amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 357 Treffer (30 pro Seite)
Wirbel   Nutzer

21.03.2013, 15:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: iFusion für AmigaPPC inkl. MacOS 9.1 abzugeben :)
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Hab ich grad noch im Schrank gefunden. iFusion, der Mac-Emulator für AmigaPPC und MacOS 9.1 Retail.

Interesse? Dann bitte Angebote an: knochemd@yahoo.de
 
Wirbel   Nutzer

20.03.2013, 14:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: "Winzer" für iOS angepaßt!
Brett: Andere Systeme

So, nach der erfolgreichen Umsetzung von "Winzer" steht nun als nächster Streich auch "Oil Imperium" für iOS kurz vor der Fertigstellung!

Aktuell befindet sich das Spiel noch in der Alpha-Phase (Wirbel ist dabei :bounce: ), läuft aber inzwischen in Release12 schon recht stabil und wird wohl innerhalb der nächsten 2-3 Monate veröffentlicht werden!

Einen kleinen Vorgschmack zu Oil Imperium findet Ihr hier: klick

Blau-weiße Grüße,
Wirbel :)
 
Wirbel   Nutzer

28.02.2012, 16:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: "Winzer" für iOS angepaßt!
Brett: Andere Systeme

Für alle Fans von Wirtschaftssimulationen wurde das Amigaspiel "Winzer" jetzt von Christian Büttner für iOS als Universal-App entwickelt! Aktuell wird wohl im Laufe des Tages Version 2.2 im iTunes-Store erscheinen! Vor allem auf dem iPad macht das Spiel wieder richtig Laune! :)

Wer sich das Meisterwerk, das vor allem durch die Original-Grafik zu verzaubern vermag, anschauen will, hier der Link zum iTS.

Aktuell arbeitet der Entwickler gerade an der Umsetzung von Oil Imperium, weitere Umsetzungen sind durchaus angedacht, sofern die Nachfrage nach Winzer und Oil Imperium das sinnvoll erscheinen lassen!

Mich hat das Winzerfieber jedenfalls wieder voll gepackt :D

BWG Wirbel


[ Dieser Beitrag wurde von Wirbel am 28.02.2012 um 16:21 Uhr geändert. ]
 
Wirbel   Nutzer

22.07.2011, 15:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: umfangreiche Amiga-Sammlung
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Hallo Christian,

ich sage mal so: 99% Software ;)

Ich habe noch so 4-6 Joysticks hier und vll. das eine oder andere Kabel/Adapter o.ä. (u.a. müßte noch ein selbstgebastelter 4-Player-Adapter da sein und ein SCSI-> UW-SCSI-Adapter oder so hier sein), aber richtige Hardware ist nimmer da.

Bei den genannten Spielen/Programmen handelt es sich übrigens ausschließlich um Originale (CD-ROM)! Auch die diversen Disk-Spiele sind überwiegend Originale, allerdings sind die >10 Jahre alt und ich befürchte, der Großteil wird nimmer laufen :(

Es besteht aber keine Eile beim Verkauf. Ich muß innerhalb er nächsten Wochen erstmal alles zusammentragen und fotografieren. Wenn ich das alles zusammen habe, stell ich es hier rein und sage Bescheid, wenn es "akut" wird ;)

BWG Wirbel
 
Wirbel   Nutzer

21.06.2011, 15:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: umfangreiche Amiga-Sammlung
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Hallo Freunde,

wie sicher kaum jemand bemerkt hat, war ich hier schon so etwa 2-3 Jahre nicht mehr aktiv. Das liegt in erster Linie daran, daß ich inzwischen auf einem Mac glücklich geworden bin und damit sowohl meinen PC abgestoßen habe (endlich!!! *drei kreuze mach*), wie auch meine Amigasammlung inzwischen "in Vergessenheit" geraten ist.

Damit sie mir nun nicht noch länger unnütz Platz im Lager wegnimmt, soll sie jetzt jemanden finden, der sich liebevoll um sie kümmert 8)

Abgesehen von gefühlten 2 Zentnern Amiga-Magazinen, AmigaPlus & Co., die sich seit ca. 1990 angesammelt haben, gehören noch 5 randvoll gefüllte Diskettenboxen mit Spielen, Demos usw. dazu (wobei ich keine Garantie auf deren Funktionalität mehr übernehme - vieles Disks dürften 15-20 Jahre alt sein), Bücher (u.a. 2 zu Imagine), ausgedruckte Handbücher sowie zahlreiche CD-ROMs - hier ist im Grunde fast alles dabei, was "zuletzt" so herausgekommen ist - von Deluxe Paint über PageStream 3/4, Hollywood, Monument Designer bis hin zu Descent Freespace, Earth 2140, Wet, Virtual GP, Napalm, Shadow of 3rd Moon, Foundation, Chaos Engine, Myst etc. pp.

Dazu ließen sich auch noch diverse Kisten mit Zubehör (Kabel, Adapter, ca. 4 Joysticks) etc. finden.

Da ich absolut null Bock habe, das jetzt alles zu katalogisieren (dann könnte ich es auch alles einzeln in der Bucht versteigern und vermutlich einige hundert Teuro damit machen), nur komplett an "Liebhaber" 8) abzugeben. Auf Grund der Menge nur Abholung ab Magdeburg! Möglichst mit einem Kombi oder zumindest mit umklappbarem Rücksitz.

100¤ möchte ich allerdings für alles zusammen mindestens noch haben!

Interessenten wenden sich am besten an: knochemd@yahoo.de

BWG Wirbel
 
Wirbel   Nutzer

12.10.2009, 15:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Minimale Platform für UAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hmmm, mußte mich da selber nochmal eintragen. Aus irgendeinem Grund war ich nimmer verzeichnet :(

btw: gibt es eigentlich eine Möglichkeit, UAE unter MorphOS auf einem Pegasos zum Laufen zu bringen? So einen hab ich nämlich noch rumzustehen und von den Gegebenheiten (Betriebsgeräusch, Strombedarf) würde der meine Anforderungen ideal erfüllen :)

Aber ich mutmaße mal, wenn überhaupt, dann nur mit "Frickelei", ne? Für sowas hatte ich aber irgendwie immer gar kein Händchen :(

Auch ein Grund dafür, daß ich dann irgendwann zum Mac gewechselt bin ;(
 
Wirbel   Nutzer

09.10.2009, 10:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Minimale Platform für UAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von j_heinrich:
Hallo Wirbel,

du kannst als erstes auch mal nach Quellen im Internet gucken. Viele Spiele sind inzwischen von den Herstellern freigegeben worden und frei verfuegbar. Z.B. bei http://www.amigaland.de/ oder http://www.dream17.co.uk/
Was ist eigentlich das back2roots.org geworden? Das war meines Wissens nach die groesste Sammlung.
Du kannst auch andere Retrosammlungen fuer ein paar Euro kaufen und die adf's dort runternehmen.

Gruesse,
Jochen



Hallo Jochen,

danke für den Hinweis! Zumindest auf amigaland.de gibt es ja etliche coole Games zum Download, die zumindest auf der "Retro Classix" nicht zu finden sind! Trotzdem sind da noch nicht alle dabei, die ich mag - Battle Isle eben bspw., das ich gerne von den Originalen ziehen würde (wenn die denn überhaupt noch funktionieren :o )

Trotzdem vielen Dank für die Tips, auch den anderen.

btw: ich meine, daß es früher mal irgendwo einen Webdienst gab, wo sich alle Amiga-User und -Fans in eine Karte eintragen konnten (Frappr?) - gibt es das eigentlich noch? Sollte ja inzwischen recht überschaubar geworden sein :(

Aber was ich amüsant finde: als Macuser bin ich ja nun auch in Mac-Foren aktiv. Viele ahnen vermutlich gar nicht, wieviele Amiga-Fans es auch da noch gibt und wie oft man bei "Zukunftswünschen" liest, daß jemand am liebsten wieder einen (modernen) Amiga hätte ;)

Unsere Generation wird einfach nicht aussterben! :D
Und wenn man selbst als "Hardcore-Fan" nicht vor solchen wie oben von mir geschilderte Problemen stehen würde, wenn man mal etwas in Nostalgie schwelgen möchte, würden vermutlich noch mehr User mal wieder auf Altes zurückgreifen.

Wenn ich bspw. Downloadzahlen von "Monkey Island SE" auf XBoxLive oder "Pirates Gold" sehe, kann ich nur erahnen, wie groß der Bedarf an 20 Jahre alter Technik sein muß ;)

Eine kleine, chic aussehende "Amiga Retro Box" fix und fertig zum Anschluß an den TV inkl. Jyosticks zu einem akzeptablen Preis und all den Top-Hits von damals - ich glaube fast, da besteht eine echte Marktlücke, die sich durchaus lohnen könnte! ?(

BWG Wirbel
 
Wirbel   Nutzer

08.10.2009, 10:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Minimale Platform für UAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

So, aus gegebenem Anlaß möchte ich diesen Thread mal wieder hochholen ;)

Vor etwa 2 Jahren habe ich meine WinDOSe (die eigentlich eher LoseDOSe heißen müßte :lach: ) abgeschafft und mir 'nen iMac zugelegt (die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe! :) ). Dann habe ich die "Retro Classix" installiert (die funzen nämlich auch auf Mac :P ) und konnte so ganz easy auch mal Amiga-Games zocken :)

Inzwischen habe ich anstatt der gesuchten "Amiga Spielkonsole" einen Mac Mini besorgt, der nun unterm TV steht und mal als völlig geräuschloser Amiga fungiert, mal als Mediacenter und manchmal auch einfach nur als Mac - um bspw. mal im Netz zu surfen oder "Battle for Wesnoth" zu zocken o.ä.

Was mich jetzt noch stört, ist der doch etwas eingeschränkte Umfang der Retro-Classix, sprich: die besten Spiele sind da leider net drauf :(

Davon steht aber eine ganze Menge noch bei mir auaf dem Speicher rum: Battle Isle bspw., das ich verdammt gerne nochmal zocken würde, aber auch Flashback, Another World, die Lucasfilm Adventures usw.!

Nur habe ich leider null Plan, wie ich die Disketten (sofern die überhaupt noch funzen) in ADFs umwandeln und auf den Mac kriegen kann? Ich habe zwar auch noch einen "nackten" A500 hier, aber das ist ja auch nicht mal die halbe Wahrheit :(

Darum wäre ich sehr an einer Lösung für dieses Problem interessiert :)
Wer kann helfen?

THX Wirbel
 
Wirbel   Nutzer

23.09.2009, 16:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hat jemand auch mal eine zündende Idee, wie ich alte Amiga-Disketten in ADF konvertiere? Ich habe zwar noch einen alten, völlig "nackigen" A500, aber sonst nur einen iMac und keinen Plan (aber dafür jede Menge alte Games :P ), in wiefern mir diese Ausstattung dabei helfen könnte :(

Battle Isle würde ich nämlich gerne mal wieder zocken :itchy:
 
Wirbel   Nutzer

29.07.2008, 10:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Karte aller Amiga-User???
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Jenau, frappr war's!!! THX :D

Thread kann dann von mir aus auch gelöscht werden...
 
Wirbel   Nutzer

29.07.2008, 10:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Karte aller Amiga-User???
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Freunde,

ich weiß, daß es vor etlicher Zeit mal eine Weltkarte gab (Yahoo Groups?), wo sich alle Amiga-User eintragen konnten und man somit eine Weltkarte bekam, wo jeder User somit mit einem Fähnchen gekennzeichnet war. Leider habe ich keinen Plan mehr, wo dies war :(

Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

THX Wirbel

 
Wirbel   Nutzer

29.07.2008, 10:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Spannungswandler im Auto für Amiga 1200 geeignet?
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Also Problemen mit der Stromversorgung im Auto kann ich als alter HiFi-Fetischist nur dieses Meisterwerk deutscher Ingenieurtechnik empfehlen!

Regelt die Bordspannung auf Wunsch auf konstant (!) über 15 Volt bei bis zu 100A Dauerstrom und das ohne jegliche Störeinflüsse!

In der Autohifi-Szene schon ein absoluter Geheimtip, sollte das gerät für die noch wesentlich empfindlichere Computertechnik das perfekte Netzteil darstellen.

Alles was der Bastler dann noch benötigt, ist ein Spannungsteiler, der die verschiedenen Teilspannungen (+/- 5 bzw. 12 Volt) bereitstellt und jegliche Problemchen dürften der Vergangenheit angehören 8-)

Achja - für die perfekte Soundwiedergabe des A1200 empfehle ich die HiFi-Verstärker aus gleichem Hause - ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis bei Auto-Hifi-Verstärkern gibt es nicht! Um nicht zu sagen: mir ist kein Hersteller bekannt, der auch nur annähernd ein ähnliches P/L-Verhältnis erreicht :)

Gruß Wirbel
 
Wirbel   Nutzer

25.02.2008, 21:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Peg 1 und unfangreiche Amiga-Sammlung abzugeben
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Da bin ich aber jetzt beruhigt! ich hatte schon Angst, daß Ihr mich für'n kompletten Idioten halten würdet, wenn das auch wieder nicht hinhaut ;)
 
Wirbel   Nutzer

25.02.2008, 12:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Peg 1 und unfangreiche Amiga-Sammlung abzugeben
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Jaich hätte auch nicht gedacht, daß das so ein Aufwand wird :(

Da ich momentan auch nicht wirklich weiß, wie/wo ich die Fotos hosten soll, kann sich jeder Interessent hier schon mal die ersten Bilder herunterladen:

http://rapidshare.de/files/38670868/Amigazeugs_Pt1.zip.html

Ich hoffe, das funzt diesmal für alle :(

Weitere, detailliertere Fotos folgen. Irgendwie schleift das aber ein wenig bei mir, da es mir doch schwerer fällt, mich von diesen Jugenderinnerungen zu trennen, als ich zuerst angenommen habe (und es wesentlich mehr ist und es weiter verstreut hier rumliegt, als ich zunächst annahm) ;(

Aber speziell bei Disketten soltle sich jeder bewußt sein, daß diese teilweise über anderthalb Jahrzehnte alt sind und Disketten wohl keine sehr lange Lebensdauer haben und somit mitunter nicht mehr lesbar sein könnten!

BWG Wirbel


[ Dieser Beitrag wurde von Wirbel am 25.02.2008 um 12:13 Uhr geändert. ]
 
Wirbel   Nutzer

24.02.2008, 10:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Peg 1 und unfangreiche Amiga-Sammlung abzugeben
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

It's only the beginning ;)

Scheinbar liegen da noch mehr Schätze im Verborgenen, als ich zunächst ennehmen konnte. Ich habe mich deshalb entschieden, sämtliche Fotos in meinem MySpace auszustellen, um die Masse an "Kram und Zeugs" dokumentieren zu können ;)

Sollte der Link wieder nicht funktionieren, einfach hier klicken > Fotos > Meine Amiga-Sammlung.

Da wird allerdings noch mehr bzw. detailiertere Bilder dazu kommen und ich werde mir auch noch überlegen, wie ich das ganze Sortiment aufsplitte bzw. was ich als Paket verkaufen werde.

Aber da es mir nicht eilt, mach ich das alles in Ruhe - gut Ding will Weile haben ;)

Der PeggY kann/soll halt nur vorab schonmal weg, da sich das Zubehör hier in überschaubarem Rahmen hält :D
 
Wirbel   Nutzer

23.02.2008, 09:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Peg 1 und unfangreiche Amiga-Sammlung abzugeben
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Na dann hoffe ich mal, daß Du'n großes Auto oder besser einen Anhänger hast ;)

Ich dürfte das Amiga-Magazin (Urzeit und Neuzeit), Amiga Plus, Amiga Plus powered bei AmigaOS im Großen und Ganzen seit den frühen 90ern komplett haben (vll. zu 80% ?!?), Angaben allerdings ohne Gewähr ;)

zu o.g. Link: die Direktverlinkung haut nicht hin, wie die meisten wohl schon gemerkt haben :(

Darum hier mal eine Anleitung, wie man das Angebot über die Menüs erreicht:

Computer & Software > Computer-Komponenten

und dann auf Seite 2 das letzte Angebot. Wollte mir eigentlich nur die happigen Gebühren bei eBay sparen - wenn ich geahnt hätte, daß das so'n Akt wird X(

Die restlichen kistenweise Zubehör (Kabel, Adapter etc.), Disketten, Programmen, Spielen etc. pp. mache ich heute oder morgen noch fertig, sofern ich es zeitlich schaffe.
 
Wirbel   Nutzer

22.02.2008, 23:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Peg 1 und unfangreiche Amiga-Sammlung abzugeben
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Ja sorry Jungs. Keine Ahnung, warum es nun plötzlich ncith mehr funktioniert. Ich korrigiere das morgen.

Ist aber alles noch da ;)
 
Wirbel   Nutzer

22.02.2008, 16:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Peg 1 und unfangreiche Amiga-Sammlung abzugeben
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Nach jahrelangem Hängen und Würgen trenneich mich von meiner Amigasammlung und meinem Peg 1. Das Angebot findet Ihr hier:

http://www.itaasa.ws/index.php?sprache=de&land=Array&cat=&bar=suchen&angebot=1

Fragen werden gerne entgegengenommen, in den nächsten Tagen folgen weitere Pakete aus meiner schier endlosen Sammlung an Software, Spielen, Hardware, Magazinen etc. ;)
 
Wirbel   Nutzer

02.09.2007, 13:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Paaartyyy!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Sorry, war schon seit Wochen nicht mehr hier im Forum ;-) Habe die Info von einem Bekannten bekommen.

Greetz WIrbel
 
Wirbel   Nutzer

02.09.2007, 11:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Paaartyyy!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

http://www.tristar-whq.org/web_tristar-party_1987-2007/index.htm

Need 2 know more? ;-)

 
Wirbel   Nutzer

31.05.2007, 12:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neues OS4 Lame bringt Rekordspeed!!!
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Mirko_Naumann:

128 KBit mit 44.1 KHz in Joint-Stereo ist doch ok - zumindest wenn es mit Lame kodiert wurde. Das entspricht in etwa CD-Qualität bei einem 11-tel der Größe. Wenn's wirklich nicht reicht, kommt eben noch VBR dazu.



Sorry, aber 128KBit ist nicht annähernd CD-Qualität! Ich weiß jetzt nicht, auf welchem Medium Du das vergleichst, aber ich höre sowohl auf meiner HiFi-Anlage als auch im Auto noch Unterschiede zwischen CD und 192 KBit heraus! Im Auto zugegebenermaßen nur bei ausgeschaltetem Motor und auch zu Hause nur bei ausgewählten Stücken, aber 128 KBit als CD-Qualität zu bezeichnen, ist fast schon ketzerisch ;)

Aber vielleicht solltest Du auch mal über eine anständige Anlage nachdenken? Wenn Du Deine MP3s natürlich nur auf dem PC hörst (AC97 onboard und Aktivboxen) oder einem Walkman mit handelsüblichen Ohrstöpseln, wirst Du vermutlich selbst bei 96 KBit keinen Unterschied zur CD hören ;)

OGG wäre natürlich - schon aus rechtlichen Gründen - ideal!

 
Wirbel   Nutzer

30.03.2007, 11:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

Vielleicht würd's aber auch reichen, wenn mancher Ahnungslose mal selber eins von 'nem Förster in die Fresse kriegt, damit die Denkmaschinerie mal in Bewegung gesetzt wird?!?

Aber warum (und vor allem: wie?) soll man auch an andere denken, wenn man das nicht mal für sich selber kann, ne? X(

 
Wirbel   Nutzer

29.03.2007, 17:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

pixl, Du verschwendest viel zu viel Zeit mit Spekulationen über Fremde. Ist Dir eigentlich schon mal aufgefallen, wie oft Du den Konjunktiv in Deinen Mutmaßungen verwendest? Du argumentierst nicht, Du urteilst nicht über das Thema, sondern nur über Deinen Gesprächspartner. Was DU Dir davon versprichst, ist mir schleierhaft, aber Du wirst schon Deine Gründe aben...




@ Bogomil

Schon wieder so eine tolle Behauptung! Lies Dir vielleicht einfach mal die gesetzlichen Bestimmungen für Großveranstaltungen (Versammlungsstättenverordnung) durch, dann kommst Du vll. selber hinter Deine schwachsinnige Behauptung! Da ist nämlcih nicht nur penibelst festgelegt, wieviee Ordnereingestetzt werden, sondern bspw. auch die Anzahl der bereitgestellten WCs usw. Ja, Du wirst es nicht glauben, aber selbst DAFÜR gibt es in Deutschland Vorschriften! Wenn Du also nur 3 Ornder gesehen haben willst, die in der Westfalenhalle in Dortmund den Verkehr geregelt haben (?), ist das in meinen Augen eindeutig ein Fall für den Facharzt!



Aber ich kann Dir dennoch eines versichern: wenn die Behörden von heute auf morgen auch beim Handball anfangen würden, neue Regeln aufzustellen (niemand darf mehr stehen, Stimmung bitte nicht über das gesetzlich erlaubte Maß hinaus, keine Stimmungsutensilien wie Tröten, Fanfaren, Fahnen, Spruchbänder etc., keine Choreografien mehr - bitte alle sitzen bleiben und ruhig verhalten und nur nach Toren kurz applaudieren, aber ja nicht länger als 5 Sekunden!), würden die braven Handballfans natürlich ohne zu murren spuren!

Wenn diese Bestimmungen dann auch noch durch verschärfte Sicherheitskontrollen am Eingang (Abtasten nach "Waffen" und dazu zu mißbrauchende Gegenstände - besonders Frauen freuen sich, wenn sie von fremden, grimmigdreinschauenden, rücksichtslosen Bematen an die Wand gedrängt und im Schritt betatscht werden, rücksichtsloses Rumschubsen von Kindern, die ja Terroristen sein könnten!) und gravierende Einschnitte in die Menschenrechte kompromißlos (!) durchgesetzt werden, wird dies die Laune bei den Fans bestimmt noch weiter verbessern!

Auch die Diskriminierung nach Kleidung (Adidas-Turnschuhe = Hooligan, Nike-Turnschuhe = Ultra, Lederschuhe = normaler Fan, Lederschuhe mit Stahlkappe = verkappter Terrorist, grüne Stoffjacke = gemeingefährlicher Schläger usw.) ist natürlich nach Eurem GG völlig akzeptabel!

Und wenn jetzt als i-Tüpfelchen auf die ganze Barbarei bei jeder Zuwiderhandlung eines Einzelnen gleich ein ganzer Wagen (bei Auswärtsfahrten) oder Block völlig Unschuldiger dafür von den Behörden vorgemerkt und nach dem dritten solchen "Vorfall" mit Meldeauflagen belästigt wird, die ihm ein Besuch seines Vereins, seines einzigen Lebensinhaltes, unmöglich machen, dann hältst Du es für kriminell, wenn Fußballfans auf Polizisten losgehen, die willkürlich auf einen oder mehrere dieser Fans oder Kinder losgehen?

Du würdest also stillhalten oder gar die Bematen unterstützen, wenn diese auf Deine Frau oder Freunde losgehen, richtig? Du fändest es also angemessen, wenn man Dir den Besuch eines Handballspiels verwehrt, weil irgendein Fremder in Deinem Block mal etwas laut geworden oder im Eifer des Gefechtes seinen leeren Plastebecher weggeworfen hat? Deiner Meinung nach ist es okay, wenn Menschen von Beamten wie wilde Tiere in Lastzüge gepfercht werden? Es ist für Dich akzeptabel, daß unter hahnebüchenen Vorwänden ganze Menschenmassen in ihren verfassungsmäßigen Grundrechten beschnitten werden? Und diese dann im Nachhinein unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in den Medien hochgebauscht werden, um Stimmung gegen die "bösen Fußballfans" zu machen? Dann solltest Du vielleicht mal Deine Lebenseinstellung überdenken oder am besten auswandern!

Kleines Beispiel gefällig? Vor gut zwei Jahren gab es bei uns so ein Spiel. Von bösen Ausschreitungen war die Rede! Blut ist geflossen, einem gegnerischen Fan wurde der Finger halb abgerisen und von heimischen Fans sogar eine Billardkugel aufs Feld geworfen!!! Nach 20 Minuten Spielunterbrechung kontne das Spiel doch gerade noch so zu Ende gebracht werden!

Und was erfahre ich im Nachhinein vom Einsatzleiter (auch Fußballfan und praktisch "Mitarbeiter" im Verein)? Der Gästefan, der sich den Finger verletzt hatte, zog sich diese Verletzung in seinem eigenen Block zu (!) und zwar bei dem Versuch, die Absperrugn zu überklettern, wobei er von einem seinerr eigenen Männer vom Zaun gerissen wurde, wobei er sich irgendwie verhakte und das halbe Fleisch vom Finger riß. Die vermeintlcihe Billardkugel war eine Mandarine, die ein 7jähriger seiner Schwester geklaut und durch den Zaun geworfen hatte.

Tja, die Rowdies beim Fußball werden auch immer jünger ;)


Natürlich (!) läuft es nicht immer so! Aber viel zu häufig ist es schon so geschehen. Und wie Du Dir vielleicht vorstellen kannst, schürt dieses Verhalten nicht gerade die Sympathie der Fans gegenüber den Beamten, ebenso sind die zahlreichen Maßnahmen von DFB, UEFA & FIFA, mit denen der Fußball immer mehr kaputt gemacht wird, auch nicht förderlich für ein gemeinsames, friedliches Miteinander von Beamten, Funktionären und Fans. Ganz zu schweigen von den sozialen Problemen (Fußballfans kommen im gegensatz zu Handballfans nun mal aus der untersten Bevölkerungsschicht), die von vielen ins Stadion getragen und dort beim kleinsten Anlaß herausgelassen werden!

Achja - und von den sog. "Hooligans", von denen immer (!) die Rede ist, wenn es Zoff beim Fußball gab, habe ich schon seit Jahren keinen mehr beim Fußball gesehen. Und wenn, dann schauaen die wirklcih nur mal Fußball. Denn die wahren Hooligans verabreden sich untereinadner im Voraus und treffen sich an irgendwelchen geheimen Plätzen, wo sie ihrem "Sport", dem Freistilboxen, nachgehen können - fernab aller Stadien, fernab aller Beamten, fernab jeglichen Ärgers! Die sind nämlich gar nicht scharf drauf, sich mit Cops zu prügeln, sondern tun dies untereinander wie bei einem Wettstreit. Die wenigen Krawallmacher im Stadion, die in den Medien so gerne als Hooligans bezeichnet werden, sind nur irgendwelche frustrierten Idioten, "Trittbrettfahrer" praktisch, die wissen, daß sie nichts zu befürchten aben, weil ja immer die Hooligans an allem schuld sind X(
 
Wirbel   Nutzer

21.03.2007, 18:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von pixl:

In der Bild zeitung wäre natürlich dann von gefährlichen Drogendealer und bundesweiter Rauschgift mafia die Rede.




Was glaubt Ihr auch alles, was in der Zeitung steht? In Deutschland dürfen ja uach Woche für Woche Polizeibeamte auf teilweise friedliche Fußballfans einprügeln und ihrer Freiheit berauben, ohne dafür belangt zu werden.

In der Zeitung lest IHR dann ja am Montag wieder nur, daß die "bösen Hooligans" (die übrigens nur in Ausnahmefällen mal in Stadionnähe kommen) für Ausschreitungen gesorgt haben. Klar ist das oft genug der Fall, ich kenne aber aus eigener Erfahrung weit mehr Fälle, wo die "Ordnungskräfte" Schlägereien mit friedlichen Fußballfans provoziert haben als es umgekehrt der Fall war.

Na egal auch, da Ihr Euch ja gerade so schön selber die Köpfe einschlagt und ich auch keinen Drang verspüre, Unbeehrbare zu belehren, werde ich mich an dieser Stelle aus dem Thread verabschieden und Ech den Triumph des Siegers überlassen :)

Von mir aus kannd er Thread auch gern gelöscht werden, nicht daß Amiga-News noch für den Inhalt verantwortlich gemacht wird :(

BWG Wirbel

 
Wirbel   Nutzer

07.03.2007, 11:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von dandy:

Gabs da nicht mal den Witz, daß es spätestens 2009 wieder ein Deutschland gibt, weil da die DDR 60 wird und 'rüberkommen darf?
:D
--
Ciao,

Dandy



Nein, das liegt daran, daß laut Haager Landkriegsordnung die Besetzung eines Feindstaates maximal 60 Jahre dauern darf (1949+60 ^^) und somit 2009 das letzte Datum für diesen Zeitraum ist.


Zitat:
Original von Andreas_B:
@Wirbel:
Ich hoffe jetzt mal für Dich, dass Du uns alle mit diesen "Erklärungen" nur auf die Schippe nehmen willst, denn so einen Blödsinn kann doch keiner ernsthaft glauben,...

Ciao,
Andreas.



Was speziell ist denn Deiner Meinung nach Blödsinn? Kannst Du irgendwas belegen, widerlegen oder plapperst Du wie ein Lemming nur der dummen Masse nach?

Ich meine, nicht daß ich mir noch die Mühe mache, mit Dir ernsthaft diskutieren zu wollen, ohne das Du das vll. willst/kannst?!?



Zitat:
original von Maja
> weil wir kein souveräner Staat sind und im Kriegszustand mit 167 Staaten? befinden usw.

Was es angeblich nicht gibt, befindet sich im Kriegszustand? Ach so. Ich verstehe. So rein theoretisch halt.



Du gehst Dir gerade selber auf den Leim, Maja. Nur Du und Deine Mitstreiter behaupten, daß es das Deutsche Reich nicht gäbe - das BVerfG und ich wissen sehr wohl, daß dieses noch existiert und rechtsgültig ist! Darum geht das auch praktisch. Du verstehst es nur theoretisch nicht ;)



Zitat:
Original von Apifera:
Nur mal kurz zu Deutschland im Allgemeinen und zur Bundesrepublik im Besonderen.

Die Bundesrepublik Deutschland ist der deutsche Staat, der 1867 als Völkerrechtssubjekt unter dem Namen "Norddeutscher Bund" gegründet wurde. Nach dem Beitritt der süddeutschen Staaten im Jahre 1871 nannte sich Deutschland "Deutsches Reich".

Da es sich bei der jetzigen Bundesrepublik um den gleichen Staat wie vormals das Deutsche Reich handelte, braucht die Bundesrepublik auch keine eigene Staatsangehörigkeit. Es sind noch viele Gesetze in Gebrauch, die im Ursprung aus der Kaiserzeit stammen. Ich erinnere an das Bürgerliche Gesetzbuch und an das Strafgesetzbuch.



Das deutsche BVerfG hat es aber anders festgelegt. Du widersprichst also dem Bundesverfassungsgericht???

Zitat:
Meinetwegen kann jeder glauben, was er will. Aber im Völkerrecht ist nun mal maßgebend, was die Staaten dieser Erde glauben. Und die glauben nun mal, dass die Bunderepublik das einzige Deutschland ist, das es gibt.


Ja klar! Ich überfall nächstens eine Bank und raube sie aus. Vor Gericht bringe ich dann diverse leumundszeugen vor, die alle glauben, daß das gestohlene geld mir gehört, denn was alle glauben, ist ja rechtens, gelle?

Muß ich den Nonsens ernsthaft kommentieren?

Zitat:
Die Gebiete östlich von Oder und Neiße sind übrigens schon 1945 verloren gegangen. Sie wurden im Potsdamer Abkommen als die "ehemals zu Deutschland gehörenden Gebiete" bezeichnet und unter "Polen" behandelt.

Das ist ja seit Gründung der BRD auch völlig korrekt - nämlich daß diese gebiete "ehemals zu Deutschland gehörten" und nach Übergang in die "polnische Zwangsverwaltung" zu Polen gehörten.


Zitat:
Wer die Bundesrepublik als ein neben dem Deuschen Reich bestehendes Gebilde ansieht, verkennt die historische, staats- und verfassungsrechtliche Realität und hat vom Völkerrecht keine Ahnung.

Aja, jetzt wird's ganz skuril. Du wirfst also dem BVerfG vor, daß es die Realität verkennt und vom Völkerrecht keine Ahnung hat? Na dann zieh doch mal nach Genf vor den Kadi und klage dagegen *lach*



Letztendlich ist mir eigentlich auch egal, wie Ihr pro Menschenrechtsverletzungen "argumentiert". Wer solches Vorgehen billigt, hat es eigentlich auch nicht anders verdient. Meine Mom hat früher imemr gesagt "Dummheit muß bestraft werden" und die war immerhin Lehrerin ;)

Wer es in Ordnung findet, seine gesetzlichen Rechte mit Füßen treten zu lassen, soll dies tun und kann auch gerne Staatsbürger des Staates deutsch bleiben und sich von den Bundesbehörden ausquetschen und belügen lassen. Aber glücklicherweise ist niemand dazu gezwungen, so daß jedem der Weg frei steht, sich selber zu entscheiden. ich will ja niemanden zu etwas zwingen, ich dachte nur, es würde den ein oder anderen interessieren, warum er sich keinen schicken AmigaOne leisten kann, sondern stattdessen mit 'nem Aldi-PC für schmale kasse Vorlieb nehmen muß ;)

Beweise und Argumente sind eindeutig, daher ist es auch egal, ob sie ein Linker, ein Rechter, ein Zentraler oder ein völlig Außenstehender von sich gibt - die Wahrheit bleibt die Wahrheit, auch wenn sie jemand erzählt, der anderer Meinung ist. Wer das nciht begreifen kann oder will, sollte besser an keiner Diskussion teilnehmen.


@ Cassius

Schön, wie Du Dich selber peinigst, weil Du "den größten Mist glaubst". Bisher konnte noch niemand einen eindeutigen Beweis der Sachlage erbringe, immer heist es, "was alle glauben" und deswegen ist es wahr - hey, wieviele menschen auf der Welt glauben an Gott und trotzdem ist dieser Glaube noch lange kein beweis für seine Existenz! Wer Glauben nicht von Wissen unterscheiden kann, muß für diese Dummheit bestraft werden, so wie wir seit 60 Jahren :)

Solche Leute wie Du plappern immer nur nach, was ihnen eingetrichtert wurde und wenn man ihnen mit knallharten Fakten kommt, werden sie ausfallend und beleidigend, tun all dies als "Schwachsinn" oder "braune Scheiße" ab, anstatt mal ihren Grips anzustrengen. Es gibt unzählige Fakten, die der allgemein bekannten Geschichte widersprechen, wer diese aber ignoriert, darf sich ncth wudnern, wenn er sein Leben mit einer Lüge lebt.

Darum: Aufwachen und Grips einschalten!!!


Und zu der Spiegelumfrage: genau nach diesem Schema werden doch alle Umfragen durchgeführt, womit uns suggeriert werden soll, daß 4 von 5 Deutschen "glücklich sind", um mal eine der letzten Umfragen zur Hand zu nehmen. Da wurden auch nur gut 1000 Leute befragt, also war diese Umfrage auch unseriös???


Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Wann bekomme ich meinen Reichs-Reisepass und meine Reichs-Fahrerlaubnis? :D


Innerhalb weniger Wochen nach der Beantragung. Alten FS, Ausweis und Geburtsurkunde nicht vergessen!

Aber verarscht komme ich mir nicht vor, eher als Einäugiger unter den Blinden oder vielleicht sollte man besser sagen "unter denen, die die Augen verschließen". Aber auch bei mir war der Thread eine Weile kaputt, daher erst heute wieder ein paar Infos, auch wenn es nicht den Anschein hat, daß sich auch nur irgendjemand ernsthaft damit auseinandersetzen würde, was eine meiner ersten Feststellungen untermauern würde.

So long, Wirbel...
 
Wirbel   Nutzer

07.03.2007, 11:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Michael_Mann:


Das StaatsangehörigkeitsG hat nix mit dem Fortbestehen (oder ähnlichem) des Deutschen Reichs zu tun. Es regelt nur wer Deutscher ist und wer Ausländer sein darf. Ohne das Gesetz könnte also jeder die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen.
Das man den Geltungsbereich nicht beschränkt hatte (als Bundesrepublik bis zur Wiedervereinigung) hat diverse Ursachen, u.a. wegen der Ereignisse des Dritten Reiches, der Vertreibung und auch wegen der Tatsache das die BR Deutschland, auch international, als Hauptvertreter des schwebend handlungsunfähigen Dritten Reichs gilt. Kommt noch hinzu das Adenauer die Staatsbürgerschaft der DDR nicht zur Kenntnis nehmen wollte, flappsig ausgedrückt. Weiteres würde Bände füllen, ich lasse es bei einer Auswahl.

Vor dem Hintergrund der Historie (Gebietsverluste pp.) verringerte sich das Gebiet des Deutschen Reiches auf das *heutige* Gebiet der Bundesrepublik, wobei sich bis zur Wiedervereinigung nur der bundesrepublikanische Teil als Interessenwalter des Dt. Reichs verstand während der ostzonale Teil dieses Erbe nie angetreten hatte (und sich dafür auch international isoliert fühlen durfte).
Die Gebiete jenseits von Oder und Neiße waren mit der Westverschiebung Polens anno 1945 bereits verloren. Das was bis zur Wiedervereinigung so gesagt wurde (poln. Verwaltung) nur eine fromme Mär, ein Illusion sozusagen die an den Realitäten vorbeiging. Ist auch als Schrumpfstaat-Theorie bekannt.

Und bitte nicht wieder aus dem Begriff "Grundgesetz" was herdeuteln was es nicht gibt. Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik nach 1949 und der Bundesrepublik nach der Wiedervereinigung gewesen und bleibt auch die Verfassung. Man hatte ihr nur einen vorläufigen Charakter offiziell verpaßt was diverse innenpolitische Gründe hatte und auch Wunsch der Alliierten war.

Natürlich war bei den 2+4-Verhandlungen die DDR durch eine Regierung vertreten und damit auch entscheidungs- und handlungsbefugtes Völkerrechtssubjekt. Das hat mit der inneren Organisation der DDR oder dem Zustandekommen der Regierung nichts zu tun.
Allen war klar das mit der Wiedervereinigung auch die friedensvertraglichen Folgen auf den Tisch kommen die Deutschland als ganzes, vertreten durch die DDR und die BR Dtld., betreffen.
Die anderen 4 waren die Siegermächte die eigentlich so nicht eingriffen in diese Verhandlungen denn zum einen hatte der Begriff Siegermacht schon seit Jahrzehnten seine Bedeutung verloren und zum anderen aus Feinden längst Freunde oder zumindest Partner geworden. Wenn überhaupt hatten die Siegermächte noch eine gewisse moderierende Funktion gehabt und waren ansonsten nur noch Zuschauer.
Hier spielt sicherlich eine Rolle das die Siegermächte nie die Intention hatten Deutschland zu annektieren sondern Europa zu befrieden und aus Deutschland ein Mitglied einer demokratischen Völkergemeinschaft zu machen, eingebunden allerdings in ein übergeordnetes demokratisches Gemeinwesen. Das hier genannte UN-Statut griff nur für den Fall das Deutschland wieder mit einem Krieg anfangen sollte.

Die Dönitz-Regierung wurde als Regierung durch die vorhergehende "Führer-Regierung" eingesetzt, war aber international nicht anerkannt. Unabhängig wer die Kapitulation unterschrieb beendete sie aber den Krieg, was Wunsch dieser Regierung war und auch zumindest die Einsicht der Wehrmacht. Rhetorisch könnte man jetzt noch juristische Feinheiten untersuchen die aber am rechtmäßigen Ergebnis nichts ändern würden.

Und was Berlin betrifft - West-Berlin war völkerrechtlich durch die BR Dtld. vertreten worden (mit Zustimmung/unter Vorbehalt der 3 West-Alliierten) aber nicht direktes Bundesland der BR Dtld. Z.B. mußten alle Gesetze durch Berlin gesondert übernommen werden und das mit Zustimmung der Alliierten. Den Schutz im Verteidigungsfall oblag rein den West-Allierten. Es war also nie Teil der Bundesrepulik im engeren Sinne gewesen.
Auch im Ost-Sektor galt nichts anderes, nur da durfte sich die Regierung der DDR niederpflanzen.




Also sorry Michael, aber Dein Posting ist dermaßen gespickt mit fehlern, daß man eigentlich gar nicht darauf eingehen sollte! Da Du Dich aber zumindest bemüht hast, zur Diskussion beizutragen, will ich eben rasch darauf eingehen:

1. Staatsangehörigkeit und Nationalität sind zwei grundverschiedene Dinge! Bitte nicth durcheinanderwerfen!!!

2. Der Geltungsbereich der BRD war sehr wohl bis zum 29.09.1990 definiert! Aber danach nicht mehr - also genau das gegenteil von dem, was Du behauptet hast, trifft zu!

Wichtig ist dies zum einen für die Anerkennung eines Staates (vgl. "Drei-Elemente-Lehre"), zum andere wird dadurch das Urteil des BVerfG vom 31.07.1973 ad absurdum geführt, das eindeutig festgestellt hat, "daß das Deutsche Reich den zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation, noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist jedoch als gesmtstaat mangels organisation nicht handlungsfähig." Außerdem wird klar festgestellt, daß die BRD nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist. "Sie beschränkt staatsrechtlich ihre Hoheitsgewalt auf den "Geltungsbereich des Grundgesetzes" (vgl. BVerfGE 3, 288 (319 f.);6, 309 (338, 363))

Jetzt zähl mal 1 und 1 zusammen und versuch nicht wieder, mir was vorzumultiplizieren, um auf 3 zu kommen. An Gerichtsurteilen und gesetzen gibts nun mal nichts rumzudeuteln oder -interpretieren, die müssen eindeutig sein!!!


Zitat:
Die Gebiete jenseits von Oder und Neiße waren mit der Westverschiebung Polens anno 1945 bereits verloren. Das was bis zur Wiedervereinigung so gesagt wurde (poln. Verwaltung) nur eine fromme Mär, ein Illusion sozusagen die an den Realitäten vorbeiging. Ist auch als Schrumpfstaat-Theorie bekannt.

Auch dies ist eine falsche Aussage, wie Michael Gorbatschow 1990 in Dresden unmißverständlich klar gemacht hat!

Zitat:
"Wir hattend ie Universität in Moskau beauftragt, Pläne für die Wiedervereinigung Deutschlands mit seinen polnisch besetzten Gebiteten auszuarbeiten. Aber bei den 2+4-verhandlungen mußte ich zu meinem Erstaunen feststellen, daß Bundeskanzler Helmut Kohl und sein Außenminister H.-D. Genscher die deutschen Ostgebiete - Ostpreußen, Pommern und Schlesien - gar nicth wollten. Die Polen wären bereit gewesen, die deutschen provinzen an Deutschland zurückzugeben. Aber der deutsche Außenminister Genscher hat die polnische Regierung in Warschau bekniet, an der Oder-Neiße-Linie festzuhalten."


Zitat:
Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik nach 1949 und der Bundesrepublik nach der Wiedervereinigung gewesen und bleibt auch die Verfassung. Man hatte ihr nur einen vorläufigen Charakter offiziell verpaßt was diverse innenpolitische Gründe hatte und auch Wunsch der Alliierten war.

*grummel* Kannst oder willst Du nicht verstehen? belies Dich bitte, was eine Verfassung ist, bevor wir weiterdiskutieren, okay?
Die Alliierten hatten übrigens angeregt, daß innerhalb von 2 Jahren nach der Wiedervereinigung Art. 146 GG in KRaft treten solle, was allerdings bis heute nicht geschehen ist.


btw: Laut dpa übrigens hat Angela Merkel am 17.juni 2005 auf einem Festakt zum 50.Jahrestag der Gründung der CDU offiziell verkündet, daß "die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechtsanspruch auf eine demokratische Verfassung haben."

So, und was sagst Du nun zu unserer "Verfassung" und der Demokratie in Deutschland?


Zitat:
Allen war klar das mit der Wiedervereinigung auch die friedensvertraglichen Folgen auf den Tisch kommen die Deutschland als ganzes, vertreten durch die DDR und die BR Dtld., betreffen.
Die anderen 4 waren die Siegermächte die eigentlich so nicht eingriffen in diese Verhandlungen denn zum einen hatte der Begriff Siegermacht schon seit Jahrzehnten seine Bedeutung verloren und zum anderen aus Feinden längst Freunde oder zumindest Partner geworden. Wenn überhaupt hatten die Siegermächte noch eine gewisse moderierende Funktion gehabt und waren ansonsten nur noch Zuschauer.
Hier spielt sicherlich eine Rolle das die Siegermächte nie die Intention hatten Deutschland zu annektieren sondern Europa zu befrieden und aus Deutschland ein Mitglied einer demokratischen Völkergemeinschaft zu machen, eingebunden allerdings in ein übergeordnetes demokratisches Gemeinwesen. Das hier genannte UN-Statut griff nur für den Fall das Deutschland wieder mit einem Krieg anfangen sollte.



Also sei mir bitte nicht böse, aber Du scheinst ja gar keine Ahnung zu haben!

1. was "allen klar ist", ist noch lange nicht verbindlich und auch nichts, was man im Streifalle vor irgendeinem gericht der Welt vorlegen könnte! Da würde nämlich sofort ein "Einspruch! Hörensagen!" vom Anwalt der Gegenseite kommen!

2. Deine Behauptungen über die Rollen der Alliierten bei den 2+4-Verhandlungen find ich rührend. Warst Du dabei oder hast Du Belege für Deine Behauptungen?

3. Daß die Siegermächte keine Annektion Deutschlands im Sinn hatten lag nicht an deren "gütigen Motiven", sondern an der Haager Landkriegsordnung, die keine Annektion zuläßt!

4. Europa befrieden? *lach* Das hätten sie vor dem 2.WK tun sollen! Und um Deutschland zu einem "Mitglied einer demokratischen Völkergemeinschaft zu machen", hätte man es nicht bekriegen müssen, sondern einfach anerkennen und befreien, denn das Einzige, was diese Mitgliedschaft nicth zuließ, nannte sich "Vertrag von Versailles".


Bitte bewaffne Dich erst mit Wissen oder wenigstens mit Quellen, bevor Du Dich in einen Kampf einläßt.

Zitat:
Die Dönitz-Regierung wurde als Regierung durch die vorhergehende "Führer-Regierung" eingesetzt, war aber international nicht anerkannt. Unabhängig wer die Kapitulation unterschrieb beendete sie aber den Krieg, was Wunsch dieser Regierung war und auch zumindest die Einsicht der Wehrmacht. Rhetorisch könnte man jetzt noch juristische Feinheiten untersuchen die aber am rechtmäßigen Ergebnis nichts ändern würden.

Aha, aber eine "international nicht anerkannte Regierung" darf international anerkannte Kapitulationen unterzeichnen oder wie? Merkst Du gar nicht, wie Du Dir selber widersprichst?!?


Zitat:
Und was Berlin betrifft...

Bist Du in der falschen Zeitform - nicht "war", sondern "ist", da dieser Status bis heute gültig ist!

Ich zitiere aus dem BGBl I 1990, 1068

Zitat:
"Die Haltung der Alliierten, "daß die bindungen zwischen den Westsektoren Berlins und der BRD aufrechterhalten und entwickelt werden, wobei sie berücksichtigen, daß diese Sektoren wie bisher kein bestandteil (konstituiver Teil) der BRD sind und auch weiterhin ncith von ihr regiert werden", bleibt unverändert."
 
Wirbel   Nutzer

28.02.2007, 15:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

@Bogomil

24% empfinde ich als enorm, wenn man mal davon ausgeht, daß vll. die Hälfte aller Deutschen gar keinen Plan hat, daß Schlesien, Pommern, Böhmen usw. überhaupt mal deutsche Gebiete waren, um ncht zu sagen, über hunderte von Jahren und warum sie heute nicht mehr deutsch sind!! :)


*** Restlichen Text entfernt - der Text war zu lang und blockierte den Thread. (PAB) ***
 
Wirbel   Nutzer

19.02.2007, 12:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:

> 1. Zum Erlangen der Souveränität nach Art. 146 GG eine neue Verfassung wählen

Die was beinhalten soll? Nenne mal Details.


Maja, erwartest Du jetzt von mir, daß ich eine neue Verfassung für Deutschland ausarbeite? Daran soll und muß das ganze Volk teilhaben, mit Inhalten dieser beschäftigt sich heute noch nicht mal die "Kommissarische Reichsregierung"!

Zitat:
> 2. eine neue Staatsform bilden

Welche Staatsform?

Hinweis: Diese Frage mit nur einem Wort zu beantworten, wäre zu einfach.


dito. Auch das solld as deutsche Volk entscheiden, ob sie eine Monarchie, Demokratie oder was uac immer wünschen. Dazu macht sich heute noch niemand ernsthafte Gedanken, weswegen es generell Blödsinn ist, mir oder Gleichgesinnten eine politische Haltung oder Meinung anzuhängen, die meist als "rechten Gedankengut", wenn nicht gar "rechtsradikal" bezeichnet wird. Denn Radikale - egal ob Rechte, Faschisten, Moslems ("Al-Khaida"), Zionisten oder wie sie alle heißen - lehne ich kategrosisch ab!


Zitat:
> und dementsprechend eine neue
> Regierung einsetzen

Eingesetzt wie und von wem? Welche Form von Regierung?


Durch das deutsche Volk perr Volksentscheid. Die Form der Regierung soll, wie schon im Punkt vorher gesagt, auch durch das Volk entschieden werden.


Zitat:
> 3. einen Friedensvertrag mit den 63 Feindstaaten abschließen

Was würde sich damit im Alltag der Menschen ändern? Ich schätze mal, nichts.


Doch, da in einem Friedensvertrag auch die Bedingungen für den Frieden - sprich: Reparationen - festgelegt werden, wodurch der Staatshaushalt drastisch entlastet werden würde und dadurch auch das Volk und die Industrie - bspw. durch Abschaffung der SV-Beiträge, die ca. 40% des Einkommens der Deutschen auffressen und ein einfacheres, besseres Steuersystem, wodurch dem Deutschen Arbeiter nicht mehr über die Hälfte seiner Einkommens genommen wird.

Dadurch würde sich der Arbeitsmarkt drastisch erholen, denn ich glaube, daß jeder weiß, daß es genug zu tun gibt in Deutschland, daß genug Arbeit da ist, die gemacht werden müßte. Vieles davon bleibt aber auf der Strecke, da es niemand bezahlen kann!

Durch Abbau des Beamtentums würden Milliarden freigesett werden! ;al zum Vergleich: unter Hitler umfaßte der Staatsapparat etwa 800.000 Beamte, die für eine Bevölkerung von 60-80 Millionen zuständig waren.

Heute haben wir FAX, Email, Internet, Mobilfunk und zahlreiche andere Technologien, die die Arbeit erheblich vereinfachen, dennoch benötigt die BR heute rund 6 Mio. Bemate???


Zitat:
> 4. die deutsche Wirtschaft und soziale Systeme wieder aufzubauen

Wie? Finanzierung?



Ergibt sich aus vorgenannten Punkten. Manche Leute behaupten, daß wir nach der "echten Befreiung" unsere Straßen nach wenigen Jahren vergolden könnten! Bei derzeit offiziell 8,4 Mio. Leistungempfängern (inoffiziell >12 Mio.) vom Staat (ca. 10-15.000¤ Kosten p.a. pro Person) würde Deutschland Unmengen an Ausgaben sparen und stattdessen Einnahmen erzielen, da ein Arbeitstätiger im Vergleich zu einem Arbeitslosen kein Geld kostet, sondern welches bringt (Steuern)

Durch Abbau der Armut und eine "SCHUFA-Amnestie" würde das Bruttoinlandsprodukt drastisch steigen, da die Menschen plötzlich wieder Umsatz bringen könnten, was die Industrie zusätzlich zu den drastisch reduzierten Lohnkosten weiter florieren lassen würde - mehr Umsatz= mehr Ertrag, mehr Ertrag bei gleichzeitiger Reduzierung der Ausgaben= mehr Gewinn= mehr Steuereinnahmen für den Staat.

Außerdem würden wir wahrscheinlich unsere D-Mark wiederbekommen :)


Zitat:
Du scheinst mir auf einem fatalen Irrwerg zu sein. Die wirtschaftlichen Probleme im Land haben ihre Ursache nicht in einer angeblich fehlenden Souveränität des Landes. Auch nicht in einer Verfassung die sich Grundgesetz nennt. Wenn Du glaubst, man könne mit einem weiteren Berg von Papieren wie von Zauberhand die Probleme lösen und die Zahlen schöner machen, die Du aufgeführt hast, täuschst Du Dich und hast obendrein wenig Ahnung davon, wie Wirtschaft funktioniert. Angefangen mit der Tatsache, dass Wirtschaft keine lokale Angelegenheit von nur einem Land ist.


Ich weiß nciht, Maja, ich bin mir ziemlich sicher, daß ich auf dem richtigen Weg bin und Du auf dem Irrweg. Die Behauptung, daß ich keine Ahnung hätte, wie Wirtschaft funktioniert, überlese ich mal großzügig, damit behauptest Du praktisch, daß ich nach 15 Jahren Selbständigkeit keine Ahnung von meinem Job hätte, was ich nicht nur für lächerlich, sondern fast schon für anmaßend halte - immerhin kennst Du mich gar nicht :)

Und ehrlich gesagt stellst Du bisher auch nur Fragen statt Antworten zu liefern und wenn hier mal jemand was zum Thema sagt, sind dies meist Behauptungen ohne Fakten oder Beweise.

Die Aussagen vieler hier wie "Die ganze Welt sieht das so" oder "...akzeptiert das" ist für mich absolut kein Argument und schon gar kein Beweis, sondern nur eine äußerst naive Aussage, die jeglicher Grundlage wie auch Beweiskraft entbiert, da wohl niemand die allgemeine Meinung der ganzen Welt wiedergeben kann. O.g. Aussagen werden von der Bundesregierung getroffen oder in Gesetzen wiedergegeben, daher glauben wahrscheinlcih über 90% denQuatsch, ohne nachzudenken.

Ist manchmal komisch mit den Deutschen, ständig höre ich "Ich mache mir nichts aus Politik, die belügen uns ja eh alle nur", aber wenn Du ihnen dann sagst, welche Lügen das sind, sagen die plötzlich alle die Wahrheit *lach*, weil der Deutsche zu faul ist, selber nachzudenken, oder zu feige, seine bisherige Naivität zuzugeben.

Zitat:
> Mal ernsthaft - Deutschland ist immer noch Exportnation Nummer 1 in
> der Welt,

Na und? Das ist seit Jahren ein recht stabiler Wert. Da tut sich nicht wirklich viel. Was fehlt ist eine stabile Binnennachfrage. Allerdings scheint es nun so langsam wieder aufwärts zu gehen. Es sieht zumindest im Moment nicht danach aus, als sei der Boom des letzten Jahres allein auf die Erhöhung der Umsatzsteuer zurückzuführen.


Wie könnte man die Binnennachfrage wohl steigern? Vll. durch die von mir o.g. Maßnahmen? ^^

Wir sind uns doch sicher einig, daß diese auf die zunehmende Armut und Arbeitslosigkeit zurückzuführen sind und mit zunehmender Liquidität der Volksmassen entsprechnd zu nehmen würde, oder?

Oder bist Du auch der Meinung, daß das deutsche Volk seit der "Wiedervereinigung" dumm, faul oder unfähig geworden ist? Davor lief es doch eiigentlich ganz passabel in beiden deutschen Teilstaaten - immerhin gehörte auch die DDR zu den Top20-Industrienationen!


Zitat:
Wer allerdings auf zweistellige Wachstumsraten wie in Indien und China hofft, der wird bitter enttäuscht werden. Wir sind bereits ganz oben. Da sind 2,x % schon sehr viel und hoch erfreulich.

Komisch, ich höre ständig, daß wir kurz vorm Ende stehen?!? ?(


Zitat:
> hochentwickelt und eine der führenden Nationen in Forschung und
> Industrialisierung -

So führend sind wir in der Forschung nicht mehr. Industriealisiert wird anderswo. Hier wird eher Deinstustrialisiert. Unter anderem mit Exporten aus Deutschland. Und das hat rein gar nichts damit zu tun, ob D nun souverän ist oder nicht.


Und worauf ist das wohl zurückzuführen? Vll. auf unzählige Technologien, die den Deutschen nach WW2 genommen wurden? Allen voran die amerikanische und sowjetische Raumfahrt basierte doch großteils auf deutscher Technologie!

Wenn eine Nation natürlich jahrzehntelang forschen und entwickeln muß, um einen höheren Standard zu erreichen und eine andere danach einfach kommt und sagt: "Gebt doch mal her, was ihr da entwickelt habt", ist es doch einleuchtend, daß die schnell und effizient einen ähnlichen Standard erreichen und das ohne große Kosten.

 
Wirbel   Nutzer

19.02.2007, 12:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

Mal etwas "Seriöseres" zum Thema: ein Beitrag aus der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom 10.05.2005, Nr. 107, S. 14


Zitat:
Versteinertes Besatzungsrecht

Deutschland ging bei Kriegsende nicht unter, doch die Nachkriegszeit dauert an / Von Reinhard Müller

Das Kriegsende bedeutete das Ende des nationalsozialistischen Regimes, aber nicht den Untergang des deutschen
Staates. Die militärische Kapitulation der Wehrmacht änderte nichts am Fortbestand des Reiches. Zwar übernahmen
die Alliierten bald die "oberste Gewalt". Sie machten aber zugleich deutlich, daß sie keine Annexion des Landes
beabsichtigten. Die deutsche Staatsgewalt war etwa durch die Verhaftung von Großadmiral Dönitz nur vorübergehend
außer Kraft gesetzt. Auch das Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 ging vom Fortbestand Deutschlands aus. Mit
der Gründung von Bundesrepublik Deutschland und DDR 1949 wurden zwar deutsche (Teil-)Staaten gegründet, doch
behielten die Siegermächte ihre Sonderrechte "in bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes". Das wurde auch in
den Ostverträgen anerkannt und durch das Bundesverfassungsgericht bestätigt. Bis dahin war es auch weitgehend
Konsens in allen Parteien, daß dieses fortbestehende, neu organisierte Deutschland nicht nur aus der Bundesrepublik
und der DDR bestand. Nur zur vorläufigen Verwaltung waren nach dem Potsdamer Abkommen die Gebiete jenseits von Oder und Neiße an Polen und an die Sowjetunion gefallen, die bis dahin unbestritten zum deutschen Staatsgebiet gehörten. Die endgültige Festlegung der polnischen Westgrenze sollte demnach einer friedensvertraglichen Regelung vorbehalten bleiben.
Mit dem Zwei-plus-vier-Vertrag kam es 1990 dann zu einer "abschließenden" Regelung in bezug auf Deutschland als
Ganzes. Obwohl das Besatzungsstatut seit 1955 nicht mehr gegolten hatte und beide deutsche Staaten 1973 Mitglied
der Vereinten Nationen wurden, war die Wiedervereinigung nicht allein Sache der Deutschen. Bundesrepublik und DDR
mußten mit den Vereinigten Staaten, der Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich verhandeln, bis der Zwei-plus-
vier-Vertrag unter Dach und Fach war, der die Vereinigung Deutschlands und den Verlust der Ostgebiete besiegelte,
die Stärke der Streitkräfte auf höchstens 370 000 festlegte und den Verzicht auf atomare, biologische und chemische
Waffen bekräftigte.

Seitdem hat Deutschland "volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten". Was heißt das? Daß
das vereinte Deutschland wieder ein gleichberechtigtes Mitglied der Völkerfamilie ist? Zum einen existieren immer noch die Feindstaatenklauseln in der UN-Charta. Man kann sie mit guten Gründen längst für obsolet halten, doch sind sie
weiterhin Bestandteil der Charta.
Zum anderen gibt es auch heute noch fortgeltendes Besatzungsrecht. Es handelt sich um Bestimmungen des
Überleitungsvertrages aus dem Jahr 1953. Dieser Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen
wurde durch einen Notenwechsel der Bundesregierung mit den ehemaligen Westmächten suspendiert - allerdings nicht
n vollem Umfang. In Kraft bleiben alle Maßnahmen, die für "Zwecke der Reparation oder Restitution oder aufgrund
des Kriegszustandes" gegen das "deutsche Auslands- oder sonstige Vermögen durchgeführt worden sind". Gegen diese
Maßnahmen darf die Bundesrepublik Deutschland keine Einwendungen erheben. Ansprüche gegen Klagen und Klagen
gegen Personen, die aufgrund solcher Maßnahmen Eigentum erworben haben, sowie Klagen gegen internationale
Organisationen oder ausländische Regierungen "werden nicht zugelassen".

Dieser Klageausschluß ist noch heute gültig - wie sich zuletzt am Bilderstreit mit dem Fürstentum Liechtenstein gezeigt hat. Dessen langjähriges Staatsoberhaupt Hans-Adam II. wollte verhindern, daß sein in der Tschechoslowakei unter
Benes enteignetes Vermögen als deutsches Auslandsvermögen behandelt wurde. Er scheiterte vor deutschen Gerichten bis hinauf zum Bundesverfassungsgericht, vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg und
schließlich vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag. Das hat seinen Grund letztlich im Überleitungsvertrag,
dessen hier bedeutsame Bestimmungen nach Ansicht der Bundesregierung aus dem Jahr 1990 "im Interesse der
Rechtssicherheit" weiter gelten müßten. Früher dienten die Vorschriften dazu, Forderungen von Bürgern abzuwehren,
deren konfisziertes Vermögen wieder auf dem deutschen Markt auftauchte. Diese Bestimmungen wurden durch die
Regierungen sogar gleichsam auf die neuen Bundesländer erstreckt. Der kürzlich verstorbene Völkerrechtler Dieter
Blumenwitz sprach von "versteinertem Besatzungsrecht": In der Tat: Was einst nur bis zu einem Friedensvertrag gültig sein sollte, gilt nun räumlich erweitert und auf unbestimmte Zeit - ohne daß der deutsche Gesetzgeber daran
mitgewirkt hätte.

 
Wirbel   Nutzer

19.02.2007, 12:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Microssoft Visa wird verboten
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Michael_Mann:

Das StaatsangehörigkeitsG hat nix mit dem Fortbestehen (oder ähnlichem) des Deutschen Reichs zu tun. Es regelt nur wer Deutscher ist und wer Ausländer sein darf. Ohne das Gesetz könnte also jeder die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen.


Mal davon abgesehen, daß man eine "deutsche Staatsangehörigkeit" nicth erwerben kann, weil es keinen Staat "deutsch" gibt, habe ich nie etwas anderes behauptet!

Ich glaube, vor Beteiligung an dieser Diskussion sollte sich jeder erstmal belesen, was "Staatsangehörigkeit" von "Nationalität" unterscheidet, gell? Sonst würde auf den Ausweisen "russischer Staatsbürger" unter "Staatsangehörigkeit" nicht "Russian Federation" (Russische Föderation) stehen, sondern "russisch"!

Aber bestimmt hast Du auch eine Erklärung dafür, warum mich meine vermeintlich zuständige Staatsangehörigkeitsbehörde auf meine Bitte um Zusendung einer sog. "Staatsangehörigkeitsurkunde" (bekommt man in jedem Land problemlos ausgestellt) mit der wörtlichen Aussage "Aus dem Grundsatz des Forbestandes des deutschen Staatsvolkes folgt, daß es eine Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland... nicht gibt" vertröstete?!?

Oder dafür, warum unsere Ausweispapiere (Bundespersonalausweis, Reisepaß" zwei verschiedene Staatswappen aufweisen? Falls Du auch keine Ahnung davon haben solltest, was ein Staatswappen ausmacht, belies Dich, ich verrate Dir nur soviel, daß es ebenso eindeutig sein muß wie jedes Firmenlogo. Die BRD hat allerdings mindestens (!) 9 (N-E-U-N) verschiedene Staatswappen, wovon Dir etliche auffallen werden, wenn Du Dir mal deutsche Zahlungsmittel, amtliche Schreiben oder die Trikots verschiedener deutscher Nationalmannschaften anschaust ^^

Oder würdest Du etwa eine Rechnung der Telekom bezahlen, wenn das Logo plötzlich ein anderes ist, bsp. das T auf dem Kopf steht oder die Punkte statt in magenta blau sind?!?

Und da Du ja Deiner Meinung nach gut vorgebildet bist, kannst Du mir sicher auch erklären, warum BUndesbehörden seit meiner Staatsangehörigkeit zum "Deutschen Reich" sämtliche laufenden Ermittlungen gegen mich eingestellt haben? Oder keine neuen Verfahrren mehr eröffnen? Oder warum die "Bundespolizei" bspw. bei Verkehrskontrollen nach Vorzeigen meines Personalausweises sofort von dannen zieht, egal was ich "angestellt" habe? Oder warum sich der Gerichtsvollzieher nicht mehr traut, mein Grundstück zu betreten?

Genau das ist für mich ob all der Theorie der praktische Beweis dafür, daß diese "Verschwörugnstheorie" der Wahrheit verdammt nahe kommen muß.

Zitat:
Das man den Geltungsbereich nicht beschränkt hatte (als Bundesrepublik bis zur Wiedervereinigung) hat diverse Ursachen, u.a. wegen der Ereignisse des Dritten Reiches, der Vertreibung und auch wegen der Tatsache das die BR Deutschland, auch international, als Hauptvertreter des schwebend handlungsunfähigen Dritten Reichs gilt. Kommt noch hinzu das Adenauer die Staatsbürgerschaft der DDR nicht zur Kenntnis nehmen wollte, flappsig ausgedrückt. Weiteres würde Bände füllen, ich lasse es bei einer Auswahl.

Wenn Du jetzt die Bedeutung des "Geltungsbereiches" für ein "Grundgesetz" kennen würdest, könntest Du Deine Aussage selber als Schmarrn entlarven, ich erspare mir das jetzt :)

Zitat:
Vor dem Hintergrund der Historie (Gebietsverluste pp.) verringerte sich das Gebiet des Deutschen Reiches auf das *heutige* Gebiet der Bundesrepublik, wobei sich bis zur Wiedervereinigung nur der bundesrepublikanische Teil als Interessenwalter des Dt. Reichs verstand während der ostzonale Teil dieses Erbe nie angetreten hatte (und sich dafür auch international isoliert fühlen durfte).
Die Gebiete jenseits von Oder und Neiße waren mit der Westverschiebung Polens anno 1945 bereits verloren. Das was bis zur Wiedervereinigung so gesagt wurde (poln. Verwaltung) nur eine fromme Mär, ein Illusion sozusagen die an den Realitäten vorbeiging. Ist auch als Schrumpfstaat-Theorie bekannt.


Ja schön, das ist eine von verschiedenen Theorien, wie man hier < http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtslage_des_Deutschen_Reiches_nach_1945 > nachlesen kann. Was eine "Theorie" ist, muß ich Dir aber bestimmt nciht erklären, oder? Hast Du also beweise für Deine Theorie?!?

btw: ich könnte Dir ja mal ein paar Wahlplakate deutscher Parteien - haupts. SPD und CDU - von 1953 zeigen, wo bspw. mit Slogans wie "Niemals Oder-Neiße-Linie" oder "Das ganze deutschland soll es sein!" um Wählerstimmen gebuhlt wurde - im Hintergrund fast überall dassdeutschereich abgebildet teilweise sogar in Ausaßen, die noch aus Zeiten vor dem 1.Weltkrieges Bestand hatten!

Damit ist eindeutig bewiesen, daß die ostdeutschen Gebiete 45 noch nciht verloren waren. Ebenso durch die Tatsache, daß Gorbatschow 1990/91 diese an Deutschland zurückgeben wollte, wogegen sich jedoch Kohl und genscher gesträubt haben wie eine Katze gegen das Wasser!


Zitat:
Und bitte nicht wieder aus dem Begriff "Grundgesetz" was herdeuteln was es nicht gibt. Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik nach 1949 und der Bundesrepublik nach der Wiedervereinigung gewesen und bleibt auch die Verfassung. Man hatte ihr nur einen vorläufigen Charakter offiziell verpaßt was diverse innenpolitische Gründe hatte und auch Wunsch der Alliierten war.


Belies Dich, was eine "Verfassung" ist und was ein "Grundgesetz" und wiederleg Dich selber! Eine Verfassung ist nicht, was Du dafür hält oder so bezeichnet, sondern das, was per Definition dazu festgelegt ist!

Hast Du Beweise, daß unser Grundgesetz "sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt ... gegeben" hat? Wer durfte wann darüber abstimmen? 1949 bzw. 1991?

Ich nicht!

Und um mal wieder auf die Bedeutung des "Geltungsbereiches" zurückzukommen: "Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk." steht in der Präambel unseres GG. Das wirft bei mir direkt folgende Frage auf:

Welches Gesetz gilt denn dann für Nichtdeutsche, also Ausländer?!? Sind die also gesetzlos? ^^


Zitat:
Natürlich war bei den 2+4-Verhandlungen die DDR durch eine Regierung vertreten und damit auch entscheidungs- und handlungsbefugtes Völkerrechtssubjekt.

Durch eine, die kurz vorher aufgelöst wurde... ^^

Überleg mal selber, welche Rechtsgültigkeit wohl ein Vertrag zwischen zwei Firmen hätte, die sich kurz vorher aufgelöst haben...

Zitat:
Das hat mit der inneren Organisation der DDR oder dem Zustandekommen der Regierung nichts zu tun.
Allen war klar das mit der Wiedervereinigung auch die friedensvertraglichen Folgen auf den Tisch kommen die Deutschland als ganzes, vertreten durch die DDR und die BR Dtld., betreffen.
Die anderen 4 waren die Siegermächte die eigentlich so nicht eingriffen in diese Verhandlungen denn zum einen hatte der Begriff Siegermacht schon seit Jahrzehnten seine Bedeutung verloren und zum anderen aus Feinden längst Freunde oder zumindest Partner geworden. Wenn überhaupt hatten die Siegermächte noch eine gewisse moderierende Funktion gehabt und waren ansonsten nur noch Zuschauer.
Hier spielt sicherlich eine Rolle das die Siegermächte nie die Intention hatten Deutschland zu annektieren sondern Europa zu befrieden und aus Deutschland ein Mitglied einer demokratischen Völkergemeinschaft zu machen, eingebunden allerdings in ein übergeordnetes demokratisches Gemeinwesen. Das hier genannte UN-Statut griff nur für den Fall das Deutschland wieder mit einem Krieg anfangen sollte.


Also das treibt mir echt langsam die Lachtränen in die Augen! Die "lieben Allierten", die uns den 1. und den 2. Weltkrieg (die übrigens beide ebenso wie der deutsch-französische Krieg 1870/71 nur geführt wurden, um die wirtschaftliche Vormachtstellung Deutschlands zu verhindern) aufgezwungen haben, haben uns zu "Freunden und Partnern" gemacht? *lach*

Du hast wohl bis heute noch nicht begriffen, warum der Krieg imemr nur die Wirtschaft des Siegers ankurbelt, oder?

Zitat:
Die Dönitz-Regierung wurde als Regierung durch die vorhergehende "Führer-Regierung" eingesetzt, war aber international nicht anerkannt.

Also ist die Kapitulation der Wehrmacht eh hinfällig! Denn Deiner Meinung nach schent ja alles rechtsverbindlich zu sein, was "international anerkannt" ist - wie die Bundesrepublik Deutschland bspw.

Mal so zur Info: bezüglich der Menschenrechte gibt es kein Gewohnheitsrecht o.ä. Nur weil etwas allgemein anerkannt ist, ist es noch lange nicht rechtsgültig. Wenn ich 20 Jahre lang mit meinem Nachbarn ohne eine konkrete Grundstücksgrenze Haus an Haus lebe, ist diese Grenze noch lange nicht verbindlich, wenn ich das Grundstück irgendwann mal verkaufe!


Zitat:
Unabhängig wer die Kapitulation unterschrieb beendete sie aber den Krieg, was Wunsch dieser Regierung war und auch zumindest die Einsicht der Wehrmacht. Rhetorisch könnte man jetzt noch juristische Feinheiten untersuchen die aber am rechtmäßigen Ergebnis nichts ändern würden.

Daran, daß der Krieg 1945 beendet wurde, zweifelt auch niemand.

Lettendlich behauptest Du sehr viel, vieles was Du behauptest, ist rechtlich fragwürdig, um es mal vorsichtig auszudrücken, einzig Beweise fehlen Dir zur Glaubwürdigkeit.

[ Dieser Beitrag wurde von Wirbel am 19.02.2007 um 12:54 Uhr geändert. ]
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 357 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.