amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 6 Ergebnisse der Suche: 164 Treffer (30 pro Seite)
MarkusPohlmann   Nutzer

07.05.2007, 10:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Defektes Mediator?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Also wenn man da eh' nichts drann reparieren kann, dann ist das wohl der Tod meines 2. Amigas. Schade.
Reinigen und neuzusammenbauen habe ich schon so einige male hinter mir.
Eine Chance, die Kontakte irgendwie durchzumessen oder irgendwie zu prüfen welche Leitung da eventuell nicht richtig läuft, gibt es nicht?



 
MarkusPohlmann   Nutzer

04.05.2007, 14:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Defektes Mediator?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hm, also das mit dem Ausbauen und sauber einbauen habe ich schon 5 mal hinter mir.

An den Treibern und Jumpern habe ich nichts geändert.
Ein Wackelkontakt scheint mir schon wahrscheinlich.
Früher ist das ganz selten mal aufgetreten, dann auf einmal ohne Vorwarnung häufiger (3 Tage lang klappte nur noch jeder 10. - 20. Bootvorgang) und dann auf einmal trat der Fehler bei jedem Bootvorgang auf. Ich vermute das ist irgendwas auf meinem Meidator geschrottet und bei den Kosten hätte ich gehofft, irgendjemand weiss was man da reparieren kann - der Elbox Support selber weiss es ja leider nicht.

Es hat definitiv keine Änderung an der Softwareinstallation oder den Jumpern während dieser Probleme gegeben, weder bevor sie auftraten, noch als es schlimmer wurde noch als es gar nicht mehr mit Voodoo ging.

Aber danke schonmal für die Anregungen.

[ Dieser Beitrag wurde von MarkusPohlmann am 04.05.2007 um 14:51 Uhr geändert. ]
 
MarkusPohlmann   Nutzer

03.05.2007, 16:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Defektes Mediator?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo zusammen.

Ich habe folgendes Problem:
Mein Amiga mit Mediator und Voodoo3 will nicht mehr...
Die Konfig im Groben: Amiga 1200, Mediator, mehrere PCI-Karten (Ethernet, USB, Sound,...), Blizzard PPC mit 128 MB.

Steckt die Voodoo im Mediator und ich starte ohne Startupsequence, sehe ich, dass der Amiga mit nur 2MB Chipram bootet.
Läuft die Startupsequence, geht der Speicher aus und beim einbinden der Voodoo treten Grafikfehler (ganz kurz blitzen Streifen im Bild auf) inklusive Systemstillstand auf.

Steckt die Voodoo nicht im Mediator, sehe ich die 2MB Chip und 128MB Fastram, alle PCI-Karten werden angezeigt (gehen aber nicht, da Voodoospeicher fehlt)und auch die Blizzard PPC werkelt korrekt (AMP kann den PowerPC problemlos nutzen).

Ich habe das ganze mit zwei Voodookarten ausprobiert, beidesmal mit gleichem Misserfolg.

Daher schliesse ich daraus, dass die Voodoo-Karten nicht das Problem sind. Da Blizzard PPC und die vollen 128MB ohne Voodoo voll einsatzfähig sind, vermute ich auch, dass die Blizzard PPC ok ist.

Das Mediator bleibt da nur noch als Fehlerursache übrig (die anderen PCI-Karten habe ich auch schon ausgebaut gehabt -> gleiches Problem).
Laut Elbox hilft Kontaktereinigen... tut es aber nicht.

Wer kann mir hier weiterhelfen?
Ein neues Mediator ist für mich finanziell momentan nicht drinn.
Hat jemand Ideen was kaputt sein könnte und wo und wie ich das reparieren lassen könnte?
 
MarkusPohlmann   Nutzer

27.09.2006, 09:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@dandy:
Bist Du Dir sicher, dass der Fehler auf Deiner USB Karte aufschlägt und nicht schon im Hub? Vielleicht ein Stromproblem?
 
MarkusPohlmann   Nutzer

25.09.2006, 09:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@mboehmer:
Irgendsoetwas wird es gewesen sein. Nur verbirgt sich das wohl auch im Voodoo.card Treiber in Libs:Picasso96
Gestern kurz vor Mitternacht hab'ich die Lösung gefunden:
Die Datei Voodoo.card gibts in zwei Versionen, einmal im Mediator Upgrade und einmal im MultimediaCD Upgrade, beides in unterschiedlichen Versionen. Ich hab'die in der Reihenfolge falsch eingespielt (hab'die Upgrades ja aber auch nie bekommen - immer erst auf nachfragen und drängeln).
Bei mir lief also dummerweise die Version V4.23 mit den Effekten, dass Ethernet und USB Karte im betrieb abgeschossen wurden - dafür aber alle Screens - egal ob im PC-Mode oder nicht - immer die richtigen Farben brachten.
Jetzt läuft die V4.26 und Ethernet und USB funktionieren problemlos, nur dass ich jetzt gezwungenermassen die PC-Modes der Karte nutzen muss, weil sonst alles in Falschfarbendarstellung auf dem Schirm ist.

Trotzdem nochmal vielen Dank für die Hilfe an alle hier im Thread.

 
MarkusPohlmann   Nutzer

22.09.2006, 23:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@mboehmer:
das wäre nett, wenn Du die Spider mal testen könntest. Ich hab momentan einfach keinen PC in greifbarer Nähe, den ich aufschrauben dürfte...

Nachtrag:
Irgendwie scheint es auf die Voodoo hinauszulaufen, glaube ich.
Hab heute mal mein System eine Zeit lang nur AGA-Only betrieben (SuperHires Interlace).
Und siehe da, die Maus hat nicht einmal gestoppt.
Kaum geht ein Voodoo Screen auf, ists aus mit der Maus.
Ich verstehs nicht, ich hab'nicht einen Grafikfehler in den Picassoscreens, egal wieviele ich aufmache.
Aber irgendwas kollidiert da doch?!

[ Dieser Beitrag wurde von MarkusPohlmann am 24.09.2006 um 21:57 Uhr geändert. ]
 
MarkusPohlmann   Nutzer

22.09.2006, 17:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

So, hab'dann mal die Ethernetkarte ausgebaut:

Webcam gestartet, USB Maus klappt.
Ich starte AWEB: beides friert ein.

Neu gebootet.

Webcam gestartet, USB Maus klappt.
Genesis gestartet (ich weiss, blödsinn ohne Ethernetkarte).
Genesis meldet einen Fehler, augenblicklich stellen Webcam und Maus den Betrieb ein.

Also Ethernetkarte wieder eingebaut und dieses Posting verfasst.

Ich glaube, damit habe ich die Ethernetkarte als Fehlerursache ausgeschlossen.
Bleiben Spider, Voodoo, Mediator und/oder Software.

MMU nutze ich übrigens nicht.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

22.09.2006, 10:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Chris:
Interessanter Ansatz - und Du hast recht. Ich mache AWeb in einem eigenen Screen mit sehr hoher Auflösung auf.
Eventuell probiere ich heute mal, Aweb auf der Workbench aufzumachen,
bevor ich VHI-Studio starte.
Jetzt wo Du es sagst fällt mir auf, dass auch mein USB Scanner mal hängen geblieben ist, als ich in Turboprint - auf eigenem Bildschirm in hoher Auflösung - Dokumente zum Druck vorbereitet habe.

@Thomas:
Müsste ich mal ausprobieren. Bei der Maus mag das ja vielleicht helfen, bei der Webcam dürfte Strom nicht das Problem sein.
Die ist batteriebetrieben und ich hab'die in Poseidon auf "Self-Powered" stellen müssen (bei "Trust Device" meldet sich die Webcam als unbekanntes Device an, bei "Self Powered" klappt es).


Danke schonmal für die Denkanstösse.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

22.09.2006, 08:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Sorry, wenn ich meinen alten thread nochmal ausgrabe, aber ich suche weiter nach Ideen...
Leider konnte ich die Spider bisher noch nicht in einem PC ausprobieren, deswegen weiss ich nicht ob sie in Ordnung ist, dafür treten jetzt auch Fehler mit einer Webcam auf.

Ich hab'mir eine Pencam Trio und VHI Studio zugelegt, die Webcam über die Spider angeschlossen und mit VHI Studio mal eingeschaltet.
Die'Webcam liefert Bilder, regelmässig, ohne Probleme. Starte ich AWEB kommt augenblicklich die Fehlermeldung im Webcam Bild "Fehler bei der Digitalisierung" und VHI-Studio hängt.
Das erinnert mich sehr an das Mausproblem. Kaum starte ich Genesis bleibt die Maus hängen.
Läuft bei mir USB und Ethernet den über den gleichen Datenkanal!? ?(

Am Wochenende baue ich mal die Ethernetkarte aus und probiere Webcam und Maus dann mal, vor allem wenn ich trotz fehlender Ethernetkarte Genesis und AWEB starte.
Hat sonst jemand Ideen was ich noch versuchen könnte, eventuell Softwaretechnisch? Hab'ich irgendwas übersehen?
Elbox jedenfalls hat keine Tipps mehr, könnte an meiner Hardware liegen und so wie die schreiben schliessen die keine Komponente meines Computers als verursachende Stelle aus...

Zur Info: In meinem Mediator hängt die Voodoo3 ganz oben im Slot (wenn man vor dem offen stehenden Tower steht und reinguckt), direkt dadrunter die USB Karte und dadrunter die Ethernetkarte.
Gestern hatte ich mal die Belegung Voodoo3 ganz oben, USB ganz unten, Ethernet ein Slot über USB probiert.
Das verhalten war leider identisch.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

13.09.2006, 08:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer macht mal bitte MegaLoMania2
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ironie oder Sarkasmus hier? Wo? :lach:

Ich hätte grossen Nachholbedarf in Punkto Sprites, und etwas weniger in Punkto Sound-/Musikwiedergabe und wohl etwas GUI. Ach ja, und Zeit ist aufgrund meiner eigenen Projekte natürlich auch absolute Mangelware. Lust hätte ich aber schon zu sowas.

Ich denke, solange sich hier niemand die Projektplanerkappe aufsetzen möchte wird eh'nix draus. Falls doch, wollen wir Wetten abschliessen bis zu welcher Version (V0.x) was draus wird? ;)
 
MarkusPohlmann   Nutzer

12.09.2006, 15:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer macht mal bitte MegaLoMania2
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Also wichtiger als JavaVM, Officepaket, Guitoolkit und noch nem "Aa-BS" finde ich neue Spielesoftware ja schon, aber den Browser mach erstmal vorher fertig... ;)
 
MarkusPohlmann   Nutzer

12.09.2006, 14:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer macht mal bitte MegaLoMania2
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Bei den zugegeben wenigen Online-RPG-Spielern die ich kenne, hört das Fachwissen leider schon auf, wenn die Online-LED am DSL Anschluss dunkel bleibt...
 
MarkusPohlmann   Nutzer

12.09.2006, 08:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer macht mal bitte MegaLoMania2
Brett: Amiga, AmigaOS 4

"Wir sind auf einer Höööheren Technologieebene!" :)
Ja, ich fand das Spiel auch Klasse.

Zitat:
Hätte ich genug Vermögen, um ein ganzes Jahr ohne Einkünfte über die Runden zu kommen, sähe das Ganze schon etwas anders aus.
Für mich wäre selbst dann das Risiko zu gross, anschliessend - oder wenns nicht gut läuft vorher - wieder ins Berufsleben einzusteigen.
Da bleibe ich lieber bei meinem festen Job und wenig Freizeit zum programmieren.

Zitat:
Dazu mal eine allgemeine Frage an alle:

Angenommen, jemand bastelt kleinere Spielchen (so ala Workbench Supergames von Alinea) in relativ hoher Qualität, wie viel wäre Euch ein einzelnes Spiel wert (in EUR)? Ich denke da an Spielchen wie z.B. "Bejeweled", wie man es aus dem Windoof-Bereich kennt (Interessierte mögen googlen, es gibt das Spiel auch als online-spielbare Variante).

Mir wären so kleine Workbenchspiele wohl maximal 5-10¤ Wert.
So ein nachgemachtes MagaLoMania schon mehr, vielleicht so 25¤.
Aber seit der SimonTheSorcererII Umsetzung würde ich mich niemals wieder an einer Vorbestellung beteiligen...
 
MarkusPohlmann   Nutzer

28.08.2006, 11:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: YAM 2.4
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@harryfisch:
Hab'das selbe Phänomen, manchmal kracht es beim beenden.

Der Fehler tritt nicht auf, wenn ich vor dem Beenden kurz zwischen zwei Postfächern hin und her klicke, also einmal auf "Gesendete" clicke, anschliessen auf "Empfangene" und dann beende.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

25.08.2006, 13:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jetstrike cd32 cheat ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Bluebird:
hat man immer wieder jeden tag 1-2 mal lust zu zocken hehe

Yep, ich kenne das Phänomen sehr gut... ;)
Zitat:
bin ja jetzt raus aus dem dschungel der mit abstand am schwersten war wie ich meine , jedenfalls die 6 missionen davor und danach kommen mir wie ein kindespiel dagegen vor !
Achso, der Dschungel war das.
Da war glaube ich absolutes tieffliegen und immer ein Pack Luft Boden-Raketen gegen SAMs Pflicht...

Zitat:
-hab meien troop carrier heli geschrottet gibts da mal noch hoffnung das ich da mal wieder einen bekome oder darf ich mich schon auf abenteuerliche huey einsaetze freuen ?
Wenn Du im Flugzeugauswahlbildschirm eine 0 bei einem Typ stehen hast, kannst Du dieses Flugzeug bis zum Ende nicht mehr einsetzen.
Nimm' doch einen der Hubschrauber mit Winde zum aufsammeln von Soldaten. Der kleine gelbe Standardheli hat auch eine.
Zitat:
-auf dem flugzeugtraeger ist die phantom noch genialer als sonst schon aber langsam gehen die auch zu neige nur wieso ?
Es gibt drei Flugzeuge mit der Anzahl "LOTS".
Die gehen nie zur Neige.
Alle anderen Flugzeuge mit einer beschränkten Anzahl werden pro
Mission, in der Du sie nutzt um 1 reduziert, pro Absturz geht natürlich auch eins (oder mehr?) drauf.
Achtung:
Explosionen auf Deiner Landebahn (Dein/gegnerisch abstürzendes Flugzeug, Bomben, ...) können Flugzeuge im Hangar zerstören.
Dabei kann sogar die "LOTS" Anzeige aufeinmal auf einen bschränkten Vorrat wechseln!
Also halte Deine Basis sauber! ;)

Zitat:
wie iss das wenn ich nur eine kleine beule von einer flak einfange gilt das flugzeug dann schon als am arsch oder hab ich was verpasst das man ein flugzeug pro level 1 mal nutzen kann und dann 1 abgezogen bekommt ...
Letzteres, pro Flugmission verbrauchst Du ein Flugzeug - egal ob unbeschädigt oder mit brennendem Triebwerk landend.

Zitat:
-ahhja die mig 25 schonmal gehabt ? echt funny wenn man die landebahn zerstoeren mission mit dem flugzeug machen will bekomme man eine kanone als 2 waffe , fuer das zerstoeren einer landebahn geht einfach nix ueber den tornado aber die kanone ist der hammer damit fezt man echt alles kapput der a10 ist nix dagegen hihi
Du weisst schon, dass Du die Bewaffnung und Flugzeug während der Mission tauschen kannst? Der Abschnitt klingt gerade so, als fliegst Du immer mit der Standardbewaffnung los, das macht das Spiel viel zu schwer.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

23.08.2006, 08:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jetstrike cd32 cheat ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Bluebird:
gewinnspiel ? *grins* naja ich habs immer noch fuer nen ueberbleibsel der disk version gehalten ...

Ist nur so eine Vermutung von mir. Ich habe auch nie rausbekommen, wofür die Codes sind.

Zitat:
Generell, was die Schwierigkeit angeht:
Am Anfang darfst Du gut und gerne mal abstürzen und Dein Flugzeug verlieren.

achne jetzt echt ? man hat doch nur 8 flugzeuge die man verlieren darf bevor man gefeuert wird ... wenn man sich nicht vorher umbringt heisst hehe

Schon klar, aber Du bekommst ja später auch Bonusflugzeuge wieder hinzu. Es geht im Grunde nur um die Ausrüstung die Du verlierst.
Wenns halt zu oft passiert, ok, dann ist's Gameover.

Zitat:
bonusafer bekommt man ja ab und an , aber was ist denn der unterschied
ich kann da keinen grossen festellen .

Wenn Du einen Bonussafer (dieses gelbe Dings) eingesammelt hast, darf Dein Flugzeug einmal explodieren (du verlierst trotzdem ein Leben),
aber Du behälst trotzdem sämtliche Boni die Du bis dahin hattest (Panzerung, Muni, Firepower,...). Das ist sehr wichtig weil Du später ohne die Boni im Luftkampf arge Probleme haben wirst.

Zitat:
Aber macht nicht gerade das Bruchlanden (dann bleiben die Boni im Flugzeug implementiert) bei Jetstrike soviel Spaß?

ja da iss was dran , ich klebe schon wochen an level 16 denn ich einfach nicht packe aber mindestens einmal am tag muss ich versuchen hehe ,

Level 16? Was war denn da nochmal zu tun?
Verdammt, Du zwingst mich, mein CD32 wieder auszugraben. :)
Übrigens hab'ich Jetstrike CD32 voll durchspielen können, es ist also durchaus möglich, wenn auch manchmal sehr frustrierend und sehr schwer.


Zitat:
Übrigens, bei der Amiga500 Version gab es da mal so ein Ufo, welches einen rammen konnte, wenn man ganz hoch flog.
Ist da noch jemand drüber gestolpert? In der CD32 Version hab'ich es nie zu Gesicht bekommen (ausser später mal, wenn man eins einsammeln muss).

muss wohl mal nen besseres flugzeug nehmen , meistens flieg ich mit der guten alten f4 phantom durch die gegend und die ist ja nicht gerade fuer hohe flughoehen gebaut hihi

Bei mir war ich damals auf dem A500 in dieser Wüstenmission wo man die LKWs abschiessen muss mit einem Warthog (diese dicke Grüne träge Bomberkiste mit dem starken MG) gestartet, links ein extra Tank, recht ein extra Tank, und bis nach ganz oben geflogen. Da kam dann ein Ufo vorbei und hat mich gerammt und es kam so ein Spruch "Sorry, here, have the keys to mine!" eingeblendet.
Und schwupps wurde das Fragezeichen in der Flugzeugauswahl zu einem netten SciFi-Fighter für eine Mission.
Ich hab' das nur nie wieder hinbekommen...

Zitat:
ps: wenn du mal zeit und lust hast wuerd ich mich ueber n nen kleinen crashkurs freuen , aus der englishen anleitung konnte ich anscheinend nicht die infos ziehen die wirklich wichtig sind :(
Crashcurs ist genau das richtige für Jetstrike! :)
Ich hoffe es liegt nicht am Englischen, das ist nämlich wichtig, um die Waffenbeschreibungen zu verstehen. Den rest lernt man nicht aus der Anleitung sondern aus "Try&Die" ;)
 
MarkusPohlmann   Nutzer

22.08.2006, 11:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jetstrike cd32 cheat ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Bluebird:
Was für Codes meinst Du denn?
Die, wenn Du einen der Prize-Baloons aufsammelst?
Ich dachte, die währen für irgendein Gewinnspiel von dem ich keinen Plan habe.

Wenn Dir die Zeit nicht reicht, mach doch einfach Pause rein, wenn der Code eingeblendet wird.

Generell, was die Schwierigkeit angeht:
Am Anfang darfst Du gut und gerne mal abstürzen und Dein Flugzeug verlieren. Je weiter Du kommst, desto mehr musst Du darauf achten, immer einen "Bonussafer" eingesammelt zu haben falls es mal Boom macht. Wenn Du ohne abstürzt und Deine ganzen Boni (Panzerung, MG, Muni) sind weg, wird das Spiel verdammt schwer.
Aber macht nicht gerade das Bruchlanden (dann bleiben die Boni im Flugzeug implementiert) bei Jetstrike soviel Spaß?

Übrigens, bei der Amiga500 Version gab es da mal so ein Ufo, welches einen rammen konnte, wenn man ganz hoch flog.
Ist da noch jemand drüber gestolpert? In der CD32 Version hab'ich es nie zu Gesicht bekommen (ausser später mal, wenn man eins einsammeln muss).
 
MarkusPohlmann   Nutzer

05.07.2006, 08:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_Wolf:
Ist immer gut, Ironie dadurch interpretieren zu wollen, Abschnitte aus dem Gesamtkontext herauszuziehen.
Da Du einfach nicht auf mein Angebot eingehst, das ganze per Mail zu diskutieren, sehe ich keine Notwendigkeit diese Konversation mit Dir in irgendeiner Art weiterzuführen. Also: hab Dein letztes Wort und gut ist.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

03.07.2006, 23:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Ich finde es trotzdem seltsam, daß man mit dem Feedback insgesamt "sehr zufrieden" sein kann, wenn es für den programmiertechnischen Teil der Arbeit "absolut unbrauchbar" ist.
Das liegt daran, weil Du hier schon wieder die Scheuklappen aufsetzt und nur mit den Augen des Programmierers rangehst.
Für Dich mag das der Hauptpunkt überhaupt sein, wenn es um Feedback geht, für mich war er das auf der Messe aber nicht.
Ich war nun mal sehr zufrieden mit dem Feedback, da das Rollenspiel an sich und die Story gut aufgenommen wurden und ich nicht das xte Tetris mache, was dann doch wieder keiner spielen wird.

Zitat:
Ich habe deine Ironie schon verstanden, aber du offenbar immer noch nicht, was konkret du wirklich falschgemacht hast.
Nein, dann hast Du sie nicht verstanden.

Darf ich Dir mal vorweggreifen und mich selber zitieren?
Zitat:
Ich dachte, ich gebe der Community ein Spiel und die Community gibt mir als Dank nur ein paar Infos zurück.
Und das genau das nicht funktioniert habe ich mit dieser Erfahrung gelernt, und werde sie auch nicht wiederholen.

Ich habe also nicht verstanden, was ich falsch gemacht habe, da ich hier nicht nochmal nachbrabbel "Jaja, hätte ich mal besser im Forum gepostet statt meinen Versuch durchzuziehen..."? Dann sei es eben so.

Auch an Dich nochmal die Bitte:
Zitat:
Wer weiter drüber reden will, kann mir eine PM oder Mail schreiben, oder ein neues Topic aufmachen.
Lass uns das hier in diesem Thread in welchem es nicht um "Feedback und wie man es richtig einholt" sondern um "nicht erschienene Computerspiele" geht, nicht weiter ausführen, bitte.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

02.07.2006, 17:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
@ MarkusPohlmann:
> Die dadurch gewonnenen Eindrücke und Kritiken sind im Endeffekt also
> absolut unbrauchbar für mich als Entwickler.

Im Januar 2002 meintest du dazu aber noch Folgendes:

"Auch mit dem Feedback bin ich sehr zufrieden. Ich habe einige Kommentare und Hinweise gesammelt, die in das Spiel mit einfliessen werden und alles in allem scheint die Entwicklung des Spieles in die richtige Richtung zu verlaufen."

Ein Feedback kann für den Projektplaner, den Storyentwickler, Grafiker Musiker und/oder Entwickler wichtig und brauchbar oder eben auch nichts davon sein.
Ich wiederhole es nochmal: das Feedback für mich als Entwickler ist defacto nicht brauchbar gewesen.
Aus Sicht der "Projektplanung" und Storyentwicklung schien das Spiel aufgrund des Feedbacks in die richtige Richtung zu gehen. Ich sagte doch das die "Slideshow" aufgrund der Grafik gut ankam und super Rückmeldung einheimste. Der generelle Hintergund, die Polizei in dem System zu spielen wurde auf der Messe auch gut angenommen, ebenso wie die MPEG Animation, welche die Raumreisen verdeutlichte.
Nur steckte da die wenigste Entwicklung für mich als Programmierer drinn.
Dieses Interview habe ich nicht aus der beschränkten Sicht des Programmierers gegeben, sondern aus der Gesamtperspektive der Entstehung des Rollenspiels.
Zitat:
Du scheinst es absichtlich nicht verstehen zu wollen.
Erkennst Du eigentlich Ironie, auch wenn man diese nicht in Tags einschliesst oder mit Smileys deutlich markiert?
 
MarkusPohlmann   Nutzer

30.06.2006, 15:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_B:
Ich würde gerne auf Deine Mail antworten, aber das Reply-To Feld ist leer und hier auf A-News ist Deine Adresse nicht sichtbar...
 
MarkusPohlmann   Nutzer

30.06.2006, 14:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Crack:
@MarkusPohlmann:
Du erwartest Hilfestellung, lehnst aber die hier angebotene Hilfe ab und jammerst... ?(
Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber mit dieser Vorgehensweise kommst Du nicht zum Ziel.

@Crack:
Wenn Du nichts konstruktives dazu zu sagen hast, dann lass es oder schreib mir eine eMail. Es wird mir echt zu blöd hier angemacht zu werden nur weil ich einen Umstand schildere den ich nicht gut finde.
Zieh Dein Projekt auf Deine Art durch und lass mich meins durchziehen wie ich es möchte.
Dazu gehört auch, dass Hilfe die ich in der Vergangenheit gesucht HATTE, aktuell nicht mehr suche. Auch wenn sie jetzt mit Verspätung kommt, wo die Routinen längst fertig und beschlossene Sache sind...
 
MarkusPohlmann   Nutzer

30.06.2006, 12:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Andreas_B:
Ich möchte jetzt hier nicht das Thema des Threads auf meine Spiel ummünzen, aber nur soviel:
Was erwartest Du von der Webpage? Ich verate doch nicht in der "Werbung" schon die Komplettlösung?
Das Dir einige der geplanten Features nicht zusagen finde ich schade.
Die Raumfahrt kann ich aber zum Beispiel nicht gegen Stargates tauschen, da sie elementarer Bestandteil der Storyline ist. Wenn Du drüber reden magst, schreib'mir eine eMail. Sonst wird das hier zu offtopic.

@Andreas_Wolf:
Es ging mir hauptsächlich um die Gewinnung der Informationen, aber wo das Spiel doch schonmal soweit ist, warum es nicht veröffentlichen und zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Dachte ich mir zumindest.
Das Spiel kommt aber nun mal mehrheitlich nicht an und wird zerrissen, weswegen ich es nicht weiter entwickle.
(Damit wäre der Thread wieder Ontopic...)
Ich dachte, ich gebe der Community ein Spiel und die Community gibt mir als Dank nur ein paar Infos zurück.
Und das genau das nicht funktioniert habe ich mit dieser Erfahrung gelernt, und werde sie auch nicht wiederholen.


Zu Deinem Nachtrag:
Es ging hauptsächlich um polnische Seiten. Die Meldungen dort entstanden ohne mein zutun aber in komplett krassem Gegensatz zu dem was ich in Readmes, der AmigaNews -Meldung und auf meiner Webpage geschrieben habe.
Entsprechende eMails zu dem Thema habe ich auch erhalten, werde ich aber nicht veröffentlichen.
Auf der Amigamesse wo ich Projekt Crashsite vorgeführt habe, fand man die gerenderten Animationen und Bilder des Grafikers im Team ganz toll und meine Dummygrafiken mies. Also wurde das einzig richtig vorführbare Programm, der Iso3dKampf als zu schlecht für ein Release abgestempelt. Niemand ging auf das Gameplay, die Steueerung oder das generelle Konzept ein.
Der 3d-Erkunddungsteil war bis dahin nur eine Slideshow vorgerendeter Grafiken: fanden die meisten Leute aufgrund der tollen Arbeit von Daniel super obwohl es hier noch gar nichts vom Spiel (Gameplay/Kontrolle) zu sehen gab.
Die dadurch gewonnenen Eindrücke und Kritiken sind im Endeffekt also absolut unbrauchbar für mich als Entwickler. Auf nichts anderes wollte ich mit meinem Posting hinaus.

@rbn
Danke für das angebot, aber ich hatte nach Hilfe gesucht (ohne Explizit Betatester als Wort zu gebrauchen - mein Fehler), als ich vor der Entscheidung stand, in welche Richtung Sound und Grafikengine gehen sollten.
Es gab keine brauchbare Rückmeldung - wie Du mir aufzeigst dank meines Fehlers, das ganze in einem Spiel zum testen zur Verfügung zu stellen.
Jetzt wo ich die Routinen teils verworfen, teils in vier monatiger Arbeit umgeschrieben und in PCS eingebaut habe suche ich unter Garantie niemanden mehr um sie zu testen. Auf meiner Konfiguration läuft es jetzt und gut ist.

Fazit:
Es war ein unübliches vorgehen von mir, die Community vorab mit einbinden zu wollen (statt nur exklusive Betatester), so unüblich, dass ich damit (wie ich hier zwischen den Zeilen lese aus eigener Dummheit) gescheitert bin.

Ich beende die Diskussion jetzt hier, um nicht noch weiter Offtopic zu geraten.
Wer weiter drüber reden will, kann mir eine PM oder Mail schreiben, oder ein neues Topic aufmachen.
Hätte nicht gedacht, dass ich so eine Diskussion auslöse, nur weil ich meine Erfahrungen bezüglich Anwenderfeedback in der Spielprogrammierung als negativ schildere...

[ Dieser Beitrag wurde von MarkusPohlmann am 30.06.2006 um 12:40 Uhr geändert. ]
 
MarkusPohlmann   Nutzer

30.06.2006, 07:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Andreas_B:

Mal eine Frage: Hast Du denn wirklich mal konkret nach Feedback bezüglich Timingproblemen, Framerate, ruckelige Steuerung, etc. gefragt? Bei Dir weiß ich es jetzt nicht, aber ich kann mich generell nicht erinnern, dass jemand das in einer Newsmeldung so konkret gefragt hat.

Anbei die Meldung zu BatDefense:
http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2005-09-00078-DE.html
Rückmeldung auf Amiga News: siehe Kommentare, ist ja noch ganz ok.
Aber in ein paar ausländischen Foren ist das Spiel regelrecht zerrissen worden. Und die Rückmeldungen per eMail, wenn denn welche kommen haben auch ein ganz eigenes Kaliber.
Aber auf die Konfiguration ist nur eine einzige Meldung (ok, 1 1/2) eingegangen.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

29.06.2006, 22:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Andreas_B:
@MarkusPohlmann:
Man sollte aber auch mal mit negativen Kritiken zurechtkommen. Wenn die Grafik als "Müll" empfunden wird, dann muss man das halt auch mal akzeptieren, das ist schließlich auch eine Art von Feedback.

Da hast Du vollkommen recht. Ich weiss ja, dass meine Grafikfähigkeiten schrott sind. Aber wenn ich nun mal um Feedback bezüglich der Technik (Ist die Soundwiedergabe okay? Stimmt die Framerate? Ruckelt die Steuerung nicht?) haben möchte, oder einfach nur die Erkenntnis, ob mein Programm mit CGFX Vx.y und AHi Vz.aundbzig läuft, dann interessiert es mich einen feuchten Kehricht 30 mal zu hören: "Du, Deine Grafik ist sch++++++!"
Und das ist das einzige Feedback was ich immer bekomme. Und noch nicht mal direkt an mich gerichtet.

Zitat:
So lange ein normaler Umgangston gewahrt wird, sehe ich da kein Problem. Meiner Ansicht nach wird man zu schnell in die "Nörgler-Ecke" gedrängt.
Für mich gehört zu einer Kritik einfach dazu, dass man nicht nur etwas runtermacht, sondern Verbesserungsvorschläge nennt. Und das tun sehr sehr wenige. Geschweige denn mal überhaupt auf die wirklich zur Diskussion stehenden Punkte einzugehen.

Zitat:
Was nützt denn Feedback, wenn der Programmierer wie Du selbst sagst, noch erklärt, das X, Y und Z sowieso noch geändert werden. Warum sollte da jemand Feedback zu einem Programm mit den Komponenten X, Y und Z abgeben?
Beispiel BatDefense und ProjektCrashsite:
BatDefense setzt die Grafikroutinen und Soundroutinen ein, die ich in ProjektCrashsite einsetzen möchte, da die vergleichbaren Komponenten hier zu langsam sind.
Soundsamples, Grafikdaten werden sich definitiv noch ändern. Ebenso die Kollisionsabfrage bei BatDefense und die KI bei ProjektCrashsite.
Also bitte ich um Feedback ob die Framerate bei BatDefense ok ist und der Sound ohne Timingprobleme sauber wiedergegeben wird, obwohl sich die Komponenten Grafik, Soundsamples und Musik noch ändern werden.
Ich habe keine 12 Amigas, ich weiss nur dass meine Konfiguration eine akzeptable Framerate und saubere Soundwiedergabe hat. So wüsste ich aber, dass die zentralsten Routinen beider Spiele keine Bugs beinhalten und als fertig zu betrachten wären.
Was bekomme ich nun also an Feedback in Foren zurück?
"Langweilig!" "Nervige Musik!" "Schlechte Grafik!"
Sowas nenne ich Nörgeln und das Feedback ist total am Thema vorbei.
Ein einziges Feedback hat mir geholfen, einen Fehler in einer Bitmapallokation auszubauen, ansonsten habe ich NICHTS erfahren, rein gar nichts, ob es Konfigurationen gibt, unter welchen meine Routinen keine brauchbaren Ergebnisse liefern.
Zitat:
So richtig kann man dann auch noch kein Feedback zum gesamten Programm geben, denn schließlich kann sich das Programm dadurch noch massiv verändern.
Und irgendwie erkennt überhaupt niemand, dass ein Programmierer vielleicht auch mal genau den Effekt beabsichtigen könnte...
Spielinhalt und Gameplay stehen in beiden fällen 100%ig fest, aber ich habe keine Chance, auf anderen Amigas als meinen zu testen.
Meine Grafikroutine läuft auf meinem Computer top, auf dem meines Bruders kriecht sie mit unglaublich langsamer Geschwindigkeit dahin.
Und jetzt rate mal, was ich zu hören bekomme, wenn das beim finalen Release passiert, weil ich einfach nicht das Geld für unterschiedliche Testkonfigurationen habe und den Fehler finden konnte...
Richtig: Das Spiel ist schrott!
Zitat:
Feedback in dem Sinne, den Programmierer anzuschreiben macht IMHO hauptsächlich dann Sinn, wenn einem das Programm im wesentlichen schon gefällt und nur ein paar Detailverbesserungen gewünscht werden.
Yep, wenn Du von Dir als Anwender aus gehst.
Wenn Du Entwickler bist und richtig um Hilfe bittest, bevor Du 99% fertig bist, ist das einfach nur unbefriedigend.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

29.06.2006, 20:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@xXSoul-Reaver-2006Xx:

Es gibt immer löbliche Ausnahmen, auch ich habe durchaus Feedback erhalten.
Aber auf eine Mail mit brauchbaren verwerbaren Tipps kommen dann 10 bis 20 öffentliche Postings in irgendwelchen Foren,
die einfach nur runtermachen, was man kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Würden die Kritiken einfach mal per eMail bei mir eintrudeln und nicht nur sagen "Schrott!" sondern
vielleicht mal "Besser wäre...", dann könnte ich aus meinen Programmen genau das rausholen, was gewünscht wird. Aber das ist wunschdenken.

Ich weiss nicht, wie es den anderen Programmierern hier auf AmigaNews geht, aber ich mache nur solche Erfahrungen.

BatDefense, zum Beispiel. Hab'ich wieder ausgegraben, um Sound/Musik-routinen zu üben weil ich das noch nicht drauf hatte. Ich habe es dann mal veröffentlicht um Feedback zu bekommen,
ob meine Grafik und Soundroutinen auch auf anderen Konfigurationen laufen, als nur auf meiner.
Kritiken per Mail?
Zwei, von denen eine mir beim Debugging geholfen hat und ich eine bezüglich der Steuerung implementieren konnte.
Ansonsten zahlreiche Postings in irgendwelchen Foren der Art:
- "Grafikkarte und dann so eine Müllgrafik?"
- "So hohe Systemanforderungen für so ein Minispiel?"
- "Programm zum Assign setzen hat zuviel Kilobyte!"
Ich meine, wenns für die Öffentlichkeit gedacht ist, bitte.
Gewünschte Features kann die Öffentlichkeit dann auch durch disassemblieren des Programms schneller einbauen als der Programmier den man hätte bitten können - wo er auch noch extra um Feedback bittet...

Oder Projekt Crashsite.
Immer wieder wenn ich da irgendeine Neuigkeit zu vermelden habe heisst es erstmal
"Wird ja eh'nie fertig" und "Müll-Grafik!".
Ich meine, ich habe ein Privat- und Berufsleben neben dem Amiga und bin "nur" Programmierer, kein Grafiker.
Interessiert einfach niemanden. "Kann ja nur Mist oder gar nix werden so wie das bis jetzt aussieht."
Mal davon abgesehen, dass Du als Entwickler 20 mal schreiben kannst, dass Du Grafik X, Sound Y und Routine Z im finalen Release noch tauschen wirst.
Hat man sich erstmal in bestimmten Foren darauf eingeschworen genau diese Kritikpunkte runterzuputzen, wird jede Neuerung mit immer den gleichen Parolen niedergemacht.
Und Du wirst immer angemacht weil V0.x immer noch nicht perfekt auf dem Stand von V1.0 ist.

Der Mehrheitlichen Meinung nach sollte ich unbedingt das Handtuch werfen weil bei mir nur Müll raus kommt.
Hab'ich bei BatDefense auch schon getan...
 
MarkusPohlmann   Nutzer

29.06.2006, 11:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AndreasM:

Das ist das Feedback. Sowas ist heutzutage mehr oder weniger bei Null. Dazu kommt noch das man oft den Eindruck bekommt das sich ein Entwickler dafür entschuldigen muß wenn er etwas veröffentlicht.

Kann ich nur bestätigen.
Wenn ich hier irgendwas bekanntgebe, woran ich arbeite, werde ich erstmal dafür ausgelacht.
Auch wenn im Readme oder auf der Webpage steht: Bitte Feedback an den Author schicken - da kommt so gut wie nichts.
Da werden meine Programme zum Beispiel in irgendwelchen Foren zerissen, aber ich bekomme nicht eine Kritik per Mail - und auf die würde ich reagieren!
Ist doch kein Hohlschuld des Entwicklers, wenn er auch noch extra um Feedback bittet.

 
MarkusPohlmann   Nutzer

20.06.2006, 10:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Schon mal eine optische Maus auf so einem Wackelbild/Hologramm-Mauspad ausprobiert? :lach:
 
MarkusPohlmann   Nutzer

20.06.2006, 09:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von platon42:
Na, ich bau doch kein PfuschWerk(TM) ;) .

Das übernehmen schon ganz spezielle Firmen... ;)
Laut Elbox könnte mein Problem an der Netzwerkkarte, an der Voodoo, der Spider oder dem Mediator liegen. Schön dass man es schonmal "eingegrenzt" hat... :(

Ich würde ja langsam denken, meine USB-Maus ist im Eimer, aber wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, zwei unterschiedliche Mäuse von unterschiedlichen Firmen mit genau dem gleichen Fehler zu kaufen?

Ne, ich glaube der PC meiner Freundin muss hier mal die Spider ertragen, bevor das irgendwie weiter geht.
 
MarkusPohlmann   Nutzer

19.06.2006, 18:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB Maus nur auf "Teilzeit"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@mboehmer:
Du hast Mail.

Klar mag sich einiges geändert haben, aber mit V2 funktionierte die Maus auch nicht.
Und wenn Scanner und zwei USB Sticks problemlos mit Spider und Poseidon V3.x funktionieren,
bin ich jetzt intuitiv davon ausgegangen, dass hier kein generelles Problem vorliegt.

Ich mag' da falsch liegen, aber bevor ich jetzt wieder V2.x installieren müsste, schenke ich
die Maus lieber meiner Freundin und suche mir eine neue gebrauchte Amiga Maus.

Irgendwie hätte ich dann aber auch erwartet, dass Chris mir auf meine Frage geantwortet hätte,
dass die Treiber von Elbox schuld wären und das nicht klappen würde, anstelle ich solle den Elbox Support bemühen.

Ausserdem, wäre bei generellen inkompatiblen Changes nicht anzunehmen, dass die Maus generell nicht funktioniert statt nur kurz?

@Nexus: Ich habe einen HP Scanjet 2200c und nutze Scanquix.
 
 
1 -2- 3 4 5 6 Ergebnisse der Suche: 164 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.