amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 Ergebnisse der Suche: 33 Treffer (30 pro Seite)
Tipsi   Nutzer

19.11.2015, 20:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ausdruckgröße korrigieren
Brett: MorphOS

Salli Ralf27

Ich habe kein MorphOS und kann daher
nur Vermutungen anstellen:

Falls Du irgendwo im Druckertreiber die
RET-Glättung einstellen kannst, versuche mal
eine andere Einstellung. Bei mir half damals
"Dunkel".

Oder:

Falls Du beim Druckertreiber irgendwo einen
Cache/Puffer hast, erhöhe diesen.

Mehr kommt mir leider auch nicht in den Sinn.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

02.01.2014, 14:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ausdruck via Postscript auf Postscriptdrucker
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@thomas:
Dachte ich mir's doch. Es wäre mit UMSD: zu einfach
gewesen. Danke für den Hinweis/die Korrektur.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

02.01.2014, 00:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ausdruck via Postscript auf Postscriptdrucker
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hhm, reicht es nicht, die Daten anstelle
von "PS:" an "UMSD:" oder wenn der Drucker
am anderen exterenen USB Port hängt, an"UMSD.0:"
zu schicken?

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

02.12.2013, 22:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Drucker
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Archeon:

Ich war bis jetzt auch sehr begeistert von
Canon Druckern. Als mein i550 ausstieg,
schaute ich auf die von Turboprint unterstützten
Druckern und kaufte mir einen gebrauchten i865.

Über den Parallelport ist der A4000D und über
USB den PC. Und der Drucker läuft bis jetzt
tadellos.

Griessli
Tipsi

 
Tipsi   Nutzer

12.02.2011, 20:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Registrybooster
Brett: Andere Systeme

@Maja
Och, es gibt da ab und zu Computermagazine
am Kiosk. Ca. vier kaufe ich mir im Jahr, falls
es interessante Themen für mich beinhaltet.

Wenn da per Zufall noch TuneUp Utilities darauf
ist, dann verwende ich es. Bis jetzt hatte ich
die Version 2006 und 2009.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

11.02.2011, 18:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Registrybooster
Brett: Andere Systeme

@Bjoern:

Ne, wenn die Registry von den Train Simulator
und Zusatzprogrammeinträgen befreit ist, kann
ich die ganze Sache wieder fehlerfrei installieren.

Da ich soviele Strecken (Zusatzpackete) installiere,
werden unmengen von Daten auf der Festplatte hin
und her geschoben (das liegt an der Speicherverwaltung
vom Train Simulator und dem Programm Train Store).
Nach ein paar Monaten treten Fehler auf und ich muss
die ganze Sache de- und wieder installieren.

Griessli
Tipsi



 
Tipsi   Nutzer

10.02.2011, 22:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Registrybooster
Brett: Andere Systeme

Naja, ich benutze seit drei Jahren TuneUp Utilities.
Ich brauche es, wenn ich wieder einmal den Train Simulator
und all die Zusatzstrecken deinstalliere.

Da bin ich froh, wenn ich die Registry anschliessend
räumen kann, da doch etliche Zusatzstrecken dies nicht
von sich aus machen. Das geht soweit, dass ein Update
sogar behauptet, es sei schon installiert.

Allerdings konnte auch ich nie eine Geschwindigkeits-
steigerung feststellen, nachdem die Registry aufgeräumt
war.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

23.01.2011, 20:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: hollywood: Bitmap aus Array für Brush
Brett: Programmierung

@[ujb]:

Hhmm, leider kenn ich mich da auch nicht
aus. Ich habe zwar kurz einen Blick in
die Anleitung geworfen, aber ich bin nicht
wirklich fündig geworden. Folgende Funktionen
könnten Dir vielleicht helfen:

CreateBrush(id, width, height[, color, table])
SelectBrush(id[, mode])
DisplayBrush(id, x, y[, table])

Aber ob das die CPU weniger belastet?

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

30.07.2010, 22:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Vortex System 2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Salli Amiuso

Eigentlich sollte es bei der Vortex
keine Rolle spielen, welche Partitions-
grössen verwendet werden. Ich habe damals
die 30MB Platte auch in zwei Partitionen
aufgeteilt. Allerdings weiss ich nicht
mehr, ob es 2x 15MB oder 10MB + 20MB
waren.

Hängt nur die Vortex 2000 am Amiga oder
hast Du noch weitere Hardware am gleichen
Port angeschlossen, z.B. Ram-Erweiterung?

Falls noch etwas angeschlossen sein sollte,
dann hänge beim Partitionieren und
Formatieren nur die Vortex 2000 an den
Rechner. Später muss die Vortex 2000 direkt
am Amiga bleiben und alle andere Hardware
dann durch sie geschlauft werden.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

28.07.2010, 21:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hollywood + Designer
Brett: Programmierung

@DaFreak:

Hast Du schon irgendwelche Testberichte über
die Hollywood Version 1.9 gelesen? Denn
Stellenweise war die Syntax von 1.9 schon
eigen. Sonst schau mal hier vorbei.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

28.07.2010, 00:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hollywood + Designer
Brett: Programmierung

Die Win Version muss separat bezogen werden.
Sie ist nicht auf der CD mit den Amigaversionen.
Vielleicht kommt das ja noch.

Bis Version 1.9 kam Hollywood auch ohne Grafikkarte
aus. Wenn es wirklich nur auf einem Classic Amiga
laufen soll, dann ist AMOS sicher auch eine gute
Wahl. Falls Du irgendwo die Zeitschrift AmigaPlus
Ausgabe (ich glaube 2/2005 oder 5/2005) hast, dann
schaue Dir die Vollversion von CanDo 2.0 an. Für
ein Quizspiel wäre das vielleicht nicht schlecht.

Eine weitere Grenze von Hollywood ist, dass Du
keine Library nutzen kannst, ausser sie wurden
mit Hollywood geschrieben. Somit ist gewährleistet,
dass das geschriebene Programm grundsätzlich auf
allen unterstützten Plattformen läuft.

Griessli
Tipsi


 
Tipsi   Nutzer

16.02.2010, 00:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Euro Zeichen bei FinalWriter
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Salli gerograph

Es gibt zwei Arexx-Makros, die da sehr behilflich
sein können:

FontLook.fwrexx
FontCode.fwrexx

Beide Scripte stammen von Heiko Schröder und sind
im Aminet erhältlich.

Mit FontLook kannst Du sämtliche Buchstaben und Zeichen eines
Fonts ausdrucken inkl. dem ASCII-Code.

Mit FontCode kannst Du mit der Eingabe des ASCII-Codes
den Buchstaben in das Dokument einfügen.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

24.01.2008, 14:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: wie programmiert ihr?
Brett: Programmierung

Zu Hollywood

Mit Hollywood kann man sehr
gut Präsentationen erstellen.

Mit dem Hollywooddesigner
sind diese recht einfach
zu gestalten und man kommt
schnell zu guten Resultaten.

Ich denke mal, dass das Intresse
an privaten Präsentationen nicht
riesig ist. :)

Aber Hollywood kann noch
mehr. Damit sind Spiele
und auch Anwenderprogramme
möglich.

ABER, Hollywood hat auch
seine Grenzen. Es ist zur
Zeit nicht möglich, Bibliotheken
anzusprechen. Konkret heisst
das, man muss z.B. GUI-Elemente
wie Schiebregler, Felder, Dokumente,
Listen usw. alles selber Zeile
für Zeile programmieren.
(Vielleicht sind diese GUI-
Elemente schon in der nächsten
Hollywoodversion eingebaut).

Diese Grenzen werden oft
dadurch gesetzt, dass Hollywood-
programme schlussendlich, und
das ist ein grosser Vorteil,
auf AmigaOS 3 (68k), WarpOS (PowerPC),
MorphOS (PowerPC), AmigaOS4 (PowerPC)
und auch mit AROS (i386)
laufen müssen/sollen/dürfen.

Ich denke, wenn die GUI-Elemente
implementiert sind, wird der
Output von Hollywoodprogrammen
sich ein wenig steigern.

Griessli
Tipsi

 
Tipsi   Nutzer

23.04.2007, 02:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe mit Hollywood Skript
Brett: Programmierung

Salli Yvan

Ich würde so bald als möglich
das Update kaufen, da einige
Befehle von der Version 1.x
in Hollywood 2.x ersetzt wurden.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

29.12.2006, 02:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deutsche Keymap für Mikronik Infinitiv Tastatur gesucht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Mirko_Naumann:

Also wenn Deine Tastatur grundsätzlich
funktioniert, aber gewisse Tasten falsch
belegt sind, hilft Dir vielleicht dieses
Programm weiter:

http://aminet.net/package/util/misc/EditKeys163

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

15.10.2006, 21:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Welche Anwendungen nutzen?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Salli primus_pilus

Ich würde auch die Finger von Amiga Writer lassen. Ob Du
FinalWriter oder Wordworth benutzt, ist egal, denn beide
Produkte sind sehr gut. Ich persönlich benutze FinalWriter 97
und bin sehr zufrieden damit.

Auch Turbocalc kann ich nur empfehlen. Dieses Programm läuft
so stabil bei mir, dass es noch nie abgestürzt ist.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

01.09.2006, 21:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Suche Professional File System für A1200
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Auch ich würde von PFS abraten, da es mit grösseren
Festplatten Probleme geben könnte.

Es begann bei mir schon mit einer 6 und 8 GB Platte.
Ich konnte sie nur teilweise mit PFS formatieren.
Die beiden neueren 80 GB Festplatten konnte ich mit
PFS2 überhaupt nicht mehr ohne Fehlermeldung
formatieren.

Mit SFS läuft es bei mir bis heute wunderbar.
Ausserdem wird (auf jedenfall bis vor kurzem)
SFS noch weiterentwickelt.

Griessli
Tipsi

[Edit] Natürlich GB und nicht MB

[ Dieser Beitrag wurde von Tipsi am 01.09.2006 um 21:38 Uhr geändert. ]
 
Tipsi   Nutzer

30.08.2006, 00:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Druckerproblem
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@falkone:

Vielleicht ist es so wie bei mir: Der Parallelport vom
Amiga funktioniert nicht mehr, ist defekt.

So nach 12 Jahren kann auch mal was aussteigen.

Ich drucke nun über IObelix.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

28.08.2006, 23:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Druckerproblem
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Salli falkone

An der Vario hat es doch auch eine Parallele Schnittstelle.
Vielleicht werden seit der Installation der Vario die
Druckdaten an sie umgeleitet.

Hast Du schon mal den Drucker an die Vario (Parallele Schnittstelle)
angeschlossen?

Schau mal in Turpoprint nach, welche Schnittstelle (Port) unter
Anschluss eingestellt ist. Für den original Parallel-Anschluss am
Amiga muss "Turpo-Par" oder "Parallel" eingestellt sein.

Wenn Du hingegen die Vario-Parallel-Schnittstelle benutzen
möchtest, muss der Port auf "Device" eingestellt werden und
unter Device der Name (siehe Dokumentation von Vario) der
Vario-Schnittstelle eingetragen werden.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

21.08.2006, 23:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Turbokarte für A 4000 ??
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@mistral:

Ich weiss zwar nicht, welchen Prozessor Du im Moment hast,
aber als ich damals von der 030 mit 25 MHz auf eine
Cyberstorm MK II mit 40 MHz umgestiegen bin, fand ich den
Geschwindigkeitszuwachs berauschend.

Wenn ich mir jetzt vorstelle, Du wechselst von einer 030
auf eine 060, kann ich nur noch sagen: Wau.

Aber Du musst wissen, dass gewisse Programme (vor allem
ältere Spiele) mit einer 060 nicht mehr laufen.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

09.08.2006, 14:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS3.9 & office software
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Turrican:

Papyrus ist leider als 68k Version unbrauchbar. Ausdrucke sind bei
mir nicht möglich, Programm sehr langsam und nicht stabil.

Ich habe mir damals AmigaWriter gekauft, doch ich musste feststellen,
dass der Funktionsumfang geringer war, als von FinalWriter und Wordworth.

Ich persönlich benutze heute noch FinalWriter 97 und bin völlig
zufrieden damit. Aber eben, beide Programme (FinalWriter sowie
WordWorth) sind gut und die Entscheidung, welches für Dich besser
ist, musst Du leider selber treffen.

Mit TurboCalc 5 bin ich auch sehr zufrieden und ich hatte bis jetzt
noch nie einen Hänger oder Absturz mit diesem Programm. Wenn Du
Geld sparen möchtest, würde ich Dir StarAmPlan aus dem Aminet empfehlen.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

03.08.2006, 12:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Drucker und A4000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@mistral:

Wahrscheinlich kannst Du eine Seminararbeit mit Papyrus erstellen.
Aber meine Version für 68k ist über ein Jahr alt und von einem
Update habe ich bis jetzt weder etwas gesehen noch gehört.

Diese Version ist noch zu unsicher und ein Ausdruck von Dokumenten
ist bei mir nicht möglich.

Damals für meine Diplomarbeit erstellte ich die Texte mit FinalWriter
auf dem Amiga, aber für die Bilder, Querverweise und Fussnoten einzufügen
sowie der Feinschliff habe ich Microsoft Word verwendet.

Der zweite Haken wäre noch, dass Du für Papyrus TurpoPrint brauchst.
Aber wie oben schon beschrieben, konnte ich bis jetzt kein Dokument
mit Papyrus ausdrucken. Ausserdem funktioniert der Wordimport von
Papyrus so mangelhaft, dass ich sämtliche Worddokumente aus dem
Internet nicht öffnen konnte. Wie gut der Export funktioniert, weiss
ich nicht.

Ich würde für eine Seminararbeit ein Office von einer anderen Plattform
benutzen.

Griessli Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

22.07.2006, 00:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: IDE Festplatte wird nicht erkannt
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@thomas:

Komisch, ich konnte damals eine 6 und eine 8GB Platte mit OS 3.0
betreiben und dabei die volle Kapazitäten nutzen (ohne irgend einen
Patch).

Natürlich durfte eine Partition nicht grösser sein als 4GB, aber bei
einer Aufteilung in jeweils 5 Partitionen konnte dies auch nicht
geschehen.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

08.06.2006, 23:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Fehler auf PFS3 Partition
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@DaxB:

Ich hatte bei PFS2 das Problem, dass ab der vierten von fünf
Partitionen PFS2 die Formatierung mit einem Fehler abgebrochen
wurde. Dies geschah bei beiden Festplatten (6+8GB).

So waren die Partitionen DH0: bis DH3: mit PFS2 und DH4: und DH5:
mit FFS.

In der Zwischenzeit habe ich zwei 80GB Platten installiert. Mit
PFS2 konnte ich diese Platten nicht mehr betreiben und stieg um
auf SFS.

Auch ich verlor mal fast 70% meiner Daten, als ein Backup meiner
Festplatte schiefging und ich alles neu installieren musste.

Seitdem habe ich zwei Festplatten im Rechner, damit ich die Daten
spiegeln kann. Die letzte Partition beider Platten brauche ich
als Backupmedium. Ausserdem brenne ich regelmässig CDs mit den
Daten. So könnte ich die Daten auch auf einem anderen Amiga wieder
installieren.

Bis jetzt sind so keine Daten mehr verloren gegangen. Auch dann
nicht, als ich nach einer Festplattenreinigung aus Versehen wichtige
Daten gelöscht habe. Diese konnte ich wieder mit den Backups von
der letzten Partition wieder zurückholen.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

15.05.2006, 13:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: RTG Treiber
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@wiseman:

CyberGraphX V4 unterstützt ziehbare Bildschirme, wenn
die Grafikkarte für das ausgelegt ist wie z.B. die Picasso IV.
Ob dies auch bei der PiccoloSD64 funktioniert, weiss ich nicht.
Mit dem Picasso96 Treiber geht das leider nicht.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

06.05.2006, 18:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Problem mit der Seite "Petras news"
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@julius:

Versuch doch mal ca. in der Hälfte den Seitenaufbau abzubrechen
und dann erneut die Seite zu laden.

Andere Möglichkeit wäre, den HTML mode von Strict auf Tolerant
oder Compatible zu stellen.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

15.03.2006, 23:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer erkennt diesen Adapter?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@harryfisch:

Das ist ein Speedup Multi-Drive Adapter. Die untere Leiste auf Bild1
geht zum Motherboard, die mittlere ist der zweite IDE-Connector
und der oberste der erste IDE-Connector. Die 2,5" Leiste ist
auch der erste IDE-Connector. So können an diesem Adapter
4 Geräte angeschlossen werden.

Die mittlere Leiste läuft nur, wenn die entsprechende Software
installiert ist. Deshalb muss die Bootfestplatte an der äusseren
Leiste angesteckt werden, da der normale Amigatreiber keinen
Zugriff auf diese Leiste hat. Ausserdem sollte keine zwei CD-ROMs
am gleichen Conector angeschlossen sein.

Das Kabel versorgt den ganzen Adapter mit Strom. Ob der Adapter
funktioniert, weiss ich nicht, denn ich kenne niemand, der
Speedup mit Erfolg zum laufen gebracht hat.

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

19.02.2006, 20:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: TFT Monitor
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Cego:

Ich stand auch einmal vor der Entscheidung: Entweder
einen Röhrenmonitor oder einen TFT zuzulegen.

Da bei mir bei jedem Programm, welches einen eigenen Screen
öffnet, eine andere Auflösungen eingestellt ist (640x480-1600x1200),
nahm ich wieder einen Röhrenmonitor. Dieser kann die
meisten Auflösungen vom Amiga ohne Mühe darstellen.
Die TFTs vor vier Jahren konnten nur eine Auflösung
ohne Einschränkung anzeigen.

Ob die heutigen TFTs mit mehreren Auflösungen zurechtkommen,
weiss ich nicht. Das kann Dir vielleicht jemand anders
beantworten. Aber wenn Du nur mit einer Auflösung arbeitest,
steht einem TFT nichts im Wege.

Schön wäre es, wenn Du Deinen Amiga mit ins Geschäft nehmen
und die verschiedenen TFTs testen könntest. Hat bei mir
einmal geklappt (war ein reiner Windows-PC Händler).

Griessli
Tipsi
 
Tipsi   Nutzer

19.02.2006, 02:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gibt es Eyetech Group Ltd noch?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@miniA4kuser:

Sorry, habe Eyetech gedanklich mit Elbox verwechselt.

Griessli
Tipsi


[ Dieser Beitrag wurde von Tipsi am 19.02.2006 um 02:14 Uhr geändert. ]
 
Tipsi   Nutzer

17.02.2006, 23:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wortsuche in AmigaGuide-Dateien
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Stefan + Brunadi

Vielen Dank an Euch beide. Ich gehe gleich ins Aminet und
lade mir diese Tools herunter. Nochmals danke.

Griessli
Tipsi
 
 
-1- 2 Ergebnisse der Suche: 33 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.