amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 Ergebnisse der Suche: 62 Treffer (30 pro Seite)
Wolfen   Nutzer

14.08.2021, 15:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Auflösung von Restposten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Zusammen,

nun hat sich das anscheinend rumgesprochen und ehemalige Amiga-Kunden sind auf mich zugekommen und würden Ihre Hardware ebenfalls gerne in interessierten Händen wissen.

Amiga-News ? Nochmal Interesse ? Falls nicht... Sonst jemand ?

Es handelt sich um einen A2000 mit 2060iger Turbokarte und 128 GB Speicher. :-)

lg Wolfen

Fa. Eternity
Rothkampstrasse 1
50226 Frechen
 
Wolfen   Nutzer

01.06.2021, 21:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verlorene Amithlon-Partition
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

@Flinx:
Glücklicherweise waren die Platten auch noch auf nem Raid 1. Von daher hab ich ne Kopie. Aber wer denkt schon daran, daß die PC-Programme die Partition einfach killen :shock2:

Das schlimmste: ich hab es nicht mitbekommen und beim ersten auftreten dachte ich WinUAE hätte wieder nen neuen Bug. Ich weiß also nicht einmal welches Programm da etwas gelöscht hat.

Danke.
 
Wolfen   Nutzer

01.06.2021, 21:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verlorene Amithlon-Partition
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

@thomas:
Danke, werde ich als nächstes probieren.
 
Wolfen   Nutzer

01.06.2021, 08:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Verlorene Amithlon-Partition
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hallo Zusammen,

ich habe eine Bitte.

Leider sind mir, wahrscheinlich durch PC-Partitions-Programme diverse Amiga-Partitionen verloren gegangen. Einige davon sind für mich sehr wichtig.

Die Amiga Partitionen waren innerhalb einer Amithlon-Partition. Und diese wiederum auf einer Festplatte, auf der auch Windows-Partitionen waren. Das ganze hat jahrelang wunderbar funktioniert. Die Amithlon-Partition wurde durch WINUAE erkannt und verwendet. Irgendwann war dann die komplette Amithlon-Partition einfach weg und infolgedessen natürlich auch die Amiga-Partitionen, da die Amithlon-Partition ja als eigene Festplatte erkannt wird.

Die Lage der Amithlon-Partition ist mir noch bekannt. Allerdings nicht womit ich diese initialisiert habe. Ob es jetzt z.B. HDToolBox war oder ein sonstiges Programm.

Meine These ist nun, wenn ich die "Festplatte" wieder richtig initialisiere, werden die Amiga-Partitionen auch wieder automatisch erkannt.

Gibt es ein Programm mit dem ich eine alte Einrichtung erkennen kann ? Wie würdet Ihr vorgehen um die Daten zu retten ? Leider ist mir auch nicht mehr ganz klar womit ich die Platten verwendet habe. FFS, SFS, PFS... vergessen.

Mit SFS bzw. dem Tool dazu habe ich mal gescannt und keine Partitionen gefunden. PFS habe ich eigentlich vermieden. Und FFS hat mich immer wegen dem Validierungsprozess geärgert. Ist beim programmieren manchmal sehr nervig.

Aber das Filesystem scheint mir erstmal nicht das Problem zu sein. Denn ich erkenne ja nicht einmal die "Ränder" der Amiga-Partitionen. Ich weiß, das es Tools beim Amiga gab, mit dem man sich direkt den Inhalt einer Festplatte ansehen konnte und z.B. nach einer Kennzeichnung wie "FFS" suchen konnte. Kennt das Tool jemand ?

lg Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

14.05.2021, 18:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Auflösung von Restposten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

plus:

1 Feeble Files
1 Exodus
1 Flying High
1 Valhalla and the Fortress of Eve
 
Wolfen   Nutzer

14.05.2021, 18:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Auflösung von Restposten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Zusammen,

ich werde die komplette Charge hier unserem Christoph Gutjahr anvertrauen zur Deckung der Kosten für die Amiga-News-Server. Bitte wendet Euch dann an ihn, wenn Ihr Teile gerne haben wollt. Das ganze ist dann für einen guten Zweck und sinnvoll. Ich freue mich aber über das rege Interesse.

lg Wolf
 
Wolfen   Nutzer

14.05.2021, 13:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Auflösung von Restposten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Wolfen:

Wir erweitern das peu a peu:

2 Amiga 4000 Tastaturen (dreckig)
1 Amiga 2000 Tastatur
1 A1200 Tastaturgehäuse von den Leverkusenern, inkl. Tastatur aber die ist leicht defekt
 
Wolfen   Nutzer

14.05.2021, 13:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Auflösung von Restposten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Zusammen,

nach knapp 30 Jahren müssen wir überraschend aus unserem Büro in der Rosmarstrasse in Frechen ausziehen und in ein neues Ladenlokal in die Rothkampstrasse ziehen. In dem neuen Büro wird sich nicht ganz so viel Stauraum finden, wie jetzt. Von daher müssen wir uns von einigen alten Amiga-Artikeln trennen.

Die folgenden Restposten können also *kostenlos* bei uns abgeholt werden. Mir ist es lieber die Ware in guten Händen zu wissen, als sie weiterhin irgendwo in einem Lager verotten zu lassen. Findet sich bis zum 1. Juni kein Abnehmer muss ich die Sachen leider entsorgen. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht versenden. Wenn Euch selber die Anreise zu weit ist, lasst es von Freunden abholen, wenn Ihr mögt. Für den Zustand der Ware übernehme ich keine Garantie. Es kann ganz kaputt sein, teilweise kaputt sein oder auch funktionieren. ich sage mal: eindeutig defekte Ware hätte ich damals eigentlich nicht behalten.
Die Mühen zur Anreise sind also Euer Risiko. Ich kehre dem Amiga nicht den Rücken zu. Ich habe einfach keinen Platz für Ware, die sich nicht verkauft oder für die ich nicht die Zeit finde, sie noch adäquat über Ebay zu verticken. Mein Pech, Euer Glück, wenn Ihr mögt.

die Liste:

2 A1000 (Zustand und Inhalt unbekannt)
2 A520 HF-Modulatoren
1 A2000 Netzteil
1 A4000 Netzteil
1 A1200 Netzteil
1 Palette 10*10cm mit Custom Chips
3 68000ner CPU
1 A1200 Mainboard
1 Multiface III Karte mit der Aufschrift "defekt ?"
diverse Kickroms
2 Module Zip-Ram
SCSI Adapter intern auf Wide-SCSI
1 Micronik 4 fach Adapter für 2,5 Zoll und 3,5 Zoll
1 IOBlix A1200 P
1 Videoslot Adapter für das Winner Z4 Board
1 IDEfix 97
6 alte interne Diskettenlaufwerke
1 Mroocheck
2 Silversurfer
1 Alfa Data Rom
3 Amiga OS 4
1 Amiga Anschlusskabel D-Sub auf DIN
2 ISDN Karten
3 Hypercom 3
1 Hypercom 1
3 externe Disketten laufwerke
1 electronic Design Y C Genlock
1 Paloma TV für Picasso IV
1 VidiOn
1 Speicherkarte ERAM 500 von Troeps
1 Speicherkarte A 500 unbekannt
1 Audio-Mixer für CD und Amiga Sound (für alle Amiga-Modelle)
1 Midi-Interface
1 A3200/A3400
1 A2000 1MB Zorro-II Speichererweiterung
1 OnBoard A1200
1 Vlab Motion V1.3
1 A1200 Mainboard
diverse Speichermodule für Cyberstorm in allen Grössen
1 Elbox A4000 Zorro II/III
1 Picasso IV voll bestückt
1 Elbox-Tower inkl. Netzteil
1 XSurf
1 P5 MKII SCSI-Modul
2 Scala grün
1 Scala alt
1 Deluxe Paint IV
1 Media Point
1 Art Department Professional
3 Handbücher für Systemsoftware
2 Camouflage Handbücher
1 Animage von ProDad
1 Clarissa von ProDad
1 Sixt sense
1 Amiga OS 4.1
1 Surf Squirrel
2 Shogo
1 Spiele Highlights Vol 1
1 der Produzent
4 Art Effect
1 Capital Punishment
1 Beambender
1 LostPatrol
2 Pinball Mania
2 Eat the Whiste (1 inkl. PPC-Patch)
2 Amiga Format inkl. Aquanaut
1 Max Rally
1 Totally Descent
1 Speccy Classix 3000
1 Games Explosion
+ ganz viele Amiga-Kabel im Keller


für MacOS über Shapeshifter:
2 Turbozip
1 Jack Niklaus 4
1 Cäsar II
3 SimCity 2000
1 Warcraft-BattleChest
2 BankUp

Bitte aufgrund der Corona-Situation nicht einfach vorbeikommen, sondern vorher per Email einen Termin absprechen: m.wolf@eternity-computer.de

lg Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

25.09.2020, 12:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Blizzard PPC 166/68040/25 Problem!?!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@HelgeK:

Hab hier noch ne Cyberstorm PPC. Traust Du Dich da ran ? Muss sicher auch neu verlötet werden.

lg Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

25.03.2013, 09:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Externe Platte in WInuae einrichten
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von thomas:

Typischer Überlauf. Die HDToolbox hat nur die unteren 16 Bits des Ergebnis genommen: 323014 / 65536 = 4, Rest 60870.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/


Krass! Daran erkennt man den Fachmann! :-)
 
Wolfen   Nutzer

25.06.2012, 23:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon auf dem MacBook ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Also doch von 2010... schade...
 
Wolfen   Nutzer

25.06.2012, 17:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon auf dem MacBook ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Das würde mich auch mal interessieren. Da steht der letzte Kernal wäre von 2012. Ich finde allerdings nirgends etwas zu der aktuell unterstützten Hardware. Hat jemand einen Tipp für mich ?

lg Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

08.03.2012, 15:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Faire Preise für Amiga-Hardware?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

hey Jinx,

hätte nicht gedacht, dass Du deinen Rechner noch hast ^^. Das mit der seriennummer haste mir damals schon ständig erzählt. Ich hatte die 7, weißt Du noch ? ^^


lg Martin
 
Wolfen   Nutzer

20.12.2011, 18:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DONOTWAIT und WAIT in OS3.9 falsch implementiert ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Holger:

har har

Ok, hast Recht. Es gibt keinen Unterschied. Ich hab leider keine Zeit mehr um jetzt jedes Wort und seine Bedeutung aufzudröseln. Und erklären will ich es nicht mehr. Wünsche Dir besinnliche Tage und danke für Deine Hilfe :-)

lg Martin
 
Wolfen   Nutzer

19.12.2011, 18:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DONOTWAIT und WAIT in OS3.9 falsch implementiert ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Holger:

Da liegst du leider falsch. Ich lese aus der 2.0-Beschreibung, daß alle anderen Programme bzw. die Workbench nach dem Start warten sollen. In diesem Fall schließt WAIT DONOTWAIT nicht aus. Ist halt ein Unterschied ob die Workbench wartet oder das Programm selber. Im Grunde wäre es IMHO auch die bessere Lösung. Analog zur user-startup bzw. startup-sequence z.B. die man nach dem Start eines Programmes mit WAIT ja auch mal schlafen legen kann, bevor es weitergeht.

Ganz einfach gesagt war meine Vorstellung:
- Workbench startet Programm inkl. DONOTWAIT und WAIT=x
- Programm startet und läuft
- Workbench läuft direkt weiter, wartet aber x Sekunden ohne NervReq vor weiterer Ausführung

Warscheinlich habe ich meinen Gedankenfehler auch gemacht weil ich im Hinterkopf immer noch die AmigaDOS-Funktion hatte.

 
Wolfen   Nutzer

17.12.2011, 12:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DONOTWAIT und WAIT in OS3.9 falsch implementiert ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Außerdem war es das Workbench 2.0 Buch in dem zu den Tooltypes etwas steht. Nicht das 3.0 Buch.
 
Wolfen   Nutzer

17.12.2011, 12:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DONOTWAIT und WAIT in OS3.9 falsch implementiert ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich darf mich dann mal bei allen entschuldigen :-)

Heute konnte ich nachvollziehen, daß es immer so war. Auch unter 3.0. Keine Ahnung was ich da gestern gesehen habe.

Allerdings muß ich klar sagen, daß die Beschreibung im Workbench 3.0 Buch mir besser gefallen hat :-)

lg Martin

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfen am 17.12.2011 um 12:26 Uhr geändert. ]
 
Wolfen   Nutzer

16.12.2011, 21:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DONOTWAIT und WAIT in OS3.9 falsch implementiert ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hmm... man kann es immer noch falsch verstehen:

Aufgabe:

Versuche unter WB 3.9 fünf Programmen in WBStartup die Reihenfolge fürs starten vorzugeben, wobei das zweite Programm Vorraussetzung für das laufen des dritten Programmes ist und Du weißt, daß das zweite Programm ca. 5 Sekunden braucht bevor es richtig gestartet ist, dann aber weiter läuft. Weiterhin sollen alle Programme Dich als User nicht nerven mit dem Requester.

Heute getestet mit WB 3.1. Da geht das. Unter WB 3.9 IMHO nicht.

Aber vielleicht übersehe ich ja etwas...

lg Martin

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfen am 16.12.2011 um 21:31 Uhr geändert. ]
 
Wolfen   Nutzer

16.12.2011, 21:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DONOTWAIT und WAIT in OS3.9 falsch implementiert ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Holger:


Hmm. Ich dachte ich hätte den Unterschied erklärt.

WB 3.0:

DONOTWAIT startet Programme unabhängig
WAIT verfügt das alle anderen n-Sekunden später starten

Ich kann ein Programm starten lassen, der Workbench sagen sie solle nicht auf das Ende dieses Programmes warten und trotzdem dem Programm eine gewisse Zeit geben bevor andere gestartet werden. Der Nerv-Req der WB kommt nicht.

WB 3.9:

Ich kann entweder das Programm nicht warten lassen, muß dann aber zwingend in Kauf nehmen das alle anderen Programme sofort danach gestartet werden oder ich kann warten auf dieses Programm und quasi alles anhalten. Mehr nicht.

Damit verliere ich Funktionialität. Und nur in der WB 3.0/3.1 Implementation machen die drei Tooltypes zusammen Sinn. Unter WB 3.9 habe ich keine Möglichkeit mehr die Reihenfolge zu bestimmen UND Programme in bestimmten Abstand nicht warten bzw. starten zu lassen.

lg Martin


 
Wolfen   Nutzer

16.12.2011, 19:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DONOTWAIT und WAIT in OS3.9 falsch implementiert ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Zusammen,

also ich habe da jetzt mal eine ganz blöde Frage. Kann es sein das DONOTWAIT bzw. WAIT als Tooltypes in OS3.5 falsch implementiert sind ??? Ist mir bisher nie aufgefallen...

Im Workbench-Buch 3.0 werden die Tooltypes in WBStartup wie folgt beschrieben:

Orginal-Text:

DONOTWAIT
(Nicht warten)

Normalerweile wartet Workbench mit dem Starten eines Programmes, bis das zuvor ausgeführte abgeschlossen ist. Falls Sie das Merkmal DONOTWAIT angeben, startet Workbench alle Programme auf einmal. Zu DONOTWAIT muß kein Argument hinzugefügt werden.

Falls Sie das Merkmal DONOTWAIT nicht angeben, werden Sie eventuell in einem Dialogfenster darauf hingewiesen, daß das Programm noch nicht bereit ist. Das System fragt Sie daraufhin, ob es noch etwas länger warten soll. Wählen Sie das Symbol "No" (Nein" aus, um mit der Arbeit fortzufahren.

WAIT = <Sekunden>

Hiermit können Sie festlegen, wieviele Sekunden die Workbench warten soll, bis das nächste Piktogramm im WBStartup-Fenster geöffnet wird.


So weit so gut.

In OS 3.9 können wir ja nun die Icons bequem über das Icon-Programm (rechte Maustaste -> Piktogramm->Informationen anzeigen ändern. Dort sind meines erachtens DONOTWAIT mit "Auf Beendigung warten" verknüpft und WAIT mit dem Feld "Sekunden" welches nur einzugeben ist wenn Auf Beendigung warten aktiviert ist.

Was ist nun falsch ?

Wenn obige Definition richtig ist, dann kann man mit dem Tooltype DONOTWAIT ja veranlassen, daß die Workbench einfach weiterarbeitet, während ein Programm noch läuft. Ich kann also auch Programme wie Miami usw starten, die eben stetig laufen ohne das die Workbench auf deren Beendigung wartet. Mit WAIT kann ich der Workbench dann sagen, daß alle anderen Programme warten sollen, bevor sie gestartet werden. Zusammen mit dem Tooltype STARTPRI habe ich damit klare KONTROLLE über alle WBStartup-Programme. Ich kann definieren welches Programm zuerst startet, ob die Workbench warten soll oder ob andere Programme warten sollen. Das macht Sinn in dem Moment wo ich z.B. auf die Ausführung von etwas warte und danach andere Programme starten will.

In OS3.9 nun sind beide Tooltypes in angesprochenem Editor verknüpft.
Ich kann entweder DONOTWAIT eingeben ODER WAIT eingeben und damit DONOTWAIT deaktivieren. Desweiteren scheint es mir jetzt so zu sein, daß die Workbench nicht mehr die angesprochene Zeit wartet bis andere Programme gestartet werden, sondern die angegebene Zeit wartet und dann schaut ob das eigene Programm beendet ist. Der Beweis ist zu sehen in dem der angesprochene Requester der Workbench "Wollen sie auf das Programm weiter warten ? Ja / Nein" eben schneller oder langsamer erscheint je nachdem wieviele Sekunden ich eingebe (Natürlich nur wenn das eigene Programm eh noch nicht beendet ist). Natürlich wartet auch noch die restliche Workbench und somit wäre der eigentliche Sinn von WAIT auch erfüllt, aber das ist ja garnicht Sinn der Sache.

Eigentlich verliere ich so nämlich einen Teil der Kontrollmöglichkeit und Flexiblität über die Reihenfolge und Ausführung der WBStartup-Programme.

Bin ich jetzt ganz Banane und zu lange weg vom Amiga oder hab ich Recht ? Übersehe ich etwas ? Klärt mich auf.

lg Martin





 
Wolfen   Nutzer

13.12.2011, 14:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A2000 & WinUAE vernetzen
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ich darf glücklicherweise berichten, daß mein Problem mit der Neuinstallation von Windows verschwunden ist :-)

Scheint also kein WINUAE-Problem gewesen zu sein.

lg Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

12.11.2011, 15:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A2000 & WinUAE vernetzen
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

@Dr_Chaotica:

Du wirst auch ein anderes Problem haben :-)
 
Wolfen   Nutzer

07.11.2011, 14:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A2000 & WinUAE vernetzen
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

@thomas:

Wenn ich auch helfen kann, stehe ich zur Verfügung. Das ganze Netzwerk ist bei mir noch täglich im Betrieb.

lg Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

07.11.2011, 13:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A2000 & WinUAE vernetzen
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

@Dr_Chaotica:

Natürlich auf WINUAE.

lg Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

02.11.2011, 12:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A2000 & WinUAE vernetzen
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hallo DC,

ich habe in meinem Netzwerk erfolgreich WinUAE und Amigas mit Envoy laufen. Ich kann berichten, daß Envoy auf WinUAE nicht mehr läuft bei allen Versionen größer 2.3.0. Warum das so ist, weiß ich nicht. Vielleicht hilft Dir das ja.

Ergänzend kann ich noch sagen, daß bei mir aber die Envoy-Rechner wenigstens auch mit den letzten Versionen noch angezeigt wurden und das es dann aber ein Systemlock gibt, sobald ich auf die Rechner zugreifen will. Deine Meldung erscheint also nicht. Ich nutze ebenfalls das uaenet.device.

lg Wolfen
Eternity

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfen am 02.11.2011 um 12:34 Uhr geändert. ]
 
Wolfen   Nutzer

12.01.2011, 09:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Merkwürdiges Geschäftsgebaren im Amgia-Bereich?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Also ich kann das Erlebnis von Luzy nachvollziehen. Zu bestimmten Zeitpunkten in den letzten 5 Jahren wollten wir auch nochmal etwas mehr machen im Amiga Markt. Leider ist es von vornerein an den unzumutbaren Forderungen der verbliebenen Hersteller/Händler gescheitert. Teilweise bekommt man unzumutbare Händlerkonditionen unter 10%, teilweise sind die Lieferzeiten unannehmbar hoch, teilweise wird die Mindestbestellmenge so hoch gesetzt, daß es sich am Markt eigentlich nicht mehr rechnet, weil die Ware ein Jahr und mehr auf Lager liegt bis alles weg ist.

Andererseits kann ich es ja teilweise sogar nachvollziehen. Die verbliebenen Akteure haben sich den verbliebenen Restmarkt aufgeteilt. Produktionen werden nur noch bei Beteiligung eines Händlers getätigt und von daher hat dieser Händler dann eben fast soetwas wie Exklusivrecht. Und in so einer Marktlage muß man sich eben schützen davor, daß "Emporkömmlinge" mit kleinen Bestellungen und Kampfpreisen den Markt weiter kaputt machen.

Auf der anderen Seite ist es schlimm zu sehen, daß der Markt bzw. die restlichen Akteure in Markt es in den letzten Jahren nicht mehr geschafft haben, auch mit oder gerade wegen dieser Methoden, eine komplette Produktstruktur aufzubauen. Sind wir doch ehrlich. Das Problem der Bugs in der Hardware & Software ist schon schlimm genug. Richtig problematisch wird es für den Kunden wenn die Hardware nicht mehr läuft und man teilweise monatelang auf Ersatz warten muß. Sowas läßt sich im PC-Markt niemand bieten.

Ich habe letztlich auch die Finger wieder davon gelassen. Sollen andere aus Ihrem Wohnzimmer heraus weiter verkaufen (und das soll keine Kritik sein. Solange muß man erstmal durchhalten!). Ich kann mein Büro/Ladengeschäft nur halten wenn ich am anderen Markt PCs repariere, entviere usw :-) Vielleicht wird es mit dem X1000 nochmal besser. Ich hätte großes Interesse daran den zu verkaufen.

(Leider schmeckt mir auch hier diese 700 Euro Betatest-Aktion schon wieder nicht so Recht. Aber Trevor ist eigentlich ein sehr schlauer Mann mit klaren Zielen. Schaun wir mal.)

Mfg Wolf
Fa. Eternity
 
Wolfen   Nutzer

24.09.2008, 17:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SANAII-Device
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Nein, da müsste Sana 2 subtyp 0 stehen...

Ich hab jetzt soweit alles hinbekommen. Internet geht usw. Leider kann ich nun nicht mit YAM versenden *seufz*. Schalte ich wieder um auf Bsdsocket-Emulation gehts ohne Probleme.

Grüsse
Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

24.09.2008, 16:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SANAII-Device
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Welches Envoy benutzt Du ? 3.0 ?

Btw. Es geht doch ohne daß der PC lockt und mit MiamiDX. Eigentlich logisch. Man muß nur eine andere IP-Adresse wie am PC einstellen und schon funktioniert es.

Grüsse
Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

24.09.2008, 16:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SANAII-Device
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Verstehe ich nicht. Sobald ich mit MiamiDX online gehe über das uaenet.device blockiert bei mir die PC Seite. Hab das Ethernet-Interface auch bereits neu angelegt. Nix zu machen.

Weiß jemand rat ? Wenn das noch laufen würde, wäre es optimal.

Envoy funktioniert im übrigen parallel

Grüsse
Wolfen
 
Wolfen   Nutzer

23.09.2008, 10:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SANAII-Device
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Habs gerade nochmal getestet. Funktioniert wirklich einwandfrei.

Sende mir bitte eine Email an Wolfen ät tamar.net dann bekommste das NIPC.prefs-File.

Leider ist es wohl so, daß das uaenet.device die Netzwerkkarte des PC okkupiert. Dementsprechend kann ich nicht mehr surfen am PC. Ich müsste also eine zweite Netzwerkkarte einbauen.

Grüsse
Wolfen
 
 
-1- 2 3 Ergebnisse der Suche: 62 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.