amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 3 4 5 6 7 -8- 9 10 11 12 13 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 3674 Treffer (30 pro Seite)
Solar   Nutzer

07.01.2008, 10:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP C: -> D:
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von MaikG:
So jetzt hab ich nochmal 1 Stunde wegen dir verschwendet.


Ganz bestimmt nicht "wegen mir", sondern eher "wegen Deinem Unvermögen".

Zitat:
1. Datei kann nicht geöffnet werden rundll32.exe

2. COM+ Setup Error
die unterkomponente COM+ hat beim verarbeiten... eine Ausnahme
ausgelöst. d:\nt\com...
unzulässiger zugriff auf einem Speicherbereich

3. Bluescreen PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA


Sprich, schon beim Setup hat Dir XP signalisiert, daß das, was Du da versuchst, so nicht funktioniert. Da würde ich an Deiner Stelle mal davon ausgehen, daß ich etwas falsch gemacht haben könnte. Aber nö, MaikG weiß das ja alles, und XP ist "kaputt". Schon klar.

Den Vermutungen bzgl. defekter Hardware etc. möchte ich mich nicht anschließen.

Zitat:
Original von MaikG:

Problem ist nur das geht erst nachdem Windows Installiert ist(Download).


Sprich mir nach: "Heft-CD"

Zitat:
Obwohl das wiederrum den aufwand nicht wirklich wert ist.

Sprich mir nach: "Wenn ich es nicht mit der neuesten Version versucht habe, ist es kein Software-Problem."

Zitat:
Ja, aber die XP Installation ist den Aufwand nicht wert.

Eine XP-Installation macht deutlich weniger Aufwand als eine 98SE-Installation, insbesondere wenn man die Treiber-Probleme bei neuerer Hardware mit bedenkt.

Was "Aufwand" macht, ist Deine Lernresistenz. Damit meine ich gar nicht mal das, was hier in diesem Thread gesagt wird, sondern das total vernagelte Herangehen an alle möglichen Probleme. Du bemühst Dich nicht die Bohne um irgendein Verständnis, sondern willst immer nur, das "es funktioniert". Das, genau das, ist der Unterschied zwischen einem User und einem Dummuser.

Zitat:
Das ist das was ich in diesem (oder allgemein PC-Threats) erlebe.
Windows ist göttlich und kann keine Fehler haben -> deine Hardware
ist kaputt.


Windows ist nicht göttlich, aber wenn hier ein halbes Dutzend Leute genau das, was Du (vermutlich) haben willst, schon ohne Probleme hinbekommen haben, und bei Dir Fehler auftreten, kann die Ursache ja wohl kaum WinXP heißen.

Zitat:
Doch ich mache sicherlich ab und zu Fehler, aber nicht bei etwas wo man gar keine derartigen Optionen hat.

Und da Du dich hier recht offensichtlich auf die Optionen im XP-Installationsmenü beziehst, sage ich Dir auf den Kopf zu, daß Du nichts von dem verstanden hast, was wir hier versucht haben klar zu machen:

Sauberes Ausgangssystem, saubere Partitionierung, sauberes Vorgehen -> sauberes Ergebnis.

Du hingegen versuchst immer nur, an einem ohnehin vermurksten System weiter herumzumurksen.

Zitat:
Und ausserdem hab ich XP schon etwa 20 mal erfolglos auf dieser
Platte versucht zu Installieren.


Was sagt uns das? Richtig: Du hast immer noch nicht gelernt, wie man's richtig macht, weil Du immer noch nicht die Spur eines Schimmers hast, was Du falsch gemacht hast.

Zitat:
Ich bin auch sehr dankbar für die Hilfe die ich hier bekomme.
Sofern man nicht wehement auf dinge Pocht die schon längst wiederlegt
sind und in wirklichkeit gar nicht helfen will..


Da ist man echt sprachlos....
 
Solar   Nutzer

04.01.2008, 08:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Linux auf Pentium3
Brett: Andere Systeme

Das ist so in etwa wie die Frage "von welchem Fußballverein soll ich Fan sein"... 8)

Bei der Frage nach der Distri spielen ja noch mehr Dinge rein als nur flott / nicht flott. Paketverwaltung, Aktualität der Software, Hilfestellung bei Problemen, eigene Vorkenntnisse mit Linux... da kann man keinen "ultimativen Rat" geben.

Ich hatte auf einem PIII@500 meine ersten Erfahrungen mit Gentoo gemacht. Das erste compilieren der Pakete dauert zwar eine halbe Ewigkeit, aber danach hat man eine so optimal an die Hardware angepasste Betriebsumgebung, wie es nur geht. Allerdings sollte man dafür ein bißchen Ahnung von Linux haben und genug Zeit zum Lesen der Dokumentation mitbringen.

Ansonsten ist (K)Ubuntu im Moment die "angesagteste" Distri, obwohl mir deren Paketverwaltung zu unflexibel wäre.
 
Solar   Nutzer

03.01.2008, 16:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP C: -> D:
Brett: Andere Systeme

Tja, zwischen ungenauen Angaben was Du wann in welcher Reihenfolge gemacht hast, gleichzeitigem Diskutieren der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Vorgehensweise, schwammigen Zielvorstellungen und der Unwilligkeit, eigene Fehler auch nur für möglich zu halten, ist Dir wohl nicht zu helfen.
 
Solar   Nutzer

03.01.2008, 15:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wie entscheidest Du ?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von _PAB_:

Selbst, wenn das entführte 200-Personen-Flugzeug nur einen einzigen anderen Menschen zusätzlich zu töten droht, ist die Überlegung notwendig, das Flugzeug abzuschießen, falls sich die Überlebenschancen für die Flugzeugpassagiere dadurch nicht (wesentlich) ändert.
(Anmerkung: bei den Flugzeugen, die auf das WTC zusteuerten, war das der Fall, weshalb man das Flugzeug auch 10 Sekunden vorher hätte abschießen können, dann wären ca. 5000 Menschen weniger gestorben.)


Sicher?

Man hätte warten müssen, bis kein Zweifel mehr daran besteht, daß die Flugzeuge tatsächlich das WTC treffen würden. Wenige Sekunden vor dem Aufprall also. Dann eine Luft-Luft-Rakete abfeuern, die ebenfalls einige Sekunden bis zur Detonation braucht - und bei der nicht einmal sicher ist, ob sie den Aufprall des Flugzeugs auf das WTC überhaupt aufhalten kann. Das die Türme einstürzen würden, hat zu dem Zeitpunkt wohl kaum jemand geahnt. Brennendes Kerosin und Trümmer hätten teilweise das WTC, teilweise andere Gebäude, teilweise die Menschen auf den Straßen getroffen, verletzt oder getötet, und hinterher hätte man die Frage gestellt: Wäre es nicht besser gewesen, die Flugzeuge nicht abzuschießen - denn die Zahl "5000" (waren es nicht eher etwas über 3000?) hätte man nicht zum Vergleich gehabt.

Darum finde ich die Diskussion um diesen "Abschußparagraphen" vollkommen krank: Selbst wenn das Gesetz es explizit erlauben würde, ist die Realität nun einmal nie so einfach wie im Gedankenspiel.

(Zum Vergleich: In jedem Zug 100 Menschen, die keine Chance hätten, dem Unfall zu entgehen. Auf dem Ausweichsgleis 300 Menschen, die vielleicht beiseite springen könnten - vielleicht aber auch nicht...)

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 03.01.2008 um 15:54 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

03.01.2008, 11:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP C: -> D:
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von MaikG:

Es gab damals keine weiteren Lösungsvorschläge, der letzte
war eine extra Festplatte zu nehmen.


Eventuell wäre es ratsam gewesen, sich zu so etwas in einem PC-Forum schlau zu machen, dann hättest Du wahrscheinlich auch entsprechend Antwort bekommen. Extra Festplatte halte ich nebenbei gesagt für nicht zielführend - Windows macht am wenigsten Zicken, wenn es auf der ersten (sichtbaren) Partition der ersten Festplatte installiert wird, alles andere ist unnötig kompliziert.

Zitat:
Das habe ich vor etwa 6 Monaten gemacht und das Installieren von XP ging trotzdem nicht -> obwohl die Partition 100% versteckt war.

Dann hast Du etwas falsch gemacht.

Alle Partitionen löschen. Eine Partition anlegen. Neu booten.
Windows A installieren.
Partition verbergen, weitere Partition anlegen, neu booten.
Windows B installieren.
Bootmanager (z.B. GRUB) installieren und so konfigurieren, das er die jeweils nicht verwendete Windows-Partition versteckt.

Das ist die Pflicht. Mit einer Kür (umkopieren eines installierten Windows, zwei Windows auf einer Partition oder ähnliche Spirenzchen) kannst Du anfangen, wenn Du die Pflicht beherrschst.

Als nächsten Schritt würde ich dann empfehlen, eine von beiden Windows gemeinsam benutzte Datenpartition anzulegen, die immer sichtbar bleibt. So hast Du unter beiden Windows-Versionen unter C:\ das OS und unter D:\ Deine Daten. Wenn man dann noch den Link "Eigene Dateien" entsprechend anpaßt, ist das ziemlich komfortabel. (Bei mir ist diese Datenpartition z.B. ext3-formatiert - D:\solar, "Eigene Dateien" und /home/solar sind identisch...)

Zitat:
Ja, und? Muss ich sowas als User wissen?

Als User vielleicht nicht, aber wenn Du anfängst, an den Partitionen herumzubasteln, bist Du kein User mehr, sondern ein Admin. Und ein solcher sollte das wissen, ja.

Zitat:
Soll ich mal ein paar XP und Vista User hier in der Stadt fragen? Ich wette 99% können mir sowas nicht erzählen.

Die meisten Amiga-User in den guten alten Zeiten hätten Dir auch nicht erzählen können, was ein RDB ist.

Zitat:
>Darum steht in der boot.ini dann auch sowas wie multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)...

Ja, und was muss da stehen für die Festplatte am IDE1 Master anschluss, Partition 2 ?
Windows hatte da ja irgendwie bei manches ursprung 0 und bei anderes
wieder ursprung 1.


Siehe oben. Versuche erst einmal die Pflicht.

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 03.01.2008 um 11:36 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

03.01.2008, 10:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP C: -> D:
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von MaikG:

Mir ist auch ganz egal warum es nicht geht, wenn man das nicht
beheben kann.


Es ist zum Haare ausraufen. Man kann es beheben, aber das geht halt nur, wenn man sich über die Gründe schlau macht.

Zitat:
Fakt ist auf C: lässt es sich installieren auf D:(oder
die 2. Partition) BEI MIR nicht.


Wenn ich nicht gerade schlimmes Kraut geraucht haben sollte (und das tue ich als Nichtraucher nie), ging es gerade um das verstecken der ersten Partition, richtig?

Zitat:
Die frage war ja auch wie bringe ich alles was auf C:\ verweisst dazu auf D:\ zu zeigen und ggf. wie sind die definitionen der Datei wo die Bootpartition drin steht.

Und wieder beweist Du, daß Du keine Ahnung hast, wovon Du redest. Alle Windows-NT-Nachkömmlinge (NT, XP, Vista) behandeln Festplattenpartitionen intern im VMS-Stil, die Laufwerksbuchstaben sind nachträglich "draufgepappt" um User der "anderen" Schiene (DOS / Win3.11 / Win95/98/ME) nicht zu verwirren. XP legt diverse interne Verweise auf die Partition an, auf die es installiert wird. Da nachträglich dran herumfriemeln zu wollen, ist hirnverbrannt.

Darum steht in der boot.ini dann auch sowas wie multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)...


[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 03.01.2008 um 10:58 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

03.01.2008, 08:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP C: -> D:
Brett: Andere Systeme

Dann drücke ich es noch einmal deutlicher aus: Es ist kein Problem, XP auf eine zweite Partition zu installieren. Vorausgesetzt, man weiß, was man tut.
 
Solar   Nutzer

03.01.2008, 08:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: HTML: png
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Jinx:

wenn du keine transparenzen benötigst und wert auf hohe kompression legst, ist jpg vielleicht eher geeignet.


Äpfel und Birnen. PNG ist ein verlustfreier Algorithmus, JPEG nicht. Davon ab schlägt PNG selbst JPEG in einigen Disziplinen.
 
Solar   Nutzer

02.01.2008, 15:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Lüfteralarm für PPC !
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Oder sowas als Deluxe-Lösung...
 
Solar   Nutzer

02.01.2008, 15:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP C: -> D:
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von MaikG:

Grub selbst kann das auch? Nützt aber nichts.
Wenn du dich erinnerst, damals habe ich Win98 mittels Parted
versteckt und das war auch erfolglos.


Deine "logischen" Schlüsse sind erheiternd wie immer. Ich hab's seinerzeit problemlos hingekriegt, sowohl mit GRUB als auch mit VAMOS, aber wenn Du das mit Parted nicht hinbekommen hast heißt das natürlich das es mit GRUB nicht gehen kann. Entschuldige bitte, das ich gestört habe.
 
Solar   Nutzer

02.01.2008, 14:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: HTML: png
Brett: Programmierung

Vorteile von PNG:

- komprimiert besser,
- ist nicht (wie GIF) auf 256 Farben beschränkt (bis zu 48bit verlustfrei),
- bietet für langsame Verbindungen ein dem GIF überlegenes Interlacing (teilweiser Bildaufbau)
- bietet Alpha-Channel / Transparenz,
- ist (anders als GIF) ein freier Standard.

Nachteile:

- bietet keine Animationen.

Die Browserunterstützung war eine Zeit lang so la-la, insbesondere der IE tat sich mit der Transparenzunterstützung schwer. Alle halbwegs modernen Versionen machen aber keine Probleme mehr.
 
Solar   Nutzer

02.01.2008, 12:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP C: -> D:
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von MaikG:

>Vielleicht wäre es zweckmäßiger, mit einem Bootmanager zu arbeiten,
>der die Win98-Partition versteckt. Dann ist XP weiterhin auf C:

Kennst du einen? Muss aber von Diskette gehen wie grub.


Hast Du schon jemals ein Handbuch gelesen und verstanden?

GRUB beherrscht hide / unhide. Ich könnte Dir jetzt ein Beispiel aufschreiben, aber das würdest Du wahrscheinlich 1-zu-1 abschreiben und Dich dann beschweren, wenn es nicht funktioniert.
 
Solar   Nutzer

02.01.2008, 08:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Betriebssysteme
Brett: Andere Systeme

code:
$ top | grep total
Tasks: 111 total,   1 running, 110 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
Mem:   1552744k total,   317976k used,  1234768k free,     9008k buffers
Swap:   755012k total,        0k used,   755012k free,   172600k cached



 
Solar   Nutzer

21.12.2007, 15:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:

ein richtiger muslim will mit seiner welt und seiner umgebung in frieden leben.


Glaube ich Dir!

Zitat:
Kriege wurden zur selbstverteidigung geführt, wobei es sich hier um heeren mit vielleicht 500 mann handelte.

Das ist ungefähr so, als würde ich sagen, der Fall Barbarossa sei ein Präventivkrieg mit begrenzten Mitteln gewesen.

Zitat:
frauen und kinder wurden niemals getötet

Nie? Von Mohammed bis zum heutigen Tag nicht ein einziges Mal?

Zitat:
also krieg wurde geführt, aber aggressiv passt in diesen zusammenhang nicht rein.

Und die Mauren waren nur zu Besuch in Spanien. :sleep:


[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 21.12.2007 um 15:54 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

21.12.2007, 15:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:

jetzt mal ganz langsam. hier geht es nicht um sichtweisen. hier geht es um die wahrheit. ich kenne die wahrheit was meine religion betrifft. es macht einen großen unterschied, ob man sagt das seine religion sauber und gut ist, nur damit man im guten licht steht oder ob es der wahrheit entspricht.


Du machst Dich lächerlich.

Zitat:
ein scientologe kann das sagen, damit niemand was schlechtes über ihn und sein glauben denkt nur um nach außen hin gut zu sein. doch entspricht es der wahrheit? was wenn es der wahrheit entspricht, dann soltlest du einen guten grund haben ihm zu glauben und nicht mehr skeptisch zu sein.

Ob etwas der Wahrheit entspricht, finde ich selbst heraus - und ich überlasse es anderen, für sich die Wahrheit zu finden.

Und vor allem höre ich nie auf, skeptisch zu sein - auch mir selbst gegenüber, und dem, was ich zu wissen glaube.

Zitat:
es geht hier darum ob man demjenigen gegenüber vertraut. ob derjenige mit reinem herzen seine religion lebt.

Nein. Es geht einzig und allein um die Wahrheit. Vertrauen kann enttäuscht, mißbraucht werden. Und wenn jemand mit "reinem Herzen" seine Religion lebt, kann ich das akzeptieren, respektieren, vielleicht sogar bewundern - aber derjenige welche ist gleichzeitig die schlechtest denkbare Quelle für objektive Informationen zu diesem Thema.

[quote]es gibt heuchler, wie die scientologen (meiner ansicht nach), die nur ans geld wollen und es gibt gläubige menschen, wobei ich hier zutiefst davon überzeugt bin, dass meine religion nach diesem grundprinzip sich der menschehit öffnet.[quote]

Mann, hör' Dich doch einmal selbst reden. Kannst Du Dir nicht vorstellen, daß jemand mit "reinem Herzen" und vollster Überzeugung Scientology "leben" könnte? Wäre das, was er sagt, dann auch "absolut vertrauenswürdig", nur weil er selbst daran glaubt?

Die, denen Du in der Moschee zuhörst, müssen keine Heuchler, müssen keine Lügner sein. Das würde ich mir nie herausnehmen zu sagen. Aber vielleicht wollen sie gewisse Dinge nicht sehen, so wie sich der Vatikan auch bis in die Neuzeit hinein daran geklammert hat, daß der Papst eo ipso "unfehlbar" sei.

Zitat:
und im endeffekt bist du derjenige meiner ansicht nach, der an diese lügen glaubt.

Ich bin weder Christ noch Moslem noch Atheist. Im Gegensatz zu den Religionslehrern in einer Moschee betrifft mich die Diskussion nicht in meinem Kern. Ich habe eine einzige historische Tatsache genannt, die Dir jeder Historiker bestätigen wird - und ansonsten habe ich einzig und allein darauf abgezielt, daß Du meiner Ansicht nach viel zu unkritisch mit Deinen Quellen umgehst und unverhältnismäßig reagierst.

Was davon sind "diese Lügen"?

(Die Wikipedia habe ich zu dem Thema noch gar nicht konsultiert.)

Zitat:
verstehst du was ich mein? du unterstellst mir nen agggresivcen tonfall? ja, ich hab nämlich die schnauze voll, weil bei jeder behauptung entgegne ich ignoranz und ungläubgkeit.

Begegnest Du, wolltest Du sagen.

Wenn Dir auf der Autobahn tausend Geisterfahrer entgegenkommen, überprüfe Deine Fahrtrichtung.

Ach ja, und "Ungläubigkeit" hat mit "Wahrheit" nichts zu tun. Das eine ist Glaube, das andere ist Wissen.

Zitat:
...und wenn dann noch lügen verbreitet werden stinkt mir das langsam echt gewaltig.

Tja sorry, mir auch. Und abgesehen von Dir (und deinen Religionslehrern) habe ich noch niemanden getroffen (oben genannten Arbeitskollegen eingeschlossen), der behauptet hätte, der Islam sei nie mit Gewalt verbreitet worden.

Zitat:
würdest du dich ein bisschen über meine religion informeieren, würden dir sofort unzählige widersprüche mit den medien und der öffentlichen meinung auffallen.

Du unterstellst mir hier ein Unwissen über Deine Religion, über das ich nur herzhaft lachen kann. Ich hatte auch Religionsunterricht, und die Geschichte des Früh- bzw. Hochmittelalters ist seit Jahren ein Hobby von mir. Da trifft mich Dein Vorwurf irgendwie nicht sonderlich tief.
 
Solar   Nutzer

21.12.2007, 14:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:

ich hab seit ich 6 jahre alt bin religionsunterricht in der moschee.


Das nennt sich dann "Medienkompetenz": Wann immer Dir jemand etwas erzählt, überlege Dir, woher diese Information stammt, und weshalb derjenige Dir vielleicht nicht die "reine Wahrheit" erzählt. Das tut nämlich grundsätzlich niemand, weil es immer unterschiedliche Sichtweisen zu einer Sache gibt.

Je mehr jemand in einer Sache involviert ist, desto kritischer sollte man seine Aussage prüfen. Wenn mir ein Scientologe sagt, SC sei keine Sekte, ist das keinen Pfifferling wert. Wenn mir ein Christ sagt, die heiligen Sakramente seien der einzige Weg zum Seelenheil, dann kann ich nur mit den Schultern zucken.

Zitat:
...es wurden kriege geführt, aber nicht mit dem hintergrund die religion zu verbreiten.

Während der Kreuzzüge haben sich Christen und Moslems auf das äußerste bekämpft. Nicht, weil man hoffte, den anderen bekehren zu können, sondern weil man diejenigen, die anderen Glaubens waren, vertreiben wollte. (Insbesondere von den jeweiligen heiligen Stätten.)

Zitat:
wahrheiten leugnen ist schlimm, aber tatsachen verdrehen ist schlimmer!

ACK.

Zitat:
ich pfeiff auf wikipedia. mir braucht kein christ vorzuschreiben wie meine vergangenheit war, auch wenn sich das jetzt hart anhört, aber bei sowas muss ich nur lachen.

Du machst Dich gerade genau dessen schuldig, was Du anderen vorwirfst. Schau' Dir die Diskussion noch einmal an: Jeder hier war bereit einzugestehen, daß die großen Religionen - alle! - irgendwo "Dreck am Stecken" haben.

Und jetzt möchtest Du Deine Religion gerne als "unschuldig" und "rein" darstellen, und Dein Argument ist, "weil man Dir das in Deiner Kirche seit Deinem 6. Lebensjahr so erzählt hat"?

Das stinkt.

Zitat:
und bald kommt jemand und will mir verzählen dass unserer religion eine aggresive religion ist, die nur auf gewalt aufbaut. also wenn wikipedia das so sagt... wie wärs mal wenn ihr mal zu nem hoca geht und euch selber erkundigt?

Ich habe hier einen Arbeitskollegen von Deiner Religion, den ich als sehr sanftmütigen und tief religiösen Menschen achte. Der reagiert aber bei weitem nicht so aggressiv beim Thema "Religion" wie Du - vielleicht, weil er gelernt hat, über die Religionslehre seiner "Hausmoschee" hinwegzublicken?

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 21.12.2007 um 14:36 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

21.12.2007, 12:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verbot von Scientology... Wird es kommen?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Jinx:

Was meinst du, warum wir nicht mehr zum Druiden gehen mit unseren Wehwehchen, oder nach unserem Tod nicht mehr von Walküren vom Schlachtfeld des Lebens geführt werden ;)



Ööööhhhhhhhmmmmm....



:look:
 
Solar   Nutzer

20.12.2007, 16:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Progamm mit vbcc
Brett: Programmierung

Abgesehen davon gibt es solch bahnbrechende Innovationen wie #ifdef's, aber das kann man unserem Kandidaten hier ja gleich aus mehreren Gründen nicht zumuten... :dance3:
 
Solar   Nutzer

20.12.2007, 11:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Progamm mit vbcc
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von MaikG:

Man sagte mir es würde reichen das ins Programm zu setzten...


Wie merkbefreit kann man eigentlich sein?

{...gelöscht, Selbstzensur...}

Zitat:
Original von ZeroG (14.12.):

Wenn du Libraryfunktionen aufrufen willst mußt du für native OS4 Programme die neuen Interfacepointer beachten.


Versuche Dich mal am verstehen, statt am abtippen.

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 20.12.2007 um 11:19 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

19.12.2007, 16:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warpup oder phase5?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich muß zu meiner Schande erkennen, daß die Benamsung "WarpOS" tatsächlich komplett an mir vorbeigegangen ist. In meiner Erinnerung war das immer WarpUP.

Sorry deshalb für die Falschinformation vorhin.
 
Solar   Nutzer

19.12.2007, 16:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Progamm mit vbcc
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von MaikG:

>Daß das eine ziemlich dumme Idee ist, ist dir nicht in den Sinn
>gekommen ?

Es compilierte vorher nunmal nicht und jetzt schon, also
war das irgendwie was gutes.


Regel #1: Wenn Du nicht weißt, warum ein Problem verschwunden ist, hast Du es nicht gelöst, sondern nur umgangen. In der Regel springt Dir sowas später wieder in's Genick.

Ich halt' mich ab jetzt raus. Wenn jemand dermaßen planlos in der Gegend herumprobiert, holt man sich beim helfen wollen höchstens Kopfschmerzen.
 
Solar   Nutzer

19.12.2007, 13:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warpup oder phase5?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Grrr... :rolleyes:

PPC-Erweiterungen für OS 3.x:

PowerUP (phase 5) -> PUP
WarpUp (H&P) -> WUP (bei manchen halt auch auch "WOS", wobei mir die Herkunft des "OS" nicht klar ist -> Schreibfehler, Du verstehst?)

"Neue" PPC-OS:

MorphOS (MOS)
AmigaOS 4 (AOS4)

 
Solar   Nutzer

19.12.2007, 13:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warpup oder phase5?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

WarpUP für Legastheniker. ;)
 
Solar   Nutzer

19.12.2007, 11:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Progamm mit vbcc
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von MaikG:

>Fangen wir mit helloworld an und tasten uns dan langsam vor.

Ja, das geht doch. VBCC gibt printf wohl nur aus wenn man
aus einem CLI startet. SASC macht da ein Fenster auf
der WB auf und braucht kein CLI.


Ich bezweifle, daß das eine Sache des Compilers ist. Eher ein Ding der Laufzeitumgebung.

Zitat:
Allerdings hab ich printf's ins Programm gesetzt unter
Main+Variablen/Struktur definitionen.
Schon das erste kommt nicht, trotz CLI.


Wieso Variablen / Strukturdefinitionen in einem "Hallo Welt"?

Zitat:
>Hast du wirklich eine Programmdatei erzeugt, oder nur eine
>Objektdatei?

Ist eine ELF.


"ELF" kann sowohl das eine als auch das andere sein. Wenn Du die Frage nicht verstehst, frag nach.
 
Solar   Nutzer

18.12.2007, 20:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Progamm mit vbcc
Brett: Programmierung

Wer dafür ist, MaikG den Programmiererführerschein zu entziehen, bitte jetzt die Hand heben...

*heb*
 
Solar   Nutzer

18.12.2007, 16:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Progamm mit vbcc
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von MaikG:

#ifndef CLIB_EXEC_PROTOS_H
#include <clib/exec_protos.h>


...und mit einem lauwarmen IQ käme man jetzt evtl. zurück auf das Posting von TetiSoft von 06:52, in dem da steht:

Zitat:
Wenn vbcc eine Option hat um nur den Preprozessor aufzurufen
(-E bei gcc) kannst Du im Output nach clib/exec_protos.h suchen,
oder such gleich in proto/cybergraphics.h und ändere es ggf ab,
oder schreib sowas wie "#define CLIB_EXEC_PROTOS_H 1" in den
Quellcode
, oder stell um auf P96-API statt CGFX.


Das nennt sich "Transferleistung".

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 18.12.2007 um 16:05 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

18.12.2007, 15:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4 Progamm mit vbcc
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von MaikG:

Tja, wenn du es nicht erklären willst/kannst musst du das
auch nicht tun. Zwingt dich ja keiner.


Das Problem liegt weniger bei dem halben Dutzend Sendern hier, sondern bei dem einen Empfänger, deucht mir.

Zitat:
Ich hab vbcc für 68k und für wos, keine Version macht derartige
Zickereien.


Nö, daß keine Version solche Zickereien macht wie nun ausgerechnet Deine, ist mir schon klar.

Ahem.

Wieso eigentlich "vbcc für 68k und WOS"? Wir reden hier doch vom ppc-amigaos Target mit OS4-SDK, oder?

 
Solar   Nutzer

18.12.2007, 15:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS 4 - Erfahrungsberichte
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:

Virtuellen Speicher hätte man sich sparen können, dafür
hätte man dann anderes Ram unterstützen sollen.


Schon faszinierend, woher Du immer so genau weißt, daß Deine ganz persönlichen Nöte (in diesem Fall lausige 16 MB RAM auf einer fünfzehn Jahre alten Hardware) ausschlaggebend sind für Erfolg oder Miserfolg eines AOS 4...
 
Solar   Nutzer

18.12.2007, 15:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vorratsspeicherung von Email und SMS bis 6 Monaten
Brett: Get a Life

Die saftigsten Zitate aus o.a. Artikel:

Zitat:
[BKA-Chef] Ziercke plant weiter, bei Verfahren gegen islamistische "Gefährder" den Anwälten von Verdächtigen gerichtliche Beweise vorzuenthalten. Um Ermittlungen nicht zu gefährden, sei zu prüfen, ob in so genannten In-Camera-Verfahren einzelne Aktenteile "nur für das Gericht einsehbar sein sollen".

Sogenannte "Geheimbeweise" haben eine nette Tradition unter den weniger erbaulichen Regierungen dieser Welt.

Zitat:
"Das Internet darf nicht zum Freiraum für potenzielle Täter werden", fügte [August Hanning, Staatssekretär im Bundesinnenministerium, im ZDF-Morgenmagazin] hinzu. Der normale Bürger sei von den umstrittenen Ermittlungsmaßnahmen aber nicht betroffen.

Der normale Bürger, in Abgrenzung zum "potentiellen Täter". Netter Einblick in die Gedankenwelt eines "Volkspolitikers".
 
Solar   Nutzer

18.12.2007, 14:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wie C library?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von ThePlayer:
Und wie mache ich das ganze in Visual C 6.0???


Na komm. Ich habe VC6 hier gerade nicht zur Hand, aber so grundlegend verschieden kann das Vorgehen nicht sein: Neues Projekt anlegen, Einstellung von "Executable" auf "Bibliothek" ändern, Quellcode einpflegen, übersetzen. Vielleicht tatsächlich mal ins Handbuch gucken?
 
 
Erste 3 4 5 6 7 -8- 9 10 11 12 13 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 3674 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.