amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 3674 Treffer (30 pro Seite)
Solar   Nutzer

09.06.2008, 13:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Falls jemand denkt, der zweite Weltkrieg ist vergessen.
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von jochen22:
Zitat:
Original von DrNOP:

Mir ist nicht bewußt, daß ich einen Fehler gemacht hätte. Wofür sollte ich grade stehen (außer vielleicht, daß ich auf deinen Beitrag antworte ...)?


Du nicht (ich geh mal davon aus daß Du während der NS-Zeit
noch nicht gelebt hast oder Kind warst), aber es könnte eben sein,
daß Du unwissentlich von damals begangenem Unrecht profitierst.

(Gilt übrigens für jeden Deutschen)


Ohne den Standpunkt vertreten zu wollen: Ich versuche mir gerade das Geschrei vorzustellen, wenn z.B. die vertriebenen Schlesier auf Entschädigung durch den Staat Polen klagen würden.

Auch habe ich Probleme damit mir vorzustellen, warum man 60 Jahre nach der Tat auf Entschädigung klagt. Wenn die Rente nicht reicht, ist das Mist und hat mein Mitgefühl, aber komisch ist das Timing schon.

 
Solar   Nutzer

06.06.2008, 20:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

@ BAU:

Wenn man über Atomenergie salbadert, sollte man schon den Unterschied zwischen Neutronen und Neutrinos kennen...
 
Solar   Nutzer

06.06.2008, 09:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Reiskriese? Ist das ein Scherz?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Solar:Weißt Du, wo die Chinesen wären, wenn sie diese Geburtenkontrolle nicht durchgeführt hätten?

Weißt Du es?


Nein. Und deswegen ist die Aussage "hat nichts gebracht" recht gewagt.
 
Solar   Nutzer

06.06.2008, 00:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Der_Wanderer:

Jede Form der Energiegewinnung hat ihren Preis, und die Kernkraft ist mit Abstand die Kostengünstigste.


Quelle, bitte. Quelle! Wenn ich solche Totschlagargumente lese, kriege ich echt zuviel.

Laut einem Artikel der "Zeit" beträgt die Gesamtsumme der für Atomenergie aufgewendeten Fördergelder grob eine Billion Dollar. Für regenerative Energien waren es gerade einmal 5% dieser Summe.

Ist das mit eingerechnet?

Oder klammerst Du Abbau, Transport und Lagerung des Kernbrennstoffs auch hier großzügig aus der Gleichung aus? Oder den Bau und Wartung der Anlagen?

Zum Thema begrenzte Ressourcen habe ich von Dir noch kein Statement gelesen. Aktuell deckt Atomkraft weniger als 3% des weltweiten Energiebedarfs. Wie gedenkst Du hier mit Atomkraft einen nachhaltigen Hebel anzusetzen? Der Uranpreis hat sich in den letzten Jahren vervielfacht, im Gegensatz zum Öl. Zwar macht der reine Uranpreis nur etwa 10% der Atomenergie-Kosten aus, aber m.E. ist das ein deutliches Zeichen, daß auch die Uranquellen nicht ewig "sprudeln" werden.



@ Maja:

Bei einem Kugelhaufenreaktor führt ein Mehr an Hitze dazu, daß sich die Reaktion verlangsamt. Da hat Der_Wanderer schon recht. Allerdings gilt auch da Radio Eriwan: "Im Prinzip." Wenn z.B. die Graphitkugeln anfangen zu brennen, wird's "lustig" im Kugelhaufen.
 
Solar   Nutzer

05.06.2008, 16:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die EM'06 steht vor der Tür
Brett: Get a Life

Da habe ich für mich, glaube ich, einen Kompromiß gefunden. Ich geh' seit über 15 Jahren zum Verein meines Heimatdorfes. Der spielt Regionalliga, also schon ziemlich weit "oben", besteht aber trotzdem zu einem anständigen Teil aus "heimischen" Spielern des Umkreis, einfach weil man finanziell gar keine großen Sprünge machen kann.

So sind die meisten Spieler zwar nicht direkt "aus dem Ort", aber eben auch nicht aus halb Europa zusammengekauft.

Letztlich muß ein Kicker heute aber ebenso an seine Karriere denken wie alle anderen auch, und wenn daheim nichts mehr geht oder woanders deutlich mehr zu verdienen ist, dann ist das halt so - mit Tradition kann man an der Supermarktkasse nicht bezahlen.
 
Solar   Nutzer

05.06.2008, 15:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die EM'06 steht vor der Tür
Brett: Get a Life

Gegen die Professionalisierung des Fußballs wäre ich ja bei dir. Allerdings läßt sich Dein erstes Posting schnell ausländerfeindlich auslegen; evtl. nacheditieren?
 
Solar   Nutzer

05.06.2008, 13:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Der_Wanderer:
@Solar
Weist du was, wenn du unseren Wohlstand so beschissen findest, dann nimm einen Schlafsack und geh in den Wald und lebe als Eremit.


Danke für den Schlußstrich unter den sachlichen Teil dieser Diskussion.
 
Solar   Nutzer

05.06.2008, 13:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Der_Wanderer:
@Maja
Unser Wohlstand ist nicht beschissen, das ist eine total arrogante Einstellung.


Ich stimme Maja absolut zu. Unser Wohlstand ist beschissen, weil wir dafür die Zukunft zerstören. Die unserer Kinder. Ich habe zwei davon, und manchmal plagen mich die Gewissensbisse, in was für einer Welt die einmal werden leben müssen.

Zitat:
Gehe mal nach Amerika, da siehst du was Leute bereit sind zu tun, wenn sie nix zu Essen haben.

"Nix zu essen" und "Amerika" find' ich eine tolle Kombination. Hunger ist woanders...

Zitat:
Und wenn dir dann einer mit der Keule den Schädel einschlägt wegen einem Kanister Benzin oder was zum Essen, wärst du froh gewesen, wir hätten Kernkraftwerke gebaut und damit Elektroautos betrieben.

Ich wäre froh, wenn wir uns früher Gedanken darüber gemacht hätten, unsere Bevölkerungs-, Ernährungs- und Energieprobleme nachhaltig zu lösen, damit es zu dieser Anarchie nicht kommen wird.

Kernspaltung ist nicht nachhaltig.
 
Solar   Nutzer

05.06.2008, 12:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Der_Wanderer:

Quatsch. GAU ist, wenn es zur Kernschmelze kommt und dadurch ein größeres Gebiet radioaktiv verseucht wird.


Bitte erst informieren, dann diskutieren.

Größter anzunehmender Unfall, im Fachjargon auch "Auslegungsstörfall" - der "worst case", auf den hin die Sicherheitsmaßnahmen ausgelegt sind.

Austritt von Radioaktivität in größerem Umfang ist in keinem Fall "anzunehmen", deshalb spricht man dann (wie bei Tschernobyl) auch vom "Super-GAU".

Zitat:
Wenn ein Reaktor luftgekühlt herunterfahren kann, ist eine Kernschmelze nicht möglich. [...] Ein Hochtemperaturreaktor (auch Kugelhaufenreaktor genannt) [...] ...als Kühlmittel wird Helium verwendet.

Von wegen "luftgekühlt".

Und das Kühlmittel wird - wie bei allen anderen Reaktortypen auch - radioaktiv belastet. Weitere Probleme ergeben sich u.a. aus dem Graphit (weil brennbar). Die mit Graphitstaub verklebten Luftfilter waren in Hamm-Uentrop ein ständiges Problem.

In der Theorie sind HTR's klasse, und z.B. in der Raumfahrt gerne genutzt. In Großreaktoren ergeben sich viele Probleme, die die Theorie nicht vorsieht...

Zitat:
> Tschernobyl war ein Reaktor vom Typ RBMK der zweiten Generation.
> Aktuell sind mindestens acht RBMKs der ersten und zweiten
> Generation noch am Netz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kernreaktoren_in_Deutschland

Ich lese da kein RBMK.


Ich lese da nur ein HTR (Hamm-Uentrop, stillgelegt).

13 aktive RBMKs.

RBMKs sind abgewandelte Siedewasserreaktoren. In Deutschland wären das Brunsbüttel, Philippsburg, Isar, Krümmel, Gundremmingen, Würgassen.

Und bei den RBMKs hat vor Tschernobyl auch keiner daran gedacht, daß diese konkrete Kette von Fehlentscheidungen den ganzen Reaktor in die Luft gehen lassen könnte.

Zitat:
Ausserdem sind wir bereits bei Generation IV, wenn wir heute ein Reaktor bauen würden (wodurch wir die älteren schneller abschalten könnten)

Zitat:
Damit nimmst du implizit an, dass ein Atomkraftwerk gefährlicher ist als andere Kraftwerke, also das "Mittel" geheiligt werden muss. Dem ist aber nicht so. Wie schon gesagt, die Statistik von tödlichen Unfällen spricht da was anderes.

Welche Statistik?

Welcher andere Kraftwerktyp hat das Potential, ganze Landstriche unbewohnbar zu machen? (außer Braunkohletagebau...)

Zitat:
So gesehen müsste man sofort das Autofahren verbieten. Nur bilden wir uns dort ein, wir hätten es unter Kontrolle, und empfinden es deshalb nicht so bedrohlich wie ein Kernkraftwerk, wo man nicht so genau weiss was da drin mysteriöses passiert und man im Ernstfall nix machen kann.

Menschen sind also nicht in der Lage, Autofahren realistisch einzuschätzen, und fahren sich und andere deswegen tot.

Und Reaktortechniker sind Übermenschen?

Zitat:
Meiner Meinung nach haben die Leute vor Kernkraft so Angst, weil sie es nicht verstehen, nicht sehen, riechen oder nachvollziehen können was da passiert. Das ist so ähnlich wie im Mittelalter bei den Hexen. Der Mensch hat immer Angst vor dem Unerklärlichen.

Soll ich Dir mal den Unterschied zwischen einem Druck- und einem Siedewasserreaktor aus dem Kopf skizzieren? Ein Teller-Ulam-Device erklären, oder warum Castle Bravo mehrfach mehr Sprengkraft hatte als angenommen? Den Unterschied zwischen einer "normalen" Kernfusion und einem Kohlenstoff-Zyklus erklären?

Ich denke, meine Kenntnisse über Nuklearphysik sind deutlich überdurchschnittlich. Und ich kriege es in meinen Kopf trotzdem nicht rein, wie man Kernspaltung - insbesondere angesichts der begrenzten Ressourcen - allen ernstes als "Zukunftstechnologie" hypen kann.

Zitat:
Uranverbrauch angenommen. Es gibt aber noch jede Menge andere spaltbare Materialien, die man zur Energieerzeugung nutzen kann und die in größeren Mengen exisiteren.
Z.B. Thorium: http://de.wikipedia.org/wiki/Thorium


Zitat der von Dir verlinkten Seite:

"Die weltweiten Gesamtreserven an förderwürdigem Thoriumdioxid werden auf eine Million t geschätzt."

Zitat:
Schaut euch mal die Entwicklung der Kernkraftwerke an.
Das erste in Jülich hatte 13MW, das neueste hat 1.4GW. Und selbst dass ist aus technischer sicht uralt. Nicht auszudenken, wenn man in die Forschung soviel Geld gepumpt hätte wie in "saubere" Energien.


Keine Energieform wurde so stark "gefördert" wie die Atomkraft, keine wurde so intensiv erforscht. (Warum wohl? Tip: Atomwaffen...) Wir reden hier von Größenordnungen.

Zitat:
USA, Frankreich, China usw. usw. wollen alle neue Atomkraftwerke bauen, die lassen sich nicht von Öko-Faschisten blenden.

Ah, jetzt werden wir persönlich und fangen an, den Andersdenkenden als "Faschisten" zu denunzieren?

Zitat:
Und wir sind am Ende die Deppen und müssen uns den Strom dort einkaufen, und werden damit direkt erpressbar.

Stimmt. Autarkie ist ja sehr wichtig. Dachte vor so etwa 70 Jahren schon einmal jemand.

Zitat:
Wir haben kaum Wasserkraftpotential, bei uns scheint die Sonne nicht besonders kräftig und viel Wind gibt es höchstens an der Nordsee. Da sich Strom nicht effizient speichern lässt, eignet sich nur Wasserkraft für den Grundversorgung. Solar und Windkraft bringen mehr logistische Probleme als dass sie irgendwas nützen. Oder willst du nur Fernseh gucken, wenn draussen die Sonne scheint.

Wie von der Atomlobby abgeschrieben.
 
Solar   Nutzer

05.06.2008, 10:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von 17:

Du bist unausgeglichen!


Ooooohhhhmmmmmmmmmmmmmm...

Buddha gebe Dir Gelassenheit. I-) :lach:
 
Solar   Nutzer

05.06.2008, 08:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Der_Wanderer:

Ausserdem springt die Presse auf jede noch so kleine Meldung an, wenn es um Atomkraft geht, ala "Der Papierkorb vom Chef ist umgefallen, Radioaktivität sei aber angeblich nicht ausgetreten."


Es geht um Kühlmittelverlust im Primärkreislauf. Die Definition von "GAU" ist "massiver Kühlmittelverlust im Primärkreislauf". Somit war der Unterschied zwischen dem aktuellen Störfall und dem Größten Anzunehmenden Unfall nur noch ein gradueller.

Zitat:
Heute gibt es Kernkraftwerke, die durch Luftkühlung im Notfall heruntergefahren werden können.

Nicht das ich wüßte, und ich halte es für sehr unwahrscheinlich. Hast Du eine Quelle?

Zitat:
Sowas wie Tschernobyl wäre schon prinzipbedingt gar nicht möglich. So ein Kraftwerkstyp hat es in Deutschland auch nie gegeben.

Tschernobyl war ein Reaktor vom Typ RBMK der zweiten Generation. Aktuell sind mindestens acht RBMKs der ersten und zweiten Generation noch am Netz.

Bitte definiere "prinzipbedingt".

Zitat:
Atomkraftwerk = Atomkraftwerk = böse

Wenn uns die Energie ausgeht gibt es Anarchie. Das kann man schon an den Tankstellen beobachten. Unser Wohlstand beruht darauf, dass wie Energie zu einem bezahlbaren Preis zur Verfügung haben. Wenn das nicht mehr gegeben ist, fallen wir ins Mittelalter zurück.


Der Zweck heiligt die Mittel, schon klar.

Den Uranverbrauch von 2003 angenommen, reichen die erschlossenen Vorkommen noch knapp 70 Jahre, die vermuteten Vorkommen noch etwa 170 Jahre.

Und dann?
 
Solar   Nutzer

04.06.2008, 17:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Reiskriese? Ist das ein Scherz?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@Solar:

China betreift seit vielen Jahren Geburtenkontrolle. Die Probleme der Chinesen sind davon nicht weniger geworden.


Weißt Du, wo die Chinesen wären, wenn sie diese Geburtenkontrolle nicht durchgeführt hätten?
 
Solar   Nutzer

04.06.2008, 16:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

@ BAU:

Du vereinfachst, und zwar auf unzulässige Art und Weise.

Das "Ursprungsmaterial" ist das, was aus dem Bergwerk bzw. Bohrloch kommt. Die pro Energieeinheit (kWh) erzeugte Umweltbelastung ist grundsätzlich die Summe aus allen Belastungen - dazu gehören auch die statistische "Umlage" aller Tankerunglücke auf das Erdöl, die Belastung von Flugasche aus Kohlekraftwerken mit Schwermetallen und radioaktiven Isotopen, die Endlagerung abgebrannter Kern-Brennelemente.

Die Batterie in meinem Laptop erzeugt jetzt im Moment auch kein CO2. Eine umweltfreundliche Energiequelle ist das trotzdem nicht, weil man "Vorher" und "Nachher" eben nicht einfach ausklammern kann.

Zitat:
was bei der anreicherung und dem schürfen des urans anfällt ist genauso hoch wie das bei der kohle und erdöl gewinnung also kann man das nicht miteinander vergleichen.

Es ist eben nicht gleich, und man muß es vergleichen, bevor man das Label "Umweltfreundlich" irgendwo dranpeppt.

 
Solar   Nutzer

04.06.2008, 14:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Reiskriese? Ist das ein Scherz?
Brett: Get a Life

Und jetzt überlegt nochmal, ob "Biosprit" so eine gute Idee ist.

Naja, wenn erst einmal der globale Aufschwung durch die Globalisierung erreicht ist, will doch sowieso niemand mehr drögen Reis essen. Dann muß es Fleisch sein, wie "die da im Westen"...

Ich kann mich noch gut daran erinnern, was sie alle über den "Club of Rome" und das Buch "Die Grenzen des Wachstums" gelästert haben. Kernaussage damals wie heute waren "Umweltschutz, Geburtenkontrolle, jetzt, oder wir fahren diesen Planeten vor die Wand". Das war 1972, das Jahr in dem ich geboren wurde. (Die Studie, nicht meine Erinnerung an die Reaktionen.)

Etwa seit 2000 geht der "Club of Rome" davon aus, daß der Kollaps nicht mehr aufzuhalten ist.

Kritiker behaupten, der "Fortschritt" würde all diese Probleme schon lösen.

Allein, mir fehlt der Glaube.

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 04.06.2008 um 14:10 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

04.06.2008, 13:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die Milch machts nicht mehr
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Alchemy:

Die Japaner fressen eh schon Seetang.
Muß Sushi mit Seetang sein? Buähhh!


Hmmm... Sushi, lecker...
 
Solar   Nutzer

04.06.2008, 12:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von Solar:
Von den angedeuteten Problemen mit dem Abraum (Radioaktivität, Schwermetalle) ganz zu schweigen.

Die sind aber "klimaneutral", also ohne Belang für den CO2-Vergleich zwischen verschiedenen Energiequellen.

Aus anderen Gründen gegen AKWs zu sein, bleibt dir unbenommen.


Ursprünglich ging es (mir) um BAU's Statement "kernkraftwerke bilden bisher mal abgesehn von ihrem hinterlassenschaften eine der saubersten energiegewinnungen die wir haben".

Bei der Widerlegung dieser Aussage ist eben auch eine Abraumhalde zu berücksichtigen.
 
Solar   Nutzer

04.06.2008, 09:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Antivir streikt
Brett: Andere Systeme

...und üblicherweise schreibt man dann dazu, wie man sein Problem gelöst hat, damit andere mit evtl. demselben Problem an Deiner Erleuchtung teilhaftig werden können.
 
Solar   Nutzer

04.06.2008, 07:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von DrNOP:

Wie aber der Abbau und Transport von ausgerechnet Uran mehr CO2 erzeugen soll als der Abbau und Transport von bspw. Kohle, ist mir immer noch nicht klar. Beide male brauch' ich ein Loch um's aus der Erde zu holen und danach wird's auf LKW/Zug/Schiff geladen und ans Ziel gekarrt.


Uran fördert man als Mineral, aus denen man das Metall dann erst gewinnen muß. Von den angedeuteten Problemen mit dem Abraum (Radioaktivität, Schwermetalle) ganz zu schweigen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Uranabbau
 
Solar   Nutzer

03.06.2008, 15:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

http://www.iter.org

Ansonsten sind Wind- und Gezeitenkraftwerke im Moment m.E.n. die "Winner" im Wettstreit um die umweltfreundlichste Technologie. (Solarzellen sind aus wertvollen Rohstoffen, deren Verarbeitung wiederum große Mengen Wasser und Energie verbraucht - deren Gesamtbilanz sieht nicht gut aus.)
 
Solar   Nutzer

03.06.2008, 15:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

...noch zwei Nachträge zum Atomstrom:

Zu den verbrauchten (hoch strahlenden) Brennelementen kommt die zusätzliche Strahlenbelastung durch Abraumhalden und Abfallprodukte der Vorverarbeitung.

Die Uranvorkommen sind ebenso begrenzt wie die Ölvorkommen. Ob in 20, 50 oder 200 Jahren: Es ist ein Ende abzusehen, und somit ist Kernspaltung keine nachhaltige Alternative.
 
Solar   Nutzer

03.06.2008, 15:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von DrNOP:

So formuliert würde ich behaupten, daß die Ölheizung alleine das CO2 erzeugt, nicht der Atomstrom.


Falsch.

Zitat:
Wie kommst du drauf, daß Kernkraftwerke CO2 erzeugen und das auch noch abhängig vom Ursprung des Urans?

Kernkraftwerke erzeugen kein CO2, das ist richtig. Aber sie verbrauchen Uran, und das muß abgebaut, angereichert und transportiert werden.

Wer argumentieren will, welche Energiequelle besonders umweltschonend und / oder sparsam ist, muß den gesamten Prozeß betrachten - inklusive Bau der Kraftwerke, Entsorgung und Rückbau. Alles andere ist Blenderei.

Von der massiven staatlichen Förderung der Atomkraft insbesondere während des kalten Kriegs will ich gar nicht reden - wären vergleichbare Summen in die Erforschung von Photovoltaik, Brennstoffzellen, Elektromotoren etc. geflossen, sähe unsere Welt heute etwas anders aus.

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 03.06.2008 um 15:08 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

03.06.2008, 13:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von 17:

Ist es nicht so, dass moderne Noteboooks weniger Strom verbrauchen
als Desktop PCs?
Wenn ja, wie erklärt sich das?


In Notebooks werden prinzipbedingt möglichst stromsparende Bauteile verwendet (um die Akkulaufzeit hoch zu halten). CPU, Grafikchips, was glaubst Du warum es von denen immer spezielle "mobile"-Versionen gibt?
 
Solar   Nutzer

03.06.2008, 13:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Begeisterter_Amiga_User:

kernkraftwerke bilden bisher mal abgesehn von ihrem hinterlassenschaften eine der saubersten energiegewinnungen die wir haben.


Falsch.

31 bis 61 Gramm CO2 pro kWh, je nach Ursprung des Urans.

Zitat:
Original von http://www.umweltjournal.de/fp/archiv/AfA_technik/12247.php:

Ein kleines Gas-Blockheizkraftwerk, das gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt, produziert demgegenüber weniger CO2 als die Kombination aus Atomstrom und Ölheizung: 747 Gramm CO2 für das Blockheizkraftwerk im Vergleich zu 772 Gramm CO2 für die Atom-Öl-Kombination (jeweils bezogen auf die Produktion von 1 kWh Strom und 2 kWh Wärme). Die mit Abstand beste Klimabilanz hat in dem Zusammenhang ein Biomasse-Blockheizkraftwerk mit 228 Gramm CO2. "Aus Klimaschutzgründen brauchen wir also nicht mehr Atomstrom, sondern mehr Kraft-Wärme-Kopplung", folgerte der Bundesumweltminister.




[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 03.06.2008 um 13:12 Uhr geändert. ]
 
Solar   Nutzer

03.06.2008, 11:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umweltschutz ,Energien sparen
Brett: Get a Life

http://www.cityel.de
 
Solar   Nutzer

03.06.2008, 11:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 17 !!!
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von 17:

Wer "den Nazis danken möchte" ,soll sich erschiessen ,dann trifft er sie vieleicht im Walhalla


So wenig ich mich eigentlich inhaltlich mit Deinen "Ergüssen" auseinandersetzen möchte, das hier ist mir ins Auge gesprungen.

Nazis kommen nicht nach Walhalla.

Wollte ich nur mal so festhalten.
 
Solar   Nutzer

02.06.2008, 09:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Herr Westerwelle, macht die große welle gegen Arbeitssuchende
Brett: Get a Life

Immer wenn man glaubt, man habe alles gesehen...

:lach: :lach: :lach:
 
Solar   Nutzer

30.05.2008, 13:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neuromancer wird verfilmt?
Brett: Get a Life

Ja.

Kennst Du "Blade Runner"?

Gleiche Größenordnung.
 
Solar   Nutzer

30.05.2008, 09:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Netz gegen Nazis
Brett: Get a Life

Spielverderberin. :angry: 8)
 
Solar   Nutzer

29.05.2008, 20:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Netz gegen Nazis
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Als ob Maja hier gegen Aliens kämpfen müsste... 8)

Was das betrifft, würde ich nicht wetten wollen. Könnte aber auch die frühe Alpha-Version einer neuen AI sein. ;)

Wieso frühe Alpha? "AI 17" kann einen Flamewar lostreten und seitenweise am "Leben" erhalten. Damit erreicht er durchaus das Niveau mancher Forenteilnehmer aus Fleisch und Blut.

Ich würde sagen, kann man bald eine Release draus zimmern. ;-)
 
Solar   Nutzer

29.05.2008, 13:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Windows zugriff auf Router schützen
Brett: Andere Systeme

1236 kBit/sec. hier.
 
 
1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 3674 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.