amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 11 12 13 14 15 -16- 17 18 19 20 21 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1229 Treffer (30 pro Seite)
Der_Wanderer   Nutzer

18.05.2009, 16:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ArtEffect 4 startet nicht unter AmigaForever 2006 Plus Edition (OS 3.9
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

> Kann virtuellen Speicher nicht initialisieren
Das ist ein beliebter Fehler in AE4. Abhilfe gibts es, indem man die Datei settings\program2.cfg per Hand löscht.
Dann sind zwar die Settings verloren, aber es startet wieder und man kann es wieder einrichten.


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

18.05.2009, 16:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Animgif via Datatype?
Brett: Programmierung

Siehe auch im Amiblitz3 Code:

Sourcecodes\Includes\image.include.bb2\image_LoadViaDT{image.l,filename.s,imgnum.l}

imgnum ist dann die entsprechende Nummer, und siehe

Sourcecodes\Includes\image.include.bb2\image_Examine{filename.s}

wie man herausbekommt, wie viele Frames es überhaupt gibt.

... oder eben wie immer, gleich Amiblitz3 benutzen ;-)

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 18.05.2009 um 16:28 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 18.05.2009 um 16:28 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

18.05.2009, 13:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

@Holger

Würdest du intern mit UTF-8, festen 16 oder 32Bit arbeiten?


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

17.05.2009, 19:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

@Jolo
Ein weiser Mann hat mal gesagt, die Geschichte wurde nicht von den Kritikern geschrieben.

Im Gunde hast du recht, aber ein paar Anmerkungen muss ich anbringen:

1. Die "CaseFolding" Liste auf unicode.org hat etwa ~1100 Einträge. Das sind die Zeichen, die man bei einem Case-Insensitiven Vergleich berücksichtigen muss. Per Hashmap bekommt man den Zugriff auf beinahe O(1), da braucht ich noch nicht mal Binärsuche bemühen, mach dir also um die Speed keine Sorgen, ich muss nicht für jeden Buchstaben 1 Mio Einträge durchsuchen.

2. Keiner der Texteditoren die ich kenne, einschl. von Microsoft, handhabt Unicode 100% korrekt bzw. ohne kleinere Darstellungsfehler. Trotzdem hat es dicke gereicht, um alle mir bisher untergekommen Files anständig bearbeiten zu können. Und das sind nicht wenige, da ich beruflich mit allen möglichen Sprachen der Welt zu tun habe.

3. TuiTED bzw. das TextEditor Widget von NTUI ist eingiermassen sauber geschrieben, sodass Unicode kein Problem darstellt.
TTEgnine hatte ich sogar früher mal drin, habe ich aber wieder entfernt weil es nicht stabil war und auch den Text nicht da hin gerendet hat, wo ich wollte. Mittlerweile (v7.2) scheint es aber problemlos zu funktionieren.

4. UTF-x encodierte Files enthalten normalerweise einen BOM, das ist Standard. Müssen sie nicht, aber wer will sich schon auf Auto-Detection verlassen? Das wäre so wie Bilder als RAW Data speichern, und durch Korrelation der Zeilen beim Laden die Breite zu ermitteln. Kann man, ist aber nicht üblich.
Manchmal will ich gar nicht, dass UTF-8 Zeichen interpertiert werden, sondern will sie "nackt" als ASCII sehen.

5. Patchen werde ich nichts. Ich werde nur das NTUI TextBox Widget um Unicode erweitern. D.h. es kann dann 8bit im lokalen Zeichensatz wie bisher, und zusätzlich Unicode, evtl. erstmal 4byte um auf der sicheren Seite zu sein. UTF-x Dateien werden dann immer erstmal nach 4byte/Char umgewandelt. Später kann man evtl. noch optimieren, dass man direkt auf utf-8 arbeiten kann.
Letztendlich ist ein Texteditor nichts anders als ein Hex-Editor, man kann direkt auf dem Datei Image arbeiten. Nur die Darstellen ist anders und man muss etwas mehr "book-keeping" betreiben.
Ich will erreichen, dass der Texteditor nicht desktrukiv ist, also dass man sogar eine .exe reinladen kann, Zeichen (bytes etc.) verändern und wieder speichern. Dazu gehört z.B. dass man das NULL byte nicht als Zeilenterminator verwendet, sondern innerhalb einer Zeile zulässt. Mit Unicode kann ich es dann sogar vernünftig sichtbar machen.


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 17.05.2009 um 20:00 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

15.05.2009, 18:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

> Sind über 100.000 Zeichen ein "paar tausend"?
Wie Thor schon geschrieben hat, haben die meisten Zeichen keine verschiednene Casings. Deshalb ist die Liste viel kleiner.

Wegen den Libs:

je nach lib, muss man sich fast so lange damit rumschlagen bis es läuft, als wenn man es selbst implementiert. Deshalb mache ich das eben nur dann, wenn es aufwendig wäre oder auf den ersten Blick relativ leicht geht. Viele Libraries sind auch nicht besonders gut gemacht, um man kommt irgendwann in ein Dead-End, z.b. bei der zlib.
Sie erlaubt z.B. nicht in mehreren Chunks zu packen. Deshalb würde
ich das gerne mal selbst coden (bzw. vom C-Code übernehmen).

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 15.05.2009 um 18:30 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

15.05.2009, 14:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

@Thore
Danke, aber ich denke bei unicode.org habe ich alles bekommen.
Aber wenn dich das Thema interessiert, kann du den Texteditor dann gerne testen, auch programmieren ist erlaub, alles OpenSource.

Es fehlen aber noch ein paar Kleinigkeiten, deshalb habe ich NTUI noch nicht öffentlich "promoted".
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

15.05.2009, 12:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Ein "fuzzy" Match wäre nett, aber für einen Informatiker eher ungeeigent, denn wenn ich ein Zeichen ersetzen will, dann meine ich meistens auch dieses Zeichen und kein anderes.
Zumal man sich nicht drauf verlassen kann, dass die "fuzzyness" erschöpfend ist.
Interessant wäre aber eine Character Spectrum Analyse, um zu sehen ob sich irgendwo noch ein paar Teufelchen verstecken.


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

15.05.2009, 12:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Ich mache mich ungerne von externen Libs abhängig, da das immer zu Problemen führt, z.B. wenn der Support eingestellt wird oder die User zu faul sind oder unfähig sie im Aminet zu finden. (siehe ZLib)

Deshalb nehme ich da nur das, was nötig ist und auch einigermassen "offiziell" rüberkommt.
Für das Casing gibt es unter Unicode.org Listen, die man verwenden kann. Sollte kein Problem sein, so gross sind die Listen nicht, was sind schon ein paar 1000 Einträge?


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

15.05.2009, 11:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Upper-Lowercase sind tatsächlich problematisch, wenn es nicht gerade um die ersten 127 Zeichen geht.
Da gibt es aber sicher irgendwo Tabellen im Netz.
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

15.05.2009, 11:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

In NTUI ist ein String-Gadget eine einzeilige Textbox mit etwas geänderten Farben und Bordern. Daher kann es automatisch auch Unicode.

Den Editor würde ich generell nicht auf 16bit umstellen, da sonst schnelles Laden nicht mehr gehen würde, bzw. man hätte grossen Speicherbedarf bei grossen Files. (Ja, bei der Abreit habe ich durchaus mal 1GB grosse Text-Files...).
Aber jede Zeile kann ein Flag besitzen, in welchem Encoding sie vorliegt, und erst beim Speichern wird, nach Bedarf, konvertiert.
Da würde ich 8bit und 16bit unterstützen, später vielleicht UTF-8.
Das ist nicht so schwierig, weil alle Positionsbestimmungen in einer Funktion zusammenlaufen, sodass gar nicht viel geändert werden muss.


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

15.05.2009, 11:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

So schwierig ist das nicht. Ausserdem habe ich die ganzen Texteditor Funktionen schon, fehlt nur das Handling von Mehrbyte Zeichen, bzw. erstmal 16bit chars.

Ich werde das allerdings wohl nicht in TuiTED einbauen, sondern in NTUI (mein neues GUI Toolkit). Später gibts dann einen NTuiTED ;-)
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

14.05.2009, 20:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Sieht doch schon gar nicht mal so schlecht aus, auch die non-spacing Marks sind korrekt gerendert.
Sollte nun einfach sein, Unicode support in TuiTED einzubauen.

Bild: http://www.hd-rec.de/pics/ttengine.png
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

14.05.2009, 16:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Also wenn TTEngline.library 7.2 gescheit funktioniert, scheint mir das der gangbarste Weg zu sein, einen Texteditor mit Unicode-Fähighkeit auszustatten.
Ich werde das mal probieren. Die Lib gibts ja überall.



--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

14.05.2009, 14:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Holger am 13. Mai:
> Warum muss es "alles oder nichts" sein?

Holger am 14. Mai:
> Bleibt also unterm Strich nur entweder richtigen Support oder gar keinen.

Hehe, so schnell kann einen das "Geschwätz von Gestern" einholen ;-)

Wie auch immer, im Prinzip haben hier ja alle Recht.
Nur eine Lösung hat keiner, einschl. mir.

Die einzig "richtige" Lösung wäre, für alle Text() Funktionen eine Unicode
Variante einzuführen. Also TextW(), TextLengthW(), etc., aber auch
OpenW(), LockW() etc.
(so ist das bei Win32 auch gelöst)
Fürs Clipboard könnte man einen 8bit Text und einen 16bit Text Chunk einfügen,
sodass Abwärtskompatibelität verhanden bleibt.
Oder Codepage und UTF-8.

Das Problem ist halt nur, das plattformübergeifend (OS4, OS3, MOS, AROS)
unter einen Hut zu bekommen. Das Problem sehe ich hier bei OS4, allen anderen
könnte man das beibringen (AROS ist OpenSource, MOS teil sich die Sourcen mit AROS,
und OS3 wird via AfA OS erweitert).

Vielleicht kann man ja mal eine Petition bei Hyperion einreichen, ob sie bei einer kompatiblen API dabei wären.
Nichts wäre schlimmer als wenn OS4, MOS und AROS eine eigene (oder keine) Lösung entwickeln würden.

So gesehen wäre es vielleicht wirklich das beste, für TuiTED das einfach direkt zu Coden, evtl. sogar mit vorgerenderten Bitmaps.
Dann greift man nicht ins OS ein und verlang auch vom OS nichts, läuft also überall.

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 14.05.2009 um 14:48 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

14.05.2009, 12:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Ja, die blosse Konvertierung bringt eigentlich nichts, wenn man nicht auf der eigenen Codepage bleibt, und dann wiederum braucht man UTF-8 nicht unbedingt.

AfA, AROS und MOS verwenden ja die gleiche diskfont source. Wenn es also jeamdn in angriff nimmt, wäre vielen damit geholfen. BTW, AfA kann man ja auch unter OS4 einstetzen ;-)

Was mir noch einfällt, man könnte durchaus UTF-8 auch tippen, denn man kann ja eine KeyMap machen, die gleich zwei oder drei Zeichen produziert. Nur beim löschen ist das blöd, da fehlt ja die Information dass es sich um UTF-8 handelt. Das müsste der Editor aktiv unterstützen...

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 14.05.2009 um 12:39 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

14.05.2009, 12:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Die Frag ist halt, ob es besser ist wenn der Berg zum Prophet kommt oder der Prophet zum Berg.

Beispiel:

Nehmen wir an, man erweitert die Text() Funktion so, dass sie bei UTF-8 Detektion (implizit oder explizit durch BOM) Unicode ausgibt, dann wäre es realtiv einfach, in einem Program Unicode zu unterstützen und es wäre abwärtskompatibel. Auch das Clipboard braucht nichts davon zu wissen.

Wenn man es per TTEngine implementiert, dann kann das die eigene Software, aber das nächste Program X müsste den gleichen Aufwand nochmal treiben. (wobei TTEngine offenbar unter AmigaOS3 buggy ist...)

Via AfA OS wäre die erstere Variante kein Problem, da die Funktionen ja sowieso schon erstetzt werden. Zweitere Variante wäre allerdings unabhängig vom OS.

Tja...

Oder wie wäre es denn mit einer neuen "bullet.library", die Textrenderings immer als UTF-8 interpretiert. Dann muss man nur eine Font erstellen, sagen wir "Amiga Arial Unicode" (analog zu MS Arial Unicode ;-). Und wenn man diese Font auswählt, erhält man Unicode Ansicht, ansonsten wäre der UTF-8 uninterpretiert sichtbar.
Wenn ich dann also im Texteditor Unicode betrachten will, muss ich ihn auf diese Font stellen.
Nur kann man dann leider keine Unicode Zeichen tippen, bzw. nur auf Umwegen.

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de




[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 14.05.2009 um 12:15 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 14.05.2009 um 12:17 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

13.05.2009, 22:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

UTF-8 lässt sich nicht mit 100%iger Sicherheit bestimmen. Der Text könnte ja auch tatsächlich diese Kombination von Zeichen enthalten. Und wenn wir Text() patchen, dann bekommt man ja nicht einen langen Text sondern möglicherweise sogar nur einzlene Buchstaben oder Wörter.

Aber besser als gar nichts.
So könnte man z.B. die Text() (und Verwandte) patchen, dass die im Falle einer positiven UTF-8 Identifikation auf TTEnigne oder Freetype zurückgreifen.
Das ganze kann man dann ja in AfA packen. AfA benutzt ja sowieso schon freetype2.library. Einziges Problem ist die diskfont.library, die es nur erlaubt 256 Glyphs zu cachen.
D.h. man müsste diese auch modifizieren damit sie entweder mehr cached oder die 256 Zeichen dynamisch verwendet.

Für den Editor ist das ja kein Problem, da ich den ja selbst schreibe. Dort würde ich mit 16bit Characters arbeiten.

Ein Editor, der von UTF-8 keine Kenntnis hat, würde dann den Text sogar richtig Anzeigen, sich allerdings möglicherweise komisch Verhalten wenn man anfängt zu editieren. Wenn er sauber implementiert ist, würde das aber kein echtes Problem darstellen.

Alternative wäre, wenn man dem Text() immer einen BOM vornedran hängt, wenn man will dass es als UTF-8 interperetiert wird.
(BOM = byte-order-marker). Bei UTF-8 sind das drei spezielle 8bit Zeichen () die so im Text eigentlich nie auftreten.

Nachteil: Wenn ich einen Teilstring zeichnen will (wie z.B. bei Syntax highlightning ständig der Fall), müsste ich den String immer umkopieren vor dem Zeichnen.
Aber auch besser als gar nichts!

Beispiel:

Text("Tatütata") => Tatütata (wie gehabt als Codepage)
Text("Tatütata") => Tatütata (UTF-8 interpetiert)

 ist der BOM für UTF-8.


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de




[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 13.05.2009 um 22:53 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

13.05.2009, 11:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Wie sieht denn die OS API aus für Unicode?

Ich dachte MOS macht das lediglich via TTEngine, was ja aber nicht direkt OS Funktionen sind und auch angeblich Probleme hat wenn zwei Programme die Lib gleichzeitig nutzen.

Mit dem Clipboard ist es natürlich etwas schwierig. Hier würde sich evtl. utf-8 anbieten, wie für alle OS funktionen, dann bräuchte man keine extra Funktion. Allerdings müssten die Funktionen irgendwie wissen, dass es utf-8 ist, und nicht ISO-xzy etc.
Evtl. wäre das ein Fall für die locale.library?
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

12.05.2009, 19:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Habe gerade mit Schecken festellen müssen, dass OS4, MOS und AROS alle kein Unicode können. Simmt das oder irre ich mich?
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

12.05.2009, 13:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Weiss jemand, ob es zur freetype2.library irgendwo ein SDK oder zumindsest eine .fd File gibt?

Nachtrag:
Die ttengine.library scheint mir von allen wohl am geeignetsten zu sein. Die hatte ich auch schonmal in TuiTED integriert, allerdings gab es Probleme mit dem Layout. Mal sehen ob ich es diesmal besser hinbekomme.
Wird dann allerdings nicht TuiTED werden, sondern das NTUI TextBox Widget.

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 12.05.2009 um 14:16 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

12.05.2009, 13:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

@Holger
ACK.

Um das Rendern von Vektoren zu umgehen, könnte ich ja eine recht große Bitmap "Font" erstellen, 2-Farbig, dann braucht es nicht so viel Speicher und kann es RLE komprimieren.
Wenn dann ein Zeichen gefragt ist, wird es in der entsprechenden Größe als Bitmap gezoomed und gechached.

Ich habe das mal ausprobiert, ist nicht perfekt, aber besser als nichts:

Original:
Bild: http://www.hd-rec.de/pics/UnicodeTestA.png

S/W Bitmap:
Bild: http://www.hd-rec.de/pics/UnicodeTestB.png

Gezoomed:
Bild: http://www.hd-rec.de/pics/UnicodeTestC.png

Der Font Renderer ist ja dann nur für den Editor gedacht, somit ist auch das AA kein Thema, da die Hintergrundfarbe bekannt ist.
Dann kann man halt Unicode Files nur in einer Font angucken (hier MS Arial Unicode).

Alternative wäre evtl. direkt die freetype.library zu benutzen. Muss ich mir mal anschauen.


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

11.05.2009, 21:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Hm...

@Holger
Den Mund nicht zu voll nehmen, am Ende implementiere ich das ja genau so... ;-)

> a) bidirektionale Zeichenausgaben beherrschen und auch diverse
> Methoden für Weak und Strong Characters anbieten
Bidirektional ist nur für die korrekte Anzeige notwendig, und machen auch unter WindowsXP viele Editoren nicht. Unter Vista ist das mittlerweile verbessert worden.
Theoretisch müsste man dann auch Complex-Script (z.B. für Arabisch) machen etc. Aber so wichtig ist das fürs editieren nicht, wenn man nicht einen Roman auf Arabisch schreiben will... (wie ich auf AmigaWorld sehe, kommen 99,9% aller Amiga User aus Regionen, wo man von Links nach Rechts schreibt.
Mir geht es hierbei mehr draum, mit Unicode Files überhaupt was anfangen zu können und sie editieren zu können ohne das Dokument zu zerstören. Alle Feinheiten der Anzeige muss man nicht unbedingt haben, weil, wie gesagt, es wenig Leute auf dem Amiga betreffen würde. Für Darstellung auf einer Website gebe ich dir aber recht, denn da will man ja einen Text schön formatiert lesen. Bei Editoren ist es manchmal sogar umgekehrt, dass man z.B. Non-Spacing Marks seperat hat um sie besser identifizieren/editieren zu können.

> b) zwischen Spacing und Non-Spacing Marks unterscheiden können
Siehe a) Fürs Editieren ist es sogar besser die Marks explizit zu sehen.

> c) Proportionale Schriftenausgabe beherrschen
Das kann TuiTED ja. Puh!

> d) mehr als eine Schriftart pro Textzeile zulassen und diese
> Schriften zudem auch in unterschiedlicher Größe pro Textzeile
> darstellen können
Das stimmt, das sollte ich noch einbauen, wäre aber nicht so schwer.

> Alles andere wäre nur eigeschränkt Unicode fähig.
Ich denke c) und d) sind notwendig, um mit dem Unicode Text vernünftig umgehen zu können.
a) und b) sind für Editoren nicht so wichtig denke ich, da es eher um ein schönes Darstellen geht, aber notwendig um den Text zu lesen/editieren ist es nicht.

Es geht hier ja auch nicht darum, ein spezial Tool zum Anzeigen von jeder erdenklichen Unicode File zu machen, sondern um einen Texteditor, der das momentan gar nicht kann, zu erweitern dass eine Unicode File korrekt bearbeitet werden kann.

Mir gefällt aber die Idee von Holger gar nicht schlecht, die Unicode Zeichen vorzurendern und als Bitmaps dem Editor beizulegen. Den Text() Befehl zu simulierenist ja dann trivial.
Wenn dann ein Zeichen nicht vorhanden ist, kann es aus dieser Font geholt werden. So kann man auch gleich alle Steuerzeichen dazu packen, das hatte ich soweiso vor, einschl. dem NULL-Byte.
Mir geht es darum, Text files (oder auch Binaries) verlustfrei im Texteditor zu editieren und wieder zu speichern, dann spart man sich auch ab und an den Hex Editor anzusmeissen.




--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 11.05.2009 um 21:44 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

11.05.2009, 17:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Ja, Konvertierung auf das lokale 8bit System ist nicht das Problem.
Ich möchte TuiTED Unicode fähig machen, was aber wenig Sinn hat wenn man die Zeichen nur als leere Kästchen bewundern kann.

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

11.05.2009, 16:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unicode auf OS3.x
Brett: Programmierung

Wie (kann man überhaupt) stellt man denn Unicode unter OS3.x dar?
Das geht wohl mit "Bordmitteln" nicht, oder?
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

08.05.2009, 11:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMOS - The Creator - Wo sind alle AMOSler hin entschwunden?
Brett: Programmierung

@Neodym

Ja, aber wie sieht der Code aus, wenn man zwischendurch noch ein Gameloop zu bedienen hat? Und spielt CatchSound das auch ab, obetr verwandelt es nur die includierte Resource in ein Sound Object? (ala. DecodeSound)

... und geht das auch mit "mySampleThatIsBiggerThanRam.8svx" ?


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 08.05.2009 um 11:56 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

06.05.2009, 17:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ich will billig, billig... mit Vollgas ins Verderben.
Brett: Get a Life

Ja, in der heutigen Zeit ist der Preis nur noch schwach mit der Güte des Produkts korreliert, das war früher sicherlich anders.
Heute ist der Preis sehr komplex mit der Unkenntnis der Konsumenten, der Absatzraten des Produkts, der Aggressivität des Marketings und dem Image der Marke korreliert.

Beispiel:

Neumann Microfon: 2000 EUR
Nachbaute: 500 EUR

Preis einer Sweet-Chillie Soße im Spar: 3,50EUR
Preis im Asia Shop : 1,99EUR

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 06.05.2009 um 18:00 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 06.05.2009 um 18:38 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

01.05.2009, 22:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wenig los!
Brett: Forum und Interna

... oder die "aktiven" Mitglieder als Statistik anziegen. Das sind die, die z.B. im letzen Monat mindestens einmal vorbeigesurft haben.


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

29.04.2009, 19:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMOS - The Creator - Wo sind alle AMOSler hin entschwunden?
Brett: Programmierung

> D-Sam (man konnte bspw. Samples abnudeln, die größer als der Hauptspeicher waren - es wurde automatisch stufenweise von Disc nachgeladen)
So einfach in AB3:

+------------------------------------------------------
| If ahi_OpenStream{"DH0:mySampleThatIsBiggerThanRam.8svx"}
| While ahi_DoStream{} : do something else ... : Wend
| End If
+------------------------------------------------------
--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
Der_Wanderer   Nutzer

29.04.2009, 18:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMOS - The Creator - Wo sind alle AMOSler hin entschwunden?
Brett: Programmierung

Also ich würde mich nicht an einzelnen Features aufhängen. Es geht um das Gesamte.
Es gibt eine Scriptingsprache, "MonkeyScript". ich weiss nicht was die AMOS Animationssprache macht, und ob man damit wirklich einfacher umgehen kann als mit einem image_Blit{image,x,y}.

Wie schon gesagt, bietet aber Amiblitz3 eben auch moderne Themen bis hin zu OpenGL. (wobei das noch niemand genutzt hat und daher ist das ziemliches Neuland).

Es gibt mit Sicherheit einzelne Themen, die es so in der Form in Amblitiz3 nicht gibt, aber umgekehrt ist das Verhältnis wesentlich krasser. Ich sage mal TCP/IP, RTG, AHI, Datatypes, Icons, GUIs, AREXX.

Wie wäre es mit einer "Competition".
Poste einen Sourcecode in AMOS, der eine Sache erledigt. (also jetzt kein ganzes Game oder so). Dann poste ich, wie es in AB3 aussieht, und die "Zuschauer" können entscheiden was einfacher ist.

(Unfaires) Beispiel:

Erstelle eine MP3 aus einem .MOD:
+---------------------------------------------
| XInclude "ahi.include.bb2"
| ahi_LoadSound{"DH0:myMusic.mod"}
| ahi_SaveSound{"DH0:myMusic.mp3",@"MP3"}
| End
+---------------------------------------------

Ok, das MOD muss auf einmal in den Speicher kann man nörgeln. Es geht aber natürlich auch bufferweise, nur unwesentlich schwieriger.

Das ist jetzt ein provozierendes und oft gepostetes Beispiel, aber sobald die Wünsche etwas wachsen, dann ist bei AMOS die Luft raus.

--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 29.04.2009 um 18:54 Uhr geändert. ]
 
Der_Wanderer   Nutzer

29.04.2009, 13:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMOS - The Creator - Wo sind alle AMOSler hin entschwunden?
Brett: Programmierung

Amiblitz3 ist mächtiger, schneller und auch einfacher, und vor allem - up-to-date. Es ist halt nur hier und da anders als AMOS. Obwohl es sogar eine AMOS Blitzlib gibt, die wohl aber nicht AMOS komplett abdeckt.
Wenn ihr mit dem Gedanken Grafikkarte/AHI Sound spielt, dann sowieso Amiblitz3.
Es gibt auch ein Entwicklerforum, wo man einfach fragen kann: wie geht xy? und man bekommt sofort geholfen und muss nicht lange rumtüfteln.

http://www.amiforce.de

Ich packe gerade eine neue Distro zusammen, auf die sollte man noch warten wenn man loslegen will. Die letze Distro ist nur ein Snapshot vom SVN, wo einige Bugs drin sind die jetzt aber behoben sind.

Nachtrag: Die neueste Distro gibts nun: AmiBlitz3.3.0


--
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 29.04.2009 um 15:04 Uhr geändert. ]
 
 
Erste << 11 12 13 14 15 -16- 17 18 19 20 21 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1229 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.