amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- Ergebnisse der Suche: 13 Treffer (30 pro Seite)
Suli   Nutzer

28.01.2007, 19:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: AMIGA Spiele
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Ich habe im Keller eine Kiste mit AMIGA Spiele gefunden.

Wenn nicht besonders angegeben sind alle Komplett im Karton mit Anleitung und ggf. Poster.


  • Dungeon Master II AGA engl.
  • Burntime AGA deutsch
  • Fields of Glory CD32 deutsch- nur CD mit Handbuch
  • UFO AGA deutsch
  • Civilization ECS engl. und AGA Version deutsch-in einem Karton, aber mit zwei Anleitungen. :D
    Ich kann leider nicht mehr erkennen welche Disk ECS oder AGA sind.

  • Star Crusader CD Version engl.
  • Wing Commander ECS engl.
  • Capital Punishment AGA engl.
  • Sim City2000 AGA deutsch
  • Alien Breed II - The Killing Ground AGA engl. :rotate:
  • Bundesliga Manager Pro ECS deutsch- nur Disk mit Poster
  • Sensible Soccor 95/96 deutsch- Disk mit Anleitung
  • Enemy ECS engl.
  • Die Siedler, T2, Chaos Engine ECS im Bundle
  • Techno Sound Sampler - nur Hardware, ich glaube es fehlt die Disk :(
:bounce:

Macht mal Angebote, am liebsten alles Komplett.
Versandkosten je nach Umfang der Abnahme.
Auf eure Fragen werde ich erst am Wochenende antworten können... :dance2:
 
Suli   Nutzer

24.08.2006, 20:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AOS4 und Hyperion
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Danke allen für eure Informationen über AOS4 und Hyperion.

Es tut mir leid, das ich erst heute wieder Zeit hatte eure Antworten zulesen.

Zusammen gefasst: Ich habe nicht etwas wichtiges für die Zukunft einer neuen AMIGA Generation verpasst.

Jedesmal wenn ich an den AMIGA denke, erinnere ich mich an all die Jahre, in denen kapitale Fehlentscheidungen getroffen wurden sind.
Bei nüchterner Betrachtung, und den Versuch einer objektiven Urteilsfindung, können nur die Produkte AMIGA mit dem Typnummern A1000, A500, A2000 mit den KS/WB bis 1.3 als echte AMIGA's bezeichnet werden, denen wir allen nachtrauern.

Alles was danach kam, hatte immer noch teilweise echte Inovationen, immer zur damaligen Zeit betrachtet, aber die Gesamtprodukte AMIGA, sprich HW & SW, waren eines AMIGA nicht wirklich würdig. Ich will nicht in Einzelheiten der Schwachpunkte späterer AMIGA's eingehen, die kennen wir doch alle zu genügend.
Aus heutigerer Sicht, war der Vorteil des AMIGA in den '90er inkl. meines A4000, das die Konkurrenzprodukte im Vergleich viel schlechter waren. Das hat sich aber heute geändert.

Ich hoffe, wenn heute Firmen aktiv den AMIGA voranbringen wollen, das Sie eine Gesamtstrategie, heute auch als MASTERPLAN bekannt, erarbeitet haben, die Feature beinhaltet, die nicht nur von anderen Plattformen kopiert sind, vielleicht auch besser kopiert, sondern einen Fortschritt im Computing darstellen.

Eine alternative für eine Arbeitsmaschine brauche ich nicht, dafür kann ich mit einer WIN/x68 Lösung bestens leben.

Danke für eure Mühe :bounce:

Suli
 
Suli   Nutzer

21.08.2006, 20:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AOS4 und Hyperion
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Schönen Abend zusammen,

bin seit längerer Zeit nicht mehr so aktiv am geschehen was AOS4 angeht.

Ich wollte heute mich mal erkundigen wie es mit AOS4 weitergeht.
Was ist mit Hyperion Ent... los. Ich kann die Website nicht öffnen.
Bei Eytech werden aber noch AOne angeboten, zumindest auf ihrer Site im onlineshop.

Wenn mich jemand aufklären kann, was in den letzten, sagen wir mal ~12 Monaten passiert ist.

Danke im vorraus

Suli
 
Suli   Nutzer

26.03.2004, 17:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Papyrus für MOS und Sinn einen OS
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von CarstenS:
@Suli:
> Ja, YAM kann man(frau) wirlich vermissen

Kann man, muss man dank UAE aber nicht. :)



Das stimmt, aber UAE nur für YAM laufen zulassen?
Denn die Restlichen Anwendungen vermisse ich bei WinXP nicht.
Ich würde mir gerne wieder ein AMIGA-artiges System(AOS4 oder MOS) zulegen, nur müssen meine beschriebenen Anforderungen erfüllt sein.

CU Suli
 
Suli   Nutzer

26.03.2004, 15:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Papyrus für MOS und Sinn einen OS
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Industrial:
Weil scheinbar keiner die ernste Frage beantorten will, tu ich das
einfach mal:
Emails verwalten mit YAM, im Internet surfen mit Voyager (IBrowse &
Aweb), CDs brennen mit MakeCD, Bilderverwaltung und -bearbeitung mit
FotoFolio (...) und ImageFX, Texte schreiben mit AmigaWriter, Bilder
und Texte ausdrucken, mp3 abspielen, chatten im amirc, Dateiverwaltung
von eigenen DVDs & MovieDataBase, Spiele spielen wie Tales of Tamar
oder Heretik, nette Spielereien wie Feinabstimmung von MUI passend zum
Ambient ;-)
... es gibt immer was zu tun!
MfG Daniela



Danke für deinen Einblick ins MOS leben.

Ja, YAM kann man(frau) wirlich vermissen, aber für den Rest meiner damalig (2001/2002 etwa)eingesetzten Anwendungen(WW7.1, ArtEffekt 3?, FinalData 3?,DOpus4.11/4.12?) habe ich heute auf WinXP adäquaten Ersatz(nett ausgedrückt).

Ich denke noch mit Schrecken an den AGA Chipsatz, der( ich glaube ca. ZWEI Jahre) warten musste bis die Anwendungen ihn richtig zur Kenntniss genommen haben. Damals hat es mich nur ein bischen Gestört, aber heute möchte ich mit einem Computer System von Anfang an meine Alltagsaufgaben mit Anwendungen(siehe Anfangsfrage), die fürs System geschrieben sind, lösen konnen(mit all ihren Absurden Lösungsmethoden) und nicht nur emulierte(AOS3.1+Warp+PuP)Anwendungen benutzen, oder auf ein alternatives System(Linux,Unix,Be...)umsteigen, daß ich eigentlich nicht benutzen will.
Und solange diese Grundvoraussetzungen nicht erfüllt sind, warte ich mit der Entscheidung/Kauf AOS4 oder MOS.

Die Firmen Genesi oder Hyperon und Eytech sollten sich lieber mal den Koreanischen Automobil-Markt als Beispiel zu Hertzen nehmen.

Ich weiß jetzt nicht genau in welchem Jahr Hyndai und Daewo(werden die so geschrieben???)auf dem Europäischen Markt gekommen sind, aber ich weiß, daß diese Automobile, wenn auch nicht ganz den Europäischen Standart entsprachen(Qualität, Verarbeitung; ich glaube Hyndai hatte den Opel Kadett wieder aufgelegt?)aber ohne zu murren Europäischen Kraftstoff benutzen konnten und Technologisch betrachtet nicht 10 Jahre zurück waren und man(frau) kann damit Autofahren. Diese Automarken haben als Kaufreiz den niedrigeren Preis.

Ich will mit diesem Beispiel sagen, daß man gewisse Investitionen(Finanzielle und Arbeitsaufwand) vorleisten muss um eine Benutzergruppe ansprechen zu können. Doch welche Benutzergruppe werden momentan von Genesi oder Hyperon/Eytech angesprochen als einen kleinen Teil der verbliebenen AMIGA-User?
Es fehlt die Perspektive für kommenden Anwendungen und das Argument der Wohnzimmertauglichkeit des PPC ist auch uninteresant da auch hier die Anwendungen fehlen. Und in ein paar Jahren, vielleicht schon zur nächsten CeBIT wird es sicher auch ein Wohnzimmertauglicher Pentium M und passivgekühlte GPU fürs HiFi Rack geben um dann alle digitalen Inhalte auf seinem 106cm LCD zubetrachten. Was soll denn MicroSoft mit ihrem MediaPlayer(ich habe den Namen dieser MediaBox nicht im Kopf, die mit PC vertrieben wird) sonst verfolgen als mit entprechendem Untersatz ab ins Wohnzimmer? MicroSoft weiß auch daß sich die breite Masse keinen lärmenden PC, in einem noch so coolem Designer Gehäuse, ins Wohnzimmer stellt,aber dann doch eher Fehlerhafte Anwendungen.

Deswegen an alle beteiligten Firmen, beeilt euch und invenstiert in eure Zukunft, denn ihr musst eure Arbeit auch an den Mann(Frau) bringen, und das geht nur mit einem Gesamtsystem(Rechner und Anwendungen). Und je länger ihr wartet, desto näher kommt das Gespann x86 und Windows an ihr Klassenziel ran ein funktionierendes Gesamtsystem zubieten daß ein Systemwechel der Anwender erschwert

CU Suli
 
Suli   Nutzer

24.03.2004, 20:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Papyrus für MOS und Sinn einen OS
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Gary7:
Interesse schon. Nur haben die für einen recompile 25.000 Dollar verlangt. Die potentiellen Käufer genügen denen halt nicht.
--
---
Der Weltraum, unendliche Weiten. Dies sind die Abenteuer...



Ich habe zwar keine Ahnung vom Aufwand einer Portierung, aber ich habe eine gute Vorstellung was in Europa ein IT oder Programmierer im Jahr kostet, und dann kann ich mich nur Solar anschliessen und sagen das 25t USD oder EUR doch ein Schnäpchen ist.

Selbst die 100t USD von denen BBRV sprechen sind für ein kompletten Browser doch auch ein Ansprechender Preis, zumal dann auch die Portierung nicht Jahre dauern dürfte, und auch Update drin sind.

Qualität hat nunmal seinen Preis, aber wenn die Alternative lautet; warten bis das ein Mann Projekt Voyager auf dem Stand von IE4 angekommen ist(ich glaube von einen ein Mann Team mal gelesen zuhaben), oder sich ein paar Programmierer in der Freizeit den Mozilla Code annehmen, dann wäre für mich als Unternehmer die Sache schon lange entschieden.


Der Settop Box Deal scheint ja geplatzt zu sein, aber was ist denn mit der Software die über MOS auf der Settop Box laufen sollte?

Sollte auf einer Settop Box nicht eine DVB-Suite laufen, mit Time-Shift und so weiter.Oder war diese Software gar nicht für MOS geplannt?

 
Suli   Nutzer

24.03.2004, 20:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Papyrus für MOS und Sinn einen OS
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von _Axel_Knabe_:
...
Aber Damit Du Dir ein Bild machen kannst, komm mich
Doch besuchen in Dreierwalde am 2-4 April. Wir machen da ein
Hardwaretreffen. Und hier kannst Du Dir BurnIt und Ignition
auf jeden Fall auf dem Pegasos 2 ansehen.
http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2004-03-00049-DE.html



Alles Gute
Ich hoffe wir sehen uns.
Axel Knabe



Danke für die Antworten und fürs Angebot, aber mein Schichtplan macht an diesem Wochenende nicht mit.

CU Suli
 
Suli   Nutzer

24.03.2004, 00:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Papyrus für MOS und Sinn einen OS
Brett: MorphOS

weiß jemand wie der Stand bei wichtigen Anwendungen für MOS aussieht?
Papyrus, BurnIT 3(Pro) und MotionStudio???

Warum wird den der Opera Browser nicht auf MOS umgesetzt?
Oder hat Gesesi kein Interesse (oder finanziellen Spielraum)an einem funktionellen Browser, der auch weiter geflegt.Oder ist etwas eigenes(Voyager) in Entwicklung????

Und wie stehts mit der Java Engine für MOS, war nicht eine Eigenentwicklung im Gespräch gewesen?????

Bei MotionStudio kann ich mir die fehlende IEEE1394 Unterstützung des OS als Grund der Verzögerung vorstellen, aber bei Papyrus und BurnIT?

Würde es dem OS (MOS) nicht gut stehen(auch für neue Kunden) ein modernes Office und eine Brenner Suite zuhaben, damit man auch mit dem neuem OS auch arbeiten kann?

Ich finde es braucht nicht viel um mit einem jungen, in Entwicklung befindenem System glücklich zu werden. GUI sollte ansprechend sein, alle Grundfunktionen haben um sich auf der GUI zubewegen und es sollten Anwendungen vorhanden sein die den Grundbedarf eines Users decken.
Aber für mich ist bei beiden ( AOS4 & MOS)bis jetzt nur alles in Entwicklung.
Bei diesem Tempo trifft das Wort Entwicklung in zweierlei Hinsicht zu!
Wobei MOS für mich besser steht, da auch gewisse Grund Anwendungen schon fast fertig sind.

Aber bis jetzt sieht für mich als ausenstehender der Nutzen von MOS beim Pegasos sehr gering aus. Mann kann zwar MP3 und Movies abspielen und mit Voyager auch auf AMIGA und MOS Seiten surfen, und seine alten Anwendungen, wenn man noch welche hat, weiter- oder wiederverwenden und ganz wichtig zig mal am System rumspielen, doch wenn man mit dem System arbeiten will, muss man dann doch wieder auf Linux umsteigen, weil es dort aktuelle Browser, Offices, JAVA,etc gibt.

Ich würde mir mal gerne die neuen Systeme anschauen und bei gefallen kaufen, aber ich wöchte nicht anschließend Jahre auf Anwendungen warten die ich im Alltag benutze will. Deswegen habe ich bis heute mir noch nicht den AOne oder den Pegasos angeschaut(außer 2001?? auf der Neusser Messe) um doch nur Linux zubenutzen.
Dann bleibe ich doch lieber bei WinXP, als Mensch gewöhnt man sich an alles, oder doch mal den Nachfolger von BeOs anschauen, Zeta heißt es, oder???

Noch eine Ernste FRAGE: Was macht euer Peg den Tag über(wenn er eingeschaltet ist) bei euch?

Cu Suli
 
Suli   Nutzer

10.02.2004, 09:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WLAN mit AMIGA
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Valwit:
tja, schiss vor handys haben die leute, da es ja paar minuten am tag sendet. dass wlan permanent an ist ist denem aber egal. finde ich witzig sowas :) moden kommen, moden gehen, das gute kabel bleibt :D
--
Viele Grüsse
Valwit



Wenn wir schon mal bei den Gesundheitlichen Bedenken zur drahtlosen Technik stehen:
Der entscheidende Unterschied für meine Wenigkeit zwischen Handy oder dem schnurlos Telefon( wer nutzt den nicht die bequemlichkeit des DECT Telefon, welches auch permanet sendet) und dem WLAN ist, das weder Sender noch Empfänger beim WLAN mir direkt am Kopf sitzt, im gegensatz zum Handy und DECT Telefon.

Und nutzen wir alle nicht den Monitor(ich weis LCD ist viel besser) und haben bis auf wenige einen Röhrenfernseher, die uns auch viele Stunden am Tag weil wir so hübsch sind :)

Mir ging es in der Frage um die technische Umsetzung des WLAN am AMIGA und nicht um die Gesundheitliche Frage.

Über den Sinn oder Unsinn einer WLAN Verbindung soll jeder selbst entscheiden, aber als alternative zu einem Kabelsalat auf der Wand und/oder Boden oder Schlitze stämmen, weil nicht alle Wohnungen entsprechende Kabelkanäle vorweisen, finde ich ein WLAN durchaus Interessant.

CU Suli
 
Suli   Nutzer

09.02.2004, 21:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WLAN mit AMIGA
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wollte mal wissen ob jemand seinen AMIGA per WLAN am DSL Router hängen hat. Es gibt ja schöne USB-WLAN-Adapter (genauer Name nicht parat), und der USB1.1 Port mit seinen 12MBit brutto sollte da vollkommen ausreichen.
Oder gibt es Probleme mit Poseidon wegen Treiber Mangel?

CU Suli
 
Suli   Nutzer

24.02.2003, 09:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AOne G4 mit L3 Cache
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hi Leute,

wollte mal wissen ob der AOne G4 mit 7451 auch mit L3 Caches daher kommt? :rotate:
Konnte keine Angaben dazu finden.

Cu Suli
 
Suli   Nutzer

15.01.2003, 23:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Grafik-Tablett für Amiga... ???
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Falcon:
Klappt damit auch die WB-Steuerung, etc. ?


Es gab mal einen Test in der AMIGAOS, oder schon AMIGAPlus?
Da auch eine Maus beim Tablett dabei ist, kannst du alles bedienen wie mit einer Normalen Maus. Sind/ist auch Scollrad(er) dabei.
Schau mal unter http://wacom.haage-partner.de/



CU Suli
 
Suli   Nutzer

08.01.2003, 23:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Videos auf Video-CD
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von ArminHuebner:
Also, wenn ich schon sehe, welche Einschränkungen hier gemacht werden,
kann das Fazit nur sein, dass ein Amiga, mit welchen Erweiterungen
auch immer, NICHT WIRKLICH für eine Video-Bearbeitung sinnvoll ist.

Dafür ist das System zu alt/zu langsam, und wirklich NEUES ist nicht in Sicht.

(Auch die neuen Pegasos-Systeme können mich nicht überzeugen, denn sie sind zwar
eine schnellere Hardware, aber softwaremäßig bieten sie nichts Besonderes).



Nur soviel zum Pegasos,

Titan hat mit MotionStudio ein Videoschnitt Programm angekündigt, die dann auch die Firewire Schnittstelle benutzen soll.
Desweiteren hat Genisi Kontakt zu Electronic Design (oder so, jedenfalls die Firma die Video Hardware baut)aufgenommen, bezüglich Unterlagen zur Unterstützung ihrer Video Produkte für AOS und MOS.
Leider konnte ich die Meldung nicht finden.

Zur Videobearbeitung,

entweder man wartet ab, was eins der neuen Systeme diesbezüglich zustande bringt, oder man entscheidet sich schon vorher, was eindeutlich besser für den Fortbestand der Alternativen Systeme ist, oder man benutzt jetzt einen MAC oder PC.

Ich finde es jedenfalls absurd, jetzt noch seinen alten AMIGA aufzurüsten, um mit aller Finanziellen Gewalt, mit seinem "Liebling" AMIGA eine "Standart Anwendung" für MAC/PC User zubenutzen.
Wer heute seinen AMIGA aufrüstet(Hardware-Seitig), der stönt morgen über den zu teuren AMIGAOne oder Pegasos. Dabei vergisst jeder der stönt, das man nur das Mainboard als Risiko oder besser als Chance ansehen muss, um einen neuen Markt mit aufzubauen. Alle anderen Komponenten sind auch im PC zuverwenden, mann muss im Falle eines Scheiterns seines System (AMIGA oder Pegasos), nur ein neues Mainboard plus CPU nachkaufen(für ein Windows-System).

Wenn ich mir jetzt die ca. 600 EUR mit den Tausendern für den alten AMIGA vergleiche, die wir alle die letzten Jahre auch in ein Nischen-System investiert haben, dann frage ich mich, warum soviele auf ein neues System gewartet haben und jetzt über den Preis gegenüber dem Windows-System herziehen.

Denkt daran, es dürfte die letzte CHANCE sein ein Computer-System mit dem Look and Feel des AMIGA zubekommen und aufzubauen.

CU Suli














 
 
-1- Ergebnisse der Suche: 13 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.