amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte Ergebnisse der Suche: 355 Treffer (30 pro Seite)
Doc   Nutzer

16.07.2013, 08:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ATARI ist tot, oder? ...
Brett: Andere Systeme

In einem gewissen Sinne: Schon lange. Der Name wird uns, da bin ich mir sicher, noch lange sehr untot verfolgen (s. Commodore). Sowas wirft man nicht weg.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

12.07.2013, 06:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: The Amiga Years ...
Brett: Get a Life

Aber vermutlich erst in drei Wochen wird das Erscheinungsdatum aktualisiert. Da hinken die immer etwas hinterher.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

11.07.2013, 12:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: The Amiga Years ...
Brett: Get a Life

... erneut verschoben, diesmal auf den 31. Juli.

Und amazon.de hat drei Preise: 23,50 (durchgestrichen), 23,45 (Angabe auf meiner Bestellung) und 23,30 (aktuell).

Ob Bagnall das Buch überhaupt schon geschrieben hat? :D
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

03.07.2013, 15:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-)
Brett: Get a Life

Zitat:
Die gefühlte DM-Euro-Preisverdopplung ist ein Mythos, sorry.
Er entstand durch die teils dramatischen Preiserhöhungen im *Vorfeld* der Euro-Bargeldeinführung.

Es nervt furchtbar, dass immer noch viele Leute über DM-Äquivalente reden. Fast so schlimm wie das Gerede übers Wetter oder die Erträge der PV-Anlage, wenn mal die Sonne scheint.

--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

08.04.2013, 15:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von [ujb]:
Der RPi ist nach meinem Verständnis nicht daher so erfolgreich weil er eine ARM ISA nutzt, sondern weil das Ding spotbillig, einigermaßenleistungsfähig und winzig ist. Für die meisten Softwarenutzer ist die ISA eher irrelevant. Ein Miniboard mit ppc als Prozessor hätte IMHO kaum damit ein Problem, dass es PPC ist, genauso wie das mit etlichen anderen ISAs ginge (x86, MIPS, SHx,...).

Ok ... meine Frage ging eher in Richtung Zukunftssicherheit. ARM scheint mir den größeren Markt zu haben. Vielleicht ist das ein Aspekt, den man berücksichtigen sollte.

Aber gut ... für AOS4 ist das ja, nach allem, was ich hier erfahren habe, kein Thema mehr. Und AROS geht ohnehin grade den mMn richtigen Weg.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

06.04.2013, 19:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

ujb, ist ein kleines PPC board 'mittelfristig' eine gute Platform? An ARM dachte ich (mit dem Pi) in erster Linie wegen des Erfolgs dieser Architektur. Ich hab' allerdings keinen Überblick über Verkaufszahlen des PPC.

Ist denn soviel AOS4/MorphOS Zeugs in Assembler geschrieben, dass man die Systeme nicht mit vertretbarem Aufwand portieren kann?
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

04.04.2013, 09:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Thore:
Aber ein ODBC ist kein Bestandteil eines OS. Es ist Anwendungssoftware.
[Auszeichnung "fett" nachträglich eingefügt -Doc]

Eigentlich nicht. Das ist ein Layer einer Schnittstelle (Anwendung - ODBC - Datenbanktreiber - Datenbanksystem). Ich finde, sowas ist heute eine Pflichtübung. Ich finde aber auch, dass REXX eine Pflichtübung sein sollte :D
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

02.04.2013, 13:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Und hier setzt dann das Wunschdenken ein, das einem suggeriert, wenn denn AmigaOS jemals einen ODBC-Treiber für MS Access hätte und jemand einen Konfigurator mit GUI dafür programmieren würde, dann wäre dieser garantiert komfortabler, übersichtlicher und überhaupt in jeder Hinsicht besser als die Gegenstücke auf anderen Plattformen.

Nicht bei mir, falls Du Gegenteiliges herausgelesen haben solltest. Ich halte nur Linux nicht für ein alltagstaugliches Desktop BS. Da gibt es unglücklicherweise nur eines.

Ein Amiga BS wird solange eine andere Nische haben müssen (z.Zt. Spielerei), bis die Technologien konsolidiert sind und man tatsächlich aufholen kann, falls das jemals der Fall sein wird.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

01.04.2013, 19:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Darkfleed:
Auf welcher Hardware könnte man ein AmigaOS/AROS laufen lassen, der das oben erwähnte kann.

Du hast doch selbst geschrieben, dass es da noch nichts befriedigendes gibt. Ich bin selbst nicht im Bilde, besitze nichtmal einen Fernseher. Vorstellbar wäre ein CDTV XXL Doppelplus Gerät mit ARM. Sowas wie dein Android-Stick mit zusätzlichen Geräten. Und wer's baut, packt da eben Android und sowas wie XBMC drauf, fürchte ich. Hey, das wäre was für CUSA (Bäh, *mund ausspül*) gewesen :-D.

Auch hier bin ich nicht im Bilde: Auf dem Amiga gibt's das AMC. Taugt das überhaupt was? Wird die Steuerung über FB via HDMI unterstützt (die Technologie-Bezeichnung fällt mir grade nicht ein)?

Wie auch immer - es macht ja keiner.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

30.03.2013, 22:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von cgutjahr:
Du hast entweder eine deutlich andere Definition von "pflegen" als ich, oder schlicht Pech. Bei den großen, einsteigerfreundlichen Distributionen (wie Ubuntu oder Mint) muss man schon sehr spezielle Wünsche haben um mal direkt mit Konfigurationsdateien konfrontiert zu werden.

Ich schreibe hier über das Benutzen, nicht das Angucken. Ok, greif' auf eine Access Datenbank zu. Ganz trivial. UnixODBC hat sogar eine GUI. Kann man aber ebensogut vergessen. FreeTDS gab's nicht mal über die OpenSuse Repository-ich hab's mir compilieren müssen. Das war nach Jahren der Abstinenz meine Einstiegsschwierigkeit. Nun bin ich erneut konfrontiert, diesmal mit Debian. Hier die einfache Aufgabe, ein deutsches Tatsturlayout einzubinden. Hat ja toll über ein Menü funktioniert. Jedenfalls solange, bis der X-Server lief. Jedes Terminal darauf zwang mich erneut zum Umdenken. Ein evdev-Problem, verursacht durch ein Keyboard, das die Sprache falsch definiert. Mit Einsteiger-Kenntnissen nicht zu lösen. Win ist das egal, es tut was man ihm sagt. Ach cgutjahr, man muss schon tief in der Materie stecken um nicht zu sehen, dass Linux nicht für den Normaluser taugt.

Zitat:
Original von cgutjahr:
Ein AmigaOS auf x86 hätte das Problem mangels Treiberunterstützung bzw. dem zwangsläufigen Hinterherhinken bei Software-Portierungen natürlich nicht.

Ganz meine Kritik daran. Darum lehne ich genau diese Konstellation ja auch ab.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

30.03.2013, 18:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von cgutjahr:
Und von den verbliebenen Linux-Problemen wäre ein "AmigaOS für die Massen" genauso betroffen.

Viele der ehrenwerten Forenmitglieder sind sicherlich firm in Unixland. Für die Masse hält Linux aber ein Problem bereit: Es ist nicht zu pflegen, sobald die Aufgaben etwas komplizierter werden. Daran ändern auch tolle GUIs, die laut und bunt "Moin, ich bin so einfach zu benutzen wie Windows" rufen, nichts. Das ist schlicht Mimikry.

Ich habe Jahre gebraucht, zu vergessen, wie der Amiga funktioniert. Die eben noch unter Debian benutzte Konfigurationsdatei und den richtige Syntax dazu weiß ich schon morgen nicht mehr.

Seine Nische hat ein Amiga OS. Es füllt sie nur nicht aus.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

30.03.2013, 10:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Primax:
Mittlerweile ist aber Apple's Firmenpolitik fast noch schlimmer als die von Microsoft: Man hat praktisch fast keine Freiheiten und wird zu aller möglicher Soft- und Hardware genötigt.

Das war schon immer so. Und: Sie ist schlimmer als die von MS. Apple User sind Masochisten auf hohem wirtschaftlichen Niveau, finde ich.

Zitat:
Original von Primax:
Tja, und an dieser Stelle käme ein Amiga ins Spiel.

Nein, wieder Win. Es ist unkomliziert, man kann im Grunde alles machen, es gibt billige Hardware, es ist komfortabel geworden usw. usf. Der Feind ist weg. Es gibt ja viele neue :-D.

Zitat:
Original von Primax:
Heißt: Ich habe ein anständiges Office-Paket, kann vielleicht nicht alle Scanner/Drucker verwenden, aber doch die gängigsten, kann TV (DVBT), Internet und das eine oder andere Spiel - fertig.

Das sollte nicht möglich sein?

Nein, ganz offensichtlich ist ein solches Paket unter den gegebenen Bedingungen nicht möglich.

Und fertig ist's damit ganz sicher nicht. Das merkst Du dann, wenn Du ein Android Telefon, eine Logi-Webcam o. dgl. anschließt.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

29.03.2013, 12:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Neodym:

Stimmt - obwohl der scheinbar nicht von allen angenommen wird (warum auch immer - Host-OS, "falsche" Hardware, kein native Boot etc.). Kann ich sogar irgendwo verstehen, weil das Benutzererlebnis speziell bei Rechnern der 8- und 16-bit-Ära immer auch ein wenig mit der Hardware zusammenhängt.

Jo, vor allem mit der Tastatur u. -belegung sowie mit der alten Glotze mit ihrem unscharfen, gebogenen Bild und ihrem typischerweise voluminösen aber unaufdringlichen Klang.

Den Rechner kann man simulieren, z.B. durch Einbau neuer Hardware in alte Kisten, wie ja schon erwähnt und mehrfach durchgeführt wurde. Per Software kann man auch das Bild ganz gut vermurksen. Wenn uns das aber in die Vergangenheit, nicht in die Nostalgie führt, bedeutet das nichts anderes als den erneuten Wunsch nach Verbesserung.

Natami wäre so ein Ding gewesen. Wir gehen zurück, um wieder nach vorne gehen zu können. Nicht der Rechner, sondern der Pioniergeist ist das wesentliche dabei. Und das ist dann doch ganz schön nostalgisch.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

28.03.2013, 08:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Keine Frage. Das heißt aber leider trotzdem nicht, dass er jemals kommen wird.

Wie würde man das eigentlich finanzieren? Andere Frage, wie bezahlt man die Aufrechterhaltung der aktuellen Geschäfte? Der Umsatz aus den OS4 Verkäufen kann doch unmöglich auch nur eine Arbeitskraft rechtfertigen, oder übersehe ich da etwas?
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

24.03.2013, 12:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Version unter Linux abfragen ?
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von thomas:
Amiga-Programme und Dateien haben alle eine Versionsangabe der Form

$VER: programmname ver.rev (tt.mm.jj) kommentar

Stimmt, das hatte ich schon wieder vergessen :D

Edit: Vielleicht lässt sich ja das AROS Version Kommando unter Linux kompilieren ?(

[ Dieser Beitrag wurde von Doc am 24.03.2013 um 15:15 Uhr geändert. ]
 
Doc   Nutzer

24.03.2013, 11:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Version unter Linux abfragen ?
Brett: Andere Systeme

Es gibt auf dem Amiga kein einheitliches Format für die Version von Programmen. Für die Libraries müsste man eines schreiben können. Ob es das schon gibt, weiß ich leider nicht.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

23.03.2013, 21:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@angel77:
Kommt auf den Multisync an, würde ich sagen. Später hatte ich einen 14" Acorn, der nicht das Maß aller Dinge, gebraucht aber noch leistbar war. Ich weiß nicht mal mehr, woher der kam. Irgendein User einer Newsgroup ... oder aus dem IRC?

Bei meinen letzten A4k Wiederbelebungsversuchen hatte ich ihn nochmal in Gebrauch ... ein Ding wie aus einer anderen Welt :lach:
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

21.03.2013, 15:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Thore:
Aber auf Win3.11 konnte man gar nichts ändern, außer einem hässlich bunten Pattern auf dem Hintergrund.

Ich hatte damals versucht, die Hieroglyphen auf den Amiga zu bekommen :-D.

War nicht zufriedenstellend, Farbwiedergabe und Bildwiederholfrequenz der VGA-Monitore waren meinem PAL-Dings einfach überlegen.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

20.03.2013, 12:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Na ja, es gibt immer Dinge, die man verbessern könnte. Allerdings hat sich im Amiga-Bereich ein gewisses, schädliches „Elite“-Wunschdenken etabliert. Das verhindert wirksam, jemals wieder in Sachen Komfort an den anderen Systemen vorbeiziehen zu können.

Sie einzuholen wäre schonmal ein großer Schritt ;-).
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

19.03.2013, 12:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Stylisches Amiga Gehäuse für Moderne Computer Hardware
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von mbecker:
Wenn ich jedoch bedenke, dass es im Großen und Ganzen nur noch Mini-Tower, Barebones und AIO PCs gibt, macht es das X500 Gehäuse irgendwie wieder zu etwas Besonderem [...]

Gibt genug "AIO Keyboard" Designs aus China. Will nur niemand kaufen, weil es unpraktischeres kaum gibt. Das Ding steht klobig vor einem auf dem Tisch und hinten hängen n Kabel raus. Jaja, ich habe hier aus Nostalgie einen A500/RPi herumstehen. Reine Nostalgie - Neuauflage nicht erwünscht, schon gar nicht zu diesem Preis.

Zitat:
Original von mbecker:
[...] zumal es Loriano meiner persönlichen Meinung nach durch aus gelungen ist, ein elegantes und zeitloses Design zu kreieren.

Ich würde sagen, so ein Design entsteht, wenn man Blech um eine Platine und eine Tastatur herum kantet. Ein eckiges Ding halt.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

17.03.2013, 13:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von wawa:
von beiden ist aros luffähig auf jeder hier beanspruchten hardware arm bereits einbezogen. der native pi port bootet unter umständen schon bis wanderer soweit ichs heut die postings auf der dev ml richtig verstanden habe.

Die Leute haben großartiges geleistet, wenn sie's innerhalb eines Jahres schaffen, die USB-OTG Hardware vernünftig zu unterstützen. Die Linux-Treiber sind bis heute noch nicht soweit, dass z.B. USB1.1 und USB2.0 parallel laufen könnten (es gibt aber eine Aussicht auf baldigen Erfolg). Da gibt es allerdings auch nur einen (seit wenigen Monaten) bezahlten Entwickler. Ich hoffe, die AROS-Entwickler können die Sources ggf. portieren. Kommt ein EHCI-Treiber in den VideoCore, wird's noch etwas schwieriger. Das ist aber vermutlich noch weiter weg als ein hypotetischer "Blueberry Pi" mit neuem SoC ;-).
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

15.03.2013, 07:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von angel77:
Zitat:
Original von Doc:
Wozu eine Linux-Anwendung unter z.B. AROS, wenn man sie unter Linux laufen lassen kann?


Weil es viel cooler ist.

Ähm ... nun ja. Ich seh' schon, wir haben unschlagbare Argumente.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

15.03.2013, 06:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Floppy:
Nö, man muss nur nicht alle 5 Jahre dem Glauben verfallen, dass Desktops bzw. Desktop-OS bald verschwinden werden, weil sie von irgendwas anderem verdrängt werden.

Habe ich das tatsächlich behauptet? Na sowas.

Zitat:
Original von Floppy:
Das ist kein "am PC hängen", das ist einfach "der Realität ins Auge sehen". ;) Der Desktop ist noch immer eines der beständigsten Hardwaresysteme.

Und die Realität hat gezeigt, dass kaum jemand AROS auf x86 benutzen möchte. Wozu auch, gibt keine Argumente dafür und viele dagegen.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

14.03.2013, 21:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von angel77:
Macht das Dingen kompatibel und die Leute werden im Verhältnis zu heute in Scharen kommen. Geb Ihnen Linux-Anwendungen im Amiga Fenster. Gebt Ihnen Wine. Und spätestens dann kann man auch ohne schlechtes Gewissen richtig Geld für das System verlangen.

Weder bezahlt das eine ausreichende Zahl an Nutzern noch interessiert es 'Neulinge'.

Auf dem PC vor der Nase laufen Win und Linux. Beide klasse, jedes System mit Stärken auf seinem Gebiet. Dagegen wirkt ein Amiga-System lächerlich antiquiert. Wozu eine Linux-Anwendung unter z.B. AROS, wenn man sie unter Linux laufen lassen kann? Auf AmigaOS funktionieren nur AmigaOS Anwendungen so, dass man die Vorteile des BS erkennen kann - wenn man genau hinsieht und weiß, was man nutzen kann. Und ein Linux Programm lebt am besten unter Linux.

Auf einem PC hat ein Amiga BS keine Chance auf breitere Akzeptanz. Ach Leute ... da tut sich ein Markt für stromsparende Systeme auf, die nach einem angemessenen BS schreien, und ihr hängt am PC. Das ist fast so traurig wie das am PPC klebende OS4.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

14.03.2013, 12:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von jochen22:
@Doc:
Ich finde es schon erstaunlich mutig in einen Markt, wie Amiga
überhaupt zu investieren. 200000 EUR sind schon ne Hausnummer.

Wenn man's nicht *richtig* machen möchte, sollte man es ganz sein lassen. Nach dem ersten Teaser und den Jahren, die noch vergehen sollten eine 'first contact edition' rauszubringen und danach preiszugeben, dass man *vielleicht* noch eine Auflage hinterherschiebt, ist _erbärmlich_. Einfach lächerlich.

Wie fühlen sich denn da die X1000 Kunden, die viel Geld investiert haben und danach festellen mussten, dass sie auf einem Exoten sitzen, dessen spezielle Eingenschaften wie z.B. XCore oder zwei CPU-Kerne mangels Masse eh niemals genutzt werden wird.

Lausiges Gebaren.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

14.03.2013, 09:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Übrigens ist bei einigen Pi-Projekten eine kurze Boot-Zeit sowie ein Shutdown durch simples Ausschalten vorteilhaft (Auto- und GPIO/MSR-Projekte). Da steht AROS dann allerdings in Konkurrenz zum RISC OS.

Das sollte ich auch noch kommentieren:
Zitat:
Original von cgutjahr:
Ein System also, bei dem niemand die von dir zitierten Vorteile von AmigaOS je zu Gesicht bekommt?

In der Tat. *Diese* Vorteile sind wenig offensichtlich, da sie selbst im Desktop-Einsatz mangels nativer, interessanter Anwendungen kaum noch zum Tragen kommen. Aber auch das hatte ich ja schon geschrieben.

Wenn man allerdings AROS nun tatsächlich in vernünftiger Weise auf den Pi bringt und interessante Anwendungen findet, besteht eine von Null verschiedene Wahrscheinlich dafür, dass sich die User damit näher beschäftigen. AROS auf dem Pi hat das Potenzial, die Zahl aktiver User zu vervielfachen. Davon bin ich überzeugt.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

14.03.2013, 08:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von cgutjahr:
Den X1000 konnte man nur zu exakt diesem Preis verkaufen. Winzige Auflage, unverschämt teurer Prozessor (dessen Preis man sich nicht mal hat garantieren lassen), angepasstes, edles Server-Gehäuse. Das alles kostet.

Das ("Winzige Auflage" in deinen Worten) nannte ich bereits als Grund für den hohen Preis. Selbstverständlich kann man den Preis senken, wenn man die Auflage erhöht. Darum ging es mir in meinem Beitrag. Ob man durch andere Komponenten den Preis weiter hätte senken können, steht außer Frage, ist hier aber nicht interessant. Man verkauft, was man eben verkauft. Ist man nicht mutig genug und projektiert nur ein paar Hundert Geräte, ist das für niemanden zufriedenstellend.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

14.03.2013, 08:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von cgutjahr:
Und das "flinke" System wird dir auf einem Raspberry Pi nicht viel helfen - hat dieses ach so flinke Betriebssystem doch keinerlei Hardware-Unterstützung für das Dekodieren irgendwelcher Video-Codecs.

Das schrieb ich bereits:

Zitat:
Original von Doc:
Unglücklicherweise hinkt die Portierung eben diesen OS' deutlich hinterher, und ob, im Falle des Pi, man überhaupt innerhalb von 1-2 Jahren zu einer Unterstützung durch die Graphik-Hardware kommt, ist fraglich. Der Glue-Code liegt zwar offen, aber man muss es halt auch machen.

Möglich ist es jedoch.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

13.03.2013, 16:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Thore:
Das Nicht-Kaufen oder das geringe "Interesse" liegt nicht an der Nachfrage. Die ist vorhanden. Nur zu den angebotenen Preisen überlegen sie es sich eben mehrmals. So werden aus 5000 potentiellen Kunden vielleicht 30 bis 100...

Den X1000 hätte man zu einem 'realistischen' Preis auch deutlich besser verkaufen können. Durch die Preisgestaltung hat man ihn bewusst zu einem Sammlerstück gemacht, und das sicher sehr zur Unfreude der Kunden. Meine Schmerzgrenze wurde um wenige Hundert Euro überschritten, was den vollständigen Verlust meines Interesses an OS4 und neuen 'Amigas' zur Folge hatte. Die alten Maschinen, auf der anderen Seite, sind heute viel zu problematisch zu betreiben und zu warten, finde ich, so dass ich auch da kein Interesse an neuen Hardware add-ons habe. Da bleibt dann eigentlich nichts mehr übrig ... außer ein wenig Interesse daran, wie's mit AROS weitergehen kann.
--
Ex Amiga-Computerist
 
Doc   Nutzer

13.03.2013, 12:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Thore:
Die Frage ist, ob Mehrkern-Benutzung überhaupt notwendig ist. Ich denk das würde erst ein Thema werden, sobald es Multiuser-fähig wird.

Du denkst aber jetzt nicht an einen Server, oder? 8o

Wenn mehrere Kerne da sind, tut deren Benutzung doch nicht unbedingt weh. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass da signifikant viel Rechenzeit verraucht, wenn die Unterstützung existiert, sie mangels rechenintensiver Prozesse oder Tasks aber nicht effektiv genutzt werden kann. Andererseits ... habe ich davon eigentlich keine Ahnung :D
--
Ex Amiga-Computerist
 
 
1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte Ergebnisse der Suche: 355 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.