amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 181 182 183 184 185 -186- Ergebnisse der Suche: 5566 Treffer (30 pro Seite)
CarstenS   Nutzer

10.08.2003, 23:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Möchte zu Amiga wechseln was muß ich wissen ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Armin:
> Falls Du einen schnellen Windows-PC (>=1500 Ghz) besitzt, kann ich dir WinUAE empfehlen,

Na nun übertreib aber nicht. :-) Für WinUAE ist auch ein 1-GHz-Rechner mehr als ausreichend (zumindest wenn die anderen Komponenten nicht uralt sind).
 
CarstenS   Nutzer

10.08.2003, 23:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Möchte zu Amiga wechseln was muß ich wissen ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@MadDog:
> Ich würde Dir nen gebrauchten Amiga 1200 mit mindestens 68030 und 32 MB Ram empfehlen
> (ebay). Kickstart 3.1 (das ist das Boot-Rom) sollte er auch haben und ne kleine Festplatte (min.
> 500MB).

Na ich weiß nicht... Wenn ich den Amiga nicht kennen würde und im Jahr 2003 einen 030-Amiga ausprobieren würde, wäre mir nach dieser Erfahrung wahrscheinlich jegliche Lust vergangen, ihn kennenzulernen... M.E. ist alles unter 060-Geschwindigkeit heutzutage eine Qual (erst recht, wenn man die Geschwindigkeit heutiger Hardware kennt).

> UAE ist leider grausam lahm...

Wie bitte?! Aber das haben ja schon andere User richtig gestellt, also erspare ich es mir. :-)
 
CarstenS   Nutzer

10.08.2003, 10:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS: JIT-Geschwindigkeit
Brett: MorphOS

> (Ich kenne einige die ihren PC jetzt oft abschalten müssen, da sie mit den 15 Grad mehr als üblich
> ihren Prozessor nicht mehr durchgehend ausreichend kühl bekommen!)

Ach du meine Güte, und ich dachte, ich wäre der User mit dem leistungsschwächsten CPU-Lüfter (außer Bernd Rösch ;-) )... Aber selbst bei der Wärme wird mein Duron "nur" bis zu 67 Grad warm, und alles funktioniert problemlos. :-) Hm, vielleicht sollte ich für meinen Rechner mal einen Aufkleber "hitzebeständig" o.Ä. kaufen...


 
CarstenS   Nutzer

09.08.2003, 21:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS: JIT-Geschwindigkeit
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von DOM:
Und??? Nen 2200XP mit 80GB,512MB bekommt man schon für ca.250 Euronen.
Und dann sieht der Test auch schon wieder schlechter für den MorphOS
JIT aus.


Ja, natürlich. Trotzdem finde auch ich die Werte bei Berücksichtigung des verwendeten Prozessors beeindruckend, sofern sie auf andere Bereiche übertragbar sind.

 
CarstenS   Nutzer

07.08.2003, 13:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon auf 'nem 333 MHz Rechner ???
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von chkamiga:
Der Start ist schneller, da er ja die Hardware(bei mir 4 Zorro Karten,
1xUhrenport,3xCD und 3xHD) nicht Initalisieren muss. Und dann noch
das LHA entpacken. Weiter ist eigentlich nichts schneller.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de


Ich habe dir einen Tipp gegeben, an wen du dich wenden kannst. Ansonsten kann ich dir nur immer und immer wieder sagen, dass irgendetwas bei deinem WinUAE nicht stimmt. Wenn du es nicht glaubst, dann führe ich dir WinUAE gern auf meinem Rechner vor.

 
CarstenS   Nutzer

07.08.2003, 13:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon auf 'nem 333 MHz Rechner ???
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Gary7:
Zitat:
Original von CarstenS:
Eventuell wäre es vielleicht ganz sinnvoll, mal den ganzen Thread zu lesen als nur die Überschrift und dann noch andere User zu beleidigen...


ach! Hast du etwa mehr Ahnung vom PC als: CPU-Name, mhz und das er billig ist?

Wenn ja, dann nehm ich das zurück, ansonsten wars eine Feststellung.

Quoten lernen wär auch mal nicht schlecht.

lt. SysInfo ist mein 2000+ knapp 39 mal schneller als ein 040@25mhz unter winuae. Bleibt noch die Frage, um wieviel ein 060@50 schneller ist.
--
---
Der Weltraum, unendliche Weiten. Dies sind die Abenteuer...


Um ehrlich zu sein, lege ich bei dir keinen Wert darauf, dass du irgendetwas zurücknimmst. Und wenn du mir und anderen nicht glaubst, dass WinUAE deutlich schneller ist als zuvor hier dargestellt, dann sehe ich das nicht als mein Problem an, sondern eher als deines.

P.S.: Wie ich quote, musst du schon mir überlassen.


 
CarstenS   Nutzer

07.08.2003, 12:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon auf 'nem 333 MHz Rechner ???
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Gary7:
Zitat:
Original von kadi:
> Er hat eine 333 mhz CPU.
Nein, hat er nicht.


Und was steht dann bei der Eröffnung?
--
---
Der Weltraum, unendliche Weiten. Dies sind die Abenteuer...


Eventuell wäre es vielleicht ganz sinnvoll, mal den ganzen Thread zu lesen als nur die Überschrift und dann noch andere User zu beleidigen...
 
CarstenS   Nutzer

07.08.2003, 09:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon auf 'nem 333 MHz Rechner ???
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von chkamiga:
Ich bin doch nicht blöd. JIT ist eingeschaltet!!!
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de


Es kann auch durchaus einen anderen Grund haben. Manche Pentium-Systeme z.B. brauchen einen Picasso96-Patch. Bernd Rösch kann dir wahrscheinlich weiterhelfen.

 
CarstenS   Nutzer

06.08.2003, 23:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon auf 'nem 333 MHz Rechner ???
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von chkamiga:
Ich habe UAE schon ausgiebig auf einen 1700 MHZ(256MB Ram) PC getestet und
zwar mit JIT. Und der war nur in manchen sachen Schneller als mein
Amiga(060er).
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de


Dann stimmt definitiv etwas nicht. Auf meinem 1-GHz-Duron erreicht WinUAE bei grafikkartenkompatiblen Programmen im Durchschnitt etwa dreifache 060-Geschwindigkeit (bei rechenintensiven Dingen deutlich mehr). Frag doch mal Bernd Rösch (berndroesch1@compuserve.de), das ist einer der WinUAE-Programmierer, und er weiß oft Rat.

 
CarstenS   Nutzer

04.07.2003, 01:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kölner Messe !?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Gary7:
> Mich stören eher die Missionierungsversuche gewisser Personen:

> Die einen wollen einem vom PC überzeugen (Treker MD, Carsten, anony maus usw).

Iiich? :-) Im Ernst, als "Missionar" fühle ich mich nun wirklich nicht - ich versuche nur, die Entwicklungen in die Richtung zu lenken, dass auch(!) 97 Prozent aller existierenden und neu verkauften Computer unterstützt werden - ganz einfach deshalb, weil ich andernfalls für ein Desktop-Betriebssystem eines kleinen Herstellers keine Überlebenschance sehe. Das sind also quasi lebenserhaltende Maßnahmen - Missionierung ist etwas anderes. :-)
 
CarstenS   Nutzer

23.04.2003, 10:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga tot?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Kadi:
> Es kann gut sein, das es für Microsoft und seine Milliardäre im Moment das Beste ist, weil es für sie
> im Moment den meisten Profit generiert.
> Aber deshalb muss ich (Kunde) das ja nicht gut finden.

Das sage ich ja auch gar nicht (wobei mancher Kunde gleichzeitig Anteilseigner ist, die werden anders denken), sondern nur, dass es logisch ist, dass ein Softwarehersteller, der eine Vormachtstellung innehat, auf eigene Lösungen setzt, genauso wie es logisch ist, dass die Konkurrenten versuchen, gemeinsame offene Lösungen zu etablieren. Somit kann man Microsoft m.E. nicht vorwerfen, dass es so handelt, wie jedes andere Unternehmen an seiner Stelle auch handeln würde. Microsoft ist nun mal mehr als jeder andere Softwarehersteller zum Erfolg verdammt. Sollte dieser irgendwann mal nicht mehr in dem Maße eintreten, wird die (aus gutem Grund) ziemlich hoch bewertete Microsoft-Aktie ins Bodenlose stürzen.
 
CarstenS   Nutzer

22.04.2003, 13:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga tot?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Kadi:
> Wenn ein offenes Format vom MicroSoft unterstützt würde (oder sie ihre Formate
> offen legen würden), dann wäre das sehr hilfreich. Offene Formate können zum
> Standard werden.

Tja, es ist aber nun mal so, dass ein marktführendes Unternehmen seinen Marktanteil und damit seinen Profit am einfachsten über "geschlossene" Formate halten bzw. ausbauen kann - jedes andere Unternehmen würde (bzw. müsste!) das an Microsofts Stelle genauso machen, weil es nun mal in erster Linie seinen Anteilseignern verpflichtet ist.
 
CarstenS   Nutzer

22.04.2003, 11:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga tot?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@C64:
> MS ist mit einer ganz üblen Verkaufsstrategie zum Marktführer gekommen

Wie soll das gehen?! Mit einer solchen Firma würden überhaupt keine Geschäfte mehr gemacht.
Man kann zwar auf dem Standpunkt stehen, dass Microsoft "mit einer ganz üblen Verkaufsstrategie" seine Vormachtstellung _gehalten_ bzw. weiter ausgebaut hat, aber dass Microsoft diese Bedeutung überhaupt erlangt hat, hat m.E. andere Gründe: Zum einen ein perfektes Marketing (und das Fehlen desselben bei den anderen Herstellern), zum zweiten Kompetenzdefizite bzw. eine falsche Markteinschätzung bei den anderen Herstellern, und zum dritten auch eine gehörige Portion Glück.
 
CarstenS   Nutzer

20.04.2003, 20:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga tot?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Lemmink:

> Zum Thema AmigaOS auf x86: Prinzipiell ist es egal, ob das
> Mainboard auf einem x86 einem PPC oder eine Alpha basiert, es muß
> aber auf jeden Fall "aus eigener Hand" gefertigt werden (was allen
> angeblichen Vorteil von x86 zunichte macht)

Nö, es könnte (wenn das wirklich notwendig wäre, s.u.) genauso gut in Lizenz gefertigt werden - selbst in dem Fall wäre es noch deutlich günstiger (und moderner!) als die aktuellen PPC-Boards.

> Die Hardwarehersteller werden ganz sicher auf Lauffähigkeit von
> Windows achten, aber AmigaOS kompatibilität... tja darum
> müssten "wir" uns schon selber kümmern.

Da das andere (Nischen-)Betriebssysteme, wie etwa BeOS oder QNX, auch hinbekommen (und zwar selbst bei Boards, die erst in der Zukunft erschienen sind), sehe ich darin kein Problem. Denn alle x86-Mainboards haben nun mal Standard-Spezifikationen, und sofern ein Betriebssystem diese einhält, läuft es auf allen Boards, die diese Spezifikationen ebenfalls einhalten. Mag sein, dass manchmal "schwarze Schafe" auftauchen, bei denen es der Hersteller mit den Spezifikationen nicht so genau nimmt, aber das ist eine Ausnahme von der Regel, da er sonst riskieren würde, sogar zu Linux inkompatibel zu werden (und ich glaube nicht, dass er sich das heute noch leisten könnte).

> ich leg mir das nicht nur zurecht weil mir das gerade so in dne
> Kram passt, sondern aus eigenem Erfahren. In meinem Bekanntenkreis
> läuft Amithlon nur auf einem von 4 Systemen und das sind bei weitem
> nicht alles alte Gurken.

Das kann aber auch ganz andere Gründe haben und muss nicht unbedingt am Mainboard liegen, schließlich haben andere Betriebssysteme keine Probleme damit.
 
CarstenS   Nutzer

20.04.2003, 18:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga tot?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Kadi:

> BeOS wäre das einzige OS, das AmigaOS für mich ersetzen könnte,
> aber da es genauso dahinsicht wie AmigaOS werde ich nicht vom Regen
> in die Traufe wechseln.

Nun, zumindest gibt es dort mit Mozilla einen konkurrenzfähigen Browser - das ist m.E. schon mal ein großer Vorteil.
 
CarstenS   Nutzer

20.04.2003, 18:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga tot?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@StefanOne:

> Ich habe Freunde die bekommen Panik, wenn Intel/AMD die Taktraten wieder
> hochgeschraubt haben und rennen sofort in den PC-Laden, rüsten wieder auf um ja
> nicht den Anschluß zu verpassen. Krank solch eine Entwicklung.

Sehe ich auch so - aber das liegt an deinen Freunden, nicht an Intel/AMD! Dass die "Uhren" im Windows-Bereich schneller gehen (übrigens m.E. eine sehr treffende Bezeichnung), ist eindeutig, aber es ist ja kein Windows-User gezwungen, Schritt zu halten. Denn für die allermeisten Aufgaben reicht ein z.B. 4 Jahre alter PC noch völlig aus (ich war 2001 sogar noch mit einem 120-MHz-Rechner recht zufrieden...), das gilt auch für viele Spiele. Wer allerdings immer die neusten 3D-Games zocken will, muss in der Tat oft aufrüsten - das jedoch ist bzw. wäre auf _allen _ Plattformen so.

> Und wenn ich sehe, was die an Geld dabei verlieren,

Lustig, ich ärgere mich immer darüber, wie hoch die Preise bei eBay für bestimmte ältere x86-Hardwareprodukte sind, weil ich einfach nicht bereit bin, soviel zu zahlen. :-( Erklärlich ist das aber schon: Weshalb sollte man z.B. einen 1-GHz-Duron oder eine zwei Jahre alte Grafikkarte für 10 oder 20 Euro verscheuern, wenn sie für die allermeisten Aufgaben noch eine hervorragende Leistung bieten?!

> Wenn AmigaOS x86-only wäre, stünde uns genau die gleiche Situation bevor!!!

Falsch. Dass das nicht so ist, kannst du am Linux-Bereich sehr gut erkennen. Der rasche Fortschritt ist das Phänomen eines marktführenden OS, weil die Firmen aufgrund der großen Konkurrenz nur so ihre Gewinne halten können.
Einer von vielen Gründen, warum ich so vehement für ein x86-AmigaOS streite, ist, dass gerade ressourcenschonende Nischen-Betriebssysteme enorm von dieser Situation profitieren können, da deren User auf diese Weise zu sehr günstigen Preisen an Hardware kommen, die weitaus leistungsfähiger ist als eigentlich notwendig. Und genau das ist beim AmigaOne bzw. Pegasos eben nicht der Fall.

> Ich gebe im Verhältniss gesehen lieber ein bischen mehr Geld für einen AmigaONE
> aus, habe dann aber länger etwas davon.

Vielleicht hat man länger etwas davon, aber aus meiner Sicht auch bedeutend weniger.
 
 
Erste << 181 182 183 184 185 -186- Ergebnisse der Suche: 5566 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.