amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 251 252 253 254 255 -256- 257 258 259 260 261 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

05.03.2002, 19:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was zum Teufel ist das ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Die Konfig, die gleich nach dem Start gueltig sein soll, muss unter dem Namen default.uae abgespeichert werden.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

05.03.2002, 11:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: endlich..neue Amigas!?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
@ Holger:

> ...paar Prozent hoeher Geschwindigkeit von Amithlon...

Laut Bernd Meyer sind es mind. 60% (Stand September 2001).

In der AmigaPlus kamen als Höchstwert (der Cinema4D-Test) 50%
raus, auch wenn sie im Text "gut 40 Prozent" schreiben. Aber egal, 40, 50 oder 60% sind im Zeitalter heutiger Prozessoren "ein paar Prozent". Wem diese Geschwindigkeitssteigerung wichtiger ist, als die von mir genannten Vorteile einer hostet Emulation, bitte schön. Wer aber meint, diese paar Prozent für's Ego zu brauchen, weil es dann plötzlich "mehr als eine Emulation" wäre, der hat m.E. ein Problem.
Übrigends, Bernd Meyer hat kein Problem damit, das Produkt als Emulation zu bezeichnen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.03.2002, 18:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AGA auf A2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Kronos:
GFX-Karte ist heutzutage eigentlich Pflicht, und neuere Spiele
sollten das auch unterstützen, aber bei Spielen von 1993 bis
etwa 96 sieht es düster aus.


Ach was, und bei Spielen von vor 1993 siehts mit der GFX-Kartenunterstuetzung besser aus ? :lach:

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.03.2002, 17:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: X-Windows/GeekGadgets
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von tokai:
leider habe ich dann den neueren snapshot nicht mehr zum laufen bekommen... und irgendwann hab' ich das ganze Teil aus Platzgründen mal von der Platte gehauen... Bastelei! :)

Die neueren Versionen funktionieren auch nicht, zumindest was XWindows angeht. Und nach fuenf Jahren habe ich auch keine Hoffnung auf eine Weiterentwicklung mehr.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.03.2002, 17:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo bleibt das Interesse an Amiblitz?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Cj-Stroker:
Bernd Roesch muß sehen, daß es genügend Interessierte gibt.


Warum muss er das ?
Es gibt einfach nicht soviel Interesse dafuer.

mfg
--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.03.2002, 17:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: endlich..neue Amigas!?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Bernward:
In meinem Fall ist der Amithlon also d i e Lösung, um weiter mit AmigaOS zu arbeiten (einen UAE der langsamer als die Originalharware ist und als quasi "Bootloader" noch ein ganzes Windows o.ä. System benötigt ist da viel uneffektiver).

Schreib doch nicht so einen Unsinn, wenn Du nicht weisst, wovon Du redest. UAE ist ueberhaupt nicht langsamer als die Originalhardware. Und wer die Vorteile von gleichzeitiger Benutzung von Win+Amiga oder Linux+Amiga Software, die Verfuegbarkeit von ausgereiften Treibern und die Lauffaehigkeit nahezu _aller_ Amiga-Programme zu schaetzen weiss, den interessieren die paar Prozent hoeher Geschwindigkeit von Amithlon ueberhaupt nicht. Und man spart eine deutliche Summe.
Uebrigends sind UAE-Benutzer mindestens genauso "vernuenftig" wie Du, haben aber kein Problem damit zuzugeben, dass es kein echter Amiga mehr ist.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.03.2002, 14:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: HTML, Code gesucht!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wenn Du das MSIE-only Feature zusammen mit der Stylesheet-Variante benutzt, laeuft es auf MSIE, Mozilla, AWeb, moeglicherweise auch akt. Netscape 4. Das ist eine ganz passable Anzahl.
Also benutze es, es schadet auf den anderen Browser schliesslich auch niemanden und lass Dir nichts von Standard-Fanatikern einreden.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.03.2002, 13:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mircossoft und der Amiga Deall! Da Stinkt etwas oder ich irre mich
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Archeon:
ich habe da
meine Vermuttung!
1. Microssoft möchte sich ein neues Kartellverfahren in den USA
ersparen in dem es andere Betriebsysteme Unterstützt
- Was ja dann nicht verkehrt wäre, aber dann können sie die Sache
im Auge behalten und Steuern.

AmigaDE ist kein Betriebssystem. Hat also fuer die Betriebssystem-Kartellfrage ueberhaupt keine Bedeutung.
Zitat:
2. Microssoft merkt das im Untergrund sich neuen Betriebsysteme auftuhe
und man will das Junge Pflänzen entweder zertretten oder man kauf es
und plättet es langsam.

Siehe erstens. AmigaDE ist kein Betriebssystem.
Zitat:
3. M$ die will vom Aufstebenen Betriebsystemen ebenfall einfluss gewinnen
um so ihre Absätze zu sichern, genau so wie die 25% an Appel,
Sozusagen mehre Standbeine zu haben

Und auch wieder die voellig falsche Vorraussetzung. Das Ganze hat mit Betriebssystemen ueberhaupt nichts zu tun. Es geht um Anwendungen "Content" fuer kleine Geraete.
Zitat:
4. Die Lizenzen kaufen und die Entwicklung von AI stoppen ! Ihn vom
Markt drängen!

Mir ist bisher gar nicht aufgefallen, dass es bei AInc irgendwelche Entwicklungen geben wuerde, die man aufhalten kann. AInc besteht aus lauter Directors of XYZ, Entwickler sind dort ueberhaupt nicht beschaeftigt. Es ist ausserdem eher zu erwarten, dass jetzt endlich mal eine Entwicklung in Gang kommt, wenn ein Geldgeber dahinter steht, der sich nicht mit Worthuelsen abspeisen laesst. M$ als Meister der schwammigen Marketing-Wortblasen erkennt solche Sachen sofort.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 04.03.2002 editiert. ]
 
Holger   Nutzer

04.03.2002, 12:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Anzahl Buffer einer Partition
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich empfehle Dir, fuer die Partition, auf der sich hauptsaechlich Filme befinden, eine groessere Blockgroesse einzustellen, die Anzahl der Buffer musst Du dann natuerlich wieder kleiner einstellen, da der Speicher ja Blockgroesse*Anzahl betraegt und nichts ist schlimmer, als zu erleben, dass der Speicher schon beim Booten nicht ausreicht.
Die groessere Blockgroesse bringt schon einen gewaltigen Geschwindigkeitsgewinn, besonders bei FFS. Allerdings ist es noch besser, gleich SFS zu verwenden, wo die Blockgroesse keine so grosse Rolle spielt.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.02.2002, 10:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Suche Kabelbelegung - Dringend !!!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Gibt es denn so viele verschiedene Möglichkeiten, zwei Kabel anzuschließen ?

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

13.02.2002, 14:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Fonts in HTML
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich glaube, TypeSmith erlaubt es, Bitmap-fonts als Hintergrund einzuladen, um das manuelle Nachbauen zu erleichtern. Das ist dann aber auch schon alles.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.02.2002, 01:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Forum-Neuigkeiten
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von Petra:
Also ein paar Unterstriche geht nicht, zumindest wüsste ich nicht wie.

Ich kann nur angeben, ob Links unterstrichen sein sollen oder nicht.

Ich habe mich zwar noch nicht sehr intensiv mit den Style Sheets
beschäftigt, aber alles andere scheint mir auch unlogisch.

Man kann durchaus unterschiedliche Styles für Links machen, einmal durch die Zuweisung entsprechender Klassen, also explizite Zuweisung der Links an eine selbst definierte Style-Klasse, man kann es aber auch davon abhängig machen, innerhalb welcher anderen Html-Konstrukte sich der Link befindet.
Was ich auch faszinierend finde, ist, daß man mit entsprechenden style-sheets Html-Seiten komplett wie Amiga-Guide aussehen lassen kann, also Links im Aussehen und Verhalten wie Buttons, ohne auch nur eine Zeile JavaScript zu benutzen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

10.02.2002, 16:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe, Filesystem ungültig
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AndiW:
Wegen der Geschwindigkeit: Ich kanns mir auch nicht erklären! Aber es ist tatsächlich so (z.B. Grösse ermitteln mit DOpus, oder nur schon booten, geht von der IDE Platte ruckzuck, und damit meine ich nicht die gesamte Bootzeit mit Bus absuchen, sondern von dort an, ab der er auf die Platte zuzugreifen beginnt).

Hast Du mal überprüft, wieviel Pufferspeicher für die einzelnen Partitionen reserviert ist ?
Zitat:
Zum Kabel: hmm, denkst Du, es könnte defekt sein?
Daran kann es durchaus liegen. Da ja bei Fehlern meist erst mal ein paar Versuche unternommen werden, bevor entgültig abgebrochen wird, kann ein unzuverlässiges Kabel, das 80% der Transfers doch überträgt, die Gesamtperformance reduzieren, ohne das es zu Fehlermeldungen kommt. Ähnliches gilt bei falscher Terminierung.
Zitat:
Aber es ist ja so, dass ich eigentlich vom CSPPC SCSI-Bus auf nen Konverter gehe für die alten Platten (Fast-SCSI) und das CD-ROM Laufwerk. Könnte hier ein Problem liegen?
Der Konverter wirft wieder die Frage nach korrekt terminierten Datenleitungen auf, ansonsten sind die alten Platten natürlich nur so schnell, wie auf einem scsi-II bus, was alledings im Durchschnitt immer noch deutlich schneller, als auf dem internen IDE-Bus sein sollte.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

10.02.2002, 16:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A4000D und HD/CD-ROM
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Kester:
bedeutet das, dass ich Teile von OS 3.5 installieren muss, um ohne das Speedup-System auf die CD zugreifen zu können ? Ich habe mir nämlich die OS 3.5 CD gekauft (natürlich ohne darauf zu achten, dass ich die 3.1 ROMS auch dafür benötige), so dass ich den Treiber von der CD ziehen könnte.

Bei dem benötigten Teil handelt es sich um genau den, der OS3.1 verlangt.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 16:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Fonts in HTML
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Es geht auch ohne Installation, funktioniert in der Form dann zwar nicht auf Amiga-Browsern, aber die haben ja die Fonts bereits.
In Deine Html-Seite muss in den Head-Teil folgender Eintrag:
code:
<style type="text/css">
@font-face { font-family:font-name; src:url(url zum font), url(alternative url); }
</style>

Der Haken bei der Sache und auch der Grund fuer die Angabe einer alternativen URL ist das Format, in dem die Schriftart vorliegen muss. Dabei haben Netscape und IExplorer natuerlich unterschiedliche Formate und, wer haette das gedacht, es unterstuetzt keiner das Amiga-Bitmap Format.
Weitergehende Literatur findest Du hier,

ob Du es schaffen kannst, die Bitmaps zu konvertieren, kann ich Dir nicht sagen, dazu habe ich mich jetzt nicht ausreichend damit beschaeftigt.
Lass es uns wissen, wenn Du Erfolg hast und auch, welche Tools Du verwendet hast. :shoot3:

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 16:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe, Filesystem ungültig
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Mister-X:
Ist wohl wahr, die Möglichkeit hatte ich glatt vergessen,
weil ich schon seit geraumer Zeit wegen der Abstürze und
Validierungen (ohne Datenverlust...) das surfen mit dem Amiga
aufgegeben habe. ;(


Wenn man SFS benutzt, gibts keine Validierungen mehr. Und wenn man nicht Voyager benutzt, gibts auch keine Abstuerze mehr.

mfg
--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 15:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wir bauen uns einen eigenen PC mit allen was reinpasst !
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Archeon:
[...]
4 Bausteine DDR Ram 256MB
[...]


Jo mei, jetz wo's die DDR nicht mehr gibt, ist aber so schwer an diese Dinger heranzukommen. :D

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 01:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE: Geschwindigkeit ??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von boingdude:
>Also Hardfiles sind definitiv langsamer, bei Verzeichnissen kann es
>dafür Probleme mit den Datei-Flags geben.
Kann man in WinUAE denn gesonderte Partitionen verwenden
(aehnlich Shapeshifter)?

Das geht zwar nicht, aber wenn man eine eigene Partition anlegt, die nur ein einzelnes Hardfile enthält und die maximal mögliche Blockgröße (soweit Windows eine Wahl läßt z.B. ntfs) hat, kommt man schon sehr dicht an die Geschwindigkeit einer eigenen Partition ran.
Bei mir ist FFS auf Hardfiles schneller, als Window auf seinen eigenen native Partitionen. Somit natürlich auch schneller, als mounten von Verzeichnissen, das mache ich nur für den Datenaustausch.

PS: Hat schon mal jemand versucht, mit Samba unter UAE auf die Dateien vom Host zuzugreifen ? Das wollte ich mal probieren, wenn ich Zeit habe. :rotate:

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 01:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE: Geschwindigkeit ??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Gonozal:
>1. SysSpeed und alle anderen Benchmarks kann man getrost in die
>Tonne treten. Bei Emulatoren sowieso.
Kann man so nicht sagen. Mir ist klar, daß die Ergebnisse nicht sonderlich aussagekräftig sind. Aber man erhält UNTEREINANDER vergleichbare Ergebnisse, weil ja die selben Funktionen getestet werden.

Nein, die Ergebnisse sind überhaupt nicht aussagekräftig, auch nicht untereinander. Der Timer selbst, der als Basis für die Geschwindigkeitmessung herangezogen wird, wird ja auch von UAE emuliert. Ich kann, wenn ich will, den UAE von der Einstellungen so "tunen", daß er mit Überlichtgeschwindigkeit rechnet, wenn der Timer nur langsam genug läuft. Das hat keinen wirklichen Nutzen.

mfg

PS: Die Echtzeituhr läuft je nach Konfig tatsächlich korrekt, wird aber für Benchmarks nicht benutzt, da zu ungenau.

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 01:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Banküberfall
Brett: Get a Life

Oder der, der zum Wühlen in der Kasse die Waffe auf den Ladentisch gelegt hat.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 01:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ADF auf HD
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Nicht-DOS Disketten kann man auch mit UAE und WHDLoad oder JST Installer auf Festplatte installieren und dann mit dem nicht-emulierten Amiga spielen.
Wie langsam UAE dabei emuliert, spielt ja keine Rolle, weils nur für die Dauer der Installation ist.
So hatte ich das z.B. mit den Factor5-Spielen gemacht, die man auf ihren Homepage downloaden kann, bevor mein Amiga das zeitliche gesegnet hat. ;(

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.02.2002, 01:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: UAE und Amigaprogramme
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Der Befehlssatz des 68040 ist sogar noch größer, als der des 68060, deshalb braucht man beim '60er auch eine speziellere lib (68060.library). Da gerade die Befehle entfernt wurden, die auf moderneren Prozessoren ineffizient sind, ist es sogar besser, die '60er Version eines Programms zu benutzen, die zudem auch mehr auf Pipeline- und Parallelverarbeitung ausgerichtet ist, die ja bei den aktuellen x86 Prozessoren auch stattfindet.
Es gibt nur sehr wenige Programme, die vorher das Prozessor-Flag im OS überprüfen und sich weigern zu starten, ich glaube die xadmaster.library war so ein Fall. Da muß man dann die '40er Version installieren. Ich verwende ansonsten grundsätzlich die '60er Version eines Programms.
Und ja, WormsDC läuft unter UAE. Das ist ja der Unterschied zu Amithlon, MorphOS und OS4, das bei UAE die Hardware komplett emuliert wird.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.02.2002, 16:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe, Filesystem ungültig
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Mister-X:
Hilft jetzt auch nicht mehr, aber ...
Bei unseren absturzfreudigen Amiga-Browsern :)
gehört der Cache in die Ram-Disk.!

Sehr produktiv. Dann kannst den Disk-Cache auch einfach aussschalten und nur RAM-Cache benutzen.

mfg
--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.02.2002, 16:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Civilization
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Hammer:
Am wildesten sind die Gegner in der CIV1 MAC-Version, die killen mich regelmäßig mit den schwächsten Einheiten, die Drecks..... :D

Ich würde Fehler in den Auswertungsroutinen nicht als Spielstärke des Computerspielers werten.

Ansonsten kann ich das hier gesagte über CIV 1 überhaupt nicht nachvollziehen. Die Computerspieler sind dumm wie brot und ihre nicht vorhandene Intelligenz wird in den höheren Schwierigkeitsstufen nicht besser, lediglich die Rahmenbedingungen werden für sie leichter eingestellt.

Ich kann das sowieso nicht ausstehen, wenn der Mangel einer KI dadurch ausgeglichen wird, daß die Spielregeln für den Computerspieler nicht gelten. So ala DuneII: kein Spice mehr im ganzen Spielfeld, kein Geldnachschub für irgendjemand, aber der/die Computerspieler reparieren immer munter alle Gebäude.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 04.02.2002 editiert. ]
 
Holger   Nutzer

02.02.2002, 13:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Terminator:
A1200 651,30.-DM
Blizzard1260 1086,09.-DM
BLizzard1260 SCSI-Kit 173,04.-DM
8 MB SIMM Modul PS2 504,35.-DM
HD Quantum Liqthning 364,35.-DM
M/O 230MBb M2512A Intern 1052,17.-DM
XM3601 Toshiba CD-ROM 477,39.-DM
Gehäuse 4xSCSI 233,04.-DM

Monitor Microvitec 1438S 520,00.-DM
Diskettenlaufwerk 1,76MB 173,04.-DM

SUMME 5.234,78.-DM
15% MWSt. 785,22.-DM

SUMME ABSOLUT 6.020,00.-DM !!!!!!!!!!

Meine Erinnerung hatte mich also WIRKLICH getäuscht. Es waren 6.000 DM für ein veraltetes, sterbendes System und nicht 5.000.-DM.

Interessant, was Du alles als Ausgaben für ein System ansiehst. Andere Leute würden schon auf die Idee kommen, daß man Festplatten, CDRom, M/O Laufwerke, sowie SCSI-Gehäuse auch auf dem PC benutzen kann. Oder konnte den auch so toller PC nicht mal SCSI ? Na so ein Pech...
Oder hast Du es doch auf dem PC benutzt und schlicht vergessen, daß der PC so billig war, weil Du diese Geräte schon hattest und nicht neu kaufen mußtest ?

Na ja, auch egal

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.02.2002, 13:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aga-Grafikkarte für den Pegasos !
Brett: MorphOS

Die Kommunikation mit so einem AGA-Board wäre langsamer als eine Softwareemulation ala UAE. Eine angepaßte UAE-Version wäre das sinnvollste, solange es keinen JIT für PPC in UAE gibt.


mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

01.02.2002, 21:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WBBump
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von thomas:
Man mußt den Start also so abpassen, daß das Hintergrundbild schon komplett angezeigt wird, aber noch kein anderes Fenster auf ist. Das ist wohl die einzige Schwachstelle, aber die Source ist ja auch im Aminet.

Die Tatsache, dass das Programm ein Fenster ueber die Workbench legt, das beim normalen Arbeiten im Weg ist, ist schon eine zweite Schwachstelle und zwar eine sehr einschneidende.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 01.02.2002 editiert. ]
 
Holger   Nutzer

01.02.2002, 21:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 8 Bit RTG eigentlich immer mit c2p?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mich wuerde interessieren, welche OS-Routinen Du genau meinst.
Die double-buffering Routinen haben ja ueberhaupt nichts mit c2p zu tun.
Zum anderen: hast Du Dir die rtgmaster lib schon mal angesehen ?
Moeglicherweise bietet die alles, was Du brauchst.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

31.01.2002, 20:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IP faken
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AndiW:
Ausserdem brauchst Du gar nicht so hreablassend zu tun, man lernt schliesslich nie aus!

Das war nicht meine Absicht.
Andererseits ist auch nicht nett, jemanden einzureden, daß er eine zusätzliche Netzwerkkarte braucht, wenn diese ihm überhaupt nicht weiterhilft. Gerade für den Amiga sind die ja schließlich nicht ganz billig.
checker hat schließlich bereits am Anfang gepostet, daß das Routing funktioniert, und bei seinem Problem hilft eine zweite Netzwerkkarte eben nicht.
Deshalb erschien es mir eben wichtig, zu betonen, daß er keine zweite Netzwerkkarte braucht, bevor er sich eine zulegt. Es sollte, wie gesagt, auf keinen Fall wie ein persönlicher Angriff wirken.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

30.01.2002, 18:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IP faken
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Goose:
Zitat:
Original von Holger:
xxx@xxx.dip.t-dialin.net ist eine E-Mail-Adresse, xxx.dip.t-dialin.net

Wer sagt denn sowas? Was könnte denn wohl "dialin" bedeuten? Ein hostname, der auf .dip.t-dialin.net endet gehört zu einem Einwahlknoten der Telekom (oder eines Resellers). Jeder, der normal per Einwahl in das T-Netz gelangt, bekommt so einen Hostnamen zugeteilt.
z.B. pD4B9DCE8.dip.t-dialin.net
Das @ dient lediglich dazu, den Usernamen zum entsprechenden Host anzuzeigen.
z.B. ~User@pD4B9DCE8.dip.t-dialin.net

Nicht alles, worin ein @ auftaucht ist ne eMail Adresse.


Spar Dir Deinen schlauen Sprueche und lerne, korrekt zu quoten. Dann wuerde ganz offensichtlich werden, wie ueberfluessig Dein Kommentar ist. User@Rechner adressiert einen User. Und wozu benutzt man das ? Richtig fuer E-Mails. Die anderen Moeglichkeiten spielen hier keine Rolle, denn das primaere Ziel ist fuer die meisten hier, die Frage des Thread-Eroeffners zu beantworten und nicht mit aufgeschnappten Wissen rumzuposen.

@AndiW:
Und noch so einer mit schlauen Spruechen. Checker hat nie davon gesprochen, dass er eine Firewall aufsetzen will. Hier geht es um stinknormale Einwahl. (a) Ueber Modem, dh Interface 1: Modem, Interface 2: Netzwerkkarte, (b) Ueber TP z.B. DSL Interface 1: Netzwerkkarte-lokale IP's, Interface 2: selbe Netzwerkkarte Adresse des DSL-Modems.
Wo braucht hier jemand zwei Netzwerkkarten, du Schlaumeier ?

Und ja, natuerlich kann man mehrere logische Interfaces auf eine Netzwerkkarte legen. Wenn man einen ordentlichen TCP/IP Stack benutzt.


mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
 
Erste << 251 252 253 254 255 -256- 257 258 259 260 261 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.