amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 6 Ergebnisse der Suche: 151 Treffer (30 pro Seite)
Gazelle   Nutzer

08.12.2005, 12:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frage zu Excel (WinXP).
Brett: Programmierung

@Falcon:

Also wenn ich deine Formel versuche, bekomme ich eine Fehlermeldung "Zirkelbezug". Man kann A1 anscheinend nicht in einer Formel für A1 verwenden.
 
Gazelle   Nutzer

07.12.2005, 20:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umfrage: Modulus / Rest
Brett: Programmierung

@Solar:

3.RAM Disk:> sc link test_div.c
SAS/C Amiga Compiler 6.58
Copyright (c) 1988-1995 SAS Institute Inc.
Slink - Version 6.58
Copyright (c) 1988-1995 SAS Institute, Inc. All Rights Reserved.


SLINK Complete - Maximum code size = 6280 ($00001888) bytes

Final output file size = 6292 ($00001894) bytes
3.RAM Disk:> test_div

Compiler:

(-5) / (2) -> -2
(-5) % (2) -> -1
div( -5, 2 ) -> -2, -1
(5) / (-2) -> -2
(5) % (-2) -> 1
div( 5, -2 ) -> -2, 1

Präprozessor:

cpp_div( -5, 2 ) -> -2, -1
cpp_div( 5, -2 ) -> -2, 1
3.RAM Disk:>
 
Gazelle   Nutzer

08.11.2005, 16:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CheckBox-Problem unter OS4
Brett: Programmierung

@Holger:

Oder man verwendet gleich RefreshSetGadgetAttrs() (V50)

FUNCTION
Same as SetGadgetAttrs() but refreshes the object when the set
method returns a non-zero value.
 
Gazelle   Nutzer

19.10.2005, 16:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mein erstes C Programm will nicht
Brett: Programmierung

@MaikG:

> ... jedes Char auf F

Ich bin mir nicht so sicher, aber es scheint, du bist mit Hex-Zahlen nicht so vertraut, deshalb eine kurze Erklärung:

Ein Char (unsigned) entspricht einem Byte, also 8 Bit. Dezimal bedeutet dass von 0 bis 255 oder in Hex eben von 0x00 bis 0xFF. Ein Byte besteht also immer aus einer zweistelligen Hex-Zahl (sofern man führende Nullen mitschreibt).

Eine Binäre Zahl kann man sehr leicht ins Hex übertragen:

Aus den 8 Bits einfach zwei Nibble (zu 4 Bit) machen, ein Nibble entspricht dann genau einer Hex-Stelle.

zB:
1. 01101010
2. 0110 1010
3. 0110 => 8*0 + 4*1 + 2*1 + 1*0 = 4+2 = 6
4. 1010 => 8*1 + 4*0 + 2*1 + 1*0 = 8+2 = 10 => A
5. 01101010 => 0x6A

hth, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

15.09.2005, 13:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die News-Suche funktioniert nicht
Brett: Forum und Interna

@Petra:

Ok.

Ich habe es auch so gefunden. Einfach auf 31 News pro Seite im Kompaktmodus geschalten und dann die Suchfunktion des Browsers verwendet. Zum Glück habe ich bereits auf DSL umgerüstet :)

BTW: Ihr leistet wirklich tolle Arbeit hier. Ich komme täglich mehrmals hierher, vielen Dank.
 
Gazelle   Nutzer

14.09.2005, 17:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die News-Suche funktioniert nicht
Brett: Forum und Interna

Hoi,

ich wollte eine Meldung suchen, bekam aber nur folgende Fehlermeldung:

-----8<-----
ht://Dig error

htsearch detected an error. Please report this to the webmaster of this site. The error message is:

Unable to read configuration file
----->8-----

Ich habe im "News" Eingabefeld (erstes oben rechts) und auch im Suchen-Formular ("SUCHEN" link über dem Feld) probiert, immer die gleiche Fehlermeldung.
 
Gazelle   Nutzer

24.08.2005, 17:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: C-Programmierer gesucht (winzig kleine Programmänderung)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Flinx:
Mail mit beiden Varianten ist unterwegs.


Ich hoffe mal du hast nicht nur die Ausgabe() Funktion geändert. Wenn man "TicTac load" ausführt, wobei die Systemzeit mitgestellt wird, kommt es auch zu einem Fehler, falls ich den Code richtig lese.

Am einfachsten ist es in der Funktion ReadTicTac() nach der Zeile:
ToBeRead.TDyear = BCDToInt(TicTacTime[5]);
noch:
if (ToBeRead.TDyear < 78) ToBeRead.TDyear += 100;
einzufügen.

Damit sollte das Programm von 1978 bis 2077 korrekt laufen.
 
Gazelle   Nutzer

10.08.2005, 11:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ENV_Req bei Startup?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Arthur07:

Das ganze sollte ungefähr so aussehen:

code:
If EXISTS C:SquirrelSCSI
    C:SquirrelSCSI
EndIf

Set SCSIUpdate 1
If EXISTS C:IDEFix
    C:IDEFix
    Set SCSIUpdate 0
EndIf
If EXISTS SYS:Expansion/XSurfIDE
    Set SCSIUpdate 0
EndIf
If EXISTS SYS:Prefs/Env-Archive/NOSCSIUPDATE
    Set SCSIUpdate 0
EndIf
If $SCSIUpdate EQ 1
    SetPatch QUIET
Else
    SetPatch SKIPROMUPDATES "scsi.device" QUIET
EndIf
Unset SCSIUpdate


[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 10.08.2005 um 11:27 Uhr editiert. ]
 
Gazelle   Nutzer

25.07.2005, 10:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: BenchTrash
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@CD32-Allianz:

BenchTrash stellt ein sogenanntes "AppIcon" zur Verfügung. Das ist ein Icon, welches auf der Workbench angezeigt wird und, je nach Programmierung, auf diverse Ereignisse wartet (Doppelclick, Icons die darauf gefallen lassen werden, usw.)

Es fängt keine Systemoperationen ab (zB. Dateilöschen)!

In der Anleitung steht, das BenshTrash, falls es bereits läuft, mit dem Parameter "DELETE/K/M" aufgerufen werden kann, dh. zB in der Shell:
1> BenchTrash DELETE [files|pattern]

Du könntest Dir also einen eigenen Menüpunkt im "Tools" Menü der Workbench erstellen um dieses Kommando auszuführen, anstatt den originalen "Delete" Menüpunktes der Workbench zu verwenden.

Für die Shell könntest du den originalen DELETE aus C: löschen (oder umbenennen) und einen Alias auf BenshTrash erstellen, allerdings versteht der dann nicht die Argumente des originalen DELETE Befehles.

hth, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

20.07.2005, 15:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IFF-Bilder mit PPT 6.18
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Ralf27:
Also die große Frage:
Wenn jetzt ein Chunk eine ungerade Anzahl an Bytes besitzt, müssen dann noch Füllbytes rein?


Ja. Es muss auf eine gerade Anzahl von Bytes gefüllt werden, wobei die Füllbytes NICHT in der Längenangabe des Chunks enthalten sind.
Ob auf 4Bytes oder 2Bytes gerundet werden muss kann ich jetzt nicht sagen. Auf der DeveloperCD ist die Beschreibung drauf, AFAIK.

Wikipedia meint einfach nur auf eine gerade Anzahl zu runden:

Zitat:
Chunks, die eine ungerade Länge haben, werden grundsätzlich mit einem Füllbyte versehen, das nicht in der Längenangabe des Chunks mitgezählt wird. Der Grund hierfür ist, dass der Speicher des 68000 in Worten organisiert war und keine Wort- oder Langworte von ungeraden Adressen gelesen werden konnten.
 
Gazelle   Nutzer

08.07.2005, 14:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4: Key-remapping
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@DieterG:

keyboard.device V50.9 and higher for A1 can use the menu key as right
Amiga key if you set the UBoot variable "kbddev_norwin" to either "1"
or "yes".


Ich habe allerdings keine Ahnung ob dann die rechte windows Taste weiterhin funktioniert oder nicht.
 
Gazelle   Nutzer

08.07.2005, 10:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Lokalisation
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Honitos:

Im NDK 3.9 gibt es den Sourcecode für die Länderdateien:

NDK_3.9/Examples/Locale/Countries/make_country_files.c

Den kannst Du entsprechend anpassen.


Die Monats- und Tagesnamen stehen allerdings in der Language Datei. Dazu gibt es auch ein Beispiel in:

NDK_3.9/Examples/Locale/Languages


Einen Editor gibt es aber glaube ich nicht. Eventuell im Aminet danach suchen.

[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 08.07.2005 um 10:36 Uhr editiert. ]
 
Gazelle   Nutzer

29.06.2005, 09:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: GGC 3.4.2 (OS 4) Warnung => Warum?
Brett: Programmierung

@Amigalien:

Zitat:
screen = (struct Screen *) IIntuition->OpenScreenTagList(0,tagscreen);
Nimm mal NULL anstatt 0, ausserdem sollte das wohl tagwindow und nicht tagscreen heissen?

Zitat:
tagwindow[0].ti_Data = (struct Screen *) screen;

screen ist ja schon (struct Screen *), aber ti_Data ist ULONG

@Ralf27:

IIntuition -> Interface Intuition (neu seit OS4)
 
Gazelle   Nutzer

26.06.2005, 13:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe bei PageStream gesucht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@amiga1303:

Die Tastenkombination <ALT>+<SPACE> ist ein Amiga-Standard für das geschützte Leerzeichen. Das sollte in allen Anwendungen funktionieren, sogar in der Shell.
 
Gazelle   Nutzer

22.06.2005, 23:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Javascript
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Kaesebroetchen:
Danke !
Das klappt ja richtig gut.
Machst du das eigentlich beruflich ?


Gern geschehen.
Ich bin vom Beruf Programmierer (allerdings Datenbanksysteme unter Unix). Regex sind unter *nix System sehr verbreitet (und eine eigene Wissenschaft für sich :) .

Zitat:
Und das ".*" steht dafür, das er nach einem Zeilenumbruch sucht ?

Nein, das macht replace() anscheinend automatisch.

.* steht für beliebig viele Zeichen ähnlich dem #?.

. bedeutet ein beliebiges Zeichen
* bedeutet, dass sich der vorhergehende Ausdruck beliebig oft wiederholen kann.

a* würde also beliebig viele "a"s bedeuten (oder keine)
a+ dagegen mindestens eines oder mehrere

mit [] schränkt man eine Position auf ein Zeichen ein
[0-9]+ würde jede Zahl finden.

und und und.

Dein Code scheint auch ziehmlich Speicherfressend zu sein. Du definierst jedesmal eine neue Variable, Zwei würden reichen.

var c1 = (forminhalt)
var c2 = c1.replace(...)
c1 = c2.replace(...)
c2 = c1.replace(...)
c1 = c2.replace(...) usw.

Vielleicht sogar eine, wenn c1 = c1.replace(...) geht, aber wie gesagt, ich habe mich mit Javascript noch nicht beschäftigt.
 
Gazelle   Nutzer

22.06.2005, 16:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Javascript
Brett: Programmierung

@Kaesebroetchen:

Ich weiss jetzt was Du brauchst:

code:
var c26 = c25.replace(/("[^"]*")/g,"{b}{red}$1{/red}{/b}");


und für deine // Kommentare:
code:
var c## = c##.replace(/(\/\/.*)/g,"{green}$1{/green}");


Kurze Erklärung: Man kann im Suchkriterium diejenigen Teile, welche man beim Ersetzen wiederverwenden möchte mit () umschließen. Diese kann man dann mit $1..$9 (also maximal 9) ansprechen.

" -> Zeichen Hochkomma
[^"]* -> Alle Zeichen, aber nicht Hochkomma
" -> Zeichen Hochkomma

Damit findet regex alle Texte, die in Hochkommas eingeschlossen sind. Nachdem ich jetzt den ganzen Teil mittels () eingeklammert habe, kann ich ihn mit $1 beim ersetzen ansprechen.

hth, Bernd

EDIT: Argl, immer diese Klammern -> Ersetze die geschwungenen Klammern einfach durch eckige.


[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 22.06.2005 um 16:47 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 22.06.2005 um 17:11 Uhr editiert. ]
 
Gazelle   Nutzer

22.06.2005, 16:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Javascript
Brett: Programmierung

[text gelöscht, siehe unten]

[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 22.06.2005 um 17:03 Uhr editiert. ]
 
Gazelle   Nutzer

22.06.2005, 13:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Javascript
Brett: Programmierung

Zitat:
Kennst du vielleicht noch eine Funktion, mit der ich eine Zeichenkette an einer bestimmten Position einsetzen kann ?
Damit möchte ich dann z.B. "sowas" erreichen.


Das verstehe ich jetzt nicht so ganz? Vielleicht sowas:

code:
Suche nach: \(.*\)"\([^"]*\)"\(.*\)
Ersetzen durch: \1\[b\]\[red\]"\2"\[/red\]\[/b\]\3


Wie gesagt, das sind regular expressions. Ich habe keine Ahnung von Javaskript.

Edit: Äh, ich hoffe die Backslash und Klammern stimmen alle :)

Bernd


[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 22.06.2005 um 13:46 Uhr editiert. ]
 
Gazelle   Nutzer

22.06.2005, 12:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Javascript
Brett: Programmierung

@Kaesebroetchen:

Also bei mir geht es:

Input:
code:
int test1;
int  test2;
int   test3;
int    test4;
int     test5;


output:
code:
int test1;
int  test2;
int   test3;
int    test4;
int     test5;


Vielleicht ist es bei dir ein Tabulator und nicht mehrere Leerzeichen?

Falls es mit regexp geht: /int[ \t]+/

[ \t]+ -> mindestens ein oder mehrere Leerzeichen oder Tabulatoren

hth, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

16.03.2005, 09:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: BCC bei SimpleMail
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Zitat:
Mit einem Texteditor m Header ein "BCC: <emailadresse>" einfügen? Habe
Nein, das macht keinen Sinn. Dann kann der Empfänger ja doch sehen, an wen die Mail außerdem verschickt wurde. ;-)
Normalerweise nicht. Ein normaler Mailserver sollte das "BCC" Feld erkennen und entsprechend darauf reagieren. Wie gesagt, ich habe das noch nicht ausprobiert.
Zitat:
Normalerweise schreibt man nur "To: undisclosed-recipients:;" in den Header.
Das macht meistens der Mailserver, wenn im Header der EMail kein eigenes "To" Feld mitgeschickt wurde.

Bernd
 
Gazelle   Nutzer

15.03.2005, 13:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: BCC bei SimpleMail
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von urhs:
...scheint ja noch nicht implementiert zu sein. Gäbe es einen Trick wie man das in die Message-files einfügen kann (von Hand)?

Mit einem Texteditor m Header ein "BCC: <emailadresse>" einfügen? Habe es aber noch nicht probiert.
Zitat:
Und noch ne Frage: die Toolbar ist extrem breit in der deutschen Version weil das wort "Isolieren" so viel Platz braucht und damit alle Schalter verbreitert.
Ich beziehe mich jetzt mal auf V0.26:
Falls TheBar verwendet wird, kann man bei den MUI-Settings von TheBar die Schriftart selbst wählen.
Falls TheBar nicht verwendet wird, wird die "Kleine Schrift" von den MUI-Settings verwendet. Ich weiss jetzt nicht genau wo die zum einstellen ist, glaube bei "Fenster".
Zitat:
Nachdem ich versucht habe, das Wort mit einem Hex-Editor zu ändern, wird das locale file nicht mehr akzeptiert und auf English zurückgegriffen.
Du darfst die Größe der Datei nicht verändern! Einfach ein 0 Byte an die Stelle setzten, wo der Text aufhören soll, zB:
aus "Is_olieren<0>" -> "Is_ol.<0>ren<0>" machen. Habe aber keine Ahnung ob das wirklich funktioniert. Am besten den Source downloaden und eine neue Datei erzeugen.

hth, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

12.03.2005, 12:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2 SimpleMail - Fragen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Lippi:
1: Ich kann machen, was ich will, ich kriege keine Signatur hin !
Neue Signatur erstellt und ist auch in den Einstellungen 'Signatur verwenden' und 'Neue Signatur' eingestellt.
- wird aber einfach keine Signatur angehangen, bzw. immer nur 'Best Regards'


Normalerweise funktioniert das so:
Konfig->Signaturen:
Die Checkbox "Signaturen verwenden" anhacken.
Button "Hinzufügen", Name geben, Inhalt eintragen (unter dem Stringfeld des Namens)
Ab jetzt sollte die Signatur verwendbar sein, wenn Du auf "Speichern" oder "Benutzen" klickst. Jedes "Nachrichten schreiben" Fenster hat ein Cyclegadged in der die gewünschte Signature ausgewählt werden kann (jedes Mailkonto kann eine andere Signatur haben). Wenn das Cyclegadged nicht da ist, dann hast Du vergessen "Siganturen verwenden" einzuschalten.

Zitat:
2. Wenn man eine E-Mail-Adresse anfängt zu schreiben, öffnet sich ein Lister mit
Vorschlägen aus dem Adressbuch. Das finde ich sehr gut, aber: Klicke
ich dann auf einen Eintrag in der Liste, übernimmt es diesen nicht, sondern klappt den Lister wieder auf.


Derzeit hat die Liste keinen Maus-Support. Vielleicht kommt das ja mal. Aber wenn man gerade beim Tippen ist sollte man die Finger auf der Tastatur lassen ;)

Folgende externe MUI-Klassen werden verwendet:
BetterString, NListtree, NListviews, TextEditor.
TheBar wird ab v0.26 vollständig unterstützt, falls es installiert ist (mindestens V19).
Solltest Du bereits MUI3.9 verwenden, so werden automatisch nur die verwendeten externen Klassen angezeigt.

hth, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

02.03.2005, 15:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Datei (KickROM) splitten in 4 Teile?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wie wäre es mit ARexx?

Ich habe schnell eines gemacht, da ich allerdings an einem PC sitze
habe ich es nicht testen können:

code:
/*

Trennt eine Datei Byteweise auf.

USAGE: rx split.rexx IN-Dateiname Anzahl

zB: rx split.rexx KickRom.A1200 4
    Produziert: KickRom.A1200.1       1, 5,  9, ... Byte
                KickRom.A1200.2       2, 6, 10, ... Byte
                KickRom.A1200.3       3, 7, 11, ... Byte
                KickRom.A1200.4       4, 8, 12, ... Byte

*/

parse arg infile anz

if ~open("IN", infile, "R") then do
	say "fehler: kann datei '" || infile || "' nicht öffnen."
	exit
end

out.0 = anz
do for i = 1 to out.0
	out.i.name = infile || "." || i
	if ~open(out.i.file, out.i.name, "W") then do
		say "fehler: kann datei '" || out.i.name || "' nicht anlegen."
		exit
	end
end

zeile=readch("IN", out.0)
do while length(zeile) > 0
	do for i = 1 to out.0
		call writech(out.i.file, substr(zeile, i, 1, '00'x)
	end
	zeile=readch("IN", out.0)
end


hth, Bernd

[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 02.03.2005 editiert. ]
 
Gazelle   Nutzer

11.02.2005, 20:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Uhr auf anderen Screens als Workbench?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich verwende die NISClock, zu finden im Aminet:
ftp://de.aminet.net/pub/aminet/util/time/NISClock.lha

Zusammen mit der Screennotify Library springt die Uhr, welche ich in der Titelleiste anzeigen lasse, immer automatisch zum aktiven Bildschirm. Das ist recht brauchbar.

hth, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

07.02.2005, 12:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frage zu SimpleMail / Symbolleiste
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von o.eschi:
Hmm, also entweder bin ich blind oder mein Englisch ist einfach zu schlecht ... wo kann ich denn da meine WÜnsche eintragen!?


Beim Tracker:


Bugs -> für Fehler
Feature Requests -> für gewünschte Erweiterungen/Änderungen


cu, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

07.02.2005, 11:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frage zu SimpleMail / Symbolleiste
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Also:

Simplemail (ab v0.25) verwendet, falls installiert, TheBar für die Toolbar des Hauptfensters (und nur dort). Ansonsten wird eine "Toolbar" selbst über einzelne Buttons zusammengebaut.

Ob die Toolbars jemals komplett frei konfigurierbar sein werden, steht noch in den Sternen. Einfach Eure Wünsche auf der Sourceforge Seite eintragen und hoffen das der Vorschlag einem Entwickler zusagt und er diesen implementiert.

Ich zB überlege mir gerade wie ich "TheBar" für alle Toolbars in SM integrieren kann. Da es optional ist (sein soll) müssen dafür ein paar Vorraussetzungen geschaffen werden. Ausserdem muss ich das noch mit Sebastian absprechen und Zeit habe ich leider derzeit auch nicht gerade viel.

cu, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

22.11.2004, 17:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: parallelport mit gcc
Brett: Programmierung

Falls Du nicht alles selber machen willst:

Es gibt ein kleines Programm, mittels dem man über ARexx den Parallelport des Amigas steuern kann, zu finden im Aminet:

paarexx.lha util/rexx 19K 432 Arexx Server to control parallel port lines V1.0

Einfach Paarexx starten und dann mittels ARexx die Pins ein- und ausschalten.

Die EMail vom Autor ist sicherlich nicht mehr korrekt, allerdings kenne ich ihn persönlich. Falls Du Kontakt wünschst kann ich als Vermittler dienen.

hth, Bernd
 
Gazelle   Nutzer

20.09.2004, 17:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MUI NList+NListree Klasse mit grafiken usw.
Brett: Programmierung

Weil ich gerade nicht arbeiten will, aber was produktieves machen will:

code:
NList.mcc/MUIM_NList_UseImage

    NAME
        MUIM_NList_UseImage --

    SYNOPSIS
        DoMethod(obj,MUIM_NList_UseImage,Object *obj, ULONG imgnum, ULONG flags);

    FUNCTION
        If you want to use MUIM_NList_CreateImage/MUIM_NList_DeleteImage
        as you should, you must make a NList subclass which call them
        from Setup() and Cleanup(), and it's sometime complicated.
           Für die korrekte Verwendung von MUIM_NList_CreateImage /
	   MUIM_NList_DeleteImage musst Du eine Unterklasse von NList
	   programmieren, welche die entsprechenden Aufrufe in Setup() und
	   Cleanup() vornimmt, was manchmal kompliziert werden kann.

        To avoid that, you can use MUIM_NList_UseImage. NList will
        store the Bitmap/Bodychunk object you give and will make
        CreateImage and DeleteImage itself !
           Um das zu verhindern kannst Du MUIM_NList_UseImage verwenden.
	   NListe speichert das übergebene Bitmap/Bodychunk Objekt und
	   übernimmt die Handhabung über CreateImage und DeleteImage selbst!

        MUIM_NList_UseImage can use same object as MUIM_NList_CreateImage !
           MUIM_NList_UseImage kann dieselben Objekte wie
	   MUIM_NList_CreateImage verwenden!

        NULL is a valid obj. It will erase any previously UseImage
        with the same imgnum.
           NULL ist ein gültiges Objekt. Es löscht jedes vorher definierte
	   UseImage mit derselben imgnum.

        The imgnum you give is the number that you will use in
        \33o[<n>] sequence as the <n> number.
        MUIM_NList_UseImage will accept 0 <= imgnum < 8192, anyway
        use small value if you can because an array will be allocated
        with the biggest imgnum value as size to store the
        Bitmap/Bodychunk objects.
           Die übergebene imgnum ist jene Nummer, welche in der ESC-Sequez
	   \33o[<n>] als <n> verwendet werden muss.
           MUIM_NList_UseImage akzeptiert Werte von 0 <= imgnum < 8192. Die
	   Verwendung von kleinen Zahlen sollte bevorzugt werden, da ein
	   Array mit der höchsten übergebenen imgnum verwendet wird um die
	   Bitmap/Bodychunk Objekte zu speichern.

        DoMethod(obj,MUIM_NList_UseImage, NULL, MUIV_NList_UseImage_All, 0)
        will set NULL to all stored objects, so you'll be able to dispose your
        Bitmap/Bodychunk objects if you want, without waiting the NList
        object dispose.
           DoMethod(obj,MUIM_NList_UseImage, NULL, MUIV_NList_UseImage_All,0)
           setzt alle gespeicherten Objekte auf NULL damit die damit
	   verbundenen eigenen Bitmap/Bodychunk Objekte freigegeben werden
	   können, ohne auf die Freigabe des NList Objektes warten zu
	   müssen.

        flags is the same than for MUIM_NList_CreateImage (0 unless special case).
           flags hat dieselbe Bedeutung wie bei MUIM_NList_CreateImage
	   (normalerweise 0, ausser bei Sonderfällen).

    RESULT
        TRUE if succeeded to store the obj (and allocate the array
        if needed), else FALSE.
           TRUE bei erfolgreichen anlegen des Objektes (und Erzeugung des
	   Arrays, falls notwendig), ansonsten FALSE.

        There is no way to know if the MUIM_NList_CreateImage
        needed to draw will succeed/has succeeded.
           Es gibt keine Möglichkeit herrauszufinden, ob
	   MUIM_NList_CreateImage das Objekt zeichnen kann/konnte.

        ATTENTION:
        The given Bitmap/Bodychunk object MUST be valid until the
        NList object is disposed or you set another object (or NULL)
        at the same imgnum !
        The Bitmap/Bodychunk object can be shared with other NList
        object because NList just use it to get informations, anyway
        you mustn't change informations of that object. If you to do
        so, do a UseImage,NULL,x , change it then do UseImage,imgobj,x
        again.
           ACHTUNG:
           Das übergebene Bitmap/Bodychunk Objekt muss bis zur Freigabe des
	   NList Objektes gültig sein ausser ein anderes Objekt (oder NULL)
	   wurde mit derselben imgnum definiert! Das Bitmap/Bodychunk Objekt
	   kann mit anderen NList Objekten geteilt werden, weil NList es nur
	   zur Informationsgewinnung verwenden. Auf keinen Fall darf die
	   Information des Objektes selbst verändert werden. Falls es doch
	   notwendig ist verwende UseImage,NULL,imgnum , führe die Änderung
	   durch und führe wieder ein UseImage,imgobj,imgnum aus.

    SEE ALSO
        MUIM_NList_CreateImage, MUIM_NList_DeleteImage



Ich übernehme keine Haftung bei Übersetzungsfehlern.

hth, Bernd

[ Dieser Beitrag wurde von Gazelle am 20.09.2004 editiert. ]
 
Gazelle   Nutzer

07.09.2004, 16:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SimpleMail und SMTP AUTH
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Enterprise-Hessen:
Wo bekomme ich Version 0.24 von SimpleMail?


Version 0.24 wird die nächste Version von SimpleMail. Derzeit ist das nur im aktuellen CVS (aktueller Source) realisiert.

Die letzte veröffentlichte Version ist nach wie vor 0.23.

Bernd
 
Gazelle   Nutzer

06.09.2004, 10:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SimpleMail und SMTP AUTH
Brett: Amiga, AmigaOS 4

SimpleMail 0.23 versucht bei SMTP-AUTH die "sicherste" Methode zu verwenden, welche vom Server unterstützt wird. Wenn der Server also mit:

250-AUTH CRAM-MD5 LOGIN PLAIN

antwortet, dann versucht SimpleMail 0.23 CRAM-MD5. Jetzt kann es allerdings sein, dass das fehlschlägt, warum auch immer, und SimpleMail abbricht. Ab Version 0.24 versucht SimpleMail alle verfügbaren AUTH Methoden durch, falls eine fehlschlägt. (DIGEST-MD5 wird noch nicht unterstützt.)

Ich habe erst letzte Woche den Code für CRAM-MD5 überprüft und keinen Fehler gefunden. SimpleMail verhält sich wie in RFC 2195 beschrieben.

Bernd
 
 
1 2 -3- 4 5 6 Ergebnisse der Suche: 151 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.