amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 261 262 263 264 265 -266- 267 268 269 270 Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)
Holger   Nutzer

25.08.2001, 14:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Oh Mein Gott...
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Moneyless:
Das gesamte Script von Steve Ballmer:
[...]
- schnauf
- I
- love
- this
- company
- YEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH.
- gorillaspielen und wild rumfuchteln

Ja ja, diese Art von Manager liebt ihre Firma abgöttisch und würde ihre eigene Mutter zum Wohl der Firma verkaufen, wenn diese nicht schon mit einer Hypothek belastet wäre. Sie lieben die Firma solange, bis sie sie verlassen, um bei der direkten Konkurrenz einen besser bezahlten Posten anzunehmen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

24.08.2001, 18:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kein Booten ohne 2. Platte ?!?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wie mein Vorredner schon sagte, unterscheiden die meisten Platten zwischen Single und Master. Das zu Deinem Bootproblem.
Die Sache mit den Änderungen: HDToolBox speichert auf der Platte mit der höchsten ID die Information, daß es die letzte Platte ist. Damit kann der Bootvorgang beschleunigt werden, da nach dem Erkennen der letzten Platte die restlichen ID's nicht mehr geprüft werden müssen. Ist natürlich bei SCSI interessanter als bei IDE, wo es nur zwei ID's gibt. Wenn Du die zweite Platte entfernst/hinzufügst, ändert sich natürlich der Status beider Platten. Die beste Variante ist für Dich, den Status zu speichern, wenn beide Platten im System sind. Dann wird immer nach beiden Platten gesucht, was nur wenig mehr Zeit kostet, wenn die zweite Platte fehlt, aber auch funktioniert, wenn sie da ist.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

24.08.2001, 18:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer glaubt noch an Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Ami3k:
der Fluch des Amigas wird wieder zuschlagen

Ich dachte, er hätte schon zugeschlagen...
Oder müssen die Inhaber immer erst total pleite sein, bevor man von dem Fluch reden kann ? Ich dachte immer, die Unfähigkeit der Besitzer wäre schon der Fluch und die Pleite nur die logische Konsequenz.
Jedenfalls würde ich diese ständigen es sind keine Kurswechsel und die Plazierung von Produkten, die den eigenen Markt zerstören, schon so nennen.
Aber mal sehen, wer der nächste Besitzer ist.
Zur Frage:
An das Erscheinen von Amithlon glaube ich schon, wenn es nicht so teuer ist, wird es erfolgreich sein und den Amiga-Markt noch weiter zerstören, ansonsten wird es ein ungekauftes Nebenprodukt sein.
Der AmigaOne wird vielleicht nächstes Jahr erscheinen, allerdings sind, soweit ich das hier sehen kann, die bPlan-interessierten in der Überzahl. Ich hoffe im Interesse der AmigaOne-interessierten selbst, daß sie nicht so blöd sein werden, daß Ding zu kaufen, bevor eine unabhängige Quelle bestätigt, ihn zusammen mit AmigaOS4 tatsächlich laufen geshen zu haben.
AmigaOS4 ? Irgendetwas wird erscheinen, sicher. Eine neue Version von AmigaDE (Party-ultra Pack, ohne Upgrade-Möglichkeit aller bisherigen Entwickler mit zwei neuen Features), eine neue Version von AmigaOS, vielleicht sogar mit der angeblich seit Jahren (fast?) fertigen 68k-Emulation von H&P ? Mit nicht nachvollziehbarer hardwareabhängigkeit (MorphOS ist jetzt schon unabhängig), die es nur auf dem A1 laufen läßt (wenn man ein A1200-Dongle) besitzt.

Fazit: Termingerecht wird nichts erscheinen, später vielleicht, aber wen interessiert es eigentlich, ob diese Produkte, mit denen die Mehrheit der User jetzt schon unzufrieden ist, irgendwann erscheinen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
 
Holger   Nutzer

24.08.2001, 17:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PC-User haben die größte Phantasie!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Harlekin:
[...]
Er druckste ein bischen rum und meinte das hätte was mit den 'Anschlüssen und wiviele Drähte' zu tun.
Ich sagte das ich das mal zuhause nachprüfe 'wieviele Anschlüsse und Drähte wg 32-Bit GUI ' und ihm das am nächsten Tag mitteile.
Das Lustige kommt jezz. Ich erzähle ihm am nächsten Tag also das ich meinen Amiga aufgeschraubt hätte und die Pins der Grafikkarte gezählt habe um festzustellen wieviele 'Bit die GUI hat'.
[..]
Ein Kollege der Anrief er möchte in unserem Intranet (WinNT, Outlook) eine eMail versenden, hat aber trotz intensiver Sucher das 'AOL-Bildchen' nicht gefunden...

  • Ich dachte, die Anzahl Bits beim GUI berechnet man durch
    <Anzahl Pixel auf dem Bildschirm> * <Anzahl Bits pro Pixel>
    Also (1200*768 )*32 bei ordentlicher GraKa, da hätte der PC-User aber Augen gemacht :D
  • Geht denn Internet ohne AOL-Bildchen ? Ist manchmal wirklich einfacher, für einen solchen User einen Aufkleber, mit AOL-Bildchen auf den Monitor zu kleben. Oder zu drohen, daß wenn er weiter so blöd fragt, Bobbele persönlich vorbeischaut...;)

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ Dieser Beitrag wurde von Holger am 24.08.2001 editiert. ]
  •  
    Holger   Nutzer

    22.08.2001, 19:49 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: OS3.9-Problem
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Man kann im Zweifelsfall die alte Datei loeschen. IconEdit laeuft auch ohne, dann halt in Englisch. Und der Installer hat keinen Grund, die alte Datei liegen zu lassen.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    22.08.2001, 19:45 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Was ist PPC in DM wert?
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von AlexTM:
    Hi nochmal,

    ich dachte eigentlich die PPC wären bereits ab 604e schon 64 Bit!

    Naja wenn einem die Argumente für x86 schon einleuchten können, bleibt nur noch die Frage warum nicht gleich Intel, so schlecht sind die nun auch wieder nicht. Intel ist ja auch nur ein Prozessorhersteller wie AMD etc.

    Gruß Alex

    Nein.
    Die PPC-Architektur ist so spezifiziert worden, dass 64bit von Anfang an beruecksichtigt wurde. Das heisst, der Befehlssatz der 32Bit-Prozessoren ist eine Untermenge der 64-bittigen. Alte PPC Programme werden also, ohne neu uebersetzt werden zu muessen, auf 64-Bit PPC's laufen. Die aktuelle Line, ueber die hier immer geredet wird (603/604/G3/G4) ist aber 32Bit.
    Somit sollte man also beachten, dass die x86-Architektur in diesem Punkt nicht besser ist; das sind 32-Bit Prozessoren, fuer die es keine Zukunft gibt, denn Intels 64-Bit Prozessor ist nicht dazu kompatibel.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    22.08.2001, 19:39 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Belastbarkeit eines 030 Prozessors
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Ich glaube, es gab keine Produktionslinie fuer 20MHz-68030. Wenn die CPU als 20MHz-Version verkauft wurde, war es hoechstwahrscheinlich eine 40 oder 50 MHz-Variante, die im Labortest durchgefallen ist.
    Das heisst dann meist, das sie im Normalbetrieb eigentlich auch funktioniert, aber Motorola gibt dafuer eben keine Garantie.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    22.08.2001, 19:31 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: PC-User haben die größte Phantasie!
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von Kickstart:
    Am nächsten Tag wolte er mir verklickern, dass das Spiel auf seiner
    Festplatte 1.2 GB benötigt hat. An sich bei PC-Spielen ja nichts neues.
    Aber er meinte, dass das Spiel und noch Audio-Tracks auf einer einzigen
    CD war.
    Dass müßte schon mal ein total neues Packverfahren sein, selbst ohne
    Audio-Tracks.
    Das tolle ist aber. dass er das mit seinen 600 Mhz in 5 Minuten geschaft hätte !!!
    Er meint ja auch, dass man mit einer guten GraKa schneller laden könne.
    Warum auch nicht ???:)) :) ) :) ) :) ) :) ) :) )

    So unrealistisch ist das ueberhaupt nicht. Es kommt nicht allein aufs Komprimierungsverfahren, sondern auf die Redundanz der Daten an. Und grosse aufgeblaehte Dateien, wie sie bei mancher PC-Soft ueblich sind, sind halt sehr gut komprimierbar. Und evtl. hat das Spiel einen eigenen Swap-Mechanismus und dafuer eine Datei angelegt, mit der maximal benoetigten Groesse. D.h. fuer diese Datei gibt auch gar keine Quelle auf der CD. Und wenn das Installieren darin besteht, Daten von der CD zu lesen, zu entpacken und auf der Platte zu verstreuen, kann man das locker in fuenf Minuten schaffen. Das schafft mein 68060 mit 50MHz genauso, das haengt letztendlich nur von der Geschwindigkeit des CD-Rom Laufwerks und des Busses, an dem es haengt, ab. Und da ist ein aktueller PC (auch ein 600MHz-PC) besser dran, zumindest wenn man es mit dem schnarchlahmen internen IDE-Bus eines A1200/A4000 vergleicht.
    Und die PC-Architektur ist so krank, das sich eigentlich alle Komponenten bei jeder Operation storeren. Es ist eigentlich immer ein Wunder, das es ueberhaupt laeuft. (Man betrachte nur mal den Fakt, das bei starker Disk/Platten-Aktivitaet der Mauszeiger ruckelt, egal ob Linux oder Windows). Da kann eine schnellere GraKa auch die Gesamtperformance erhoehen, inkl. Disk/HD-IO.

    mfg


    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    22.08.2001, 19:17 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Blitzschaden
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von AlexTM:
    Hi zusammen,

    die interne Serielle Schnittstelle ist meines wissens für MIDI unerlässlich! Hast Du jedoch mit Musik nichts am Hut vergiß es einfach, mir fällt da auch keine andere verwendugn ein für die man unbedingt den internen Seriellen Port braucht!

    Gruß Alex

    MIDI sollte doch wohl auch ueber jede andere serielle Schnittstelle funktionieren. Das einzige Problem koennte alte Software machen, wenn sie die Hardware direkt anspricht, was gut erzogene Programmierer ja nicht machen sollten.

    mfg


    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    21.08.2001, 20:22 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Bundis sind MÖRDER
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von Schorchgrinder:
    Ich bin beim Bund gewesen ,3./300 Panzerflugabwehrrak .Fuldatal.
    Was ich gelernt habe ,
    [...]

    Das ähnelt dem, was ich dort gelernt habe. Was ich außerdem noch gelernt habe:
    Für höhere Dienstgrade (typischerweise Grenadiere) sind Minen etwas, über das man fahren darf, wenn kein Schiedrichter in der Nähe ist.
    Es dauert für einen typischen Vertreter etwa eine halbe Stunde den Satz "Die hier verlegten sind keine Übungsminen" zu begreifen. ( Es würde natürlich nur eine Minute dauern, wenn man sie einfach weiterfahren läßt ;) )

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    21.08.2001, 20:14 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Bundis sind MÖRDER
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von SolarOfBAUD:
    Grundsätzlich ist jeder *potenziell* ein Gewaltverbrecher. Potenz heißt, die Möglichkeit haben. Jeder Actionfilm bringt Dir genug bei, um jemanden umzulegen, dazu braucht es keine Bundeswehr. Und wer keine Actionfilme guckt: Magazin rein, Schlitten durchziehen, Sicherungshebel umlegen, abdrücken. So, nach der Definition der Ultrapazifisten sind wir jetzt alle Mörder.

    Ich weiß nicht, ob Du das was man in ActionFilmen lernen kann, wirklich mit einer Bunderwehrausbildung vergleichen willst. Wer so handelt wie in ActionFilmen, steht nach ein paar Minuten in einem Berg von unverschossenen Patronen, weil man die Waffe ja immer, wenn es dramatisch wirken soll, durchlädt. Und zB, wie stark der Rückstoß wirklich ist, kann wohl nur jemand einschätzen, der schon mal real geschossen hat, auch wenn es bei der Bw nur Zielscheiben sind.
    Ich würde eher sagen, Action-Filme bringen den Leuten bei, wie man es am ineffizientesten machen kann, sprich so, daß nahezu alle dabei verletzt/getötet werden. Wenn man mal irgendwo Geisel ist, kann man nur beten, der Täter ist ein kaltblütiger Profi und nicht irgendsoein Depp, der zuviele Actionfilme gesehen hat.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    21.08.2001, 19:53 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Die Beratung in PC-Geschäften ist zum piepen
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von Schorchgrinder:
    Eigendlich war der Laden mal ein Amiga und C64 Laden.

    Na dann ist es ja schon fast verständlich, wenn der Verkäufer keine Ahnung von PC's hat und es gerade noch schafft, der teuerste auf dem Markt zu identifizieren und zu verkaufen ;)
    Allerdings sollte er lieber Amiga-System empfehlen. So'n A4000 mit PPC-Karte, PCI-Board, etc. voll aufgerüstet dürfte doch noch um Welten teurer sein :D

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    21.08.2001, 19:41 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Arcormail geht nicht mehr
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Habe mit YAM und Arcor keine Probleme, abgesehen davon, daß der Server manchmal überlastet zu sein scheint und nicht antwortet. In den Fällen klappt es aber immer, wenn ich es etwas später nochmal versuche.
    Also am Amiga liegts jedenfalls nicht.

    mfg

    Nachtrag: Der Server in meiner Konfiguration lautet pop3.nexgo.de
    Vielleicht liegts ja daran.

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    21.08.2001, 19:21 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: AmigaONE
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Hab ich was verpaßt ?
    Wann wurde gesagt, daß LinuxPPC auf dem A1 laufen wird ?

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    20.08.2001, 17:35 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Browser für den Ami
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Cj-Stroker:
    @Trima
    Ich kann dir mit dem Speed von A-Web eigentlich nicht zustimmen. Ich finde, daß alle drei sehr flott sind.
    [...]
    Lösung: Gehe unter A-web-Netzwerkeinstellungen. Dort gehst du auf "4 Puffer". Wenn bei 'Überprüfe Pufferkopie' an dem Kästchen für schnelle Antwort ein Häkchen ist, dann mache es mal weg.

    AWeb ist eigentlich der schnellste Browser fuer den Amiga. Das dies nicht ganz bekannt ist, liegt an der Dummheit der Autor's, eine dermassen verkrueppelte Demoversion zu veroeffentlichen. Wenn man in der Demoversion die Anzahl der Netzwerkverbindungen von zwei auf eine sinnvolle Anzahl (mind. zehn) erhoehen koennte, wuerde man die wahre Geschwindigkeit von AWeb erkennen.
    Aber moeglicherweise will der Autor ja gar keine Vollversionen verkaufen...

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    20.08.2001, 16:58 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: AGA und Graka Ausgabe Programmieren
    Brett: Programmierung

    Zitat:
    Original von GoldMomo:
    Warum nur ist der AKIKO nicht im 1200/4000 ;(

    Was soll das bringen ? Jede vernuenftige Turbokarte ist schneller als der AKIKO-Chip.
    Abgesehen davon kann ich nicht verstehen, wieso so viele Programmierer ihre Zeit mit dem Entwickeln diverser C2P-Konvertierungsfunktionen verschwenden. Wenn die Entwickler einfach mal auf das Mitschleppen dieser AGA-Altlast verzichten wuerden, waere vielleicht auch der Rest der User bereit, sich endlich eine Grafikkarte anzuschaffen. Und wer dabei in Richtungs Zukunft, bzw. OS4 schaut, sollte sowieso auf AGA verzichten.

    mfg


    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    19.08.2001, 22:22 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Cybervision3D im A4000Desktop
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von DonAlex:
    Habe den Sony Multiscan 15sfII an die Graka angeschlossen, dann wie beschrieben doublescan bei CGXMode eingestellt(bei 16Bit 640 mal 480-37,25khz,71hz) und er springt an, aber erscheint kein Bild!!!

    Wenn Du einen Modus definierst, muß der schon innerhalb der Parameter des Monitors liegen. 640x480-37,25khz,71hz klingt für mich sinnvoll, aber nur wenn doublescan *aus* ist. Normalerweise solltest Du nach dem Ändern der Werte für einen Modus auf den Test-Button klicken. Wenn dann der Monitor nichts anzeigt, waren die Werte nicht ok, und Du kannst durch Esc-Drücken wieder zurück.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    19.08.2001, 22:16 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Napster
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Napster funktioniert nur mit den aktuellen, offiziellen Windows-Clients. Alternative Clients, zu denen Amster gehört, funktionieren nicht mehr und werden vorraussichtlich auch nicht mehr funktionieren. Die Adressen/Serverlisten, die jetzt noch funktionieren, sind die OpenNapster-Server, die sich durch häufige nicht-Verfügbarkeit und lächerlichem Angebot auszeichnen. Was ja auch nicht verwundert: hunderte verschiedener Server, die nicht zusammenarbeiten, können wohl kaum die Auswahl eines zentralen Servers bieten. Zumal die Windows-User mit ihrem offiziellen Client da nicht mitmachen können und auch sonst kein vernünftiger Mensch hunderte Server durchprobieren will, bei diesem Erfolg.
    Aber auch die offiziellen Server dürften nichts mehr zu bieten haben, nachdem 80% der User weg sind.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    19.08.2001, 22:07 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Bundis sind MÖRDER
    Brett: Get a Life

    Wieso wird hier eigentlich ständig von theoretischen Fall geredet ?
    Meines Wissens befinden sich derzeit BW-Soldaten in einem realen Einsatz, bei dem es auch schon Tote gab, zumindest tote Bundeswehrsoldaten. Ob bereits andere Menschen von BW-Soldaten getötet wurden, weiß ich nicht, aber zumindest über Schußwechseln wurde bereits berichtet.
    Also, wieso wird hier immer über einen theoretischen Fall geredet ? Will man damit deutlich machen, daß man sich beim philosophieren über die Theorie nicht von der Praxis stören lassen will ?

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 15:21 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Die Beratung in PC-Geschäften ist zum piepen
    Brett: Get a Life

    Zitat:
    Original von Schorchgrinder:
    Aber warum gehe ich in den Laden ,um mich beraten zulassen und nicht
    um mich ver albern zulassen.

    Man geht im Allgemeinen in einen Laden, um etwas zu kaufen. Und der Verkäufer macht seinen Job doch ganz gut, in dem er genau diesem Drang entgegenkommt. Wer Zweifel daran hat, ob er wirklich einen neuen PC braucht, wird nicht in einen Laden gehen, um sich beraten zu lassen, jedenfalls nicht in einen deutschen.
    Es gibt auch Berater. Die sind dafür ausgebildet und beraten halt. Allerdings verlangen sie dann für eine Beratung ein Honorar, daß einem neuen PC gleichkommt.
    Ansonsten haben die deutschen Kunden selbst gewählt. In dem sie in Massen losgerannt sind, um bei Aldi billig-PC's zu kaufen, haben sie deutlich gemacht, daß ihnen günstig wichtiger ist, als Beratung. Und PC-Geschäfte, die überleben wollen, reagieren nur darauf.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 15:14 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: AmigaOS 3.9
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Grendel:
    Zumal es für OS3.9 auch schon ein bb1 im Internet zu installieren gibt.

    Das ist natürlich ein Argument. Ich kaufe ein OS ja nur, um Updates installieren zu können.
    Aber da wäre es natürlich besser, sich einen Windows-PC zu kaufen. Da gibts viel mehr Service-Packs zu installieren.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 15:10 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Wo ist der Unterschied zwischen Miami 3.2 und DX?
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Eigentlich liegt bei MiamiDx eine sehr ausführliche Anleitung bei. Ich würde erst mal die lesen.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 15:08 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: A2000 und Festplatte
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Nachtrag:
    HDToolBox gehört eigentlich zu OS2.0 dazu, ich kann mich aber erinnern, daß bei Amiga's ohne Festplatte oft die Diskette nicht mitgeliefert war. Typisch Commodore, sparen wo man kann.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 15:07 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: A2000 und Festplatte
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Da Du OS2.0 hast, kannst Du die aktuellen Einstellungen überprüfen, in dem Du nach dem Einschalten oder Neustart beide Mausknöpfe gedrückt hältst. Dann erscheint ein Menü. Dort klickst Du auf "Boot Options..." und siehst eine Auflistung aller Geräte. In der rechten Liste sind alle Geräte und es steht entweder, daß sie nicht bootfähig sind, oder ihre Bootpriorität. In der linken Liste sind nur die bootfähigen Geräte, sortiert nach ihrer Priorität. Diese Liste klappert der Amiga von oben nach unten ab. Wenn Du dort ein Gerät mit der Maus auswählst, wird der Amiga versuchen bei diesem Bootvorgang vom ausgewählten Gerät zu booten (nicht dauerhaft).
    Du must dann nur noch auf "Use" und dann auf "Boot" klicken.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 14:53 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: MUI registrieren????
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Schorchgrinder:
    Nur sieht die Seite nicht sovertrauenserdrückend aus,d.H.
    alles so unupgedatet.
    Oder funzt der Service noch?

    Dann paßt die Seite doch hervorragend zu der Software. Falls Du meinst, daß sie Geld kassieren können, dann vermute ich mal, daß der "Service" funktioniert. In Bezug auf eine Weiterentwicklung wird sich wohl kaum etwas ändern.

    mfg


    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 14:50 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Formatieren einer 8GB Platte
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Stefan:
    Begrenzt auf 25 Dateien,danach werden die ersten wieder gelöscht.Es ist also eine ähnliche Funktion vorhanden.

    Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Bei mir wird soviel im .recycled Verzeichnis aufgehoben, wie Platz auf der Platte ist. Erst wenn der nicht mehr reicht wird gelöscht. Und ich habe keine Einstellung geändert, zumindest nicht bewußt.

    mfg



    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    17.08.2001, 14:47 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: G3 oder G4?
    Brett: Andere Systeme

    Zitat:
    Original von Askane:
    Danke, stimmt ja, was haben wir für ein wundervolles OS.:-)

    Du meinst bestimmt: "Was haben wir für eine wundervolle Sammlung von Ankündigungen" ;)

    mfg



    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    16.08.2001, 18:24 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Grafikarte und Vertikalfrequenz
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Der DAC muss aber doch wohl auf den Grafikspeicher zugreifen und bei hoeheren Frequenzen oefter. Mag sein, dass das im Verhaeltnis zur Gesamtperformance sehr gering ist, aber voellig ohne Einfluss, kann ich mir nicht vorstellen.

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    16.08.2001, 02:37 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Formatieren einer 8GB Platte
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Zitat:
    Original von Schorchgrinder:
    Und ich habe es schon mitgemacht wenn eine 1GB Part validiert wird ,
    seitdem PFS.

    Dann kannst Du Dir ja vorstellen, wie lange es bei einer 4 GB-Partition dauert. ;) Aber das schlimmste ist, wenn die Validierung fehlschlägt und Du nicht mal die fehlerhafte Datei löschen kannst.
    Also alle Daten sichern, wenn kein Backup da ist. (Natürlich keine freie Partition mehr) Und dann neu formatieren und alles wieder rauf spielen. Und wenn man an dem Punkt ist, installiert man zwischen den Schritten natürlich gleich SmartFileSystem :D

    mfg



    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
    Holger   Nutzer

    16.08.2001, 02:28 Uhr

    [ - Direktlink - ]
    Thema: Impulse Tracker und konsorten....
    Brett: Amiga, AmigaOS 4

    Das Einzige was bisher ordentlich weiterentwickelt wurde, ist/war OctaMED. Jetzt ist die Version 1 von OctaMED-Soundstudio ja frei verfügbar, um die schon lange angekündigte Version 2 ist es auch ziemlich ruhig geworden. (Die PC-Version 2 ist meines Wissens aber auch noch nicht fertig)

    mfg

    --

    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.
     
     
    Erste << 261 262 263 264 265 -266- 267 268 269 270 Ergebnisse der Suche: 8090 Treffer (30 pro Seite)

    Suchbegriffe
    Schlüsselwörter      Benutzername
    Suchoptionen
    Nur in diesen Foren suchen
       nur ganze Wörter
    Nur Titel anzeigen
    alle Treffer anzeigen

    .
    Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
    Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
    .