amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- Ergebnisse der Suche: 70 Treffer (30 pro Seite)
Marcian0   Nutzer

30.12.2005, 15:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A und A2630 nur mit 7 MHz ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich habe die A2630 jetzt nochmal in meinem Desktop-A500 getestet.
Der Amiga 500 ist ein A500+, bei dem der Uhrenakku etwas zu spät entfernt wurde, der aber soweit noch läuft.
Am Expansionsport ist eine Zorro-Erweiterung angebracht. Darauf ist ein MFU-Slot (der dem MMU-Slot vom A2000 gleicht), drei ZorroII-Slots, auf der anderen Seite noch einige ISA-Slots und ein Slot den ich nicht definieren kann...

Wenn ich die A2630 dort einstecke zeigt mir SysInfo "25000" (KHz als Geschwindigkeit an. Allerdings stürzen manche Programme einfach ab.
Zum Beispiel Setpatch, wenn ich nicht NOROMUPDATE als Parameter übergebe.

Aber die Tatsache, dass ich im A2000 nur die originalen "Amiga"-7.09 MHz als Takt der 2630 angezeigt bekomme und im A500+ dann doch die 25 MHz, macht mich doch noch stutziger als ich schon dachte...

Vielleicht ist es Zeit den A2000 aufzugeben, genauso wie die A2630...
 
Marcian0   Nutzer

30.12.2005, 09:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A und A2630 nur mit 7 MHz ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die 2630-Karte hat wahrscheinlich ihre guten Zeiten hinter sich.

Auf Amiga.Resource.cx gibt's eine Anleitung wie man eine 2630 auf 28 MHz bringt. Dieser Umbau wurde an der Karte definitiv schonmal vorgenommen. Der Widerstand R204 war an einer Seite ausgelötet. Am Pin 1 von U204 befinden sich Zinnreste und am Pin 9 des MMU-Slot Connectors fehlt ein Stück der Kontaktbeschichtung.

Wahrscheinlich hat's jemand mit dem Übertakten übertrieben und mir die Karte dann bei iPay untergejubelt...

P.S.: Der 30 MHz-Mod wurde auch vorgenommen. Ich hab noch mehr Lötspuren gefunden.

Vielleicht hat jemand aus Spaß an der Freude einfach mal einen 50 MHz Quarz eingebaut...

Gruß
Christian
 
Marcian0   Nutzer

30.12.2005, 09:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A und A2630 nur mit 7 MHz ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@fatfred
Danke.

Der Sockel wurde von Hand nachbestückt. Ich hatte gedacht, dass das evtl. dann Einfluß auf die Karte haben könnte, weil da jemand manipuliert hat. Aber der Jumper zwischen den Prozessoren steht ja eigentlich in der richtigen Stellung...


@Eule
Zitat:
Original von Eule:
Zitat:
Original von Marcian0:

Die 68000-CPU muss definitiv entfernt werden, sonst bootet der Amiga nicht.


IMR muss man die CPU nur beim A2000 A (Braunschweig) entfernen. Bei den in den USA hergestellten A2000 Versionen war das nicht nötig.


In meinem Fall geht es um einen genau solchen A2000 Rev A. Das steht auch in meinem ersten Posting. (Übrigens auch im Betreff)

Das es da zwischen den Revisionen Unterschiede gibt ist mir schon klar, sonst hätte ich es ja nicht dazu geschrieben.


Gruß
Christian
 
Marcian0   Nutzer

29.12.2005, 17:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A und A2630 nur mit 7 MHz ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

>Hattest Du nicht in Deinem anderen Thread erwähnt, dass auf der A2630 >ein leerer IC-Sockel drauf ist ?
>Wo ist der genau/welche Bezeichnung steht daneben ?

Ich hab dann nochmal genauer hingeschaut. Der leere IC-Sockel ist nur mit vier Pins bestückt, und für ein zweites Quartz neben dem 25 MHz-Quartz gedacht. Befindet sich also in diesem mit Blech umrahmten Kästchen, die Abdeckung fehlt. Der Sockel wurde wohl mal nachbestückt. Leider ist kein zweites Quartz drauf und ich hab auch kein passendes...

Ist die Karte vielleicht so geändert worden, dass man unbedingt zwei Quarze benötigt? Könnte man das dann wieder rückgängig machen?

Oder heißt es "der" Quartz anstatt "das"?

Gruß
Christian
 
Marcian0   Nutzer

29.12.2005, 14:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A und A2630 nur mit 7 MHz ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das Experimentieren geht weiter.

Im "Monitor" der Turbokarte (Mit Shift-M im Bootmenü der Turbokarte aufzurufen) steht ein Datum vom Juli 1991. Die Roms müssten also neu genug sein für alle möglichen Kickstart-Versionen.

Unter Kickstart 1.3 funktioniert auch nix vernünftig.

Die 68000-CPU muss definitiv entfernt werden, sonst bootet der Amiga nicht.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende... (Und der Urlaub ist auch bald vorbei. Dann wird die Zeit für solche Spielereien wieder knapp.)
 
Marcian0   Nutzer

28.12.2005, 17:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A und A2630 nur mit 7 MHz ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hi Leute,

nachdem ich meinen Amiga 2000 jetzt immerhin mit Kickstart 2.04 ausgestattet habe und das soweit läuft taucht schon wieder das nächste Problem auf.

Die A2630 Turbokarte will nicht so recht. Ich weiß nicht, ob sie evtl defekt ist. Auf jeden Fall will sie nicht so recht mit dem Amiga zusammenarbeiten.

Der Jumper zwischen den Prozessoren steckt in der Position die näher zur CPU ist. (Also rechts)
Der Jumper mit der Nummer 302 ist gesetzt.
Der 68000er ist vom Amiga-Motherboard entfernt.

Booten läuft soweit noch einwandfrei. Aber leider ist die Kiste viel zu lahm.

Wenn man Sysspeed (3.1) ein wenig vertrauen kann, dann ist der Takt der Turbokarte auf dem Standard-Amiga-Takt von 7.09 MHz "hängen geblieben". Die Geschwindikgeit ungefähr gleich mit einem A1200 ohne Fast-RAM.

Kennt sich jemand mit den Eigenheiten der Revision 4-Amigas (Made in Braunschweig) und deren Kompatibilität zur A2630 aus?

Bei meiner vorherigen Frage wurde schon gesagt, dass man für die Turbokarte für neuere Kickstarts als 1.3 lieber Boot-Roms in der Version 6 oder 7 benutzen soll. Der oben genannte Fehler tritt aber auch schon unter Kickstart 1.3 auf...

Ich hab schon gelesen, dass man irgendwo Images von den Boot-Roms kriegen könnte; aber dann würden mir sowohl die passenden Chips als auch die passende Schreibhardware fehlen...

Ich hoffe es ist okay, dafür einen zweiten Thread aufzumachen. Die Turbokarte ist ja ein anderes Thema als die generelle Kompatibilität zwischen A2000A und Kick 2.x.

Gruß
Christian
 
Marcian0   Nutzer

27.12.2005, 22:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A (Rev 4) und Kick 2.0
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich schon wieder.

Nun hab ich ein zwei Spiele getestet. Irgendwie scheint es insgesamt auch Timing-Probleme zu geben. Siedler und Stunt Car Racer liefen vom Spiel her einwandfrei; der Sound war jedoch irgendwie sehr zerstört (viel zu schnell und abgehackt).

Ich hatte gedacht, es wäre evtl ein Jumper falsch. Aber es gibt nur den einen für Laufwerk DF1: ein/aus...
 
Marcian0   Nutzer

27.12.2005, 18:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A (Rev 4) und Kick 2.0
Brett: Amiga, AmigaOS 4

So. Bin wieder da vom Experimentieren.

Am Kickstart-Chip hab ich den Pin 1 und den Pin 31 überbrückt.

Den 68000er hab ich aus dem Sockel gerupft.

An der 2630 hab ich den Jumper 302 gesetzt.

Die Kiste bootet wunderbar mit der alten OS3.1-Installation aus einem A500+. CD-(R)-Laufwerk (Yamaha CDR-200t auf 400t gemodded) liest auch einwandfrei.

Mein nächstes Problem ist die Anzeige von Sysspeed. Bei der Messung der Performance schneidet der Amiga trotz 25 MHz nur mit gleicher Performance wie ein Basis A1200 ab. Und das trotz des besseren, schnelleren Prozessors und 4MB 32-Bit Fast-Mem.

Mir schwant auch schon böses: Sysspeed zeigt die Geschwindigkeit mit satten 7.09 MHz an. Also der sagenhaften Originalgeschwindigkeit des 68000ers. Die MMU wird übrigens auch als deaktiviert angezeigt.

Weiß jemand was da los ist? Ist da noch irgendwas verstellt, oder ist das bereits das Problem mit den veralteten Boot-Roms?

Kriegt man die Boot-Roms noch irgendwoher? Oder kann man die irgendwie selbst erstellen?

Übrigens auf dem A2630 sitzt unter CPU und FPU nur ein Quartz. Dieser hat 25 MHz. Die untere linke Ecke ist mit einem leeren Präzisionsockel besetzt (ist grad eingebaut, sind aber wesentlich mehr als 4 Pins).

Gruß
Christian

P.S.: Die A2630 habe ich übrigens in grauer Vorzeit mal bei iPay ersteigert. Sie sollte in einem A500+ mit Desktopgehäuse eingebaut werden. Eingebaut war sie auch. Aber das Teil ist schon beim Booten immer abgeschmiert. Warum auch immer... Also ich weiß nicht sicher, ob die überhaupt noch völlig intakt ist.

[ Dieser Beitrag wurde von Marcian0 am 27.12.2005 um 18:26 Uhr editiert. ]
 
Marcian0   Nutzer

27.12.2005, 12:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A (Rev 4) und Kick 2.0
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@thomas:

Umschaltplatine hört sich gut an. Hat mich auf eine Idee gebracht, denn ich hab so'n Teil. Und auf der Platine ist auch mein 2.04 Kickstart-Rom drauf. Vielleicht hilft das ja schon. Muss ich später mal ausprobieren.

Der Kick-Switcher hat neben den beiden Rom-Sockeln jeweils einen Widerstand, und dann noch einen kleinen IC, eine weiteren Widerstand und einen Kondensator in der Nähe des Schalters. Hoffentlich ist das schon so ne Anpassung.

Danke für den Tipp.

Bin aber weiterhin auf der Suche nach jeglichen Tipps zum A2000 A....

Gruß
Christian
 
Marcian0   Nutzer

27.12.2005, 11:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 2000 A (Rev 4) und Kick 2.0
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hi Leute,

ich hoffe ihr habt alle die Weihnachtstage gut überstanden.

Nachdem ich seit Jahren immer nur mitgelesen habe, hab ich nun mal eine Frage und denke, dass mir sicher jemand helfen kann. Mit der Suchfunktion bin ich nicht so klar gekommen. Und im Aminet hab ich auch nicht wirklich was gefunden.

Der Postbote hat mir heute einen Amiga2000A gebracht und dieser läuft auch in seiner Grundkonfig.

Ich wollte aber nun ein Kickstart 2.0 Rom einbauen, sowie eine 2630-Karte und einen Supra-Wordsync-SCSI Controller mit entsprechner Karte.

Das Kickstart 2.0 quittiert der Amiga mir mit einem roten Bildschirm. Es handelt sich hierbei um ein 2.05 aus einem Amiga 600. (Mein 2.04er hab ich grad nicht gefunden).

Der Amiga 2000 A ist ja nicht so die beste Variante vom A2000. Ich meine ich hätte damals schon irgendwo gelesen, dass man bei den ersten A500-Boards für neuere Kickstarts auch irgendwelche Drahtbrücken löten musste. Hat da irgendjemand etwas Dokumentation? Auch vielleicht für weitere sinnvolle Modifikationen?

Gibts irgendwas, dass ich für die Benutzung des A2630 berücksichtigen muss? Leider konnte ich bisher nur die Funktion des SCSI-Controllers überprüfen. Die Festplatte bootete immerhin. Brach aber dann natürlich ab, weil da noch eine Workbench 2.1 drauf installiert ist...

Fragen über Fragen. Ich hoffe, dass jemand Antwort weiß.

Gruß
Christian
 
 
1 2 -3- Ergebnisse der Suche: 70 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.