amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 1 2 3 4 5 -6- 7 8 9 10 11 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 2077 Treffer (30 pro Seite)
Jinx   Nutzer

21.12.2007, 07:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe! HD-Partition weg! :(
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
Weil einfach so verabschiedet sich keine Partition,
da wird sich evtl. die Platte bald verabschieden.


Nicht zwangsläufig. Das könnte auch gut ein Software-Problem sein.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

20.12.2007, 23:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe! HD-Partition weg! :(
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Erstmal NICHTS anfassen und warten was Thomas sagt. Er ist hier unser Festplatten-Experte. Du solltest aber schonmal die genaue Konfiguration der Platte hier posten, also Größe der Platten und der Partitionen, verwendete(s) Filesystem(e), SCSI oder IDE-Platte an welchem Controller etc. Auch andere Infos über den Rechner wären wichtig, z.B. Modell, OS usw.


--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

14.12.2007, 11:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 3.9 von Amithlon CD installieren ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Naja, du hast Amithlon ja (vermutlich?) als original gekauft, auf welcher Hardware du das beigelegte OS3.9 installierst wird dir keiner vorschreiben können. Ich bin mir allerdings jetzt nicht ganz sicher, ob das beigelegte OS3.9 nicht irgendwelche Anpassungen an Amithlon schon vorinstalliert hatte... Könnte also sein, dass es auf einem echten Amiga nicht richtig läuft. Aber dazu können dir andere sicher mehr sagen.

Beachte aber, dass du für OS3.9 zwingend Kickstart 3.1-Roms benötigst. Da du OS3.5 schon laufen hast, sollten die ja vorhanden sein.. Falls du ihn aber Softkickst, musst du das unter 3.9 auch wieder so machen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

14.12.2007, 11:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Welcher 4fach IDE-Adapter ist der schnellste?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die anderen zwei dürften Lisa und Alice sein. Wozu der Scandy noch ein Signal vom Gayle braucht ist mir etwas schleierhaft... Normalerweise genügen (wie bei den DCE-Scandoublern und Flickerfixern) Signale von Lisa, sowie eines, welches entweder direkt von Alice oder extern vom RGB-Port abgegriffen wird.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

14.12.2007, 10:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Welcher 4fach IDE-Adapter ist der schnellste?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

IDEfix Express oder FastATA sollten beide ziemlich schnell sein. Kann dir aber leider nicht sagen ob die sich mit dem Scandoubler in die Quere kommen...
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

10.12.2007, 21:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von dark_master:

@Lemmink

Seltsame Art des Verständnisses von Recht und Demokaratie. Ein Bissdchen Kriminell und ein bisschen Ausländerfeindlich wäre dir also lieber als eine klare Grenze?

Was für eine Wischiwaschi Einstellung.

Wenn man dich nur ein bisschen haut ist das also keine Körperverletzung? Du hast auch nichts dagegen ein bisschen von braunen Idioten durch die Stadt geprügelt zu werden?

Na super....


Davon hat Lemmink nichts geschrieben. Wir leben in einer Demokratie und da hat JEDER eine Stimme. Auch die Rechten. Statt diese Meinungen in den Untergrund zu drängen, wo sie sich jeder Kontrolle entziehen, ist es besser, ihnen eine demokratische Plattform zu lassen, auf der sie ihre Meinung zu Diskussion stellen können. Wofür der Staat Sorge zu tragen hat, ist, dass jeder Bürger die Bildung erhält, sich eine eigene Meinung bilden zu können. Wie die ausfällt sollte klar sein... Dass es immer wieder merkbefreite Individuen gibt, die den Parolen hinterherrennen ist traurig, aber unvermeidlich. Daran würde ein Verbot gar nichts ändern.

"Ein bisschen Körperverletzung" oder "von braunen Idioten durch die Stadt geprügelt" werden liegt bereits ganz deutlich hinter einer Grenze - Nämlich hinter der geltender Gesetze. Welche politische Gesinnung die Täter haben spielt dabei erstmal überhaupt keine Rolle. Es ist Unrecht und es bleibt Unrecht. Oder gehst du ernsthaft davon aus, dass rechtsradikal motivierte Straftaten in Deutschland straffrei sind?
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

10.12.2007, 00:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

@Cego:

Du wirfst deiner Klassenkameradin vor, dass sie in ihrem Referat für die Zeugen geworben hat. Ich sage nur, dass sie diese Missionierungsversuche noch sehr zahm durchgeführt hat, so wie das bei den Zeugen afaik üblich ist. Soweit ich das mitbekommen habe, bist du Moslem, wirst auch bestimmt wissen, dass der Islam besonders in der Anfangszeit sehr.. nunja.. militärisch verbreitet wurde. Ich als Christ muss mir den Hut aufsetzen und damit leben, dass das Christentum ebenfalls vielen Völkern mit Gewalt aufgezwungen wurde. Im Endeffekt sind wir also Anhänger von Religionen, die sehr viel intensiver und sehr viel verabscheuenswürdiger missionierten, als es die Zeugen tun.

Aber ich denke mal, das führt jetzt schon bisschen zu weit. Mir gefällt einfach nicht, dass sich viele hier auf so ein Stammtischniveau begeben. Nur weil Schäuble das Thema grad wieder ausgegraben hat, regen sich hier einige drüber auf. Interessanterweise wars ihnen vorher scheißegal, zumindest kam dazu nix von ihnen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

09.12.2007, 19:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

Cego:

Also.. Wenn dus mal objektiv betrachtest, tun die Zeugen Jehovas nichts anderes als jede andere Religion auch: Sie missionieren. Und so sehr es auch nerven mag, wenn sie an der Tür klingeln, sie sind wesentlich "vorsichtiger" als es die "Großen" wie Christentum oder Islam sind und/oder waren. Oder hast du schonmal nen Zeugen gesehen, der mit der Waffe in der Hand vor deiner Tür steht?

Daneben sagst du, dass "diese Organisationen" an Macht gewinnen. Kannst du das belegen, hast du irgendwelche Hinweise, oder plapperst du nur nach? Gut, bei der NPD geb ich dir Recht, es ist Besorgnis erregend, dass die es in einige Landtage geschafft haben. Aber Gott sei Dank erlebe ich hier in Dresden hautnah mit, wie peinlich die sich da teilweise daneben benehmen. Abgesehen davon ist es um das Thema hier relativ ruhig und es marschiert noch keiner im Stechschritt durch die Straßen. Ich gehe stark davon aus, dass die Protestwähler, die denen die Sitze zweifellos verschafft haben, merken, dass das ein Fehler war.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

09.12.2007, 15:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

Nun haltet mal die Bälle flach. Wie groß die Gefahr durch Scientology ist, ist afaik äußerst umstritten. Uns wurde schon in der Schule weisgemacht, sie seien kurz davor den Staat zu übernehmen und das ist immerhin schon 10 - 15 Jahre her. Nur weil Herr Schäuble ein weiteres Argument für seine Paranoia - pardon - Anti-Terror-Kampagne herzitiert, würde ich nicht gleich in Panik verfallen.
Was die Zeugen Jehovas angeht... Ich kenne ein paar, die dort Mitglied sind und die haben mich bisher weder versucht zu rekrutieren, noch mir irgendwelche Gespräche über die Bibel usw. aufgedrückt. Darüber hinaus halten sich die Zeugen meines Wissens aus politischen Dingen generell raus, akzeptieren aber den Staat und seine Regeln als gegebenen Machtfaktor. Es mag sein, dass einige Gemeinden radikaler sind als andere und andere meiden, die ihren Glauben oder ihre Ansichten nicht teilen usw... Aber apex, du gibst grad das beste Beispiel dafür ab, dass dieses Verhalten keineswegs auf die Zeugen beschränkt ist.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

09.12.2007, 00:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: scanner ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

ich bezweifle, dass es einen _aktuellen_ scanner mit scsi-ii gibt. wahrscheinlich gibts für scsi gar keine mehr.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

07.12.2007, 17:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verfassungsbeschwerde gegen Vorratsspitzelei !
Brett: Get a Life

Danke, Solar, du schreibst mir aus der Seele.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

07.12.2007, 10:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Interne TK für A500
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die frage stellt sich glaub ich gar nicht.. Sei froh, wenn du überhaupt eine bekommst ;)
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

05.12.2007, 18:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: brauche ich fuer os 3.5 ein 3.1 rom?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

und noch eine kurze antwort: die musst du dir selbst erstellen. starte den installer von os3.5.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

05.12.2007, 07:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga Tradition auf PC
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von 17:
Amiga Software ,inzwischen für XP weiter entwickelt wird:

Directoy Opus


Da wären z. B. noch Cinema4D oder Pagestream...

Zitat:
Original von 17:
welche ehemalige Sowarefirmen und Programmierteams proggen jetzt für XP oder Konsole ?

Blue Byte
Factor 5


...und wenn sie nicht gestorben sind... Alle, die noch existieren, würd ich mal sagen. Was sollten die Leute auch sonst tun?

Zitat:
Original von 17:
welche Amiga und C64 Spiele wurden für PC konvertiert


Das ist so lange her, dass es schon gar nicht mehr wahr ist..
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

29.11.2007, 15:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gibt es auch vernünftige Lasermäuse?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Logitech G5 oder kabellos G7. Letztere hab ich, ist ein Spitzengerät.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

28.11.2007, 19:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorratsspeicherung von Email und SMS bis 6 Monaten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Warum Du immer von DNA anfängst, ist mir schleierhaft. Eine Erfassung dieser Daten steht politisch nicht zur Diskussion.


Wieso immer? Das war das erste Mal. Und wenn du die Entwicklung mal bisschen nachvollziehst kannst du die Richtung grob abschätzen.

Zitat:
Original von Maja:
Unsere derzeitigen Personalausweise zaubern versierten Fälschern höchstens noch ein müdes Lächeln auf die Lippen. Am Anfang war jede Generation dieses Dokuments fälschungssicher. Keine wird es auf Dauer sein. Was also tun? Alles so lassen wie es ist, kann auch keine Lösung für das Problem sein, nun wieder einen relativ leicht zu fälschenden Ausweis zu haben.


Damit gibst du selbst die Argumente, die in Zukunft die Einführung weiterer "Sicherheitsmerkmale" rechtfertigen werden.

Zitat:
Original von Maja:
Von Verdächtigen werden seit jeher die Personalien und die Nummer des Personalausweises bzw. Reisepasses gespeichert und Fotos gemacht. Vielleicht schaffen wir besser alle Ausweisdokumente ab, damit niemand sich mehr wie ein Krimineller behandelt fühlen muss. Es sei denn, man verinnerlicht mal, dass der Fingerabdruck nicht im Ausweis erfasst wird, um jemanden zu verdächtigen.


Richtig.. Von Verdächtigen. Nicht von Otto Normal, der einfach mal nach Malle fliegen will (Jaja, dummes Beispiel, weil man in der EU keinen Pass braucht, aber du verstehst worauf ich hinaus will).
Solange die Daten ausschließlich im eigenen Ausweis / Pass gespeichert bleiben, magst du Recht haben, meine Bedenken dabei habe ich aber bereits geäußert.

Zitat:
Original von Maja:
Medien und vor allem Datenschützer müssen natürlich auf Missbrauchspontentiale hinweisen, damit die notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Daten ergriffen werden. Allerdings sollte die Diskussion auf sachlicher Ebene laufen und der Konjuntiv (die Warnungen) nicht als Indikativ verstanden werden. Fiktive Welten aus der Literatur sind keine Grundlage für Entscheidungen in der realen Welt. Es sollte schon der Bezug zur Realität gewahrt bleiben. Eine Diskussion um gespeicherte Fingerabdrücke erübrigt sich derzeit, weil sie nicht gespeichert werden. Wer das für sich infrage stellt, hat ein subjektives Problem mit dem Konjunktiv.


Verfolge einfach mal "die Medien". Gerade in letzter Zeit gab es einige Berichterstattung, die deutlich zeigt was der Staat von Datenschutz hält. So wies aussieht, muss nur einer sagen "Wir machens".

Zitat:
Original von Maja:
[ironie] Das non plus ultra der Fälschungssicherheit wäre nach derzeitigem Stand der Technik, jedermann zu "chippen", so wie man es mit Haus- und Zoo-Tieren macht. Ich denke aber, darüber sollten wir im Bezug auf Menschen nun wirklich nicht diskutieren. Zumindest nicht ernsthaft.


Vor ner Weile stand glaub bei Heise, dass genau das bereits in einigen amerikanischen Firmen gemacht wurde. War allerdings noch auf freiwilliger Basis, wenn ich mich richtig erinnere. Trotzdem ziemlich heftig, oder?

Zitat:
Original von Maja:
Was ist eigentlich aus der hellen Aufregung im Vorfeld des "großen Lausangriffs" geworten? Irgenwie hört man da gar nichts mehr von. Dieses Gesetz ist nun wie lange in Kraft? Dauert wohl noch etwas, bis 40 Mio. Haushalte verwanzt sind. [/ironie]


Das sind schon irgendwie Äpfel und Birnen... Der Aufwand eine Wohnung zu verwanzen ist ja wohl deutlich höher, als einen Bürger mit einem Dokument zu versorgen, WAS ER AUCH NOCH SELBST BEZAHLT.


Zitat:
Original von Maja:
Zum Abschluss noch die Erinnerung daran, dass Staatsformen die ihre Bevölkerung massiv überwachen, in der Vergangenheit und Gegenwart vom Denunziantentum ihrer Bürger lebten und leben. Das funktioniert so tadellos, da kann keine noch so ausgefeilte Technik mithalten. Zeitnah, billiger, effizenter.


Deswegen hat die Stasi keine Abhörzentralen unterhalten und sich ausschließlich auf Informanten verlassen... Das Denunziantentum ist immer nur ein Teilaspekt der Überwachung gewesen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

28.11.2007, 16:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CyberVision64 Jumperbelegung!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@TerAtoM:
Es war ein MPEG-Modul geplant und nein, es ist nie erschienen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

28.11.2007, 12:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umilator: Weiterentwicklung denkbar?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von DrNOP:
Jepp! Ich hab's auch nur deshalb nicht mehr installiert, weil ich den Rechner nicht mehr habe, auf dem's gelaufen ist. 8)


Naja, die letzte unterstützte Hardware ist ja mittlerweile auch schon so antik wie die Amigas es bei Erscheinen von Amithlon waren ;)
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

27.11.2007, 10:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umilator: Weiterentwicklung denkbar?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Das wär Klasse... An einem Emu wie Amithlon besteht großes Interesse, denke ich. Wenns auf aktueller Hardware lauffähig wäre und diese vielleicht gar unterstützt, würd ich mir das glatt installieren.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

27.11.2007, 09:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorratsspeicherung von Email und SMS bis 6 Monaten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Der Personalausweis ist kein Pass. Der Reisepass enthält diese Daten, weil diverse Länder dies gefordert haben, um den Passinhaber einwandfrei als diesen Identifizieren zu können. Das Ziel ist eine höhere Fälschungssicherheit. Aus dem selben Grund wurde die Forderung erhoben, solche Daten auch in den Personalausweis aufzunehmen. Das ist z. B. in Spanien schon sehr lange Praxis.


Den Unterschied zwischen Pass und Ausweis kenn ich ich schon, und AFAIK haben wir bereits sehr sichere Dokumente. Ohne jetzt so viel Ahnung von der Materie zu haben, halte ich Chips in Dokumenten für keine zusätzliche Sicherheit. Wir alle hier wissen, wie leicht sich Daten manipulieren lassen. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die eingebauten Schranken gebrochen sind und die Pässe mit beliebigen Daten bestückt werden können. Einem Hacker soll genau das bereits gelungen sein. Vielleicht ist dabei noch kein Dokument herausgekommen, was eine Prüfung standhält, aber wie gesagt, das halte ich ausschließlich für eine Frage der Zeit.

Zitat:
Original von Maja:
Die Vorratsspeicherung von Fingerabdrücken aus Pässen und Ausweisen ist eine davon unabhängig erhobene Forderung, die in der Politik sehr kontrovers diskutiert und im Gesetz nicht aufgenommen wurde. Es gibt keine Vorratspeicherung von Fingerabdrücken aus Reisepässen und Personalausweisen. Wenngleich diese Forderung weiterhin im Raum steht. Der politische Widerstand dagegen ist groß, in allen Parteien. Es ist keineswegs so, dass sich darüber auch nur eine Fraktion wirklich einig wäre. Anderfalls wäre es nun im Gesetz.


Frage: Kannst du die Löschung deiner Daten kontrollieren? Oder vertraust du nur blind darauf? Staatliche Behörden haben nicht nur einmal an bestehenden Gesetzen vorbei Aktionen durchgeführt oder sich sogar über richterliche Beschlüsse hinweggesetzt. Ich nenne da nur die bereits durchgeführten Online-Durchsuchungen oder die Speicherung von IP-Adressen von Webseitenbesuchern auf Seiten des Bundes. Solche Vorfälle zeigen mir persönlich, dass man dem Staat nichtmal so weit trauen darf, wie man Merkel werfen kann. Sollte also die Speicherung am Widerstand einzelner Parteien scheitern, bin ich mir ziemlich sicher, dass sie trotzdem gemacht wird. Und wenn es irgendwann mal rauskommt, sind die Entscheidungsträger entweder nicht mehr im Amt oder hüllen sich in Schweigen. Auch dieses Gebahren kennen wir bereits aus der Politik, prominentestes Beispiel dürfte Kohl sein.

Zitat:
Original von Maja:
Fingerabdrücke in Pässen und Ausweisen allein sind noch keine erkennungsdienstliche Behandlung. Siehe oben. Es geht um Fälschungssicherheit.


Nein? Wie nennst du die Abnahme von Fingerabdrücken und (evtl. in Zukunft) auch genetischer Merkmale dann? Bisher werden solche Maßnahmen nur bei Kriminellen oder zumindest Verdächtigen durchgeführt. Bei den derzeit verfolgten Plänen soll das Ganze quasi auf die gesamte Bevölkerung ausgeweitet werden, ohne Verdacht, ohne dass man an einer Tat beteiligt war.

Zitat:
Original von Maja:
In den Medien wird subtil eine Orwellsche Szenerie suggeriert, indem gern umschrieben wird, was man damit machen könnte. Das verkauft sich erfahrungsgemäß besser als staubtrockene Berichterstattung. Jedoch ist das nicht der Ansatz, der von der Politik damit verfolgt wird. Dieser Ansatz wird auch nicht mit dem Begehren nach der dauerhaften Speicherung von Fingerabdrücken verfolgt. Dabei geht es den Befürwortern um die Fahndung nach Tätern, nicht um die Fahndung nach Taten.


Es heißt nicht umsonst "Wehret den Anfängen". Die jetzt eingeführten Techniken bergen ein erhebliches Missbrauchspotential und ich finde es nur korrekt, dass die Medien vor genau diesem Potential warnen. Das ist meines Erachtens auch deren Aufgabe. Dass das Misstrauen in die Behörden nicht unbegründet ist, zeigen genügend Beispiele aus der Vergangenheit. Auch da wurden Daten ganz anderen Zwecken zugeführt, als die zu denen sie ursprünglich erhoben wurden. Beispiel Mautstationen.

Zitat:
Original von Maja:
Suggestivfrage. Du wärst ein schlechter Anwalt. ;)


Liegt vielleicht daran, dass ich nie Jura studiert habe und das auch niemals in Betracht ziehen würde ;)
Davon abgesehen steht es dir aber natürlich frei, die Frage nicht zu beantworten. Ich denk mir dann meinen Teil dazu :)
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

25.11.2007, 22:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorratsspeicherung von Email und SMS bis 6 Monaten
Brett: Get a Life

Maja:
Da ich das Ganze jetzt nicht noch kleiner klabüsern will, einfach mal folgende Fragen an dich:

a) Welche zusätzliche Sicherheit bringt ein deutscher Pass mit biometrischen Merkmalen auf einem Funkchip? - Keine, wenn diese Daten nicht gespeichert werden und sämtlichen Ermittlungsbehördern zur Verfügung stehen. Erst recht keine, wenn die Täter keinen deutschen Pass besitzen.

b) Willst du dich ohne einen Verdacht, ohne Ermittlung einer Beteiligung an einer Straftat erkennungsdienstlich behandeln lassen, weil du ja irgendwann mal was Böses tun könntest? Wie frei könntest du dich noch bewegen, wenn du in steter Angst leben müsstest etwas falsches zu tun, was sofort geahndet werden könnte?

c) Bist du wirklich bereit deine persönlichsten Daten irgendjemandem anzuvertrauen, ohne wirklich zu wissen was damit passiert? Kannst du sicher sein, dass diese Daten ausschließlich an staatlicher Stelle verbleiben? Es müssen nicht erst CD-Roms per Post verschickt werden wie in England, damit solche Sachen in falsche Hände gelangen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

24.11.2007, 17:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorratsspeicherung von Email und SMS bis 6 Monaten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Bestimmungen zu Reisedokumenten sind Teil der Außenpolitik.


Jetzt entscheid dich mal. 2 oder 3 Posts vorher wars noch ne Einmischung in die Innenpolitik, jetzt plötzlich Außenpolitik.

Zitat:
Original von Maja:
Weshalb die Forderung nach Fingerabdrücken in Personalausweisen eine andere Gewichtung zukommt, als Fingerabdrücke in Reisepässen.


Geb ich dir bedingt recht. Wobei man angesichts der Diskussion um die Übernahme dieser Daten in den Ausweis diese Themen nicht getrennt betrachten kann. Im Gegenteil, es untermauert meine Besorgnis und die vieler anderer, denn es beweist, dass allein das Vorhandensein der erfassten Daten Begehrlichkeiten der staatlichen Stellen weckt, diese auch für andere Zwecke als die ursprünglich vorgesehenen zu nutzen.

Zitat:
Original von Maja:
Doch wie immer der Einzelne es für sich bewerten mag. Selbst wenn der Abdruck nicht im Pass enthalten ist, spätestens bei der Einreise in eines dieser Länder hat es sich mit der Frage nach der Freiwilligkeit. Dann bleibt nur die Wahl zwischen dem Verzicht auf eine wichtige Geschäftsreise, also der Chance auf mehr Marktanteile und Absatzsteigerung, und einem Nein zur Reise und der Chance. Es wäre wahrscheinlich müßig, Wetten darüber abzuschließen, wie das Individuum sich in einem solchen Interessenkonflikt "freiwillig" entscheiden würde.


Auch da muss ich dir Recht geben. Aber überlege mal, auf wie viele das zutrifft. Ich wage die Behauptung, dass die allerwenigsten Reisenden aus beruflichen Gründen nach Japan, in die USA oder sonstwohin unterwegs sind.

Zitat:
Original von Maja:
Was dein Statement über die Teilnahme an Diskussionen betrifft. Wenn Du mit mir über das Thema diskutieren möchtest, bringe Sachargumente. Die können wir diskutieren. Ich beteilige mich an einer Diskussion über ein bestimmtes Thema. Nicht an Diskussionen über Meinungen. Das ist, ausgenommen im Rahmen von Verhandlungen, Zeitverschwendung.


Nee Maja, ich fange jetzt bestimmt nicht nochmal von vorn an. Lies das Thema nochmal von Anfang an, die Argumente zu wiederholen ist müßig.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

24.11.2007, 10:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorratsspeicherung von Email und SMS bis 6 Monaten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Auch wir erwarten völlig zu Recht, dass Einreisende Ausländer die Gesetze des Landes achten und fremde Regierungen sich nicht in unsere Innenpolitik einmischen.


Richtig... Die Gesetze des Landes achten, wenn man DORT ist. Die Aufnahme biometrischer Merkmale in die Papiere auf Grund von japanischen oder US-amerikanischen Gesetzen hierzulande ist also keine Einmischung in unsere Innenpolitik? Deswegen schrieb ich auch, es sollte jedem selbst überlassen bleiben, ob er diese Daten an die entsprechenden Stellen weitergibt oder nicht.

Zitat:
Original von Maja:
Ich bewerte hier nichts. Du bewertest was ich schreibe und projezierst deine Bewertung auf mich. Das ist ein Unterschied. Schlimmer noch, Du versuchst, durch das Sammeln von Daten (meinen Aussagen hier) und deren Auswertung, meine Person zu bewerten, zu klassifizieren. Etwas, das Du im Umgang mit deinen Daten für Dich offenbar kategorisch ablehnst.


Jetzt übertreibst du aber maßlos, Maja. Das hier ist eine ganz normale Diskussion, Kommunikation. Du teilst dich hier völlig freiwillig mit (Freiwilligkeit ist hier das große Stichwort).
Abweichende Meinungen haben auch nix mit Bewertung oder Klassifizierung zu tun. Aber entweder man beteiligt sich an einer Diskussion mit seiner Meinung (und erzähl mir nicht, dass irgendjemand absolut objektiv schreiben könnte), stellt sich der Diskussion und lebt damit, dass andere diese Meinung nicht teilen und auch darauf hinweisen, wo die Schwachpunkte ihrer Meinung nach liegen, oder man lässt es völlig bleiben.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

23.11.2007, 17:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorratsspeicherung von Email und SMS bis 6 Monaten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Was auf Drängen dieser Länder geschieht. Zunächst gefordert von der US-amerikanischen Regierung, zieht Japan nun massiv nach. Dem muss sich nicht nur Deutschland stellen.


Umso schlimmer. Derart sensible Informationen einem FREMDEN Staat zur Verfügung zu stellen... Es wäre geradezu die Pflicht unserer Regierung ihre Bürger vor einer derartigen Erfassungswut zu schützen. Letztlich schaden diese Staaten sich vor allem selbst, würden normal denkende Regierungen sich entschieden dagegen stemmen - Touristen blieben aus, Geschäftsreisende ebenso,...
Und selbst wenn es unsere liebe Bundesrepublik nicht wagt, den Datensammlern gehörig auf die Finger zu klopfen, sollte es A) jedem Einzelnen überlassen sein, diese Daten preis zu geben und B) sollten diese Daten niemals von staatlicher Seite gespeichert werden. Allein dass die Union dies fordert zeigt mehr als deutlich, dass das von dir angeführte Argument bestenfalls eines von vielen, wahrscheinlich aber einfach nur vorgeschoben ist.
Spätestens seit Schröder ist die BRD wieder jemand in der Außenpolitik. Weniger Katzbuckeln vor den USA stünde uns ganz gut zu Gesicht. Ich denke, bei einem entschiedenen "Nein" aus Berlin zu derartigen Themen würden sich auch andere Staaten, in denen diese Diskussion ebenso im Gange ist, in eine Gegenposition stellen.

Zitat:
Original von Maja:
Du vertraust darauf meine Gedanken zu kennen, ohne dass ich diese ausdrücklich dargelegt habe? Auch das kann als beängstigend bezeichnet werden.


Ich vertraue lediglich darauf, dass du meinst was du schreibst.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

23.11.2007, 17:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group
Brett: Get a Life

An dieser Stelle ziehe ich mich diskret aus der Diskussion zurück. Diskutieren auf Stammtischniveau mag ich nicht (gute Post, böse anderen).
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

23.11.2007, 07:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Bjoern:
Recht hast du; Man muss aber unterscheiden zwischen "Geiz ist Geil" und dem, was man bei Elektroniksachen sparen kann wenn man nicht das Beste vom Besten nimmt und trotzdem nen guten Artikel bekommt. Dafür ist allerdings ein bisschen Ahnung von der Sache nötig, das ist auch klar.


Da geb ich dir wiederum Recht. Es gibt eben einen Unterschied zwischen "billig" und "preiswert". Die meisten Leute schauen heutzutage aber ausschließlich auf den Preis oder machen ihn zum Hauptkriterium. Diesen Fehler hab ich selber auch schon gemacht, aber mittlerweile sehe ich lieber nach, was ich zu welchem Preis bekomme und entscheide mich dann meistens für ein etwas teureres Produkt, bei dem ich dann aber auch eine entsprechende Leistung für mein Geld bekomme.

Zitat:
Original von Bjoern:
Bei der Kritik an der Post kann ich mich allerdings überhaupt nicht anschließen. M.E arbeitet die Post absolut zuverlässig und schnell. Habe noch nie negative Erfahrungen gemacht.


Da wirds wohl wie bei Vesalia sein: Die einen loben sie, haben nie schlechte Erfahrungen gemacht, andere wollen nie wieder was mit denen zu tun haben, weil öfter Dinge schief gingen. Ich persönlich bin auf die Post momentan nicht so gut zu sprechen, weil sie die Filiale hier in der Gegend dicht gemacht haben. Die war zu fast jeder Tageszeit gut besucht, lag mitten im Wohngebiet. Jetzt ist die nächste Poststelle um die 10 km weit weg. Immerhin wurde eine Annahmestelle im Schreibwarenladen eingerichtet..
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

22.11.2007, 23:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von CASSIUS1999:
@Jinx: Schön gesagt. Aber was kannst Du als Verbraucher tun? SPD wählen?
das geht erst in zwei Jahren. PIN unterstützen, damit sie mehr Umsatz machen? Das erhöht die Rendite, aber gewiss nicht die Löhne. Dann kommen sie ja mit dieser linken Nummer durch.

Boykott ist das einzige Mittel um als Normalbürger solchen Praktiken entgegen zu treten. Das ist die einzige Sprache, die solche Abzocker verstehen.


Über die Wahl bzw. über politischen Druck auf die Regierung löst man das Problem am ehesten. Zumal dann das Problem für alle gelöst wäre, statt nur für eine Firma. Die zweite Maßnahme ist ganz einfach die persönliche Bereitschaft, für eine Leistung einen angemessenen Preis zu zahlen. Den Hut muss sich erstmal jeder aufsetzen, mich eingeschlossen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

22.11.2007, 22:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Wer zwingt denn die Post zu diesen massiven Einsparungen?


In erster Linie die Kunden mit Ihrer "Geiz ist geil"-Mentalität. In zweiter Linie der eher schlechte Ruf der Post. Und nicht zuletzt dürfte es wie in jedem marktwirtschaftlich geführten Unternehmen die Gewinnmaximierung sein...

Btw.. Ich habe selber mehrere Jahre für einen Stundenlohn von ca. 4 Euro netto gearbeitet. Da hats auch niemanden interessiert, ob ich davon leben kann. Jetzt eine Firma zu boykottieren hilft keinem, außer dass man sich auf die Schulter klopfen kann, in dem guten Bewusstsein "etwas getan" zu haben. Diese Egostreichelei löst aber das Problem kein Stückchen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

22.11.2007, 22:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group
Brett: Get a Life

@AndreasM:
Dem gibt es kaum noch etwas hinzuzufügen. Entweder man versucht etwas dafür zu tun, dass Mindestlöhne eingeführt werden (wobei Boykott dafür KEIN wirksames Mittel ist), oder man lässt es. In der Medizin versucht man auch die Ursache des Problems zu beseitigen, statt an den Symptomen rumzudoktern.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
Jinx   Nutzer

22.11.2007, 18:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group
Brett: Get a Life

Moment Moment Moment... Das ging nicht gegen den Sinn der Aktion, sondern gegen den Weg. Wenns alle tun würden - Ok, vielleicht ließe sich dann was machen, aber selbst das bezweifle ich. Wenn aber nur einige diese Firma boykottieren, hat der Vorstand nur Argumente für die Dumping-Löhne (wenig Umsatz, kaum Gewinn, tut uns leid, wir können nicht mehr zahlen).
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de
 
 
Erste 1 2 3 4 5 -6- 7 8 9 10 11 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 2077 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.