amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 445 Treffer (30 pro Seite)
MrMarco   Nutzer

15.03.2008, 18:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Eigene IP ermitteln?
Brett: Programmierung

Das Verwenden eines Serviceproviders wie z.b. DynDNS würde dir eine allgemein gültige Lösung ermöglichen.

Eine bitte an dich:

Bevor du in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten wieder mit einer Idee um die Ecke kommst, von der du uns nicht viel erzählen willst weil es ja so geheim ist, mache dir vorher erstmal grundlegend Gedanken was du machen willst.

Danach kommt das wie dran.

Und beim Umsetzen der Idee sollte man auch mal bereit sein die Vorschläge anderer anzunehmen, oder wenigstens darüber nachzudenken.

Dein Verhalten zeigt mir auf, dass du scheinbar nicht fähig bist Kritik anzunehmen. Egal wie diese vorgebracht wird.

Du lehnst jegliche Hinweise ab und dir unbekannte Techniken taugen per Definition nichts.

Was ich nicht verstanden habe... du willst deine externe IP-Adresse anzeigen, aber nicht online bleiben. Egal ob du sie jetzt nur auf der Workbench anzeigst, auf einer Webseite oder wo auch immer... Beim nächsten Einwählen hast du je nach Anbieter sofort eine neue externe IP-Adresse. Von daher ist das Vorgehen an sich schon fragwürdig.

Du willst dich nicht abhängig machen von DynDNS und co. weil diese Lösungen deiner Meinung nach nichts taugen. Wieso eigentlich nicht?

Aus Technischer Sicht gesehen gibt es schlimmere Lösungen.

Meine Bitte an dich: Werde freundlicher, nimm Kritik an und denke auch mal weiter als bis zu deiner Nasenspitze.

An die anderen eine Bitte: Wenn er das nochmal so durchzieht, dann ignoriert ihn einfach. Macht das ein paar mal und er zieht hier ab.

Trolle soll man nicht füttern.
 
MrMarco   Nutzer

14.03.2008, 18:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Eigene IP ermitteln?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von MaikG:
Ich möchte aber nicht immer offenlegen was ich Programmiere.


Ich sagte ja, ein Fenster auf der Workbench in
der das gleiche steht wie hier:

http://checkip.dyndns.org/


Damit kommt er JETZT um die Ecke.

MaikG: Dein Lebensberechtigungsschein ist abgelaufen. Gib dir bitte eine Kugel...

Wieso fühle ich mich an diesen Film erinnert:

http://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy
 
MrMarco   Nutzer

14.03.2008, 11:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Eigene IP ermitteln?
Brett: Programmierung

Anstatt das er endlich mal erzählt was er überhaupt machen will, redet er komisches Zeugs daher.

Es gibt für viele Probleme mehrere Lösungen. Man muß nicht immer auf die setzen, welche man sich in den Kopf gesetzt hat.

Jetzt lass ich mal den IT-Engineer raushängen der ich bin.

MaikG: Deine Anforderungen sind unbrauchbar, es fehlt ein Fachkonzept und aufgrund der nicht vorhandenen Spezifikationen der Umgebung, kann man noch nicht mal annähernd vermuten was du machen willst. *Grussel*

Man könnte fast meinen er ist ein Manager.
 
MrMarco   Nutzer

12.03.2008, 14:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Eigene IP ermitteln?
Brett: Programmierung

Wo ich mir nur die Frage stelle...

wer sagt das 2040 das benötigte OS oder die Hardware dazu noch vorhanden ist.

Bei der Entwicklungsgeschwindigkeit in der IT...
 
MrMarco   Nutzer

12.03.2008, 11:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Eigene IP ermitteln?
Brett: Programmierung

Hmmm...

Ich habe mir jetzt mehrere Threads angesehen von MaikG gelesen und kann nur sagen...

MaikG: Du kannst nicht programmieren, du wirst es nie lernen und du gehst vielen Leuten gewaltig auf den Nerv.

Dein Tonfall ist unter aller Sau, dein Verhalten erst recht und du willst Lösungen zu Problemen welche du nicht genau erklärst.

Lösungen die du nicht verstehst nimmst du nicht an, du willst nicht lernen, du willst nicht begreifen.

Ich habe bisher noch nie jemanden wie dich erleben müssen und kann nur hoffen, dass du ein Einzelfall bist.

Geh bitte auf heise.de Spielen und versau den anderen nicht unnötig den Tag.
 
MrMarco   Nutzer

12.12.2007, 10:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Emu
Brett: Programmierung

Sieh es mal so...

Würde er bei uns beiden in der Firma arbeiten, dann hätten wir unseren Spaß ;)

Stell dir mal vor er schreibt einen Unittest auf diese Art und die Fachabteilung stellt fest, dass hier bei den Beträgen ein paar Mio Differenz dann sind *G*

DAS wird ein Spaß! Den Anpfiff hören wir auf der anderen Gebäudeseite noch :D
 
MrMarco   Nutzer

18.02.2006, 21:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed
Brett: Get a Life

Redefreiheit hin oder her...

http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=25085

Das ist Anstiftung zum Mord und hat nichts mehr mit dem Verbieten von Karikaturen zu tun.

Jemand der sowas macht und das im Namen des Glaubens tut hat die Grenze der Vernunft überschritten.

Und solche Personen werden auch noch in Schutz genommen...

Mir fehlt hier ein Emote... /spit
 
MrMarco   Nutzer

16.02.2006, 11:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mohamed
Brett: Get a Life

Wieso habe ich nur die ganze Zeit das Gefühl das der Aufstand im Islam gesteuert stattfindet?

Und wieso erinnert mich das an Sachen die ich in der Schule für den Zeitraum 193x bis 1945 gelernt habe?

Karrikaturen hin oder her... wenn es die nicht gewesen wären, dann wäre etwas anderes gefunden worden.

Ach btw... ist euch aufgefallen das kurz nach dem Start der Entrüstungen die nächsten Folteranschuldigungen bekannt geworden sind, welche sich auch gegen Islamisten gerichtet haben?

Ich bewerte hier nichts, sondern zeige Fakten auf. Btw... klinke mich hier auch wieder aus. Wenn was wichtiges passiert wird mir Solar schon nen schubs geben ;)
 
MrMarco   Nutzer

12.08.2005, 14:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A+ im PDF-Format
Brett: Get a Life

Ich wußte noch gar nicht das Nico beim Weka-Verlag arbeitet.
 
MrMarco   Nutzer

11.08.2005, 13:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ärger mit dem Weka-Verlag...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Petra:
@MrMarco:

du stimmst mir doch im Grunde genommen zu - warum sollte ich mich
dann also vom Gegenteil überzeugen lassen :D
--
[°¿°] Ciao, Petra


Tja... ich stehe zwischen den Stühlen und habe das ganze bewußt versucht so zu schreiben wie ich es meinem erlernten Beruf gem. beurteilen müßte.

War nicht leicht, aber ich hoffe es bringt die Diskussion zum Ende.
 
MrMarco   Nutzer

11.08.2005, 13:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ärger mit dem Weka-Verlag...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ok... da ich sowohl eine Kaufmännische als auch eine Bankkaufmännische Ausbildung habe muß ich jetzt auch mal was sagen.

Aus Finanzierungssicht einer Bank ist sowohl die A+ bzw. AM nicht ein nicht einschätzbares Risiko. Der Markt ist zu klein um damit Gewinn zu machen. Der Schritt zum WeKa-Verlag war der einzigst richtige um eine Querfinanzierung zu ermöglichen und das ganze auf Stabilere Beine zu stellen.

Aus Sicht eines Kaufmanns ist das ganze ein Verlustgeschäft. Das einzigste was Gewinn bringt sind die Kundendaten. Diese kann man an andere Unternehmen weiter verkaufen.

Dadurch das keine zusätzlichen Personen eingestellt werden müssen, sondern jemand diese Tätigkeit nebenbei mitmacht kann man das ganze aus Personalkostensicht als noch vertretbar bezeichnen.

Das Thema mit der Werbung stellt den Normalfall dar. Festgelegte Preise ohne Rücksicht auf den Marktbereich der damit beworben werden soll. Dies ist für mich persönlich ein Anzeichen für meine Theorie des Kaufmanns dich ich weiter oben geschildert habe.

Das Verhalten von Petra kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich weiß nur aus eigener Erfahrung das Petra einen ziemlichen Dickkopf hat und sich schwer vom Gegenteil überzeugen läßt. Aber dies ist meine Erfahrung. Vielleicht ist das ein Einzelfall.

Ansonsten zitiere ich einen guten Freund von mir den Petra auch kennt:

"Laßt die Leiche Amiga doch endlich ruhen und vergrabt sie. Sie stinkt schon."

Just my 2 cents

[ Dieser Beitrag wurde von MrMarco am 11.08.2005 um 13:35 Uhr editiert. ]
 
MrMarco   Nutzer

20.06.2005, 16:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga "Plus" Magazin ???
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Was mich wirklich brennend interessiert...

Hat der Falke Verlag das AmigaMagazin übernommen, oder wurde die AmigaPlus an den Verlag der PCgo übergeben?

Ich bin ein wirklich neugieriger Mensch :)
 
MrMarco   Nutzer

09.06.2005, 11:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaPLUS MAI Ausgabe
Brett: Get a Life

Mal eine Frage am Rande... wann wurde Nico zuletzt gesehen?

Wenn ich mir hier ansehe wann sein letztes Posting hier war (07.05.2005, 01:42 Uhr) dann kommt man schon ins Grübeln das er so ruhig ist.

Normalerweise postet er häufiger.
 
MrMarco   Nutzer

02.06.2005, 12:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: News-Kommentare zum x-ten
Brett: Forum und Interna

Da ich den Forensource kenne von früher und mir sehr gut vorstellen kann wie das Kommentarsystem der News geht... wo ist das Problem? ;)

Ich bin gespannt was kommt. Vielleicht geht ja ein alter Wunsch von mir in Erfüllung :D
 
MrMarco   Nutzer

02.06.2005, 10:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: News-Kommentare zum x-ten
Brett: Forum und Interna

Ok. Auch wenn ich jetzt mal Parteiisch werden muß...

Es ist ja allgemein Bekannt das ich mit der AmigaFuture eine ganze Weile lang eng zusammen gearbeitet habe (im Moment aus Zeitmangel nicht mehr) und dort haben Andreas und ich uns zur Regel gemacht NIEMALS eine Funktion anzubieten, wo jeder ohne Registration posten kann.

Mal abgesehen davon das die AF die Newskommentarfunktion in diesem Sinne nicht hat, sind wir bisher sehr gut mit dieser Regelung gefahren.

Mag zwar sein das jemand der es drauf anlegt sich schnell einen neuen Mailaccount bei GMX o.ä. anlegt und sich dann einen Account bei uns holt, aber mal ehrlich... Menschen sind faul ;)

Eine 100%ige Sicherheit wird es niemals gegen sowas zu verhindern. Man kann aber mit so einem Vorgehen die Hemmschwelle, bzw. den Arbeitsaufwand für diese Person hochsetzen.

Ok. Man kann jetzt auch Heise als Negativbeispiel aufführen, aber dabei darf man nicht vergessen das die Useranzahl um ein vielfaches Größer ist als die bei AN. Daraus resultiert logischerweise auch eine wesentlich größere Menge an Trollen, welche sich dann in den Newskommentaren rumtreiben. Aber gerade hier hat der Heise-Verlag auch schon Strafanzeigen erlassen um die Megatrolle per Richterlichen Beschluß einzufangen und zu zivilisieren. ;)

Eine Zwangsregistration ist in meinen Augen immer noch besser als gar keine.

Jahrelang wurde es ohne Versucht und das Resultat ist uns allen bekannt. Wie wäre es mal damit etwas neues zu versuchen und diese Zwangsregistration einzuführen? Ich bezweifle ehrlich das es noch schlimmer werden kann dadurch. Eher wird sich die Lage entspannen, wobei es jetzt eh zu spät ist. Aber das ist ein anderes Thema und gehört nicht in diesen Thread.
 
MrMarco   Nutzer

01.06.2005, 11:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: News-Kommentare zum x-ten
Brett: Forum und Interna

Ich habe vor Jahren schon diese Kritik geübt und von Petra persönlich am Telefon teilweise harsche Kritik geerntet.

Es betrübt mich zu sehen das meine Vermutungen damals (die wenigen Fähigen werden von diesen Flamethreads nur vertrieben) sich jetzt doch bewahrheitet.

Traurig, aber leider vorraussehbar.
 
MrMarco   Nutzer

23.03.2005, 11:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Interessanter Artikel bei Spiegel ONLINE
Brett: Andere Systeme

LaTex = Textverarbeitung? Wieso höre ich hier im Büro schallendes Gelächter... Ok, man kann es dazu mißbrauchen, aber gedacht ist es nicht dafür.

MySQL... ich bin jetzt in verschiedenen Projekten mit großen Datenmengen soweit, das ich Täglich fluchen muß über MySQL.

Trigger sind unzureichend implementiert, StoredProcedures nur in den Alpha-Stages der 5er Serie rudimentär drin (von Extended Stored Procedures reden wir mal lieber nicht)...

Wenn Oracle nicht so tierisch teuer wäre, dann hätte ich mir dieses schon gekauft. Selbst PostgreSQL sehe ich im Moment skeptisch an, wobei ich diesem noch einen Versuch geben werde.

Als Entwickler habe ich weder Zeit, noch Lust mich mit den Unzulänglichkeiten zu beschäftigen. Das MUSS laufen, ohne das ich Tagelang wenn nicht sogar wochenlang rumdoktoren muß, nur um dann zu erfahren das dies ein bekannter Bug ist, welchen man über Google-Groups finden kann. Tja... mit welchem Suchbegriff? Habe ich Zeit dafür alle Möglichkeiten durchzuprobieren? AH ja... eine andere Art der Wörterbuchattacke demnach...

Und X-Dokumente in Windows mittels Maus ausdrucken... glaub mir... ich BIN schneller als du :) So schnell wie ich den Explorer aufgemacht, das Verzeichnis ausgewählt und mit einer schnellen Mausbewegung alles markiert und zum Drucker geschickt habe... in dieser Zeit bist du gerade mal dabei dein Script zu tippern. Mal ganz davon abgesehen das in diesem Verzeichnis eventuell noch ein paar weiterer PDFs liegen, welche du NICHT ausdrucken willst... hehehe... viel Spaß :)

Ich bin weder für noch gegen Linux. Da ich Privat Linux benutze und Beruflich unter Windows programmiere kenne ich beide Seiten gut genug um eine vertretbare und beweißbare Meinung zu äußern.

Was ich hier aber sehe ist das blinde Verteidigen und runterbeten des "Linux ist ja ach so geil und nur du bist zu blöd dafür" Gesabbels.
 
MrMarco   Nutzer

23.03.2005, 09:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Interessanter Artikel bei Spiegel ONLINE
Brett: Andere Systeme

Hmm... interessanter Thread.

Zu Gentoo kann ich nur sagen... SuSE machte nicht das was es sollte, Fedora machte nicht das was ich wollte, RedHat 9 schonmal gar nicht, Debian mochte meine Hardware nicht...

Nun ja... vor ca. 6 Monaten kam Gentoo auf eine kleine Platte drauf, vor ca. 3 Monaten flog Windows vollständig von meinem Rechner runter und ich habe trotz allem Unfugs den ich mache diese Distribution noch NICHT gekillt.

Wobei ich aber auch dazu sagen muß, das ich mit Solar einen guten Freund habe, der schon Gentoo bei sich installiert hatte und mir dabei zur Seite stand.

Der Bericht auf Spiegel (beachtet das gestern Teil 2 dazu rausgekommen ist) stellt leider doch den Stand der Dinge dar und ist nicht von Microsoftfreunden geprägt.

Fakt ist, das Linux (egal welche Distri) für den normalen User der NUR ein Lauffähiges OS braucht, welches auch eine Hardwareerweiterung verkraftet ohne gleich zum Horror zu werden, NOCH nicht geeignet ist.

Da Linux aber an solchen Dingen wie die GPL krankt, der Engstirnigkeit seiner User (das ist oftmals noch schlimmer als mit einem Amiga-Verrückten zu diskutieren) und der puren Ignoranz bei Problemen anderer, welche oftmals mit einem "rtfm" oder einem "man man" abgetan werden, wird sich Linux (egal welche Distri) auf mittlere Sicht nicht gegen solche Firmen wie Microsoft oder Apple durchsetzen können.

Der große Vorteil von Microsoft ist nicht nur die große Verfügbarkeit von Software, sondern auch die leichte Installierbarkeit dieser und von neuer Hardware. Klar das dabei auch nicht alles klappt, aber sie sind in diesem Punkt weiter, als viele Linux Distris.
 
MrMarco   Nutzer

28.01.2005, 18:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS tot..
Brett: MorphOS

Dann wollen wir mal Fakten aufzeigen:

Apple hat beim Umstieg von MacOS 9 auf MacOS X den Weg gewählt die alte Software zu emulieren. Sie haben bewußt einen Bruch erzeugt.

Amiga Inc. hatte damals mit dem Amiga SDK und dem OS darunter einen Weg gewählt, der vollkommen identisch mit der von Solar und CarstenS aufgezeigten Mechanismen ist.

Ich bin zwar schon eine ganze Weile raus aus dem Thema, aber man konnte einen Code schreiben, dem die Hardware unter dem OS sowas von egal war, das man nur so staunte. Logischerweise fällt durch das Wrapping bzw. Emulieren von Befehlen dann CPU-Zeit an, welche die Gesamtperformance des Systems senkt.

In der heutigen Zeit ist aber CPU-Zeit nicht immer bzw. unbedingt der Limitierende Faktor.

Aus Sicht eines Entwicklers stellt dieser Lösungsansatz ein Segen und einen Fluch dar.

Als Fluch wäre die Hardwareunabhängigkeit zu benennen und das man eventuell kostbare CPU-Zeit anderweitig verbrät.

Als Segen gilt aber das man eine Software nur 1x schreibt, diese aber auf unzähligen Systemen lauffähig ist. Und zwar unabhängig von der darunter befindlichen z.B. CPU.

Ich sehe zwar das einige immer noch bei der Erwähnung einer nicht 68K bzw. PPC-CPU wie ein Springteufel aus der Kiste springen und "tötet den Verräter" rufen, aber diese Personen sind die Minderheit.

Das der CPU-Markt seit Jahren von x86 Dominiert wird ist jedem klar. Auch ist klar das nicht jeder ein x86-System für interessant findet. Dies sind aber persönlich Belange und wenn man sie hinterfragt durch ein persönliches Feindbild entstanden, welches bar jeglichem Sinnes oder glaubwürdigen Inhaltes ist.

In diesem Thread ging es um Vorschläge und Lösungsmöglichkeiten welche ein paar wirklich fähige Programmierer (bei Solar kann ich das sogar beurteilen) aufgezeigt wurden. Keiner von beiden hat gesagt das DIES der Weg ist der gegangen werden MUSS. Beide zeigten ihre Ideen und Lösungswege auf, welche ihrer Ansicht nach einen größeren Erfolg versprochen hätten.

Ich teile die Ansicht von CarstenS und Solar. Als gelernter ITler und jemand der schon viele Computertypen hat kommen und gehen sehen würde ich mich persönlich auf ein OS freuen, welches mir den Betrieb von Software ermöglicht, ohne das ich nach x86, PPC, 68K etc. fragen müßte.

Soweit ich jetzt erkennen kann ist aus einem inhaltlich Interessanten Thread ein Flamewar übelster Art geworden, welcher sogar persönliche Angriffe beinhaltet. Es ist traurig was aus der Community geworden ist. Früher war man viel offener anderen Dingen gegenüber.

Zum Glück ist die Anzahl der, man entschuldige aber ich muß es beim Namen nennen, verträumten Ideologen mit verzehrtem Weltbild, verschwindend gering und keiner von ihnen hat was zu sagen bei den wirklich wichtigen Dingen welche den Amiga betreffen.

Just my 2 Cents
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 17:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ja zur 4-Tage-Woche
Brett: Get a Life

@Schaumstofflumpi:

Dann will ich Solar mal outen... er arbeitet wie ich in einer Bank *g*

Theorie und Praxis sind oftmals extrem weit voneinander entfernt.

Ich geh mich jetzt ducken, weil mir Solar morgen den Hals umdrehen wird.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 17:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Firewall
Brett: Andere Systeme

Ähm... das war kein PING-Angriff bei mir, das waren Automatisierte Hackingversuche mittels Lexikonattacke auf die Passwörter.

Heute/Gestern ging es weiter. Diesmal aus einem anderen Land.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 14:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Firewall
Brett: Andere Systeme

Komm doch her wenn du was willst... Ach Mist... der sitzt ja gleich um die Ecke... *flücht*
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 14:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Firewall
Brett: Andere Systeme

Und am Samstag Abend fährt meiner auch mit Gentoo, bzw. jemand hat dann kläglich versagt. ;)

*flücht*
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 13:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ja zur 4-Tage-Woche
Brett: Get a Life

Jup. Ist es auch.

Und wenn man dann an seine Ausbildung, ok... meine als Bankkaufmann, zurück denkt... schon scheiße wenn man dann auch noch das Thema gelernt hat und trotzdem weiß, das Geld nur Sorgen macht.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 13:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Firewall
Brett: Andere Systeme

Und genau diese hat mein Bekannter gehabt...

Das Problem damit ist, das die wenigsten sich mit der Materie auseinander setzen, sondern einfach davon ausgehen, das sie sicher sind.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 13:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ja zur 4-Tage-Woche
Brett: Get a Life

Was für Geld?

Ohne Banken, kein Geld.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 12:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ja zur 4-Tage-Woche
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von ylf:
Zitat:
Original von MrMarco:
Mal angenommen die Arbeit reicht aus, das man jemanden 24 Stunden am Tag beschäftigen kann. Wieso werden dann Schichten nur in Firmen wie Opel und Co. am Fließband erbracht?


Das wär doch mal was, Drei-Schichtbetrieb in der IT-Abteilung.


:lach:

bye, ylf


So viel würde sich da nicht ändern. Wir haben hier genügend Kollegen die VPN-Zugänge haben und oftmals von Zuhause aus Dienst schieben.

Ich persönlich hätte keine Probleme damit, nur nehme ich Rücksicht auf meine Familie.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 12:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Firewall
Brett: Andere Systeme

Ich würde niemals versuchen einen Hack zu machen. Dafür haben wir andere User hier, die damit gerne angeben :D

Klar geben sie dir einen gewissen Schutz, aber ich habe schon einen User erlebt, der hat trotz eines wirklich gut abgesicherten Systems, sich Trojaner, Viren etc. eingefangen, welche auch fleissig kommuniziert haben.

Spätestens dann, wenn der User ein Trottel ist, der alles anklickt nach dem Motto "Ich habe ja einen Virenscanner und eine Firewall" bringt dir alles nichts mehr.

Siehe: http://www.heise.de/newsticker/meldung/52712


Bestes Beispiel für Virenscanner.

Und wer sagt dir, das es nicht ein Sicherheitsloch in deiner Firewall gibt, die du und der Hersteller noch gar nicht kennen, dafür die einschlägigen Hackerkreise aber?

Bist du dir da wirklich so sicher, das die Firewall überhaupt abgeschaltet werden muß?

Was denkst du wofür es IP-Tunneling und ähnliches gibt?

Es gibt nur eine 100% sichere Lösung. So blöde sie sich anhört, aber sie ist wirklich die Sicherste... bleib offline und lass den Rechner aus.

Es gibt zu diesem Thema in den gängigen Newsgroups wo wirklich Profis unterwegs sind sehr viele Postings darüber. Sowohl Pro als auch Kontra.

Und du kannst es drehen wie du es willst, wenn du durch einen dir unbekannten Weg dir was einfängst, dann taugt deine Firewall nichts mehr... Den es ist schon drin und dann hat es mehr Möglichkeiten was zu übertragen, als du dir erträumen kannst.

Zu glauben das es einen nicht trifft, ist ein Wunschtraum. Gerade im Moment laufen aus Brasilien und Co. wieder Scriptgesteuerte Hackversuche auf ganze IP-Ranges. Bei mir auf dem Server sind sie die Tage vorbeigerauscht, konnten aber nichts erreichen. Diesmal. Beim nächsten mal finden sie einen Weg.

Und nochmals, eine Desktopfirewall ist ihr Geld nicht Wert.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 12:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ja zur 4-Tage-Woche
Brett: Get a Life

Aus der Sichtweise eines BWLers, ja.

Aus der Sichtweise des Armen Deppens der die Arbeit dann machen darf, nein.

Da immer wieder versucht wird dieses Hausfrauenprinzip (Minimaler Einsatz bei Maximalem Ergebniss) durchzuführen und man immer wieder merkt, das dies nicht geht (sowas lernt man eigentlich in den ersten Schulstunden schon), wird lieber nach günstigeren Standorten gesucht oder den Mitarbeitern nahe gelegt mehr für weniger zu Arbeiten (da war es schon wieder), als eine bessere Aufteilung der Arbeitsmenge auf mehr Köpfe zu ermöglichen.

Mal angenommen die Arbeit reicht aus, das man jemanden 24 Stunden am Tag beschäftigen kann. Wieso werden dann Schichten nur in Firmen wie Opel und Co. am Fließband erbracht?

Als Programmierer z.B. würde es mir persönlich wesentlich mehr entgegenkommen, wenn ich nur ein Zieldatum erhalte bis zu der was fertig sein muß und ich mir die Arbeitszeit dann so einteilen kann, wie ich es benötige. Ich kenne einige Progger, die dann lieber mal ein paar Tage länger machen und ranklotzen, dafür später mehr Zeit haben.

Und mit der Aussage das die Deutschen zu Faul sind... ich kenne einige Kollegen, die ich am liebsten vor die Tür setzen würde, weil sie den Großteil des Tages nichts anderes machen als in Sinnlosen Meetings zu sitzen, kostbare Atemluft zu verbrauchen oder andere von deren Arbeit abzuhalten.

Von den "Ich surfe nur eben mal ein paar Stunden"-Usern gibt es genügend. Und wenn ich dann sehe wieviele Stunden die dabei verbringen während der Arbeitszeit und ich mir wegen 5 Minuten Onlinezeitung lesen schon Sorge mache...

4 Tage pro Woche sind nur schafbar, wenn auch diese Faulpelze endlich einsehen, das sie angestellt sind, um zu Arbeiten.

Das Problem liegt also nicht nur auf den oberen Leitungsebenen, sondern oftmals auch bei Fritzchen Müller von Nebenan.
 
MrMarco   Nutzer

29.10.2004, 12:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: C++ Problem: Objektfreigabe
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Reth:
Zitat:
Original von MrMarco:
Der Thread gefällt mir. :)

Hier bekommt man in Kurzform jeden Bockmist vorgeführt, den man verbrechen kann und gleich gesagt wie man es besser macht :)

/me das C++ Buch weglegt und hier mitließt. Macht mehr Fun :)


Toll, dass ich zur Erheiterung beitragen konnte. :angry:

Jetzt denk ich bald selbst, dass ich in meinem Leben noch nie ein Stück Code fertigbekommen hab, was auch läuft! :(


Nanana... so war das jetzt aber nicht gemeint. Frag mal Solar was ich öfters für einen Bockmist baue. Der könnte dir gerade heute wieder eine Story erzählen, wo du mit dem Kopf gegen die Wand hämmern würdest.
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 445 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.