amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 252 253 254 255 256 -257- 258 259 260 261 262 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

30.01.2002, 18:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PDF lesen - aber wie ???
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Falcon:
alsoooooo...

Das PDF-File ist weder gepackt, noch geschützt. Ich habe es auf Disk
mit in meine Fa. genommen und meinen Chefe gefracht, ob isch dat
wohl ma druckn därf. Also juut - druf uf 'n Bläh Ceeh und ab dafür.


Geschuetzte PDF-Dokumente muessen nicht zwangslaeufig auch ein Passwort haben. Sie koennen auch im geschuetzten Format ohne Passwort vorliegen, womit die Anzeigesoftware sie wie ganz normale PDF's anzeigen kann, wenn sie denn mit dem geschutzten Format klarkommt. Und das ist bei APDF ohne das Zusatzmodul nicht der Fall.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.01.2002, 20:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Warp 3D Probleme
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von zealot:
Da kommt immer die Meldung "Need at least version 48 of ixemul.library". Äh, ich dachte nach der Installation habe ich alles. Wo kriege ich die nun her?

http://de.aminet.net/pub/aminet/util/libs/ixemul-48.0.lha


mfg
--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.01.2002, 18:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IP faken
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AndiW:
Also fuer das ganze brauchst Du aber zwei Netzwerkarten. Was Du wohl machen moechtest is NAT (Network Adress Translation) bzw. Masquerading.

Unsinn. Die Anzahl der möglichen IP-Adressen hat nichts mit der Anzahl der Netzwerkkarten zu tun. Das Routing erfolgt über die (logischen) Schnittstellen und diese können über ein und dieselbe Hardwareverbindung laufen.
Zitat:
Original von checker:
Aber wenn ich z.b. in dem irc chat bin (mit dem pc und dem Amiga) haben die zwar verschiedene nicks
aber logischer weise den gleichen host .

Nun will ich wissen ob es möglich ist den host zu ändern (auf dem PC)

Das ist unmöglich. Die Funktionsweise des NAT ist grundsätzlich so, daß alle lokalen Rechner von außen wie ein Rechner erscheinen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.01.2002, 00:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IP faken
Brett: Amiga, AmigaOS 4

xxx@xxx.dip.t-dialin.net ist eine E-Mail-Adresse, xxx.dip.t-dialin.net Domainname. E-Mailadressen kann man bei Anbietern wie gmx oder web.de bekommen. Domainnamen werden reserviert und gehören Dir dann solange, wie Du sie bezahlst und Dich keine Firma wegen Namensähnlichkeiten abmahnt/verklagt, was Du schon mitbekommen haben müßtest, wenn Du Amiga-News hin und wieder mitliest. Wenn Du einen Domain-Namen bei einem entsprechenden Serviceanbieter reservierst, kannst Du den Namen auch auf Deine Telekom-IP verweisen lassen, vorausgesetzt Du hast eine konstante IP. Wenn Du aber nur willst, daß Deine eigenen Rechner Deinen Router über einen anderen Namen ansprechen, geht daß auch einfacher, da Du in Deinem lokalen Netzwerk beliebige Namen vergeben kannst.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

23.01.2002, 19:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Icon für Device
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von thomas:
Es werden nämlich nur Laufwerke auf der Workbench angezeigt.

Was ist mit der Ram-Disk? Grenzfall? Ich würd' sie nicht gerade zu den Laufwerken zählen ...
Ein Laufwerk ist, was bei der DOS-Funktion isFileSystem() einen Wert ungleich 0 zurueckgibt. Das heisst, der FS-Handler muss das entsprechende Packet auch positiv beantworten. I.A. wird von so einem Handler dann auch erwartet, dass er Funktionionen wie Examine oder ExAll unterstuetzt, d.h. Auflisten des Inhalts. Wer das nicht kann, wird normalerweise nicht als Laufwerk behandelt.


mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.01.2002, 19:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A4000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wenn wir schon bei den bösen Wörtern sind:
Ich habe jetzt testweise 512MB mit WinUAE als ZorroIII-RAM angemeldet, softwareseitig macht AmigaOS überhaupt keine Schwierigkeiten, abgesehen davon, daß es nicht weiß, was es mit soviel RAM alles anfangen soll..., fehlt halt die RandomAllocAndFillMem-Funktion von Windows :D

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 23.01.2002 editiert. ]
 
Holger   Nutzer

22.01.2002, 19:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos zu teuer ?
Brett: MorphOS

Ist immer noch billiger als eine CyberStormPPC.

Was für einen Preis hättest Du denn erwartet, wenn Dir dieser zu teuer vorkommt ? Ich frag nur aus Interesse, ich glaube nicht, daß bPlan seinen Preis danach ändern wird :D

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

22.01.2002, 19:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Festplattenprobleme /GURU-Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von a3000user:
Je mehr Programme und/oder Spiele ich installiere, desto mehr
häufen sich Festplattenfehler im Sinne von Checksum Errors oder
Unreadable Keys. (Schon nach ca. 3 Installationen irgendwelcher
Programme meldet der Discdoctor Unreadable Keys, und die Integrität
der Daten schwindet Quasi täglich).

Um Himmels Willen, Du meinst doch nicht etwa den diskdoctor von der Workbench ? !
Benutz den nie wieder ! Abgesehen davon, daß er selbst mehr kaputt macht, als er repariert, ist er selbst die Software, die Probleme mit >2GB hat. Es gibt meines Wissens keine Amiga-Software zum Reparieren von FFS-Partitionen, die mit >2GB problemlos läuft. Wenn es nicht am Controller liegt, liegts an FFS und Du solltest eine neuere Version oder besser gleich SFS oder PFS benutzen. Wahrscheinlich ist es das Beste, gleich das ganze OS auf den neuesten Stand zu bringen, dann hast Du auch eine stabilere HDToolBox-Version. Möglicherweise enthält das auch Patches für den Controller, falls es daran liegt. Aber das kann ich jetzt nicht mit Sicherheit sagen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

21.01.2002, 19:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A4000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die 128 MB/Karte stammen wohl aus der Anmeldung des Boards über die expansion.library. Dort gibt jede Karte im Zuge der Anmeldung die Größe des gewünschten Adressraums an. Und da ist IMHO nur maximal 128MB drin. Das heißt aber nicht, daß eine physikalische Karte darauf beschränkt ist. Sie kann sich nämlich auch mehrmals melden und somit mehrere Adressräume belegen. Das passiert auch bei kombinierten SCSI-Kontroller + RAM Karten, die einmal ein sehr kleinen Adressraum für ihren Kontroller anfordern und dann einen exakt so groß, wie der Erweiterungsspeicher.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

21.01.2002, 12:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A4000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DJBase:
Normalerweise kann der Amiga 1 GB RAM verwalten.

Wieso nur 1 ?

mfg



--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

21.01.2002, 12:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kickrom 3.1 für 500er Tower?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Gonozal:
Warum nicht die 1200er?

Ich sehe zwar keinen Grund für ihn, die 1200er zu nehmen, sind ja teurer als das 2000er. Aber warum soll das nicht funktionieren?? Wozu hat er denn noch 2 Plätze frei?

Jetzt nur aus reinem Interesse. Würden 3000er oder 4000er Roms gehen?

Da in der Hardwareconfig nirgendwo etwas von einer Turbokarte gesagt wurde, kannst Du davon ausgehen, daß spätestens bei der ersten 68020+ Anweisung, die der 68000 nicht verarbeiten kann, Schluß ist. Also nach <1s.

mfg



--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

17.01.2002, 21:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMIGA an PC über Nullmodem
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von cubique:
Zitat:
Original von werfer:
...in eine serielle Konsole umbauen, um damit meine linux-Firewalls anzusprechen (Kabel hinten rein, los gehts!), die ja logischerweise kein telnet haben (port ist dicht!)

Naja, ich habe auch so eine Linux "Firewall/Gateway/Proxy/Mail" vor meinem LAN zuhause und ebenfalls telnet in beide richtungen zu. Intern habe ich dann einfach SSH mit RSA Auth offen, das geht wunderbar mit MiamiTelnet zusamen - und sicherheitstechnisch ist das wohl vertretbar... :)
Wenn der Amiga an dem seriellen Port zur Firewall hängt, kann man natürlich auch telnet für genau dieses Interface erlauben. Das hieße, nach drinnen und nach draußen dicht, aber zur dritten Leitung, für die man zum Angreifen erst mal physikalischen Zugang haben müßte, offen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

17.01.2002, 21:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: allgemeines zu e-mails
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Hammer:
1. Was ist dran an dem gerücht das wenn man ne Sammelmail macht (mehrere User im Adressfeld!), das die zu Werbezwecken missbraucht werden?

Jeder, der die Mail empfängt, kann natürlich die Adressen lesen. Genauso bietet jedes E-Mail Programm auch eine "An Alle Antworten"-Option, mit der nicht nur Du, sondern alle anderen Empfänger Deiner Mail die Antwort bekommen.
Wenn Du das nicht willst, must Du einfach nur die Empfängeradressen statt im To: oder Cc: Feld ins Bcc: Feld eintragen. In YAM ist dieses Feld sogar direkt mit "versteckte Kopie an" beschriftet.
Zitat:
2. Kann man e-Mails vollkommen Anonym versenden, ohne das man es jeh zurück verfolgen kann?
3. Gibts da ein Programm dazu?

Es gibt Anonymisierdienste im Internet, die Deine Mail an das Ziel weiterleiten und dabei alle Informationen bzgl. des Versendens von Dir bis zu diesem Dienst entfernen.
Gute E-Mail Programme, wie YAM, bieten gleich eine Option, die das automatisch macht. Getestet habe ich es noch nie, da ich sowas bisher noch nie gebraucht habe.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

16.01.2002, 21:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Treker_John_MD:
1600 dm für 233 mhz? was soll denn das? wenn ihr behauptet,daß sei nicht teuer, dann kann euch niemand helfen.

Das ist eine Pauschalisierung, die zwangsläufig kritisiert werden muß. Korrekt hättest Du schreiben müssen:

1600 dm für einen PPC 604e mit 233 mhz? was soll denn das? wenn ihr behauptet,daß sei nicht teuer, dann kann euch niemand helfen.

Hättest Du es so geschrieben, wäre jegliche Kritik bzgl. der MHz-Pauschalisierung unberechtigt gewesen. Du hättest vollkommen recht gehabt, wobei die Mehrheit der Anworten dadurch nicht anders ausgesehen hätte. Aber das ist ja normal.

Ach ja, hast Du eigentlich auch genau hingesehen ? Es handelt sich um eine Aktionspreis (bis Ende diesen Monats).

Andere Sache:
Der Preis von 1601,82 DM sieht verdächtig nach einer gesetzwidrigen Preiserhöhung im Zuge der Euro-Umstellung aus. Hat bestimmt vorher 1599,- gekostet.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 20:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gedanken eines Amiga-User über Windows-User
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von MADzger:
Beispiel: Word braucht auf einen 800 Mhz PC 100 % Prozessorkraft um sich zu öffnen....
FinalWriter auf nen 40 Mhz Amiga kam nur auf 89 %...

Also auf Deutsch: FinalWriter nutzt den Rechner in der Startphase nur zu 89% aus. Bleibt nur die Frage, was ach so sinnvolles denn nun in dieser Zeit gemacht wird mit den 11% CPU. Der CPU-Monitor aktualisiert ? Der Energiesparmodus genutzt ?
Du kannst ja unter Windows einfach mal vor dem Start von Word eine Mpeg-Wiedergabe starten. Und siehe da, Word "braucht" nicht mehr 100% CPU. :D
Für den Vergleich wäre natürlich die tatsächliche Startzeit interessanter, aber wir wollen hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...I-)

Mein Rechner ist der beste von allen. Der braucht zur Verarbeitung eines Tastendrucks 0,01 ns weniger, als alle anderen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 14:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kollektives Abstimmen zum ...
Brett: Forum und Interna

Ich finde es hundertmal besser, wenn diese User bei dem Namen bleiben dürfen, den sie sich einmal gewählt haben. Damit ermöglichen sie es jedem, den Thread gleich in der Übersicht zu überspringen. Und solange noch genügend auf die Provokation anspringen (Danke nochmal an alle), werden sie auch ihren Namen nicht ändern (Danke an den Troll). Somit ist allen geholfen.
Aber so ein User schafft ja inzwischen mehr, als nur einen großen Thread: es wird ihm zu Ehren auch noch ein zweiter sinnloser Thread gestartet.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 14:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Identifikation einer Digitizer-Karte
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von a3000user:
WIE KANN MAN DIESE !§%&#* SMILEYS ABSCHALTEN???!?!?!?!

Einfach "Smilies in diesem Beitrag deaktivieren" mit einem Haken versehen, bevor Du auf Antwort posten klickst, geht ganz einfach: :D :O ?(

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 14:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: StormC4
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Steffen:
Kann man C und C++ problemlos mischen? Können da Probleme auftreten? Mal abgesehen vom evt. schlechten Programmier-Style.

Es nicht unbedingt schlechter Programmierstil. Manche Dinge funktionieren leider gar nicht anders. Du kannst C-Teile in C++ einbetten durch folgende Konstruktion:

C++
extern "C" {
C-Code
}
C++

Es ist dabei wichtig, daß alle Funktionen aus externen Bibliotheken, die mit C geschrieben wurden, auf diese Weise deklariert werden, sonst funktioniert das Linken nicht. Gute Header-Dateien sind aber so geschrieben, daß man sich nicht darum kümmern muß. Nur bei selbstgeschriebenen Bibliotheken muß man darauf achten.

Die extern-Anweisung benötigt man aber meist auch wirklich nur für den Linker, da ja die meisten Sprachelemente in C und C++ gleich sind.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 14:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gedanken eines Amiga-User über Windows-User
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von BoingBack:
Nicht wir sind die Sklaven eines diktatorischen Unternehmens, das keinen Platz für kreatives Eigendenken besitzt!!!

Nein, wir sind die Lemminge eines diktatorischen Unternehmens, das vor lauter kreativen Eigendenken keinen Platz für Entwickler mehr besitzt.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 13:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jawoll PC_Terror! Amiga's dead!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von eye-BORG:
Ich muß noch eins draufsetzen: Bei der nächsten Amiga-Messe soll sich Treker mal als Ehrengast uns offenbaren. Ich würde ihn gerne mal sehen. Wie sieht so einer aus? :rolleyes:

Würde mich nicht wundern, wenn der mit Boing-Ball-T-Shirt und Amiga-Basecap rumläuft. Absolut überzeugter Amiga-Fan, der immer dann, wenn die Kleinkriege zwischen den Amiga-Anhängern zu groß werden, auf den Plan tritt und provoziert, um die "Community" wieder zu vereinen.
Danke Trekker !
Weiter so !
Wir brauchen Dich :) )

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 13:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Picasso96 für Prometheus
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
> Wer eine Software vertreibt und dabei sowohl verschweigt wer der
> Hesteller ist, als auch die Tatsache das sich um eine Shareware-
> Version handelt betreibt bestenfalls unlauteren Wettbewerb.
Ich denke schon, daß es illegal ist, eine Shareware-Version als Vollversion zu verkaufen.

Natürlich, das erfüllt den ganz simplen Tatbestand des Betrugs. Da braucht man sich überhaupt nicht mit Urheberrecht o.ä. herumzuschlagen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

12.01.2002, 13:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A+ 01/2002
Brett: Get a Life

Dabei wurde es doch letzten Monat haarklein erklärt:

Durch Umstrukturierungen im Bereich Auslieferung bla, bla, bla...

Leider hatten sich die Leute noch nicht ganz von den Umstrukturierungsmaßnahmen aus dem Monat davor erholt, weshalb die Umstrukturierungen dieses Monats sie völlig überrascht haben...

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

08.01.2002, 18:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: StormC4
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Steffen:
Laut SnoopsDos kann die StormShell den Compiler nicht finden (StormGCC) und zwar mit einem NewLoad aufruf, aber komischer weise kann er den mit open öffnen :dance3:

StormShell Open PROGDIR:StormGCC.info Read Fail
StormShell NewLoad PROGDIR:StormGCC Fail
StormShell Open PROGDIR:StormGCC Read OK

Man muß berücksichtigen, daß die logs nicht immer in der richtigen Reihenfolge sind, was aber in der Natur der Sache liegt:
NewLoad wird zuerst aufgerufen und ruft seinerseit Open auf, das erfolgreich zurückkehrt, worauf NewLoad ohne Erfolg zurückkehrt.
Das läßt darauf schließen, daß der Inhalt der Datei nicht den Wünschen von NewLoad enspricht. Evtl. ist das Executable-Flag nicht gesetzt oder die Datei kein ausführbarbares Format.
Wenn ich daran denke, daß da irgeneine Fehlermeldung mit ARexx war, könnte es natürlich auch sein, daß es sich um ein Arexx-Script handelt, aber das s-Flag nicht gesetzt ist, oder Arexx nicht gestartet wurde.
Fürs erste wäre es schon interessant zu überprüfen, ob ARexx läuft und um was für einen Dateityp es sich bei der Datei tatsächlich handelt. Ich habe kein StormC 4, kann es daher nicht überprüfen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.01.2002, 17:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Frank_Gutschow:
Mit 'fett' meinte ich, dass USB, Sound, Ethernet und Firewire _standardmäßig_ onboard sind ...

Du hast die Infrarot-Schnittstelle und das 56k-Modem vergessen :D
Und Gameport ist natürlich auch vorhanden 8)

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.01.2002, 17:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von zacman:
Wieso hat man dann eigentlich mit Dean Brown einen "Director Hardware"? Was macht der und seine Mitarbeiter?

Bei AInc ist jeder ein "Director". Es gibt dort keine Mitarbeiter unterhalb dieser Hierarchie-Ebene. Und machen........

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

07.01.2002, 17:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Keyboard tasten via Befehl emulieren??
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Man kann auch einfach FKey, das im OS enthalten ist, benutzen, um diese komplexen Tastendrücke auf eine einzelne Taste zu legen. Nebenbei kann man solche Aktionen auch auf Events, wie <diskinserted> legen :D

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

31.12.2001, 15:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wächst die Amiga-Gemeinde wieder ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Grendel:
Deshalb hat Hyperion die Sache selber in die Hand genommen, um zu verhindert das dieses zukunftweißende Projekt nicht an ein paar halbherzige Firmen scheitert.

Yo, AmigaOS: wäscht weißer als weiß :D
Aber meines Erachtens nach hat Hyperion die Sache in die Hand genommen, damit es überhaupt erst mal ein zukunftsweisendes Projekt wird. Denn alles was vor der Übernahme durch Hyperion angekündigt war, war ein 68k-Emulator und OS 3.9+. Insofern ist das von Hyperion angekündigte OS 4 ein völlig anderes Produkt, das, wenn es hält, was Hyperion verspricht, tatsächlich interessant werden könnte.
Schade nur, daß wieder ein mal zwei paralle Entwicklungen den (nicht vorhandenen) Markt spalten. Aber noch sind wir ja nicht so weit.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

18.12.2001, 20:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorschlag an Entwickler :AGA-Grafikkarte für Pegasos und Amiga-One
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Hammer:
Es sollte einfach billiger sein, einen Emu für AGA zu programmieren als eine karte zu entwicklen, oder?
Außerdem mit der höheren Rechenleistung würde eine softwarelösung eh vernünftiger sein.

Nicht nur vernünftiger, sondern auch schneller. Die alte Software läuft eh schon in einer 68k-Emu und mit dieser läuft eine AGA-Emulation wesentlich besser, als wenn der PPC auf ein für AGA zugeschnittenes Bus-System zugreifen muß. Wenn der PPC durch die DMA-Zyklen von AGA-Chips auf Geschwindigkeiten unterhalb eines 68k gebremst wird, wirkt sich die Tatsache, daß die Software in einer Prozessoremulation läuft, noch viel deutlicher aus.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

18.12.2001, 20:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neuer AMIGA - neue Tastatur
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Moneyless:
Einfachste Lösung für alle "Individualisten": Windowstasten rausreißen und durch was anderes ersetzen.

Ich will keine Fingerverrenkung machen, um grundsätzliche Funktionen zu benutzen. Das heißt Backslash einem Tastendruck und das auch mit deutscher Tastaturbelegung. Durch das Austauschen von Windows-Tasten erreicht man das offensichtlich nicht. Sowas wie "Alt Gr" war vielleicht beim C64 ganz lustig. Für einen Computer, mit dem man arbeiten möchte, ist es grauenhaft.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

18.12.2001, 20:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: amithlon raubkopie
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von SolarOfBAUD:
Von "tendenziell mehr gesaugt" kann ich nichts feststellen. Gary hat nach der sechtsen meinerseits gemeldeten Warez-Seite aufgehört "danke" zu sagen, ich habe nach dem zweiten Dutzend aufgehört sie zu melden...

Erstaunlich, heißt das doch, daß Gary sich fünfmal für das Melden bedankt hat, obwohl AInc der Classic-Markt völlig am A.... vorbeigeht und AInc's "eigene" Software selbst zum Raubkopieren zu lächerlich ist.
Ich nehme mal an, daß alle diesbezüglichen Meldungen gleich nach Ablage P gewandert sind. Ja wenn's um den Markennamen Amiga geht, AInc's einzigem Kapital, dann gehts blitzschnell.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
 
Erste << 252 253 254 255 256 -257- 258 259 260 261 262 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.