amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8082 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

27.10.2014, 11:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: This forum is free for you...
Brett: amiga-news.de

I’m afraid, advertising the board within the board won’t boost the number of users…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

23.10.2014, 11:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE 2.9.0 und PPC
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Thore:
Hab leider an meinem (neuen!!) Fernseher sogar per Scart die Erfahrung gemacht, daß das Amiga Signal nicht akzeptiert wird.

Ist dann aber eher unwahrscheinlich, dass das an den 15kHz liegt. Wahrscheinlicher ist, dass er nur FBAS und/oder SVideo, aber kein RGB verarbeitet. Wobei auch dass bei einem neuen Fernseher ziemlich ungewöhnlich ist. Da lohnt es sich durchaus, noch mal das Kabel und die Einstellungen am Fernseher zu checken.

Zitat:
Original von angel77:
Ich sehe da schon eher das Problem, dass heute vermutlich eher schon HDMI statt DVI verbaut wird und VGA garnicht mehr vorhanden sein könnte?


Beim Fernseher wirst Du ziemlich selten DVI finden. Da ist schon lange HDMI angesagt. VGA hält sich allerdings ähnlich wie Scart als Unterstützung für Altgeräte. Muss man sich natürlich immer das jeweilige Gerät angucken, einfach voraussetzen kann man es nicht.

Zitat:
Original von Thore:
Das mach ich dann an normalen TFT Monitoren. Der Fernseher ist eh zu groß zum Arbeiten, da bekomm ich Genickstarre.


Wenn man schon einen hat. Ansonsten ist für den Amiga dann doch ein kleiner Fernseher statt Monitor zu empfehlen. Die Technik ist im Grunde dieselbe und der Aufpreis für TV-Dekoder kaum zu spüren. Aber die Möglichkeit, im Notfall eben doch 15kHz darstellen zu können, ist einfach Gold wert, wenn mal irgendetwas klemmt und man auf Fehlersuche gehen muss.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.10.2014, 11:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE 2.9.0 und PPC
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von angel77:
Wobei ich mir garnicht sicher bin, die neuen Flachbildfernseher haben doch auch immer noch VGA/DVI/HDMI mit bei. Da müsste man doch sogar ohne FliFi beides anschließen können?

Die meisten Fernseher haben die Einschränkung, dass sie nur am Scart-Eingang 15kHz Signale akzeptieren, am VGA-Eingang aber mindesten 31kHz verlangen.

Vermutlich, weil an den Eingängen fertig eingekaufte Komponenten hängen.

Wie’s mit analogem DVI aussieht, kann ich nicht sagen. Würde mich aber nicht wundern, wenn da die gleichen Einschränkungen wie bei VGA herrschen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.10.2014, 18:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MIDI-Dateien zu MOD oder umgekehrt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die Frage erwähnt ja explizit „in einem Tracker wie Oktamed weiter verwursten“. Wenn meine Erinnerung richtig ist, dass OctaMED MIDI-Files direkt öffnen kann, wäre der wesentliche Schritt ziemlich trivial und das Ersetzen der MIDI-Instrumente durch Samples schon Teil des Weiterverwurstens.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

05.10.2014, 11:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MIDI-Dateien zu MOD oder umgekehrt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zeichnete sich OctaMED nicht gerade dadurch aus, das er MIDI- Dateien direkt öffnen kann?
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

05.10.2014, 10:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Virtuelle Ram Disk RAD:
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von tOrbiT:
Wo genau muss ich mount Rad: from Devs/mountlist eintragen ? Und was bewirkt es.

Nirgendwo. Wenn Du die Datei Storage/DosDrivers/RAD bearbeitet hast, kannst Du sie per Doppelklick starten. Wenn RAD gleich nach dem Einschalten zur Verfügung stehen soll, verschiebst Du die Datei nach Devs/DosDrivers.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.10.2014, 13:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mini G4: Grafikdefekt
Brett: MorphOS

Es kann auch sein, dass Einstellungen im PRAM überschrieben wurden. Deshalb hatte ich auch nach MacOS gefragt, da ich das Phänomen kenne, dass MorphOS über Digital nichts ausgibt, während MacOS keine Probleme damit hat. Im Zweifelsfall kann man es ja mal mit einem PRAM Reset probieren: die Tasten Alt (Apple Slang: Option), Command (⌘), P, und R während des Einschaltens gleichzeitig gedrückt halten, bis der Start-Sound ein zweites Mal ertönt.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

30.09.2014, 11:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mini G4: Grafikdefekt
Brett: MorphOS

Auch wenn es ja eigentlich nach einem Hardwarefehler aussieht: hast Du noch eine MacOS-Installation? Teste mal, ob Du damit ein Bild über DVI-D ausgeben kannst…
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.09.2014, 13:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: BlitzBasic Decompiler?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von inq:
Hm, haben wir da wirklich "erlaubten" Code vor uns? Macht das wirklich jemand so, einfach ein paar Bytes voraus?

Ja, so macht das jede Amiga-Library. Um die n-te Funktion aufzurufen, wird an die Adresse „Library-Basis - n*6“ gesprungen.
Zitat:
Im übrigen hast du ja "tab" referenziert, und a-f sind keine Labels (falls ich das korrekt verstehe, was das da oben soll ?( )
Falls a-f jedoch Labels sind, hast du sie ja referenziert mit den "bra"s.

Es sind die bra-Befehle, die aus Sicht des Assemblers alle, bis auf den ersten, nicht benutzt werden. Aber, wie gesagt, das interessiert den Assembler nicht…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

08.09.2014, 14:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: BlitzBasic Decompiler?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von inq:
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Naja, wie gesagt kann der Assembler oder ein anderes Tool gar nicht wissen welche Code Stellen unbenutzt sind, es sei denn es gibt nur konstante Sprünge und keine (Sprung-)Adresse wird an externe Libraries rausgegeben.
...

Kann er nicht? Also, DevPac z.B. weiß nach dem Assemblieren nicht, daß es "Subroutinen"/Codesegmente gibt, die nicht ausgeführt werden?

z.B. ein "if 0 then gosub label" könnte der ASM nicht erkennen und das dann wegoptimieren?

Die Antwort darauf erhält man, wenn man in der von Dir zitierten Aussage die Betonung auf „es sei denn es gibt nur konstante Sprünge und keine (Sprung-)Adresse wird an externe Libraries rausgegeben“ legt.

Die Antwort lautet also, in der Praxis weiß er das eben nicht. Abgesehen davon ist Assembler nun mal keine Hochsprache. Da gilt, wenn Du eine Sequenz von Befehlen hinschreibst, dann wirst Du Deinen Grund dafür haben und der Compiler wird sie nicht eigenmächtig entfernen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.08.2014, 22:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A500 Festplatte schwächelt?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Kommt mir bekannt vor. Kann mich nur thomas anschließen, mach ein Backup, solange es noch geht.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.08.2014, 16:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 4.1 classic läuft auf WinUAE
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von fingus:
Hobby :-)

War „Hobby“ nicht immer die Begründung, warum andere nicht die nötige Zeit und Energie aufbringen können?

--

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 22.08.2014 um 16:43 Uhr geändert. ]
 
Holger   Nutzer

15.08.2014, 20:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ebay-Anbieter "collectors4life"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AMike:
Öhm, was ist normal? Ein Produkt erfährt ohne zusätzlicher Wertschöpfung, nur durch den Transport von Location A zu Location B, eine 10fache Preissteigerung? :D


Das findet auch jenseits des Oktoberfestbier-Beispiels alle naselang statt. Manchmal findet dazu noch nicht einmal ein Transport statt.

Zitat:
Original von softwarefailure:
Die Taktik der Reseller scheint auf jeden Fall aufzugehen. Beispiel: Agony von Psygnosis. Nicht wirklich selten. Bei ebay.co.uk ist es momentan beim Reseller "penfold_t_mole" für folgende Sofort-kaufen Preise drin:

1) 140,97 Euro
2) 142,22 Euro
3) 190,88 Euro

(Kursumrechnung jeweils durch ebay)

Das ist alles natürlich maßlos überteuert. Gleichzeitig war aber auch ein Agony unter einem anderen Verkäufer namens "smittenbyakitten" bereits ab 1 Pfund eingestellt. Gestern abend lief die Auktion aus und endete bei stolzen 83,59 Euro!

Dann könnte man ja auch so argumentieren, dass 140 EUR gar kein so falscher Preis ist, wenn das Produkt bei einer Versteigerung über 80 EUR bringt.

Das ist im Grunde wie bei der Schwacke-Liste, die beim Autohandel als Orientierung benutzt wird. Worauf basiert diese Liste? Auf den Preisen, die diejenigen genommen/gezahlt haben, die sich ihrerseits an der Liste orientiert haben…

Wobei ja bei E-Bay bekanntermaßen auch hohe Erlöse einfach nur durch den Haben-Wollen Reflex getriggert durch die Versteigerung an sich erzielt werden, weil der Reflex den Verstand ausschaltet (sofern dieser nicht schon ausgeschaltet war, als man sich entschlossen hat, sich mit diesem Unternehmen einzulassen…)

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.08.2014, 20:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Pens hin?
Brett: Programmierung

Ein schönes praxisnahes Beispiel dafür, warum man keine „magischen Konstanten“, sondern die Bezeichner aus den #includes verwenden sollte. Ja, vor zwanzig Jahren konnten wir wahrscheinlich alle noch die Werte für die ModeID im Schlaf aufsagen. Aber schon damals gab es keinen wirklichen Grund, dies beim Leser des Programmcodes auch vorauszusetzen…
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.08.2014, 19:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Pens hin?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Thore:
Dann deklariere eine Intuition-Base.
Dann öffne die Intuition.Library bevor Du den Screen öffnest.
Dann schließe die Intuition-Library.

Ich hab noch nie verstanden, warum Amiga-Programmierer darauf bestehen, selbst trivialst-Beispielprogramme mit diesem ganzen manuellen Library-Management vollzukleistern, statt einfach -lauto zu verwenden. Was ist dadurch gewonnen?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 11.08.2014 um 19:19 Uhr geändert. ]
 
Holger   Nutzer

08.08.2014, 17:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Massenüberwachung in Echtzeit von Facebook, Twitter und allen Foren
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von CPUohneEins:
… überlege da ein Paket zu Buchen um meinen Gamer Blog zu starten. Ich will aber natürlich nicht, dass da was einsehbar ist.

Ist es nicht der Sinn eines Blogs, öffentlich einsehbar zu sein?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

08.08.2014, 17:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Residentes Programm
Brett: Programmierung

Ja, public MessagePort ist die übliche Vorgehensweise, weil man dann auch gleich eine Message an den anderen Task schicken kann, damit der weiß, dass das Programm ein zweites Mal gestartet wurde.

Alternativ kann man das Programm als unique Commodity anmelden. Dann bekommt man alles nötige frei Haus. Wenn ich mich richtig erinnere, wird dann beim zweiten Start im Falle von Commodity mit GUI die Aufforderung, das Fenster zu öffnen, und ohne GUI, sich zu beenden, generiert.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

08.08.2014, 17:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Drei Tasks arbeiten zusammen?
Brett: Programmierung

@AGSzabo:
Ich komm da nicht mehr mit.

Wer bearbeitet denn das Dispose-Event, wenn nicht der Event-Bearbeiter?

Und wenn, wer auch immer, das Dispose in ein „DynamicDispose“ umgewandelt hat und dann, ich weiß nicht, über wen wir jetzt sprechen, auf das Bittebit im nächsten Refresh-Run reagiert und somit das eigentliche dispose durchführt, wieso kann dann nicht letztgenannter ein entsprechendes Dispose an das Filer-Objekt schicken?

Mich deucht, entweder ist die Struktur ziemlich chaotisch oder Du hast Schwierigkeiten, sie zu beschreiben. Wobei letzteres meistens dann doch wieder ein Zeichen für ersteres ist.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.08.2014, 14:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ebay-Anbieter "collectors4life"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Heinzi110:
Klingt komisch, könne aber funktionieren :D

Du bist nicht zufällig Immobilienmakler oder hast welche in Deinem Bekanntenkreis?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.08.2014, 14:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Drei Tasks arbeiten zusammen?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von AGSzabo:
Der Lesetask braucht nur auf ein Signal "Lese!" zu warten und während er liest auf ein Signal "Stop!". Oder?

Nein, er braucht nur ein Signal, das für „Lesen“ und „Neustarten“ gleichermaßen steht. Wenn das Signal empfangen wird, wird es natürlich zurückgesetzt.

Nur für das final Aufräumen gibt es ein eigenes Signal (wenn man keine Messages verwendet).
Zitat:
Falls ich es doch mit Messages mache, würde dann nicht der Lesetask garnicht aufhören bis er alles gelesen hat?
Wieso? Statt zu überprüfen, ob das Signal Bit gesetzt ist, prüft er, ob eine neue Message angekommen ist.
Zitat:
Vielleicht könnte ich den Notify Task gleich auch für das Lesen mitverwenden?
Das ist natürlich prinzipiell möglich.

Zitat:
Original von AGSzabo:
Es können mehrere Lister zur selben Zeit offen sein! Das heißt, jeder Lister braucht seinen eigenen Lesetask?

Das ist der Moment, wo Messages ins Spiel kommen, die dem Lesetask mitteilen, welches Verzeichnis er lesen soll.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.08.2014, 21:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Drei Tasks arbeiten zusammen?
Brett: Programmierung

Gut zu wissen. Daraus ergibt sich folgender, bereits in der Praxis bewährter Lösungsansatz: statt Tasks zu starten und zu beenden, wird genau ein Task gestartet und die gesamte Lebensdauer des Programms behalten, oder zumindest so lange, wie mindestens einer, das GUI oder der DOS-Notify Task, noch existieren.

Ein zusätzlicher Task, der schläft, während er keine Aufgaben hat, ist gerade im AmigaOS überhaupt keine Bürde.

Für den Lesetask ergibt sich somit nur die kleine Änderung, dass er nach dem vollendeten Lesen auf ein neues Signal wartet und dann wieder von vorne beginnt.

Da sich der Task nicht ändert, müssen die Trigger Tasks auch keine Semaphoren oder ähnliches benutzen, um ein Signal zu senden.

Noch einfacher wird es, wenn man für die Kommunikation wird einfach einen MessagePort verwendet, der ebenfalls die gesamte Zeit über existiert. Ein MessagePort kapselt letztendlich ein Signal und fügt die Features, Informationen senden und Antwort zurücksenden hinzu, ohne wesentlichen Overhead gegenüber der simplen Signal-Verwendung zu erzeugen. Im Gegenteil, man spart sich dasselbe auf möglicherweise ineffizientere Weise von Hand zu programmieren. Beide Trigger Tasks senden einfach Messages an Lesetask, der nun nicht nach einem Signal, sondern einer neuen Message fragt.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.08.2014, 16:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Drei Tasks arbeiten zusammen?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von AGSzabo:
Ich habe es jetzt so, dass sowohl der GUI Task als auch der DOS-Notify Task den Lesetask, wenn er gerade läuft, vor dem Starten erstmal beendet.

Auf welche Weise?
Zitat:
Dazu gibt es in einer Struktur, auf die der GUI Task wie auch der Notify Task zugriff haben, einen Zeiger auf den aktuellen Lesetask.
Um was mit dem Task zu tun?
Zitat:
Aber brauche ich nicht noch eine Semaphore?
Kommt drauf an. Oftmals gibt es wesentlich einfachere Lösungen. Das hängt aber von der Antwort auf die oben gestellte Frage ab…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

05.08.2014, 15:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Löschgrund?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von cgutjahr:
Und hier werden HartzIV-Empfänger eben als Synonym für eine Gruppe von Leuten benutzt, die Zeit haben und eventuell einen Nebenverdienst gebrauchen könnten.

Wie Robin schon richtigerweise anmerkte, ist die Annahme, dass HartzIV-Empfänger grundsätzlich Zeit hätten, falsch, das es z.B. auch Vollzeitarbeitskräfte gibt, die auf HartzIV angewiesen sind.

Ansonsten hätte man auch fragen können, ob es nicht auch Studenten gibt, die nach so einem Job suchen (was ich allerdings genauso bezweifle).

Aber gut, lassen wir es so stehen…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

05.08.2014, 14:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Löschgrund?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von Robin:
Es gibt Menschen, die trotz einer Vollzeitstelle auf ergänzendes Hartz IV angewiesen sind.

Und ich habe Verständnis gegenüber jedem, der das ablehnt.
Zitat:
Deine Äußerung, dass wer etwas kann kein Hartz IV bezieht ist also nicht unbedingt nett gegenüber eben diesen Menschen und befeuert die Lüge nur noch weiter.
Ich habe gesagt, wer kann und will, das ist ein gewaltiger Unterschied.

Wer etwas kann und keine angemessene abhängige Beschäftigung findet, kann sich ja immer noch selbständig machen.

Unrealistisch, weil mit anfänglichen Kosten, extrem viel Arbeit und hohem unternehmerischem Risiko verbunden?

Gratuliere, Du hast gerade herausgefunden, warum es sehr unwahrscheinlich ist, dass ein HartzIV-Empfänger Platinen für Amiga-Hardware herstellen kann und will.

Man muss anfänglich Geld investieren, um die Arbeit überhaupt machen zu können, hat viel Arbeit und mit hoher Wahrscheinlichkeit keine adäquate Bezahlung. Komisch, dass man da keinen für findet…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

05.08.2014, 09:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Löschgrund?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von cgutjahr:
Deine Aussage war sinngemäß, dass HartzIV-Empfänger entweder nichts können oder faul sind.

Ich habe nicht geschrieben, dass sie faul wären, sondern, dass es entweder am Können (das ist ein abstrakter Begriff, man kann z.B. auch aus gesundheitlichen Gründen nicht können) oder am Wollen liegt. Und wenn jemand nicht für einen Hungerlohn arbeiten will, ist das vollkommen legitim. Nur wird so jemand aus demselben Grund auch keine Platinen für den Amiga-Markt zusammenlöten.
Zitat:
…hier kommt aber erschwerend hinzu, dass sie überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat…
Es war die (einzige) Antwort auf die gestellte Frage. Und ich bezweifle, dass Du eine plausiblere finden wirst.

Zitat:
Der Poster, auf den du geantwortet hast, hat HartzIV-Empfänger als Lösung für ein mit der Meldung in Zusammenhang stehendes Problem vorgeschlagen. Ist vielleicht nicht der intelligenteste Beitrag, aber es wird niemand abqualifiziert oder in ein Wespennest gestochen.
Ach nein? Für mich klingt die Frage durchaus danach, als ob der Fragesteller annimmt, dass HartzIV-Empfänger einen Pool von Arbeitskräften darstellen, aus dem man sich einfach so bedienen kann, ohne fragen zu müssen, ob sie diese Arbeit überhaupt annehmen wollen.

Man müsste sonst schon fragen, warum jemand, der diese Arbeit übernehmen könnte, ausgerechnet im wenig lukrativen Amiga-Sektor tätig werden sollte, also wo das Wollen herkommen sollte.

Übrigens ist selbst der Begriff „HartzIV“ bereits unsachlich.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.08.2014, 21:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Löschgrund?
Brett: Forum und Interna

Hallo, ich würde gerne wissen, warum dieser Beitrag
http://amiga-news.de/de/news/comments/285308.html
gelöscht wurde. Man kann ja anderer Meinung sein, aber löschen ist nun wirklich etwas übertrieben. Falls man allerdings einfach nur Diskussionen zu diesem Thema vermeiden möchte, sollte man doch bitteschön auch den Beitrag, auf den ich geantwortet habe, aus demselben Grund löschen.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

29.07.2014, 16:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Empfehlung für *langes* DVI-Kabel?
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von angel77:
Hat hier überhaupt schonmal jemand eines von diesen ultrateuren Kabeln gekauft?

Kommt drauf an, was man unter „ultrateuer“ versteht. Ich war mal in der Zwangslage, ein Kabel beim Blödmarkt kaufen zu müssen, wo im Prinzip jedes Kabel überteuert ist. Dort stand nur ein Kabel zur Auswahl, allerdings hatte man die Wahl, dieses Kabel entweder zusammengerollt und etikettiert oder in einer Hartplastik-Schale, die den Eindruck erwecken sollte, es handele sich um ein anderes Produkt, zu kaufen. Ich hab die günstigere Verpackung gewählt, auch wenn es, wie gesagt, immer noch viel zu teuer war.
Zitat:
Würd mich echt mal interessieren, ob das einen sichtbaren Unterschied macht.
In erster Linie dient die Abschirmung dazu, andere Geräte vor Störungen durch das HDMI-Signal zu schützen. Wahrscheinlich müsstest Du zwei HDMI-Kabel mit unzureichender Abschirmung gleichzeitig nebeneinander betreiben, um etwas zu sehen. Oder eine Tesla-Spule daneben stellen. Aber theoretisch sollten ja selbst die billigsten Kabel, die man hier kaufen kann, CE-konform sein, und somit auch eine ausreichende Abschirmung besitzen, egal wie billig sie aussehen…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.07.2014, 17:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wenn die Workbech sich neu öffen will?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Thore:
Und die protos? Sind die dabei, kann man sich die fd auch erzeugen.

Wie soll das gehen? Die Information, welche 68k Register benötigt werden, kannst Du Dir ja schlecht aus den Rippen schneiden. Und fd files ohne 68k Register-Informationen liegen ja bei.

Abgesehen davon galt das nur für die ersten Versionen von AOS4, dass die Funktionen für OS-Entwickler auch unter 68k existieren. Ob das für die aktuellen Versionen (und die konkreten hier angesprochenen Funktionen) auch noch gilt ist (zumindest mir) nicht bekannt.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.07.2014, 14:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Empfehlung für *langes* DVI-Kabel?
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von cgutjahr:
Hab mich gerade ein bisschen umgesehen, da gibt es "vergoldete Kontakte", "Ferrit Kern" und SuperDuper-Abschirmung. Ist das bei einer digitalen Verbindung über 5m wirklich von Belang?

Nicht mehr oder weniger als bei einem kurzen Kabel. Die vergoldeten Kontakte taugen allenfalls als Korrosionsschutz (in Innenräumen also nicht sehr von Bedeutung), ansonsten leitet Kupfer den elektrischen Strom bekanntlich besser als Gold, weshalb ja die Leitungen auch alle aus Kupfer sind. Und die Abschirmung==Ferrit Kern würde auch das nächstbeste kurze Kabel besitzen.

Und auch bei diesem Produkt gilt höchstwahrscheinlich, dass die teuren und die günstigeren Exemplare aus derselben Fabrik stammen und nur unterschiedlich verpackt werden.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.07.2014, 14:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Selfmade GUI Programmierung Tips?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von AGSzabo:
Nun verändert aber der Listentitel beim größerziehen einer Spalte deren Breitenwert, so dass auch der Listeninhalt mitrutscht, was ja beabsichtigt ist. Beim nächsten Gesamtlayout des Fensters nehmen der Titel und der Körper aber die neue Spaltenbreite als Minimum und die Listenbreite wächst.

Warum tun sie das? Was hat die aktuelle Breite mit dem Minimum zu tun? Das sind zwei verschiedene Größen.


--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
 
Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8082 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.