amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 260 261 262 263 264 -265- 266 267 268 269 270 Ergebnisse der Suche: 8085 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

06.09.2001, 02:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Programmierung
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Micha1701:
Besser wäre noch, wenn AMIGA mal neue RKMs aufsetzen würde. Für die Version 4.0 .
Nur die Autodocs sind immer ein bischen spärlich und für einen Anfänger ja nicht unbedingt einfach umzusetzen....

Die Autodocs sind ein Relikt der Vergangenheit. Es wäre besser, sie
durch z.B. Html-Dokumentationen zu ersetzen. API-Beschreibungen sollten
am besten durch einen Generator, wie bei Java generiert werden. Solche Systeme gibt es inzwischen auch für C und C++.
Und sie sollten verdammt noch mal spezifiziert werden, bevor sie implementiert werden, das heißt, daß noch nicht mal entsprechendes Material für 3.9 existiert, ist ein absolutes Armutszeugnis der Entwickler. Und man kann dann auch auf die Qualität von OS4 schließen. Abgesehen davon, daß keine angepaßte Software existieren wird, wenn OS4 erscheint, könnte man auch annehmen, daß die Entwicklung ein totales Chaos ist, wenn eine hinreichende Dokumentation ein solches Problem darstellt.
Zitat:
Original von HolgerB:
Ich habe nur die die Revision 2 der RKMs auf der DevCD gefunden.
In welchem Verszeichnis ist denn die 3. Revision?

Da muß ich erst mal selber nachschauen, ob und wo. Aber für den generellen Einstieg in die Programmierung spielt der Unterschied zwischen Rev2 und Rev3 eigentlich keine sonderliche Rolle.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.09.2001, 02:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Es wird keinen AmigaOne wahrscheinlich geben!!!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DonAlex:
Es wird keinen AmigaOne wahrscheinlich geben!!!
:( Das sind die mir zuletzt erkundigten Antworten eines Grosshandels für Amiga:(

DonAlex

Vielleicht heißt das auch nur "Bei uns wird es keinen AmigaOne geben".
Dann muß man sich nur in dem Fall sorgen machen, wenn alle Händler so denken.
(Ok, man muß sich dann nur als Fan des A1 Sorgen machen. Ich würde mir eher Sorgen um den Amiga machen, falls der A1 in der angekündigten Form erscheint)
Aber das alles hat ja noch Zeit bis zum ersten November...äh, welches Jahr ? ?(

:nuke: mfg
--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.09.2001, 02:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Es wird keinen AmigaOne wahrscheinlich geben!!!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von zacman:
Zitat:
Zum einen könnte Amiga (wie oben schon gesagt) der Pressesprecher
Amiga hat inzwischen einen?
Natürlich, von Anfang an. Er nennt sich dort zwar Geschäftsführer, aber eigentlich besteht seine Hauptaufgabe im Formulieren von motivierenden Reden an die "Amiga-Community". Unbestätigten Gerüchten zufolge soll dort hin und wieder auch noch mehr passieren...

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.09.2001, 02:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Plus
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Falcon:
Ich wollte gerade ein ABo abschließen. Ich denke, ich werde mir das
nochmal reiflich überlegen...

Nützt ja auch nicht viel, wenn's nur noch im Abo erhältlich ist...

Was mich wundert: Wieso reagiert man jetzt erst bei A+ ?
War eine halbe Woche nach Verfügbarkeit im Handel (also 1,5-2 Wochen nach üblicher Abo-Zeit bei anderen Zeitschriften), wie in den letzten Monaten, also noch vertretbar ?

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.09.2001, 02:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer glaubt noch an Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich versteh's einfach nicht. Die Specs zum A1 kann man lesen. Genauso wie die Info, daß das beiliegende Betriebssystem, wenn es das Ziel erreicht nicht mal die gewünschten Features haben wird.
Jetzt sagt mir doch mal alle die, die immer wieder betonen, daß sie auf den AmigaOne warten, bzw. auf den 1.Nov.:
Glaubt Ihr jetzt, daß der A1 überraschenderweise mehr Features haben wird, als angekündigt, oder seid Ihr wirklich bereit, dieses Ding tatsächlich in der angekündigten Form zu kaufen, wenn es (und nur weil es) termingerecht erscheint ?
Mich interessiert's wirklich, verstehen kann ich diese Erwartungshaltung nämlich nicht...

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

06.09.2001, 01:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Würde es Sinn machen SFS...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Na ja, es gab in den letzten Versionen wohl eine experimentelle scsi-emulation. Allerdings dürfte die nur mit der SCSI_direkt Version von SFS und einem echten SCSI-Bus unter der Emulation funktionieren. Dann könnte man dem UAE eine komplette Festplatte zum benutzen geben, theoretisch auch eine vom Amiga weiterverwenden. Aber nur unter Linux, und wer weiß ob dieses JIT neben der Socket-Emulation nicht auch SCSI-Emu außer Gefecht gesetzt hat...
Alles in allem doch zu viele mögliche Problemquellen, um es als aussagefähigen Test anzusehen. Da ist es doch besser es gleich auf dem realen Amiga zu testen. Vielleicht hast Du dort ja noch eine Partition frei.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.09.2001, 19:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Programmierung
Brett: Programmierung

Zitat:
Hab übrigends die RKM's 3rd Edition als AMIGAGuide.
Die sind aber auch auf der Developer-CD drauf. Wer die hat, kann sich die Download-Zeit sparen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.09.2001, 19:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer glaubt noch an Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von aphaso:
Nein, zwei verschiedene Varianten. Ich zähle die paar Zeilen um festzustellen in welcher Umgebung das Programm ausgeführt wird nicht als Variante.
1. Variante: M68k Code
2. Variante: M68k Code + PPC Code
3. Variante: PPC Code
4. Variante: M68k + x86 Code
5. Variante: x86 Code
Variante 5 ist völliger Quatsch, also lassen wir die außen vor.
Mit diesen Voraussetzungen verschmelzen wir mal das Obige:
1. Variante: M68k Code + PPC Code + x86 Code
2. Variante: PPC Code

Warum betonst du immer wieder, dass Entwickler keinen PPC Port machen werden, nur weil es Amithlon gibt? Wir müssen uns am Markt orientieren. Und wenn es halt 50%/50% ist, dann sollten die Entwickler, sofern möglich, auch alles unterstützen. Das liegt natürlich an den Leuten selbst.

Ich habe das andere Posting mehr von der Programmierer-Seite betrachtet (wie dieses auch).

Ich betrachte es auch gern aus Programmierersicht, vergesse dabei aber nicht, dass auch Programmierer nur Menschen sind.
In erster Linie bequem, vielleicht auch vergesslich. Sicher ist nur, dass zumindest die Plattform, die der Programmierer selbst nutzt, unterstuetzt wird. Ob er an die anderen auch denkt, ist fraglich.
Ich habe zwar gesehen, wie einige vorbildliche Programmierer (dank nochmal an alle), 68k-only, PowerUp, WarpOS und jetzt auch MorphOS Versionen bereitstellen, aber auch, wie ein ein Vielfaches davon noch nicht mal schafft, eins der PPC-Systeme zu unterstutzen, warum auch immer. Das wird jetzt garantiert nicht besser.
Warum ein Entwickler eine PPC-Only Version in irgendeiner Form einer x86-Only Version vorziehen soll, kann ich nicht nachvollziehen, zumal die meisten wahrscheinlich am x86 entwickeln werden.
Und 68k-only ist definitiv eine andere Version, als 68k+nativ Plugin. Es ist auch naiv anzunehmen, dass jeder Programmierer eine dafuer geeignete modulare Programmierweise an den Tag legt.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.09.2001, 18:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Meinung von Classic-Amiga-Usern
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Grendel:
@Holger,

Häh ??
Wie bist Du den drauf ?

Du freust dich wohl noch,wenn es eine Hardware nicht mehr auf den Amiga gibt !
Also dann bist Du wirklich hier in der Amigagemeinde echt fehl am Platz !!
Das es sowas auch gibt habe Ich garnicht gewußt !

Entweder hast Du mein Posting nicht richtig gelesen, oder bist komplett.....
Verlangst Du jetzt von mir, das ich jeden Dreck kaufe, um eine Berechtigung in der Amiga-Gemeinde zu haben ?
Ich habe mich eigentlich klar ausgedrueckt. Ich habe keine Lust, auf Hard- oder Software ohne Support haengen zu bleiben. Und ich werde keine Hardware kaufen, fuer die der Hersteller verspricht, irgendwann mal funktionsfaehige Treiber nachzuliefern.
Wenn also morgen die Hardware XYZ nicht mehr auf dem Markt ist, kannst Du Dich gerne aergern, sie nicht noch rasch gekauft zu haben, ich bin jedenfalls froh, nicht aengstlich rumtelefonieren zu muessen, ob evtl jemand den Support uebernimmt, oder ueberhaupt mal Treiber entwickelt. Mag ja bedauerlich sein, wenn eine Hardware weniger existiert, aber das ist besser, als ein Dutzend halb funktionierender Sachen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

04.09.2001, 18:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ADF
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Wenn man den dev-handler aus dem Aminet installiert hat, kann man auch den copy befehl nutzen:

copy file.adf dev:df0

Und genauso erzeugen:

copy dev:df0 file.adf


mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.09.2001, 13:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Meinung von Classic-Amiga-Usern
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Grendel:
@Jazz Rabbit,
Wenn es der AmigaONE doch nicht schafft,kann es durchaus vorkommen,daß es
die anderen Firmen auch nicht mehr packen !
Und am Ende nichts mehr da ist um es zu erwärben !

Wer möchte nicht Deine Sorgen haben...
Anstatt Dich dann zu freuen, Dein Geld nicht zum Fenster rausgeschmissen zu haben, ärgerst Du Dich, daß Du es nicht loswirst.
Ich persönlich finde genügend Möglichkeiten, Geld auszugeben. Und wenn morgen das PCI-Board, daß ich kaufen wollte, nicht mehr existiert, werde ich mich nicht ärgern, sondern freuen, schließlich folgt nach dem Einstampfen des Board kurz darauf das Einstellen des Supports, der Treiberentwicklung etc.
Warum sollte ich es dann noch haben wollen.

mfg



--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.09.2001, 13:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue Community-Organisation?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von cybergorf:
kommt schon leute! ich brauch feedback!

Kein Problem (Das Feedback :D ).
Generell eine gute Idee, benötigt aber Leute, die Zeit und Organisationstalent besitzen. Im Gegensatz zum ADAC wären nicht genug Mitglieder=Einnahmen vorhanden, um Festangestellte zu bezahlen.
Was ich interessant finden wurde, wäre wenn die Mitglieder auch Informationen zu ihren Fähigkeiten (HW_Bastelei, Programmieren, Gfx, Sound, etc.) preisgeben würden, um auch Projekte durch den Verein aus der Taufe zu heben zu können.
Als Sprachrohr der User gegenüber AmigaInc natürlich auch nicht schlecht, allerdings die Erfolgsaussichten in diesem Punkt... :(

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.09.2001, 12:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SCSI-Fragen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Also, angesichts des Preisunterschiedes sollte wohl kein vernünftiger Mensch auf den Gedanken kommen, UWSCSI-Geräte zu kaufen, wenn er gar keinen UWSCSI-Controller hat. Das UW-Geräte an einem SCSI2-Controller nicht angeschlossen werden können, kommt dann noch dazu.
Die beschriebenen Probleme mit mehreren CD-Rom Laufwerken hatte ich noch nie. Man gibt die Unitnummer in der Datei in DEVS:DOSDrivers an und fertig.
Kabel sind immer hoffnungslos überteuert, deshalb lohnt es sich schon, sich mal ein wenig umzuschauen. Auf Verkaufsmessen ala ComBär, bekommt man z.B. ein SCSI2-Kabel mit 8 Abgriffen 1,5m durchaus für 5,-DM.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 02.09.2001 editiert. ]
 
Holger   Nutzer

02.09.2001, 12:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Win2k im Netz mit Amiga
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die Verzeichnisse müssen auch für den Zugriff freigegeben sein. per default sind alle Laufwerke als X$, wenn X der LW-Buchstabe ist freigegeben, aber nur für Administrator, also sowohl der Username muß "Administrator", und das PW das vom Admin sein.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

02.09.2001, 12:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMIGA OS XL for QNX ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Es gab mal eine Zeit, wo plötzlich ein halbes Dutzend verschiedener G3-Karten angekündigt waren. Und, wieviele davon wurden produziert ?
Richtig !
Also bleibt mal alle relaxed und laßt die Ankündigungen von Amiga-Emulatoren auf Euch niederprasseln...

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

30.08.2001, 22:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaONE bei DCE
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Jazz_Rabbit:
Also wie gesagt, ich warte auf den A1 + AOS 4.0
Auch wenn ich noch weniger darüber News sehe als
vom bPlan/MorphOS Gespann.
Es geht mir um die Kompatibilität, denn ich bin mir
sicher, das nicht alles mehr laufen wird unter
MorphOS.
Und allein schon deswegen, das ich AInc. unterstützen,
solange Sie auch gibt.

1. Wie kommst Du darauf, daß AOS4 in irgendeiner Weise kompatibler sein wird, als MorphOS ? Weil AmigaOS im Namen vorkommt ? Außerst naiv. Die Kompatibilität entspricht in etwa der zwischen Window 3.1 und WindowsXP. Wenn Du Dir mal die Mühe machst, die Ankündigungen der beiden Hersteller zu vergleichen, wirst Du feststellen, daß sie exakt das selbe aussagen: hardware-unabhängige, sauber programmierte OS3-Anwendungen werden laufen. Die Frage ist nur, auf welchem System sie besser laufen werden, MorphOS, das tatsächlich hardware-unabhängig ist und auf Pegasos-Boards läuft, oder AOS4, deren Entwickler nicht mal schaffen, daß OS selber hardware-unabhängig zu machen, so daß immer noch ein A1200-Dongle benötigt wird ?
2. Schön, daß Du AInc. unterstützen willst, aber wäre es nicht besser, den Amiga zu unterstützen ? In dem man keinen Schrott mehr von AInc. kauft, auf daß sie Pleite gehen und von fähigen Leute aufgekauft werden können ?

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

30.08.2001, 22:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Spezial-User only Foren
Brett: Forum und Interna

Man kann hier eigentlich problemlos über technische Fragen diskutieren. Bisher sah es immer so aus, daß die Flamer, wenn sie nichts verstanden haben, den Kopf einzogen und ganz still waren. Also genau so, wie man es haben will.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

28.08.2001, 11:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DeluxeGalaga AGA auf cd 32 ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Rattiso:
Ichs sehs noch kommen das ich mir das SX32 kaufen muss. Dann gets ja
auch von Disk oder HD.

Gibts das denn noch zu kaufen ?
Zitat:
Und dann Noch den MAS MP3 PLayer dranstöpsen.
Dürfte günstiger sein, als die Standalone-MP3 Player aus dem Handel. Und hat den Vorteil, daß man die "Firmware" problemlos updaten kann. Und man hat dann ein soooo großes Display, auf dem kann man wirklich alle Titel-Informationen anzeigen.
Sollte ich vielleicht auch machen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

27.08.2001, 21:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaDE Player
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von indypb:
'The "Player" is a run-time, cut down version of DE that is
tool dependant on the apps downloaded. The Player checks for
dependencies, makes sure they are included, and applies itself
accordingly.'

Was auch immer das bedeuten mag.

Also handelt es sich dabei um Elate. Oder gar noch weniger ?
Kein Wunder, daß Amiga dafür Lizenzen bezahlen muß. Wahrscheinlich hindert diese Erstellung von abgespeckten Versionen die Entwickler bei AI daran, mal die lang genug angekündigten "aufgemozten" (weiterentwickelten) Versionen herauszubringen.
Microsoft verkauft wenigstens Beta-Versionen als fertig und nicht pre-alpha.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

27.08.2001, 21:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zitatantwort funzt bei mir nicht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hast Du mal mit den Html-Modus Einstellungen experimentiert (Tolerant/Streng...) ?

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

27.08.2001, 21:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaForever4.0
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von analogkid:
Stefan1200: das BoingBag läßt sich dann installieren, wenn man die
einzelnen Dateien aus der Datei "AmigaOS-Update" aus dem BoingBag mit
Unarc entpackt.

Meines Wissens nach handelt es sich bei dem "AmigaOS-Update" vom BoingBag für 3.9 um ein encrypted Zip-File. Ist also nicht so einfach von Hand zu entpacken.

@Schrulli:
Der Schreibschutz entsteht möglicherweise durch das Host-Filesystem (Windows ?). Kopiere mal den CD-Inhalt in ein Verzeichnis auf der Platte, entferne dann das schreibgeschützt-Attribut von den Dateien (da müßte es IMHO eine Möglichkeit geben, es rekursiv für alle Dateien vorzunehmen). Dann gebe bei der UAE-Config dieses Verzeichnis als CD-Rom LW an.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

27.08.2001, 21:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DeluxeGalaga AGA auf cd 32 ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Könntest Du das Problem etwas genauer beschreiben ?
Hast Du die CD auch mit entsprechendem TM-File bootfähig gemacht ?

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

27.08.2001, 21:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Konzentration & Open Source
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Tja, wäre schon toll, wenn bestehende Programme als OpenSource weitergeführt werden könnten, ala YAM.
Da es aber nicht so aussieht, als ob viele Programme so freigegeben werden, sollte man sich vielleicht mehr darauf konzentrieren, die OpenSource-Programme der anderen Plattformen zu portieren. Das sehe ich als das schlimmste an: Daß das ixemul-Zeug nicht weiterentwickelt wird. Denn das war ja früher eine gute Grundlage für solche Portierungen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

25.08.2001, 14:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer glaubt noch an Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von aphaso:
Ich sehe die Gefahr nicht. Jedes Programm hat seine Zeitintensiven Bereiche. Meist machen diese Bereiche weit weniger als 10% aus, eher <5%.
Es ist aufgrund obiger Tatsache nicht effektiv einen kompletten Port zu machen. Da ein Programm sofort feststellen kann, ob es auf Amithlon ausgeführt wird, wird jeder vernünftige Programmierer in dem Fall dann die Native-Routinen aufrufen und ansonsten m68k-Code. Also gibt es keine Gefahr, vorausgesetzt der Programmierer ist ein wenig helle...

Eben, und wo ist der PPC-Code ? Ein Entwickler muß also mindestens drei verschiedene Varianten produzieren, oder er läßt es bleiben.
Zitat:
Siehe oben. Amithlon umgeht dieses Problem durch eine M68k-Emulation. Wenn jemand gerade auf dem Amithlon noch Speed herausholen will, dann kann er das. Das "Problem", wenn man es denn so nennen möchte sind einzig und allein die PPCs (nicht böse gemeint). Auf denen läuft KEIN M68k Programm.
Erstens läuft auf den PPC-Versionen ebenfalls eine 68k-Emulation, zweitens war oben genau davon die Rede, daß Amithlon den PPC-Markt zerstört. Wieso willst Du es dann an der Stelle nicht wahrhaben ?
Zitat:
Da ja meiner Meinung nach OS4 usw. nicht dieses Jahr kommt, ist Amithlon das einzige Neue, schnelle, preiswerte. Eine 700MB-RamDisk ist auf dem Amiga so nicht vorstellbar. Auch 100MBit-Netzwerkanbindung hab ich auf einem Amiga noch nicht gesehen (gut, läuft auf Amithlon noch nicht, nur 10MBit, wird aber dran gewerkelt). Zumindest nicht offiziell als Kaufprodukt. Oder ist mir was entgangen?
Amithlon ist anfassbar, alles andere?

Eben, genau davon ist die Rede. Du magst jetzt vielleicht noch glauben, daß Du Dir, trotz des morgen gekauften Amithlon, in einem Jahr AmigaOS4 anschaffen wirst, aber sei jetzt mal realistisch:
Du stellst selbst fest, daß die x86-Variante schnell ist, daß die Entwickler x86-Port ihrer zeitkritischen Stellen machen werden (und kein! PPC-Support) und daß Amithlon greifbar und benutzbar ist.
Warum solltest Du Dir dann AmigaOS4 anschaffen, daß nur auf PPC's läuft, von denen Du selbst nicht überzeugt bist ?
A1 + AmigaOS4 kostet eine Menge Geld, für das Du eine System bekommst, das langsamer als Dein Amithlon sein wird, und es gibt keine Software, die auf AmigaOS4 besser läuft als auf Amithlon. Da müßte AOS4 aber erstaunliche Sachen bieten, damit es jemand kauft.
Also, wer jetzt immer noch nicht merkt, daß Amithlon sowohl für den PPC-Amiga-Markt, als auch AmigaOS4 eine zerstörerische Wirkung hat............

mfg


--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

25.08.2001, 14:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kein Booten ohne 2. Platte ?!?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Askane:
Und was mir noch auffiel, schmeiße mal Dein Fast-RAM, was nicht
auf der PPC ist raus, dann wird einiges schneller. :)

Kann ich nicht nachvollziehen. Das RAM auf der PPC-Karte hat eine höhere Priorität, also wird das langsame RAM nur dann benutzt, wenn das andere belegt ist. Und in diesem Fall ist es besser, eine langsame Reserve zu haben, als ein lamgelegtes System zu haben.

Hmm, wenn die erste Platte erkannt wird, und die bootfähige Partition im Bootmenü erscheint, sollte er eigentlich auch von booten können.
Höchstens, wenn das FileSystem aus dem RDB der zweiten Platte gelesen wird, aber das ist sehr unwahrscheinlich.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

25.08.2001, 14:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Oh Mein Gott...
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Moneyless:
Das gesamte Script von Steve Ballmer:
[...]
- schnauf
- I
- love
- this
- company
- YEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH.
- gorillaspielen und wild rumfuchteln

Ja ja, diese Art von Manager liebt ihre Firma abgöttisch und würde ihre eigene Mutter zum Wohl der Firma verkaufen, wenn diese nicht schon mit einer Hypothek belastet wäre. Sie lieben die Firma solange, bis sie sie verlassen, um bei der direkten Konkurrenz einen besser bezahlten Posten anzunehmen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

24.08.2001, 18:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kein Booten ohne 2. Platte ?!?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wie mein Vorredner schon sagte, unterscheiden die meisten Platten zwischen Single und Master. Das zu Deinem Bootproblem.
Die Sache mit den Änderungen: HDToolBox speichert auf der Platte mit der höchsten ID die Information, daß es die letzte Platte ist. Damit kann der Bootvorgang beschleunigt werden, da nach dem Erkennen der letzten Platte die restlichen ID's nicht mehr geprüft werden müssen. Ist natürlich bei SCSI interessanter als bei IDE, wo es nur zwei ID's gibt. Wenn Du die zweite Platte entfernst/hinzufügst, ändert sich natürlich der Status beider Platten. Die beste Variante ist für Dich, den Status zu speichern, wenn beide Platten im System sind. Dann wird immer nach beiden Platten gesucht, was nur wenig mehr Zeit kostet, wenn die zweite Platte fehlt, aber auch funktioniert, wenn sie da ist.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

24.08.2001, 18:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer glaubt noch an Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Ami3k:
der Fluch des Amigas wird wieder zuschlagen

Ich dachte, er hätte schon zugeschlagen...
Oder müssen die Inhaber immer erst total pleite sein, bevor man von dem Fluch reden kann ? Ich dachte immer, die Unfähigkeit der Besitzer wäre schon der Fluch und die Pleite nur die logische Konsequenz.
Jedenfalls würde ich diese ständigen es sind keine Kurswechsel und die Plazierung von Produkten, die den eigenen Markt zerstören, schon so nennen.
Aber mal sehen, wer der nächste Besitzer ist.
Zur Frage:
An das Erscheinen von Amithlon glaube ich schon, wenn es nicht so teuer ist, wird es erfolgreich sein und den Amiga-Markt noch weiter zerstören, ansonsten wird es ein ungekauftes Nebenprodukt sein.
Der AmigaOne wird vielleicht nächstes Jahr erscheinen, allerdings sind, soweit ich das hier sehen kann, die bPlan-interessierten in der Überzahl. Ich hoffe im Interesse der AmigaOne-interessierten selbst, daß sie nicht so blöd sein werden, daß Ding zu kaufen, bevor eine unabhängige Quelle bestätigt, ihn zusammen mit AmigaOS4 tatsächlich laufen geshen zu haben.
AmigaOS4 ? Irgendetwas wird erscheinen, sicher. Eine neue Version von AmigaDE (Party-ultra Pack, ohne Upgrade-Möglichkeit aller bisherigen Entwickler mit zwei neuen Features), eine neue Version von AmigaOS, vielleicht sogar mit der angeblich seit Jahren (fast?) fertigen 68k-Emulation von H&P ? Mit nicht nachvollziehbarer hardwareabhängigkeit (MorphOS ist jetzt schon unabhängig), die es nur auf dem A1 laufen läßt (wenn man ein A1200-Dongle) besitzt.

Fazit: Termingerecht wird nichts erscheinen, später vielleicht, aber wen interessiert es eigentlich, ob diese Produkte, mit denen die Mehrheit der User jetzt schon unzufrieden ist, irgendwann erscheinen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

24.08.2001, 17:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PC-User haben die größte Phantasie!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Harlekin:
[...]
Er druckste ein bischen rum und meinte das hätte was mit den 'Anschlüssen und wiviele Drähte' zu tun.
Ich sagte das ich das mal zuhause nachprüfe 'wieviele Anschlüsse und Drähte wg 32-Bit GUI ' und ihm das am nächsten Tag mitteile.
Das Lustige kommt jezz. Ich erzähle ihm am nächsten Tag also das ich meinen Amiga aufgeschraubt hätte und die Pins der Grafikkarte gezählt habe um festzustellen wieviele 'Bit die GUI hat'.
[..]
Ein Kollege der Anrief er möchte in unserem Intranet (WinNT, Outlook) eine eMail versenden, hat aber trotz intensiver Sucher das 'AOL-Bildchen' nicht gefunden...

  • Ich dachte, die Anzahl Bits beim GUI berechnet man durch
    <Anzahl Pixel auf dem Bildschirm> * <Anzahl Bits pro Pixel>
    Also (1200*768 )*32 bei ordentlicher GraKa, da hätte der PC-User aber Augen gemacht :D
  • Geht denn Internet ohne AOL-Bildchen ? Ist manchmal wirklich einfacher, für einen solchen User einen Aufkleber, mit AOL-Bildchen auf den Monitor zu kleben. Oder zu drohen, daß wenn er weiter so blöd fragt, Bobbele persönlich vorbeischaut...;)

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ Dieser Beitrag wurde von Holger am 24.08.2001 editiert. ]
  •  
    Holger   Nutzer

    22.08.2001, 19:49 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: OS3.9-Problem
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Man kann im Zweifelsfall die alte Datei loeschen. IconEdit laeuft auch ohne, dann halt in Englisch. Und der Installer hat keinen Grund, die alte Datei liegen zu lassen.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
     
    Erste << 260 261 262 263 264 -265- 266 267 268 269 270 Ergebnisse der Suche: 8085 Treffer (30 pro Seite)

    Suchbegriffe
    Schlüsselwörter      Benutzername
    Suchoptionen
    Nur in diesen Foren suchen
       nur ganze Wörter
    Nur Titel anzeigen
    alle Treffer anzeigen

    .
    Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
    Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
    .