amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 2 3 4 5 6 -7- 8 9 10 11 12 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1560 Treffer (30 pro Seite)
Cego   Nutzer

22.01.2009, 01:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
So ganz 100% verlasse ich mich auf gar keine Medien. Da unterscheiden wir und tatsächlich grundsätzlich.

genau, du traust nur westlichen, wenn überhaupt was zu. aber alles was von da unten kommt kann nur propaganda gegen den westen sein. wie wärs wenn du mal menschen selbst fragst die von dort sind, so wie ich es gemacht hab? die bestätigen dir sachen, die du jetzt nicht wahrhaben kannst.

Zitat:
Westliche Medien polarisieren nicht, die Berichten nur. Polarisiert wird in der Bevölkerung und von einigen politischen Parteien.

ach und es wird kein feindbild mit gefilterten informationen bedient? nein? alles wird neutral und objektiv berichtet und die totale wahrheit aufgedeckt? dazu kommt aber israel viel zu gut weg in den medien und die ganzen verbrechen der amerikaner im irak krieg... hört man nichts von den biowaffeneinsätzen. für jemanden der sich nur von bestimmten medien informieren lässt, kann man auch nichts gegenteiliges zu hören erwarten.

Zitat:
Wer polarisiert und reiß jetzt aus dem Zusammenhang?

wie bitte? also das was du totalitären regimes vorwirfst, gibt es bei uns im westen auch in einer mehr oder weniger anderen form.

Zitat:
Du Spielst auf Schäuble und Koch an? Ja, die polarisieren. Allerdings haben die keine Anschläge in Frankreich, Spanien, England und den USA verübt. Es muss erst mal etwas geben, das man polarisieren kann. Nichts geschieht ohne jede Ursache einfach aus einer Laune heraus.

wer redet von laune? schon mal was von interessen gehört? imperialismus sagt dir nix?

Zitat:
Da gebe ich dir Recht. Aber hier ist auch das Volk gefragt, zu informieren und sich zu informieren. Materieal gibt es genug.

Genau genau aber Material nur im Fernsehen und in allseitsbekannten Internetseiten. Alles andere ist Propaganda und unseriös, nicht wahr?

Zitat:
Es sei denn, sie outen sich als Radikale.

definiere doch mal radikal. jemand der nicht deiner auffassung ist? was muss man machen um radikal zu sein? raketen abschießen auf andere länder? die eigene bevölkerung belügen und mit propaganda ihre hirne waschen? existenzrecht anderer völker ablehnen?
sind denn die westlichen mächte nicht radikal, wenn sie überall auf der welt ihre finger im spiel haben und gewaltsam ihre ideologie aufzwingen wollen?

Zitat:
Nun, auf einige muslimische Länder trifft bzw. traf das auch zu. Jetzt hat aber weder Mc Cain noch Palin die US-Wahlen gewonnen. Das Thema "Kampf dem Islam" scheint eine große Mehrheit der US-Amerikaner wohl nicht sonderlich zu interessieren.

genau, obama legt es jetzt in die akten und hat auch keineswegs vor sich dem thema iran, irak oder afghanistan anzunehmen. internationaler terrorismus und unterdrückung ist nun nicht mehr thema der US amerikanischen Außenpolitik und die USA sind nun der beste Freund des Islams.
darf ich fragen wie du auf sowas kommst?

Zitat:
Richtig. Niemand fragt sie. Auch die eigene Regierung nicht. Doch selbst wenn sie das tun würde, niemand würde wagen, wahrheitsgemäß zu antworten, wenn er das will und so sieht. Denn wo es keine Meinungsfreiheit gibt, dort wird man für unbequeme Meinungen bestraft. Glaube mir, Du würdest so nicht leben wollen.

das ist das typische feindbild mit dem die menschen bedient werden. wie wärs denn einfach, wenn sich die USA mal aus all den gebieten raushalten würden? all die länder die du aufzählst waren in den letzten jahrzehnten immer in kriege und krisen verwickelt. diese länder sind nicht von heute auf morgen so geworden. das sind maßnahmen, die zur sicherheit getroffen wurden. ansonsten würde es dem iran genauso ergehen wie dem osmanischen reich und all den zerstückelten arabischen staaten.
selbst das unheil provozieren und dann mit dem finger drauf zeigen? das ist nicht die feine art, aber sehr wohl die amerikanisch-brittische. allerdings kapierst du immer noch nicht, denn in diesen ländern würde sich ne gesellschaft aufbauen, die weit aus zivilisierter ist als unsere voreingenommene, wenn der westen endlich aufhören würde seinen imperialismus in alle länder der welt zu tragen.
wann hatten denn die leute da unten zeit, ihre eigenen "probleme" anzugehen? der Iran rappelt sich erst jetzt so langsam auf wirtschaftlich und außenpolitisch. ohne jegliche beweise wird der bau von atomwaffen vorgeworfen und durch das typische polarisieren der westlichen politiker das feindbild des westens bedient.
Du hast das Prinzip von Divide & Conquer wohl immer noch nicht verstanden.

Zitat:
Du leugnest, was offen bekannt ist und redest dir alles so zurecht, dass Du bloß nicht den Anschein erweckst, etwas Unrechtem zuzustimmen. Damit belügst Du dich doch nur selbst, und andere.

ok, die hamas will nun keinen frieden und stillschweigend würden sie israel auch nicht akzeptieren. hast du deinen eigenen link schon gelesen? soll ich dir noch nen paar andere geben?
fällt es dir so schwer, dass es doch sein kann, dass die hamas nicht so radikal ist wie es am idealsten wäre für das westliche feindbild und in den medien auch so gezeigt wird?
fällt es dir so schwer, dass Hilfsorganisationen der Hamas existieren und die Bevölkerung massiv finanziell in allen Belangen unterstützt wird? Tja, unsere Medien verschweigen nen großen anteil des kuchens.
und vielleicht solltest du dich mal selbst auf die suche nach quellen machen. vielleicht in die länder reisen oder mit menschen von dort reden.

Zitat:
Verhandeln, sich in kleinen Schritten aufeinander zubewegen. Wenn auf diesem Angebot starr verharrt wird, dann wird das nichts.

sag mal, was istn los mit dir? jetzt ist es nur ein angebot? ist es denn kein "zubewegen"? das ist nen sehr großer schritt und ein sehr großes zugeständnis. was bitteschön hat man denn nun oder überhaupt jemals von israel in bezug auf das gehört? gar nix. schulternicken und abweisungen. ich hab so das gefühl, dass du das was nicht in dein bild passt nicht akzeptieren willst. man könnte ja bei meinungen und spekulationen drüber diskutieren, aber dieser Fakt liegt auf der hand und du redest jetzt von verharren. es geht hier nicht um irgendeinen waffenstillstand oder um die öffnung der grenze oder rückzug des militärs oder irgendetwas was ein bisschen die hoffnung auf irgendeinen frieden erhöht. die hamas zeigt sich bereit israel zu akzeptieren. die araber sowieso schon viel länger. es ist das kernproblem und israel enthält sich weiterhin.

Zitat:
Wenn Kriege vom Islam ausgehen, dann findest Du dafür immer gute Gründe. Warum kommt mir das polarisierend vor?

nein finde ich nicht. allerdings verstand man damals unter krieg noch was anderes. nichts mit kinder töten und frauen schänden, dörfer und felder niederbrennen und menschen vertreiben.
krieg ist nicht gleich krieg.

Zitat:
Warst Du dabei?

ist das so deine typische antwort auf etwas was du nicht wahrhaben kannst? warst du während dem holocaust dabei? die frage hast du dir selbst schon mal beantwortet.
außerdem, ist es teil meiner kultur und meiner religion. wenn ich soetwas sage, dann ist das teil meiner identität.
diese menschen haben jahrhunderte lang in frieden gelegt, unsere gastfrendlichkeit und warmherzigkeit ist nicht etwas was einfach so da ist. das auch schon der westen damals, nen komplett anderes feindbild an ihre eigenen leute verkauft hat ist bei uns nachfahren des OR allseits bekannt.
vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, was es denn bedeutet, wenn westliche mächte einen krieg dadurch legitimieren, dass sie ihre eigene bevölkerung mit ihren eigenen medien informationen so gefiltert zufließen lassen, dass das Volk hinter ihnen steht. denk mal drüber nach.
und ein großteil unserer medien sind in jüdischer hand, was die Palästina Thematik dir nochmal zu denken geben sollte.

Zitat:
Warst Du dabei?

ok, wir und alle generationen die heute leben, waren bei allem was vor dem 20Jh. passiert ist nicht dabei. somit ist das auch nie passiert. mein gott, du machst dich grad ziemlich lächerlich.

Zitat:
So wie Du hier hier seit Tagen fleißig die Angst des Islam vor westlichen Kulturen schürst und dabei Demokratie schlechthin als Gefahr für den Islam kolportierst?

was soll denn dieses rumgelüge? wann hab ich geschrieben, dass die demokratie ne gefahr für den islam ist? dann müsste ich ja die türkei und vor allem atatürk aufs schärfste kritisieren. heb mal nicht ab in deinem wahn. ich sage dir, dass die westlichen Mächte, genauer gesagt die USA und Großbritannien als Handlanger die Gefahr darstellen, die ihren eigenen leuten willentlich ein falsches bild verkaufen, um das tun zu können, was schon seit jahren sich immer wieder in der geschichte wiederholt.

Zitat:
Juden genossen Asyl, gründeten eigene Siedlungen und hatten dort ihre Positionen inne, nicht aber in der Oberschicht des osmanischen Reiches selbst.

Zum Teil schon, wohl keine Juden, aber Armenier, Griechen und Christen allgemein bildeten die Janissary Militärelite, die direkt in verbindung mit dem Sultan standen.

Zitat:
Aber das osmanische Reich gibt es nicht mehr

nein gibt es nicht, es ist aber der beweis, das mit so einer auffassung und mentalität ein harmonisches und friedliches zusammenleben aller menschen möglich ist. kombiniert mit einer demokratie wäre das ideal.

Zitat:
Islam wird in einigen Gebieten dieser Welt heute nun mal leider offen von seiner radikalen Seite präsentiert. Keine gute "Werbung" für den Islam insgesamt.

Diese "radikale" Seite ist nicht von selbst entstanden. Kein Land im nahen Osten ist aus selbstbestimmung so geworden wie es heute ist. eher aus den umständen zu denen es gezwungen wurde, durch all die kriege und konflikte über die letzten Jahrzehnte.
und glaube mir, dort würde wieder harmonie und frieden herrschen, wenn die USA aufhören würde dort für unruhe zu sorgen.

Zitat:
Du scheinst Märchenbücher zu lesen oder blendest das Unangenehme einfach aus.

für jemanden der nichts von der abendländischen kultur und mentalität versteht, erlaubst du dir aber dreiste aussagen.
erkundige dich doch selbst einfach mal. lese dir doch dokmente aus den zeiten durch. schriften, briefe und reden.
du kannst dich selbst von all dem überzeugen, in dem du dir nen bild davon machst. schau dir dazu an was in den kriegen geschah, wie die bevölkerung gelebt hat, wie die herrscher zu den völkern stand, der austausch unter den völkern selbst usw. usf.
multikulti gabs da schon lange, bevor hier jemand wusste was das überhaupt ist. das ist teil unserer religion und mentalität.
dass das nicht ausschließlich so war ist klar, aber die ausnahmen bestätigen die regel. dir entgeht wohl, dass die geschichtsbücher immer noch die sieger schreiben und warum sollte ein land das mal verfeindet war das damalige weltbild aufgeben? die welt ist doch nur in dem Sinne wahr, wie es die westliche Welt über die Jahre hinweg gesagt hat.

Zitat:
Neuen Schludigen gefunden? Jetzt hat also Chruchill gemeinsame Sache mit Hilter gemacht und die BRD ist an allem Schuld oder was? Komm mal wieder runter.

hä? liest du auch was ich schreib? der westen hat seit seinem imperialismus stets nen feind gehabt und immer wieder das eigene volk mit nem bestimmten feindbild bedient und nach und nach ihre imperialistischen ziele verfolgt und wahr gemacht. wie zur hölle kommst du darauf, dass churchill mit hitler gemeinsame sache gemacht haben soll und ich der BRD alles in die schuhe schiebe?
du verstehst ja nicht mal ansatzweise was ich überhaupt sage.
kannst du dich noch daran erinnern was ich über das osmanische reich gesagt hab? so und nun versuch mal mit dem in verbindung zu bringen was ich grad geschrieben hab.

Zitat:
Träum weiter.

konstruktiver beitrag und unwiderlegbares Argument. so kennt man das.

Zitat:
Wenn Du Kritik am Bundespräsidenten mit persönlicher Bleidigung oder Verleumdung verwechselst, könnte dir das passieren.

oh, hab ichs mir doch gedacht das sowas kommt. nun dann schau mal hier.

http://www.buzer.de/gesetz/6165/a85372.htm

das hättest du allerdings auch selbst sehen können, wenn du mit der maus zum nächsten artikel geklickt hättest...

Zitat:
Offen liegt das seit Jahrzehnten, offen sichtbar für jeden, der Augen hat zu sehen und ein Gehirn zu verstehen. Was soll es also für einen Zweck haben, etwas zu leugnen, das real geschehen ist? Du weißt sehr gut, welche Ziele jene verfolgen, die den Holocaust leugnen. So langsam frage ich mich, was deine Ziele sind, dass Du mit solchen Beispielen kommst.

nein, man darf ihn nicht in frage stellen und selbst recherchieren. was ich damit bezwecken will? oh nein, nicht das du denkst ich hätte antisemitische absichten. ich will dir ganz einfach sagen, dass meinungsfreiheit hier auch nur so lange geduldet wird, solange man nach der eigenen pfeiffe tanzt.

Zitat:
In Wahrheit wurde nie öffentlich gesagt, was genau Isreal zu solchen Vorchlägen zu sagen hat. Presse hat die Eigenschaft, vieles nur in stark verkürzter Form wiederzugeben. Manches wird dabei auch verfläscht. Deshalb trau ich keine Pressequelle so ganz zu 100%.

genau, wenn überhaupt dann nur westlichen medien, stimmts?

Zitat:
Das ist deine Interpretation.

ich bezeichne es eher als gesunder menschenverstand.

Zitat:
Warum ausgerechent da?

hmm, lass mal sehen. das naziregime hat 6 millionen juden auf dem gewissen und die verantwortung trägt das deutsche volk. und nun will man schon seit langem nen jüdischen staat errichten und hätte mit dem besetzten deutschland die ideale chance einen teil der wiedergutmachungsansprüche geltend zu machen. warum kann ich mir das denken und du nicht?

Zitat:
Irgendwann hätte irgenjemand einen Grund gefunden. Ahmadinedschad (Iran) würde lieber heute als morgen ganz Isreal vom Erdboden bomben.

genau, deswegen bemüht er sich ja auch so sehr mit seiner außenpolitik sich dem westen zu nähern, indem er wirtschafltiche verträge abschließt, politische meetings veranstaltet und UN behörden in sein land lässt, damit die sich mal selbst nen bild davon machen können. doch es wird trotzdem unbelegt darauf verharrt das die atombomben bauen, weil sie so evil sind und voller hass.
doch keine sau hat wirklich jemals ahmedinedschad reden hören und was er wirklich sagt.
Die Sanktionen und den wirtschaftlichen Druck auf alliierte übt nicht der Iran aus, ganz sicher nicht. Zum Glück will ja Obama nun auf diplomatischem wege mit Iran verhandeln. Na mal schaun was sich da tun wird.

Zitat:
Und die Araber hatten sehr wohl etwas, "verbrochen", sie hatten zwei konkrete Einigungsversuche kategorisch abgelehnt

ach ein einigungsversuch abzulehnen ist ein verbrechen? was für ein einigungsversuch. auf welcher grundlage nimmt sich die andere partei das recht von einer "einigung" zu reden. jemandem gewaltsam das land wegnehmen, unter militärkontrolle stellen und dann sagen, so die wollen jetzt hier ein eigenes land und ihr sollt euch dazu bereit erklären ist keine grundlage bei der eine einigung gerecht ist? Ich verstehe unter dem was du so schön in anführungszeichen setzt, die vertreibung und ermordung von unschuldigen kindern und frauen oder das was Hitler im 2. WK gemacht hat. Vielleicht merkst du es selbst nicht, aber du bedienst dich grad selbst zwanghaft an einem sturren feindbild. hör mal auf dir selbst was vorzumachen.

Zitat:
Okay, damit hat Isreal aber auch einen guten Grund, nicht mehr mit ihnen verhandeln zu wollen.

warum das? mittlerweile zeigen sich die anderen bereit, über all das hinwegzuschauen, wenn israel die grenzen von 1967 akzeptiert. dann kann das israel genauso tun oder nicht?

Zitat:
Fülle es mit geblümten Worten wie Du magst. Es ist ein Umdenkprozess in Gang gekommen. Das kann man nur begrüßen.

bezeichne es wie du magst, das trifft leider nicht auf die israelis zu. nicht mal im geringsten, nicht mal ansatzweise. bei den arabern dagegen gab es immer wieder andere und unterschiedliche stimmen, die jetzt zum glück mehrheitlich eine sprache sprechen. vergiss dass nicht und lass diese tatsache nicht aus den augen.
 
Cego   Nutzer

21.01.2009, 21:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Pegasos2/G4 + MorphOS2 Key
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

so, ist verkauft!
 
Cego   Nutzer

21.01.2009, 20:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Ja, und aus solchen Quellen kamen u.a. Berichte über eine Verschlechterung der Situation für die Bevölkerung seit die Hamas das Zepter gewaltsam übernommen hatte, vor der Offensive. Ich spreche aber von der Zeit seit erneutem Kreigsausbruch. Seit dem sind keine ausländischen Journalisten mehr dort gewesen. Erst jetzt werden sie wieder reingelassen. Mir ist auch bekannt, dass das von Israel ausgeht. Etwas anderes habe ich nicht behauptet.

nun gut, nur hab ich nie von der glaubwürdigkeit gesprochen. es ist ja bekannt dass viele sachen nicht durchsickern. so ganz 100% verlasse ich mich nicht auf westliche medien. da unterscheiden wir uns grundsätzlich.

Zitat:
Wo wird durch westliche Medien Desinformation unterstützt?

Desinformation in dem Sinne, dass nicht aufgeklärt wird. Das immer wieder polarisiert wird, wenn es um diverse Themen wie Kopftuch, Stellung der Frau, Menschenrechte usw. geht. Geschichtliche Hintergründe und Ereignisse werden aus nem komplett anderen Licht dargestellt.

Zitat:
Och, doch das tut es. Menschen werden nicht als das geboren, was sie als Erwachsener sind.

ein mensch in arabien kann genauso das selbe werteempfinden haben wie jemand aus den staaten.

Zitat:
In China kann man studieren, karriere machen. Dort werden nur alle Medien, auch das Internet zensiert, regimkritische Demonstrationen mit Waffengewalt beendet und man landet im Gefängnis, wird dort gefoltert und verschwindet in der Versenkung, wenn man offen auf Missstände hinweist. In Russland kann man auch alles erreichen, nur darf man auch dort nicht auf Missstände hinweisen. Einigen Journalisten hat das da wie dort schon das Leben gekostet. In der DDR konnte man auch alles erreichen. Kritik an der Regierung wurde dort ebenfalls empfindlich bestraft. Echt toll so zu leben, neh.

Ich hab nie gesagt, dass die Welt in Frieden lebt und alles toll und schön ist. Und über kommunistische Staaten hab ich kein Wort verloren gehabt.
Siehs doch aber mal so, jeder der potentielle Gefahr für das System ausübt wird egal wo auf der welt belauscht und überwacht. wurden ja genug muslime z.B. hier in deutschland inhaftiert nach dem 11.09.
und nun sitzen die und so manch anderer mit unbewiesener Schuld in den USA im Gefängnis. Und lass uns doch mal ehrlich sein, Deutschland ist das demokratischste Land auf der Welt und das ist nach dem 3. Reich auch nur zu gut verständlich.
Allerdings kann meiner ansicht nach ein system nur funktionieren, wenn jeder einzelne auch die friedfertige gesinnung hat. Der Mensch macht das System zu dem was es ist und nicht umgekehrt.
aber sobald die eigenen politker anfangen, nur noch mit Angst und Befürchtungen ihre Ziele durchzusetzen, darf man sich nicht wundern, dass ein großteil der bevölkerung anfällig wird für polarisierungen. aus dem grund wird man immer wieder mal auch blöd angeschaut wenn man sagt, dass man muslim ist und voll dazu steht.
Ich muss mich da z.B. an den US Wahlkampf erinnern, wo doch Mc Cains Vizekandidatin Palin meinte, dass in muslimischen Ländern wie Iran, Menschenrechte tagtäglich verletzt und Frauen unterdrückt werden und das die Menschen dringend ihre Demokratie brauchen, Freiheit und Würde usw.

Zitat:
Jetzt widersprichst Du dir selbst. Eben hieß es von dir noch, dass es auch nichtdemkratische Länder gibt, in denen man genauso leben könnte wie hier. Sieh oben und erkläre mir mal, was Du unter Freiheit verstehst.

nein, ich meinte, dass nach der Auffassung der westlichen Politiker usw. nur Freiheit im Sinne der Demokratie und ihrer Gesinnung möglich ist. also nur ihr Begriff von "Freiheit" wahre Freiheit ist, was auch immer wieder als rechtfertigung und polarisierendes Argument benutzt wird, um Druck auf diese Länder zu machen.

Zitat:
Wieder eine pauschale Unterstellung.

findest du? tag und nacht wurde aber stets davon gesprochen. menschenrechte hier und freiheit da. alles was es nur bei uns im westen gibt, dank unseres systems. dazu muss man sich doch nur mal die reden diverser westlicher politiker anschauen. also das man den eigenen leuten eingeredet hat, dass man menschenrechte durchsetzen will, ist ja nix neues. und das wird immer noch gemacht. allerdings fragen sie nie nach, ob die menschen, die es betrifft, denn auch wollen oder überhaupt so sehen.

Zitat:
Die Hamas ist eine radikalislamische Organisation mit dem Ziel, Israel gewaltsam auszulöschen. Die Hamas schadet damit auch dem Ansehen des Islam als Religionsgemeinschaft in der Öffentlichkeit. Darf man das nicht offen sagen, ohne dass Du den Redner pauschal in deine antisilamische Schublade steckst?

also in deinem link, den du weiter unten genannt hast, sieht das aber ganz und gar nicht nach zerstörung und auslöschung aus. wieder mal nen beweis dafür wie stark doch polarisiert wird. Dem Ansehen des Islams, hat nicht die Hamas in den letzten 2 Jahren geschadet, sondern hauptsächlich USA. Das Ansehen des Islams kaputt zu machen ist allerdings auch nix neues, wie ich schon beschrieben hab.

Zitat:
Ich dränge niemandem etwas auf. Wenn Palästinenser im Gaza-Streifen tatsächlich aus freiem Willen ihr Heil in der Scharia sehen, auf einen großen Teil ihrer Menschenrechte verzichten, dann sollen sie nach ihrer Fasson glücklich werden. Doch sollte dem Volk im Gaza-Streifen die Scharia aufgezwungen worden sein, dann ist das nicht in Ordung. Was aber unter keinen Umständen akzeptabel ist, ist das Trachten nach der Vernichtung Israels.

also mittlerweile sind die araber soweit gegangen und auch die hamas, dass sie Israel akzeptieren würden. Was bitteschön sollte man jetzt noch tun? Ich denke das als nächstes vom Westen gefordert wird, dass das nur toleriert wird, wenn in Palästina ein Demokratischer Staat nach westlichem Prinzip entsteht.

Zitat:
Abgesehen von den Kriegen, die während dieser Jahrhunderte von der muslimischen Welt ausgingen; findest Du es so erstrebenswert aufgrund deines Glaubens als Mensch zweiter Klasse nur gedultet zu sein?

Welche Kriege meinst du? Weißt du gegen wen diese Kriege waren und mit welcher Absicht diese geführt wurden? Und das nicht Krieg gleich Krieg ist?
Den Menschen ging es daraufhin besser und wohler als zuvor. Das es damals keine Demokratie gab ist klar und in der Hinsicht die heutige Welt einiges voraus hat auch, aber was die Toleranz und Nächstenliebe angeht, wie man doch sagt, könnte man doch einiges abschauen.
es ist doch leider so, dass der heutige mensch, sich von seinen ängsten leiten lässt. und dieser gilt nun mal dem islam zum teil.

Zitat:
Würde man heute in Deutschland nach derselben Mentalität verfahren, Du dürftest nicht mal mir mir über deinen Glauben sprechen. Denn das würde für dich die Gefahr beinhalten, der versuchten Bekehrung verdächtigt zu werden, worauf die Todesstrafe stünde.

das stimmt nicht, zumindest trifft es nicht auf das osmanische reich zu, das so rund 600 Jahre existiert hat. Menschen anderer Religionen waren stets frei in ihrem Handeln und Ausüben ihrer Religion. Sie wurden stets in hohen Positionen in der Gesellschaft verankert und ihnen wurde auch viel Verantwortung übertragen. Vor allem Juden, die heute noch dankbar dafür sind. Was heute mit der Dynastie in Arabien ist, ist für mich inakzeptabel. Das ist unter aller Sau, doch von Herrschern bei denen das Geld und die wirtschaftlichen Interessen der USA im Mittelpunkt steht wundert mich das auch nicht.
Religion fassen die nur noch als traditionelles Prestige auf.

Zitat:
Als Konvertit würde auch ich getötet werden. Nein, Cego, es reicht nicht, ohne akute Gefahr für Leib und Leben ein Dach über dem Kopf und genug zu Essen zu haben. Das ist physischer Frieden. Seinen inneren Frieden finden so aber nur die, mit dem "richtigen" Glauben.

nein würdest du nicht, zumindest damals nicht. das total verkehrte an der sache ist ja, dass sowas damals nie zur debatte stande. es war scheiß egal wer du bist und von wo du kommst. ich glaub seit dem osmanischen reich, gabs keinen solchen inneren Frieden mehr in den Menschen. Da bin ich mir ziemlich sicher. Seit es z.B. die Bundesrepublik Deutschland gibt, gab es nie eine Zeit, wo die Menschen sich nicht vor irgendetwas fürchteten. eine zeitlang wars der nationalsozialismus, dann kommunismus und heute der weltweite terror.
Doch wie weit die Menschen aus all den unterschiedlichen Völkern in ihrer Sensibilität und Vernunft weiter entwickelt waren im OR ist beeindruckend. Und gerade, das ist ja so lustig daran, wenn man sieht das um diese Zeit z.B. Churchill so ein buch verfasst hat und durch geheimmilitärs westlicher mächte intrigen und propaganda angezettelt wurden im laufe des 19. Jh, um diesen Frieden zu brechen. Für mich ist das eins der bedeutungsvollsten ereignisse in der Geschichte der Menschheit. Der Nationalismus greifte um sich, das was in unserer Religion eignetlich verboten ist.

Zitat:
Das habe ich nicht behauptet. Bildung und Wohlstand sind durchaus auch unter einem totalitären Regim möglich. Dort allerdings nur, solange man dem Regim nicht offen widerspricht.

das eine bedingt nicht das andere. außerdem was wäre denn hier oder besser gesagt in den Staaten los, wenn ich mich offen gegen die Demokratie äußere? Ich wäre nen Hetzer, Terrorist und Fanatiker und früher oder später im Knast, auf grund von Art. 90 StGB

http://www.buzer.de/gesetz/6165/a85371.htm

naja, den Holocaust darf man auch nicht leugnen. fairerweise sollte man solche sachen auch offen legen. ansonsten stimm ich dir zu. jedes system wird alles mögliche unternehmen um sein fortbestehen zu sichern.

Zitat:
Ist dir noch nie in den Sinn gekommen, dass auch die andere Seite unrealistische Forderungen gestellt haben könnte?

natürlich, doch bis jetzt ist doch Israel die Partei, die nie wirklich gesagt hat was sie denn wirklich wollen. Die Hamas und die Araber sagen ja ganz offen was sie wollen. ne klare antwort der Israelis kam nie und irgendwie wurde einfach immer nur ganz respektlos ignoriert, geschweigt oder irgendwleche ausreden gebracht wie "wir reden nicht mit den arabern und auch nicht mit der hamas"
ist doch klar dass das nix wird. das beide sich entgegenkommen müssen ist klar und seh ich ein.

Zitat:
Sicher war in der Vergangenheit, dass Araber aus Prinzip keinen jüdischen Staat wollten, wofür Du ja einige "Gründe" gefunden hattest.

keine würde wollen, dass in seiner heimat nen staat errichtet wird, in dem er nicht erwünscht ist. hätten sie doch nach dem 2. WK in Deutschland nen jüdischen staat errichten sollen. glaubst du die araber htten dann trotzdem den krieg erklärt? aber das hatten wir alles bereits. zu unrecht darf niemand einfach jemandem sein land wegnehmen und nen staat gründen, dabei spielt es keine rolle, was die beiden betroffenen, abgesehen davon voneinander denken. die araber hatten nix verbrochen und waren den juden nix schuldig.

Zitat:
Diese Einstellung scheint sich unter den Arabern inzwischen aber zumindest in den Köpfen eines Teils der Entscheidungsträger geändert zu haben. Wo beim Einen ein Umdenken möglich ist, ist es auch beim anderen möglich.

Es ist kein Umdenken, viel mehr ein Verzicht auf ein Recht, das ihnen beraubt wurde. Für mich ist das viel mehr ne großzügigkeit, was trotz all den sachen die in den letzten 60 jahren passiert ist, immer noch den guten willen der menschen dort zeigt, nur dem frieden zu liebe.

[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 21.01.2009 um 23:29 Uhr geändert. ]
 
Cego   Nutzer

21.01.2009, 15:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Dieses "Kompliment" geht postwendend an dich zurück.

ich lebe in beiden "Welten", wenn man das so sagen kann und kann beide seiten ganz gut verstehen. ich brauch mir von den medien nicht sagen zu lassen, wie meine religion und kultur ist, was sie prägt und ausmacht und vor allem wie die menschen da unten ticken.

Zitat:
In welcher Form damit beschäftigt? Warst Du dort?

Ja, ich war an historischen orten und hab selbst auch viele Freunde und Bekannte, die z.B. in Kasachstan waren, in Azerbaycan, Iran und Arabien. und an meiner uni findest du beim freitagsgebet genug muslime aus aller welt.

Zitat:
Du sprichst von unabhängigen Journalisten in einem Gebiet, in dem keine ausländischen Journalisten zugelassen sind. Entscheide selbst, wie das zusammenpasst.

das ist unsinn, reuters hat z.B. seine journalisten im gaza streifen schon immer gehabt. u.a. wurde ja im krieg auch ein gebäude von denen bombadiert wenn ich mich nicht täusche. und ich wiederhole nochmal, israel hat keine journalisten von außen reingelassen und in der zeit befanden sich nur israleische dort.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,599014,00.html

und ich wiederhole nochmal, dort herrscht ein krieg. solche notmaßnahmen sind ganz normal. das wird überall auf der welt so gemacht. warum beharrst du so sehr darauf?

Zitat:
Im andere etwas unterstellen hast Du mir einiges voraus.

mit unterstellungen kommen wir nicht weit, wie wärs wenn wirs einfach belassen? hiermit entschuldige ich mich bei dir, wenns dir so recht ist.

Zitat:
Ist es das, was dich antreibt? Du nagelst die westliche Welt, oder soll ich sagen die christliche Welt, auf eine Erklärung eines Einzelnen aus dem Jahre 1899 fest? Cego, guck mal auf den Kalender. Wir schreiben das Jahr 2009.

Falls Du jetzt wieder mit George W. Bush kommst. Der ist seit gestern Geschichte. Und dessen kriegstreibender Aktivismus wird bereits seit Jahren auch in der westlichen Welt scharf kritisiert. Unter anderem auch in den USA selbst.


nein, das treibt mich nicht an, es sind alle möglichen ereignisse, die eine eindeutige sprache sprechen. das ist nur ein teil davon.
und vielleicht solltest du mal den 2. link nochmal anschauen und runterscrollen und die kommentare lesen.

Zitat:
Pure Unterstellung.

aPEX, Alchemy?
sorry, aber ahnung haben die nicht vom Islam, das hab ich bemerkt. vielleicht solltest du dir nochmal den 2. link anschauen?
was ist mit dem großteil meiner "kollegen", die wirklich dran glauben, dass im osten der türkei (wo meine wurzeln sind) menschne gesteinigt werden und teil unserer kultur und religion ist.
meine ehemaligen schullehrer, die wirklich glauben das in der Türkei ne radikalislamische partei an der macht ist und nen gottesstaat errichten will. ich selbst erlebe es zu nem teil selbst, wie ein großteil der menschen auf den Islam reagiert.
So viele Menschen sind so voreingenommen und es kostet unglaublich viel energie, solche menschen aufzuklären.

Zitat:
Jemand, der dergleichen offen von sich gibt, sollte anderen nicht vorwerfen, blind einem vorgefertigten Feindbild nachzuhängen.

Du willst doch nicht bestreiten, dass damals, die Muslime im Osmanischen Reich, als Barbaren angesehen wurden. Das die verbündeten Deutschen gefeiert haben, als Jerusalem gefallen war (dank ihrer hilfe) oder das Churchill noch heute als einer der größten Politiker des Westens angeseen wird.

Zitat:
Du bist als Muslim in einem freien, westlichen Land aufgewachsen. Hier stehen dir alle Türen offen, deinen Lebensweg selbst zu gestalten. Dabei spielen weder deine Herkunft noch deine Religion ein Rolle.

so viel zur theorie, doch im endeffekt ist es nicht das label, das auf diese gesellschaft geklebt wurde, sondern die menschen selbst. und wenn man so hört, was alles der Islam sein soll, da fragt man sich doch echt, warum so eine desinformation überhaupt zugelassen und unterstützt wird seitens der medien. was ich sagen will, es spielt keine rolle wie unser system funktioniert. das alles kann man und konnte man auch in anderen ländern. leider ist es so, dass diese freiheit und dieser anspruch nur uns gilt und unserer auffassung nach nur auf diese weise realisiert werden kann. alles andere wird als radikal, undemokratisch, unzivilisiert und unmenschlich abgestempelt. das tust du ja selber, dazu muss ich kein buch von 1899 aufschlagen.

ich unterstütze auf jeden fall keine mentalität, die anderen nationen und völker was aufzwingen will, weil sie sich für besser halten. und eins weiß ich genau, und zwar, das die muslimische welt bis zum ende des 19Jh, noch vor all den weltkriegen, ein friedlicherer und menschenfreundlicherer ort jahrhundertelang war, wo zwischen volk, religion, hautfarbe usw. nicht getrennt wurde.
das sind probleme mit denen unsere länder heute noch zu kämpfen haben. es ist schlicht und ergreifend falsch zu sagen, dass all die sachen in undemokratischen ländern unmöglich sind.

Zitat:
Nachtrag: Inzwischen gilt Waffenruhe. Isreal hat sein Militär aus dem Gaza-Streifen abgezogen. Hoffen wir, dass diese Chance diesmal sinnvoll genutzt wird.

hoffe ich auch, 2004 wurde von der hamas nen 10 jähriger waffenstillstand vorgeschlagen, von den arabern die zweistaaten lösung nach den grenzen von 1967. allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass israel, nen grund finden wird um verhandlungen zu verzögern oder unmöglich machen wird, in dem sie unrealistische forderungen stellen. ich bin mir sicher dass, israel aus prinzip keine zwei staaten lösung will und auch in friedensverhandlungen konträr zu dem aspekt arbeiten wird.
 
Cego   Nutzer

21.01.2009, 12:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@ArminHuebner:

Bei allem Respekt. Beiträge ala "habt euch alle wieder lieb" machen diese Welt leider auch nicht besser.

@Cege

Du machst mich fassungslos. Wie fanatisch muss man sein, dass vor dem geistigen Auge alles zu einem Einheitsbrei verläuft...

EoD

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 21.01.2009 um 01:13 Uhr geändert. ]


das hat rein gar nix mit fanatismus zu tun. versuch doch einfach mal drüber nachzudenken, anstatt allem was für dich realitätsfremd erscheint abzustempeln. warum so stur? ich hab mich jahrelang damit beschäftigt und nicht mich blind auf irgendwetwas eingelassen.
erkundige dich doch mal drüber, prüfe doch selber nach ob das was ich sag stimmen kann. falls du das aber nicht machen willst, kannst du auch nicht über mich in der art und weise urteilen. dann lass bitte auch diese unterstellungen sein.

und zu deiner information, die USA und ehem. Kolonialstaaten verfolgen eine gemeinsame Weltpolitik. Ist auch bekannt unter dem Begriff Imperialismus. Das ist nun wahrlich nichts neues. Nicht umsonst wird von den politikern stets von der "neuen Welt" oder "Weltordnung" geredet.

les dir das mal durch, das kommt von churchill selbst.

http://www.chuckbaldwinlive.com/read_churchill_islam.html
http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1592070/posts

und ich bin mir ziemlich sicher, dass sogar viele dem zustimmen werden was da steht, weil sie ganz einfach nen total manipulatives bild haben.
schon mehrmals in der geschichte haben sich westliche politiker die auslöschung des islams auf die fahne geschrieben. der krieg gegen das osmansiche reich ist das perfekte beispiel und wo es am besten veranschaulicht wird. mit welchen mitteln, sowohl feind als auch verbündeter(!) gegen das osmanische reich gearbeitet und gehandelt hat.

[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 21.01.2009 um 12:53 Uhr geändert. ]
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 21:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

vielleicht solltest du mal in deinen verbohrten schädel rein kriegen, dass das seit 60 jahren so geht in Palästina und Jahrzehnte und Jahrhunderte lang davor im rest der ganzen welt. Ist das alles Hamas? glaubst du dort wird nur nen regime bekämpft?
das du die informationen aus "deinen" quellen so bekommst, wie du sie bekommst, liegt nur daran ein bestimmtes bild zu formen.
Willst du etwa bestreiten, dass die halbe Welt den Islam als Unterdrücker Religion sieht? Das Frauen keine Rechte haben? Willst du bestreiten, dass Islamistische Regimes wie Arabien mit Hilfe des Westens entstanden ist und nun jeder bequem mit dem Finger auf den Islam zeigen kann?
Es liegt so vieles auf der Hand was ganz einfach gelogen ist oder zensiert.
beschränke du dich auf die Hamas, wenn du meinst das es sich einzig und allein um ne halbwegs schlecht ausgebildete Untergrundorganisation handelt.

Die gewaltsame Zerstückelung der muslimischen Länder im letzten Jahrhundert, die angezettelten Konflikte zwischen Schiiten und Sunniten in Nahost, die interne systematische Zerstückelung und Vernichtung des Osmanischen Reichs über ein Jahrhundert hinweg ausgehend von zahlreichen westlichen politischen und ethnischen Gruppierungen, die Annektion und Entkulturisierung der ganzen Turkvölker in Zentralasien durch die ehem. Sowjetunion, militärische unterstützung westlicher Mächte für kommunistische Terrororganisation mit dem Ziel Türken und Kurden aufeinanderzuhetzen, Völkermordvorwurf an den Armeniern, Verhinderung von Partnerschaften muslimisher Länder, Bürgeraufstände im Balkan über das letzte Jahrhunderthinweg gegen Muslime, Waffenlieferungen für Iran und Irak im 1. Golfkrieg durch den Westen, weltweiter Aufruf für den Kampf gegen islamistischen Terror verbunden mit Schickanierungen und dehmütigenden Unterstellungen in den Medien verbunden mit Desinformation, Krieg und Konflikte in fast allen muslimischen Ländern und überall haben westliche Mächte ihre Finger im Spiel. Und immer genau zu dem Zeitpunkt, wo Zweifel und Ungerechtigkeit offen einem vorgeführt wird, wird einfach weggeschaut und polarisiert. Geh mal in diese Länder und rede mal mit Menschen die von dort kommen. Da hörst du ganz andere Geschichten als hier.
Jedoch ganz schlicht und einfach zu sagen, alles was man von dort hört ist falsch, ist für die menschen dort nix neues.
Es wird soviel gelogen und betrogen, dass sich die balken biegen. es gibt soviele fakten und tatsachen, über die heute gar nicht geredet wird, aber gegenteilige Behauptungen als tatsache wahrgenommen werden.
Am Imperialismus des Westens hat sich nix geändert. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich, war schon immer und ist immer noch die Devise.
Und wenn du mal schauen würdest, was denn die islamische welt geprägt hat Jahrhunderte lang, dann würdest du ganz schnell merken, was denn die westlichen Mächte daran schon immer gestört hat. Aber dazu muss man sich intensiv mit dem Islam beschäftigt haben und der zugrunde liegenden Auffassung von Leben.
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 19:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Etwas für dich zum Nachdenken. Im Gaza-Streifen gibt es Dank der Hamas keine Meinungsfreiheit, keine Versammlungsfreiheit, keine Pressefreiheit. Was bedeutet das bezogen auf Pressemeldungen aus diesem Gebiet?

in dem gebiet gibt es unabhängige journalisten, die auch fleißig berichten. hast du eventuell schon mal nachgedahct, dass dort nen notzustand herrscht und es üblich ist, das man solche maßnahmen trifft, während einem krieg/konflikt, um die innere sicherheit zu gewahren? so hat es jedes land gemacht und macht es heute noch. was erwartest du von einem land, das total abhängig vom feind ist und eingesperrt ist? das ist grundlegendes vorgehen und mit sauberem menschenverstand nachvollziehbar. vielleichtgibt dir das mal zu denken. du machst es dir viel zu einfach in dem du so leichtfertig auf das polarisierende feindbild aus den medien greifst.

hier mal nen paar links.

http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Israel-zensiert-SFKorrespondenten/story/27766072

http://www.pcwelt.de/start/dsl_voip/dsl/news/1857696/israel_internet_zensur_ruft_kritiker_auf_den_plan/

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/israelische_medien_vom_militaer_zur_zensur_gezwungen__1.718190.html

http://www.sueddeutsche.de/759381/125/2701248/Lotterie-der-freien-Presse.html

Und Pressefreiheit in einem Land, heisst noch lange nicht, dass sich die verantwortlichen dafür entscheiden neutral zu berichten.
Und was ist das für eine Pressefreiheit, wenn alles anti israelische gelöscht oder verurteilt wird mit dem Stempel "Achtung Radikalislamisch"
Sogar in Deutschland werden solche Maßnahmen ergriffen wie ich oben erwähnte, und zwar darf man den Holocaust nicht leugnen und das genau aus dem Grund der eigenen Sicherheit und Stabilität im eigenen Land.
Das zu verstehen ist nicht schwer.
Außerdem sollte man sich vielleicht mal fragen, wer denn oben in den Medien sitzt. Da braucht man sich nicht wundern, dass die Menschen so nen verachtenden Blick aufziehen, wenn es um muslimisches geht.
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 17:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Folgendes schriebst Du hier:

Zitat:
Original von Cego:
offen gesagt ist es mit dir schlicht unmöglich zu diskutieren, solltest dich also nicht wundern, da es dir gar nicht darum geht informationen und meinungen auszutauschen, sondern anderen deine sichtweise aufzuzwingen.


Schau mal in den Spiegel. Du machst es nicht anders als von dir selbst dort beschrieben, nur subtiler als Alchemy; auch das Beleidigen (wollen).


ich hab stets betont dass es mir nicht darum ging anderen meine meinung aufzuzwingen. allerdings hast du mir unterstellungen gemacht, sachen gesagt die mich in nen falsches Licht rücken, nur weil ich nicht kapieren wollte, was du sagst.
und "beleidigend" war ich vielleicht nur in dem ausmaß wie du, wenn überhaupt.
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 17:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

interessanter link.

http://de.indymedia.org/2008/02/209211.shtml

iran droht mit Vernichtung -> Sanktionen, politischer Druck
Hamas droht mit Vernichtung -> tausend tote und verletzte
Israel droht mit Holocaust -> Europa und USA stehen hinter Israel

Wer immer noch nicht glaubt dass die Zielscheibe der westlichen Welt der Islam ist, sollte vielleicht mal schauen wo überall auf der Welt krieg geführt wird. George Bush selbst sprach schon von einem Kreuzzug, allerdings hat er sich für den Ausrutscher entschuldigt. Der Islam wird in den Medien in jeder Hinsicht schlecht gemacht. Unterdrückung, Menschenrechtsverletzungen und und und werden dem Islam symbolisiert von menschen die selbst davon nichts wissen.
ich könnte davon ein lied singen, was alles in der geschichte getan und gemacht wurde um den muslimen eine auszuwischen, egal wo auf der welt.
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 17:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Was zum damaligen Zeitpunkt nicht falsch war. Welche Ursachen gingen der Wirkung Abriegelung voraus? Wiederum lässt Du alle Hintergründe außen vor und tust so, als wäre Isreal ganz allein verantwortlich.

naja, man hat gehofft, dass die leute aufgrund des elends in das sie gesteckt werden, sich gegen die hamas richten. tja, ob das aber wirklich der grund war und moralisch vertretbar ist? das überlass ich mal dir. so ne naivität und unbekümmertheit passt doch sonst nicht zu unseren politikern oder nur wenns ihnen in den kram passt?

Zitat:
Wie sehen sie aus, diese Hilfsorganisationen und Schulen und welche Art von Infrastruktur und Wirtschaft ist das? Schau genauer hin und tus nicht nur mit irgendeinem Feinbild ab, wenn anderswo anders darüber berichtet wird.

weiß du nicht wie schulen und hilfsorganisationen aussehen? da darfst du mal selbst recherchieren, vielleicht stößt du ja auf mehr information und vielleicht merkst du ja dann doch was.
ich tus nicht mit nem feindbild ab, allerdings die die sich allzu sehr auf die eigenen medien verlassen. man sollte auch nicht vergessen, dass 90% der Medien in Deutschland in jüdischer Hand sind. Axel Springer AG der fast alle privat sender gehören ist da nur nen beispiel.
es gibt sogar vertraglich dokumente das in den medien willentlich pro israel gesendet wird. Aydin Dogan in der Türkei ist auch son Beispiel.
nur weil du es nicht liest oder nirgends hörst, heißt es noch lange nicht dass es das nicht gibt.
Und Pressefreiheit heißt noch lange nicht das man neutral und die volle Wahrheit sendet.

Zitat:
Wer spielt wo etwas runter? Was erwartest Du eigentlich?

ich erwarte dass die mächte, die gerne den boss spielen und sagen wer gut und wer böse ist, mal druck machen. aber dass das niemals passieren wird und passieren kann ist wieder nen anderer schuh.

Zitat:
Ich dagegen würde sagen, dass deine Sichtweise nur um einen Punkt von vielen kreist.

so viel zum theoretischen teil und sonst noch was dazu zu sagen? vielleicht mit irgendwelchen argumenten?

Zitat:
Das ist nun mal ein "Ding" mit sehr vielen Seiten und Facetten. Da gibt es keinen, der nur Schuldiger oder nur Opfer ist. Wenn sich dir die Zusammenänge nicht erschließen, dafür kann ich nichts.

Wirr rumargumentieren mit ausschließlich pro israelischer argumentation und drauf hoffen, dass man mit deiner sichtweise einverstanden ist? komm doch aufn punkt, das du das nicht hingekriegt hast und dich immer wieder darin geflüchtet hast, alles zu wiederholen ist doch wieder mal der beweis dafür das dein standpunkt nicht standhaft ist.
natürlich hat es viele facetten, aber man kann immer und alles stets auf nen ursprung zurückführe zurückführen, das wieder mit was anderem zusammenhängt usw. und dann auch analysieren. ne krankheit besiegt man indem man die ursache bekämpft und nicht die symptome. das sagte ich bereits.

Zitat:
Hast Du es denn wirklich anders gemacht?

ja genau, ich war derjenige der gesagt hat keine ellenlangen zitate mehr um dann ne kurze stellungnahme zu einem von neu aufgerollten altbekannten inhalt zu nehmen.
bleib mal bitte realistisch und heb nicht ab. ich hab stets, wie jetzt gerade immer all deine aussagen zitiert und stellung genommen und jeden punkt mit meiner argumenataton widerlegt.

Zitat:
Genau das bringt eben nichts. Mit dem Finger auf jemanden zeigen, bringt keinen Frieden in Nahost.

genau, man muss endlich handeln und gerechtigkeit schaffen. und nicht warten, warten, hamas verurteilen, warten, warten, vergangenheit ausblenden, warten warten, israel kritisieren, und siehe die offensive ist vorbei. und dann zählt ja im endeffekt nur noch der erfolg, denn an den erinnert man sich doch so gern. an die 2 wochen wird man sich in zukunft in unseren medien nur noch an nen erfolgreichen schlag gegen den terrorismus erinnern und wie demokratisch israel doch ist.
man sagt, der weg in die hölle ist mit guten absichten gepflastert...
nur wem gelten die guten absichten? wohl kaum den anderen.
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 14:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Du verlangst von Alchemy, sein Verhalten zu reflektieren. Darf man das von dir nicht erwarten?

>Bitte erst aufmerksam lesen, dann denken, dann antworten.

mehr hab ich dazu nicht zu sagen. eigentlich hast du doch selbst schon alles erklärt in bezug auf ihn.
Ich hab nichts gegen seine Pro Israelishe Meinung, sondern gegen die Art und Weise wie er und was er sagt als Gegenreaktion zu denen die nicht siner meinung sind. bisher waren das zum größten teil nur beleidigungen und unterstellungen. letzteres sollte auch dir bekannt vorkommen.

btw, ich würde eher sagen das meine Sichtweise im gegensatz zu deiner aufn Punkt kommt. Redest hin und her und greifst argumente beliebig und zusammenhangslos aus der luft. naja streiten wir uns net.

Zitat:
Du reisst ein Zitat, das sich nicht an dich richtete, aus dem Zusammehang und bringst es in einen völlig anderen Zusammenhang.

Der Zusammenhang besteht darin, dass dir das wohl so ähnlich erging, weswegen du nie auf meine argumente eingegangen bist und alles von vorne aufgerollt hast nen paar mal. naja, aber recht hast du, ich entschuldige mich hiermit. war nicht an mich gerichtet, aber irgendwie wollt ich auch mal mit dem Finger auf jemanden zeigen. I-)
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 14:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Isreal hat ein Recht auf Existenz. Isreal ist jedoch kein Staat von Gutmenschen. Isreal verfolgt seine Zeile nun mit dergleichen, blutigen Konsequenz wie die Hamas im Gaza-Streifen. Wer angefangen hat spielt dabei jetzt keine Rolle mehr.

Dem ersten Satz stimm ich zu. dem zweiten auch. Jedoch stört mich was am Dritten Satz. Das "nun" ist dort echt verkehrt, denn das ist nicht das erste mal und auch nicht erst seit gestern.
Zum Dritten Satz enthalte ich mich, da haben wir ja unsere unterschiedliche meinung.

Zitat:
Nicht Religionen handeln, sondern Menschen.

genau, es sind die "schwächen" des menschen. im endeffekt handelt jeder mensch aus der überzeugung ein recht auf existenz und der damit verbundenen freiheit zu haben. dass das gegenstand der religionen ist ist nebensächlich. In diesem Konflikt ist es Religion, doch es hätte auch alles andere sein können. viele machen den fehler die Religionen zu beschuldigen, dabei gabs das selbe auch mit Kapitalismus vs. Kommunismus, Deutsch vs. Juden, Gier vs. Selbstbestimmung usw. usf.
Das Übel ist nicht die Religion, viel mehr ist es speziell in diesem Konflikt ein Mittel.

Zitat:
Im Übrigen gab es immer wieder Angebote zu Friedensverhandlungen aus der arabischen Liga, mit dem Ziel, am Ende die Anerkennung Isreals als unabhängigen Staat zu ermöglichen.

http://www.tagesschau.de/ausland/nahost302.html

Das Angebot steht noch immer. nur fragt sich mit welcher "Ausrede" Israel kommen wird, denn ich glaube nicht daran, dass Israel das annimmt.

Was die Hamas betrifft, so sollte man vielleicht sich ein bisschen näher mit denen befassen. die haben hilfsorganisationen gegründet und haben viel investiert in schulen, wirtschaft und infrastruktur. das sickert leider nicht durch, da es das radikale feindbild des westens stören würde. menschen gewinnt man am besten für sich indem man ein polarisierendes Feindbild aufbaut.
Vielleicht sollte man noch wissen, dass die Abriegelung des Gazastreifens 1991 angefangen hat und unsere Politiker dass auch noch begrüßt haben und als "Mittel zum Frieden" bezeichnet haben.
Mir stellt sich allerdings die Frage, zu was unsere Politiker alles bereit wären, wo sie damals in so einer Lage sowas zugestimmt haben, obwohl keine aktive Gefahr für Israel ausging, wenn erst mal der Konflikt richtig boomt. Leider wird dieselbe Mentalität an den Tag gelegt und die Opfer in Palästine runtergespielt. Ich hab keine Zweifel mehr daran, dass unsere Politiker kein Gewissen haben. so radikal es sich anhören mag, sowas ist nicht ein oder zwei mal vorgekommen, sondern unzählige mal in der geschichte.
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 13:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Na ja, darin bist Du zuweilen auch ganz groß.

willst du das spiel von vorne anfangen? es gibt nen unterschied zwischen akzeptieren und jemandem seine meinung aufzwingen.
ich hab keineswegs wild um mich geschossen, ganz zu schweigen mit irgendwelche unterstellungen angefangen.
ich hab jedem seine meinung akzeptiert und meinen standpunkt diesbezüglich dargelegt. das hat im geringsten nichts damit zu tun, ob man einer meinung ist. warum man sich manchmal so anstellt, versteh ich nicht. ich hab so den eindruck als ob es wahrscheinlich einpaar nötig haben den weisen mann zu spielen, der immer zum richtigen zeitpunkt mit dem finger auf andere zeigen will.

Zitat:
Sind dir die Argumente ausgegangen?

soso, wer anderen eine grube gräbt,...
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 02:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

doppelpost

[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 20.01.2009 um 02:20 Uhr geändert. ]
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 02:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

schau mal alchemy, nur um dich mal zu ärgern.

http://www.tagesschau.de/kommentar/nahost298.html

vielleicht kommt der stein mal ins rollen bei dir.
 
Cego   Nutzer

20.01.2009, 01:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

wer nicht für mich ist, ist gegen mich?

das kennt man doch aus der amiga welt nur zu gut :P

mach erst mal deine hausaufgaben, bevor du hier versuchst groß worte rumzuschwingen.

offen gesagt ist es mit dir schlicht unmöglich zu diskutieren, solltest dich also nicht wundern, da es dir gar nicht darum geht informationen und meinungen auszutauschen, sondern anderen deine sichtweise aufzuzwingen. du willst ja nicht mal andere meinungen akzeptieren.

deswegen wäre es vielleicht sogar doch besser, wenn du erster lernst dich normal und respektvoll mit dem gegenüber zu unterhalten, bevor du dich ans inhaltliche machst.

ironischerweise bist du derjenige der hier überhaupt irgendetwas befürwortet hat. ansonsten kann ich das bei sonst keinem feststellen.
 
Cego   Nutzer

18.01.2009, 02:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@Cego:

Lass gut sein, bitte. Was soll das bringen? Sind wir nicht beide froh, dass wir hier und nicht dort sind? Wir leben in einer Demokratie, in der schon sehr lange Frieden und deshalb auch Wohlstand herrscht. Nicht weil es eine Demokratie ist, sondern weil es eine Demokratie ist, in der die Mehrheit nach Frieden strebt. Hier und anderswo. Lass uns dafür einfach dankbar sein. Religionen können Basis für zwischenmenschliches Verhalten sein. Heilige Schriften sollten jedoch keine Vorlage für Politik sein. Kirche und Staat müssen voneinander getrennt sein. Andernfalls werden Andersgläubige im System zwangsläufig zu mehr oder weniger geächteten Minderheiten.


von ner religiösen politik rede ich nicht, ich rede davon das der gesellschaft etwas fehlt, was z.B. meine Religion den Menschen übermittelt.
egal ob demokratie oder religion, alles basiert auf einer menschlichen grundlage mit ganz menschlichen bedürfnissen.
im endeffekt ist eine demokratie eine Überzeugung, genauso wie eine Religion. Eine lebensweise, ein Wegweiser für Menschen.
allerdings sagt es nichts darüber aus, wie gut es denn funktioniert. das muss jeder für sich selbst herausfinden.

gesetze und regeln und systeme, gibt es doch nur deswegen, damit das gute miteinadner der menschen gefördert und gesichert wird und nicht das es erst zustande kommt, denn es basiert ja auf dem was bereits im menschen ist.
allerdings muss man auch bereit sein, jederzeit fehler zu gestehen und an sich zu arbeiten. allerdings kommt man mit "meine überzeugung ist besser als deine" nicht weiter. und da steckt meiner ansicht nach der wurm, bei all denen die meinen sie müssten zwanghaft die demokratie in der ganzen welt verbreiten.
sowas gibt es z.B. in meiner Religion nicht und ich finde das dies was besonderes ist, was mich unterscheidet.

[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 18.01.2009 um 02:49 Uhr geändert. ]
 
Cego   Nutzer

18.01.2009, 02:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

kurzer nachtrag:

außerdem sollten wir unseren materiellen wohlstand nicht als maßstab für zivilisiertheit nehmen. überlege dir, was bleiben würde, wenn man alles materielle wegnehmen würde. was hättest du als mensch noch? was könntest du noch als dein eigentum bezeichnen?
leider ist es so, dass viele menschen sich durch das identifizieren was sie materiell besitzen, dabei sind es aber genau die inneren werte, die dich "gut" machen. neid, hass und gier würde zum größten teil bleiben, meiner meinung nach, und genau das sagt mir, das wir menschen uns nicht weiterentwickelt, sondern rückentwickelt haben. da hilft auch keine demokratie was.
 
Cego   Nutzer

18.01.2009, 01:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

@alchemy

informiere dich über religionen, über vergangenes und lerne davon.
was die EU seit Jahrzehnten probiert haben andere durch friedliche mittel in viel kürzerer zeit geschafft.
mach dir mal gedanken. und aßerdem hast du wiedermal nicht im geringsten verstanden was ich mein. schieß nicht gleich voreingenommen drauf los, sobald du den 1. satz liest.

regelungen und gesetze sind nur für die gut, die ansonsten schlechtes machen, sprich keinen frieden für sich gefunden haben.

dir geht es ausschließlich um demokratie, wobei das mal gar nix mit dem konflikt da unten zu tun hat. du sagst demokratie sind wir alle, ich sage Menschen sind wir alle. und welcher mensch innerlich im reinen ist, wird keine regeln und gesetze mehr brauchen, denn so einer tut nichts schlimmes. ich schrieb bereits dass ne demokratie oder welches system auch immer nur vorschriften diesbezüglich hat, um solche menschen im zaun zu halten. was ich dir versuche zu erklären, ist das dabei dieses system und jedes andere, moralisch und ethisch gesehen keine werte vermittelt. in dieser hinsicht, und meiner meinung nach ist es das wichtigste worauf wir in unserer gesellschaft wert legen sollten, wird egal in welchem system auch immer, jeder menschen auf sich alleine gestellt.

außerdem werden radikale minderheiten nicht geboren, sie werden zu dem gemacht was sie sind und das liegt nicht daran, dass sie keine demokratie hatten, sondern dass leute u.a. auch im namen der demokratie, keinen frieden sondern krieg wollten.

um dir nen denkzettel zu verpassen. der mensch ist nicht perfekt, die demokratie ist nicht perfekt, allerdings ist jede religion und jede ideologie die einem menschen werte vermitteln, die aus dem herzen kommen niemals schlecht und wer das verinnerlicht und versteht, wird nicht mehr gesetze und regeln für das miteinander benötigen.
wir leben zwar in einer demokratie, können aber nicht sagen, dass unsere zivilisierte welt, was den menschlichen aspekt angeht wirklich perfekt ist, geschweige denn zufriedenstellend. neid, hass und gier wird tag und nacht gepredigt. gewalt ist nur ein extrema, auf das unser system besondere maßnahmen nimmt. damit ist es aber nicht getan.

und du und ich als teil dieser gemeinschaft, sollten es zu unseren aufgabe machen, dass sich daran was zum positiven ändert. und genau das vermittelt mir meine religion. und ich sehe immer wieder, was für gute taten gemacht werden, ich sehe die leute die ihre religion von ganzem herzen leben. ich sehe in denen das, was anderen menschen fehlt. die verwirrt und sogar unbewusst umherirren.
solchen menschen kann man den weg zeigen, allerdings ist es jedem dann selbst überlassen ob er diesen weg wählt.

allerdings bist du aufgrund deiner verblendung, mindestens genauso radikal und verdroschen wie die, über die du dich beklagst.
allerdings sollte folgender punkt dir zu denken geben, diese menschen da unten sind auf grund ihrer misslichen lage so radikal, du dagegen auf grund von ner ziemlich abgehobenen voreingenommenheit, die nicht mal wirklich sinnvoll begründet ist. und ich frage dich jetzt mal was, bist du in der geschichte der menschheit, mental und geistig gesehen am weitesten entwickelt? glaubst du, du bist das beste was die menschheit in ihrer geschichte hervorgebracht hat? schau dich einfach mal um in welcher welt du lebst und zu was sie dich gemacht hat.

was dein leben und leben lassen angeht, du selbst sagst dass nur die leben gelassen werden die so sind wie du. die das annehmen, was du für das einzig richtige hälst. und da sind andere menschen, shcon vor hunderten jahren, viel weiter gewesen als du.

btw, ich hab meine antwort aus meinem heiligen buch und in der vergangenheit hat diese bestätigt, dass sie eine gemeinschaft besser machte als sie war. eine bestätigung für das, was andere jahrzehnte lang probieren und nicht hinkriegen.

und weil du an keinen gott glaubst, musst du anderen deine überzeugung aufzwingen. außerdem, hör auf mir irgendwelche sachen in den mund zu legen, die ich nie gesagt hab und nur aus deiner fantasie entspringen. sei einfach nicht so voreingenommen und lern zuzuhören.

was verstehst du unter weiterentwickeln? technologisch ja, aber das hat nix mit religion zu tun. menschlicher aspekt? im 20Jh wurden die größten verbrechen in der geschichte der menschheit gemacht u.a. auch im namen der demokratie. überlege dir gut, was du machst und wofür du dich entscheidest. schau warum sich die sachen so ereignet haben. die demokratie ist nicht perfekt, wohl eher das beste system aus den allen schlechten. und es ist genau die selbe arroganz, mit der du palästina entegegenkommst, die dich so überheblich und größenwahnsinnig macht, weil du eher besessen anstatt wohlwollend bist.

[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 18.01.2009 um 02:02 Uhr geändert. ]
 
Cego   Nutzer

17.01.2009, 23:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

noch ne kurze ergänzung.

alchemy, glaube nicht, anderen menschen deine art von "frieden" aufzwingen zu müssen, nur weil deine vorfahren jahrhunderte lang es nicht selbst mit eigenem verstand und herz hingekriegt hatten und erst durch das aufzwingen eines systems, was die ausbeutung verhinderte, ihnen den erzwungenen "frieden" brachte.

ob du es glaubst oder nicht, es gibt andere länder und völker mit anderer gesinnung und mentalität, die weiter entwickelt sind in ihrer sensibilität als du und das schon seit jahrhunderten, da ändert auch das system in dem du lebst nichts dran.
ich erwarte nicht das du das verstehst, aber naja, man kanns ja mal probieren.
 
Cego   Nutzer

17.01.2009, 22:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Privat Live Stream aus dem Gaza
Brett: Get a Life

ich muss mich nochmal ganz kurz zu wort melden.
allerdings will ich mich nicht zu sehr auf alchemy einlassen und nur kurz was klären.

Zitat:
Ohne Demokratie gibt es keine Basis zum Friedlichen zusammenleben.

das ist unsinn. der frieden fängt bei dir im herzen an. bei jedem einzelnen, das hat nicht mal im geringsten was mit demokratie zu tun, und demokratie ist noch lange kein garant dafür, das es frieden gibt.

und was ich in bezug auf das hier noch sagen will. es ist sehr schade das menschen heute demokratie, gesetzesbücher und ideologien als einziges mittel zum frieden sehen, als wäre es das einzige heilsmittel. man kann durch eine vorschrift, ein system niemandem frieden aufzwingen, man muss es selber wollen. und das ist das problem in unserem system find ich. es wird alles auf die Demokratie geschoben, so als würde man die aufgabe, diese selbstverständliche pflicht von sich geben, die demokratie macht es schon.
doch, es ist scheiß egal ob irgendwo was geschrieben steht oder nicht. das schafft noch lange keinen frieden.
vielleicht fällt es dir schwer, in sowas hineinzudenken, allerdings fängt der frieden bei dir an, die demokratie und die gesetze usw. verhindern nur das es zu, zu radikalen ausschreitungen kommt, obwohl das auch nicht immer verhindert werden kann.
fang du, bei dir mit dem frieden an und jeder einzelne, wenn du den frieden in dir hast, wirst du auch niemand anderem was antun wollen, da könntest du in einer dikatur leben, anarchie oder demokratie spielt keine rolle. und genau an diesem punkt versagt deine demokratie. denn im endeffekt sind es nur geschriebene worte in irgendwelchen büchern. diese werte werden einfach nicht mehr vermittelt an die menschen. die menschen sind sehr kalt geworden und du bist das perfekte Paradoxon in dieser geschichte. es sind nur noch leere worte, die man zu großen anlässen schwingt oder als vorwand nimmt und leute wie dich beeindruckt, die rein gar nix von frieden verstehen, geschweige denn wissen. wenn du einzig und allein annimmst das demokratie frieden bringt und du der überzeugug bist nur ein system das dir aufgebunden wird dir den frieden bringen kann, dann solltest du mal nen moment in dich einkehren und versuchen, verstand mit herz zu koordiniieren und dich nicht so sehr auf polarisierende ideologische aussagen lehnen. ansonsten bist du nen hoffnungsloser fall, wie man in all deinen posts erkennen kann. und wirklich verstanden hast du immer noch nicht.

[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 17.01.2009 um 23:09 Uhr geändert. ]
 
Cego   Nutzer

15.01.2009, 19:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frohes neues Jahr in Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@Cego:

Stilmittel der Höflichkeit gehen im digitalen Zeitalter wohl leider immer mehr verloren. Die persönliche Anrede gehört dazu, wenn man mit jemand Bestimmten kommunizieren möchte. Ansonsten kann man seine Wort auch aus dem Fenster brüllen. Dabei muss sich auch niemand angesprochen fühlen.

Im Übrigen habe ich keinen "Standpunkt" zu vertreten, sondern nur meine Meinung zum aktuellen Geschehen in Nahost geäußert. Die deckt sich nicht zu 100% mit der deinen, weil wir das aktuelle Zeitgeschehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln bertrachten. Das ist in einem Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht, zu 100% legitim. Dir steht deine Meinung zu. Mir steht meine Meinung zu. Unabhängig davon, was objektiv betrachtet richtig und was falsch ist, niemand ist dazu verpflichtet, die Meinung eines anderen zu übernehmen. Hast Du damit ein Problem?


hab ich bereits in einer anderen art und weise schon gesagt und kanns nur unterstreichen.
und ein problem hab ich nicht. du auch nicht nehm ich an.
 
Cego   Nutzer

15.01.2009, 17:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frohes neues Jahr in Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@Cego:

Selbstgespräche?


ich hab dich zitiert, wie man unschwer erkennen kann.
da du nicht wirklich deinen standpunkt vertreten kannst, ist es auch nun ziemlich sinnlos weiter zu schreiben.
 
Cego   Nutzer

15.01.2009, 17:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frohes neues Jahr in Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Gib dir keine Mühe. Ich definiere mich weder über meine Staatsangehörigkeit, die mir rein zufällig zuteil wurde, noch über eine Religion, in die ich ebenso rein zufällig hineingeboren wurde.

ach und deswegen nimmst du dir das recht über alles und jeden zu urteilen, der nicht so denkt wie du?

Zitat:
Ist das die Art von Toleranz, mit der Du die behandelst, die anderer Meiunung sind als Du oder nur die, die über Isreal anderer Meinung sind als Du?

das hat nichts mit grundlegenden ansichten und überzeugungen zu tun, sondern ganz einfach nur individuell mit deiner person und deiner art und weise. ich habe hier nichts pauschalisiert wie aPEX. werf mal nicht alles in einen topf. außerdem solltest du dich nicht so sehr aus dem fenser lehnen, musste schon mehrmals dich drauf hinweise deine seitenhiebe gegen mich zu unterlassen.

Zitat:
Du machst es dir sehr einfach.

ich machs mir mit meiner argumenatation nicht so einfach wie du auf jeden fall, aber die art und weise wie du dir die ereignisse herauspickst und das drum herum, nach deiner argumentation formst ist mehr oder weniger nen schlechter, misslungerner versuch, es als differenziert darzustellen.
 
Cego   Nutzer

14.01.2009, 23:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Internetsperre beim Downloaden von (Il)Legaler Dinge von Zypries!!!
Brett: Get a Life

kann mich mal da jemand aufklären? wie finden die heraus ob man was illegales gedownloaded hat? sehen die auch was man gedownloaded hat oder spekulieren die nur aufgrund der hohen bandbreite die ein raubkopierer nutzt?

wär blöd wenn alle davon betroffen wären, denn im internet gibt es viele bereiche in denen nen schneller zugang erforderlich ist.

außerdem finde ich dass es die aufgabe der musikindustrie und co ist für ihre eigene sicherheit zu sorgen. ich hoffe mal nicht, dass alle bürger dafür zahlen müssen, falls es denn so gedacht sein soll.
 
Cego   Nutzer

14.01.2009, 22:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frohes neues Jahr in Gaza
Brett: Get a Life

btw maja, wenn ich sage das die deutschen nazis sind, dann ist das auch nicht persönlich, aber dennoch beleidigend, da es alle betrifft, die sich als deutsch identifizieren. aber das du schwer von begriff bist, hab ich schon gemerkt und was die differenzierte betrachtung angeht, schießt du damit vollkommen in die falsche richtung.
 
Cego   Nutzer

14.01.2009, 22:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frohes neues Jahr in Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@Cego:

Lass gut sein. Ich merke, Du willst das nicht differenziert betrachten. Das ist dein Bier. Ich habe auch ehrlich keine Lust mehr, deinen neuerlichen Beitrag nochmal ganz lesen. Die ersten Absätze haben gereicht. Es wiederholt sich eh alles nur. Das führt zu nichts. Wir sind da halt unterschiedlicher Ansicht und gut ist.

Toleranz darf man im Übrigen auch von Muslimen erwarten. Dazu gehört auch die Toleranz gegenüber anderen Meinungen über das Thema Isreal vs. Palästina.

Was deine Antwort an aPEX betrifft. Ziemlich unangemessen, finde ich. Du drehst jetzt mächtig am Rad. Religion hin oder her. Ein paar Reizworte und schon wird sich genauso aufgeführt, wie Du nicht behandelt werden willst; Klischeedenken, Kränkungsversuche. Wer im Glauben gefestigt ist, lässt sich von ein paar gedankenlos hingeworfenen Worten nicht aus der Ruhe bringen. Zumal dich niemand damit persönlich angesprochen hat.


versuch mir nicht irgendetwas anzuhängen. wer kopftuchtragen in einem atemzug mit elend und not erwähnt, hat nicht im geringsten die absicht gehabt irgendetwas konstruktives zu sagen sondern nur die absicht die gemüter aufzuheizen.
ich hoffe doch nur nicht, dass du jetzt jeden vorwand nutzen willst um mir nen label zu verpassen, was ganz und gar nicht auf mich zutrifft. außerdem ist apex nen thema für sich mit seinen ansichten. meine ausdrucksweise war einzig und allein absichtlich so an ihn gerichtet. allerdings brauch ich mich an dieser stelle nicht zu rechtfertigen.
was das thema betrifft, bin ich so sachlich geblieben wie es ging. von der überheblichkeit und dem radikalismus von dem du noch gesprochen hast, trifft hier auf aPEX zu, allerdings schreit hier niemand auf.
naja ich belasse es mal. in erster linie solltest du dich vielleicht erstmal informieren und nicht auf grund von nen paar zusammenhangslosen tatsachen in deiner meinung beeinträchtigen lassen. und was deine differenzierbarkeit angeht, so hat alles in der geschichte seinen zusammenhang. vielleicht solltest du das mal an aller erster stelle begreifen. eine krankheit besiegt man nicht in dem man die symptome bekämpft, sondern die ursache.
 
Cego   Nutzer

14.01.2009, 21:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Pegasos2/G4 + MorphOS2 Key
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

*schieb*

so leute, ich muss den rechnen nun loswerden.
Preis liegt jetzt bei 550 Euro
 
Cego   Nutzer

14.01.2009, 21:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frohes neues Jahr in Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von aPEX:
Zitat:
Original von Maja:
Besser wäre gewesen, die Hamas hätte das Geld, dass sie für Waffen ausgegeben hat und ausgibt, in den Aufbau der Infrastruktur gesteckt


...wo denkst du hin, die haben erstmal alles "westliche" verboten und sich auf ihre alten islamischen Bräuche und Traditionen zurückbesonnen... Kopftuchtragen, Menschen auspeitschen, Kino und Musik verbieten.

Zitat:
und man hätte sich gegenüber Isreal erst mal friedlich verhalten. Dann wäre nun Isreal in Zugzwang, Grenzbockaden und Sanktionen aufzuheben.

Aufstrebender, funktionierender islamischer Staat nach "alten Traditionen" funktioniert aber nicht in einer Welt des 21 Jahrhunderts.

--
MacMini (PPC), MacBook Pro (Intel)


Lass doch diese braun angehauchte Hetze einfach sein. solche falschen thesen und behauptungen sind doch für so leute wie dich wieder nur gefundenes fressen.
Bei uns im Islam gibt es nen Satz, da heißts salopp ausgedrückt, glaube nicht über etwas reden zu können wovon du keine ahnung hast.

Das mit dem Kopftuchtragen solltest du zurücknehmen, meine Mutter trägt auch Kopftuch und das aus religiöser Überzeugung. Ich nehme das als beleidigung auf, da du es hier als menschenverachtend und radikalislamisch darstellst. Bitte tu mir einen gefallen und poste in diesem thread nix mehr, denn du hast nichts als Provokation im Kopf. Wenn du muslimsichen Mitbürgern und Gläubigen eine auswischen willst, kannst du zu NPD oder Republikaner Meetings gehen. Dort hört man sowas gern. Allerdings wünschte ich mir manchmal dass mal nen Muslim nen teildeines leben wird, vielleicht würdest du dann nen sinn für toleranz und verantwortung vor dem menschen an sich entwickeln und nicht grad alles aus deinem mund sagen was dir in den sinn kommt.
 
Cego   Nutzer

14.01.2009, 20:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frohes neues Jahr in Gaza
Brett: Get a Life

Zitat:
Mit Raketenbeschuss einen Krieg zu provozieren, hat mit Politik rein gar nichts zu tun.

irgendwie willst du nur eine seite sehen kann das sein? was haben denn all die militärsichen und wirtschaftlichen Handlungen mit Politik zu tun? Was hätten denn die palastinenser eigentlich erwarten sollen, als Jahrelang nen rechter an der Israelischen Machtspitze war, Ariel Sharon um es mal klar zu machen. da wurden keine stimmen laut, auch nicht als er 2002 der arabische liga respektlos entgegenkam, von wegen die sollen still sein und sich davon machen, als die 2 staaten lösung vorgeschlagen wurde und israel akzeptiert wurde von den arabsichen staaten. und heute hocken ehemalige militärs und geheimdienstagenten an der spitze, genauso radikal und religiös wie die hamas. allerdings macht der zusatz demokratie anscheinend alles wieder gut, stimmts alchemy?

Zitat:
Im Übrigen glaube ich so genannten Umfrageergebissen aus einem Gebiet nicht, aus dem Berichtet wird, dass dort jeder offen unter Druck gesetzt wird, der gegen das herrschende Regim ist.

das gefühl hab ich langsam auch, dass du nur das glauben willst was dir in den kram passt. leider kannst du dir nicht aussuchen was wahr und falsch ist. schau einfach das deine argumentation irgendwie hinhaut und nen gesamtes bild ergibt. also nicht von 2 jahren reden, wenn du die hamas verurteilen willst und 10 jahre, wenn du israels bemühungen in schutz nehmen willst und dann wieder nen anderen rahmen und zeitabschnitt um wieder was anderes zu unterstützen.

Zitat:
Du lest so viel wert auf Geschichte, ich eigenlich nicht so sehr. Die Frage ist nur, warum Du bestimmte, dir unbequeme Teile dieser Geschichte ausblendest oder zu relativieren versuchst, während Du anderen dassselbe vorwirfst. Du sprichst über die Taten Israels. Ich ergänze mit den Taten der Hamas. Mehr ist da nicht.

was bitteschön hab ich den geleugnet? das wüsst ich mal gern, hab ich die hamas und ihre radikalen ansichten verteidigt? bin ich pro radikalislamisch? will ich das israel zerstört wird?
meiner meinung wirfst du da ziemlich was zusammen. und eigentlich bist du diejenige, die mal kurz die letzten 60 jahre ausblendet, nicht ich. sdedrot wird immer wieder erwähnt. alles andere willst du nicht sehen, andere wollen nicht mal an die schrecklichen taten glauben von denen ich geschildert hab. um dieses tragische ereignis zu überdecken brauch ich nicht mal in die vergangenheit greifen, dazu reichen schon die über 1000 toten im jetzigen einmarsch.
außerdem ist mir sehr stark aufgefallen wie doch israelische medien diesen vorfall in sderot hochspielen, als wäre es eine der größten verbrechen in der geschichte der menschheit.

Zitat:
Vor der Hamas ging es den Leuten im Gaza-Streifen nicht gut. Mit der Hamas geht es den Leuten noch schlechter.

aber nicht wegen der hamas selbst, sondern wegen der reaktion der israelis, die seitdem das gebiet abgeschottet haben. die hamas selbst hat schulen gebaut und hilfsorganisationen gegründet, die den menschen dort zugute kommen. die hamas hat unmengen geld investiert, falls du das nicht weißt.
du hast nicht mal ansatzweise ne ahnung von dem was oder wer die hamas ist. wikipedia und ard blenden solche sachen natürlich aus. da darf man sich dann allerdings auch nicht wundern dass deine sichtweise ziemlich einseitig ist.

Zitat:
Die wollen nichts als Krieg.

hör mal auf hier zu polarisieren. die hamas will nen eigenen staat. die hamas hat sogar den israelis einen 10 jährigen waffenstillstand vorgeshclagen, wenn israel ihnen die gebiete von 1967 zurückgibt und nen palästinensischen staat akzeptiert. informier dich einfach mal und hör auf immer wieder alles von neu augzurollen. das nächste mal kannst du dann ruhig stellung zu meinen argumenten nehmen.
du schreibst immer wieder das gleiche von vorne und ich hab echt keine lust mich 10 mal zu wiederholen, was ich jetzt glaube ich schon zum 10. mal schreibe...

Zitat:
Die Hamas, bzw. das, was sie darstellt, ist kein Proudkt des Nahost-Konfliktes ab 1948. Du scheinst dich ausschließlich mit der Zeit nach 1948 zu beschäftigen.

hier hast du recht, die hamas ist nen produkt aus dem 6-Tage Krieg von 1967. auf grund der zustände im land organisierten sie sich bis in dne 80ern dann die hamas entstanden ist, die da allerdings noch nicht so viel einfluss hatten.

Zitat:
Wenn Du aber untersagen willst, die vergangenen 60 Jahre endlich mal zu den Akten zu legen, damit Frieden überhaupt möglich wird, dann kann auch die Zeit davor nicht unbeachtet bleiben. Enweder man lässt Geschichte außen vor, ober man betrachtet die ganze Geschichte. Ganz einfach. Und da Du nicht müde wirst, die letzten 60 Jahre als hinreichenden Grund für Gewalt heute anzuführen, bin ich gezwungen, auch immer wieder darauf hinzuweisen, dass die Geschichte dieser Region sehr viel älter ist als 60 Jahre.

dir fällt es schwer nen problem in kleinere zu zerlegen und zu analysieren, um dann wieder zusammensetzen zu können die lösung, oder?
also um es noch einmal für dich ganz ausführlich zu erklären. dieser krieg ist NICHT geschichte, war er auch nie, denn dieser konflikt geht ununterbrochen seit 1946 voran. das war der punkt an dem die leute anfingen sich zu hassen. davor lebten die menschen friedlich zusammen. diesen entschluss die menschen zu vertreiben haben die juden auf ganz eigene rechnung gemacht. danach wurden noch mehr gebiete erobert und die menschen weiter vertrieben.
Frieden ist nur dann möglich, wenn beide Parteien sich gegenseitig akzeptieren. Die Palästinenser waren mehrmals und sehr oft dazu bereit, Israel dagegen, war schon immer wehement dagegen der anderen seite etwas anzuerkennen, ob dir das gefällt oder nicht, aber israel sah sich schon immer in der rolle des Rechtmäßigen Herrschers und Akteurs. Sorry, aber Israel sieht die Palästinenser nur als 2. klasse bürger, die ihrer rechte seit der gründung israels beraubt wurden. was hat denn das für dich zu bedeuten wenn ein staat sowas macht? ist so ein staat an einem Status Quo überhaupt interessiert? Glaubst du so jemand hat vor in Zukunft ihr rechtmäßig erobertes Land mit solchen Menschen mal zu teilen?

Zitat:
Wenn Du es genau wissen willst. Die Juden waren es, die von unterschiedlichen Kräften aus ihrem Land vertrieben wurden. Mehr als ein Mal. Und mehr als ein Mal haben sie sich das Land oder Teile davon zurück erkämpft, erkämpfen müssen. Natürlich ging die Gründung des Staates Isreal 1948 auch mit Enteignung und Vertreibung von Palästinensern einher. Das ist eine der Folgen, die eine Besetzung von besiedelten Gebieten mit sich bringt. Keine größere Macht auf dieser Welt hat noch nie andere von irgendwo vertrieben. Doch blickt man weiter zurück, holte man sich oft nur zurück, dem man zuvor selbst enteignet worden war.

Das spielt alles keine Rolle, die Juden waren zu dem Zeitpunkt mit niemandem in Konflikt. Im Gegenteil all die Jahrhunderte lebten sie friedlich und wohlhabend im Osmanischen Reich, nach dem sie aus Spanien geflüctet waren, mit all den anderen Völkern, die unter dem Schutze des Islams lebten. Besetzten hohe Positionen u.a. mit dem Wunsch der Osmanischen Herrscher selbst in der Wirtschaft.
Und auch das gelobte Land war zugänglich und niemandem vorenthalten.

Zitat:
Wenn Du es noch genauer wissen willst, es waren die Allierten des 2. Weltkrieges, allen voran England, die nach 1945 erneut eine Lösung der Gebietsfrage per Teilungsplan vorantreiben wollten. Da ist sie wieder, die schlichtende 3. Kraft, die Du gefordert hast. Sie hat es in 60 Jahren nicht geschafft.

was ist das für eine 3. schlichtende Macht, die in Gebieten aufstände anzettelt, nach dem motto divide & conquer, um dann eigene interessen durchzusetzen. was ist das für ne 3. schlichtende macht die eine seite militärisch damit unterstützt unschuldige menschen zu vertreiben. bleib mal bei den tatsachen und versuch nicht, die sachen die dir nicht passen auszublenden oder zu überschauen.

Zitat:
Das aber nicht weil alle Welt immer nur mit Isreal gegen Araber und Palästinenser gewesen wäre. Man hätte das auch ohne Zustimmung der Araber durchziehen können. Dann halt mit Gewalt. Aber das wolle man nicht. Man wollte die Zustimmung der Araber, um Kämpfe zu vermeiden und Frieden zu schaffen.

die araber haben nicht zugestimmt und deswegen war es ihr recht militärisch vorzugehen? aha, alles klar, wenn ich also einen staat gründen will irgendwo auf der welt, dabei ganz unbedeutend ob ich überhaupt nen recht auf sowas hab, dann darf ich es mir nehmen, egal mit welchen mitteln, versteh ich das richtig?
anscheinend scheiden sich bei dir die geister, wenn es um radikal islamisten und israelischen interessen geht. was bei den anderen undenkbar und und unmenschlich wäre, ist bei den anderen grundlegendes recht.

Zitat:
nun mal leider nur an der Haltung der arabischen Seite, denen es nie weit genug gehen konnte. Araber wollten 1937 und 1947 nicht nur dort keinen jüdischen Staat, sie wollten gar keinen jüdischen Staat.

genau, die araber wollten keinen jüdischen staat, nirgends auf der welt, weil die araber ja auch interesse am geschehen in der ganzen welt hatte, wie die ehemaligen kolonialmächte, die ihre finger überall im spiel hatten. komm, bleib mal bitte auf dem boden. die araber wollten auf ihrem land keinen jüdischen staat.
außerdem waren araber und juden bis zu dem zeitpunkt wie brüder. nachbarn, jüdische und muslimische kinder die miteinander gespielt haben. du versuchst hier den arabern eine grundlegend antisemitische mentälität aufzubinden, die es gar nicht gibt.
Ich sage es nocheinmal, nicht die muslime waren es die ihre finger überall auf dem planeten im spiel hatten und überall ihr interessen durchsetzen wollten.

Zitat:
Geschichte lässt sich nicht ändern.

genau und durch deine unwahren und unpräzisen aussagen noch lange nicht bestätigen.

Zitat:
Du siehst daran aber, historische Betrachtungen sind nicht geeignet eine friedliche Lösung zu finden, denn jeder kann dem Anderen - so oder so - dasselbe vorwerfen. Die Geschichte der Juden und Palästinenser ist seit Jahrunderten ein "Ringelreien" aus vertreiben und vertrieben werden.

1. doch sind sie, da man ganz klar sehen kann was die absichten waren und die gedanken dahinter. im endeffekt ist es genau das selbe heute. es wird ja mittlerweile scon gemunkelt, dass im Gazastreifen wertvolle Gasvorkomme sind. Bin mal gespannt was Israel machen wird, wenn sie den gazastreifen voll unter kontrolle haben werden. wahrscheinlich werden sie das gas abzapfen und zum 3 fachen preis an die palästinenser verkaufen.
2. Die Geschichte der Juden und Palästinenser ist keine Ringelei. Vielleicht solltest du dich mal informieren was überhaupt in den letzten Jahrhunderten da unten los war. Die haben friedlich miteinander gelebt, waren nachbarn, beste freunde und manche haben sogar miteinander geheiratet gehabt.

Zitat:
Darum bleibe ich dabei. Die Verangenheit Vergangenheit sein lassen und nur noch nach vorn blicken.

bei dir ist vergangenheit nicht vergangenheit, mal betrachtest du die letzten 2 jahre, dann 10 und dann 1000 und dann auf einmal nur noch nach vorne schauen oder einzelne ereignisse komplett aus dem zusammenhang herausreissen und drauf los argumentieren.

Zitat:
Doch der wird Dank unüberwindbarer religiöser Hürden leider niemals in Erfüllung gehen können.

das stimmt nicht, sie lebten schon mal in frieden und harmonie zusammen. leider verstehen westliche politiker nix von dem, wie das damals war.

Zitat:
Darum kann nur angestrebt werden, die Gebiete so aufzuteilen, das niemand zu sehr vom Anderen abhängig wird. Leider sehe ich auch dafür keine Chance in Sicht. Nicht so lange Menschen sich von der Vergangenheit treiben lassen und der Rachegedanke im Vordergrund bleibt.

auch das ist falsch, wenn es eine einigung geben sollte, dann müssten automatisch schon alle alten schulden beglichen sein, in dem man z.B. den palästinensern ein teil des landes zurückgibt, so wie es die arabische liga 2002 das letzte mal von israel forderte.
Es kann nur dann frieden geben, wenn Israel seine Ideologie ändert und sich nicht für bessere menschen halten und sich das recht nehmen deswegen andere einzusperren.

Zitat:
So findet jeder immer einen Grund, sich am Anderen rächen zu "müssen". Ein erster Schritt in die richtige Richtung wäre zu erkennen, dass das Recht dort zu leben historisch betrachtet beiden Seiten gleichermaßen zufällt. Schau mal genauer hin, weit, weit zurück.

das hat nix mit rächen zu tun, sondern gerechtigkeit. verstehst du den unterschied? gerechtigkeit ist nicht rache, sondern gleichheit für alle, die wirds aber niemals geben, wenn israel sich weiter so stur und ignorant stellt.

Zitat:
Weit, weit entfernte Verangenheit wirkt bis zum heutigen Tage nach. Merkst Du, wie wenig sinnvoll das für das Überleben der Menscheit heute ist. Leider bestimmen ethnische Wurzeln das Handeln und Denken bis heute sehr stark. Ob wir es wollen oder nicht.

weit weit entfernt ist es 1. gar nicht.
2. ist dieser konflikt noch immer gegenwärtig und hat nie aufgehört.
3. es gab ne zeit und bestimmte völker, die darüberhinweg schauen konnten und alle völker und menschen so wie sie sind akzeptierten und gleichwertig, nein sogar besser behandelten, als sich selber. und wer hätte es gedacht, die menschen handelten so, aus ihrer religiösen Überzeugung. als dank der westlichen kolonialmächte in diesem gebiet das nationalbewusstsein im 19 Jh. aufkam, wie ein gift in die menschen gesetzt wurde, änderte sich das allerdings.

Zitat:
Lass uns nicht weiter streiten. Was in Gaza, Isreal und Westbank passiert, darauf haben wir leider oder aber zum Glück der Menschen dort, keinen Einfluss.

streiten wollt ich mich mit dir gar nicht. wenn man schon der meinung ist könnte man doch wenigstens spenden. wenn aldi und lidl israel finanziell unterstützt, können die leute, die für die palästinenser empfinden auch was spenden.
 
 
Erste 2 3 4 5 6 -7- 8 9 10 11 12 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1560 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.