinge die sich nunmal nicht endgültig
beweißen lassen, da hilft nur glauben oder nicht glauben.
Aber ich denke mein Seelenheil ist durchaus gesichert und ich "glaube" es gibt kein Grund zur Sorge, auch wenn ich
dem christlichen Glauben entsagt habe.

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

28.06.2006, 21:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: was macht einen Amiga aus?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@CarstenS:
Was ich nicht ganz verstehe ist
Zitat:
schlichtweg keine Lust habe, mich durch Handbücher oder Internet-Erläuterungen zu wälzen.
und dann aber
Zitat:
....die man auf vielen Tipps- und Tricks-Seiten erfährt...

Bei Linux hast du keine Lust, aber für Win ist das ok? ;) Irgendwie scheint mir das nicht ganz klar. Man muss Linux nicht mögen,
aber das Argument des "studierens" trifft imho auf beide Systeme zu, sobald man etwas "spezielleres" machen will.
(Mit grauen erinnere mich daran als ich vor vielen Jahren den ollen P 133 eines Freundes wieder fit machen sollte, Onboard SIS Grafik Chipsatz
welcher sich strikt weigerte mit Win 98 zusammenzuarbeiten und der Kollege weigerte sich eine el cheapo Graka zuzulegen)
das ist auch heute noch so, auch unter Win.
Und Linux ist in den letzten Jahren wirklich bedienbar geworden, auch für Anfänger. Mein Lieblingsbeispiel ist mein Nachbar,
ein Büdchenbesitzer der einen Computer wollte um während den Leerlaufzeiten im Netz zu surfen. Er wollte möglichst wenig
ausgeben, die Windows Lizenz war ihm zu teuer. Also hab ich ihm die Tante Suse installiert (was wirklich sehr einfach von statten
ging, das hätte ich ihn auch selber machen lassen können) und er benutzt das nun seit einem Jahr, ohne Probleme.
Und nein, ich muss nicht ständig Sysadmin spielen :)

Aber um aufs Topic zurückzukommen, ich glaube auch heute noch trifft da eine alte Weißheit zu:
Frag 10 Amiganer und du erhälst mindestens 11 Antworten.

Für mich ist das zum einen mein A4000, ein tolles Stück Hardware, das heute aber eben sehr "Retro" ist,
schon allein aufgrund des alters und der vielen zicken die die verbaute Hardware dann und wann macht.
(Es wäre mal an der Zeit die ganze Kiste sauber zu "restaurieren" neues Netzteil verbauen etc)

Aber auch mein Pegasos ist "Amiga" (für mich) ist das Peg/Mos Gespann ein würdiger und modernisierter Nachfolger
meines alten "echten" (Hardware) Amigas, weils einfach (wieder) Spaß macht

Und auch auf anderen Plattformen ist "Amiga" zu Hause, in Form von kleinen und größeren, unkompliziert zu bedienenden
Programmen, die genau das tun was *ich* will, die sich Benutzerfreundlich verhalten, die gegebenen Resourcen nuten ohne sie
"auszunutzen" (im negativen Sinne)

Ja.. thats Amiga ;)

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

25.06.2006, 20:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kirchensteuer kontra Moscheensteuer usw
Brett: Get a Life

@Maja:
*ggg* Das ist mir durchaus klar, aber mit der selben Rhetorik hätte ich eben das ganze auch gerne zuende gedacht.

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

25.06.2006, 20:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kirchensteuer kontra Moscheensteuer usw
Brett: Get a Life

@Lemmink:
Zitat:
Wenn das jemand so durchzieht, haz er (für diese Konsequenz) meine Hochachtung
Als ich damals konfirmiert wurde, stand ich tatsächlich noch hinter dem christlichen Glauben,
war sogar darüber hinaus aktiv, arbeitet in einer Jungschar mit, war selbst noch in einer Gruppe.
Als Erwachsener war es dann Essig mit "Gott" und dem Glauben, die Gründe möchte ich nicht näher darlegen.
Und ich akzeptiere das Ergebniss, sollte ich jemals heiraten, wird das nicht kirchlich stattfinden,
als meine Schwester mich fragte ob ich Pate ihres Kindes werden wolle, lehnte ich trotzdem schweren Herzens ab,
denn ich kann und will das nun einmal nicht vertreten.(Ich feiere auch Weihnachten nicht, allerdings nutze
ich die Zeit meine Familie zu besuchen) Die Diskussion die jetzt aber wegen der Feiertage entstanden
ist, finde ich jedoch etwas blöde, denn mal abgesehen von uns "Abtrünigen ungläubigen" ist das für jederman eine
freie Zeit, ganz egal ob er Christ, Budhist, Muslime oder was auch immer ist. Wollte man Feiertage für jede Glaubensrichtung
und keinerlei Feiertage für alle Atheisten einführen, was für ein Chaos entstünde dann. Nee das ist imho
völlig in Ordnung und spielt nun wirklich keine Rolle, die Streichung eines Feiertages in der Vergangenheit
hat das imho auch belegt, es kam tatsächlich zu keinerlei Nennenswerten Mehreinnahmen oder großartiger Kostenreduzierungen.

Zitat:
auch wenn mir das als Christ weh tut.
warum eigentlich? Das interessiert mich tatsächlich. Welchen Verlust erleidest du als Christ, wenn ich mich
als (nun ehemaliger) Christ aus dieser Glaubensgemeinschaft löse?

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

24.06.2006, 16:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gac gehackt!
Brett: Get a Life

@CASSIUS1999:
Mir liegt es fern DJBase verteidigen zu wollen, aber ich finde du vergreifst dich im Ton.
Er schrieb nicht "selbtst schuld wenn man nicht updatet" sondern das man sich nicht wundern
müsse wenn man bei dieser Forensoftware nicht am Ball bleibt. Und ich denke er darf das sagen
ohne von dir schräg angemacht zu werden, es ist nicht lange her da war auch das Pegasosforum
von einem Hack betroffen, er weiß also wovon er spricht.

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

24.06.2006, 11:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: O2 Prepaid Kunden aufgefasst!
Brett: Get a Life

@CarstenS:
Dieses Urteil ist die Bestätigung des "ersten dieser Art" und es ist wohl davon auszugehen, das weitere Instanzen
zu dem selben Ergebniss kommen. Nur scheint es wohl leider so, das tatsächlich ersteinmal alle Mobilfunkbetreiber
extra vor den Kadi gezerrt werden müssten, D2 z.b. argumentiert bereits mit "völlig anderen Geschäftsbedingungen"
weswegen sie das Urteil nicht für ihr Unternehmen als bindend ansehen.

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

24.06.2006, 11:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD32 Motherboard & IDE
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@TerAtoM:
Leider gar nicht, das CD Laufwerk des CD32 wird dummerweise nicht über IDE angesteuert, sondern über etwas
"selbtsgestricktes, Commo halt. (Sonst hätte ich mir da vieleicht schon längst mal was nettes zusammengeschustert.)
Die einzige Möglichkeit wäre dann wohl ein der SX Erweiterungen.

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

27.05.2006, 20:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neue Anschrift von AInc. gefunden
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Lustig, die von Apex gepostete Adresse listet nämlich einen gewissen Garry Hare
auf :D
Es darf fleisig weiter spekuliert werden, ich glaube die schönsten Verschwörungstheorien würden verblassen im Angesicht dessen
was da bei dem Sauhaufen tatsächlich abgeht ;)





--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

26.05.2006, 13:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kein Quake III für OS4 ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Crack:
Zitat:
die MOS-Entwickler bedienen sich ja auch stets an öffentlichen OS4 Source Codes...

Der Teil war völlig überflüssig...

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

20.05.2006, 23:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was haltet ihr von unserem Lied für Athen?
Brett: Get a Life

Na Carsten, da scheinst du aber gleich zweimal kräftig daneben gelangt zu haben ;)
sowohl bei dem deutschen Titel, als auch bei dem bisherigen Top Kandidat aus Finland,
welches auch mein persönlicher Favorit war (kann mich da Wolfman irgendwie nur anschliesen ;)
nicht nur wegen einer Top Show, sondern auch für einen guten Song. Naja, bei dem Schrott der sonst
angeboten wurde auch kein Wunder.

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ Dieser Beitrag wurde von Bladerunner am 20.05.2006 um 23:32 Uhr geändert. ]
 
Bladerunner   Nutzer

12.05.2006, 16:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 3.9/WarpOS und MorphOS gleichzeitig auf A4k m. CSPPC?
Brett: MorphOS

@rbn:
Maaaan, nich immer missionieren ;) Da ich manchmal n ganz brauchbares Gedächtniss besitze, habe ich deinen Einstand mit dem MOS bashing noch nicht ganz vergessen, darum wirkt es doch n bissi komisch wenn du nun in den MOS Misionierungsmode umschaltest. Ich mag MorphOS auch und nutze es gerne, aber damit tust du eigentlich niemandem einen Gefallen ;) Ist nicht bös gemeint. Ach eins noch, die 2te GPU wird IIRC auch von MOS nicht unterstützt und ich denke die Radeons sind einfach die bessere Wahl ;) Aber auch das ist wohl eher Geschmackssache.

@dandy
Meine Empfehlung zum Peg1 resultierte eigentlich auch eher auf der Tatsache das du ja auch mit Linux "experimentieren" willst und da ist halt selbst der Peg 1 schon wesentlich besser als ein Amiga on steroids. Und bei ~ 150 Eur für Board + Speicher ist in der Regel nichts kaputt gemacht, wenn es dir gar nicht gefällt wirst du das Board normalerweise auch zu dem Preis wieder los.
Ansonsten versteh ich das gut, ich würde meinen Classic auch nicht aufgeben, auch wenn er nicht ganz so doll ausgestattet ist, meine PIV hat mich immer daran gehindert mir eines der suboptimalen PCI Lösungen anzutun ;)

BTW, wenn dir mal ne Stunde oder so reinschnuppern ausreichen würde, du kannst dir meinen Peg gern mal ansehen ;)

Ansonsten bau halt die Cybervision mal ein und probier aus. Schlimmer als das es nicht funktioniert kann es eigentlich nicht sein.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

11.05.2006, 14:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amigaprojekt: 2.000 EUR zu verdienen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Robin: Wir sind nicht 1337 genug also können wir das auch nicht lesen :D
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

10.05.2006, 23:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 3.9/WarpOS und MorphOS gleichzeitig auf A4k m. CSPPC?
Brett: MorphOS

achja

Zitat:
Original von dandy:

Solange ich nicht OS 3.9 "im Hintergrund zu laufen" haben muss, um
MorphOS starten zu können (wie bei APUS-Linux), könnte das doch
klappen - oder sehe ich da was falsch?


OS 3.9 läuft "nicht im Hintergrund" wenn du Linux startest.
Es wird lediglich seitens 3.9 der Linuxkernel "angestoßen" und übernimmt dann die Kontrolle über den Rechner, mit allen Treiben.
Du könntest also deine Cybvision einbauen und dann nur mit Linux nutzen, (wobei ich das nach wie vor Sinnfrei sehe, arg viel mehr als "es läuft halt" wird wohl nicht gehen.) sinnvollerweise besorgst du dir noch eines der Startup Manager aus dem Aminet und kannst dann wahlweise direkt aus der SS Linux booten, wäre dann wie wenn du direkt booten würdest. So kannst du dann auch MOS booten.
Wobei ich dir dann noch empfehlen würde (sowohl für MOS als auch für Linux) evtl auf 128 MB aufzurüsten, der Speicher wird sonst doch arg knapp.

Oder du kaufst dir günstig nen Peg 1 (ich glaub da wird dieser Tage wieder einer frei) und hast den gröbsten Ärger los, schneller ist es allemal ;)
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

10.05.2006, 14:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 3.9/WarpOS und MorphOS gleichzeitig auf A4k m. CSPPC?
Brett: MorphOS

@dandy:
Nur bei Elbox betteln kannst du imho vergessen die werden dir lediglich schreiben das es nicht nötig ist extra MOS Treiber bereitzustellen, weil die 68k Version funktionieren soll.
Stimmt aber nicht, irgendwo gabs dazu auch mal einen Thread auf Morphzone zu dem Thema.
Und das Mos Team könnte, selbst wenn sie wollten, keine Treiber schreiben, da Elbox wohl nicht so ohne weiteres Unterlagen rausrückt.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

28.04.2006, 14:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaOne XE
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Crack:
Nein, zum Glück nicht, wäre ja auch nochmal schöner.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 23:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga und IPCop
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@aPEX:
Das kommt immer drauf an. Als ich damals einen Router brauchte, waren die Dinger garantiert nicht für 20 eur zu bekommen, selbst 60-80 wären da noch recht günstig gewesen (Zu der Zeit war ein Router einfach auch nocht nicht wirklich für den Heimanwender gedacht)
Da ich damals noch diesen 486er rumliegen hatte und meinen Amiga nicht weiter fürs routen "Missbrauchen" wollte, war das fli4l Paket einfach am naheliegensten.
Sicher inzwischen sind Hardwarerouter doch ne Ecke billiger aber ich bin mir andererseits auch sicher, das der Funktionsumfang den z.B. Fli4l bietet so entweder gar nicht mit nem Hardwarerouter realisiert werden kann, oder nur bei entsprechend teuren Geräten.

Einzig der Stromverbrauch dürfte ein Argument sein, andererseits ist der bei den alten Kisten auch nicht sooo das Problem, aber eben sicher höher als bei einem "echten" Router.
Und letztlich ist der Coolnes Faktor bei einem selbstgebauten Router erheblich größer ;)
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 20:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga und IPCop
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@ylf:
Ich muss dazusagen, das eine meiner beiden Nics eine alte ISA Karte war. Ich schätze mal es hätte sich durchaus noch fixen lassen wenn ich gleich ne zweite PCI Karte dazugesteckt hätte. Allerdings hatte ich ohnehin noch das Pentiumboard rumliegen und ich glaube das der 486er so oder so immer weit am Limit gefahren wäre ;)

Und die 3er Version soll auch nochmal erhebliche Entlastung für die Hardware bringen. Leider konnte ich mein fli4l Amiga Paket noch nicht an V3 anpassen, irgendwie hat sich da sehr viel geändert.
(und da MOS so ohne weiteres eh keine Floppy unterstützt hab ich mich da auch noch nicht weiter mit auseinander gesetzt)
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 19:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: s. Hilfestellung für Amiga 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@ylf:
Aber müsste der Plattencontroller (der A2k hat ja nix onboard) nicht in jedemfall in der "Expansion" Liste auftauchen, ganz egal ob die Platte anläuft oder nicht? Und scheinbar tut er das ja nicht.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 19:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: s. Hilfestellung für Amiga 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@lady-black-death:
Ja, so sieht das dann wohl aus, kann aber auch sein das der Kontroller wie gesagt einfach nicht fest sitzt. Schraub die Kiste einfach mal auf und schau nach. Der Festplatten Controller sticht sofort ins Auge, ist i.d.R ne riesige Karte die in einem der Erweiterungsslots sitzt. Wenn da nix is.. naja, dann hat er wohl keinen Kontroller. Falls doch, dann einfach mal fest reindrücken und schauen was dann passiert. Btw ich müsste hier irgendwo sogar noch ne Filecard mit ner 52 MB Festplatte rumliegen haben....(Hab aber keine Ahnung ob die noch tut, müsste ich dann erstmal testen)

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 19:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: s. Hilfestellung für Amiga 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@lady-black-death:

Naja, ich glaube die verbliebenen Amiganer sind alle ihre eigene "Firma" inzwischen und ohne wenigstens grundlegende "Schrauberkentnisse" wirds manchmal einfach eng. Das ist wie bei nem automobilen Oldtimer.. 2 Tage schrauben, ein Tag fahren :D (So ähnlich jedenfalls ;) )

Dennoch vermute ich das es einfach zu lösen sein dürfte. Vieleicht findet sich ja jemand aus deiner Nähe der sich das mal anschauen kann. Ich selber wohne in Köln, aber das wird wohl zu weit weg sein um mal eben schnell nach nem 2000er zu schauen :D

Alternativ fällt mir noch Vesalia ein, die könnten sowas vieleicht auch nachschauen.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 19:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: s. Hilfestellung für Amiga 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das er keine Festplatte findet, sondern nur deine 2 Diskettenlaufwerke ;)

Vieleicht sitzt der Plattencontroler nicht richtig fest, evtl passt was mit der Stromzufuhr nicht etc.
Dafür müsstest du den 2000er wohl wirklich mal öffnen.

Btw, du kannst übrigens auch mal schauen das du im Early Startup anstatt "Boot Options" "Expansion Board Diagnostic" auswählst.

Da müssten alle Board Erweiterungen angezeigt werden, leider nur anhand ihrer ID. Aber falls du nur einen Festplatten Controler drin hast, sollte eh nur ein Board angezeigt werden. Falls gar kein Board aufgelistet ist, dann ist etwas extrem schlecht ;)

[ Dieser Beitrag wurde von Bladerunner am 22.04.2006 um 19:07 Uhr geändert. ]
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 18:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: s. Hilfestellung für Amiga 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@lady-black-death:
Also gut, offenbar ein Kickstart Umschalter :)
Das mit Pirates mag daran liegen, das einige alte Spiele (und Pirates gehört wohl dazu) schlicht nicht mit neueren Kickstart Versionen laufen. Zum nicht booten, siehe mein voriges Posting.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 18:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: s. Hilfestellung für Amiga 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ok, weiter im Text, halten wir mal fest, du hast tatsächlich Kickstart 3.x ;) Dann sollten aber eigentlich auch die dazugehörenden Workbench Disketten booten, es seie denn natürlich sie sind defekt.

Du könntest mal nach dem einschalten beide Maustasten gedrückt halten, du müsstest dann ins Early Startup Menü kommen (vgl. hier)
Dort dann auf Bootoptions klicken und mal schauen was da so steht. Wenn irgendein Eintrag dabei ist, der nicht df irgendwas lautet (also kein Floppylaufwer ist) dann wird die Platte (+ Controler) ja immerhin schonmal erkannt. Wenn weiter angenommen ein solcher Eintrag existiert, dann sollte der auf
priority irgendwas stehen, wenn da steht not bootable, tja dann muss sie erstmal bootfähig gemacht werden. Dafür solltest du aber auf jedenfall einen funktionierenden 3.1 Diskettensatz haben.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 18:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga und IPCop
Brett: Amiga, AmigaOS 4

ylf:
Soweit ich weiß nein, nur MiamiDX kann IP-Nat.
Und ich glaub halt einfach, das auch die Hardware da letztlich einen Strich durch die Rechnung macht. Ist zwar richtig das die Hardwarerouter sicher keine Rechenwunder sind, aber letzlich sind sie auch für nix anderes gebaut worden. Und auch wenn der vergleich etwas hinken mag, aber wie schon gesagt, mein fli4l DX4/100 stieg bei Geschwindigkeiten höher als 2 Mbit einfach aus (CPU Last war bei 100%) Ich vermute einfach mal das ähnliches auch beim Amiga passieren wird.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

22.04.2006, 18:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: s. Hilfestellung für Amiga 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Also erstmal bist du wohl im falschen Forenbereich gelandet, mit Programmierung hat das ja nu nich viel zu tun ;)

Erstmal, wie genau schaut das aus, wenn du den Amiga ohne Diskette einschaltest, Ist das sowas wie hier
oder mehr sowas ?

Wenns ersteres ist, dann ist das auf jedenfall Kick 1.x
Dann kann es aber immer noch sein, das du ein Kickstart Umschalter hast, sodas du verschiedene Kickstarts verwenden kannst.
Ist da irgendwo ein kleiner Schalter am 2000er? (Wobei es afair auch Umschalter für den A2k gab, die sich mittels der Tastatur umschalten lassen.) Falls nicht kann es immer noch sein das du einen Umschalter hast, um das zu überprüfen müsstest du den 2000er allerdings öffnen und den Laufwerkskäfig entfernen. Darunter gibts ne ganze Menge "Käfer" rechts neben dem großen (der 68000er CPU) müsste der Kickstart Sockel sein, da müsste wenn das ganze Umschaltbar ist, statt eines einzelnen Chips eine kleine Platine sein.

Zum Bootproblem, angenommen, es ist tatsächlich ein Kick 1.x der da in deinem 2000er werkelt (Die Hand anstatt des Diskettenlaufwerks), was für eine Version wird angezeigt? Steht da 1.2 wirds schwierig, IIRC hatte die Autobootfunktion in KS 1.2 einen Bug, welche verhinderte das angeschlossene Festplatten selbstständig booten, dies ging dann erst mit Kick 1.3 (Falls ich mich irren sollte möge man mich bitte korrigieren ;) ) Trotzdem müsste aber, vorrausgesetzt die Festplatte wurde bereits irgendwann einmal korrekt eingebunden, die Festplatte als Laufwerk erscheinen, sobald du von deiner A500 Diskette bootest.

Joa, soweit so gut.



--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

21.04.2006, 20:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga und IPCop
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@TAmiga:
Ich bin selber mehr ein interessierter Laie und versuche mal was dazu zu schreiben. Falls irgendwelche professionelle Netzwerker da sind, mögen sie mich bitte korrigieren ;)

Zunächstmal ist eine "Firewall" afaik nicht einfach nur ein einzelnes Programm wie das z.b. oft in der Windowswelt suggeriert und falsch verstanden wird, sondern es ist ein Konzept, welches unterschiedlich umgesetzt werden kann. IPCop ist nun ein solches Konzept, welches routing funktionalitäten, Filterregeln etc ein und umsetzt. Ich persönlich verwende etwas ähnliches, fli4l, was aber im Grund genauso funktioniert.

Das bedeutet also, IPCop müsste als ganzes umgesetzt werden, im Grunde müsste man das also alles für 68k Linux umsetzten. Aber welchen Sinn würde das machen?

Nun gäbe es da noch Miami DX welches afaik der einzige Stack ist welcher zusätzliche routing funktionen bietet. Damit wäre es möglich ein Netzwerk ins Internet zu bringen, Filterregeln zu erstellen etc.

Aber auch hier ist einfach die Sinnhaftigkeit gefragt. Zwar geht zur Not alles mit einer einzigen Netzwerkkarte, für langsame DSL Verbindungen reicht ein 68060 auch sicher aus (hab so vor etwa 5 Jahren ne ganze Zeit meinen PC ins Internet geroutet, via des Amigas)
Aber ich wage zu bezweifeln das der Amiga da mit aktuellen Geschwindigkeiten mithalten kann.
Ich z.b. habe hier inzwischen eine 4 Mbit DSL Leitung, nachdem mein Anbieter immer mal wieder die Geschwindigkeit erhöht (und die Preise gesenkt ;) )hat. Bei dem Wechsel von 2 auf 4 Mbit ist dann mein 486 der mit fli4l lief, ausgestiegen. Und der lief immerhin auf 100 Mhz.. Sicher ich hätte das ganze nochmal tunen können, die eine ISA Karte die im System steckte vollends gegen eine PCI Karte wechseln etc, aber ich lies es sein, inzwischen werkelt da ein P1 und lässt mir genug Spielraum.

lange Rede kurzes Fahrrad, nein IPCop als solches gibt es nicht für den Amiga, ja es lässt sich mittels MiamiDX durchaus ein einfaches "Firewall konzept" erstellen, aber nein, Sinn macht es nicht den geringsten. (Und ja ich weiß das Amiga benutzen mit allem nur nicht mit Sinn machen zu tun hat.)
Wenn du auf was selbstgebautes stehst, dann schlachte ne olle Dose, pack da zwei Netzwerkkarten rein und gut ist. Da kannst du dann IPCop drauf nageln oder wie ich, FLI4l verwenden.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

18.04.2006, 23:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos: Kaufhilfe gesucht
Brett: MorphOS

@Ralf27:
Wenn du die Kiste erstmal haben solltest, bau dir doch einfach einen 1 GB Riegel ein und schau wie du damit zurecht kommst (Ich bin mir sehr sicher das es ausreichen wird ;) ) Falls du dann wieder erwartend doch mehr Ram brauchst, kannst du dir ja einen zweiten Riegel einbauen. Nur weiß ich persönlich leider nicht obs dann nicht eben zu den beschriebenen Problemen mit Mos kommt, wie gesagt, ich hab selber "nur" 512 und bin recht zufrieden damit. (auch Linux kommt gut damit klar ;) )
Und ja, OSX "läuft" auch.. irgendwie.. persönlich war ich aber nie sonderlich zufrieden mit der Performance, ich empfand es als Arschlahm verglichen mit Linux oder gar MorphOS. Und das einzige wofür ich OS X hätte brauchen können, geht mangels 3D Unterstützung von MOL auch nicht, WOW spielen nämlich ;)
Daher hab ich den Platz frei gemacht und nutze nur noch Mos und Linux.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

16.04.2006, 02:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos: Kaufhilfe gesucht
Brett: MorphOS

@Ralf27:
Hmmm de javu (oder Fehler in der Matrix ;) ) das hab ich doch erst kürzlich schonmal gelesen. Die Antwort war glaube ich, das die 8 GB vom Marvell Chipsatz stammen. Da der Pegasos aber numal nur 2 Speicherbänke hat und es, soweit ich weiß, keine Speicher mit 4 GB gibt, wird das ein Problem. Wie auch immer, z.Zt gibt es wohl wenn ich mich recht erinnere ohnehin ein Problem, insofern Mos wohl über 1.5 GB rumzickt, bin mir da jetzt aber nicht ganz sicher (jemand hatte in der Tat 2x 1 GB eingebaut...)
Aber bei allem Respekt, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das du etwas programmierst, bei dem 1 GB Speicher knapp werden würde ;) (Gut, du kannst den Puffer für die Festplatten gegen unendlich hochsetzen und so sicher massig Speicher verbraten aber...naja ;) )
Ich selber habe 512 MB und bin nur selten bis gar nicht ans Limit gestoßen (wenn dann war das so wie neulich als ich ein Iso Image mounten wollte und das Prog dafür nochmal komplette abbilder erstellen muss und ich den Speicherpfad im Ram hatte :D )

Nee, fang erst einmal "normal" an (512 MB sind echt ausreichend) und investiere vieleicht in nette andere Gimmicks (von mir aus wirklich mit massig Plattenspeicher, da gibts afaik keine Einschränkungen, auser halt das es noch kein SATA gibt)
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

15.04.2006, 23:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos: Kaufhilfe gesucht
Brett: MorphOS

@Ralf27:
Nun, der Peg ist ja nun kein classic Amiga :D
Daher gibt es auch nicht so große Unterschiede wie z.b. einem 1200er nackt vs. 4000 mit Cybppc und co.

Erhältlich sind afaik ohnehin nur noch G4 Pegs, varieren kannst du im Speicherausbau und bei der Wahl der Grafikkarte, die Radeon 8500 soll wohl recht schnell sein, ich selber hab eine 9000er. Voodoos laufen auch, aber ich würde davon abraten. 512 MB Ram sind eigentlich ganz in Ordnung, 256 würden zwar auch reichen, aber grad z.b. bei Mame wirds dann recht eng.

Nein, also große Unterschiede gibts nicht, du kannst natürlich viel Geld in Gehäuse und Co stecken um nen richtig gut ausgebauten Peg zu bekommen ;)
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
Bladerunner   Nutzer

15.04.2006, 22:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos: Kaufhilfe gesucht
Brett: MorphOS

@Ralf27:
Zitat:
Bzw. wie sieht es mit alter 68k-Soft aus? Wie schnell läuft diese? Alte Spiele brauch ich da nicht, eher "nur" Anwendersoftware.

Damit sieht es eigentlich "weitgehenst" gut aus. IIRC hattest du dir neulich doch FX Paint und Art Effect gekauft? Ersteres wird ja native unterstützt und erfährt nen schönen Geschwindigkeitsschub. Auch das träge Art Effect wird unter Mos noch ganz ordentlich beschleunigt (Ist aber leider noch etwas empfindlicher als es unter 68k eh schon ist) Darüber hinaus läuft eigentlich alles was "sauber" unter 68k programmiert wird, ich für meinen Teil kann eigentlich alles nutzen was ich auch schon auf dem echten Amiga benutzt hab (Textverarbeitung, Grafik, Sound usw)
Das einzige k.o. Kriterium das ich bei dir sehe ist wohl das ich vermute das dein Maxxon Basic (du warst doch der oder? ;) ) nicht laufen wird. Käme aber halt auf einen Test an, doch ich glaub fast nicht das es geht. Amiblitz soll wohl zwar laufen, aber da müsstest du andere fragen.

Zitat:
Ich hab da irgendwo was von DualCPU-Karten gelesen. Gibt es diese wirklich, oder ist das mehr sowas "es wäre möglich..."?

Ist wohl mehr ein es wäre möglich, unter MorphOS aber so ohne weiteres gar nicht. Wäre ich ein unverbesserlicher Optimist würde ich sagen warten wir mal auf die G4 Upgrades mit bis zu 1.7 Ghz aber das wäre dann wohl eher so wie Elboxs Shark ankündigung um ihre Mediators besser verkaufen zu können. (Die G4 Upgrade Karten sind immer mal wieder im Gespräch, aber bisher glaub ich nicht so sonderlich dran das die irgendwann bald kommen werden)

Auf der anderen Seite ist mehr Power eher selten nötig, Gut, Mame etc würde davon profitieren, evtl irgendwelche Video Konverter, das meiste aber läuft annehmbar schnell. Gut Linux wäre vieleicht noch ein Kandidat dem mehr als der 1Ghz G4 besser zu Gesicht stünde, aber selbst das läuft eigentlich sehr flink.

Trotzdem alles in allem lohnt ein Peg eigentlich schon und Mos macht richtig viel Spaß, ist halt wie am Amiga nur schneller :)
Und falls es doch eine alternative zu deiner Basic Programmierung gibt dann würd ich sagen mach es. Oder vieleicht kannst du ja mal im Pegasosforum schauen ob es nen User in deiner Nähe gibt um dir die Kiste mal live und in Farbe anzuschauen?

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:
 
 
1 2 3 4 -5- 6 7 8 9 10 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1473 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.