amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 Ergebnisse der Suche: 32 Treffer (30 pro Seite)
GuidoL   Nutzer

30.09.2001, 16:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Treiber f. MEGABOX am A1000?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo !

weiss jemand ob man fuer folgende Ram-Box (umschaltbar 512K/2MB)
einen Treiber (Addmem ? o.ae.) braucht um die Erkennung zu
ermoeglichen ?

Also fuer meinen A1000 hab ich eine MegaBox
(intern 2 Platinen , Grundplatine TOP-SECRET MEGABOX Rev 09/89,
Tochterplatine Megabitcard TOP-SECRET Rev 08/89)
die ist umschaltbar von AUS/512K/2MB(vollbestueckt).

Vorne dran ist ne LED (gruen) die aber nicht angeht.

Fuer den 1000er hab ich Kick/WB 1.3

Erkannt wird die Box z.Zt. weder in 512KB noch in 2MB Stellung.

AddMEM hab ich bei der WB1.3 nicht gefunden, wuesste auch keinen
passenden HEX-Bereich :-((

Jemand ne Idee/URL ?

DANKE & Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

24.09.2001, 08:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Scandoubler/Flickerfixer
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Askane:
Der Flickerfixer erhöht auch die Zeilenfrequence???. Nun, sagen
wir einfach, der Interlace-Modus flimmert nicht mehr. ;)


Hallo,
und ich dachte immer ein Flickerfixer nimmt die beiden Halbbilder
die durch das Interlace (Zeilensprung)-Verfahren erzeugt werden und
baut die zu einem Komplettbild zusammen.
D.h. er buffert beide Bilder (so wie ein :commo: A2024 Monitor 4 Bilder buffert) und baut diese wieder zusammen.
Beim A2024 sind die Bilder nebeneinander und beim Flickerfixer
die jeweils 2te Zeile.

Meines Wissen ist bei Standard-Flickerfixer (:commo: 2320) auch ein
Scandoubler eingebaut um auf die 31kHz zu kommen (die Technik hat der A3000 ja auch onboard).

Die ersten Flickerfixer den ich sah und der nicht von :commo: war, war ein
Microway(?) Flickerfixer der langsames Ram hatte und so bei Demos
doch die Grfaik als Streifen nachzog bei schnellen Bewegungen.


Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

20.09.2001, 08:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE 0.8.17R1
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von NARR:
Das Ruckeln
des Mauszeigers liegt übrigens am Soundbuffer. Stellt man den Wert 5
als Buffer ein, dann ruckelt der Mauszeiger alle 5 Bufferzyklen. Um
dies zu vermeiden muß man bloß den Buffer auf 1 stellen.


jetzt wo Du es schreibst, faellt mir ein, dass ich den wg dem stottern
mal auf 1 gesetzt hatte.... hab ich aber nicht in Verbindung gebracht, weil ich dachte was hat ein SoundBuffer mit dem Mauszeiger zu tun
:D

Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

19.09.2001, 21:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE 0.8.17R1
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ich hab mir jetzt unter Win98SE die Version mal kurz angesehen....

Die Synchronisation von Sound und Grafik ist auf meinem
Celeron 700@788Mhz suboptimal :-( meist aber nur, wenn die
Grafik viel Zeit zieht... RSI MegaDemo oder BootDisk vom Spiel
"BloodMoney".
Ein paar Grafikfehler wurden beseitigt, die unter der WildCopperDemo
sonst zu sehen waren....bei dieser alten Demo (unter WB1.2)klappt auch die Synchronisation.... Ich glaub fuer DEMOs ist die
0.8.16R4 unter Win98/2K und die 0.8.8R9 unter NT besser geeignet.

ALLERDINGS wer mit arbeiten will.... bei SYSINFO ( ja ich weiss :-)) )
ist der Speed-Wert von 0.5 gegenueber einem A4000/40 auf 10.3
bei mir gestiegen....
Rausfinden muss ich noch wie ich es schaffte den Mauszeiger unter Picasso96 ruckelfrei zu bekommen (1024*768).... denke eigentlich, dass
ich zwischendrin nur den Cache vom JIT von 4 auf 8MB gesteigert hatte....

Negativ fand ich die etwas schlechte Stabilitaet (meine Meinung).
Mir kam es vor, als wuerde es mehr Haenger geben udn zwischendurch
Speicher verloren gehen.... war sicher ein komischer Ausdruck auf meinem Gesicht als WinUAE mir sagte es habe nicht genug Speicher um zu starten.... dazu sollte man Wissen, dass mein PC mit 0.5GB Ram
wohl genug Speicher haben sollte um einen 30MB AMIGA zu emulieren :-(
Aufgefallen ist mir auch, wenn man mit F12 Einstellungen vornimmt der
Mauszeiger nach dem Schliessen des Fensters an einer anderen Stelle
steht (AMIGA-seitig).

Interessant ist der "neue" Vollbildmodus, der bei mir (Geforce2MX)
so aussah, als hatte man keinen Vollbildmodus, sondern man macht nur einen kompletten Screen aus und gibt die sonst im Fenster ausgegebene Grafikausgabe links oben auf dem Screen aus....

Jemand schon andere Erfahrungen ?

Gruss
Guido.

--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

19.09.2001, 10:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE 0.8.17R1
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

habs gerade gefunden/gelesen im ReadMe:

WinUAE 0.8.16 Release 1
- REMOVED: NT4 support.

WinUAE 0.8.14 Release 3 ist wohl also das letzte Release f. NT
gewesen (wenn kein weiteres DirectX fuer NT kommt, was unwahrscheinlich ist wg Win2K)

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

19.09.2001, 10:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE 0.8.17R1
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Jetzt ist der WinUAE 0.8.17R1 auch auf
http://www.codepoet.com/UAE/index.htm

gemeldet mit dem datum des 18.09.2001

Ein Mirror der Online ist und der Download moeglich ist z.B.

http://www.users.bigpond.net.au/gpurcell/Amiga_Utilities/WinUAE0817R1.exe


Ist aber wie seine neueren Vorgaenger scheinbar nicht unter
WinNT nutzbar.....

Ist die 0.8.8R9 die letzte die unter WinNT arbeitet ?
Im ReadMe bei mir klafft eine Luecke zwischen 0.8.8R7 und
0.8.14 R1....

Bei der 0.8.14R1 steht nur dabei, dass man passende Grafiktreiber
braucht (DirectX-faehig) fuer WinNT....

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

17.09.2001, 08:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Askane:
Wegen der Uhr, sehr komisch. Frag mal bitte R.Benda@T-Online.de
Für die Disketten gibt es ein Repairprogramm, da kann ich Dir
aber nicht helfen. Frag mal bitte neu dazu.


hab ich getan, aber leider hat er dafuer keine Ersatzteile...
aus dem NCT174 ist natuerlich ein HCT174 geworden :-))
Jemand im Netz hatte auch schon das Problem und hat zuerst
den Uhrenbaustein ersetzt anstatt den HCT174 (auf U177).

Ging aber erst wieder nachdem der HCT174 ersetzt war...
Die beiden 74HCT166 koennten noch ganz sein, da die Maus noch geht...zweiten Port muesste ich mal per Joystick/DCF Uhr testen.

Gruss
Guido.


--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

16.09.2001, 13:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Emulator gesicht.
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Hammer:
Für den MAC gibts auch noch einige, allerdings weiß ich nicht wie die jetzt genau heißen!



kein Problem :-)) schau einfach mal unter
http://www.emulation.net nach :-)) da gibt es (fast) ALLE
Emulatoren f. Mac (teilweise auch nur Link...aber viele
Mirror Downloads)

Gruss
Guido.

--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

16.09.2001, 00:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Emulator gesicht.
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

schau mal unter
http://www.faqs.org/faqs/emulators-faq/part1/


die FAQ zur Newsgroup comp.emulators.misc

da gibts Infos zu :


4.5 Atari ST/TT
4.5.1 Amtari [Amiga]
4.5.2 Chamaeleon II [Amiga]
4.5.3 Emplant [Amiga]
4.5.4 Medusa [Amiga]
4.5.5 PaCifiST [MS-DOS]
4.5.6 ST4Amiga [Amiga]
4.5.7 STEmulator [Amiga]
4.5.8 STiMuL [MS-DOS]
4.5.9 STonX [Unix & X, MS-DOS, MS-Windows]
4.5.10 TOS2WIN [Windows 95, NT]
4.5.11 ???

PS: Zur Medusa hab ich noch ne ROM-Card (Zorro?)

Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

15.09.2001, 23:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Askane:
Schaue doch mal unter:
http://www.multi-computer-club.de

MnG Askane


hatte ich auch schon mal im INet gesehen....ist aber mehr Richtung PC...und die hab ich die ganze Woche im Buero ;(

Wenns klappt gibt aber bald Club-Anschluss...geb Besceid wenns
soweit ist....

ABER was "Andreas" :D

heut hab ich nach "endlosen" Tests mein IDE am 4000er dazu bewegen koennen was zu erkennen....
Erkannt hat er komischerweise NICHT:
Fujitsu M2611T
Conner CP3044
Conner CP30104H
HP D2389A-60001 (alias OEM v. Quantum Maverik 540AT)
Seagate ST3144A (obwohl die wohl aus der Standard-Konfig ist)
Rodime R03259A

erkannt hat er v. Flohmarkt eine
Seagate ST5660A und dies auf Anhieb......hat mich doch sehr verwundert. Obwohl er beim ersten Start auch nen Reset (A+A+Ctrl)
brauchte (inkl. Leitung 1 am IDE Kabel = Reset-Leitung)

Nun hab ich passend zu den ROMs erstmal WB 3.0 drauf.
Hab heut Kick 3.1 geordert und 30 DD-Disks ... da ich von 11
DD-Disks scheinbar 4-5 abschreiben kann wg fehlerhafter Spuren X(

Nebenbei hab ich die EC030 (die auch nen 40Mhz 68882 drauf hat...der wohl auch nur mit 25Mhz arbeiten muss) gegen die 3640 getauscht...
auf der Stand zwar auch EC040, aber die C= SystemInfo gibt den CoPro mit an, so dass ich von ausgehe, dass ein 68RC040 drauf ist :-))

Dafuer stellt sich die Uhr noch TOT X(
Beim auslaufen des Akkus hat es scheinbar die 2-3 SMDs erwischt daneben (NCT 174 & 2* PC74HCT166T. Ist doch die Uhr ?

Jedenfalls ist der 4000er immer im Jahr 1992...dort im September.
Auf "setclock reset" meint er nur die Uhr-HW sei nicht zu finden und im Prefs von Time geht auch das speichern nicht .....

Muss ich nur die Uhr reparieren lassen und nicht den Controller
(scheint es)....wobei ich dann die ST3144A nicht verstehe...muesst ich aber auch auf Funktion im PC gegentesten....
geaendert hatte ich sonst nur die org. C=Mouse gegen eine Mikroschalter Mouse.....

BTW: die 3640 hat er auch sofort angenommen.... aber die braucht evtl. noch etwas Stuetze, da nur die 2 weissen Clipe am Slot dran sind.
Hinten Richtung Zorro-Board ist eine Halterung / Stuetze drin....und
beim 4000er wird ja nicht geschraubt wie beim 3000er.

Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

15.09.2001, 23:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Problemchen beim Booten...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Falcon,

wenn nach AddDataTypes und IPrefs nichts mehr im Startup
drinsteht, dann ist es evtl ein Task der nur laenger zum starten braucht und eine CLI Ausgabe macht.... den durch auskommentieren suchen und die Ausgabe durch ><NIL: (o.ae.) verschwinden lassen, so sollte dann auch kein Fenster kommen.... ODER ?
Bin einige Zeit raus aus den AMIGA-CLI-Scripten...

Gruss
Guido.



--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

14.09.2001, 09:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tücking A500 :-)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von GuidoL:
die Floppy tickt.... allerdings bei einer Diskette greift er nur kurz zu/deht ein wenig und hoert wieder auf.
Auch mit einer anderen Floppy (FB357A aus 3000er).
Werd wohl am WeekEnd einen anderen A500 als Organspender hernehmen
muessen.....



!:) aehmm... STOP Fehler meinerseits !:)

dem 500er geht es gut. nachdem ich Teile aus anderen 500ern
eingebaut hatte war es immer noch so, und auch der andere
500er zeigt nun das Symtom....
in meinem "jugendlichen Leichtsinn" hatte ich eine zugeklebte
HD-Floppydisk genommen (ein geschriebenes ADF-Image mit ADF2DISK).

Erst nciht dran gedacht hatte ich, weil mein 3000er ohne Probleme
diese Disk zum booten genommen hatte und der 500er selbst mit dem FB357A diese genausowenig gelesen hat....

Gluecklicherweise habe ich gestern 11 DD-Disks organisieren koennen und das Image drauf entpacken lassen.... und nun geht es :D

Bild/Sound/Maus/Floppy/Tastatur... alles OK

Dieser 500er ist einer aus deutscher Produktion...meine Ersatzteile
sind beide Made in Hong Kong.... wobei die eine Hong Kong Platine
auch eine Rev 6A ist und 21 Wochen neuer (33KW/89) als die des Tuecking AMIGA (12KW/89). Der dritte der nun beim einschalten
nur noch blinkt ist ein Rev 5 aus Hong Kong.....

Die Rev 6a haben beide schon den 8372er AGNUS.

Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

14.09.2001, 08:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ISDN Lösung gesucht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Tomcat:
Elsa Microlink ISDN soll
ebenfalls am Amiga einsetzbar sein.

J.Schönfeld Homepage: http://www.jschoenfeld.de/
Tomcat



ich hatte das Problem auch mal am Mac....
ELSA (bei mir ISDN TLpro) ist wirklich gut.
Den SpeedDragon kann man nehmen wenn er guenstig ist un die
Anlagenfunktion NICHT nutzen...aber der Dragon bleibt gern mal
haengen und braucht nen Strom-Restart.

Ansonsten guenstig bekommt man evtl. noch das alte
US Robotics ISDN TA... das kann genau wie das ELSA und der Dragon
AT-Befehle... Dragon und ELSA gibt es mit Flash (aber nicht alle ELSA)
und das USR hat nur ein EPROM.

Gruss
Guido.

--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

12.09.2001, 21:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Askane:
Wo wohnst Du? Das muß doch zu machen sein, das jemand in der
Nähe ist.

MnG Askane



bin zwischen Hanau und Aschaffenburg.... Frankfurt/Main
waer aber auch kein Problem

Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

12.09.2001, 09:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMIGA OS XL for QNX ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

auf http://www.amigaxl.haage-partner.de scheint sich langsam was zu tun.

Bis jetzt hat sich allerdings nur die Startseite geaendert und vom Menue klappt nur die Contactseite... alle anderen Error 404.

Stand 09:50 12.09.01

Gruss
Guido.
--
- Trauernd um die toten Menschen in den USA -
 
GuidoL   Nutzer

12.09.2001, 08:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tücking A500 :-)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

ein erster Strontest war negativ, aber nach dem Auseinanderbau
und neueinsetzen der Denise kommt schon mal ein Bild und
die Floppy tickt.... allerdings bei einer Diskette greift er nur kurz zu/deht ein wenig und hoert wieder auf.
Auch mit einer anderen Floppy (FB357A aus 3000er).

Dachte erst an einen der CIAs, aber beim gegenseitigen Tausch
blieb das Problem genauso....

Der 500er ist ein Rev 6A.....

Werd wohl am WeekEnd einen anderen A500 als Organspender hernehmen
muessen.....

Gruss
Guido

mittrauernd um die Leute in den USA :( :(
 
GuidoL   Nutzer

12.09.2001, 08:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

also nach weiteren Tests sieht es immer noch nicht besser aus:

zusaetzlich getestet wurde

- andere Platte (die in einem 1200er schon gelaufen sein soll)
- Platte an ext. Netzteil wg Spannung
- Resetleitung des IDE-Kabels gekappt

alles ohne Erfolg.
Zugriff auf 3.1er ROMs fuer 4000er hab ich nicht :(

ich denk schon dass sich da was verabschiedet hat....
evtl. hat er das vom Vorbesitzer eingebaute Mitsumi FX001D1
nicht vertragen ..... laut Netz braucht das eine spezial-Controller
Karte im PC und erst das FX001DE ist IDE.
Das FX001D1 soll nur "AT-BUS" sein.....

Gruss
Guido.

mittrauernd wg den Leunten ins USA :(
 
GuidoL   Nutzer

11.09.2001, 13:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A4000 Akku
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Bernward:
Es stimmt, ein ganz normaler Adapter für die Tastatur genügt.
Fazit:
Kauf dir einen Adapter mit einem kurzen Kabel und zwei Steckern dran.



Hallo Bernward,

hab ich gemacht und der arbeitet prima ohne Probleme...

DANKE
Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

11.09.2001, 11:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMIGA OS XL for QNX ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Tssss.... bei http://www.amigaxl.haage-partnet.de hat sich noch nichts
geaendert und bei Vesalia steht es schon fuer die 41.ste KW
zum Verkauf fuer DM299 inkl. AMIGAOS XL/Amithlon/QNX 6.1

Die paar Infos haetten doch schon auf der InfoPage sein koennen...
In Kuerze waeren fuer mich 3-5 Tage.... ist aber schon ueber ne
Woche wieder ins Land gegangen......X(

Und ich dachte der QNX-Emulator und Amithlon seien 2 getrennte
Produkte und nicht in einem Bundle....

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

11.09.2001, 10:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Schau mal nach, ob Deine Platte auf Master gejumpert ist. Sie sollte natürlich auf One/Single-Drive stehen, wenn kein zweites Gerät am IDE-Bus hängt.


Leider in beiden Konfigrationen getestet

:(

Gruss
Guido
 
GuidoL   Nutzer

11.09.2001, 08:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von _PAB_:
Wenn man (z.B.) ein Cyberstorm-Karte im Compi hat, kann man den internen ICE-Controller deaktivieren (SCSI-Patch on/off) damit der Rechner schneller bootet, wenn man keine IDE-Geräte hat.
Vielleicht hast Du eine Prozessorkarte, wo das auch eingestellt ist ?


Hi,

im Moment ist da die originale EC030 von C= drin.... ich wuesste
jetzt nicht dass die sowas hat ;(

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

11.09.2001, 08:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Askane:
3.0 Kick? Solltest auf 3.1 aufrüsten.
Das scsi bei 0 kurz stop ist doch gut. Dann erkennt sie was.
Kann es sein, das die Festplatte zu alt ist?

Das das SCSI.device nicht aufgeführt wird in Sysinfo besagt,
das es nicht genutzt wird. Kann aber auch an der Platte liegen,
wenn sie kaputt ist.

Kick3.0 und WB3.1 ist auch nicht so super.


Hallo....
klar Kick 3.1 kommt rein wenn der 4000er i.O. ist
Wenn er bei der 0 anhaelt leuchtet aber die IDE-LED nicht ;(
Die Platte sollte nicht zu alt sein, wie geschrieben ne 520er Quantum Maverik die vorher in nem HP Vectra war und dort geht.

Bei anderen Platten geht beim Reset/einschalten teilweise NICHT
die LED an (alte Maxtor 3.5" doppelte Hoehe).

Klar dass Kick 3.0 und WB 3.1 nicht optimal ist, aber die war als Disk gerade zur Hand...bevor ich mich aufmachte aus dem
3.0er DMS eine Disk zu erstellen ....

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

10.09.2001, 21:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE tot im A4000D ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo .-))
ich hab einen A4000 ersteigert der scheinbar Probleme mit dem IDE-Controller hat...jedenfalls erklaer ich mir das damit...

Das Symtom zeigt sich wie folgt....
Beim einschalten leuchtet die IDE-LED bis die Platte bereit ist, aber
schon beim Boot nur Zugriff auf die Floppy....
Im Early Startup Menue ist nur DF0: als device zu sehen.

Mit der HD-ToolBox und dem scsi.device in den Tooltype such er wohl
auf dem scsi.device lun 0 unit 0 (bleibt da ein paar Sekunden) und zeigt
dann ein Fenster ohne IDE-Devices/Platten.

Wenn man per Floppy die WB bootet und SysInfo startet erscheint unter
Devices KEIN scsi.device ...obwohl das doch im ROM ist (ist ein Kick 3.0 ROM).

Erst dachte ich es liegt am Netzteil, weil wohl eins der wenigen
SKYNET Netzteile fuer die 2 Kopndensatoren empfohlen werden beim Reset...
aber die Quantum Maverik 520 sollte dafuer flott genug wieder am Bus sein.

Wie kann man testen ob der IDE-Controller komplett "platt" ist ?
Wuerde dann noch die IDE-LED beim Reset/einschalten angehen ?
Ersetzbare (Sockel) Bausteine gibt es da wohl nicht.... SMD loeten muesste
ich machen lassen :-( (R.Benda oder DCE)

Getestet hab ich mit den Install-Disks von 3.0 und 3.1er WB.

Sollte man evtl. die Platte mal extern mit Strom versorgen um Stromprobleme
auszuschliessen ? (AMIGA geht inkl. Floppy/Maus/Tastatur/AGA)
Bis jetzt ist wohl der Akku platt und scheinbar hab ich die Platine kurz
vor dem Tod bewahrt...kann aber nicht ausschliessen, dass die 2 SMD-Chips links neben dem Akku was abbekommen haben :-((

Jemand ne Idee ?

DANKE

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

08.09.2001, 18:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A4000 Akku
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo :-))

heut ist mein ersteigerter A4000 gekommen.....
der ist wohl GANZ knapp dem Akku-Fress-Tot entgangen :-((
Man sieht schon neben dem Akku die Leiterbahn in Kupfer
anstatt dass die Leitung mit Lack versieglt ist :-((

Auch die 2 SMD-Chips nebendran sind am Zinn etwas mitgenommen...
Ich hab die nun mit Kontaktspray und Waschloesung auf Wattestaebchen gereinigt....

....leider keinen passenden Monitor hier (aber 2024 kommt naechste Woche)....

UND wo ich garnicht dran gedacht habe, ist dass der 4000D
ne andere Tastatur braucht wie mein 3000er.... der 4000D
hat nen kleinen Stecker.... kann man sich da nen
Adapter basteln.... ne Tastatur kostet aber noch einiges....
da wuerde eher ein Lyra Adapter in Betracht kommen....

Auf Platte/CD scheint er nicht zu kommen...aber die Floppy klackt schon beim einschalten (nur Boot-Disk suchend)...

Leider war der Vorbesitzer nicht sehr pfleglich.... viel gelber Staub
im Netzteil....ein paar fehlende Schraueben und der Akku....
ist ein EC030 drin, war aber extern eine 3640 liegend dabei...
(Rev 3.1.... aber EC040 laut Aufkleber).

Nun wart ich erstmal bis ich den 2024 hab bzw. meinen A520 Modulator mal dranhaenge.....

Beim 1000/2000er konnte man mit basteln eine A500-Tastatur anschliessen ..... sollte es beim 4000er doch auch ne Chance geben....hab noch eine 2te Wahl A3000-Tastatur bei mir....

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

08.09.2001, 18:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tücking A500 :-)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

ach ja....
als Beispiel zu sehen auf
http://www.homecomputer.de/pages/MachineInfo/Commodore_Amiga_500_Design_Ball.html


:) )
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

08.09.2001, 18:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tücking A500 :-)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hi,

hab eben einen Tuecking-A500 (Ball Version) auf dem Flohmarkt
fuer 10DM erstanden :-))

Hab ihn mitgenommen, weil mein 3000er die alten Demos zu schnell/garnicht abspielt.

Auf einer Seite stand es gab nicht allzuviele davon
(10.000 Stueck.... fuer beide Serien (Ball & Tiger) oder zusammen?)

Jemand mehr Infos zu der Menge ? und internen Ausstattuung ?
(Denise ?, Kick ?, Ram-Aufteilung (Chip/Fast) / AGNUS)

Leider hab ich hier weder ein Netzteil da noch ein A520(?)-Modulator
(liegt in einer anderen Lokation).... :-((

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

07.09.2001, 08:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMIGA OS XL for QNX ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Leider scheint das mit den Infos in Kuerze nicht diese Woche zu sein :-((

SCHADE

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

05.09.2001, 16:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Standard für PCI-Boards!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Micha .-)

ist ne schoene Idee und ich haette schon damals beim PPC
gehofft, dass sich die Firmen noch einigen.

Nun bin ich (teilweise) auf AMIGA zurueckgekommen und
die Firmen kochen leider immer noch jeder seine eigene
Entwicklungssuppe, anstatt sich zusammen zu tun und den
Gewinn im Anteil Ihrer Mitarbeit "abzuschoepfen".

Ob nun PPC, Emulator, PCI-Card oder neuer AMIGA ist....
schon schade.... so kann man nur hoffen dass sich jemand
aufgrund Leistung/Preis durchsetzt und die anderen auch den
Standard einhalten DUERFEN.

Was willst Du tun ? Mit dem kaufen warten ? Bis dahin gibt es
dann weder das eine oder andere... wobei evtl. das andere gut
gewesen waere, aber pleite ist weil es nicht gekauft wurde...
ist ein Teufelskreis, der durch die Preise fuer die kleinen
Stueckzahlen leider nicht besser wird :-((

Die Idee des AMIGAOne find ich gut und ich sehe die PCI-Cards
als Vorstufe dazu.... wenn man die Karten/Treiber der PCI-Cards
wenigstens im AMIGAOne weiterbenutzen koennte waer schon mal die halbe Miete....
Was sich leider nicht rechnen wird ist, dass die PCI-Card in den
AMIGAOne kommen und somit die ca.500DM nicht umsonst waeren
(es sei den man will nur auf Classic Hardware bleiben)

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

04.09.2001, 21:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SFS auf WinUAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hallo!


Bevor ich nun meinen echten AMIGA evtl. durcheinander bringe,
wollte ich das Filesystem SFS auf dem WinUAE testen.

Erstmal musste mir einfallen, dass man normal Partitons/Platten
mit der HD-Toolbox auf ein anderes Filesystem bringt.

OK, WinUAE und HD-Toolbox werden evtl. einige schmunzeln....
aber dann sah ich in SysInfo das uaehf.device und trug dies
in die Infos zum Piktogramm ein.

HD-Toolbox startet auch....ABER zeigt keine Platte/Partitions.

Gibt es noch eine andere Chance das SFS darufzubringen auf eine
.HDF ?

das mitgelieferte Quickformat scheint dazu nicht da richtige zu sein :-((


BTW: das narrator.device ist ja auch ganz gut aufm WinUAE :-))

Gruss
Guido.
 
GuidoL   Nutzer

04.09.2001, 13:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaForever4.0
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Schrulli:
Habe auch Sound Emulation auf 100%emulated gesetzt! Bei ca. 40% fängt es an mit Schreibschutzfehlermeldungen von C/Befehlen und gadges usw.;


Hi,

aehnliche Probleme hatte ich von 3.1 auf 3.5 dadurch, dass
das HDF-File zu klein war, was Cloanto angelegt hatte.

D.h. zum booten passte alles drauf, nur wenn es mehr werden sollte,
musste ich ein neues HDF anlegen, alles rueberkopieren und dann
dieses in System umbenennen....

Allerdings weigerte ich WinUAE bei 100MB HDF... erst das 50MB
nahm er an (0.8.8R8 bzw. 0.8.16R4).

Mit dem AUX mochte mein Win98SE auch nicht :-((
Dies war wohl aber nur in 3.1, den im 3.5er Verzeichnis
blieb er nicht beim kopieren haengen.

Gruss
Guido.
 
 
-1- 2 Ergebnisse der Suche: 32 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.