amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte Ergebnisse der Suche: 377 Treffer (30 pro Seite)
Kai9   Nutzer

11.02.2007, 10:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microsoft stellt Vista vor ? auf einem iMac
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Hennig:
Henning:

Was auch nicht gut ist für MacOS, es gibt eigentlich nur
teure Software.


Offenbar glaubst du diesen Unfug auch noch ernsthaft. :D

Kai



 
Kai9   Nutzer

21.01.2007, 03:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ich kapiere einiges bei MorphOS nicht.
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Wirbel:
Zitat:
Original von Vip:

Das ist so, als wenn man den Motor vom Auto, nach jeder 100 Meter Fahrt, aus und wieder einschaltet. :D




Aha, Du parkst Dein Auto also immer mit laufendem Motor? Interessant, dann verrat mir doch mal, wo Du Dein Auto immer parkst, vielleicht kann ich's ja gebrauchen :D


Meinst du wirklich? Immerhin könnte es gut sein, das Vip's Auto auch nur mit Custom Chips läuft! :boing: :lach:

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 21.01.2007 um 03:50 Uhr geändert. ]
 
Kai9   Nutzer

13.01.2007, 16:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Handy neu erfunden
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Michael_Mann:
Hmm,

iphone ist so wie ipod und wie imac und wie Apple und die Firma Braun: Sündhaft teuer, Technik von Gestern und Nischenprodukte ohne rechten Sinn und Nährwert.


- "Sündhaft teuer" (gegenüber vergleichbarer Systemausstattung im PC-Bereich (falls man diese so überhaupt bekommt)), das halte ich bezüglich der genannten Apple-Produkte doch eher für ein Märchen aus längst vergangenen Zeiten. :lach:

- Und wenn z.B. Core 2 Duo "Technik von Gestern" sein soll, dann hat wohl jeder halbwegs aktuelle PC ebenfalls "Technik von Gestern" in sich. ;)

Zitat:
Jeder der schick sein will will also auch designed sein und läßt dafür viele viele Märker über die Ladentheke wandern. Zumindest mehr als die Konkurrenz ohne den Apfel haben will aber das gleiche chinesische Plastik mit dem gleichen chinesischen Innenleben wie der Apfel bietet.

Gegenbeispiel:
Welcher Hersteller (außer Apple) hat denn z.B. ein derart aufgeräumtes und zweckmäßig, bzw. funktionell gestaltetes Innenleben zu bieten, wie es der aktuelle MacPro beinhaltet? http://www.apple.com/de/macpro/design.html

Zitat:
Ich habe ein Handy (Motorola V series 66) und kann damit noch nicht mal knipsen. Browsen schon, aber dazu habe ich ja dsl und einen ziemlich größeren Monitor. Video gucke ich im TiVau, da habe ich mehr davon.

DSL, TiVo (?) und großer Monitor... - Equipment, dass man ja immer dabei hat, wenn man es gelegentlich mal gebrauchen könnte. ;)
Beispiel: Was nutzt dir DSL und ein großer Monitor zu Hause, wenn du unterwegs bist und mal eben kurz im Internet etwas nachsehen möchtest? Genau dafür ist das iPhone nämlich bestens geeignet. Es soll ja nicht den DSL-Zugang zu Hause ersetzen, sondern diesen ergänzen, wenn man unterwegs ist und keinen Zugriff aufs aktuelle Internetangebot hat, obwohl man dies unterwegs gerade mal gebrauchen könnte, ohne gleich einen Laptop mitschleppen zu müssen, der schließlich nicht so einfach in die Jackentasche passt, wie z.B. das iPhone.

Zitat:
Touchscreen-Displays wollen wohl gepflegt sein ansonsten geht es mit dem Fingerdruck bergab.

Das (entsprechende Pflege) ist mit anderen Dyisplays (die z.B. beim ans Ohr halten verschmutzt werden) keinesfalls anders.

Zitat:
Und die Finger sollten so beschaffen sein das man die angezeigte Taste auch trifft.

Gleiches gilt auch bei herkömmlichen Tasten-Telefonen. Also letztendlich auch kein wirkliches Argument gegen Bedienung mittels Touchscreen und erst recht nicht gegen dessen mögliche Funktionsvielfalt.

Zitat:
Rechnen wir mal: So wie ich's eben gelesen habe beträgt die Herstellung pro Jahr 1 Milliarde Handys. Wenn man großzügig rechnet ist die gesamte Weltbevölkerung (also die die es sich leisten können und wo auch Handy funktioniert) nach 5 Jahren versorgt. Da ein Mensch statistisch gesehen knappe 2 Ohren hat mit denen er akustische Signale aufnehmen kann wäre eine Doppel-Versorgung nach 10 Jahren erreicht.

Was soll denn diese Michmädchenrechnung aussagen?

Zitat:
Apple kommt daher auf einen Markt der bereits gesättigt ist

Dafür, dass der Handy-/SmartPhone-Markt angeblich so gesättigt sein soll, erlangt das iPhone nach seiner öffentlichen Vorstellung aber ziemlich viel Interesse. :D

Zitat:
Womit will also apple eigentlich Geld verdienen

Sicher so, wie sie es bisher auch schon taten.

Zitat:
der Apfel dämmert in einer Nische dahin

Na ja, von "dämmern" würde ich diesbezüglich nicht gerade sprechen.

Zitat:
beabsichtigt überteuert mit einem geringen Softwareangebot das ebenfalls zum Teil nur Abzocke ist,

Hier scheinst du wohl Apple mit Amiga zu verwechseln. :D

Zitat:
Apples x86-OS hat mikisoft auch noch nicht verdrängt)?

Nun ja, zumindest in einigen Haushalten, die mir bekannt sind, ist genau das durchaus schon längst passiert. ;)

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 13.01.2007 um 16:08 Uhr geändert. ]
 
Kai9   Nutzer

13.01.2007, 13:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Handy neu erfunden
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Otis:
was kann das iPhone und was nicht.
Hier die Antwort : :lach: :lach:
http://pogue.blogs.nytimes.com/

oder übersetzt, gefunden auf macnews.de ! > http://www.macnews.de/news/96690.html


Folgende Aussage aus dem von dir verlinkten Beitrag, halte ich hierbei für nicht unwesentlich:

"Einige der Fragen beziehen sich auf die Situation in den USA. Über welchen Betreiber und mit welchen Einschränkungen Apple das iPhone in Deutschland anbieten wird, ist noch unklar."

Kai
 
Kai9   Nutzer

09.01.2007, 17:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Final ist draußen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von CarstenS:
@Maja:
> Du scheinst Dich aber heftig davor zu fürchten, OS4 könnte dadurch doch
> noch den einen oder anderen "Heimkehrer" interessieren.

Den Eindruck habe ich allerdings auch.


Ich wüsste nicht, was es denn diesbezüglich großartig zu befürchten gäbe. Immerhin reden wir hier doch wohl noch immer von einer fiktiven OS4-Portierung, einerseits für alte, gebrauchte Macs, andererseits für PS3, was jedes für sich einfach unrealistisch ist, jedenfalls solange es bei OS4 immer noch ums Geld verdienen geht.

Zitat:
Aber AmigaOS 4 Final gibt es jetzt, und darum kann man m.E. nicht auf eine hypothetische Hardware setzen.

PS3 oder gebrauchte Macs als Hardware für OS4 zu sehen, ist jetzt ja wohl nicht weniger hypothetisch, als Pegasos 3.

Zitat:
AmigaOS 4 als einziges Betriebssystem dürfte bei den allermeisten in den nächsten Jahren sowieso illusorisch sein.

Wieso nur in den nächsten Jahren (...was ohnehin schon schlimm genug ist!)? Glaubst du wirklich daran, dass OS4 in einigen Jahren gegenüber Linux, MacOS X oder Windows soweit aufgeholt haben könnte, dass es wirklich als einziges, bzw. als bevorzugtes Betriebssystem auf dem Rechner installiert ist, mit dem man all seine Arbeiten erledigt?

Zitat:
Es müssen mehr User her, die es überhaupt nutzen

Eben! User die OS4 wirklich als tägliche Arbeitsgrundlage nutzen, nicht nur als kurzweiliges Spielzeug.

Kai
 
Kai9   Nutzer

09.01.2007, 17:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Final ist draußen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Maja:
@Kai9:

> Wer glaubt wirklich, dass MacOS X nicht dazu führt, sich
> letztendlich mehr für dieses OS zu interessieren, anstatt für OS4

Ich hatte bereits ausgeführt, dass es darum nicht geht.


Tja, und ich hatte bereits angeführt, dass es sehr wohl darum geht/gehen muss, wenn es wirklich angeblich um den Erhalt, bzw. Erweiterung einer Amiga-Community gehen soll und u.a. die über 5 Jahre OS4-Entwicklung, sowie der notwendige Portierungsaufwand nicht reine Zeitverschwendung gewesen sein sollen.

Zitat:
Es geht um die, die sich jetzt für OS4 interessieren, es aber mangels Hardware nicht nutzen können.

Wenn es dir/euch wirklich nur darum geht, jetzt irgendeine Hardware für OS4 zu bekommen, sei sie auch noch so ungeeignet, um damit für eine ernsthafte OS4-Weiterentwicklung zu sorgen und entsprechend auch Neukunden für OS4 anzusprechen, ist ein gebrauchter PPC-Mac oder OS4 auf PS3 eine ebenso "gute" Wahl, wie der Versuch, OS4 für eine Waschmaschine oder einen DVD-Player anzupassen. Die Zahl der ernsthaften Anwender wäre in jedem dieser Fälle kaum nennenswerter, als sie augenblicklich ist.

Zitat:
Dass man mit OS4 in seiner akutellen Erscheinungsform keine Hund hinter dem Ofen hervorlock, das weiß hier jeder.

Aber offenbar nicht jeder hier weiß auch, dass sich dieser Zustand, den du oben beschreibst, nicht mit gebrauten Macs oder PS3 ändern lässt. Über 5 Jahre Alleingang in der Entwicklung hat es immerhin schon gebraucht, um diesen traurigen Zustand überhaupt zu erreichen. Wann und wie ist denn nun geplant, diesen Umstand bezüglich OS4 tatsächlich zu ändern? Momentan ist doch wohl kaum ein wirklich ernsthafter u. realistischer Ansatz vorhanden, der OS4 tatsächlich aus seiner Warteschleife befreien kann.

Zitat:
Also, willst Du nun diskutieren oder willst Du weiterhin nur flamen, in dem Du alle an dieser Diskussion beteiligten (außer Dir natürlich) als naive Dummlinge hinstellst?

> Na ja, wie dem auch sei, du solltest trotzdem zuerst mal meine
> Frage bezüglich OS4 und PS3 beantworten,

Die hatte ich zwar schon längst beantwortet, habs jetzt aber noch mal getan, weil Deine Auffassungsgabe offenbar doch recht lansam zu funktionieren scheint.


Unsinn. Deine bloße Gegenfrage ist eben *keine* Antwort auf die von mir gestellte Frage! Schon gar nicht, weil du damit zwei ganz verschiedene Ausgangssituationen und deren ebenso unterschiedliche Zielstellung bei der jeweiligen OS-Portierung gleichzusetzen versuchst, was faktisch jedoch gar nicht funktioniert, denn wie ich schon sagte: Efika ist *nicht* als zukünftige Hauptplattform für MorphOS gedacht und würde von mir als Solches auch keine Beachtung finden, genauso wenig wie z.B. ein Sam-Board mit OS4.

Zitat:
> bevor du eine Antwort auf deine Frage erwartest.

Ich erwarte von Dir keine Antwort auf Fragen. Du hast noch nie Fragen beantwortet. Schon gar keine Unbequmen.


Na, Hauptsache du glaubst an deine Märchen. :D

Zitat:
>>> Es darf zwar munter spekuliert und geträumt werden, aber im Normalfall ist es doch so, dass
>>> jemand, der sich für die PS3 interessiert, auch entsprechend hohe Erwartungen an zeitgemäße
>>> moderne Funktionalität stellt und technisch ausgereiftere Lösungen erwartet, als sie ein OS4
>>> zur Verfügung stellt. Ein PS3-Besitzer wird also stets auf die bereits integrierte und leicht
>>> zugängliche Funktionalität der Konsole zugreifen, nicht zuletzt schon aus Bequemlichkeit,
>>> anstatt sich hierfür extra mit OS4 rumzuschlagen. [...]
>>> Und über Spiele brauchen wir hier ja wohl erst gar nicht zu sprechen. ;)

>> Blabla. Wer sich außerhalb aller Amiga-Communities für die PS3 interessiert, interessiert sich
>> für die Spiele die es für diese Console gibt. Ganz sicher nicht für irgendein - sorry -
>> "Außenseiter-OS" auf Amig-Basis, von denen beide derzeit nicht in der Lage sind, die tolle,
>> zeitgemäße Funtionalität zu leisten, die Du von einer PS3 erwartets, weil Beide derzeit keine
>> technisch ausgereiften Lösungen darstellen.

> Danke für die Bestätigung! Nichts anderes habe ich oben zum
> Ausdruck bringen wollen.

Schmierfink. Das meine ich mit aalglattem Schwätzer. Ist alles nur heiße Luft, was Du von Dir gibst.


Ich weiß jetzt zwar nicht, wo dein eigentliches Problem liegt, aber inhaltlich plapperst du diesbezüglich tatsächlich nur das nach, was ich bereits zuvor in meinem Beitrag geschrieben hatte. Warum du dich schon wieder so aufplusterst, das weißt wahrscheinlich du selber nicht mal so genau. Naja...

Zitat:
> Noch mal: Efika soll nicht als Hauptplattform für MorphOS als Desktop-System herhalten.

Was dann? Pegasos 3, 4, 5, 6.....?


Ein entsprechender Nachfolger des Pegasos 2, etwas anderes macht für eine Weiterentwicklung des Systems ebensowenig Sinn, wie Sam, PPC-Mac o. Ähnliches für OS4.

Zitat:
Warum sollte sich überhaupt jemand jetzt noch Hardware für MOS kaufen?

Was fragst du mich? Ich sehe momentan keinen Grund, für MorphOS jetzt neue Hardware zu kaufen? :rolleyes:

Zitat:
>> Für OS4 und MOS interssiert sich außerhalb der kleinen Amiga-Welt derzeit kein Aas.

> Eben. Nur ein OS4 auf gebrauchten PPC-Macs, oder auf PS3 wird daran nichts verbessern.

Du scheinst Dich aber heftig davor zu fürchten, OS4 könnte dadurch doch noch den einen oder anderen "Heimkehrer" interessieren.


Also, wenn hier etwas wirklich zum Fürchten ist, dann höchstens die Naivität, mit der hier davon ausgegangen wird, mit OS4 irgendwelche Heimkehrer zu bekommen. Maximal Besucher, die kurzzeitig nostalgischen Träumerein nachhängen, bevor sie beispielsweise wieder auf MacOS zurückkehren.

Zitat:
Soll ja ne Menge Mac-User geben, die früher mal Amiga hatten und durchaus Geschmack an OS4 finden könnten, wenn es erstmal auf ihrer Hardware läuft. Nicht als Hauptrechner, aber immerhin.

Erstmal müsste eine OS4-Umsetzung z.B. auf den Mac überhaupt laufen. Und davon abgesehen: Die Mehrzahl der abgewanderten Amiga-User sind gegangen, weil ihre Wünsche mit AmigaOS nicht mehr erfüllt werden konnten. Allgemein hat sich daran nichts wesentliches geändert, so dass die wenigsten wirklich ernsthaft wegen OS4 zum Amiga zurückkommen weden. Ich kenne allein 4 Mac-User in meinem Umfeld, die früher alle mal Amigas hatten. Alle 4 haben jedoch nur abgewunken, auf das kommende MacOS X verwiesen und gelacht. Soviel zum Thema: "Mac-User mit OS4 zur Heimkehr bewegen". ;)

Zitat:
>> Die Frage der Sinnhaftigkeit, gemessen an andere, zeitgemäße
>> Lösungen, stellt sich dabei gar nicht.

> Doch, genau das tut sie! Und das nicht zuletzt, weil die
> Entwicklung von OS4 eine Masse Geld und Zeit verschlungen hat.

Ach Kai, jetzt tu doch nicht so, als würdest Du Dir um die finanzielle Situation der OS-Entwicklung oder gar um Hyperion selbst sorgen machen. Du wirst immer unglaubwürdiger. Das kauft Dir wirklich keiner ab.


Ich mache mir auch keine Sorgen um die finanzielle Situation der OS-Entwicklung oder um Hyperion. Es ist lediglich ein Argument.

Kai
 
Kai9   Nutzer

09.01.2007, 17:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Final ist draußen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Bjoern:

Hat bei mir schon vor 4 Jahren gewirkt. Dank Kai9 gibt es einen MorphOS-User weniger, und ich hab es nicht bereut.


Ach - Kein Problem! Ein entsprechender Ausgleich ist doch schon längst wieder hergestellt. 8)
Und etwas nicht zu bereuen, das man gar nicht kennt, ist ja auch kein all zu großes Kunststück.

Zitat:
Tut mir wirklich leid für die anderen normalen User.

Das muss dir doch nicht leid tun. Ist ja schließlich kein Verlust entstanden. :D

Kai
 
Kai9   Nutzer

07.01.2007, 07:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Final ist draußen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von L-ED:
stellt Euch die Frage was währe wenn, wenn nun Geeks (oder insgeheim/unter der Hand / hintenrum Hyperion selbst) das dann bereits erledigt hätten (OS 4.0 100% nativ auf PSX3 portiert/angepasst)!?


Also, wenn Hyperion es wirklich hintenrum geschafft hätte, ihr OS4 100% nativ auf PS3 zu portieren, dann hätten sie zumindest bewiesen, dass sie OS4 auch ohne Hardwareunterlagen auf fremde Hardware anpassen können. :D

Kai
 
Kai9   Nutzer

07.01.2007, 07:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Final ist draußen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Maja:
@Kai9:

> Nur mal angenommen, OS4 würde als Hardwarevoraussetzung tatsächlich
> auf alte ausrangierte Macs setzen (was ja allein schon ein Witz
> ist) und darauf lauffähig gemacht. Der erste Schritt wäre doch,
> wenn man nicht absolut ignorant ist (na gut, ist bekanntlich in
> Amigakreisen nicht völlig auszuschließen), sich mal das auf dem Mac
> installierte MacOS X anzusehen. Wer glaubt denn wirklich, dass ein
> derart reich gedeckter Tisch nicht zum Naschen anregt und
> letztendlich dazu führt, OS4 plötzlich gar nicht mehr so
> interessant zu finden?

Gibt natürlich ganz, ganz viele Leute, die überhaupt nichts anderes als Amiga kennen und gar nicht wissen, dass der Tisch anderswo reicher gedeckt ist, als auf OS4 und MOS.


Das beantwortet nicht meine Frage. Es ging darum MacOS X auf Apple-Hardware zu besitzen. Darum nochmals die Frage: Wer glaubt wirklich, dass MacOS X nicht dazu führt, sich letztendlich mehr für dieses OS zu interessieren, anstatt für OS4, dass dem MacOS so gut wie nichts entgegenzusetzen hat? (...und das sehr wahrscheinlich auf recht lange Sicht.)

Zitat:
Aber gut, wenns Dir wirklich nur um reich gedeckte Tische geht, warum dann sich dann noch an solche Diskussionen beteiligen?

Ich sehe keinen Grund, mich nicht an den Diskussionen hier zu beteiligen.

Zitat:
> Nur wer, außer eine Hand voll Leute, kauft OS4 für die PS3, oder umgekehrt und vor allem warum?

Wer, außer einer Hand voll Leute, kauft Efika für MOS, und vor allem, warum?


Hoho, sehr interessant, jetzt passt dir plötzlich ein OS4-/MorphOS-Vergleich in einem OS4-Thread. Sonst ist so etwas doch angeblich immer ein "böswilliger Versuch das Klima zu vergiften" und wird u.a. von dir als "Verstoß gegen die Netiquette" gewertet und nicht selten gelöscht. Woher kommt dieser plötzliche Sinneswandel? :look:

Na ja, wie dem auch sei, du solltest trotzdem zuerst mal meine Frage bezüglich OS4 und PS3 beantworten, bevor du eine Antwort auf deine Frage erwartest.

Nur eine Anmerkung noch: Efika soll nicht als Hauptplattform für die Nutzung und Weiterentwicklung von MorphOS als Desktop-System herhalten. Die PS3 für OS4 in diesem Fall aber sehr wohl, zumindest wenn man die Wünsche und Aussagen diesbezüglich verfolgt.

Zitat:
> im Normalfall ist es doch so, dass jemand, der sich für die PS3
> interessiert, auch entsprechend hohe Erwartungen an zeitgemäße
> moderne Funktionalität stellt und technisch ausgereiftere Lösungen erwartet

Blabla. Wer sich außerhalb aller Amiga-Communities für die PS3 interessiert, interessiert sich für die Spiele die es für diese Console gibt. Ganz sicher nicht für irgendein - sorry - "Außenseiter-OS" auf Amig-Basis, von denen beide derzeit nicht in der Lage sind, die tolle, zeitgemäße Funtionalität zu leisten, die Du von einer PS3 erwartets, weil Beide derzeit keine technisch ausgereiften Lösungen darstellen.


Danke für die Bestätigung! Nichts anderes habe ich oben zum Ausdruck bringen wollen. 8)

Zitat:
Wenns darum geht, dann besser Linux auf PS3. Oder halt bei den Spielen bleiben.

Richtig.

Zitat:
> Letztendlich bleibt also die Frage zu beantworten, welche sinnvolle
> Rolle OS4 auf der oben angesprochenen Hardware überhaut spielen
> soll?

Welche sinnvolle Rolle spielt MOS auf Efika?


Noch mal: Efika soll nicht als Hauptplattform für MorphOS als Desktop-System herhalten. Die Lauffähigkeit auf Efika hängt ja wohl eher damit zusammen, dass MorphOS von RS auch direkt in Richtung Embedded-Bereich weiterentwickelt/angepasst wurde.
Aber ganz davon abgesehen bleibt die Frage: Welche sinnvolle Rolle soll OS4 diesbezüglich auf alten/gebrauchten Macs o. PS3 spielen?

Zitat:
Für OS4 und MOS interssiert sich außerhalb der kleinen Amiga-Welt derzeit kein Aas.

Eben. Nur ein OS4 auf gebrauchten PPC-Macs, oder auf PS3 wird daran nichts verbessern.

Zitat:
Doch die Leute innerhalb dieser Amiga-Welt hätten gern wieder Hardware verfügbar. Darum geht es jetzt. Um sonst gar nichts.

Aha?! Und was soll das bringen? Allein mit einer beliebigen Hardware ist die Weiterentwicklung von OS4 u. entsprechend benötigter Software (wenn überhaupt) nicht in der Form durchführbar, dass daraus endlich mal ein wirklich interessantes Produkt entsteht, für das sich auch User mit entsprechend höheren Ansprüchen (die keinesfalls nur außerhalb des Amiga-Lagers zu finden sind) interessieren können. Denn nur so kann sich doch die ganze jahrelange und die zukünftige OS4-Entwicklung überhaupt rechnen, bzw. lohnen.

Zitat:
Die Frage der Sinnhaftigkeit, gemessen an andere, zeitgemäße Lösungen, stellt sich dabei gar nicht.

Doch, genau das tut sie! Und das nicht zuletzt, weil die Entwicklung von OS4 eine Masse Geld und Zeit verschlungen hat.

Zitat:
Mir schwant, Du bist ein Troll. Allerdings kein sonderlich Überzeugender.

Dafür überzeugen hier einige andere Personen bezüglich ihrer Trollerei um so mehr! :rolleyes:

Kai
 
Kai9   Nutzer

07.01.2007, 07:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Final ist draußen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DariusBrewka:

Es gibt Leute, die sind einfach nur Peinlich und das Schlimme, sie versuchen Sich andauernd noch zu überbieten.


Was für eine Selbsterkenntnis! :lach:

Zitat:
Man kann Leute nur Locken wennn man etwas zu bieten hat, aber der Amiga hat nichts.

Na, besser hättest du es kaum sagen können! :rolleyes:

Kai

 
Kai9   Nutzer

06.01.2007, 13:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Final ist draußen!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

OS4 auf gebrauchten PPC-Macs:

Ich frage mich, ob diejenigen, die auf so eine Idee kommen, überhaupt richtig überlegt haben können, wie denn das Ganze real ablaufen soll. Nur mal angenommen, OS4 würde als Hardwarevoraussetzung tatsächlich auf alte ausrangierte Macs setzen (was ja allein schon ein Witz ist) und darauf lauffähig gemacht. Der erste Schritt wäre doch, wenn man nicht absolut ignorant ist (na gut, ist bekanntlich in Amigakreisen nicht völlig auszuschließen), sich mal das auf dem Mac installierte MacOS X anzusehen. Wer glaubt denn wirklich, dass ein derart reich gedeckter Tisch nicht zum Naschen anregt und letztendlich dazu führt, OS4 plötzlich gar nicht mehr so interessant zu finden? ;)
So eine Lösung wäre auf OS4-Seite ein Schuss ins eigene Knie und würde wohl eher einer Auslieferung an den "Feind" gleichkommen, aber ist sicher keine Chance für OS4, bzw. dessen Weiterentwicklung.


OS4 auf PlayStation 3:

Hier ist es ähnlich. Selbst wenn eine Anpassung von OS4 auf dieser Hardware gelingen würde, hätte das wenig Nutzen für OS4 selbst. Alles das, was heute notwendig und wichtig ist, um als multimediales System attraktiv zu sein, ist bereits zusammen mit der PS3 längst verfügbar, nicht aber in OS4. Davon abgesehen, OS4 würde wohl kaum mit der PS3 gebündelt erhältlich sein. Bleibt also nur der einzelne Kauf von OS4. Nur wer, außer eine Hand voll Leute, kauft OS4 für die PS3, oder umgekehrt und vor allem warum? Hier sollte man sich auch an die Frage von Holger erinnern.
Es darf zwar munter spekuliert und geträumt werden, aber im Normalfall ist es doch so, dass jemand, der sich für die PS3 interessiert, auch entsprechend hohe Erwartungen an zeitgemäße moderne Funktionalität stellt und technisch ausgereiftere Lösungen erwartet, als sie ein OS4 zur Verfügung stellt. Ein PS3-Besitzer wird also stets auf die bereits integrierte und leicht zugängliche Funktionalität der Konsole zugreifen, nicht zuletzt schon aus Bequemlichkeit, anstatt sich hierfür extra mit OS4 rumzuschlagen. Das geht bei der Verwaltung von digitalen Fotos los und endet längst nicht beim eMails versenden und Surfen im Internet. Und über Spiele brauchen wir hier ja wohl erst gar nicht zu sprechen. ;) - Letztendlich bleibt also die Frage zu beantworten, welche sinnvolle Rolle OS4 auf der oben angesprochenen Hardware überhaut spielen soll? 8)

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 06.01.2007 um 14:05 Uhr geändert. ]
 
Kai9   Nutzer

05.01.2007, 00:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Maja:
@SCV36:

Der Hintergrund meiner Reaktion auf Kai9 weiter oben.

Im Gegensatz zu ihm, lieferst Du nicht ständig und drei Tage ewig lange Abhandlungen ab, die nur einem Zweck dienen: Alle dazu zu zwingen, MOS als die beste, überragenste und einzig akzeptable Alternative überhaupt zu betrachten.


Wie bitte, ich würde angeblich andere zwinge...? Wie sollte das denn funktionieren? :D

Zitat:
Du hast auch noch nie, subtil zwar, aber immer noch deutlich genug, versucht, Moderatoren dazu zu bringen, alle postiven Äußerungen über OS4 und alle negativen Äußerungen über MOS zu löschen, um den "Diskussionsstil" dieser Webpräsenz hier zu "verbessern". Oder anders ausgedrückt, um nur noch Gutes über MOS hier lesen zu "müssen".

Verstehst, was ich meine?


Ja, ich denke schon. Du meinst wahrscheinlich, wenn du nur lange genug solchen Blödsinn (andere würden es als Lüge bezeichnen) hier verbreitest, kauft dir schon irgendjemand deinen ganzen persönlichen Müll ab.

Nun, du verstößt hier *als Moderator* absichtlich gegen die Netiquette, trollst was das Zeug hält und verbreitest dann auch noch Unwahrheiten, ohne auch nur ansatzweise zu versuchen den entsprechenden Beweis darzulegen. Dass du dir dabei nicht selbst etwas blöd vorkommst...?

Übrigens:

das folgende Beispiel entspricht wohl kaum dem, was du im obigen Beitrag zu behaupten versuchst.

"Maja, ich habe an keiner Stelle von dir oder sonst wem je gefordert, irgendwelche bloßen *Meinungen* zu löschen oder gar untersagt, diese zu äußern und ich werde das garantiert auch in Zukunft nicht tun. U.a. ich erwarte lediglich, dass ihr (du und cgutjahr) in eurer Moderationstätigkeit gerechter werdet," - http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=25009&start=31&BoardID=2#252175 :rolleyes:

Glaubst du immer noch ernsthaft, jemand der mehr Gerechtigkeit in der Moderation erwartet, will damit das Gegenteil erreichen? Nicht wirklich, oder? 8)

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 05.01.2007 um 01:02 Uhr geändert. ]
 
Kai9   Nutzer

05.01.2007, 00:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AP:

Ich habe nichts gegen MOS, nur gegen die ständigen "mein OS ist besser als Deins"-Argumentationen mancher User.


Manch einen stört die Fliege an der Wand. Du hast halt was gegen MorphOS/OS4-Vergleiche. Fragt sich nur, wessen Problem das ist.

Kai
 
Kai9   Nutzer

05.01.2007, 00:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AP:
Warten wir ab, bis MOS auch final ist und vergleichen dann die Bootzeit,


Zum Vergleich der Bootzeit muss man nicht warten und MorphOS ist längst veröffentlicht.

Zitat:
Wenn Du und Kai9 andere User unbedingt von MOS überzeugen wollen

Nur weil OS4 und MorphOS verglichen wird und diesbezüglich Vor-, bzw. Nachteile zur Spache kommen, musst u.a. du dir nicht ständig gleich einbilden, dass man dich damit zu überzeugen versucht. Und selbst wenn es so wäre, besteht noch lange kein Grund, hier jedesmal so ein Gejammer zu veranstalten, als wenn ihr persönlichen Schaden nehmt, nur weil ihr mit der Alternative konfrontiert werdet.

Zitat:
wobei es in dem Thread vor Eurem Auftauchen *nicht* um MOS ging

Ich sag's ja... Wie schrecklich, dass das Thema MorphOS hier eingeflossen ist! :D Übriges, es war Hr. DariusBrewka, der das Thema MorphOS eingeleitet hat. - ...nur für den Fall, dass du ernsthaft jemanden suchst, den du diesbezüglich beschuldigen kannst. 8) http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=25123&BoardID=1#253007

Zitat:
wegen dem ominösen Quark-Kernel,

Was ist am Quark-Microkernel zweifelhaft (ominös)? Doch nicht etwa, dass er nicht zum OS4 gehört? ;)

Kai
 
Kai9   Nutzer

05.01.2007, 00:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DariusBrewka:
Zitat:
Original von Kai9:
Ich meine das OS, für das (im Gegensatz zu OS4) eben kein neuer Kernel geschrieben werden muss, um zukünftig trotzdem den neuen ans OS angepassten Anwendungen richtigen Speicherschutz zu ermöglichen, während die alten Amiga-Programme weiterhin in gewohnter Weise amigatypisch ohne Speicherschutz, aber dafür mit besserer Kompatibilität in einer eigenen "Box" betrieben werden können. :)


Mit Windows und WinUAE kann Ich auch eine Amiga-Box betreiben mit noch besserer Kompatiblität als MOS


Aha? "Bessere Kompatibilität", weil mit WinUAE die ganzen PPC-Programme nicht laufen? ;)

Zitat:
aber wo bleibt das pendant zu Windows bei MOS?

Hierbei verhält es sich, wie bei OS4.

Zitat:
gibt?s irgendwelche Applikationen für die Nicht ABox?

Momentan noch nicht.

Zitat:
Wer will ein OS namentlich QBox, davon sprichst du ja...

So ein Unfug. Es ist meines Wissens weder ein OS mit dem Namen QBox geplant, noch sprach ich von einem solchen. Ich sprach von einer Box (der QBox) als erweiterter Teil von MorphOS.

Zitat:
wo es weder eine Aussicht auf eine Fertigstellung, noch überhaupt ein Anzeichen für eine Existenz derer und nichtmal den Anschein hat daß überhaupt eine Solche begonnen wurde,

"Gegenwärtig existieren zwei dieser "Sandkästen": zum einen die QBox, die im Moment nur für systemnahe Prozesse verwendet wird, und zum anderen die ABox, die ein bestimmtes API (Programmierschnittstelle) für Programme und Anwendungen bereitstellt."
http://www.webalice.it/fulvio.peruggi/public/Pegasos&MorphOS/Articles/06_MorphOS_TLOS/MorphOS_extended_de_frames.html

Zitat:
Außerdem ist es Lustig wie du zuvor Versucht hast das schreiben den Neues Kernels als Vorteilt hinzustellen

Dass der MorphOS-Kernel von Grund auf neu geschrieben ist und dabei gleich so konzipiert wurde, dass alte und neue Programme gleichzeitig, jedoch jeweils in unterschiedlichen Boxen laufen können und dadurch für neue Software auch richtiger Speicherschutz realisierbar wird, *ist* ein entsprechender Vorteil. 8)

Zitat:
und nachdem es nicht funktioniert hat, wie du es gerne wolltest umgeschwenkt bist und nun versuchst mit "eben kein neuer Kernel geschrieben werden muss" wieder die Liebe der Nutzer hier zu erhalten.

Also, Majas Getrolle scheint doch irgendwie ansteckend zu sein. :)

1. Es gab hier nichts, was angeblich nicht funktioniert haben soll.
2. Ich bin bis jetzt immer noch beim gleichen Thema, nämlich Kernel und Speicherschutz.
Ich kann nichts dafür, wenn du etwas nicht so verstehst, wie ich es geschrieben habe.

Kai
 
Kai9   Nutzer

03.01.2007, 20:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von Kai9:
Zitat:
Dazu müsste man einen völlig neuen Kernel schreiben...
Hmmm, ich könnte dir jetzt sagen, bei welchem OS u.a. genau das gemacht wurde. ;)
Du meinst jetzt wahrscheinlich das OS, für dessen modernen Kernel es nur eine einzige reale Anwendung gibt, nämlich einen Amiga-Emulator, innerhalb dessen es genauso wenig Speicherschutz gibt wie im AOS4.

Ich meine das OS, für das (im Gegensatz zu OS4) eben kein neuer Kernel geschrieben werden muss, um zukünftig trotzdem den neuen ans OS angepassten Anwendungen richtigen Speicherschutz zu ermöglichen, während die alten Amiga-Programme weiterhin in gewohnter Weise amigatypisch ohne Speicherschutz, aber dafür mit besserer Kompatibilität in einer eigenen "Box" betrieben werden können. :)

Kai
 
Kai9   Nutzer

31.12.2006, 23:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AP:
AOS4.0 läuft mittlerweile sehr stabil (wobei man unterscheiden muss, ob man AOS4-Software nutzt oder ältere 68k-Programme wo es in dem einem oder anderen Fall noch Macken geben kann).


Da man zum jetzigen Zeitpunkt einfach davon ausgehen muss, dass sich OS4-User vorerst nicht allein auf die erhältliche OS4-Software beschränken können, sondern noch immer zu großen Teilen auch darauf angewiesen sind, auf alte 68k-Programme zurückzugreifen, ist es hierbei wenig sinnvoll, bezüglich der Stabilitätsangaben Unterschiede zwischen neuer und alter Software zu machen.

Und ganz davon abgesehen...

Dafür, dass du mir erst gestern noch widersprochen und bezüglich OS4 erklärt hattest, dass dir "keine gröberen Bugs oder Macken bekannt" sind, ( http://www.amiga-news.de/de/news/comments/200442.html ) ist es jetzt interessant zu erfahren, dass du selbst nun plötzlich doch wieder einräumst, dass OS4 noch etliche Macken (Mehrzahl) hat und du diese hier teilweise sogar direkt ansprichst. (siehe auch unten)

Zitat:
Wenn sich ein Programm verabschiedet ist jetzt [...] zumindest nicht in jedem Fall ein Neustart notwendig, man kann die abgeschmierte Anwendung in der Regel auch per "GrimReaper" einfach beenden
[...]
Das Memorysystem ist jetzt zwar satabiler und schneller, aber wirklichen Speicherschutz ist bei AmigaOS [...] im Momengt nicht möglich (drum funktioniert das Beenden mit dem GrimReaper auch nicht in jedem Fall


Das ist doch endlich mal eine ehrliche Aussage. ;) OS4 ist also nicht wirklich stabil, hat teilweise Probleme mit einigen der 68k-Anwendungen, der GrimReaper funktioniert nicht immer zuverlässig und wirklicher Speicherschutz ist bei AmigaOS im Moment ebenfalls nicht möglich. (Wobei ich mich bei Letzterem frage, ob, wann und unter welchen Umständen denn überhaupt richtiger Speicherschutz in OS4 realisiert werden soll??)

Zitat:
Dazu müsste man einen völlig neuen Kernel schreiben...

Hmmm, ich könnte dir jetzt sagen, bei welchem OS u.a. genau das gemacht wurde. ;)

Kai
 
Kai9   Nutzer

31.12.2006, 15:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DariusBrewka:
hmm, ich stelle mir die Frage ob wir die Ehre hätten diese Anmerkung zu lesen wenn der Thread heißen würde.

"Mac User ist begeistert vom MOS1.x".


Tja, das darfst du gerne tun. ;) Allerdings ging es ja gar nicht um die Überschrift des Threads, sondern lediglich um die von mir zitierte Textstelle mit der Anmerkung von Otis. Und was diesen Punkt betrifft, habe ich auch schon auf einem User-Treffen zu ähnlichen Aussagen bezüglich MorphOS entsprechende Anmerkungen gemacht. Du brauchst dir also hierbei keine Sorgen zu machen. :)

Kai
 
Kai9   Nutzer

31.12.2006, 15:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von ylf:
Die Frage ist natürlich, wie definiert man die Bootzeit des Betriebssystems.


Ich meine mit Bootzeit, die Zeit vom Einschalten des Rechners bis zu dessen Arbeitsbereitschaft.

Kai
 
Kai9   Nutzer

31.12.2006, 15:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Otis:
Moin Kai,
Kennst Du diese Mac die in 23 Sekunden arbeitsbereit sind, wirklich ?


Selbstverständlich.

Zitat:
Bis zu 20 Sek. werden schon benötigt, bis der graue Apfel erscheint.

Auf dem Rechner, den ich gesehen habe, waren es etwa 8-9 Sekunden.

Zitat:
Arbeitsbereit in 23 Sekunden ist und bleibt eine Utopie,

23 oder 24 Sekunden... Bei aktuellen Macs ist das meines Wissens keineswegs Utopie. 8)

Welche Zeit braucht denn dein MacPro etwa vom Einschalten bis zur Arbeitsbereitschaft?

Und wie gesagt, es ist und bleibt die Frage, was dein MacPro alles extra noch zu laden und zu starten hat und was diesbezüglich auf dem AOne von Mika passiert (...oder was nicht).
Wir sind uns doch hoffentlich einig, dass OS4, sobald es einen nur ansatzweise ähnlichen Funktionsumfang wie ein aktueles MacOS bereitstellen müsste/würde, dies auch wesentlich länger zum Start des Systems benötigen würde. Darum ist die Erwähnung bezüglich des angeblich schnellern Bootens des OS4 (genauere Zeitangaben machst du ja nicht) kaum ein wirkliches Vergleichskriterium, um hierbei irgendwelche Vorteile des AOne mit OS4 gegenüber des MacPro mit MacOS X ausfindig machen zu können.

Kai
 
Kai9   Nutzer

31.12.2006, 02:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac User ist begeistert vom AOS 4 Finale
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Otis:
Schnell startet das System, schneller als mein MacPro...


Die Frage ist, was wird beim Start deines MacPro alles an Software geladen/gestartet und was beim AOne? ;) Ich kenne z.B. Macs, die innerhalb von etwa 23 Sekunden arbeitsbereit sind.

Kai
 
Kai9   Nutzer

23.12.2006, 17:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gilt Netiquette oder Willkür?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von Maja:
Ein paar Anmerkungen:

Seit Einführung der 2-Stunden-Regel ist anonymes Trollen und Flamen zurückgegangen.


Nun, das hat wohl weniger mit der 2-Stunden-Regel an sich zu tun, als viel mehr damit, dass ihr euch dadurch 2 Stunden lang Zeit verschafft habt, um die Kommentare bei Bedarf entsprechend zu zensieren, bevor deren Inhalt für alle lesbar an die Öffentlichkeit geht. Und ob diesbezüglich tatsächlich immer nur Trollerei gelöscht wird, wage ich angesichts der bisherigen Erfahrungen, bezüglich der ganzen willkürlichen Löschorgien im Kommentarbereich, ehrlich gesagt zu bezweifeln.

Zitat:
Dass einer Einzelperson ein bestimmer Beitrag nicht ins Konzept passt, macht daraus noch keinen Netiquette-Verstoß.

Das hat von uns hier wohl auch gar keiner behauptet, oder?

Zitat:
Einige glauben das Recht gepachtet zu haben, alles müsse so gemacht werden.

Ja, ich erinnere mich: "Ich werde meinen Moderationsstil nicht mit Dir diskutieren."
http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=25009&BoardID=2#251838

Gut, diesen eigenwilligen Standpunkt hast u.a. du ja bisher hartnäckig durchgezogen. Aber wenn ihr wirklich ernsthaft nach Verbesserungen und diesbezüglichen Lösungswegen sucht, solltet ihr vielleicht doch mal das Thema "Moderationsstil" entsprechend ausdiskutieren. Und zu einer wirklichen Diskussion gehört es nun einmal auch, dass ebenso die zum Thema gestellten Fragen beantwortet werden. Eure Antihaltung gegenüber der erbrachten Kritik hilft euch jedenfalls nicht großartig weiter.

Zitat:
Diese Leute [...] weigern sich aber konsequent, sich mal auf die Situation der MODs einzulassen. Diese Leute sind in der bequemen Position sich der Moderationsaufgabe nicht stellen zu müssen.

Zuweilen redest du dir wirklich ziemlich groben Unfug ein. Ich selbst habe in den vergangenen Jahre verschiedene Foren betreut und weiß deswegen sehr wohl, worum es dabei geht.

Zitat:
Da darf sich nun jeder den es interessiert fragen, warum ich mir das überhaupt noch antue.

Interessieren tut mich das durchaus. Du meinst aber wahrscheinlich, weil du bisher auf Fragen, die an dich gerichtet waren, sowieso nicht geantwortet hast, darf sich jetzt jeder selber fragen. ;o)

Zitat:
Macht es Euch endlich mal klar. Man kann nicht alle zufriedenstellen.

Es kommt doch immer noch darauf an, wen man wirklich beabsichtigt zufriedenzustellen. Momentan bedient und fördert ihr jedenfalls mit eurer Form der Moderation und der diebezüglich recht merkwürdingen Auslegung eurer Netiquette eher die Trollerei, anstatt ein ausgewogenes und zugleich umfangreiches Diskussionsklima zu unterstützen.

Zitat:
Wir sind es, die diese Aufgabe übernommen haben und müssen deshalb versuchen einen Weg zu finden, der sich in der Mitte bewegt und bei dem auch wir selbst nicht ganz auf der Strecke bleiben.

Das schafft ihr mit Sicherheit nicht, indem ihr diesbezügliche Diskussion und entsprechende Lösungsvorschläge ablehnt.

Zitat:
Da es aus Mangel an Ressourcen nicht möglich ist, diese Arbeit in dem Umfang zu erledigen der eigentlich nötig wäre, müssen Prioritäten gesesetzt und Kompromisse gemacht werden.

Noch einmal: Wenn ihr die Prioritäten wirklich richtig verteilt hättet, wärt ihr nicht dauernd damit beschäftigt, im Kommentarbereich irgendwelche angeblichen off-topic-Beiträge zu löschen, sondern würdet euch eher um die tatsächlich relevanten Probleme kümmern.

Das schließt auch ein, dass ihr schlüssig erklärt, warum ihr so extrem darauf bedacht seid, einige der Diskussionen in ein extrem enges Korsett, bzw. in eine von euch selbst gestrickte Zwangsjacke zu stecken. Warum lasst ihr Vergleiche in den Kommentaren nicht zu? Nur, weil gewisse Leute mit den daraus hervorgehenden Erkenntnissen und/oder der Wahrheit überfordert sind? Wenn dem so ist, haben euch die wirklichen Trolle ja ganz schön im Griff.

Zitat:
Wir sollen alles was OT ist löschen?

Das Gegenteil ist der Fall. Ihr solltet euch auf das konzentrieren, worauf es wirklich ankommt. (siehe oben)

Kai
 
Kai9   Nutzer

23.12.2006, 16:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gilt Netiquette oder Willkür?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von Maja:
@Kai9:

Wenn Du mir jetzt noch sagen möchtest welche Meinungen ich Deiner Ansicht nach in Zukunft zu löschen habe, damit Deine Welt in Ordnung ist, wüsste ich, was ich zu tun habe.


Maja, ich habe an keiner Stelle von dir oder sonst wem je gefordert, irgendwelche bloßen *Meinungen* zu löschen oder gar untersagt, diese zu äußern und ich werde das garantiert auch in Zukunft nicht tun. U.a. ich erwarte lediglich, dass ihr (du und cgutjahr) in eurer Moderationstätigkeit gerechter werdet, was momentan aber leider, wie zahlreichen Beispiele klar belegen, ganz und gar nicht der Fall ist.

Zitat:
Wenn hier jemand etwas nicht begreifen will, dann bis Du es.

Mag sein, aber gewisse Dinge, wie z.B. dein (euer) kontinuierliches, ganz bewusstes Nichteingehen auf an dich (euch) gerichtete Fragen, lassen sich nun mal nur schwer begreifen. Vielleicht fängst du ja mal damit an, mir begreiflich zu machen, warum z.B. du auf die ganzen Fragen bisher nicht eingegangen bist. Das wäre dann endlich mal ein Anfang für eine tatsächliche Diskussion, entgegen der ganzen bisherigen Ausflüchte deinerseits.

Zitat:
Was Du für konzeptionell schlechter hälst, halten andere für konzeptionell besser oder ebenbürtig.

Was ich oder andere wofür auch immer halten, spielt diesbezüglich überhaupt gar keine Rolle. Bei den konzeptionellen Dingen, die ich oben als Beispiel kurz ansprach, geht es nicht um irgendwelche Meinungsgeschichten, sondern um klar nachvollziehbare Tatsachen, nicht zuletzt anhand von technischen Grunglagen. Aber ganz davon abgesehen, ist die Frage des jeweiligen Konzepts ja gar nicht das, worum es sich hier hauptsächlich dreht, sonder immer noch die Form der Moderation, besonders im Kommentarbereich. Also kommen wir doch erst mal wieder zum eigentlichen Thema -> Moderation...

Zitat:
Dein Problem ist nicht AN, sind nicht die Kommentare,...

Richtig, das Problem ist immer noch der von Willkür und Ungerechtigkeit geprägte Moderationsstil, den du und cg trotz guter Vorschläge nicht bereit seid zu *verbessern*.

Zitat:
Eine andere Möglichkeit wäre, dass ohne diese Vielfalt von Amiga heute gar nichts mehr übrig wäre. Denn Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

Ja, was tatsächlich übrig geblieben ist und wie "belebt" das Geschäft durch diese Art "Konkurrenz" tatsächlich ist, sieht man! :rolleyes: Mal ehrlich: Wenn deine obige Phrase tatsächlich so generell anwendbar wäre, wie du es hier versuchst darzustellen, müsste auch eure Form der Moderation, im Hinblick auf die Konkurrenz durch andere Amiga-Seiten, dementsprechend entgegenkommender, bzw. offener ausfallen. Tut sie aber leider nicht.

Kai
 
Kai9   Nutzer

23.12.2006, 16:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gilt Netiquette oder Willkür?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von whose:

Das Thema lautet "Gilt Nettiquette oder Willkür?", nicht "konzeptionell schlechtere Entwicklungen (im Gegensatz zum allmächtigen M..)...".


Wenn es dir wirklich um die Diskussion zum vorgegebenen Thema ginge, hättest du ja auf die entsprechenden Punkte in meinem Beitrag eingehen können.

Kai

 
Kai9   Nutzer

22.12.2006, 00:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gilt Netiquette oder Willkür?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von Maja:
@Kai9:

Lies, was auf dem Button steht: "Netiquett-Verstoß?" nicht "Netiquette-Verstoß!".


Das spielt hier überhaupt keine wesentliche Rolle, ob auf dem Button nun ein Frage-, oder Ausrufezeichen steht. Netiquett-Verstoß bleibt Netiquett-Verstoß! Oder glaubst du, nur ihr könnt erkennen, ob es sich um einen klaren/eindeutigen Verstoß handelt?

Zitat:
Und weiter:
"Warum wird nicht wenigstens versucht, bei alle Verstöße einzugreifen?

Hierzu ist der zeitliche Aufwand zu groß.


So, so... Um wirkliche Verstöße gegen die Netiquette (z.B. üble Nachrede u.s.w.) zu löschen, ist euch also der zeitliche Aufwand zu groß?! Andererseits bringt ihr aber genug Zeit mit, um euch mit dem Löschen von berichtigenden Reaktionen, dem Unterbinden von Vergleichen und weiteren Lappalien, wie angebliche "off-topic-Beiträge" zu beschäftigen. Eine faulere Ausrede habe ich wohl nur selten gehört.

Ebenso faul ist die Ausrede mit dem angeblichen "Mehraufwand" für die Moderatoren, wenn Diskussionen statt im Kommentarbereich künftig ins Forum verlagert würden. Überprüft werden müssen sie letztendlich an beiden Stellen gleichermaßen. Wo soll da also ein Mehraufwand sein?

Naja, wie immer wird man wohl auf derartige Fragen sehr wahrscheinlich keine vernünftige, bzw. logische Antwort bekommen. Du hast dich ja schon im vorherigen Beitrag, wie üblich, um die Beantwortung mehrerer Fragen gedrückt.

Zitat:
Diese Verantwortung, die Du allein den Moderatoren in die Schuhe schieben willst, haben alle Nutzer.

Wohl kaum! Die Verantwortung für das willkürliche Löschen von Beiträgen (und nur darum geht es an dieser Stelle ja letztendlich) habt allein ihr, die hierbei angesprochenen Moderatoren! Kein Leser und kein Autor.

Zitat:
In schöner Regelmäßigkeit wird Unfung zum Anlass genommen, sich in endlosen, sinnfreinen Diskussionen zu ergehen, sich gegenseitig an den Kragen zu gehen,wo bei auch Du gern und oft an vorderster "Front" mitmischst, und wenn es dann mal wieder dumm glaufen ist, waren die MODs schuld.

Nun, in schöner Regelmäßigkeit lasst *ihr* es zu, dass persönliche Unterstellungen und üble Nachreden (nicht nur mir gegenüber) bestehen bleiben, während diesbezügliche Richtigstellungen als "Netiquette-Verstoß" gelöscht werden. Unsinniger geht's doch wohl kaum noch.
Statt den wirklichen Grund für solche Auseinandersetzungen zu beseitigen, kümmert ihr euch lediglich (und das auch nur lückenhaft) um die nachfolgenden Auswirkungen und beschwert, bzw. wundert euch dann auch noch, dass es immer wieder zu derartigen Gegebenheiten kommt.

Beispiel: Schon X Mal dagewesen. Da schreibt einer einen kritischen aber recht gut begründeten Beitrag. Binnen weniger Minuten/Stunden ist der Thread voll mit Unterstellungen gegen die Person, die sich kritisch geäußert hat. Auf das inhaltlich Gesagte und diesbezügliche Fragen wird so gut wie nie eingegangen. Das Einzige was bleibt ist das denunzieren des Kitikers ansich und auch nur, weil gegen seine Äußerungen nicht wirklich etwas entgegenzuhalten, bzw. zu sagen ist. Wie gesagt, schon X Mal passiert.

Zitat:
In all diesen Fällen, müssten wir 98% solcher Threads löschen, um der
Netiquette noch gerecht zu werden.


Wenn ihr das müsstet, dann tut es auch. Aber nicht immer nur das Herauspicken einzelner, während Verstöße kurz vorher und danach wieder geduldet werden. Beispiele hierfür finden sich auf amiga-news schließlich reichlich.

Zitat:
Tun wir nicht. Warum? Weil unser Leben aus etwas mehr als AN besteht. Threads die schon seitenweise OT gelaufen sind, werden darum geschlossen.

Und somit gewaltsam die Diskussion beendet. Nichts kann an Ort und Stelle wirklich ausdiskutiert und auf einen Punkt hin geführt werden, um zu einem Ergebnis zu kommen, ohne dass eure *ganz persönliche* Auslegung der "Netiquette" wieder mal einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn sich dann die gleiche Diskussion an andrer Stelle wieder entfacht, wird verwundert geguckt.
Und was von euch als off-topic eingestuft wird, ist oft lächerlich und entzieht sich jedlicher Logik. Siehe besonders den Thread, um den es hier eigentlich geht.

Zitat:
Reagiert nicht auf Trollerei! Das ist allein eine Frage Eurer Selbstbeherrschung.

Aha, wenn man jetzt hier also Verleumdungen und Unwahrheiten über dich und dein Tun verbreitet und das bei jeder Gelegenheit wiederholt, verfügst du also über genug Selbstbeherrschung, um die falschen Behauptungen/Lügen/Angriffe gegen dich unkommentiert im Raum stehen zu lassen? Alle Achtung! ;o)

Zitat:
Aber wir sollen den Müll für Euch wegräumen....

Ja, wer denn sonst? Ihr habt das Amt, die damit verbundene Möglichkeiten und selbstverständlich auch die Verantwortung eines Moderators schließlich selbst übernommen. Nur am Hebel sitzen, ohne jedoch auch die Verantwortung dafür übernehmen zu wollen, ist nun mal nicht! Macht es richtig, ansonsten besser gar nicht!

Zitat:
Und dann noch: Von der eigenen abweichende Meinungen sind als solche noch keine Trollerei.

Nein, aber ständig nachweislich falsche Behauptungen über eine Person zu verbreiten, trotzdem mehrfach Gegenbeweise dargelegt wurden, ist Trollerei.

Zitat:
Das ist ein weiterer Grund, warum so viele Threads in Streitereien enden. Intoleranz und Missionierungsdrang

Mit der Bezeichnung "Missionierungdrang" oder "Missionierungsversuche" ist es wie mit dem Wort "Killerspiele". Da wird ganz bewusst ein Begriff verbreitet, der das so Umschriebene als schlecht und grundlegend schädlich darstellen soll. Das ist zwar Beeinflussung übelster Sorte, aber so etwas passt dann auch irgendwie wieder recht gut zu den Anwendern solcher Umschreibungen.

Von angeblichen "Missionierungsversuchen" sprechen hier also nur die Leute ernsthaft, die selbst noch immer nicht begreifen wollen (oder können), dass das Arbeiten in verschiedene Richtungen und die Konzentration auf konzeptionell schlechtere Entwicklungen kaum wirklich zum erwünschten Ziel führen kann.

Letztendlich sind diese angeblichen Missionierungsversuche also nichts weiter, als der Versuch, klar zu machen, dass der momentan verfolgte Weg nicht im Sinne des Amigas und eines Fortbestehens seiner Community sein kann.

Wie gesagt: Wer das als Missionieren bezeichnet, der hat's offenbar nicht begriffen!

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 22.12.2006 um 00:35 Uhr geändert. ]
 
Kai9   Nutzer

21.12.2006, 00:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gilt Netiquette oder Willkür?
Brett: Forum und Interna

Zitat:
Original von Maja:
@mk:

Zum Mitschreiben: Wir sind nicht die Fußabtreter der Nation.


Nein, aber gerade als Moderatoren tragt ihr für euer Handeln eine entsprechende Verantwortung. Und wenn, wie an dieser Stelle, diesbezüglich klare Defizite auftreten, müsst ihr euch schon gefallen lassen, dafür auch Kritik zu kassieren. Mit "Fußabtreter der Nation" hat das hier überhaupt nichts zu tun.

Zitat:
Wenn ich angegriffen werde, habe ich, wie jeder andere auch, das Recht darauf zu reagieren.

Maja, das ist zwar eine schöne Theorie, die du verbreitest, mehr aber leider auch nicht.
Tatsache ist nämlich, dass ihr (insbesondere du und cgutjahr) als Moderatoren euch diesbezüglich (teils schon extreme) Sonderrechte einräumt, denn entsprechend zu reagieren, gesteht ihr in Wahrheit längst *nicht* jedem gleichermaßen zu. Das hat sich in der Vergangenheit schließlich schon mehrfach gezeigt.

Zitat:
Es reicht schon vollkommen, dass die Kommentarfunktion als Diskussionsforum missbraucht wird, wofür diese nicht
vorgesehen ist und wodurch wir Mehraufwand haben.


Ich möchte dich an dieser Stelle doch vielleicht mal darauf aufmerksam machen, dass ihr das erstens selbst in der Hand habt und zweitens schließlich u.a. auch du diesen angeblichen Missbrauch des Kommentarbereichs seit Jahren selbst betreibst und in gewisser Weise noch anderweitig unterstützt u. gefördert hast. Früher als User, jetzt sogar als Moderator von amiga-news. Gerade als Moderator sollte man doch aber eigentlich mit entsprechend gutem Beispiel vorangehen, was man u.a. bei dir aber nicht gerade erkennen kann. Wieso also hier jetzt die Klagen deinerseits?

Letztendlich gibt es hierbei, falls ihr wirklich konsequent und ehrlich vorgehen wollt, doch nur zwei Möglichkeiten. Entweder ihr findet euch damit ab und lasst es zu, dass wirklich *jeder* gleichwertig die Möglichkeit der Diskussion, bzw. Reaktion im Kommentarbereich erhält und diese dementsprechend wahrnimmt (was du ja oben merkwürdigerweise als Missbrauch bezeichnest), oder ihr sorgt ganz einfach mit klaren, eindeutigen und vor allem einheitlich durchgesetzten Regeln dafür, dass Diskussionen im Kommentarbereich *generell* unterbunden, bzw. gelöscht werden, dann aber auch ohne jede Ausnahme und extra Würstchen! Alles andere steht amiga-news, einschließlich den betreffenden Moderatoren einfach nur schlecht zu Gesicht und schürt letztendlich nur noch mehr Diskussionen und Streitigkeiten dieser Art.

Solche halben Sachen, wie sie derzeit bei amiga-news durchgesetzt werden, einschließlich dem Nichtbeantworten der an die Moderatoren gerichteten Fragen, sind jedenfalls kaum die richtige Lösung für das eigentliche Problem. Und wenn ihr wirklich als Moderator agieren und wahrgenommen werden wollt, solltet ihr eure derzeitige Haltung zum Thema doch noch mal ernsthaft überdenken.

Zitat:
Da muss ich mich nicht auch noch anpinkeln lassen, weil ich höflich darum gebeten habe, beim Thema zu bleiben.

Welchen wirklichen Nutzen oder Sinn hatte eine solche Aufforderung (streng beim Thema (in diesem Fall "PureBasic") zu bleiben) im betreffenden Thread wirklich?
Welchen Nutzen bringt es, eine genaue und strikte Einhaltung des Themas zu erzwingen, ohne auch Vergleiche zuzulassen, die (wie mk das schon schrieb) ja vielleicht auch mal bessere Lösungswege aufzeigen und andere Ansätze in die Diskussion einbringen?
Letztendlich wird genau das, nämlich eine dem Thema entsprechende informative, bzw. möglichst vielfältige Diskussion in der Netiquette gewünscht. Wie kann das also von euch als "Verstoß gegen die Netiquette" gewertet werden?

Zitat:
Weshalb Du den Verweis auf das Forum für Diskussionen als Versuch betrachtest, Diskussionen zu unterdrücken, weißt
wahrscheinlich nur Du selbst.


Nun, mk hat doch klar und deutlich beschrieben, weshalb er gewisse Dinge so sieht. Man muss eigentlich nur nachlesen, um hierbei Bescheid zu wissen.

Zitat:
Sachlich entbehrt das jeder Grundlage.

Das Gegenteil ist der Fall. mk hat sogar sachliche Fragen gestellt, die du allerdings offenbar nicht im Stande bist, ebenso sachlich zu beantworten.

Zitat:
Und nein. Ich werde meinen Moderationsstil nicht mit Dir diskutieren.

Schade. Aber du wirst wahrscheinlich gut Gründe haben, dies nicht zu tun. Allerdings zeigt das auch, wie wenig interessiert u.a. du als Moderator bist, hierzu eine wirkliche Verbesserung herbeizuführen.

Zitat:
Lies die Netiquette und was darin über Willkür geschrieben steht. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Du solltest vielleicht selbst noch mal die Netiquette lesen, um zu erkennen, wie diese tatsächlich gedacht und zu handhaben ist. In der Art, wie ihr die Netiquette mittlerweile teilweise umzusetzt versucht, ist es jedenfalls ganz sicher nicht vorgesehen. Ihr tut mittlerweile selbst mehr gegen das in der Netiquette gewünschtes sinnvolles oder unterhaltsames Diskussionsklima, als dafür.

Folgendes steht in der FAQ:

> Ist das Eingreifen durch die Redaktion nicht willkürlich?

> Ja, in der Hinsicht, dass es der Redaktion nicht möglich ist, alle Kommentare zu lesen, alle Verstöße zu erkennen und
> es z. B. im Fall von Beleidigungen und/oder Angriffen eine recht breite Grauzone gibt.

Dazu ist nur zu sagen, dass die obige Begründung keine Rechtfertigung für die Willkür beim Löschen ist, die ihr mittlerweile immer häufiger an den Tag legt, denn ihr löscht auch oft dann die wirklich gegen die Netiquette verstoßenden Beiträge nicht, wenn ihr davon Kenntnis bekommt und/oder sogar direkt darauf hingewiesen werdet. Und z.B. genau das *ist* die Art von Willkür, die euch hier vorgehalten wird, ob ihr das nun wahrhaben wollt, oder nicht.

> Nein, in der Hinsicht, dass die vorgenommenen Löschungen durch die Netiquette begründet sind.

Tatsächlich trifft auch das leider immer seltener zu, dass die Löschung eines Beitrags tatsächlich mit der Netiquette begründet werden kann, auch wenn das von euch hier immer wieder versucht wird.
Wie gesagt, führt euch eure Netiquette besser noch mal selbst zu Gemüt, anstatt deren inhaltliches Ziel immer wieder selbst zu untergraben.

Kai
 
Kai9   Nutzer

26.08.2006, 05:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AOS4 und Hyperion
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DariusBrewka:
Zitat:
Original von SCV36:

War die kurzform von Kronos das sich in 12 Monaten nichts getann hat..


War die Kurzform dafür, daß AmigaOS4 tot oder demnächst Tot sein wird.



"...könnte" passt eher. Und behaupten zu wollen, dass dies nicht sein könnte, wäre ja wohl doch etwas lächerlich.

Zitat:
> Für Interessierte die sich ein A1 System kaufen wollen hat sich "nichts" getan..

wurde danach gefragt?


Natürlich! Denk doch mal bitte nach. Eine erhältliche Hardware ist schließlich eine der Voraussetzungen für die Entwicklung von OS4.

Zitat:
Wie Kai Treffend schrieb hat sich einiges getan wenn zwar nicht Hardwaremäßig, so doch Softwaremäßig

Nun, der überwiegende Teil bestand leider nur aus Ankündigungen von Hardware, die bis heute nicht erhältlich ist. Wenn man aber softwareseitig jeden Sack Reis, der irgendwo umfällt, als nennenswerten Fortschritt wahrnimmt, na dann hat sich natürlich "eine Menge" getan. :rotate:
Wenn man allerdings mal wirklich guckt, was sich heute im Gegensatz zu den letzten 12 Monaten, bezüglich der Möglichkeiten für einen an OS4 interessierten Neukunden getan hat, so bleibt tatsächlich nicht mehr zu sagen, als mit "Nichts!" zu antworten.
Es spielt bei einem potentiell interessierten Käufer schlicht keine Rolle, welche Updates bei OS4 kamen. Ohne erforderliche Hardware hat man einfach keinen Nutzen davon. Entsprechend war dann ja auch die abschließende Reaktion von "Suli".

Zitat:
Und da Du dich ja so gerne als Armer MOS-User aufspielst, ich überlege mal was deine, Kais usw. Reaktion wäre würde Suli die Frage Stellen, aber im Bezug auf "Morphos und Genesi" und PAB würde hier anstelle Kronos ein dummes "nichts" schreiben.

Also, eines kannst du dir sicher sein, Ich hätte sicher nicht gleich von OS4lern und roten Trollen gesprochen.

Kai
 
Kai9   Nutzer

26.08.2006, 04:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AOS4 und Hyperion
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Maja:
@Kai9:

> hättest du vielleicht bemerkt, dass der Server überhaupt nicht
> down war, sondern lediglich die Internetseiten von Hyperion nicht
> mehr aufgespielt sind, bzw. nicht mehr angezeigt werden, aber
> dafür eine Seite mit dem lustigen Satz: "Site closed down for
> maintenance.".

Und das bewog Dich einen offenbar Deiner Ansicht nach witzigen Kommentar abzugeben, in dem Du mit einem einleitenden *LOL* sehr subtil die genannten Wartungsarbeiten in Frage stellst und Raum zur Vermutung von "Schlimmerem" schaffst.


Maja, mein Kommentar war in keiner Weise nur als Witz zu verstehen und den Raum für Vermutungen habe ganz sicher nicht ich geschaffen, er war schlicht und einfach durch das recht fragwürdige Vorgehen seitens Hyperions vorgegeben. Ich bin ja schließlich nicht der einzige Mensch, der sich hierbei zu Recht die Frage stellt, warum denn für angebliche Wartungsarbeiten (woran auch immer), der komplette Webauftritt einer kommerziellen Firma *tagelang* von einem offensichtlich zugänglichen Server genommen werden muss. Üblich ist das jedenfalls überhaupt nicht und einen seriösen (glaubwürdigen) Eindruck hinterlässt das aus meiner Sicht nun mal ebenso wenig.

Davon abgesehen, habe ich lediglich meine Gedanken zum Thema beigetragen, das sollte mir doch wohl noch erlaubt sein. Ich wüsste jedenfalls nicht, warum ich diesbezüglich immer wieder auf z.B. einen paranoiden Hr. Brewka Rücksicht nehmen sollte, der gelegentlich völlig auszuticken droht und so gut wie jede kritische Äußerung eines MorphOS-Users als "Trollerei" zu bezeichnen weiß.

Und was das Infragestellen der Wartungsarbeiten angeht, so hat hier bisher noch keiner die Frage beantwortet, warum denn nun ein seriöses kommerzielles Unternehmen auch nach mehreren Tagen nicht in der Lage ist, seinen Internetauftritt wenigstens wieder Grundlegend herzustellen, um Vermutungen keinen Raum mehr zu geben. (...egal ob in positiver oder negativer Hinsicht)

Zitat:
Hervorragend. Du hast genau das erreicht, was Du erreichen wolltest.

Bezeichne Du andere nicht als Troll und Stunkmacher


Dazu fehlt mir schlicht und ehrlich gesagt der Grund, besonders in Bezug auf DariusBrewka, der ja nun wirklich hinter fast jeder Aussage eines MorphOS-Users, egal wie kritisch diese nun wirklich ausfällt, grundsätzlich pure Schlechtigkeit und Boshaftigkeit unterstellt. Und du unterstützt ihn gerade auch noch dabei (...bewusst oder unbewusst - das ist egal).

Aber da du hier ja nun wohl wirklich zu wissen glaubst, und mir demzufolge zu unterstellen versuchst, dass ich entsprechende Kommentar abgebe, allein um Stunk zu produzieren, lass dir mal gesagt sein, dass das ziemlich paranoid Unfug ist, da es mir ganz sicher völlig wurscht ist, ob gewisse Personen auf meine Kommentare eingehen, mit meiner Äußerung zurechtkommen oder nicht, bzw. sich jemand über meine Aussagen und Darstellungen eckig freut oder sich die Haare büschelweise ausreißt. Ich brauch keine Reaktion auf meine Kommentar.
Ich möchte nur gerne meine Ansichten und Erfahrungen entsprechend einbringen und äußern können und genau das tue ich, jetzt und auch in Zukunft. Daran ändern auch die gelegentlich aufkommenden Unterstellungen zu meinen angeblich so schändlichen Motiven nichts! :)

Zitat:
und verschone mich mit Deiner aalglatten Passpartout-Rhetorik, die mir im Anschluss klarmachen soll, dass ich mich natürlich irre,

...was bei dir jedoch sowieso völlig ausgeschlossen ist, da eine Maja schließlich nicht irrt und naturlich auch "ganz sicher" besser weiß, wie und was eine andere Person tatsächlich denkt und beabsichtigt, besser als die eigentliche Person selbst, nicht wahr? 8)


Zitat:
Du bist berechenbarer als das kleine 1x1.

Nun, es ist doch wohl nicht schwer zu erraten, bzw. nicht schwer damit zu RECHNEN, dass sich jemand entsprechend wehrt, der mit unbelegbaren Anschuldigungen persönlich angegriffen wird. Dazu bedarf es nun wirklich keiner großartigen Rechenkünste. :o)

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 26.08.2006 um 05:58 Uhr geändert. ]
 
Kai9   Nutzer

25.08.2006, 21:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AOS4 und Hyperion
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von DariusBrewka:

...einzig und Alleine stunk reinzubringen mehr nicht,


LOL - Falls du es noch nicht gemerkt hast: Die Person, die hier wirklich mit verschiedenen Leuten fortlaufend Stunk anfängt und massiv rumtrollt, sobald sich MorphOS-User mal unbequemerweise zu einem Thema äußern, heißt mit Nachnamen "Brewka". Nur ein Beispiel:
http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=23768&BoardID=1#238152

Zitat:
schliesslich war auch mal http://www.amiga-news.de down oder auch http://www.telekom.de ohne dass ich davon ausging das die Firma mit dem großem T Pleite gegangen ist.

Du Witzbold...! Ich habe an keiner Stelle etwas von "Pleite" geschrieben! Und hättest du mal den entsprechenden Link von mir angeklickt, hättest du vielleicht bemerkt, dass der Server überhaupt nicht down war, sondern lediglich die Internetseiten von Hyperion nicht mehr aufgespielt sind, bzw. nicht mehr angezeigt werden, aber dafür eine Seite mit dem lustigen Satz: "Site closed down for maintenance.".
Und bis heute hat sich auch nichts daran geändert. Siehe: http://www.hyperion-entertainment.biz/

Zitat:
Erspare dir nächstes mal diese Art von Kommentaren.

:lach:

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 25.08.2006 um 22:06 Uhr geändert. ]
 
Kai9   Nutzer

25.08.2006, 00:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AOS4 und Hyperion
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@ DariusBrewka:

Frage mich doch einfach, wenn du etwas nicht verstehst.

Kai
 
 
1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte Ergebnisse der Suche: 377 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.