amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 Ergebnisse der Suche: 115 Treffer (30 pro Seite)
VMC   Nutzer

20.05.2005, 02:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wie testen, ob SpiderUSB in Mediator funktioniert?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Ihr lieben,

also ich würde da mal sagen AAAAAARRHRRGGRRHR, alles
falsch, 6, setzten :)

Ok, und nun mal zu den Fakten:

*Keine* der existierenden Amiga PCI Lösungen erlaubt einen
Zugrif vom PCI Bus auf den Amiga Speicher! Fakt, ist so!

Da aber PCI Hardware die DMA benutzt zumindest *einen* RAM
Speicher braucht in dem Sie Daten lesen und schreiben kann
nutzt man den Umweg über zuvor initialisierten Grafikkarten
Speicher aus dem dann auch die Amiga CPU Seite *sehr lahm*
lesen kann (liegt am Design von Grafikkarten!).

Dies bedeutet, DMA Hardware braucht RAM, heist GFX-Karte
mit viel RAM ist eine gute Idee. Perfekt sowohl von den
Treibern als auch von der Hardware ist eine der Voodoo3
3000 Karten welche man auch in meinem Shop findet :)

Kurz: Ohne unterstützte PCI Grafikkarte können keine DMA
benötigenden anderen PCI Karten in einem Amiga PCI Board
egal wie es heist genutzt werden.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

16.05.2005, 20:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon und Athlon64
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Crystal:
Amithlon ist vor langer Zeit eingestellt worden.

Je älter die Hardware, umso eher ist die Wahrscheinlichkeit, daß Amithlon läuft.
Mit nem Athlon 64 hat man leider Pech.

Haage & Partner hatte mit der Entwicklung von Amithlon nichts zu tun, daher können die auch nicht helfen.

Amithlon ist offiziell tot!


Hallo Crystal,

verbreite bitte keinen solchen Unsinn über Amithlon. Amithlon
hat selbst keine Probleme mit einem Athlon64, das ist Fakt und
du kannst es in diversen Mailinglisten von Anwendern nachlesen
die über Ihre Erfahrungen damit berichten! Fakt ist, es ist
das schnellste 68k Runtime Environment was es bis heute gibt!

Wenn, dann hast du ein Problem mit deinem Chipsatz oder der
verwendeten Grafikkarte weil die in dem speziellen Amithlon
Kernel nicht unterstützt sind/werden. Du kannst alternativ ein
paar andere Kernel ausprobieren für die es aber auch keinen
Support Mangels Sourcecode gibt, den bestimmte Leute entgegen
der GPL Lizens nicht herausgeben.

Der Vertrieb und der Support von Haage&Partner sind eingestellt
worden und es gibt rechtliche Streitereien zwischen den Parteien
die noch immer einen sinnvollen und wirtschaftlichen vertretbaren
Support für unser Produkt verhindern. Die Chance das eines der
Kernel jedoch mit deinem Board funktioniert stehen recht gut :)

Wenn du also nichts substantielles zum Thema (Und das ist die
Frage nach Hilfe eines Users!) beitragen kannst, belasse es
bitte dabei.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

13.05.2005, 17:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von j_heinrich:
Zitat:
Original von Ralf_Leonhardt:
> Weiss jemand wie ich SCSI komplett abschalten kann?

Der Jumper L35 (beim SCSI-EPROM U31) ist dafür zuständig.
es gilt: Mitte-Rechts gesteckt = SCSI-Autoboot ON
nichts gesteckt = SCSI-Autoboot OFF


Danke, das klappt!
Leider muss ich meine Aussage zu meinem 8375 (318069-16) revidieren. Viel mehr als die Workbench-Hand habe ich mit diesem Agnus nicht zu sehen bekommen. Es werden nur 0.5MB Chip angezeigt und dann folgen Abstuerze ueber Abstuerze. Es ist jedoch unklar, ob der Agnus aus unbekannter Quelle ueberhaupt i.O. ist.
Hab mir dann mal aus meinem A3000 den 8372AB geborgt. Dann klappt alles! :glow:
Der Plan den A3000 mit einem 8372A und 1MB Chip zu betreiben schlug leider auch fehl. Da blinkt nur die Power-LED wild. Amiga_Digital schrieb, dass das in seinem A3000T klappt. Ist vielleicht auch dieser Agnus nicht mehr am Leben?

Das Phoenix jedenfalls wird immer lebendiger. Ich werde wohl demnaechst alle Rechner mit Agnusen aus "meinem Museum" ranschleppen und kreuzweise testen.
Und es wird weiter gebastelt...

Ein schoenes langes Wochenende,
Jochen

[ Dieser Beitrag wurde von j_heinrich am 13.05.2005 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von j_heinrich am 13.05.2005 editiert. ]


Hiho Jochen,

also die 8375 von mir funktionieren mit 2mb Chip im Phoenix
einwandfrei. Ich habe den Online-Shop schon soweit fertig und
muss nur noch ein zwei Bestellvarianten und Versandoptionen
richtig ans laufen kriegen, dann kann jeder die Teile bei mir
bestellen, auch als günstiges Bundle zusammen mit der Phönix
Turbo FE Karte.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

08.05.2005, 21:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: X-Surf + Clockportuhr? A4000 Uhren Problemloesung?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von aPEX:
hallo,

kann ich auf der xsurf 1 auf dem einen clockport meine
subway normal weiterbetreiben und auf dem anderen clockport
einen ganz normale clockport-uhr stecken? waere die loesung
fuer mein uhrenproblem im A4000 und ich muesste nicht viel
basteln. :)

hat jemand so ne uhr? ;) :)


Hallo aPEX,

ich möchte deine Hoffnung nicht mildern, aber das was du
dir da vorstellst wird so nicht funktionieren. Eine Uhr die
man auf dem sogenannten "Uhrenport" anschliessen kann wird
nur in einem Amiga 1200 vom Betriebsystem unterstützt, weil
Sie dort auch auf der richtigen Adresse eingebunden wird an
der ein Uhrenchip normalerweise liegen muss.

Das AmigaOS kennt nur eine einzige Uhr und diese auch nur
auf einer einzigen Adresse. Es spielt also keine echte Rolle
wieviele von diesen Uhrenports dein Rechner noch auf einer
anderen Karte hat, denn da wird kein Uhrenchip vom AmigaOS
gesucht :)

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

07.05.2005, 16:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 68030-Selbstbau für Amiga 1000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von checker:
@georg

hast du nen tip wie man am besten den tsop flash einlötet ?
oder wie machst du das ?

du hast doch sicher nen guten trick =))


Hallo checker,

ich habe die Flashs hier unter einem Mikroskop auf die
Phönix Platinen aufgelötet. Bester Trick ist eine sehr
ruhige Hand und etwas Erfahrung mit feinen Lötarbeiten :)

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

30.04.2005, 10:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von GB97816:
Hi,
woraus der ist kann ich Dir nicht sagen. Bekommen habe ich ihn bei Harald Frank. Er trägt zumindest eine ähnliche Nummer (318069-18) wie mein 8372B (318069-03) und funktioniert super. Es steht aber eindeutig 8375 drauf.

Gruß,
Georg


Hallo an alle :)

also der neue Ersatzteile Shop wird noch am diesen Wochenende
für euch alle zugänglich und bekannt gemacht. Dort gibt es alles
was man so an Pflästerchen und Salben für seinen Liebling noch
braucht, eventuell sogar mit einem kleinen Repairservice :)

Georg seine Turbokarte inkl. ein paar preiswerten Bundles für
diverse Customchips und Anleitung wie man die in einem Phönix
Board verwendet werden auch dabei sein. Ich bitte also noch um
ein bis zwei Tage Geduld da ich sehr im Stress bin und wenig
Zeit habe in den nächsten 3-4 Tagen viele einzel Emails zu
beantworten.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

28.04.2005, 01:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Uhrenportkabel Max Länge?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
@vmc
Kann es nicht sein das das Zorro4 Board Verstärker dafür
drauf hat? Ich hatte schon 30cm am laufen.
Der Rechner läuft, bis auf das Kaltstartproblem Super.


Hallo MaikG,

was nutzen dir den eventuelle Treiber auf dem Zorro4 Board
wennn keine der Uhrenport Erweiterungen welche drauf hat?
Die Daten werden dann zwar super in Richtung der Hypercom
gesendet, aber eben nicht von der Hypercom an den Rechner.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

27.04.2005, 10:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Uhrenportkabel Max Länge?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
Fehler bleibt der selbe. Auf der Hypercom Diskette
ist kein Testprogramm dafür :-(


Hallo MaikG,

wie ich schon vorher geschrieben habe, 10cm ist das was
"technisch" Sinn macht. Alles andere ist eher dazu
geeignet deinen Amiga instabil werden zu lassen oder auch
im Betrieb Abstürze zu provozieren.

Eine Testsoftware für sowas gibt es nicht. Sie es wie mit
einer IDE-Festplatte. Die Spezifikation legt fest das die
Bustreiber der IDE-Kontroller einen gewissen Strom treiben
können müssen (urgs klingt irgendwie übel..) was technisch
ein 40cm Kabel erlaubt. Jetzt kannst du aber trotzdem in
manschen Läden sogar 1 und 1,20 Meter lange Kabel kaufen,
aber das deine Daten die auf der Festplatte geschrieben
oder gelesen werden in Ordnung sind kann dir niemand auch
nur im geringsten garantieren.

Einfach merken, das Busskabel für den Anschluss der Karte
egal ob am Uhrenport oder an einer Zorrokarte mit einem
26 poligen Expasionsport darf nicht länger als 10cm sein!

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank

[ Dieser Beitrag wurde von VMC am 27.04.2005 editiert. ]
 
VMC   Nutzer

25.04.2005, 13:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer repariert A 4000er
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Mad_Dog:
Zitat:
Original von VMC:

Da ich ein ganzes Labor mit Fachwerkzeug habe ist ein Tausch
diverser SMD Teile bis rauf zu QFP160 kein Problem :)

ZappShop.de, Harald Frank


Könntest Du die Ram-Sockel von meinem A4000 Mainboard tauschen?
Falls ja, melde Dich bitte per email bei mir!

http://www.norman-interactive.com


Hallo Mad_Dog,

ja das tauschen der RAM-Sockel ist kein Problem. Ich dies bei
meinem A4000 Board auch schon gemacht und Sockel mit guten
Metallklammern links und rechts eingebaut :)

Ich glaube das es eine der Erbsuenden von Commodore war diese
billig Plastik Sockel zu verbauen die Ruckzuck Ihre Halte-
klammern durch abrechen verloren haben...

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

22.04.2005, 17:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer repariert A 4000er
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Mr_Blues,

ich habe so fast alles an Ersatzteilen was es gibt. In ein
paar Tagen ist auch mein Ersatzteilshop online. Wenn es mit
der Reparatur nicht klappen sollte schaue ich mir die zwei
Geräte gerne an und sehe mal was noch zu machen ist. Somit
hättest du erst einmal nur die Versandkosten zu tragen.

Da ich ein ganzes Labor mit Fachwerkzeug habe ist ein Tausch
diverser SMD Teile bis rauf zu QFP160 kein Problem :)

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

21.04.2005, 20:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Uhrenportkabel Max Länge?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
4 oder 5 cm könnte ich noch kürzen, dann reichts nicht
mehr.
Das ist eine Karte die am Slotblech geschraubt wird,
irgendwie muss man ja von da zum Clockport.


Hallo MaikG,

alles was mehr als 10cm hat ist technisch Unsinn. Die
Treiber auf den Erweiterungskarten (es gibt keine),
also Quasi die im IO-Chip drinn, können diese Länge
von Flachkabeln nicht treiben. Bei einem Test mit der
HyperCOM/Silversurfer Karte, war bei 12-14cm Schluss mit
sauberen Daten, da kam dann teilweise nur noch sowas
wie Datenmüll der die Software abgeschossen hat weil die
beim lesen von Hardware Registern Unsinn bekommen hat.

Wenn deine Karte eine HyperCOM3+ ist, dann hat Sie auf
der Karte extra Stiftleisten an denen "sehr lange" und
speziell für diese Karte gemachte Flachkabel angesteckt
werden. Die Slotblechvariante ist nur dann zu benutzen
wenn man diese Karte zusammen mit einem breiten Kabel
an eine der Individual Computers Karten anschliesst, da
in dem Fall die Karte direkt am Slot montiert wird.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank

[ Dieser Beitrag wurde von VMC am 21.04.2005 editiert. ]
 
VMC   Nutzer

13.04.2005, 20:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer kann Platinen ätzen ( PS2M )
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von aPEX:
wie waere es mit einer kleinserie :) wenn wir hier schonmal
alle zusammen sind... ;)


--
cu, aPEX


Hallo aPEX,

frag doch mal den Georg Braun (A1000 Phönix Turbokarte) ob
er ein kleines Eagle Layout macht, dann kann ich euch einen
Stapel Platinen machen lassen die nicht so teuer werden.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

13.04.2005, 00:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Klienes gelbes Warndreieck bei neben der Uhr!
Brett: Andere Systeme

Servus,

Fisch08 lass ma gut sein, nacher dringt sonst noch ein "unbekanntes
Objekt" in dich ein und dann ist echt alles zu spät... :)

Ich bin bei diesem ganzen Gefasel nur noch am Kopfschütteln, bei
sowas kommt mir glatt der Heimatschuzt und andere Dinge in den Sinn.
Junge lass mal die Kirche im Dorf, man kann es auch ein wenig arg
übertreiben. So schlau wie du glaubst zu sein, bist du nicht, und
es kommt echt übel rüber den "ich weiss alles besser" Hannes hier
bei Endusern rauszuhängen.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

08.04.2005, 13:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Alexandra:
Hallo VMC

2 Leute mehr dürften kaum ein problem sein es gibt genug Arbeitssuchende IT Fachkräft (Wie ich zb.)....

Gruß Alexandra
--
:dance1: Auch so ein A1000 Fan? :commo: http://www.a1k.org


Rechtschreibfehler dürfen sie behalten !!!


Hallo Alexandra,

das Problem ist meist die räumliche Nähe, ich brauche hier
Vorort jemanden, Er/Sie muss eigentlich alles können vom
programmieren bis Hardware entwickeln und auch mal zu einem
Kunden geschickt werden können, ohne das man sich gleich
voll blamiert und den Kunden verliert :)

ITler sind nicht das Problem, ich bin hier bei Walldorf das
durch die SAP wie klein Microsoft Town ausschaut. Die haben
sogar eine eigene Autobahnausfahrt zu der Firma bei uns hier
am Walldorfer Kreuz.

Richtige Leute finden ist in meinem Bereich nicht leicht da
ich mir keine kurzlebigen Kontakte leisten kann, weder bei
den Mitarbeitern noch bei den Kunden :)

Aber schreibe mir doch einfach eine Email mit einer guten
Beschreibung von dem wer du bist, was du kannst und was du
bisher so alles gemacht hast, vieleicht findet sich ja was
für dich :)

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

08.04.2005, 10:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Klienes gelbes Warndreieck bei neben der Uhr!
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von MacLatinTosh:
Hallo!
Habe mir irgendwie einen Trojaner oder sowas ähnliches geholt beim Surfen. Es ist ein kleines gelbes Warndreieck rechts unten in der Taskleiste. Hat jemand eine Ahnung wie man den Wegkriegt ohne eine Wiederherstellung zu machen? Die Symptome sind folgende: Er öffnet mir immer ein blaues Browserfenster mit der Warnmeldung ich sei infiziert mit einem Link zu irgend einer Anti-Spyware software. Wenn ich DauerOnline bin (DSL) habe ich am morgen ca. 15 duieser Fenster auf.

Hat irgendjemand rat?

Gruß MacLatinTosh


Hallo MacLatinTosh,

download die mal bei vmc.de unter der
Rubrik Software-Downloads den ClamWin Antivirus. Es ist eine freie
Opensource Software die sich über die integrierte Funktion des
Online Updates über das Internet stets auf dem laufenden hält und
dir sicher vor solchen Problemen mit deinem Computer helfen kann.

Ich empfehle dir aber erst einmal einen reinen Scan Durchlauf zu
machen ohne Dateien zu löschen oder zu ändern, dies kannst du im
ersten Reitermenu einstellen. Dieser Durchlauf ist sehr gründlich
und wird daher auch sehr lange dauern!

Wenn er nach dem Durchlauf etwas gefunden hat (wird auch in einer
Logdatei gespeichert!), im Menu umstellen auf scannen und entfernen
und noch einmal durchlaufen lassen (wird genauso lang brauche wie
beim ersten mal!) und du bist die Probleme sehr wahrscheinlich los.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank

[ Dieser Beitrag wurde von VMC am 08.04.2005 editiert. ]
 
VMC   Nutzer

07.04.2005, 19:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von j_heinrich:
Hallo Harald,

biete doch mal den Phoenixkaeufern eine Sammelbestellung fuer die ROMs an. Hier warten vielleicht 20-30 potentielle Kaeufer. Apex koennte sie gleich mit den Phoenixen mit verschicken. (Oje, ich holze ihm schon wieder Arbeit auf. Sorry!) Das duerfte fuer jeden von uns deutlich Porto sparen. Denn deinen Preis fuer das ROM selbst finde ich voll in Ordnung.

Einen schoenen Abend,
Jochen


[ Dieser Beitrag wurde von j_heinrich am 07.04.2005 editiert. ]


Hallo Jochen,

ich betreibe und betreue selbst ein paar Online-Shops und bin
gerade dabei einen CBM-Ersatzteileshop einzurichten da ich eine
größere Menge an Originalteilen habe und noch einiges bekomme.
Ich bin gerade dabei eine Inventur zu machen um in etwa zu
wissen wieviele Teile von was nun vorhanden sind. Manches ist
nicht da was da sein sollte (steht auf Karton drauf aber fehlt)
und anderes was nirgends steht liegt woanders mit drinn. Argh,
ich bräuchte nur 2 Leute mehr und etwas Urlaub sonst...

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

07.04.2005, 12:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von GolfSyncro:

Hi du weist aber schon das es leute gibt die Kickroms brennen dürfen in deutschland mit lizens???
--
Mfg
GolfSyncro


Hallo GolfSyncro,

es gibt "eine" Firma die noch aus Petro Zeiten eine Lizenz für
die Herstellung der ROMs in Eprom Form zu haben scheint. Diese
Firma stellt aber diese ROMs aus guten Gründen mit speziellen
"Seriennummern" auf dem speziellen Amiga Logo-Aufklebern her.

Wen sich einer privat ein Eprom brennt und das dann irgendwann
mal verkauft ist es nicht so wild. Wenn aber jemand professionell
die Dinger selbst in Mengen brennt und verkauft, Kunden dabei
auch noch täuscht (neue "echte" Escom Aufkleber!), ist dies ein
wirtschaftliches und moralisches Vergehen an Amiga Usern!

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

07.04.2005, 01:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Amiga_Digital:
Hallo VMC

deise kickstarts sind keine copies deise sind original
und das aufkleber habe ich erneut

grusse


Hallo Amiga_Digital,

du bist also der Meinung das Kickstart Eproms mit einem
Datecode der Herstellung des Eproms von 1997 "original"
von Amiga sein sollen. Ne ne, lass mal gut sein mit dem
netten Angebot.

If you not understand german:
Some of your Chips have production Date code written by
laser from Eprom manufacturer stating "1997" and are in
no way made by any Amiga company. So they are handmade
Eprom copies! Dont try to cheat the Amiga Community!

I do have "original" chips made by Escom at late 1994 and
i know for sure how the original eprom parts are looking!

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

06.04.2005, 23:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Amiga_Digital:
Hallo Leute

ich habe eine angebod fur der Phoenix User

ich bekomme 25 x kickstart V3.1 fur der 500/600/2000 und fur
die gene die das kickstart V3.1 in eine phoenix reinsteken wolte

ich konte der Kickstart fur eine preis von 12,50 anbieten mit versand da bei

slies mal an

grusse,.

[ Dieser Beitrag wurde von Amiga_Digital am 06.04.2005 editiert. ]


Hallo Amiga_Digital,

wenn es die gleichen sind die ein Anbieter mit dem selben Namen
bei eBay abietet, dann sind es keine original Ersatzteile sondern
von wem auch immer gemachte Epromkopien mit einem neuen Aufkleber
drauf für einen recht teuren Preis.

Sowas ist besonders dann dumm wenn das Herstellungsdatum auf dem
Eprom Chip über dem Jahr 1994 liegt in dem die letzten offiziellen
Chips noch hergestellt wurden.

Könntest du dazu mal ein Statement dazu abgeben bitte?

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

15.03.2005, 13:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wieso werden aktuelle Beiträge geschlossen?
Brett: Forum und Interna

Hallo AC-Pseudo,

danke für deine Antwort, habe gestern auch noch
eine Email von Maja bekommen die mir erklärt wieso.
Es sind manchmal die wirklich einfachen Dinge die
einem als sehr unverständlich erscheinen :)

Danke für die Antworten,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

14.03.2005, 22:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist DAS?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo McTrinsic,

in das Gehäuse von CompTec wird ein normaler Amiga 500
eingebaut und mit diversen Kabeladapter verbunden für
die externe Tastatur etc.

Ich hatte auch mal so eines um das Jahr 88/89 rum. Das
Ding ist aus Metall und recht robust, aber auch nicht so
dolle wenn man was an den Expansion Port anschliesen
will.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

14.03.2005, 19:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wieso werden aktuelle Beiträge geschlossen?
Brett: Forum und Interna

Hallo Moderatoren,

wieso wird akuell in aktuellen Beiträgen von Maja die
Frage gestellt ob die geschlossen werden können?

Was ist der Hintergrund dieser Aktion? Es handelt sich
nicht um 90 Tage alte Beiträge in den Kleinanzeigen!

Besten Dank im Voraus für die Antwort,

Harald Frank
 
VMC   Nutzer

22.02.2005, 19:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Robert,

cooooooooool :) So nu können schon einmal die Sekt Korken
knallen, und wenn die Boards da sind unbedingt ein paar
Bilder machen und jeder neue Besitzer eine klein Story mit
Infos über den Einsatz eures Boards bei aPEX auf den A1000
Seiten posten :)

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

18.02.2005, 06:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga 1000 Phönix Motherboard Sammelbestellung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Leute,

ich habe auch noch eine ganze Menge an Commodore
Teilen und habe gestern mal eine kleine Inventur
meiner vorhandenen Agnus Varianten gemacht.

Die folgenden Teile kann ich euch anbieten:

8375 390544-01 PAL 1-2MB Agnus
8375 318069-18 PAL 1-2MB Agnus
8375 318069-10 PAL 1-2MB Agnus
8372AR3 318069-02 PAL 1MB Agnus
8372A 318069-01 PAL 1MB Agnus
8371 318071-01 PAL 512k Agnus
8370 318070-01 NTSC 512k Agnus

Wer sonst noch was such, Teilenummer sagen und eine Email
an sales@vmc.de senden. Da ich meist aber im Stress bin
kann es schon 1-2 Tage mit einer Antwort brauchen.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank

[ Dieser Beitrag wurde von VMC am 18.02.2005 editiert. ]
 
VMC   Nutzer

01.02.2005, 21:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 68030-Selbstbau für Amiga 1000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Hallo VMC,

wieviel Speicherplatz müssten wir dafür bereitstellen?
Sind 32 kB (27C256) ausreichend, oder wird mehr gebraucht?

Dank & Gruß,
Georg


Hallo Georg,

langt locker aus, aber mehr is immer gut, evtl. mit write
signal für ein flash-rom. Must nur den plcc32 sockel voll
belegen.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank

[ Dieser Beitrag wurde von VMC am 01.02.2005 editiert. ]
 
VMC   Nutzer

27.01.2005, 01:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 68030-Selbstbau für Amiga 1000
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Ihr Bastellwütigen :)

da ich schon eine Weile mitlese und den Eindruck habe das
es was werden kann mit Eurem Projekt, gebe ich euch als
alter Entwickler ein paar Infos und Tips als Hilfestellung.

Amiga A600/1200/4000 IDE-Kontroller:

Es langt *nicht* die IDE-Register nachzubilden um den
Kontroller mit einem Amiga Kickstart nutzen zu können.

Die entsprechenden ROM-Module fragen das vorhandensein
des Gayle-Chips ab (serielles auslesen einiger Nibbles
aus einem speziellen Register). Ohne diese Erkennung
werden die Module erst gar nicht eingebunden.

RAM 24/23Bit:
Der RAM wird bei den meisten Turbokarten (auch Phase5)
über ein Resident ROM-Modul mit eingebunden, welches den
RAM in die Exec Memory Listen mit einbindet. Der RAM ist
dann entweder 16 oder 32 Bit Breit, egal auf welcher
Adressen er eingebunden ist, dies ist eine Sache der
Hardwareanbiendung und nicht des Adressraumes.

Wenn Ihrt auf eurer Karte ein kleines ROM mit vorseht
was auf die Adresse $F00000 gemappt ist, kann ich euch
so ein ROM-Resident Modul schnitzen was den RAM gleich
beim System-Kaltstart mit einbindet (Exec im Fastram!)
so wie ich es bei Amithlon gemacht habe.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

12.12.2004, 21:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hypercom 3z
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Lemmink:
@ uhrs

wozu sich überhaupt so einen Streß machen. Bleib einfach bei den internen Ports. Da du, wenn ich das richtig sehe, einen 060er hast, ist der Geschwindigkeitunterschied eh kaum spürbar.

Ich hör schon die Rufe "Ketzer, mein Benchmark besagt aber..." Ich kann nur für mich sagen: Als ich noch mit 56k Modem unterwegs war, hatte ich auch eine HypercomZ3 in meinen A4000. Da ich den Zorrosteckplatz brauchte, ist die Karte rausgeflogen und das Modem an den internen Anschluß gekommen. Ich habe dabei von der Geschwindigkeit her praktisch keinen Unterschied gespührt. Mag sein, daß bei einen 030 oder auch 040 die diversen I/O-Karten was bringen. Wenn man aber einen 060er im Rechner hat, ist die einzige Begründung für so eine Karte die, daß ein Serieller/Paralleler Port nicht reich.


Hallo Lemmink,

naja "Ketzer" ist schon ein übles Wort was ich so nicht direkt
verwenden würde :)

Ne, also mal im Ernst, die interne Serielle hat eine ganze Menge
an Nachteilen die nicht nur Messbar sind, sondern sowohl am
Speed beim surfen im Webbrowser "gesehen" werden können und
anhand der "loss of packet" Statistik deines TCP/IP-Stacks im
Detail "belegt" werden können.

Mit MiamiNetStat kann man sich das für ein Interface genau und
im Detail ansehen "nachdem" man eine Weile rumgesurft, ein paar
Dateien gedownloaded hat und noch etwas nebenbei auf dem Rechner
gemacht hat. Wenn du mir nun sagen willst das da bei dir keine
Pakete verloren gingen, dann glaube ich dir das aber nicht :)

Ausserdem ist die Customhardware für "jede" CPU und erst recht
für eine 68060 CPU eine Mörderbremse allein schon durch das
abremsen runter auf den langsamen Customchip Systembus, wo selbst
eine Multiface ohne grosse Fifo Chips schon locker ein Tänzchen
um den internen Serialport macht, da der Zorro Hardwarezugriff
bei weitem nicht so ausbremst.

Mit freundlichen Grüßen,

Harald Frank
 
VMC   Nutzer

06.12.2004, 19:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hypercom 3z
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von o.eschi:
Zitat:
Original von VMC:

@o.eschi

was macht dich glauben das solche 0815 Bleche auch die Belegung
an den Steckern und Kabeln haben wie die von mir gebauten und
bei den HyperCOM Karten verwendeten spezial 40cm langen Kabel?
Noch dazu wo es bei diesen IO-Kabeln mit Halteblechen *keinen*
Standard gibt!?


Ähm, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass ich an meine 4+ wo keine Kabel dran waren einfach in meine Kiste gegriffen habe und es funktioniert. An einem ist ein 56k Modem und an dem anderen meine Dockingstation für den Palm ... Zufall oder doch die gleichen Kabel wie in allen üblichen PC's???

Um ehrlich zu sein habe ich auch noch nichts davon gehört, dass es da anders belegte Kabel geben sollte!?


Hallo o.eschi,

da hast du wirklich Glück mit deinem Kabel gehabt. Es gibt bei
diesen Kabeln keinen wirklichen Standard sondern eher sowas wie
gebräuchliche Varianten.

Stell dir einfach mal die 10 Pins der Stiftleiste vor wo das
Kabel angeschlossen wird, nun kannst du die Pins einfach der
Reihe nach durchnummerieren oder auch einfach links die geraden
und rechts die ungeraden Nummern verwenden und schon hast du
zwei verschiedene Belegungen...

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

06.12.2004, 19:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hypercom 3z
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von platon42:
Zitat:
Original von VMC:
Der prozess rennt eh mit einer Prio
von -1 und kann daher nur Rechenzeit bekommen die auch frei
ist, heist er kann dich mit dem IO-Polling nicht blockieren!


BTW: Du erinnerst Dich an diesen Bug, den ich vor ein paar Jahren mal reportet hatte bzgl. Delay(0) in diesem Polling-Task? Du hattest mir mal eine gefixte Version zugeschickt, aber ich glaube, es gab kein offizielles Update mehr.
--
--
Best Regards

Chris Hodges


Hallo Chris,

ja der von dir gemeldete Fehler wurde Damals auch behoben und
ist in allen aktuellen Download Archiven nicht enthalten.

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
VMC   Nutzer

05.12.2004, 23:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hypercom 3z
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo urhs,

ha, jetzt wo du Executive erwähnst.. kla. Du musst Executive so
einstelllen das es den Prozess meines parallel Treibers als
Ausnahme behandelt, sonst wird der von Executive gedrosselt
und macht nimmer viel... Der prozess rennt eh mit einer Prio
von -1 und kann daher nur Rechenzeit bekommen die auch frei
ist, heist er kann dich mit dem IO-Polling nicht blockieren!

Bzgl. des IO-Kabels müsste ich noch die passenden für die Karte
haben. Schicke mir einfach noch einmal eine direkte eMail als
Erinnerung damit es hier im Stress nicht untergeht.

@o.eschi

was macht dich glauben das solche 0815 Bleche auch die Belegung
an den Steckern und Kabeln haben wie die von mir gebauten und
bei den HyperCOM Karten verwendeten spezial 40cm langen Kabel?
Noch dazu wo es bei diesen IO-Kabeln mit Halteblechen *keinen*
Standard gibt!?

Mit freundlichen Grüßen,

ZappShop.de, Harald Frank
 
 
1 -2- 3 4 Ergebnisse der Suche: 115 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.