amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 5 6 7 8 9 -10- 11 12 13 14 15 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8082 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

28.07.2014, 14:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wenn die Workbech sich neu öffen will?
Brett: Programmierung

Man kann auch aus der 68k Emulation heraus eine PPC Funktion aufrufen. Das nötige Stück PPC-Code muss man dann halt als Konstante im Assembler einbetten. Anders als bei PUP, ist auf reinen PPC-Systemen der Overhead minimal.
Zitat:
Original von AGSzabo:
Oh, das wusste ich nicht, hab sowas geahnt. Nun, weißt Du das in dem Fall sicher oder gibts vielleicht doch irgendwo das fd file oder sfd file dazu?

Die gibt’s, aber die AOS4-Entwickler rücken sie nicht raus.


[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 28.07.2014 um 14:22 Uhr geändert. ]
 
Holger   Nutzer

06.07.2014, 13:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: GVP 030 Combo
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Was mir ins Auge springt, ist:
Zitat:
in 68000 fallback mode RAM and SCSI is also switched off
Hast Du schon mal überprüft, ob der 68030 aktiv ist?

Ich vermute, dass der Extended RAM vollkommen automatisch eingebunden wird, wenn alles funktioniert. Das kann aber nur mit 68030 funktionieren, nicht mit 68000.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

27.06.2014, 10:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ist HTML gleich HTML???
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Thore:
Genau, das meinte ich auch, mit Inventar und auch die Kombination des Inventars untereinander, da gibts zig Möglichkeiten.

Da sind wir uns ja einig. Nur ist n×m eben nicht quadratisch da üblicherweise n≫m.
Zitat:
Also mit JS wäre diese Thematik deutlich einfacher zu lösen.
Das mit „deutlich einfacher“ hängt natürlich von den Fähigkeiten desjenigen ab, der es machen will.

Als Alternative bietet sich noch server-side script an. Da hat man dann eine größere Auswahl an Programmiersprachen.

Oder man sucht sich noch einen Mitstreiter, der schon Erfahrungen hat…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

26.06.2014, 20:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ist HTML gleich HTML???
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Thore:
Ja gut aber dann hat man ein Spiel ohne wirkliche Komplexität und striktem Ablauf. Von Adventuresbin ichs jedoch gewohnt auch neues zu entdecken beim zweiten Mal spielen.

Neues entdecken bedeutet nicht zwangsläufig, dass es alternative Pfade gibt. Tatsächlich sind die meisten Adventures ziemlich linear.
Zitat:
Aber wie dem auch sei, wir kennen ja noch nicht den Plan des Autors ;)
Nun ja, Monkey Island wurde ja schon als Referenz genannt. D.h. meines Wissens durchaus linearer Ablauf, aber mit Inventar, das verträgt sich nicht mit diesem Ansatz. Ist somit mindestens ein n×m Problem.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 26.06.2014 um 20:40 Uhr geändert. ]
 
Holger   Nutzer

26.06.2014, 20:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was haltet ihr vom Freihandelsabkommen mit den USA?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von _PAB_:
Genau das wird der Verbraucher bei TTIP, denn man ist nur in der Lage sich wirklich zu entscheiden, wenn auf einer Ware mehr als nur der Preis steht!

Richtig, aber positive Ansätze wie die Lebensmittelampel wurden ja schon vor TTIP gekippt. In dieser Hinsicht beweist unsere europäische Lobbykratie immer wieder aufs Neue, dass sie das auch schon ganz gut ohne TTIP hinbekommt.

Ich bin ja auch nicht begeistert darüber, wie das derzeit abläuft. Aber notorische Schwarzweißmalerei bringts auch nicht.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

26.06.2014, 10:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was haltet ihr vom Freihandelsabkommen mit den USA?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von dandy:
Dann hat "der Verbraucher" keine Alternativen mehr, zwischen denen er noch entscheiden könnte.
Man muss ihn also vor sich selber schützen.

Ja, so fängt alles übel an. In dem sich jemand anmaßt, für andere entscheiden zu wollen, weil diese angeblich unfähig sind, das selbst zu tun.

Aber sich dann aufregen, wenn einige EU-Bürokraten exakt dasselbe tun…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

26.06.2014, 10:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ist HTML gleich HTML???
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Thore:
Man kann Conditions zwar faken, indem man eine Baumstruktur aufbaut, und je nach dem auf welcher Seite man ist, entsprechend auf die anderen Seiten sich klicken kann. Ab einer gewissen Komplexität bläht es sich aber enorm auf, da man für die Anzahl Möglichkeiten, jeweils wieder weitere Unterseiten bauen muss. Bei nur 2 Möglichkeiten pro Zug wäre die Komplexität quadratisch steigend.

Jein. Einfach gehaltene Adventures haben einen linearen Pfad oder nur gelegentlich eine alternative Route. Alle falschen Entscheidungen führen in einen Abzweig, der früher oder später entweder wieder auf den richtigen Pfad zurück- oder auf die Game Over Seite führt.

Die Komplexität bleibt linear. Was immer noch ein ganz schöner Brocken ist, wenn man jeden Zustand als Hmtl-Seite manuell pflegen muss.

Aber so hat im Grunde Myst funktioniert (nur halt mit vorgerenderter Grafik statt Html).

Ach ja, und natürlich das Adventure in der einen Amiga Joker Jubiläumsausgabe, das vollständig am unteren Rand der Heftseiten untergebracht war.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

24.06.2014, 20:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was haltet ihr vom Freihandelsabkommen mit den USA?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Dr_Dom:
Ausländische Konzerne können Staaten künftig vor nicht öffentlich tagenden Schiedsgerichten auf hohe Schadenersatzzahlungen verklagen, wenn sie Gesetze verabschieden, die ihre Gewinne schmälern.

Abgesehen vom inakzeptablen Ausschluss der Öffentlichkeit ist das nicht so neu: die Stromkonzerne wollen klagen, weil die Abschaltung der AKWs ihre Gewinne schmälert und auch sonst kann jede gefühlte Wettbewerbsverzerrung bis zum EuGH geklagt werden.

Zitat:
TTIP öffnet Privatisierungen Tür und Tor: Das Abkommen soll es Konzernen erleichtern, auf Kosten der Allgemeinheit Profite bei Wasserversorgung, Gesundheit und Bildung zu machen.
Wenn ich mich recht entsinne, haben solche Absurditäten wie das Verramschen von kommunalen Betrieben nach Amerika und Zurückleasen unter amerikanischem Recht bereits vor TTIP stattgefunden.

Dass die Formel „Privatisierung macht alles effizienter“ nicht aufgeht, steht für mich außer Frage. Das heißt aber nicht, dass der Umkehrschluss „Öffentliche Verwaltung ist das A+O“ gilt. Wenn ich mich hier in Berlin umsehe, wurden Teile der kommunalen Betriebe an französische, schwedische und deutsche Konzerne verramscht. Ist die Vorstellung, dass auch amerikanische Anteilseigner dabei sein könnten (konnten sie im Grund vorher auch schon), jetzt so viel schlimmer?

Zitat:
TTIP gefährdet unsere Gesundheit: Was in den USA erlaubt ist, würde auch in der EU legal – so wäre der Weg frei für Fracking, Gen-Essen und Hormonfleisch. Die bäuerliche Landwirtschaft wird geschwächt und die Agrarindustrie erhält noch mehr Macht.
Na, sooo einfach ist das nun auch wieder nicht. Und bezüglich der landwirtschaftlichen Produkte hatten wir uns ja schon drauf verständigt, dass das, was man hierzulande nach europäischen Recht kaufen kann, auch nicht unbedingt alles grün ist, oder? Und, wie gesagt, das entscheidet am Ende nun wirklich der Verbraucher.

Also zumindest, was die amerikanischen Produkte angeht. Den in Europa hergestellten Mist subventionieren wir ja zwangsweise. Wenn TTIP bedeutet, dass amerikanische Firmen gegen die EU-Landwirtschaftssubventionierung klagen können, hat die ganze Sache sogar noch ihr Gutes.

Zitat:
TTIP untergräbt die Freiheit: Es droht noch umfassendere Überwachung und Gängelung von Internetnutzern. Exzessive Urheberrechte erschweren den Zugang zu Kultur, Bildung und Wissenschaft.
Noch mehr?
Wie soll man denn die Tatsache, dass sich amerikanische Firmen (und Behörden) einen Dreck um deutschen Datenschutz scheren, noch steigern können?

Zitat:
TTIP ist praktisch unumkehrbar: Einmal beschlossen, sind die Verträge für gewählte Politiker nicht mehr zu ändern. Denn bei jeder Änderung müssen alle Vertragspartner zustimmen. Deutschland allein könnte aus dem Vertrag auch nicht aussteigen, da die EU den Vertrag abschließt.
Jeder Vertrag ist kündbar. Wenn man wirklich will. Man hat uns Berlinern auch lange erzählt, dass bei den Wasser-Verträgen weder Veröffentlichung noch Aufhebung möglich wären. Muss man nur nicht alles glauben…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

23.06.2014, 17:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was haltet ihr vom Freihandelsabkommen mit den USA?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von dandy:
Was haltet ihr vom Freihandelsabkommen "TTIP" mit den USA?

Ich finde es schlimm, wie da versucht wird, die Demokratie, den Verbraucherschutz und die Arbeitnehmerrechte durch die Hintertür auszuhebeln!


Du meinst, dass bisschen, was wir davon (noch) haben?

Du hast übrigens noch zu erwähnen vergessen, dass TTIP kleine Kinder frisst.

Jetzt mal im Ernst, die Art und Weise, wie es zustande kommt, ist inakzeptabel, und auch diverse Details sind extrem diskussionswürdig, aber grundsätzlich stellt die Abschaffung protektionistischer Hürden eine Verbesserung dar— auch für den Verbraucher.

Zum Beispiel ist, wenn Du ohne den ganzen Zoll-Mist direkt in Amerika bestellen kannst, eher früher als später auch der Europa-Aufschlag, den Du hier im Einzelhandel oftmals bezahlst, Geschichte.

Und diejenigen hier, die jetzt erklären wollen, dass sie niemals amerikanische Produkte kaufen, sei gesagt, dass sie das auch weiterhin tun können.

Was ist so schlimm daran, wenn das Antibiotika-Hühnchen nun Konkurrenz durch das Chlor-Hühnchen bekommt, wo wir alle als bewusste, kompetente Verbraucher eh nur Bio-Hühnchen kaufen?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

23.06.2014, 17:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Emoticons...
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von dandy:
Ich vermisse bei den in Postings zur Verfügung stehenden Emoticons ("Smilies") schmerzlich welche, die Zustimmung (oder auch Ablehnug) signalisieren.

:thumbup: Zustimmung

:thumbdown: Ablehnung

Und jetzt rate mal, wo die Bilder herkommen…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

19.06.2014, 11:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zu den Waffen, Brüder!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Bluebird:
jaja und das *** gelöscht (snx) *** wie ihr euere Meinung so schoen Frei raushauen duerft muss irgendwo einer mit einem Gewehr stehen ...

Jetzt mal Butter bei de Fische:

Wer steht genau wo, damit ich meine Meinung sagen darf?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Senex am 19.06.2014 um 19:08 Uhr geändert. ]
 
Holger   Nutzer

18.06.2014, 11:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zu den Waffen, Brüder!
Brett: Get a Life

@Dr_Dom:
Wieso Krieg? Da steht doch eindeutig Friedensmissionen. Also wirklich.

Bemerkenswert finde ich auch:
Zitat:
Die Uno bitte darum, "dass Deutschland eines Tages auch eine militärische Friedensmission der Vereinten Nationen führt"…

Ich hatte ja immer gedacht, die Uno hoffe, dass eines Tages „militärische Friedensmissionen“ nicht mehr notwendig sind.

Aber wahrscheinlich geht Weltfrieden gar nicht, wenn nicht Deutschland vorher noch mal eine „militärische Friedensmission“ geführt hat…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

17.06.2014, 21:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 489 Besucher online?
Brett: Forum und Interna

Schon 736 Besucher online.

Es ist sogar ein User online, den es laut Profil gar nicht (mehr) gibt…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

16.06.2014, 16:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neue Facebook-Seite für Aros Vision
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Doc:
Die Facebook-Generation ist nicht unsere, aber sie ist auch nicht beknackter.

Die Facebook-Generation gibt es gar nicht. Du würdest vermutlich vor Staunen aus des Latschen kippen, wenn Du den Altersdurchschnitt der real aktiven FB User erfahren würdest.

Zitat:
Original von DrZarkov:
Meine Kritik an Facebook geht nicht dagegen, dass es ein "neues Medium" ist, sondern dagegen, dass der Informationsgehalt für so ein Thema geringer ist als auf einer konventionellen Seite/Blog, während gleichzeitg die Datenkrake Facebook weiter Daten über meine Interessen und Vorlieben abschnorcheln und zu Geld machen kann.


Ja, und was mir noch mehr auf den Senkel geht, ist, dass FB selbst dann Daten über mich abzuschnorcheln versucht, wenn ich es gar nicht benutze, weil das halbe Internet Ressourcen von FB auf verschiedenste Weisen einbindet, um ihnen das Tracking zu erleichtern.

Weil das über die verschiedensten Technologien passiert und somit ständiges Anpassen von Werbeblockern nötig wäre, bzw. selbige nicht für jede Art von Gerät verfügbar sind, ist die Konsequenz für mich, Zugriffe auf FB bereits auf der untersten Ebene zu blocken, d.h. /etc/host oder Router.

Das bedeutet natürlich, dass eine im Grunde gut gemeinte Aktion von jemanden, der vielleicht noch nie etwas von „Webseite“ als Alternative zu „Facebook-Seite“ gehört hat, bei mir keine Chance hat, weil eben jeder Zugriff auf Facebook geblockt wird.

Und ich hatte bislang noch nie das Gefühl, dadurch irgendetwas zu verpassen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

10.06.2014, 12:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Massenüberwachung in Echtzeit von Facebook, Twitter und allen Foren
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Wolfman:
Und da sagen die Bayern "mia san mia", aber die Preissn san ja no vui schlimma 8o :D

Und Preußen beginnt natürlich seit Altergedenken nördlich des Weißwurstäquators.

Franken, Thüringer, Sachsen, Ostfalen? Gibt’s alles nicht. Nur Bayern und „die anderen“, zur Vereinfachung „Saupreiß“ genannt…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

27.05.2014, 11:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neue Facebook-Seite für Aros Vision
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Und ich werde dort nichts lesen.
 
Holger   Nutzer

23.05.2014, 00:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die Welt wird belogen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von _PAB_:
@dandy:
Dir ist schon bewusst, dass Du hier mit einem Physiker in Kontakt stehst? ;-)

Was spielt das für eine Rolle? Den korrekten Sachverhalt hast Du bisher nicht genannt.
Zitat:
Aus der idealen Gasgleichung ergibt sich nur leider nicht der absolute Nullpunkt - und schon garnicht auf exakt -273,15°C.
Na wenn sich der Nullpunkt daraus überhaupt nicht ergibt, ist es vollkomment irrelevant, ob er sich exakt nicht daraus ergibt oder nur ungefähr nicht daraus ergibt.

Tatsächlich ist es so, dass „0 °C“ als 273.15 K definiert wurde. Deshalb liegt der Nullpunkt tatsächlich bei exakt -273.15 °C. Per Definition.

So wie auch die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum bei exakt 299 792 458 m/s liegt, weil der Meter eben definiert ist als die Strecke, die Licht im Vakuum innerhalb des Zeitintervalls von 1/299 792 458 Sekunden durchläuft.
--

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 23.05.2014 um 00:02 Uhr geändert. ]
 
Holger   Nutzer

15.05.2014, 21:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Strategie Spiele für 68030er
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von ciVic:
Wie macht man denn das? :shock2: Selbst vorher genug kaufen und dann fallen lassen?

Ganz genau, jeder Agent nimmt ausschließlich Raketenwerfer mit (gut einer muss das Gerät zum „Überreden“ mitnehmen und dann zum richtigen Zeitpunkt fallen lassen.

Es gibt da ein Level, bei dem man jemanden eliminieren muss, dem gerade ein offizieller Empfang bereitet wird, das heißt, es stehen Menschenmassen am Straßenrand Spalier. Da läuft man einmal durch, lässt die Waffen fallen (eine pro Agent behält man natürlich) und sobald die Zielperson erscheint, schießen alle gleichzeitig.

Und dann ist Rechenpower gefragt…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

13.05.2014, 12:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Strategie Spiele für 68030er
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von ciVic:
Syndicate nicht zu vergessen (gibt es auch als AGA).

Sicher? Ich weiß nur von einer CD³² Version, die sich graphisch nicht von der OCS Version unterscheidet…
Zitat:
Ohne Turbokarte wird es echt zäh wenn man zuviele Leute überredet :D
Vor allem, wenn man sie dann noch alle mit Raketenwerfer ausstattet. Ergibt zwar nicht viel Sinn, macht aber ungeheuer Spaß :D

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.04.2014, 18:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga in Standard-PC-Gehäuse umbauen - schon mal jemand versucht?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von klaus_goldfisch:
Naja, wo soll ich sonst die Oktagon 2008 und die Picasso IV reinstecken, wenn nicht ins Tochterboard?

Gerüchten zufolge besaß der A4000 auch schon im Auslieferungszustand ein Tochterboard, welches auch ins original Gehäuse passte, das ist ja gerade der springende Punkt. Wenn man unbedingt eine Oktagon in den Rechner stecken will, obwohl man im selben Rechner ein wesentliches besseres SCSI Modul auf der CPU-Karte hat, dann wird’s natürlich eng im Desktop-Gehäuse, insbesondere dann, wenn man auch an beide Kontroller Geräte hängen muss, um deren Existenz zu begründen.

Mir ist schon klar, wenn Du das original-Gehäuse nicht mehr hast und auch das original Tochterboard weggeworfen hast, nutzt Dir diese Erkenntnis nichts mehr. Das wusste ich aber nicht, als ich die Diskussion begonnen hatte.

Tatsächlich habe ich auch ne Oktagon und Grafikkarte im A4000, weil die CyberStormPPC, die beides obsolete gemacht hatte, nicht mehr funktioniert, aber das passt immer noch alles in das Desktop-Gehäuse.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.04.2014, 16:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga in Standard-PC-Gehäuse umbauen - schon mal jemand versucht?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von klaus_goldfisch:
Naja, sagen wir es mal so: als ich damals den 4000D erweitern wollte (Zorro II/III-Tochterboard), war das Desktopgehäuse dafür nicht geeignet... also mußte ein Turm her.

Die Frage ist halt, brauchst Du jetzt noch dieses Tochterboard? Dessen primärer Zweck ist doch, noch mehr Erweiterungen in den Rechner stecken zu können, oder?

Damals habe ich ihn ja auch in einen Tower gesteckt und ästhetische Aspekte ignoriert. Aber viele Erweiterungen sind heute selbst für den Retro-Einsatz obsolete.
Zitat:
Keine Ahnung was damals aus meinem Amigagehäuse wurde, aber ich hab nur noch diesen verrosteten Tower...
Tja, schade… kann man wohl nicht mehr ändern.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.04.2014, 15:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga in Standard-PC-Gehäuse umbauen - schon mal jemand versucht?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DrZarkov:
Vorteil: Der A4000 kann jederzeit zurückgebaut werden!

Und den sollte man nicht unterschätzen. Ich habe vor gar nicht langer Zeit meinen A4000 aus dem PC-Tower in sein original Gehäuse zurückgebaut und mich über darüber geärgert, dass ich ihn an das PC-Netzteil angeschlossen hatte. Das passt natürlich nicht ins A4000 Gehäuse und wieder alles neu verkabeln ist nervig.

Für so einen PC-Tower sehe ich keinen wirklichen Grund mehr. Damals zählten mehr praktische Erwägungen (es war aus damaliger Sicht halt nicht „Retro“), aber selbst die sind im Grunde obsolet. Was soll man mit einem Dutzend Festplatten, wenn der gesamte Inhalt auf eine passt… Auch ZIP-Laufwerk und DAT-Streamer sind heute sinnlos. Ähnliches gilt für TV-Karte/Digitizer auf Analog-Basis.

Also lieber einen Retro-Rechner in seinem Retro-Gehäuse lassen. Das wirklich sinnvolle, sagen wir mal, Netzwerk, USB, einmal SCSI, CPU- und Grafikkarte, einen Massenspeicher und ein Wechselmedium kriegt man doch auch so unter.

Aber das ist nur meine Meinung. Würde gerne hören, was jemand anno 2014 in seinen Amiga stecken würde, das einen Tower-Umbau nötig macht.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.04.2014, 17:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD32 NTSC in Farbe
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Thore:
Den 1084S hast Du doch mit Sicherheit über RGB angesprochen, oder? Da muss der überhaupt nichts umschalten, jedenfalls nicht, was das Farbsignal angeht.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.04.2014, 17:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD32 NTSC in Farbe
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wenn ich nochmal drüber nachdenke, ergibt das auch gar keinen Sinn. Bei Cinch weiß man zwar als Außenstehender immer nicht, ob es sich um Composite Video oder HF Signal handelt, aber bei SVideo spielt ja die Frage ob NTSC oder PAL für die Farben definitiv keine Rolle. Wenn da das Signal dauerhaft Schwarz/Weiß ist, würde ich die Frage in den Raum werfen, ob a) das Kabel das Problem ist oder b) der Fernseher schlichtweg kein SVideo beherrscht. Schließlich hat die Farbe bei SVideo eine eigene Leitung, wenn die nicht durchgeführt ist oder der Fernseher sie ignoriert, wäre das die plausibelste Erklärung. Und vollkommen unabhängig von der Cinch-Geschichte.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.04.2014, 13:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD32 NTSC in Farbe
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Tatsächlich werden die Farben bei NTSC und PAL unterschiedlich übertragen. Wenn der Fernseher eine Methode nicht unterstützt, zeigt er eben nur ein Schwarz/Weiß-Bild. Die interessante Frage ist, welches Signal denn nun übertragen wird, wenn das Bild farbig zu sehen ist, und welches, wenn es dann S/W ist. Vielleicht ist es ja so, dass sich die Spiele nicht dafür interessieren, in welchem Modus das CD³² ausgeliefert wurde, und einen Schirm im anderen Modus (als der Start-Screen) öffnen, und der Fernseher das Umschalten nicht mitbekommt. In diesem Fall würde es helfen, die Verbindung zwischen CD³² und Fernseher kurz (sagen wir mal ein paar Sekunden) zu unterbrechen (wenn das Spiel schon läuft)…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

03.04.2014, 17:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Spam-Welle
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von _PAB_:
> AN hat eben keine 20 Bots am Tag, die man mit einer hohen Komplexität stoppen müsste.

Das kann ich so nicht bestätigen.
Unsere "Komplexität" bei der Registrierung erzeugen wir mit der Zusendung eines Links zum anklicken - ich glaube sogar mit Passwort-Eingabe...

Ich sprach natürlich von den anonym abgebbaren Kommentaren…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

03.04.2014, 11:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Spam-Welle
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von AndreasM:
Also bei uns funktionierts. Seit wird eine simple Frage zum Thema Amiga stellen ist das SPAM praktisch Richtung Null gegangen.

Das gleiche gilt natürlich derzeit auch für die „1+1=“ Frage auf AN. Da solche Maßnahmen immer dazu dienen, das Aufwand-Nutzen Verhältnis für den Spammer zu verschlechtern, haben weniger besuchte Foren da bessere Karten. Was auf AN oder AF funktioniert, würde möglicherweise auf SPON hoffnungslos versagen…
Zitat:
Nur die Spam-Accounts die per Hand angelegt werden, da kommen noch einige durch.
Es besteht ja die Vermutung, dass für AN aufgrund der Foren-Exotik immer jemand von Hand die passende URL zum Posten zusammenschustern und in den Bot einpflegen muss. Deshalb gibt es nur in größeren Abständen Spam-Wellen, die oftmals auch nur in Uralt-Threads Beiträge posten. Ein Sperren von alten Threads oder eine simple Änderung der Voraussetzungen, wie diese „1+1=“ Frage, beenden dann die aktuelle Welle.

AN hat eben keine 20 Bots am Tag, die man mit einer hohen Komplexität stoppen müsste.

Es bedeutet aber eben andersherum, dass die Art der Frage relativ egal ist, die nächste Welle wird irgendwann kommen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.04.2014, 22:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Spam-Welle
Brett: Forum und Interna

Ein wesentlicher Faktor ist die Lösungsmenge. Solange diese nur aus einem Element besteht, ist es egal, ob dieses Element "2" oder "Agnus" ist. Arithmetische Aufgaben haben den Vorteil, mittels zufälliger Operanden eine große Lösungsmenge generieren zu können, nutzen aber in dem Moment nichts mehr, wenn der Bot die Aufgabe versteht. Zu kompliziert dürfen die Aufgaben ja auch nicht werden...

Für Amiga-Fragen müsste man alle möglichen Antworten manuell hinterlegen.

Eine andere Frage ist natürlich auch, woher der Server weiß, welche Frage er dem Client gestellt hat. Wenn die Zuordnung anhand von Formular-Daten erfolgt, die der Client selbst übermittelt, nutzt es gar nichts, viele Fragen mit unterschiedlichen Lösungen zu haben, der Bot würde natürlich immer die Daten zu einer Frage übermitteln, zu der er die Antwort kennt.

Die einzige Lösung zu diesem Problem besteht darin, Server-seitig Daten zu halten, was die Komplexität deutlich erhöht.
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

31.03.2014, 22:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mehrere IP Adressen
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von 68kassembler:
Tatsächlich ist es aber so, das IPv4 nur eine IP Adresse pro Netzwerkkarte vorsieht. Alles andere ist eigentlich nicht vorgesehen. Natürlich kann man so was wie Aliase einrichten oder per Software einen Switch Emulieren um so mehre IP Adressen anzusprechen. Nur die APIs für die Programmierer sehen so was normalerweise nicht vor.

Von welchem API sprichst Du da? Normalerweise hantieren Anwendungen mit IP-Adressen und interessieren sich nicht die Bohne für deren Zuordnung zu Netzwerkkarten. Im Grunde widerlegt schon localhost Deine Behauptung, weil alle 24 Mio. Adressen, die mit 127. beginnen, an derselben (virtuellen) Netzwerkkarte hängen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

21.03.2014, 16:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Spam-Welle
Brett: Forum und Interna

Wenn ihr dem User immer die gleichen Rechenaufgabe stellt, wird dieser Schutz allerdings nicht sehr lange halten…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
 
Erste 5 6 7 8 9 -10- 11 12 13 14 15 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8082 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.