amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 4 -5- 6 7 8 9 10 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 655 Treffer (30 pro Seite)
Sprocki   Nutzer

17.12.2005, 00:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Endlich Weihnachten...
Brett: MorphOS

Treiber für GbE, SP/DIF und IrDA.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

08.12.2005, 23:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: YAM und PGP
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Brunadi:
Deutsche Anleitung zu pgp gibts auf

http://www.amigau.com/amigarealm/pgp5/pgp.html

Nach dieser Anleitung hatte ich es bereits installiert, s.o.
Ansonsten: hat jemand Ideen?
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

07.12.2005, 23:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: YAM und PGP
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich will da mal einhaken, weil ich auch so meine Probleme mit PGP5 habe. Ich bin nach der Anleitung auf http://www.amigau.com/amigarealm/pgp5/en_pgp.html vorgegangen. Die gleiche befindet sich auch nochmal auf http://www.amiga-magazin.de/magazin/a05-02/pgp/ und funktioniert offenbar ganz gut.
Ich kann Mails verschlüsseln und verschlüsselte lesen. Das Ergebnis ist jedoch immer mal ein anderes. Wir sind die Einstellungen zu zweit durchgegangen und konnten keine Unstimmigkeit feststellen.
Bei der einen Mail bekomme ich nach Eingabe meines Passwortes den Inhalt der Mail angezeigt. Die Mail besteht aus drei Teilen, die in YAM alle als Attachments angezeigt werden: liste.txt, reiner Text und PGP.sig. liste.txt wird im Mailfenster angezeigt, die anderen beiden erscheinen als Icons für die Attachments (ich verwende die jeweils aktuelle 2.5-dev). Einzig, wenn ich mir das Rohformat der Mail ansehe, werden die drei Teile aneinander gehängt. Störend sind dabei die Angaben, daß jetzt ein neuer Abschnitt beginnt bzw. endet. So im Prinzip wünsche ich mir aber die Ausgabe im Mailfenster selbst.
Eine andere Mail wird mit leerem Mailfenster dargestellt, einziger Anhang ist ein multipart/signed. Erst wenn ich das öffne, wird mir die Nachricht als Klartext darin - umrandet von den Anfangs- und Ende-Beschreibungen für die einzelnen Mailteile - angezeigt. Kriegt man das besser hin?
Die nächste Mail enthält ein Bild. YAM zeigt wieder ein leeres Mailfenster an und dazu ein Attachment-Icon als multipart/signed. Dann stehen dort wieder die Anfangs- und Endkommentare und der Hinweis, daß das Bild mit base64 kodiert ist. Das folgt dann auch als Hexkolonne. Jetzt müßte ich es also erst einzeln speichern und extrahieren. Das ist ja nun gar nicht komfortabel, zumal ich mich per Kennwort schon authentifiziert habe, daß ich das Bild lesen darf. War da was, daß YAM mit base64 nicht umgehen kann?
Alle diese Mails stammen vom selben Absender mit Apple-Mail.
Außerdem will ich nach Möglichkeit pro Mail den Verschlüsselungsalgorithmus auswählen, zumindest will ich ihn irgendwo vorgeben können. Der Empfänger bekommt meine Mails IDEA-kodiert, was schlecht ist, weil dieser Algorithmus nicht frei ist. Jetzt würde ich zu gern einen anderen auswählen, weiß aber nicht, wo ich das beeinflussen kann. Ich kann zwar mit pgpe -c den IDEA-Algorithmus explizit einschalten, doch wird der ja auch ohne das bereits verwendet. Wie kann ich stattdessen einen anderen Algorithmus wählen, z.B. CAST?
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

04.12.2005, 14:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaOne oder A4000 aufrüsten, was lohnt sich mehr ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Tobibrocki:

Wenn Dein 4000er nicht ganz blanko ist sondern noch ein bißchen extra Hardware hat, solltest Du beim Verkauf dessen auch noch ein paar hundert Euro bekommen. Allein für einen 4000/030 bekommt man meist um die 100 Euro oder mehr. Vielleicht kannst Du auf diese Weise Dein Konto also verdoppeln. Laut Deines Infotextes hast Du ja zumindest noch einen 1200er über, stehst dann also nicht ganz ohne Amiga da.
Leider fehlt dann immer noch die Verfügbarkeit eines AmigaOne bzw. µA1. Mir ist kein Händler bekannt, der derzeit einen liefern kann. Ab und zu heißt es, ein französischer Händler habe noch welche. Wann neue kommen, ist ungewiß. Gebraucht werden sie auch selten angeboten und kosten dann aufgrund der Seltenheit verständlicherweise fast den Neupreis.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

03.12.2005, 12:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: kubuntu
Brett: Andere Systeme

@Robin:

Ich schätze, er führt das darauf zurück, daß die KDE-Entwickler von Beginn an nur eine 1:1-Kopie des Windows-Fenstermanagers schaffen wollten, um Windows-Usern zu zeigen "guckt mal, sieht bei uns ganz genau so aus", und seit seinem Erfolg von dieser Plagiatur nicht mehr los kommen. Gnome hatte bei seinem Start einen ganz anderen Ansatz und war deshalb Amiga-näher. Der Erfolg von KDE führte jedoch dazu, daß sich Gnome diesem immer mehr anglich.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

26.11.2005, 12:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Emulator für AmigaOS auf PC?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

@zilti:

Da Du mit "PC" mutmaßlich Windows meinst, kannst Du z.B. den kostenfreien WinUAE ausprobieren. Jedoch brauchst Du dafür ein Amiga-ROM in Form einer Datei, das es nur in alten Versionen - 1.x bis 2.x - legal gibt, und einen Satz Workbench-Disketten, ebenfalls in Dateiform. Ein Komplettpaket findest Du hier, das kostet dann aber Geld.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

26.11.2005, 12:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Welches Grafik Tablet ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Aus meiner Erinnerung müßte es sich dabei um Wacom ArtPad II handeln. Genaueres läßt sich sicher mit etwas Suche im Netz oder bei H&P herausfinden. Chris hatte auch mal Treiber für einen Stapel Tabletts herausgebracht, siehe das Aminet, auch für AE. Allerdings dürften das alles noch serielle Tabletts sein. Wahrscheinlich hast Du die News aufmerksam gelesen, so daß es sich lohnen dürfte, eines jener Tabletts zu kaufen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

20.11.2005, 16:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos wir "Open Hardware"
Brett: MorphOS

@GolfSyncro:

Nur sind die Ausgangspositionen von Hardware und Software nicht miteinander vergleichbar. Software läßt und ließ sich schon immer zu sehr niedrigen Kosten vervielfältigen - mach' das mal mit Hardware nach.
Man kann aus diesem Schritt folgendes herauslesen:
der Markt ist PegII/ODW-gesättigt. Wer einen haben wollte, hat ihn sich geholt. Es gibt wenig neue Interessenten, was an zwei Punkten liegt:
1) MorphOS ist im derzeitigen Zustand kein Kaufargument. MOS 1.5 ist seit 2 Jahren praktisch fertig und wird den Peg-Usern vorenthalten. Damit verkauft man keine Hardware.
2) Ein Privatanwender investiert sein Geld lieber in leistungsstärkere, weil von Treibern und Anwendungsprogrammen unterstützte Hardware, deshalb ist ein Peg als Linux-Heimrechner ebenfalls kein Kaufargument. Bleiben die kommerziellen Anwender über, die z.T. mit ODWs gefüttert wurden. Das hat zu vielen Linux-Derivaten geführt - mehr aber auch nicht. Es gibt bis heute keine Notwendigkeit für den Kauf eines PegII.

Aufgrund dessen läßt sich der Preis des Peg in der geringen Stückzahl offenbar nicht weiter senken, um doch noch einen kleinen Kaufanreiz "aus Neugier" zu schaffen. Bleibt, mit einem neuen Konzept für Aufsehen zu sorgen und dadurch an Bekanntheit und Interessenten zu gewinnen. Vielleicht wird das Board auf die Weise für ein paar Industrielle interessant, die es embedded einsetzen wollen. VIA-Boards sind klein, aber langsam, Pentium-M- oder gar Pentium-IV-Boards teurer als der Peg jetzt schon. Durch die Möglichkeit, sich das Teil selbst zu bauen, könnte der Exotenstatus wegfallen.

Neugierig macht mich an der ganzen Geschichte noch, daß Genesi die Hardware freigibt statt bplan.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

17.11.2005, 22:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PIM Software ala MS Outlook ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Nicht ganz so ausgereift wie die Vorbilder natürlich, aber z.T. auch heute noch ganz brauchbar sind Digita Office (das meinst Du) mit dem Organiser, ansonsten suche Dir mal den Everyday Organiser aus dem Aminet heraus. Kleinere Kalendertools, Adreßverwaltungen etc. gibt es auch noch ein paar. Falls Du MorphOS zur Verfügung hast, kann Dir noch PolyOrga helfen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

08.11.2005, 19:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die XINGs hatte ich ja ganz vergessen. Viele Dateien enthalten diese Tags aber nicht. Da nicht alle MP3s von mir selbst erstellt wurden, mag es daran liegen. Dann kann ich auch nicht sagen, ob diese falsch gejoint wurden. Zumindest klingen sie fließend, was sonst ja meist nicht der Fall ist. Über solche Stellen stolpern die Player dann häufiger mal.
Ein Probelauf mit dem Auslesetest ergibt "kein Header" bei fraglichen Dateien, die mit dem Abspielen jedoch keine Probleme zeigen. Beim 13:54 langen "The king for a 1000 years", das ich von der neuen Helloween gerippt habe, gibt es als "Dauer: -78 :-35" aus. Den XING-Tag findet das Tool.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

07.11.2005, 22:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

[quote]
Original von Psyria:
Zitat:
Hm, vielleicht liegt es bei Deinem MP3 einfach nur daran, dass die Amiga Mpega.library mit VBR MP3s nicht zurecht kommt, was die Zeitdarstellung angeht.
Doch, das tut sie ganz gut. AmigaAMP und AMPlifier zeigen bei entsprechenden Tracks einen sekündlichen Wechsel der Bitrate an.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

07.11.2005, 22:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Ralf27:
Ich hab auf meiner Homepage das ganze auch als Programm abgelegt, so wie es im Thread zu finden war. Mit Quellcode und allem.

Da fehlt die hbasic2.library. Da die von HiSoft ist, gibt es die vermutlich nirgends zum Download, richtig?
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

31.10.2005, 21:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Warum benutzt du zum Bearbeiten von MP3s keinen modernen Rechner?

Warum triffst Du irrationale Annahmen statt Dich zu erkundigen, was Sache ist?
Zitat:
Ich kann es einfach nciht fassen, dass es tatsächlich Leute gibt die darauf erpicht sind sich das Leben schwer zu machen wo es nur irgendwie möglich ist.
Wenn Du doch so schlau bist, wie konnte Dir dann entgehen, daß es hier um Software und nicht um Hardware geht? Wie konnte Dir außerdem entgehen, daß lame auf vielen Plattformen zu Haus ist und ich es auch bereits mit dem Mac probiert habe? Weil Du es nicht gelesen hast? Antworte doch bitte nur, wenn es der Sache dienlich ist.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

30.10.2005, 17:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Palgucker:
Ausgehend von diesen Thread müsste eigendlich jedes hierbei entstandene Programm in der Lage sein, die Frames zu zählen.

Den Thread habe ich mir jetzt nicht komplett durchlesen wollen. Offenbar muß ich dann aber mal mit ACE herumspielen, um das auszutesten.
Zitat:
Das ganze würde allerdings nur Sinn machen, wenn es sich bei deinen mp3's tatsächlich um Files mit Xing oder Info Tag handeln würde
Das ist leider bei längst nicht allen der Fall. Da habe ich viele MP3s ohne diese Tags.
Zitat:
und sich wirklich keine Möglichkeit mittels Lame o.ä. findet, diese Files ohne Neuberechnung zu korregieren.
Zumindest habe ich dem Readme bisher nichts dergleichen entnommen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ Dieser Beitrag wurde von Sprocki am 30.10.2005 um 17:55 Uhr editiert. ]
 
Sprocki   Nutzer

30.10.2005, 12:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Es sind zu viele Stücke, um das jemand anderes machen zu lassen. Es ist auch kein Drama, man kann auch mit den Cursortasten noch einigermaßen schnell vorspulen. Da das aber immer mal wieder vorkommt, würde ich mir gern selbst behelfen können.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

30.10.2005, 12:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Die falsche Anzeige der Songlänge liegt an den Songplayern, wie ich eben herausfand. Die gleichen Sekundenanzeigen bei verschiedenen Minutenangaben brachten mich darauf.
Das Ausgangs-MP3 ist 1h47m32s lang.
AmigaAMP hat nur eine zweistellige Minutenanzeige und stellt keine Stunden dar. Demzufolge lautet dort die Anzeige 99m32s. AMPlifier und AmiNetRadio schneiden dagegen die ersten n vollen Stunden ab und zeigen nur die Restpielzeit der angefangenen Stunde an, also 47m32s.

Gestern habe ich noch ein bißchen mit lame und seinen Parametern herumgespielt, Das Ergebnis war aber nicht gut. Aus meinem 43MB großen MP3 macht lame, ungeachtet der verschiedenen Bitraten, Byteorder etc., die ich ausgewählt habe, ein 240kB großes neues MP3 und ein 2,2MB großes WAV. Beide erzeugten Dateien klingen, wie wenn man bei einem alten Tapedeck auf Play und zusätzlich die Vorspultaste drückt. Das Ausgangs-MP3 läuft aber auf allen Playern in einem Zug durch - keine Pausen, Sprünge oder Aussetzer. Etwas in der Art hatte ich nach den haufenweisen Fehlern wie:
code:
Error: sample frequency has changed in MP3 file - not supported
bitstream problem: resyncing...
bitstream problem: resyncing...
bitstream problem: resyncing...
bitstream problem: resyncing...
    50/52278  ( 0%)|    0:51/15:05:48|    0:52/15:06:09|   0.0346x|15:05:17 bitstream problem: resyncing...
    50/52278  ( 0%)|    0:51/15:06:09|    0:52/15:06:09|   0.0346x|15:05:17 bitstream problem: resyncing...
Error: number of channels has changed in MP3 file - not supported
    50/52278  ( 0%)|    0:52/15:06:30|    0:52/15:06:09|   0.0346x|15:05:17 bitstream problem: resyncing...
Error: number of channels has changed in MP3 file - not supported
bitstream problem: resyncing...
Error: number of channels has changed in MP3 file - not supported
bitstream problem: resyncing...
Error: sample frequency has changed in MP3 file - not supported

aber erwartet. Zum Einsatz kommt lame 3.93.1.

Nehme ich dagegen ein vollständiges MP3 als Vorlage zum Kodieren, liegt die Abweichung im Falle des MP3 nur bei ein paar hundert Byte und klingt zu meiner Vorlage gleich. Das WAV liegt bei erwarteten ca. 10MB pro Spielminute.

@ Han_Omag

Der Hinweis war nicht schlimm, ich möchte aber Amiga-Tools dafür benutzen, so weit möglich. Das direkte Lesen von MP3s klappt ja auch dank Thomas' Hinweis. Vorher hatte ich mich mit lame kaum beschäftigt.

@ Palgucker

Hast Du eine Idee zum Zählen der Frames? Das Readme von lame sieht mir nicht so aus, als könne es das. Mit der Option -p habe ich versucht, das neue MP3 vor dem Umwandeln durch die Fehlerkorrektur zu jagen, das klingt aber genauso wie schon das erste.

@ MADzger

Audion zeigt ebenfalls eine falsche Länge an: 47m02s.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

29.10.2005, 13:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Songlänge bei MP3s korrigieren?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich habe ein paar MP3s, deren Ende abgeschnitten ist und die dadurch eine falsche Länge im Display anzeigen. Außerdem verhindert das z.B. das Springen zu einer bestimmten Stelle, was gerade bei längeren Stücken (Hörspielen etc.) Sinn macht. Gibt es ein Tool, mit dem man die Länge neu berechnen und abspeichern kann? Ich könnte umständlich mit lame die MP3s in WAV und wieder zurück in MP3 konvertieren, aber das bedeutet Qualitätsverlust und ist langwierig.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

18.10.2005, 20:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DVD Verwaltung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das ist kein eigenständiges Programm sondern ein Projekt für die Datenbank MUIbase. Diese brauchst Du daher als erstes, um die DVD-Verwaltung nutzen zu können.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

14.10.2005, 22:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Berlin -> Bad Bramstedt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wir sind hier, wir sind hier, wir sind hier! :bounce: :itchy:
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

13.10.2005, 08:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Berlin -> Bad Bramstedt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Einmal werden wir noch wach
Heissa dann ist Meeting-Tach :-)
:itchy: :bounce: :rotate: :shoot3: :P
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

11.10.2005, 01:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: The Sweet - Live in Concert
Brett: Get a Life

Klasse Band, leider habe ich sie noch nie live gesehen. Zumindest den Fernsehbeitrag will ich mir anschauen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

11.10.2005, 01:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer weiss was über den Emprex 1116IM DVD Brenner
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von pixl:
Da kennst du Berlin aber schlecht

Bestimmt. Ich bin aus Berlin.
Zitat:
ich wohne ziemlich weit ausserhalb in Spandau
Dann bist Du ja kein Berliner. Das hättest Du auch gleich sagen können :-)

Wie viele Jahre bauen die jetzt schon an dem Karstadt dort herum? Das scheint ja nie fertig zu werden. Gehe halt mal zu CSV, der sitzt nahe der Altstadt, da hast Du gute Auswahl und faire Preise. Außerdem kann man bequem vorab im Onlineshop stöbern und schauen, ob es sich lohnt, dorthin zu fahren.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

11.10.2005, 01:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: (S)DLT am Amiga
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mit einem DLT kann ich leider nicht dienen, aber ein SLR7 (20/40GB) habe ich am Amiga laufen. Ist auch nicht verwunderlich, denn alles, wofür Diavolo sich interessiert, ist das Device und die Unit. Da alles SCSI-Geräte sind, braucht man da keine extra Treiber.
Was meinst Du mit Diavolo Backup 64bit? Suchst Du nach 64-Bit-Unterstützung beim Schreiben der Daten, um mehr als 4GB pro Band unterzubringen? Je nach AmigaOS mußt Du die Unterstützung solcher Geräte bzw. Dateisysteme nachinstallieren oder hast sie schon dabei.
Computer Corner ist der richtige Ansprechpartner in Sachen Diavolo, ja.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

08.10.2005, 18:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga kde theme
Brett: Andere Systeme

Wenn es kein WM sein darf, weiß ich keinen weiteren Kandidaten. Mir fielzwar eben ein, daß auf http://amigaworld.net vor ein paar Monaten mal darüber geschrieben wurde, da hatte das auch schon mal jemand vor. Allerdings fand ich keinen passenden Thread dazu. Vielleicht habe ich das auch falsch in Erinnerung, oder jemand anderes findet die genaue Stelle wieder.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

08.10.2005, 14:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga kde theme
Brett: Andere Systeme

Ich kenne nur den AmiWM, der schon recht alt ist und nicht allzu ausgereift. Vielleicht genügt der Dir aber. Wenn der Aminet-Webserver wieder läuft (derzeit nicht), kannst Du dort mal danach suchen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

08.10.2005, 11:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Berlin -> Bad Bramstedt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

*erinner*
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.10.2005, 23:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Berlin -> Bad Bramstedt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Notfalls fahre ich halt wieder mit dem Reisebus. Ist zwar jedesmal ein Akt mit all dem Gepäck, aber fürs Meeting nehme ich das auf mich.
Gojira ist aus Berlin, fährt aber dieses Jahr nicht.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

05.10.2005, 23:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Berlin -> Bad Bramstedt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo alle Mann,

in anderthalb Wochen ist es so weit: das alljährliche Amiga Meeting öffnet wieder seine Pforten. Da ich zwar fahren kann, aber kein Auto habe, suche ich jemand, der von Berlin oder Umgebung mit dorthin fährt. Platz für meinen Rechner im Auto sollte auch noch sein.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

03.10.2005, 09:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer weiss was über den Emprex 1116IM DVD Brenner
Brett: Andere Systeme

Na hoffentlich gelingt das Zurücksetzen des Flash-ROMs.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

03.10.2005, 09:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer weiss was über den Emprex 1116IM DVD Brenner
Brett: Andere Systeme

Frage beim Händler höflich nach, ob sie schauen können, ob der Brenner zu retten ist. Eventuell läßt er sich bei denen in einen Rechner einbauen, starten und das Update wiederholen, meistens muß das Gerät allerdings zum Hersteller zurückgeschickt werden. Wenn Du ihnen die Notwendigkeit des Updates verklickerst, spielen sie vielleicht mit. Da Du sagst "bei meinem Computerladen", scheinen die Dich dort ja schon zu kennen, das macht es oft leichter. Allerdings ist auch zu hoffen, daß Du die richtige FW eingespielt hast ...
War an dem Strang mit dem Brenner noch ein weiteres Laufwerk angeschlossen? Das soll man während des FW-Updates nicht tun. War der Brenner Master? Auch das ist Pflicht.
Generell empfiehlt sich der Kauf von Markengeräten aus dem von Flinx genannten Grund der häufigen FW-Updates und gepflegteren Brennrezepte, außerdem ist es gerade in Berlin einfach, mal eben zu einem Computershop oder Kaufhaus zu stapfen, um da schnell einen Brenner zu holen. Die befinden sich überall. Dann brauchst Du nicht irgendwas kaufen, ohne zu wissen, wofür Du gerade Dein Geld ausgegeben hast. Gerade bei Dir war es doch neulich so knapp, daß Du Deine Cyberstorm dafür opfern wolltest, weil Du Dir auf keinen Fall HD + DVD leisten konntest, und nun rennst Du einfach mal schnell in einen Laden und kaufst, ohne Dich darüber zu informieren, das erstbeste (schlechteste?) Gerät?
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
 
1 2 3 4 -5- 6 7 8 9 10 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 655 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.