amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 246 247 248 249 250 -251- 252 253 254 255 256 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

11.08.2002, 21:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaOS 4.0 Features veröffentlicht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

[quote]
Original von Solar:
Zitat:
Original von DariusBrewka:
Zitat:
Das kann nicht auf dem Amiga funktionieren, da hier nur eine PC-Relative Rücksprungadresse laufen würde, die gibt es aber nicht.
Anderes System, anderes Exploit. (Ich habe mich mit Exploits nie richtig beschäftigt, sonst würde ich jetzt ein Beispiel nennen - gehen tut das in jedem Fall.)
Vollkommen richtig. Ein Hacker muß sich so oder so mit dem Zielsystem auseinander setzen (Programm und OS Version). Er kann zwar nicht in seinen Code im Stack springen, aber wenn er die OS-Version kennt, kann er direkt Funktionen im ROM anspringen. Denn "guter Programmierstil" ist dem Hacker unbekannt. Da die meisten Routinen kurz vor dem Rücksprung aus dem Unterprogramm die geretteten Register vom gehackten Stack lesen, kann man der OS-Routine auch die richtigen Parameter mitgeben.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.08.2002, 20:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Abfrage ob Screen >8bit
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von tokai:
Ich habe es gestern abend ausprobiert. Die BitMap-Struktur liefert maximal 8 zurück, von daher ist dieser Weg eh' zwecklos. Dumm wäre nur gewesen, wenn man das nicht gemerkt hätte und das wie folgt abfragen würde:

if(screendepth<15bit)
{
Exit();
}

Da Du die BitMap-Struktur nur in Versionen vor OS3.x direkt auslesen darfst, Grafikkarten-Treiber mit BitMap-Tiefen >8 aber OS3.x vorraussetzen, gibt es eigentlich überhaupt kein Problem.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.08.2002, 20:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IFF Modern?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von nG:
PNG basiert doch auf einem sehr ähnlichen Prinzip wie IFF, oder?
( http://www.w3c.org/TR/REC-png.html )

Da frage ich mich doch, wie es da ums Copyright steht...

Die Idee, eine Datei in Chunks aufzuteilen, ist wohl kaum Copyright-würdig. Übrigends, Microsofts RIFF-Format, auf dem WAV(E) und AVI basierend ist eine viel deutlichere Kopie des IFF-Formats. Der einzige nennenswerte Unterschied ist die Intel-Byteorder in den Chunk-Längenangaben.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.08.2002, 18:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gcc (Include path)
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von DariusBrewka:
Vieleicht noch etwas, wenn ich ein simples programm z.B. helloworld. compiliere, so läuft es wie es soll, wenn ich das flag -noixemul definiere. Wenn ich aber meines, was unter vbcc ohne probleme läuft, so kommt unter gcc (gcc -ixemul ....) ein requester der das fehlen der "rexxsyslib.library" v37 bemängelt.

Was denn nun, -noixemul oder -ixemul? Wenn Du mit ixemul übersetzt, öffnet Dein Programm die ixemul.library, die versucht die bsdsocket.library zu öffnen, was dann passiert, hängt von Deinem TCP/IP-Stack ab... Vielleicht liegts ja daran.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.08.2002, 13:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Urheberabgaben auf CD-Brenner
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Jinx:
ob diese kopier-sache aber auch legal BLEIBT ist fraglich. ich fühl mich jedenfalls übern tisch gezogen, zumal es mittlerweile viele cds mit kopierschutz gibt. wenn ich für eine leistung bezahle, die ich nicht erhalten kann, ist das für mich betrug. und keiner kann mir weismachen, die industrie würde mit inkrafttreten dieser sache den kopierschutz nicht mehr einsetzen!

Da stimme ich Dir zu
  • "CD-Kopierschutz" (gezielter Ausschuß) ist illegal
  • Die Industrie wird ihr Handeln nicht ändern, die Rechtslage hat sich ja auch nicht geändert.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
  •  
    Holger   Nutzer

    02.08.2002, 13:23 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Gcc (Include path)
    Brett: Programmierung

    Welche includes findet der Compiler denn nicht? Wenn Du system-includes meinst, liegt das Problem bei Deiner Installation, bei projektbezogenen header-files müssen sie halt ins Makefile. Das zwei völlig verschiedene Dinge.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    02.08.2002, 13:12 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Es geht doch wieder nur in eine Richtung - Hinhaltetaktik! (AI/bplan)
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Hammer:
    Vom Pegasos sind wenigstens schon mal die Entwicklerboards raus.

    Wer hat denn schon eins?
    Zitat:
    Der AOne ist eigentlich nur ein gekauftes Board, weiß der Geier wo da jetzt das Problem liegt?
    Das Problem ist folgendes: Eyetech wartet nur noch auf die Verfügbarkeit von OS4, um mit der Serienproduktion zu beginnen. Hyperion wartet nur noch auf die Verfügbarkeit des AOne, um mit der Anpassung des OS4 auf selbigen zu beginnen.
    Und wenn sie nicht gestorben sind...

    Aber vielleicht sollten wir McEwen auffordern, uns den Rechner, auf dem er angeblich schon lauffähige OS4-Anwendungen gesehen haben will, zu verkaufen.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    02.08.2002, 13:05 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Fragen an die Frieden-Brüder
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Askane:
    Bei Amithlon hat die WB 8 MB ChipRam, bringt das der Emulator
    für OS4.0 auch?

    Das kann ich Dir beantworten. So etwas wie Chip-Ram gibt es unter OS4 nicht. OS4 emuliert keine Custom-Chips und Bilddaten können somit im gesamten Hauptspeicher abgelegt werden. Und der Speicher für beschleunigte Grafikoperationen ist natürlich von Deiner Grafikkarte abhängig. Da Amithlon auch keine Custom-Chips emuliert, ist die 8MB-Zahl sowieso nur Kosmetik.
    Zitat:
    Wie sieht die Kompabilität zur Fernsehnorm aus. Eher zum PC oder so,
    oder eher Amiga oder anders?

    Das hängt natürlich von Deiner verwendeten Grafikkarte ab.
    Zitat:
    Original von westpdmkids:
    Eine (vielleicht nicht ganz OS4-)Frage:Könnte man die Hardwarezugriffe auf den AGA-Chip nicht abfangen und emulierend auf die GFX-Karte umleiten ?

    Natürlich, aber das ist keine Aufgabe des Betriebssystems. Sowas kann man als Zusatzprogramm entwickeln. Bzw. das bereits existierende Zusatzprogramm UAE um PPC-JIT erweitern.
    Zitat:
    Der UAE-Code dafür sollte doch sowas möglich machen können (jetzt mal abgesehen vom rechtlichen Aspekt) theoretisch,oder ?
    Wenn man das Resultat wieder als eigenstäniges open-source Programm veröffentlicht, gibt es keine rechtlichen Probleme.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    02.08.2002, 12:54 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Amiga Arena Interview mit Davy W. (Audio Evolution 4) für AOS4.x
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von DaveW:
    Well, I can't sell it right now obviously, but it's no use waiting for the OS to arrive and then starting coding. Most of the work can be done now.

    This is what I did for "AmigaDE". I started coding and prepared the software to be adapted to the "revolutionary new software architecture", ACM etc. and stopped everything at the time when Gary Peake requested developers to write Games for the existing intent (no new software architecture). Then it became obviously that it was never really planned to develop these software architecture. That's why I will always wait for a real product before coding for anything announced by AmigaInc.

    regards

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    02.08.2002, 12:41 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Urheberabgaben auf CD-Brenner
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von Jinx:
    Zitat:
    Original von Michael_Mann:
    Die Urheberrechtsabgabe ist ausschließlich für die nach dem Urheberrecht zulässigen privaten Kopien gedacht.


    davon stand zumindest bei heise nichts, im gegenteil.

    Davon braucht bei Heise überhaupt nichts zu stehen, trotzdem war und ist die GEMA-Gebühr schon immer eine Abgabe für legalen Kopien, das Wort privat kann man allerdings streichen, das spielt dabei keine Rolle.
    Zitat:
    außerdem würden wir dann doppelt blechen - gema für brenner und gema für rohlinge. und überleg mal... brennen wirklich alle (vor allem firmen) audio-cds damit?
    Die GEMA-Gebühr ist eben eine Pauschal abgabe, das hat Dich doch bei Fotokopierern auch nicht gestört. Auch dort bezahlen alle für die wenigen relevanten Fälle. Andersherum deckt die Gebühr eines einzelnen ja auch nicht die Kosten für alle Audio-CDs ab, die er mit dem Brenner kopieren könnte, oder?
    Zitat:
    ich zahl doch auch keine sondergebühr für küchenmesser, weil man damit auch jemanden töten könnte.
    Der Vergleich hinkt total. Das Töten mit Küchenmessern ist nicht legal, die GEMA-Gebühr ist aber einer Abgabe für _legale_ Kopien.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    02.08.2002, 00:09 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Artikel
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Roger:
    Also nochmals, falls es hier jemand mit der Begabung gibt und auch
    noch Interesse am Amiga hat. Dann soll er doch einen Artikel über den
    Amiga verfassen und ihn mir zukommen lassen RStamm@ahs-amiga.ch

    In diversen Zeitschriften kann man, wenn man genau hinsieht, die Information finden, daß freie Mitarbeiter, bzw. deren Artikel sehr willkommen sind. Das legt nahe, daß es deutlich einfacher ist, einen Artikel zu veröffentlichen, als ihn zu schreiben.
    Vielleicht solltest Du beim nächsten mal, _zuerst_ den Artikel organisieren, bevor Du seine Veröffentlichung arrangierst.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    02.08.2002, 00:02 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Frage IDE oder SCSI
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Andreas_Wolf:
    Deine Bedingung ist doch *"in dem Fall"* aber gar nicht erfüllt. Die Datenrate bricht laut gni bereits ein, sobald das CD-ROM am Bus hängt, also auch ohne daß es Daten überträgt.

    Woher willst Du wissen, daß es keine Daten überträgt? Es gibt mehr Datenübertragungen auf dem Bus, als nur Lesevorgänge. Außerdem ist die Zeitdauer der Busblockierung nicht immer identisch mit der Datenübertragung. Ohne Reselection blockiert halt auch ein Selbsttest oder das Pollen eines FileSystems, daß sich nicht auf den Diskchange-Interrupt allein verlassen will. Dieser versuchte Lesezugriff kann sogar deutlich länger dauern, wenn _keine_ CD im Laufwerk liegt, je nach Anzahl der Retries. Kein Reselection bedeutet halt Blockieren des Scsi-Bus für die Zeitdauer der _Operation_, nicht der Datenübertragung.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    01.08.2002, 23:47 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Amiwest 2002
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Murmel:
    Ja warum schreibst Du dann AmigaInc. nicht direkt an ? Schreib
    ihnen das sie Idioten sind und es gefälligst unterlassen sollen
    einen neuen Rechner raus zu bringen.

    Bisher sieht es nicht so aus, als ob es einer solchen Aufforderung bedarf....

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    01.08.2002, 23:42 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Amiga Arena Interview mit Davy W. (Audio Evolution 4) für AOS4.x
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von DaveW:
    Somebody even called me egoistic!!

    I think you misunderstood. Nobody called you egoistic. My posting was addressed to Olaf who requested that everybody should follow your example which was (imho) unrealistic. I said that developers can't sell any software for a nonexisting operation system. And I called developers who don't write software for such an OS egoistic which was clearly ironic (clearly for a German :glow: ).
    Your decision is courageous, especially at this time. But it's up to you and the future will show wether it was a good thing.

    regards (and good luck for your project)

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    01.08.2002, 23:05 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: "I am Amiga"-Club: 940 Coupons verkauft
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Und wenn man sich vorstellt, wieviele Coupons sie vor zwei Jahren hätten verkaufen können, als sie noch niemanden enttäuscht hatten... Möglicherweise hätten gar nicht soviel Zeit auf der Suche nach Investoren verschwenden müssen. Ja, wäre schon schön, wenn genug zusammenkommen für die Verlosung der Hawaii-Reise. Das ist das einzige Produkt, daß AInc. problemlos liefern könnte.:bounce:

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    01.08.2002, 22:53 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Urheberabgaben auf CD-Brenner
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von Michael_Mann:
    Auf jeden verkauften CD-Brenner fallen nunmehr 6 EUR an Urheberrechtsabgaben an, die CD-Brenner werden dann insgesamt bis zu 10% teurer.

    CD-Brenner für 60€, meine Güte, wenn ich daran denke, wieviel ich damals noch dafür ausgegeben habe....

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    31.07.2002, 17:26 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: A-2000 Probs...
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Falcon:
    Das läuft auch alles soweit, bloß IPREFS klappt nicht. Die WB wird bis zum Schluß
    geladen, aber die Einstellungen sind nicht da, obwohl sie auf HD gespeichert sind.
    Ich habe mal die Prefs aus ENVARC: auf die Bootdisk kopiert, hat aber nix gebracht.

    IPrefs liest nicht aus ENVARC:, sondern aus ENV: Die Standard 2.x-startup-sequence kopiert den kompletten Inhalt von ENVARC: nach ENV:. ENVARC: ist der Platz fuer gespeicherten Einstellungen, ENV: (in der RamDisk) fuer die momentanen Einstellungen.
    Zitat:
    Komischerweise kann ich in den Prefs zwar die deutsche Tastatur einschalten, aber die deutschen WB-Texte kommen - trotz Umstellung - nicht.
    Die Tastatur-Einstellung hat nichts mit der Spracheinstellung zu tun. Dafuer gibts einen gesonderten Einsteller (Locale).

    mfg


    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    31.07.2002, 17:19 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Frage IDE oder SCSI
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Andreas_Wolf:
    > - Wo moglich RESELECTION einschalten (machen nicht alle CD-R/RWs).

    Der Einfluß von Reselection auf die Geschwindigkeit dürfte in dem Fall zu vernachlässigen sein.


    Aber , aber !
    Wenn ein vergleichsweise langsames CD-Rom Laufwerk einer schnellen Festplatte den Bus wegnimmt, gibt es nichts wichtigeres, als sicher zu stellen, dass Reselection AN ist.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    31.07.2002, 16:45 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Portierung Unix->AmigaOS
    Brett: Programmierung

    Zitat:
    Original von p-OS:
    Problem 1:
    error21: libpth.a (pth_string.o) (.text+x5e2): Undefined reference to ___umoddi3 (3 mal Unterstrich am Anfang).
    In der ixemul.lib gibt es eine Funktion __umoddi3 (2 mal Unterstrich). Wie kann ich dafür sorgen, daß alle Aufrufe von ___umoddi3 auf __umoddi3 umgeleitet werden ?

    Das kann u.U. daran liegen, dass die Funktion in einer Header-Datei als Macro definiert ist, die die andere Funktion aufruft. In dem Fall ist es nicht ratsam, eine direkte Umleitung von Hand zu machen. Besser ist es dann, die zustande Header-Datei zu finden und mit einzubinden.
    Zitat:
    Problem 2:
    Ebenso fehlen references für _regcomp,_regexec,_regerror. In den ixemul include files (regex.h) tauchen diese auch auf, also bin ich davon ausgegangen, daß diese in der ixemul.lib auch enthalten sind.

    Die ixemul-Umgebung besteht aus mehr als nur der ixemul.lib. Wenn die Header fuer regexp existieren, sollte auch eine entsprechende Portierung der Bibliothek bei dem geek gadgets project existieren. Einbinden musst Du sie natuerlich trotzdem beim Uebersetzen.
    Zitat:
    Im Aminet hab ich die regex.library entdeckt, eine shared library, die scheinbar exakt die gleichen Aufrufe beinhaltet. Obwohl ich deren Includes in meinen C-Files eingebunden hab, meldet der Linker weiterhin unknown references ? Code um Öffnen der shared library hab ich zwar noch keinen eingefügt, aber das kann dem Linker doch egal sein, oder ?
    Shared libraries auf dem Amiga sind etwas voellig anderes, als link libraries. Diese funktionieren nur wenn
    a) gegen eine link library mit den Aufrufen der Shared library gelinkt wird, oder
    b) ein Header-Files mit Inline-Assembler Anweisungen eingebunden wird. Diese muessen in einer angepassten Version fuer den verwendeten Compiler vorliegen.

    mfg
    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    31.07.2002, 16:28 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Debian GNU/Linux 3.0 a.k.a. Woody released
    Brett: Andere Systeme

    Zitat:
    Original von DarkAngel:
    Nur warum MakeCD mitten in der Datei so einbricht ist mir irgendwie schleierhaft.

    Am Inhalt der Datei kann es eigentlich nicht liegen. Vielleicht ist Deine Partition stark fragmentiert, so dass es an dieser Stelle zu diesen Geschwindigkeitseinbussen kommt. Wird es auch langsamer, wenn Du eine einfache Kopie der Datei machst? Was fuer ein FileSystem verwendest Du? Hast Du schon mal einen De-Fragmentierer eingesetzt?

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    31.07.2002, 16:17 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: "I am Amiga"-Club: 940 Coupons verkauft
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Harlekin:
    Hat Petro nicht mal ein paar A1200 nach Indien verkauft???

    Die stammten aber aus Lagerbestaenden in Asien. Abgesehen davon ist die Vorstellung, phase5-Mitarbeiter haetten damals alte A1200er geklaut absolut laecherlich.

    Zitat:
    (oh mann, ist das spannend :-))
    Oh ja, allerdings krankt es an den typischen Schwaechen einer Fortsetzungsstory.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    31.07.2002, 15:55 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Amiga Arena Interview mit Davy W. (Audio Evolution 4) für AOS4.x
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Olaf:
    Amiga Arena Nachwort!
    "Davy Wentzler" gehört mit zu den ersten Entwicklern die sich Offiziell zu
    AMIGA OS 4.x bekennen und zeitgleich neue Software für AMIGA OS 4.x entwickeln.
    Hier sollten Wir alle gleichziehen!

    Nun ja, manch ein Programmierer ist da etwas egoistisch und besteht darauf, fuer eine real existierende Plattform zu entwickeln, um auch etwas zu verkaufen. (Um die typischen Antworten gleich abzublocken: Ich rede nicht von MOS)
    Zitat:
    Entwickler wie Anwender!
    Dem Anwender aufzufordern, sein Recht auf eigene Meinung und Wahl des System aufzugeben, ist ja noch dreister.
    Zitat:
    Amiga User zeigt den Entwicklern,das der zukünftige AMIGA OS 4.x Markt es wieder Wert ist dafür zu entwickeln!
    Das wird der Markt erst zeigen muessen
    Zitat:
    Meldet Bug Reports,Vorschläge und Feedback,seit AKTIV!
    ROTFL
    Wie soll man Bug Reports melden, wenn ueberhaupt keine Software existiert. Was soll man vorschlagen, wenn angeblich alles schon in OS4 drin sein wird, aber man es ueberhaupt nicht testen kann.
    Zitat:
    Sollten sich die Verkaufs und Rückmeldungen in Zukunft weiterhin dahin
    bewegen wo Sie zu Zeit sind,dann verlieren Wir alle die Chance den Amiga Markt wieder zu stärken.

    Ja die Verkaufzahlen von OS4 und OS4-optimierten Anwendungen sind wirklich alarmierend. Ich glaube, es wurden bisher 0 Exemplare verkauft. (Fragt bitte nicht, woher ich diese Insider-Informationen habe). Die Gute Nachricht: die Anzahl der Raubkopieren liegt auch deutlich unter der von OS3.x.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    30.07.2002, 16:20 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: "I am Amiga"-Club: 940 Coupons verkauft
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Buzzy:
    Es geht im wesentlichen um drei Dinge:

    [...]
    3. Diebstahl von Amiga Inc's Eigentum aus dem europäischen Bestand

    FUD der übelsten Sorte.
    Um was für einen europäischen Bestand soll es sich denn dabei handeln? Nicht, daß sie außerhalb von Europa soviel mehr hätten, was man ihnen klauen könnte. Büromöbel?

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    26.07.2002, 17:13 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Pegasos/MorphOS im September?
    Brett: MorphOS

    Vielleicht wird es ja jetzt Zeit, daß bPlan eine Coupon-Aktion startet, bei der man ein T-Shirt bekommt und bei der nächsten Sonnenfinsternis ein Board gewinnen kann.
    Endlich haben die Händler wieder ein greifbares Produkt in den Händen, und wenn's nur ein Stück Papier ist. Und eigentlich besteht da überhaupt kein Konflikt, denn alle User, die sich einen neuen Rechner leisten können, sollten sich problemlos auch zwei verschiedene Coupons kaufen können.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    08.07.2002, 17:10 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Amiga Tasks
    Brett: Programmierung

    Zitat:
    Original von Flash:
    Also ich würde gerne einen zweiten Task im Program starten.

    Wie muß ich mir das vorstellen?

    Funktioniert das so wie eine Funktion die im Hintergrund abläuft?

    Wenn ich z.B. ein Programm habe in dem eine Zeit abläuft und diese
    Anzeige sekündlich aktualiesiert werden soll, kann man dies über
    einen zweiten Task erledigen oder wie wird sowas programmiert?


    Die meisten Programme, insb. mit GUI arbeiten meist ereignisgesteuert. Das heisst, im Hauptprogramm laeuft eine Schleife, die mit WaitPort() auf eingehende Nachrichten wartet, diese mit GetMsg() abholt, abarbeitet und mit ReplyMsg() beantwortet.
    Aufgaben, wie das Aktualisieren von Animationen oder Uhren etc. koennen damit genauso bearbeitet werden, wie thomas schon gesagt hat. Kritisch wird es nur, wenn laengere Operationen ausgefuehrt werden, weil dann auch das GUI nicht aktualisiert wird.
    Dann lohnt es sich, die Operation in einem zweiten Task auszufuehren. Das kann man sich durchaus als Funktion, die im Hintergrund laeuft, vorstellen. Allerdings muss man beachten, dass das Hauptprogramm nicht vor dem Unterprogramm beendet werden darf und die Operation nicht mehrfach gestartet werden sollte, also evtl. die entsprechenden Menuepunkte waehrend der Ausfuehrung disabled sein sollten.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    08.07.2002, 16:45 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Little Endian
    Brett: Programmierung

    Zitat:
    Original von mrbbc:
    Sind die Planes aber jetzt GE oder LE ? - beim Atari waren sie LE - also Intel-like, was zwar verwirrend aber in dem Fall auch sinnvoll war. Ist das beim Amiga(...Mac ???) auch so ?

    Soweit ich weiss, hatte der Atari ebenfalls einen MC680x0, war also genau wie der Amiga ein Big-Endian System. Wieso war es in diesem Fall sinnvoll, wenn die Bitplanes LE waren?
    Verwirrend verstehe ich ja noch...

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    27.06.2002, 16:44 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Grafiker gesucht
    Brett: Programmierung

    Zitat:
    Original von Micha1701:
    Es geht dabei nicht darum das Spiel genau zu kopieren, [...]. Wie auch, ich müßte dafür ja das Game deassemblieren und dann übersetzen...

    Na ja, so kompliziert ist das Regelwerk dann auch nicht, um es gleich disassemblieren zu müssen. Es handelt sich hauptsächlich um Grundrechenarten und ist in der Hilfe auch noch ausreichend erklärt.
    Natürlich ist es trotzdem nicht verkehrt ein eigenes Regelwerk zu schaffen, wenn es ein eigenes Spiel werden soll. Wie stark es abweichen muß, damit die Rechteinhaber an Civilization es auch für etwas eigenes halten, steht dann wieder auf einem anderen Blatt.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    27.06.2002, 16:37 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Kleine und schnelle XML-Datenbank
    Brett: Programmierung

    Wenn es in dem Artikel heißt, daß ein Handheld mit 32MB ausreicht, muß man meist annehmen, daß die Software auch 32MB benötigt. Damit ist es dann doch nicht so klein. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie die Software dann auf dem Handheld 1TB an Daten verarbeiten soll.

    Für's DE ist das Ganze dann auch nicht wirklich interessant. Das DE besitzt immer noch kein anständiges GUI und eine Datenbank auf einem PDA laufen zu lassen und das GUI, bzw. die Kontrolle allg., dann remote auf einem Desktop-PC wäre irgendwie genau das verkehrte.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    25.06.2002, 10:45 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Grafiker gesucht
    Brett: Programmierung

    Zitat:
    Original von MrMarco:
    Tja, zwischen Kommerziell und Freeware besteht halt doch ein kleiner Unterschied.

    Nur daß Rechteinhaber auch gegenüber Freeware-Entwicklern ihre Rechte geltend machen müssen, wenn sie sie nicht generell verlieren wollen. War ja bei AInc und ihren geschützen Namen/ Produkten genau das Problem, weshalb sie auch gegen Hobby-Seiten vorgegangen sind.
    Gilt zwar nicht überall, speziell in D nicht, aber bei international agierenden Firmen hätte man diesbezüglich schon was gehört, wenn das Spielprinzip Civilization geschützt wäre.
    Und was speziell D angeht: Hierzulande müßte ein Spielprinzip in unerreichbaren Maßstäben revolutionär sein, um tatsächlich geschützt werden zu können.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    25.06.2002, 10:38 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: PC fährt nicht mehr herunter!
    Brett: Andere Systeme

    Zitat:
    Original von Michael_Mann:
    Mann, wie ist doch Amiga so "primitv", da findet man nämlich zentral in einem Ordner alles was das Herz (und das System) so begehrt. :D

    Gibt's doch unter Windows auch: der Registry-Editor. Damit kann man zentral alle das System betreffenden Einstellungen vornehmen. Ganz einfach :lach:

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
     
    Erste << 246 247 248 249 250 -251- 252 253 254 255 256 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)

    Suchbegriffe
    Schlüsselwörter      Benutzername
    Suchoptionen
    Nur in diesen Foren suchen
       nur ganze Wörter
    Nur Titel anzeigen
    alle Treffer anzeigen

    .
    Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
    Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
    .