amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- Ergebnisse der Suche: 15 Treffer (30 pro Seite)
Nenex   Nutzer

08.07.2020, 19:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos II mit 2GB => Alle möglichen Fehler...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@AmigaHarry:

Hallo, schön, dass mir mal einer glaubt.

Wegen den 2 GB RAM (ca. 1,7 GB nutzbar) gibt es auch mit OWB keinen Speichermangel und bin beim Peg2 geblieben. Auch, weil der Peg2 die rote Fraktion mit AmigaOS4.1 unterstützt.

Persönlich habe ich hier nur noch ein mobiles Powerbook G4 mit MorphOS drauf, eben zum rumschleppen.
 
Nenex   Nutzer

04.07.2020, 20:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos II mit 2GB => Alle möglichen Fehler...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@twilight:

Na klar, im Nachsatz steht es von ihm geschrieben.

Zitat:
Original von AmigaHarry:

Ich kenne allerdings niemanden, bei dem es (dauerhaft) funktioniert hätte - nur aus Beiträgen in div. Foren in denen das behauptet wurde.


[ Dieser Beitrag wurde von Nenex am 04.07.2020 um 20:49 Uhr geändert. ]
 
Nenex   Nutzer

01.07.2020, 20:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos II mit 2GB => Alle möglichen Fehler...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@AmigaHarry:

Hallo, hast Du einen Peg2 mit Boardrev. 2B5?

Ich frage nur, weil Du im Post am 16.06.2020 um 13:15 Uhr schriebst, Du kennst niemanden bei dem es mit 2GB im Peg2 (Rev.2B5) dauerhaft funktioniert hätte.

Ich habe mal nachgesehen und meine beiden 2x 1GB DDR RAM-Riegel im Peg2 sind folgende die aktuell immer noch stabil laufen:

2x 1GB Kingston KVR400X64C3A/1G
oder
2x 1GB Mustang M21286453X6N-A (1GB DDR 400 CL3)

Ich weiß für Reth ist die Info wertlos, aber ggf. sinnvoll für Leute mit einem Peg2 und Boardrev. 2B5.

Der Speed per Memtest unter MorphOS 3.13 liegt mit 2x 1GB Mustang bei fehlerfreien 491 MB/s Write und 231 MB/s Verify.

Ja, die Werte sind insgesamt nicht sonderlich berauschend, aber das schnellste was ich mit meinem Peg2 und geeignetem Speicher bisher stabil erreichen konnte.
 
Nenex   Nutzer

20.06.2020, 20:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos II mit 2GB => Alle möglichen Fehler...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo,

ja ist schwierig funktionierende RAM-Module mit 2x1GB für den Peg2 zu finden. Es geht auch wirklich nur mit Boardrev. 2B5 stabil.

Mein Peg2 mit Rev 2B5 und letzter Firmware lief mit 2x 1GB RAM-Modulen bisher von Kingston (DDR400) stabil und von Mustang (DDR400) am besten. Die RAMs von Mustang sind etwas schneller als die von Kingston, deshalb sind die aktuell installiert. Dem Peg2 sollten aber auch nur DDR266 reichen.

Sporadische Abstürze und Freezes deuten meist auf RAM-Probleme hin. Am besten mit Programmen, wie "memtest" "ramspeed" und "stream ver.5.10" mal testen, ob sie fehlerfrei durchlaufen. Auch der Browser "OWB" scheint sich wohl gern bei RAM-Problemen aufzuhängen.

[ Dieser Beitrag wurde von Nenex am 20.06.2020 um 20:08 Uhr geändert. ]
 
Nenex   Nutzer

07.11.2016, 19:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Cyberstorm kalte Lötstelle, und eventuell umrüsten auf 060er
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@foobargt:

Ja die Maske 71E41J ist bei deinen beiden 060 gleich, jedoch sind auch Rev6 unterschiedlich. Es gibt welche die laufen sogar bis 120MHz stabil und manche schaffen keine 100MHz. Jedenfalls sollten alle Rev6 die 66 Mhz locker packen und eine Rev6 im Gehäuse des A1200 ist natürlich deutlich kühler als eine ältere Rev1. Weiter wurden bei der Rev6 auch alle bekannten Bugs beseitigt, so dass es auch alles MC und keine XC mehr sind.

Ich denke die Blizzard 1260 mit Rev6 sollte man im A1200 auch nur bis max. 66MHz takten. Mit SCSI muss man testen wie hoch getaktet werden kann, bis max. 60 Mhz sollte noch gehen.

Ich habe eine CSPPC mit 060 Rev6. Bei der wird der 68k-Teil und der Bus/SCSI mit einem Quarz und der PPC mit einem anderen Quarz getaktet. Sollte bei der BlizzardPPC ähnlich sein.
 
Nenex   Nutzer

05.11.2016, 22:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Cyberstorm kalte Lötstelle, und eventuell umrüsten auf 060er
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@foobargt:

Hallo, da brauchst du dir keine wirklichen Sorgen machen mit deinem 68060RC60, denn zumindest die gab es tatsächlich auch mit vollwertiger FPU und MMU von Motorola. Laut Maske ist es auch keine Rev 1, sondern sogar Rev6. Kannst es leicht mit WichAmiga oder mit cpu060 von p5 testen. Die lesen die Revision der CPU aus und zeigen es dann an. Die Internas der CPUs können die Chinesen nicht fälschen und wenn es tatsächlich eine Rev6 ist, dann läuft die wohl auch mit 80 MHz und ggfs. mehr.

Erst die 75MHz Versionen der 060 gibt es ausschließlich als kastrierte 060 von Motorola und Freescale. Einige Chinesen verticken 060er umgelabeltet als vollwertige MC68060RC75 und da kann man sich 100% sicher sein, dass man Fakes bekommt. Wenn man Glück hat ist es zumindest eine 68060RC50 Rev1 mit vollwertiger MMU und FPU oder eben kastrierte EC oder LC.
 
Nenex   Nutzer

31.07.2016, 12:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: E-mail bei T-Online auf SSL umstellen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Primax

Einfach bei SMTP den Port noch auf 25 ändern dann sollte es schon gehen.
 
Nenex   Nutzer

31.07.2016, 10:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: E-mail bei T-Online auf SSL umstellen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Primax

Doch der Email Versand geht mit YAM 2.10dev (Juni) auch über freenet.de. Habe ich mit folgenden Einstellungen hier laufen.

Empfangen: mx.freenet.de / Port: 110 / Sicherheit: STARTTLS / einfaches-Passwort oder APOP

Senden : mx.freenet.de / Port: 25 / Sicherheit: STARTTLS / Authentifizierung: Auto / Server-erlaubt-8bit: aus

Probier die Einstellungen mal aus, müsste auch bei dir gehen. Lediglich die langsame 030-CPU könnte Probleme verursachen. Sonst mal YAM2.10dev in WinUAE probieren.

[ Dieser Beitrag wurde von Nenex am 31.07.2016 um 10:36 Uhr geändert. ]
 
Nenex   Nutzer

24.04.2014, 19:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Powerbook G4 kaputt
Brett: MorphOS

@harryfisch:

Ich nehme auch nicht an das alle Appleprodukte so defektanfällig sind. Bei den hohen Preisen erwartet man aber auch besonders gute Qualität.

[ Dieser Beitrag wurde von Nenex am 24.04.2014 um 19:46 Uhr geändert. ]
 
Nenex   Nutzer

24.04.2014, 19:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Powerbook G4 kaputt
Brett: MorphOS

@Thore:

Das Powerbook tut es auch nach dem abkühlen lassen noch ohne Grafikfehler. Hatte zum richtigen Aufheizen Quake 2 unter MOS3.5 laufen lassen und natürlich in die Decke eingewickelt. Man kann also festhalten, dieser "Fix" hält bisher schon einige Tage. Werde das Gerät daher erstmal noch nicht aufschrauben und das Logicboard in den Ofen legen. Das Risiko mehr Schaden anzurichten ist doch zu hoch. Noch mal Danke für den guten und doch einfachen Tipp.
 
Nenex   Nutzer

21.04.2014, 19:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Powerbook G4 kaputt
Brett: MorphOS

@harryfisch:

Ist so ein iBook G4 denn haltbarer als ein Powerbook? Ich bin derzeit von Apple-Hardware geheilt. War aber auch mein erstes Apple-Produkt und natürlich schon fast 10 Jahre alt.


@Thore

Nachdem ich heute den Trick mit der Decke ausprobiert habe sind die Grafikfehler beim meinem Powerbook erstmal weg. Das spricht eindeutig für eine defekte Lötstelle. Das Powerbook wurde dabei schon richtig heiß und der Lüfter drehte auf höchster Stufe. Die Frage ist nur wie lange sowas hält, wohl nur bis zum abkühlen. Mal sehen!

Ein Fix durch "Nachlöten" ist natürlich besser. Aber einfaches SMD-Nachlöten ist hier leider nicht. Der Radeon-Chip ist ein BGA Bauteil, d.h. der muss zunächst vom Board runter und mit der Maschine wieder richtig aufgelötet werden.
 
Nenex   Nutzer

20.04.2014, 20:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Powerbook G4 kaputt
Brett: MorphOS

@Thore:

Der Hinweis mit der Decke ist gut, werde ich zuvor mal ausprobieren und ein 3D-Spiel laufen lassen. Danke! Sollte es nicht funktionieren bleibt noch der Ofen.

Ein aufwendiges Nachlöten wäre natürlich denkbar, aber ich glaube das würde deutlich mehr kosten als ich für das gebrauchte Powerbook überhaupt bezahlt habe.
 
Nenex   Nutzer

20.04.2014, 10:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Powerbook G4 kaputt
Brett: MorphOS

Hallo, würde auch sagen der ATi-Chip ist defekt bzw. es könnten defekte Lötstellen sein.

Leider hab ich seit 2 Tagen das gleiche Problem an meinem gerade erst vor 1 Monat gebraucht gekauften Powerbook 5,6. Ich habe MacOSX und MorphOS als Dualboot eingerichtet und einige Programme installiert nun hat sich der Radeon-chip verabschiedet. Zum Glück hatte ich MorphOS für die Maschine noch nicht registriert.

Was ich noch versuchen will ist das Logicboard auszubauen und ab in den Offen damit. Könnte das funktionieren?
 
Nenex   Nutzer

05.04.2014, 11:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 4.1 Pegasos2
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Hercules:

Hallo, such mal im Aminet nach dem "Bootcreator" für MorphOS.
Oder hier der Link auf morphos-files:
http://www.morphos-files.net/download/BootCreator

Mit dem Programm kann man ganz einfach ein Bootmenü für die Openfirmware des Peg erstellten. Hat auf meinem Peg damals gut funktioniert.
 
Nenex   Nutzer

26.04.2013, 19:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Scanner über USB am A4k ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Lippi:

Hatte mir ScanQuix USB gekauft und einen Epson Perfection1250 in der Bucht besorgt. Funktioniert prima bisher.

Grüße
 
 
-1- Ergebnisse der Suche: 15 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.