amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 253 254 255 256 257 -258- 259 260 261 262 263 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8089 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

13.12.2001, 14:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Nameserver ausgefallen?
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von DrNOP:
Bleibt noch, daß ich immer noch nicht weiß, wieso mein Modem inzwischen einfach wieder auflegt, wenn ich ich mich bei Arcor, Freenet oder Easynet einwählen will. Letzte Woche tat's noch *?*
Und bei Globalserve tut's auch jetzt noch!

Weil die andere Seite überlatset ist und nicht antwortet. Manchmal hilfts, einfach nochmal zu probieren, manchmal klappts auch erst nach einer Stunde.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

13.12.2001, 00:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD Kopierschutz
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von GroundZero:
Fakt ist, daß durch den kopierschutz die eigenen Vorgaben der industrie (sprich: Red-book Standard) hier aufs gröbste mißachtet wird. Und dadurch, daß die Fehlerkorrektur in einem Audio-CD-Player toleranter ist, als ein CD-Rom, schlüpfen auch mehr Fehler durch, die man aber nicht unbedingt hören muß. Bei Daten-CDs wär sowas natürlich eine Katastrophe.

Nur das zwischen Daten- und AudioCD ja ein deutlicher Unterschied besteht. Und es besteht eigentlich kein Grund, bei Audiotracks die Fehlerkorrekturroutine eines Datentracks zu verwenden, zumal es gar nicht geht. Es ist eben so, daß CD-ROM-Laufwerke schlechte bis gar keine Fehlerkorrektur bei Audio-Daten haben, eine leidvolle Erfahrung, die ich auch schon vor der "Erfindung der kopiergeschützten" CD machen mußte. Denn Probleme, die mit diesem Kopierschutz-Verhalten identisch sind, können auch bei normalen Audio-CD's auftreten.
Deshalb kann man es auch positiv sehen: Wahrscheinlich wird demnächst endlich die Fehlerkorrektur bei CDRom/DVD-Laufwerken verbessert.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

13.12.2001, 00:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Nameserver ausgefallen?
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von mact:
>> nslookup <your-desired-horst> <your-nameserver-that-knows-horst>

> Aaaaah ja! und woher weiß ich nen Nameserver, der Horst kennt??

Naja, Du willst doch einen Horst pingen, dessen Name Dir von einem Dienstleister genannt wurde. Wenn dieser Dienstleister nicht mal in der Lage ist, Dir einen NAMESERVER zu sagen, welcher Deinen gewünschten Horst kennt, solltest Du DRINGEND den Dienstleister wechseln.

Normalerweise teilt Dir nslookup beim Aufruf ohne nameserver mit, welchen Nameserver er für den aktuellen Vorgang verwendet hat.
Zitat:
Ich habe gerade mal nslookup gemacht - sogar mein PRIVATER Nameserver kennt pop.web.de (IP: 217.72.192.134) - eventuell solltest Du einfach einen funktionierenden Nameserver angeben (ich nehme ab und zu einen von Nacamar mit rein - z.B. den 195.185.185.195, weil man sich die IP so leicht merken kann).
Das sollte wohl auch so sein, daß JEDER NameServer die Adresse kennt. Erstens wird die Anfrage ja weitergeleitet, zweitens auch gecached.

Ansonsten bieten sich die Adressen 194.246.96.49 (dns2.denic.de), 194.246.96.25 (dns3.denic.de), 194.25.2.131 (dns02.btx.dtag.de) an.

Zitat:
Dann trag' doch die Adresse der Hosts einfach in Deine /etc/hosts ein - je nachdem, wo diese auf Deinem System liegt. Sogar mit Windows klappt das auf Anhieb :-)
Wie kann das auf Anhieb klappen ? Wo's bei Windows nicht mal /etc gibt ? Wie soll man da was in /etc/hosts eintragen ?

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.12.2001, 09:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer glaubt noch an Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von TomJoad:
Amithlon ist zwar von Amiga Inc. angekündigt, aber nicht von ihnen veröffentlicht worden. Insofern würde ich es nicht zu den "von Amigas Ankündigungen ist gekommen ..." zählen.

Es ist genaugenommen gar nicht von AInc angekündigt worden. Es wurde von AInc "supportet", als sie gesehen hatten und merkten, daß es erfolgreich sein könnte, also schon existierte.
Zitat:
Der Produktzähler von AI steht also immer noch bei Null
Schon fast im negativen Bereich
Zitat:
(nein, das SDK und den DE-Player rechne ich nicht, Amiga kann froh sein, daß sie bei Tao so gutmütige Schafe sind. Microsoft würde denen die Hölle heißmachen, wenn sie VisualC++ einfach nur einen Stempel AmigaC++ verpassen würden).
Nein, nein, so ist das doch gar nicht. Amiga hat ja die ausdrückliche Erlaubnis, Tao's Produkte unter Amiga-Namen zu verkaufen. Tao wußte ganz genau, daß ihr Elate nicht Desktop-fähig ist und niemals sein wird.
Aber wenn AInc ein paar (lizensierte!) SDK's an unwissende Amiga-Entwickler verkauft und es sogar schafft, ein paar davon dazu zu bringen, tatsächlich PDA-Software zu entwickeln, kann das Tao doch nur recht sein.
Wer sind denn hier die gutmütige Schafe ? !

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.12.2001, 09:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neuer AMIGA - alte Games
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Dafür könnte UAE sehr schnell auf dem pegasos laufen, falls jemand es schafft, die 68k-Emu von MorphOS zu integrieren. (UAE einfach als 68k-Anwendung laufen lassen _reicht nicht_)

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.12.2001, 09:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: an die CLI Cracks
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von yelworC:
Das sollte mit

list 'type env:mamefile' >env:mamefile1 lformat %n

funktionieren.

Das mit dem type-Befehl ist ja von hinten durchs Auge. Wie wärs mit:
list $mamefile >env:mamefile1 lformat %n ?
Sieht doch etwas einfacher aus, oder ?
Zitat:
Du musst dann halt die Variable "mamefile1" benutzen. Also:

Warpkickstart $mamefile1 -mameclassic -soundcard 2 -blithack -joystick

Evtl. die Variable in Anführungszeichen, um Probleme mit Dateinamen, die Leerzeichen enthalten, zu vermeiden.
Warpkickstart "$mamefile1" -mameclassic -soundcard 2 -blithack -joystick
Zitat:
Alternativ kannst Du das ganze auch mit nur einer Zeile machen:

list >env:mamefile 'requestfile' lformat %n

Jup, und wenn man es so schreibt:
list >env:mamefile 'requestfile' lformat "*"%n*""
wird der Dateiname gleich mit Anführungszeichen in die Variable geschrieben, so wie es requestfile auch macht. Dann kann man wieder die original Befehlszeile verwenden.
Warpkickstart $mamefile -mameclassic -soundcard 2 -blithack -joystick

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

11.12.2001, 09:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaPlus 12/2001
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Roger:
Ich glaube das was dort steht dürfte eure Frage beantworten.

Da steht:

Zitat:
Die Versendung der Amiga-Plus erfolgt am 06.12.2001. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Verlag die Erscheinungstermine seiner monatlichen Publikationen MacLife, Amiga-Plus und ST-Computer zur Wirkung des Geschäftsjahres 2002 vereinheitlichen wird.

Das beantwortet ja alle Fragen. Wo der Lieferservice das ganze letzte Jahr ständig überfordert war, macht es ja ungemein Sinn, ihm jetzt die Auslieferung aller drei Magazine zur selben Zeit aufzudrücken. Is bestimmt leichter alle statt einem Magazin auszuliefern.

mfg

--



[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 11.12.2001 editiert. ]
 
Holger   Nutzer

10.12.2001, 22:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD Kopierschutz
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von GroundZero:
Soviel ich weiß, ist es grade umgekehrt:

Die Fehlerkorrektur bei CD-Playern ist so ungenau, daß der Kopierschutz grade noch in der Toleranz bleibt.

Was ist das denn für eine Aussage ? Halten wir fest:
Die CD ist fehlerhaft und der CD-Player schafft es, sie trotzdem abzuspielen. Das ist genau das, was eine Fehlerkorrektur machen soll:
Fehlerhafte CD's trotzdem abspielen!
Eine Fehlerkorrektur kann überhaupt nicht zu ungenau sein.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

09.12.2001, 21:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD Kopierschutz
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Diese Art von Kopierschutz besteht darin, an den Rand der erlaubten Fertigungstoleranzen zu gehen, quasi gezielten Ausschuß zu produzieren. Die Fähigkeit, diese CD's zu lesen liegt also nur in der Frage, wie gut die Laufwerke mit Fehlern klar kommen. Audio-CD Player besitzen i.A. die beste Fehlerkorrektur.
Aber auch alte CD-Rom Laufwerke. Denn die Fehlerkorrektur wird im gleichen Maße schlechter, wie die Geschwindigkeit steigt. Hier kann man ansetzen, denn einige Laufwerke erlauben, die Lesegeschwindigkeit softwaremäßig einzustellen (MakeCD kann das, wenn es einen passendes Treiber hat). Wenn ein CDRom-LW die CD abspielen kann, aber beim Kopieren versagt, liegt es möglicherweise eben daran, daß es mit einer anderen Geschwindigkeit kopiert, als abspielt.
Die letzte Lösung bleibt ein CDRom-LW oder AudioCD-Player mit digitalem Ausgang.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

09.12.2001, 21:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Homepage am amiga und am pc
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von TriMa:
ylf: seit wann muss man denn den kompletten URL Pfad angeben? er sucht doch eh da wo das index.html liegt.

Das ist nur die halbe Wahrheit. Er sucht nach den Dateien relativ zu der Seite, in der der Link steht oder relativ zu der Seite, die mit dem Tag <base href=XXX> angegeben wurde. Bzw. relativ zum Document-Root des Servers, wenn der Verweis mit / beginnt.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

09.12.2001, 21:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Homepage am amiga und am pc
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Stefan1200:
Ob schon jemand eine Antwort gegeben hat, weiss ich nicht.
[...]

Warum guckst Du nicht einfach nach, vor dem posten ?

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

09.12.2001, 20:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mitgliedernummer ?
Brett: Forum und Interna

Jo mei, Du kannst doch die Mitgliederliste nach Anmeldedatum sortieren lassen. Ist zwar leider nicht nummeriert, aber trotzdem nicht so schwer zu erkennen. Nachschauen, auf welcher Seite man steht, 20 Einträge pro vorangegangener Seite und von oben durchgezählt, schon hat mans.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

09.12.2001, 20:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wie MP3-CDs erstellen?
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Stefan1200:
Eine normale Daten CD im ISO Level1 Format.
Aber manche Player haben Sonderwünsche. ;)

Das ist der Grund, warum man sich zuerst über das Gerät informieren sollte, bevor man es kauft. Es ist wirklich unglaublich, bei wie vielen Produktherstellern es sich immer noch nicht herumgesprochen hat, daß die MS-DOS Zeiten vorbei sind.
Falls jemand ein Gerät besitzt, das hält, was es verspricht, kann er es ruhig auch mal hier posten. Ich denke, daß es außer mir noch mehr Leute gibt, die sich dafür interessieren.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

09.12.2001, 20:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Der schleichende Tod eines Onlinespiels
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von volki:
Abgesehen davon, daß es ziemlich arrogant ist, die Quelle eines technischen Systems auf den Buchstaben c festzulegen anstatt das Ding liebevoll beim Spitznamen (sys) zu nennen, und ein 'Format C:' insofern immer nur Gutes verheißen kann

Sofern man auf C: nichts wichtiges zu liegen hat, mag das angehen. Aber auf dem Amiga liegen in C: die Systembefehle, somit sollte man schon ein gewisse Vorsicht walten lassen. Glücklicherweise kann man logische Laufwerke nicht formatieren, was unter UAE genauso gilt, auch für die Windows-Partitionen, falls man sie denn überhaupt gemountet hat.

Aber bei Windows-Usern hat format c: natürlich eine viel größere Schockwirkung :D

mfg


--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

09.12.2001, 20:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB am Amiga
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Frank_Gutschow:
Für die meisten geläufigen USB-Geräte, wie günstige Scanner oder (m.E. vor allem) Digitalkameras genügt doch USB 1.1 vollkommen.

Genau ! Diese Geräte sind ja bekannt dafür, mit ganz kleinen Datenübertragungsraten auszukommen. Man soll nix übertreiben, Amiga-User könnten ja einen Schock bekommen, wenn mal etwas in annehmbaren Tempo abläuft.

Lang lebe der Uhrenport !!

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

08.12.2001, 22:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD Kopierschutz
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Könnte mal jemand ein paar Beispiele für solche CD's nennen, damit man sich das mal anschauen kann ? Ich komm sonst gar nicht auf den Gedanken, eine Musik-CD in den Computer zu schieben, wenn ich das original selber habe :D

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

08.12.2001, 22:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zu große Fenster
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wenn man so eine kleine Auflösung hat, sollte man vielleicht auch einen passenden Zeichensatz benutzen. Halb so hoch geht nämlich auch.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.12.2001, 16:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasusboard schon beim Verkauf Veraltet ????
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von MrMarco:
Zitat:
Original von Aachthor:
Raid ? Wozu bitte Raid ?

Wenn ich Videobearbeitung machen will ist es ganz brauchbar so viel Durchsatz wie möglich zu haben.
[...]
Eventuell sogar bis dahin ne Firewire Karte um entsprechende Geräte dort anschliesen zu können.
[...]
Ich freue mich auf das Pegasos. Aber ich hoffe auch darauf, das noch Änderungen vorgenommen werden, bzw. es ein Mainboard für Poweruser gibt, welches dann mehr PCI-Slot, ein neues Speicherinterface, RAID etc. mitbringt.

Bevor man etwas kritisiert, sollte man sich vielleicht erst mal ordentlich informieren. Pegasos hat Firewire onboard !
Aber manch einer hält ja ATA-RAIDs für eine Lösung für Power-User...

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.12.2001, 16:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Homepage am amiga und am pc
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Du machst ja abenteuerlich verschachtelte FrameSets :D
Verschieb mal in der Seite mit dem inneren FrameSet das FrameSet aus dem body des Dokuments vor das selbige.
(
  • head
  • frameset
  • body
    )

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
  •  
    Holger   Nutzer

    06.12.2001, 15:39 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Nicht hier schreiben... nur ein Test!
    Brett: Get a Life

    Ich bin mir sicher, so etwas bei anderen schon gesehen zu haben. Probier doch mal Kleinbuchstaben bei den Formatierungen.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    05.12.2001, 17:14 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Wozu Amithlon od. XL??
    Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

    Zitat:
    Original von Bladerunner:
    Naja, solchen Zahlen kann man eh nicht wirklich trauen unter einer Emulation.. oder man liese folgenden Vergleich zu:
    Mein auf 60 Mhz getakteter 68060 emuliert laut Macos 8 Systeminfo einen 68040 mit 254 mhz (kein Witz!!)
    Somit wäre laut Zahlen meine Mac emu auf nem 68k Amiga schneller als deine Amiga emu auf nem Athlon :-)

    Dass die Zahlen von Benchmarks nicht sehr praxisrelevant sind, da stimme ich Dir zu.
    Dein Beispiel hinkt allerdings gewaltig. Denn wenn beide Benchmarks korrekte Werte liefern wuerden, hiesse dies nichts weiter, als dass ein 60MHz 68060 eben zehnmal schneller waere, als ein 25MHz 68040 und dass der 600 Athlon eben knapp einen 60MHz '060er emuliert.
    Haut zwar beides nicht ganz hin, aber sooo unrealistisch, um es hier als Beispiel gegen Benchmarks aufzufuehren, ist es wirklich nicht.

    mfg


    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    04.12.2001, 18:00 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Nero fehlermeldung
    Brett: Andere Systeme

    Zitat:
    Original von DrNOP:
    Ich weiß nicht, ob Nero das inzwischen auch kann, und außerdem dachte ich, es sei normal, daß die Datenbank im Netz liegt - weswegen man für ein Brennprogramm neuerdings auch einen Internet-Anschluß haben sollte ... :) )

    Das ist auch korrekt, aber Nero besitzt eine lokale Datenbank, um eben auch ohne Internet zu funktionieren, dann muß man halt von Hand eingeben. Ansonsten kann man den Eintrag aus dem Internet übernehmen oder auch gleich die gesamte freecddb importieren (falls man gerade mal 600MB und viel Zeit über hat :D )

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    04.12.2001, 17:52 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Spiele promoten
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Cj-Stroker:
    Das nützt mir aber wenig, da ich nur einen 060'er habe. ;)
    Ich habe mir aber sagen lassen, daß der UAE auch auf einem PPC sehr langsam sein soll.

    Ich habe den UAE auf einem winzigen Workbench-Fenster laufen gehabt. Das ist so langsam, daß dir die Füße dabei einschlafen.

    Tja, UAE-JIT gibt es bisher halt nur für x86 :(
    (Und für MorphOS u. AmigaOS4, aber die emulieren kein AGA)
    Zitat:
    Die MAC emu ist doch auch rasend schnell. Da muß doch irgendwas rauszuholen sein.
    Die MAC-Emu emuliert auch keine Hardware.
    Zitat:
    Es ist doch eigentlich garnicht nötig alles zu emulieren.
    Warum gestaltet sich das alles so schwer?

    Teilweise ist manchmal schwerer als komplett.
    Zitat:
    Wie macht UAE das eigentlich? Wie werden da die Screens auf den Schirm gezaubert?
    Durch vollständige Hardware-Emulation. Und dies ist nur möglich, weil auch der Prozessor emuliert und somit jeder HW-Zugriff registriert wird.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    03.12.2001, 13:13 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Spiele promoten
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Cj-Stroker:
    Könnte man da nicht für das jeweilige Game einen Patch schreiben, der das Promoten möglich macht.
    Also für jedes einzelne Game, wie bei WHD ein Paket rausbringen.

    Ich kann nicht so ganz glauben, daß dies absolut unmöglich sein soll.

    Unmöglich ist das nicht. Die Änderungen an der Software wären nur viel komplexer, als das Umbiegen der Diskettenzugriffe. Das Resultat hängt auch sehr stark von dem jeweiligen Spiel ab. Es gibt ja Spiele, die so wenig von den Fähigkeiten des Amigas nutzen, daß das Patchen von zwei/drei Routinen aureicht, andere spielen dermaßen mit Copper, Sprites, Interrupts herum, daß im Prinzip das ganze Spiel nur aus den Grafikroutinen besteht.
    Als Faustregel gilt: Je weniger Probleme UAE hat, ein Spiel auszuführen, desto leichter dürfte auch das Patchen sein.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    03.12.2001, 13:03 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Welcher Programierer traut sich an UPX
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß ein Archiv, daß als selbstentpackend für OS XYZ daherkommt, für den Amiga verwertbare Informationen enthält. Sowas enhält in 99,9% aller Fälle auch ein Installationsprogramm für XYZ.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    30.11.2001, 20:54 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: psssssst hier gibts den Quellcode von Win98
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von TriMa:
    Dashab ich doch schonmal irgendwo gesehen :D

    Mehrere Dutzend Male, seit es Win98 gibt. Faszinierend, daß es immer noch Leute gibt, die das nicht kennen...

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    29.11.2001, 21:30 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: 68040 vs. 68060
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Die Geschwindigkeit der 060er-libs ist auch in den Jahren im zweistelligen Prozentbereich gestiegen.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    29.11.2001, 21:20 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Morpheus Client für Amigas
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Bladerunner:
    [...]Win ME oder XP (ein.. öhem.. darf man das Betriebssystem nennen?) [...]

    WinXP ja wohl noch eher als WinME !

    mfg



     
    Holger   Nutzer

    29.11.2001, 21:09 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: neuer AMIGA - neue Tastatur
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Micha1701:
    Und wenn es nun eine ordentliche AMIGA PS2-Tastatur geben würde?

    Würdet Ihr sie dann kaufen?

    Wenn man wie gewohnt den Backslash im deutschen Layout ohne Verrenkungen erreichen kann und sie nicht zu teuer ist - sofort.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    28.11.2001, 01:03 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: WB Icons fixiern unter OS3.5
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von tokai:
    theoretische Möglichkeit: aus der Startsequenz den Device-Mount-Aufruf hinter "LoadWB" verlagern... so wird erst die Workbench (mit den dazugehörigen Icons) geladen, danach werden erst zusätzliche Devices (wie z.B. CD-Rom) gemountet.

    Das Ganze geht auch ohne Rumhantieren mit der Startsequenz. Man muß nur das Icon für das Device von Sys:DOSDrivers nach SYS:WBStartup verschieben und schon wird es nach dem Start der Workbench gemountet. Hat den Nebeneffekt, daß, wenn ein ungültiger Datenträger eingelegt wird, kein NDOS-Icon auf der Workbench erscheint. Bei PC0 wird somit das Disketten-Formatieren umständlicher.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ Dieser Beitrag wurde von Holger am 28.11.2001 editiert. ]
     
     
    Erste << 253 254 255 256 257 -258- 259 260 261 262 263 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 8089 Treffer (30 pro Seite)

    Suchbegriffe
    Schlüsselwörter      Benutzername
    Suchoptionen
    Nur in diesen Foren suchen
       nur ganze Wörter
    Nur Titel anzeigen
    alle Treffer anzeigen

    .
    Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
    Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
    .