amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 655 Treffer (30 pro Seite)
Sprocki   Nutzer

04.07.2005, 21:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon und DSL
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Gurus2000:
wer von euch hat Erfahrung mit Amithlon und DSL? Wie läuft es, was für Hardware habt ihr dafür bekommen/gekauft und welchen Anbieter habt ihr?
Ich bin mir nicht sicher, ob das so einfach zum Laufen zu bewegen ist. Ende des Jahres will ich das DSL dann mit nem AmigaOne und OS4 laufen lassen. Aber so lange möchte ich nur ungern warten!

In der Anbieterfrage hast Du die freie Auswahl. Jeder mir bekannte Anbieter liefert das nötige DSL-Modem mit. Die meisten davon haben heute einen 4-Port-Switch integriert, was bedeutet, daß Du bis zu 4 Geräte direkt anschließen kannst. Ausnahme ist, wenn der Anbieter das technisch sperrt oder Du ein olles Modem bekommst. Das steht mit in den Vertragsbedingungen, ob die Mehrplatznutzung erlaubt und mit dem gelieferten Equipment sofort möglich ist. Wenn diese nicht aus dem Stand heraus möglich ist, besorgst Du Dir einfach einen separaten Router mit Switch, verbindest diesen mit dem Modem und hängst Deine Geräte dann an den eingebauten Switch des Routers an.
Zur Software hat Thomas schon einiges gesagt. Wenn Du einen bestimmten Router ins Auge gefaßt hast, kannst Du hier mal suchen, ob den schon einer bei sich in Betrieb hat und ob/wie er sich mit den Amiga-Browsern einstellen läßt. Vor einiger Zeit gab es diese Frage hier mit einigen Antworten, so daß Dein gewünschtes Modell oder ein Vorgänger eventuell schon positiv auf Amiga-Browser-Tauglichkeit getestet wurde. Ich habe z.B. einen von LevelOne, der mit IBrowse komplett konfigurierbar ist. Die Konfiguration ändere ich zwar nicht allzu oft, aber es würde mich nerven, wenn ich deshalb jedesmal den Rechner erst mit einer Knoppix-CD starten müßte.
Damit sind wir an dem Punkt angekommen, wie Du den Amithlon ins Netz bringst. Hast Du dafür schon Netzwerk eingerichtet? Wenn nicht: besorge Dir mal das Archiv namens Contrib3b, da sind jede Menge Treiber für viele geläufige Netzwerkkarten enthalten.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

04.07.2005, 12:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Dateityp - Erkennung WIE ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Schau mal hier nach. Was dort über SWF steht, trifft wahrscheinlich auch auf MPEG und andere Dateitypen zu.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

01.07.2005, 23:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2 dosen miteinader verbinden
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von pixl:
@CarstenS:
Also auf dem Chip der Karte ist ein aufkleber mit Compu Lan

darunter steht auf dem Chip AT&T Reagtta 100
habe nach beiden in Google und in Triberupdate.de geschaut
nix gefunden.

Lies mal bitte vor, von wann die Karte ist und welchen Anschluß sie hat. (Folgende Abbildung vergleichen, ob ein solches Kabel bei Dir passen kann). Ich habe da gerade was von Token Ring beim Googlen entdeckt. Wenn das eine solche Karte ist, dann schenke Sie Deiner Frau als Ohrring. Du brauchst RJ45, was fast genauso aussieht wie ein ISDN-Stecker und so ähnlich wie ein Modemstecker, aber noch ein Stückchen breiter ist.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

01.07.2005, 20:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Technische Daten aller Amiga-Modelle?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@DrNOP:

Das hängt auch immer davon ab, wie sehr sich der Dozent davon beeinflussen läßt, d.h. wie seriös er seinen Job wahrnimmt. Ich hatte z.B. einen Privatdozenten, der uns alles über die Windows-Treiberprogrammierung erzählen wollte, weil er damit sein Geld verdient. Alle anderen CPU-Hersteller als Intel und OS als Windows hat er kategorisch ausgeklammert und heruntergeredet, nur über den Sparc mußte er uns was erzählen (ganze 2 Alibi-Termine), sonst hätte wohl selbst der Dekan diesen Kurs als reine Werbeveranstaltung abgeschmettert.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

01.07.2005, 20:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2 dosen miteinader verbinden
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von pixl:
@ käsebrötchen das mit den Modems war auch eher für den Amiga angedacht aber wenn es nicht so ohne weiteres geht.
dann geht es nicht.
warum eigentlich nicht ? ;) ;)

Na rate mal :-) Welcher von den beiden Rechnern gibt dem anrufenden Modem wohl die Amtsleitung, sprich: das Freizeichen?
Zitat:
immerhin ist es möglich beide Modems an eine leitung anzuschliessen .
Telfonleitung geht in die Line Buchse von Rechner A von dem wiederum geht die Leitung von der Phone Buchse aus in die Line in Buchse von Rechner B.
ergo ich kann mit beiden Rechner ins internet.

Dank dieser Logik hätte man dann noch nie im Leben ein Nullmodem- oder Crossoverkabel benötigt. Ob das wohl so einfach ist? :O
Zitat:
@all:
das mit dem USB laplink ist eine gute Idee aber für meine Rechner vollkommen unbrauchbar denn.
1. hat das Motherboard vom @133er gerade mal die nötigsten Com und Lp Ports und nen USB Port kennt er garantiert nichteinmal vom hören.

Dagegen soll eine USB-Karte für den PCI-Slot helfen. Allerdings ist die nicht sinnvoll. Mit Netzwerkkarten bist Du besser dran, und auch noch schneller und preisgünstiger.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

01.07.2005, 17:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Technische Daten aller Amiga-Modelle?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Bogomil76:

Das ist nicht besonders, weil die 68000er in so viele Geräten verbaut wurden und werden, daß es in bestimmten Veranstaltungen Sinn macht, diese zu behandeln. Wenn dann auch mal fällt, daß vor 20 Jahren damit Rechner wie Atari und Amiga gebaut wurden, erinnert sich manch einer im Plenum. Daß jedoch jemand in seiner Prüfung nach Details zu den einzelnen Modellen gefragt wird, verwundert mich auch sehr, denn das finde ich nun gar nicht gewöhnlich. Deshalb interessiert mich auch, was das für eine Prüfung ist.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

30.06.2005, 19:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2 dosen miteinader verbinden
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von pixl:
Ps. kann man da noch meinen Amiga A4k 060 miteinbinden ?

Kann man, schaue mal nach ParNet, SerNet und Konsorten. Bei AmigaForever ist m.W. auch passende Software samt Anleitung dabei, so daß man alles für die Verbindung Amiga - Windows in einer Box hat. Das spart das eigene Zusammensuchen. Da dürfte es auch eine ältere Version tun.
Allerdings bedenke, ob Du Dir das wirklich antun willst. Eine Verbindung über parallele und serielle Ports ist zwar möglich, so daß Du auch andere Rechner darüber ins Internet routen kannst. Jedoch ist das grottenlahm. Das reicht für eine Telnet-Sitzung, aber für mehr möchtest Du Dir das nicht zumuten. Wenn Dein Amiga eine PCI-Erweiterung hat, dann hole Dir am besten Netzwerkkarten für alle drei Rechner (gibts ab 5 Öre das Stück im Kaufhaus), dazu einen Hub oder besser Switch, der kostet nochmal ca. 20 Euro, dann bist Du mit guten 30-40 Euro dabei. Wichtig sind natürlich die Treiber beim Amiga, also vorher darauf achten, zu welchen Karten Du greifst. Günstig zu bekommen sind Karten mit 8029- und 8139-Chipsätzen von Realtek. Dafür gibt es auch Amiga-Treiber. Für Windows sind zum Glück für nahezu jede Karte Treiber verfügbar, entweder liegen sie bei oder auf der Herstellerseite.
Wenn Du keine PCI-Erweiterung hast, mußt Du zu einer Zorro-Karte greifen, die deutlich teurer wird. Unter 40 Euro findest Du da selten eine gebrauchte Karte (oft liegen die bei 50-60 Euro), aber mit etwas Glück beim Suchen vielleicht schon.
Auf jeden Fall lohnt sich der Geschwindigkeitsvorteil bei der Verwendung von Netzwerkkarten.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

30.06.2005, 19:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga-Handbuch als .pdf -gibt's das?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Falls Dir auch die Handbücher zur WB und zum AmigaOS fehlen, kannst Du z.B. bei Vesalia für knappe 8 Öre das OS3.9-Buch auf Mini-CD als PDF bestellen. Falls der Link aus dem Shop hier funzt, nimm das! Ansonsten einmal auf die Angebote klicken. (Andere Händler haben die wahrscheinlich auch, aber von Vesalia weiß ich es sofort)
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

30.06.2005, 19:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CDDA-FileSystem testen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Uwe:
@ Sprocki

Vorher hattest du gesagt, es erscheine kein Icon.
Deshalb dachte ich die CD-Wechselerkennung funktioniert
nicht.

Jetzt schreibst du, dass der Wechsel erkannt wird,
aber nur "ein NDOS-Icon und kein weiteres" gezeigt wird.

Was funktioniert denn nun nicht?

Nein, ich hatte geschrieben:

> Ich bekomme nur noch das Icon "CD0:CDDA", kein zweites mehr. CDDA habe angeblich keine Disk im Laufwerk.

Das verschwindet sehr wohl wieder, wenn ich die CD herausnehme, ergo wird der Diskwechsel erkannt.
Bis dato erschien jedoch immer ein zweites Icon, so daß ich sehen konnte, daß die CD als Datenträger auch korrekt gemountet wurde. Unter MOS geschieht das auch weterhin, auch mit den neuen Versionen, unter OS3.9/Amithlon nicht mehr.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

29.06.2005, 23:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CDDA-FileSystem testen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Uwe:
@ Sprocki

Versuche es erstmal mit einem C:DiskChange.
Ich vermute bis jetzt, dass Amithlon, solche
Interrupts nicht erzeugt.

Was soll ich da versuchen? Der Diskwechsel wird ja sofort erkannt. Daran verbessert Diskchange auch nichts. Nur erscheint lediglich das NDOS-Icon und kein weiteres.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

29.06.2005, 20:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CDDA-FileSystem testen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

[quote]
Original von Uwe:
Zitat:
Welche Device benutzt du?
Ich hatte die ganze Zeit das cdrom.device 1.1 vom 31.12.1999 genutzt. Testweise habe ich eben mal auf das amithlon.device 1.1 auch vom 31.12.1999 umgestellt, das verhält sich aber genauso. Mit dem cdrom.device ging es die ganze Zeit. Auch mit der neuen Version, die Du jetzt ins Aminet hochgeladen hast, passiert das gleiche.
Auf dem Peg wird die Audio-CD zwar erkannt (ide.device 50.27 vom 31.10.04), jedoch wird beim Kopieren von Dateien nach wenigen Sekunden der Peg abgeschossen - Totalabsturz. Da hilft nur noch der Resetknopf.
Zitat:
Seit den letzten beiden Versionen läuft die
CD-Erkennung anders.
Früher habe ich aller 3 Sekunden das Laufwerk gefragt,
ob eine CD vorhanden ist oder nicht,
jetzt gebe ich dem Device die Anweisung, es soll einen
Interrupt erzeugen.
Vermutlich funktioniert das nicht bei allen Devices.

Das Device merkt doch, daß eine CD eingelegt wird. Prinzipiell funktioniert es also. Dann sollte das mit dem Interrupt doch auch machbar sein.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

28.06.2005, 18:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 100.000 te Post
Brett: Amiga, AmigaOS 4

den 200.000. Post.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

28.06.2005, 18:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CDDA-FileSystem testen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mit der neuen Version des Archivs wird bei mir keine CD mehr gemountet, was vorher noch bei fast allen gelang (abzüglich der vielen Abstürze der WB, die CDDA verursachte). Ich bekomme nur noch das Icon "CD0:CDDA", kein zweites mehr. CDDA habe angeblich keine Disk im Laufwerk.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

12.06.2005, 10:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Das wäre doch ein cooles Amiga Gehäuse
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mußt ihm nur klammheimlich ne Amithlon-CD einlegen und ihn neu installieren :-) Sonst mußt Du für Deinen A1 nochmal alles öffnen und Dein Board stattdessen einbauen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

11.06.2005, 10:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Belinea 21Zoll! Kennt sich einer damit aus?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Sieht ja extreeeeeeeeem professionell aus :lach: und so ruuuuuuund. Nimm mal beim nächsten Mal ein altes Kinderfahrrad :D
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

09.06.2005, 16:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unlimited HD-Partitionen?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von L-ED:
200GB SFS Partition

Hast e das definitiv schon mal bis zum Limit aus und durch Probiert? Stelle es ja nicht in Frage, mag ja möglich sein das es geht (hab da nicht mehr den Überblick)? Nur vor dem Hintergrund das ich mich auch noch an so Sachen Erinnern kann. Das man scheinbar ne große Partition hatte, ging man aber bei die komplett voll zu Schreiben. Waren die anderen Daten (die schon vorher drauf) ab einem bestimmten Punkt am Ende zerstört / teils überschrieben. Erwähne es nur, nicht das da am Ende irgendwann mal noch ein Böses Erwachen kommt?

Nein, ist nicht bis zum Anschlag voll. Derzeit ist sie etwa zur Hälfte gefüllt. Ich habe auch schon den wertvollen Hinweis erhalten, sie nicht über 120GB zu betreiben, da SFS damit nicht klarkomme. Vielleicht ist SFS für 68k oder OS4 da schon einen Schritt weiter, das interessiert mich auch. Ich halte eh noch ein Weilchen Abstand von dieser Marke, und da hoffentlich sehr bald mal MOS1.5 erscheint und ein neues SFS mitbringt, sollte das sinnvollerweise mit großen Platten klarkommen, denn die NAS-Server mit 1TB für den Heimbereich sind keine Seltenheit mehr.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

09.06.2005, 00:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Unlimited HD-Partitionen?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Meine größte SFS-Partition ist 200GB groß - die ganze Festplatte. Ist zwar auf dem Peg, aber da dürfte sich das 68k-SFS nichts nehmen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

08.06.2005, 19:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmigaShell "Mehrere Dateien Umbenennen" ???
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Zettmaster:

Du brauchst SRename.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

07.06.2005, 23:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: nochmal win2000
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Harague:
Habe mit win 2000 und SP4 eine 200gb Platte partitioniert...nun hab ich wieder Bockmist gebaut und will die erste Partition Laufwerk C: neu formatieren...nun die Frage bleiben mir nach dem Format die anderen Partitonen erhalten (da es ja bei neuinstallation die anderen ja noch nicht kennen kann da sie über 137gb liegen oder gibts da kein Problem weil sie ja schon da sind?

Ich werde aus Deiner Frage nicht schlau. Du hast eine 200GB-Festplatte mit W2k installiert und willst ihr jetzt die Systempartition unter den Füßen wegziehen? Oder geht es hier um verschiedene Festplatten? Wenn Du die anderen Partitionen nicht anrührst, bleiben sie auch so erhalten, wie sie sind, sofern das Installationsprogramm damit klar kommt. Kann nämlich gut sein, daß das mit der HD dann Schwierigkeiten hat, weil sie ihm zu groß sind. Ich meine, W2k kann erst ab SP4 mit Partitionen größer als 137GB hantieren, weshalb Du es wohl auch installiert hast. Zur Sicherheit hilft immer ein Backup der Daten auf den hinteren Partitionen, dann ist egal, wenn sie durch das Installationsprogramm (Slipstream mit SP4?) doch zerstört wurden.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

07.06.2005, 19:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS3.9 komplett abspecken... ;-)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von aPEX:
mui koennte ich entfernen wenn ich einen funktionierenden
ftp clienten mit gui haette.

Nimm einen schlanken Dateimanager und FTPMount.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

07.06.2005, 12:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was sind die *.INFO Dateien
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von HeikoJ:
wie kann ich nun aber den Typ des Icons ändern ?
Wenn ich Info machen werden mir ja nur die Informationen
angezeigt.

Das geht auch direkt in den Icon-Infos. Rechte Maustaste drücken -> Typ -> den von Dir gewünschten einstellen und anschließend speichern.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

07.06.2005, 12:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS3.9 komplett abspecken... ;-)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von aPEX:
installiert ist MUI, miamidx, dopus 4.16, AmFTP und MAS-Player.
deutsches keyboard ist noch wichtig und meine shell. mehr muss
nicht... mit genesis habe ich zwar mehr speicher frei, allerdings crasht genesis am A600 beim aufrufen des 3c589.device....

habe AmiFTP probiert, verbraucht 200k weniger als AmFTP, lieferte aber keine brauchbaren uebertragungsraten...

Na da hast du ja wieder was vor :-)
AmiDock kannst Du rauswerfen, MUI ist ein großer Speicherfresser (auf kleinen Maschinchen), also wenn Du ohne das auskommst, gewinnst Du viel. Ohne MUI kannst Du z.B. auch ncftp (Konsole) verwenden. MiamiDX iconified starten, spart auch ein bißchen, aber nicht viel. Du könntest AmiTCP nehmen, das ist allerdings ohne GUI. Wenn DU bei MUI bleiben willst, soltest Du keine Images, Pattern und Farben einstellen, weil die alle geladen werden müssen und auch Speicher verbrauchen. Evtl. hilft Dir ein Programm zur virtuellen Speicherverwaltung, da gibt es doch so ein paar VMEM-Tools.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 22:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac jetzt mit x86
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von fisch08:
Aber anders herum: Wen interessiert eigentlich überhaupt die verwendete Prozessorarchitektor? Die wenigsten verwenden heutzutage Assembler und mit jeder Hochsprache ist der Prozessortyp unbedeutend.

Warum verwenden dann auf einmal sämtliche Konsolen der nächsten Generation den CELL? Weil sich niemand für die CPU interessiert? Oder doch eher genau deshalb?
Zitat:
Ich denke wohl eher, dass mit solch einer Ankündigung der PPC Markt schlicht schrumpfen wird, so dass es vielleich bald gar keine PPC Prozessoren mehr geben wird. Ob der Server Bereich solche Verluste kompensiert, wage ich mal zu bezweifeln.
Im Embedded-Bereich wird der PPC seine gute Stellung so schnell nicht aufgeben müssen, da für die Industrie Apples 180°-Wendung völlig belanglos ist. Desktop-CPUs dürften dagegen schon bald rar werden, was eine Entwicklung weiterer Desktop-Rechner nicht mehr lukrativ macht. Auf diese Weise sind schon andere hochkarätige CPUs von der Bildfläche verschwunden.
Zitat:
Aber letztendlich: Der Mac Mini ist nun gestorben. Vielleicht gibt es ja bald den Mac Mini mit Centrino II :-)
In einem Jahr wird sicher der "Mac mini 2" (oder wie er dann auch heißen mag) vorgestellt. Das Verrückte an der Situation ist gerade, daß sich viele Anbieter aus dem IA32/64-Lager derzeit gar nicht trauen, einen Konkurrenzrechner zum Mac mini zu bauen, weil sie preislich keine Chance haben mitzuhalten. Und diesen Vorteil gibt Apple auf. Verkehrte Welt.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 21:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: win2000 netzwerk?
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von Harague:
wie kann ich mit einem Rechner im Netzwerk auf einen win2000 zugreifen
Ordner bzw Laufwerk ist freigegeben die Hand ist auch da nur kommt immer die Meldung Sie müssen ein Kennwort eingeben auf dem Rechner (win98) von dem ich aus auf den 2000 zugreifen will. Ich bin als Admin am 2000 angemeldet aber irgenwie kann ich nix holen...

Du willst von Win98 aus auf W2k zugreifen, also mußt Du Dich dort auch autorisieren. Wenn Du das nicht müßtest, wäre das kein Sicherheitskonzept mehr. Gib also den Benutzernamen und das Passwort ein, das Du vergeben hast, und dann kannst Du - so keine weiteren Hürden existieren - auf die Freigaben des W2k-Rechners zugreifen.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 21:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac jetzt mit x86
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von CarstenS:
Solange ich nicht eine AmigaOS-4-fähige Hardware bekomme, die mir gefällt, bleibe ich bei AmigaOS 3 unter UAE.

Ich kenne Deine Einstellung, aber die Chancen auf eben jene HW sind mit dieser Ankündigung verdammt klein geworden.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 21:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac jetzt mit x86
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von GMB:
Aber vielleicht bekommen die Amiga-Nachfolger jetzt etwas Zuwachs von MAC-Anhängern.

Wohl kaum. Was kann ein Peg oder A1 einem Mac-Anhänger ernsthaft bieten? Der müßte ja auf fast alles verzichten: Java, Office, Browser und jede Menge Anwender-Soft von Adobe und Co. Das tut sich kein Mac-User an.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 20:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac jetzt mit x86
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von CarstenS:
Außer AmigaOS (3). Denn in einem Jahr haben auch Mac-User ihren UAE mit JIT - ich gratuliere jetzt schon mal. :)

Die Klammern solltest Du weglassen, denn neuere Versionen - OS4 wie MorphOS - profitieren nunmal nicht davon - im Gegenteil. Und mindestens ich will nicht weitere 13 Jahre an OS3 festhalten. Das erhöht den Wegezoll für Besucher unseres kleinen Inselchens noch mehr.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 20:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mac jetzt mit x86
Brett: Andere Systeme

Schlechte Nachrichten für alle Nicht-IA32/64-basierten Systeme ;(
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 20:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Workbench Tuning Fragen und mehr...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von thomas:
Zitat:
Original von Sprocki:
http://www.aminet.net/search.php?query=powericons

Hast du dein Zitat wirklich gelesen ? Daß es sich um PNG-Icons handelt war vollkommen klar. Die Frage war nach dem Icon-Set.
Ja, habe ich. In diesen Archiven sind die gezeigten Icons enthalten.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
Sprocki   Nutzer

06.06.2005, 19:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CDDA-FileSystem testen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von thomas:
@Sprocki:

Hast du mal das CD-ROM-Laufwerk aus dem Peg amn Amiga ausprobiert ?

Nein, ich habe stattdessen eine zweite Konfig für mein altes TEAC CD-540E erstellt, das die CD sofort richtig erkennt. Beim 4163 von LG dauert es allein 10-15 Sekunden, bis das hochgetourt ist, in der Zeit kann ich mit dem TEAC schon lange auf die Audio-Tracks zugreifen.
Zitat:
Üblicherweise ist es die Firmware des Laufwerks, die den IDE-Bus blockiert, solange sie die CD überprüft.
So kommt mir das auch immer vor, denn in derselben Zeit ist z.B. keine Aktivität auf der WB möglich, d.h. Fenster sind solange blockiert und können weder geöffnet noch geschlossen oder in ihrem Inhalt aktualisiert werden.
Zitat:
Und bei kopiergeschützten oder sonst irgendwie beschädigten CDs kann das schon eine Weile dauern.
Das habe ich leider bei allen CDs im LG-Brenner.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)
 
 
Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 655 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.