amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 1 2 3 4 5 -6- 7 8 9 10 11 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 2383 Treffer (30 pro Seite)
analogkid   Nutzer

29.03.2011, 15:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AI-Kaufpreis 2006: ab 100 Mio.
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Thore:
[...]so viel Geld, mit dem man 5 Armuts-Länder damit finanziell unabhängig machen könnte.


Oder die Bürgerkriege dieser Armutsländer finanzieren könnte...
 
analogkid   Nutzer

26.03.2011, 21:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AI-Kaufpreis 2006: ab 100 Mio.
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Markus_Bieler:
Ist aber ganz bescheiden im Gegensatz zur Plattenindustrie. Die wollen 75 Trillionen dollar von Limewire :shock2:


Schon mal was von "false friend" gehört oder gelesen? ;)

[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 26.03.2011 um 21:31 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

15.03.2011, 19:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ATX Netzteil direkt an den Amiga 1200 löten gibt es eine Anletung ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Naja, für das Mainboard kannst du deine Experimente beenden, denn es wird mit großer Wahrscheinlichkeit ziemlich kaputt sein.

[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 15.03.2011 um 19:32 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

14.03.2011, 07:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SAM 460ex
Brett: Get a Life

@tploetz
Wenn du darauf warten wollen würdest, hättest du bis heute noch gar keine Version von OS4 für irgendeinen Rechner...
 
analogkid   Nutzer

12.03.2011, 22:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Benötige dringend HLFE
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Bluebird:
Tja ich kann auch nur sagen das ich ganz Retro :)
nur echte richtige Drehende Magnetscheiben einsetze, kein so neu modischer Mumpiz ;)
Abgesehen von der Samsung Digicam also CF Karten los ...


Tja, selber schuld. Der Einsatz von CF-Karten im Classic ist so ziemlich das sinnvollste, was man heutzutage machen kann.
 
analogkid   Nutzer

08.03.2011, 23:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Liste kompatibler G4 Macs
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Paladin1:
ah ok ich meine da mal was von unterschieden bei dem MiniMacs gelesen zu haben.


Es laufen alle Mac mini G4, aber die einzelnen Modelle haben teilweise unterschiedliche Ausstattungsmerkmale. Es gibt sie mit Combo-(DVD/CDRW) oder Superdrive(DVD/DVD-RW), mit/ohne WLan, mit/ohne Bluetooth, und als wichtigstes Merkmal für MorphOS, mit 32MB VMEM oder 64MB VMEM, letzteres besitzt nur die 1,5Ghz Variante (das sogenannte "Silent Upgrade"). Für MorphOS ist aufgrund der "Enhanced Layers" die 1,5GHz Variante bevorzugt.
 
analogkid   Nutzer

08.03.2011, 22:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Liste kompatibler G4 Macs
Brett: MorphOS

Alle Mac mini G4 sind MorphOS kompatibel.
 
analogkid   Nutzer

05.03.2011, 09:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PegII und Debian 6.0
Brett: MorphOS

Probier doch mal CRUX PPC.

http://www.cruxppc.org
 
analogkid   Nutzer

25.02.2011, 13:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-)
Brett: Get a Life

@[ujb]

Gut gebrüllt Löwe! Meiner Meinung nach ist das Verhalten des Freiherrn zu Guttenberg eine Ohrfeige für jene Träger eines akademischen Grades, die hart für ihre Dissertation arbeiten müssen. Das "Summa cum laude" setzt dem ganzen noch die (Papp-)Krone auf.




[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 25.02.2011 um 13:49 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

18.02.2011, 14:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: NTFS bei Linux Debian
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von mfkel:
mount -t ntfs-3g /dev/hdxxx /mnt/Windowsdisk


1. Ich hoffe tploetz hat "xxx" noch ersetzt...
2. Das SAM440 hat doch SATA, oder? Dann könnte er mit "/dev/sda" mehr Erfolg haben.
3. Heißt das wirklich "ntfs-3g" ? Per Standard ist doch "ntfs" im Kernel, oder?


[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 18.02.2011 um 17:57 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

15.02.2011, 14:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Drucker HL-3040CN Brother Treiber ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Lippi:
Hi Leute,
da mein Samsung nun den Geist aufgegeben hat, musste ich schnell was anderes kaufen.
Brother ist preisgünstig und soll gute Linux-Unterstützung haben.
Also einen HL-3040CN gekauft.
Obwohl die Ubuntu-Installation einige Rückschläge brachte, geht das jetzt.
Nun bräuchte ich allerdings einen halbwegs passenden Treiber für den Amiga.
Ich habe es mit anderen Laserdrucker-Treibern versucht, da kommt immer nur ein leeres Blatt raus - und da habe ich ja schon welche :-)

Der Drucker ist via Netzwerk angeschlossen.
Turboprint habe ich auch, allerdings sind die Disks nicht mehr lesbar. Ich kann also nicht nachschauen, ob da etwas dabei wäre, was wenigstens SW-Druck ermöglicht. Wenn Farbbilder auch noch gehen würden, wäre natürlich Klasse.

Kann mir da eventuell jemand helfen ?


http://welcome.solutions.brother.com/bsc/public_s/id/us/us/en/colorlaserpri/hl3040cn_all/spec/index.html

Wie du hier siehst, unterstützt dein Brother weder PCL noch Postscript und ist damit für den Betrieb am Amiga denkbar ungeeignet. Die Brother-Unterstützung in Turboprint beschränkt sich auf ein paar alte Nadeldrucker.

 
analogkid   Nutzer

12.02.2011, 16:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wiki Leaks
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von _PAB_:
Wenn WikiLeaks tatsächlich auch nur die geringsten finanziellen Interessen hätte, könnten sie sich auch von den Geheimdiensten ein 10-faches des Geldes geben lassen, damit die Informationen nicht veröffentlicht werden!


Vielleicht haben sie das ja auch und die US-Regierung hat aus diesem Grund ein starkes Interesse daran Wikileaks bzw. Assange mundtot zu machen ;)
 
analogkid   Nutzer

10.02.2011, 11:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: OsX
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Zitat:
Original von Aramon:
Neu gibt es 10.5 nicht mehr zu kaufen. 10.5 ist die letzte Version die auf einem PPC-Apple Computer (G4, G5) läuft. Daher ist Leopard inzwischen auch wesentlich teurer als der Nachfolger Snow Leopard.


Leopard war schon immer teurer als Snow Leopard...

Ich hoffe, dass folgender Link hier erlaubt ist:

http://www.amazon.de/Mac-OS-Leopard-10-5-6-deutsch/dp/B001QTXLXC/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1297332368&sr=8-3

Dort (und sicher noch bei weiteren Händlern) bekommst du Leopard noch neu (sogar Tiger kannst du noch neu bekommen). Und 200 ¤ kostet es nicht...
 
analogkid   Nutzer

09.02.2011, 23:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: OsX
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Zitat:
Original von Aramon:
Schau doch am besten mal auf macuser und gib unter Angebote dein Gesuch auf. Aber es ist schon sehr krass wieviel Leopard gebraucht kostet. Teilweise wollen einige Anbieter über 200 Euro haben. Naja, ist halt eine Seltenheit...


Dann sollte er es besser neu kaufen, dann kostet es weniger....
 
analogkid   Nutzer

03.02.2011, 15:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guter Mod Player
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Dazu wüsste ich gerne mehr. Eine Version, die keinen 68020 voraussetzt, entsteht "aus Versehen"?


Das habe ich ja nicht behauptet... Weswegen Kick 3.0 keinen 020er voraussetzt, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht war es ja ein "Nebeneffekt", der die Verwendung von 3.0 auf ECS erst ermöglicht hat (inoffiziell oder auch nicht).
 
analogkid   Nutzer

02.02.2011, 21:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guter Mod Player
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Ganz simpel: 2.1 ändert nichts am ROM, d.h. 2.1 benutzt die Grafikroutinen von 2.0 und nicht die verbesserten Routinen von 3.0. Hat nichts mit dumm sein zu tun. Aber wer die Verbesserungen des 3.0 ROMs haben will, muss halt auch das 3.0 ROM kaufen.


Was ja für ECS-Benutzer nicht wirklich möglich war, denn 3.0 gab es ja nicht "offiziell" für ECS... Dass es das Kickrom 3.0 trotzdem irgendwie auf ECS-Amigas geschafft hat, war eher Commodores lausiger Qualitätskontrollen zu verdanken.

Zitat:
Nun, es musste natürlich erst mal entwickelt werden und die abgespeckte Workbench ließ sich schneller fertigstellen als das angepasste ROM. Aber die ROMs gibt es letztendlich doch für alle Amigas.

Inoffiziell, ja. Offiziell gab es 3.0 nicht für ECS.

Zitat:
Werd' ich mir mal ansehen. Kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass es da einen spürbaren Unterschied gibt.

Dann lass mich bzw. uns an deinen Erfahrungen teilhaben. Interessiert mich, ob es mir damals wirklich nur so vorgekommen ist.


 
analogkid   Nutzer

01.02.2011, 12:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guter Mod Player
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Die Intention dürfte wohl eher gewesen sein, denjenigen, die nicht bereit oder imstande waren, das ROM auszutauschen, ein kaufbares Produkt anzubieten.


Dann hätte es zu jener Zeit ein 3.0 ROM für ECS-Amigas gegeben oder?

Zitat:
RTG ist übrigen kein Feature von Kick3.0. RTG wurde von Drittherstellern ins System gepatcht. Allerdings sind solche Patches aufgrund bestimmter Systeminterna überhaupt erst mit Kick3.0 möglich.

Ok, im Endeffekt war das der Punkt, auf den ich hinaus wollte. Kick 3.0 half bei der Integration von RTG-Hardware ins System.

Zitat:
Das halte ich für eine ziemlich subjektive Wahrnehmung. Behäbig sind allenfalls Features, die es bei älteren Versionen gar nicht gibt, wie z.B. automatisches Remappen von Bildern auf Bildschirme mit weniger Farben bei den Datatypes. Beschränkt man sich auf die Features, die auch schon in älteren Versionen vorhanden waren, wird da nichts langsamer. Einige Grafikroutinen des OS sind sogar schneller.

Nun, die Behäbigkeit fing schon beim Öffnen von Fenstern auf der Workbench an (Vergleich WB 2.1 <-> Kick 3.0, unter beiden 4 Farben). Natürlich war das ein rein subjektives Empfinden, vor 14 oder 15 Jahren habe ich die Reaktionsfähigkeit einer GUI sicher anders beurteilt als ich es heute tue (und heute habe ich auch keinen 68000 mit Kick 3.1, um meine heutige subjektive Wahrnehmung zum Vergleich herbeizuziehen).

Zitat:
AmigaGuide ist ein eigenständiges Produkt, das ab AOS2.0 läuft und deshalb auch dort nachgerüstet werden kann. Möglicherweise läuft es sogar unter 1.x.

Richtig, AmigaGuide ist schon anno 1989 auf diversen Fish-Disks aufgetaucht (und unter Kick 1.3 lief es auch...)



[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 01.02.2011 um 12:50 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

01.02.2011, 11:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guter Mod Player
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Bluebird:
@analogkid: Hmm hatte 2.1 nicht auch schon Datatypes , oder war dieses Tool Display noch ohne ... konnte ja immerhin schon Guide Text und IFF und ein Sample Format spielen soviel ich mich erinnere .
Das alles gabs bei 2.04/5 nicht ;)
Wie gesagt 2.1 kam ja auch mit dem 1200er und dem 3.0 und die Aussage das 3.x auf 7 mhz keinen Spass macht kann ich nachvollziehen !
Auf meinem 3 mb A2000 hatte ich erst 3.1 laufen dann 2.1 und welch wunder 2.1 ist noch drauf ;)


Nein, 2.1 hatte noch keine Datatypes, "Display" konnte auch nur IFF-Dateien anzeigen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe...

Beim 1200er war aber von Anfang an WB 3.0 dabei, keine WB 2.1...
 
analogkid   Nutzer

01.02.2011, 11:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guter Mod Player
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Zu Workbench 2.1 ich sagte nie etwas vom Kick oder 3.1 , aber WB 2.1 wurde mit 3.0 November 92 raus gebracht und es hat auch schon 3.0 Attribute wie Locale und Datatypes und 5 statt 3 Disks , was einen Einfach dazu schliessen laesst das es als letzter Patch fuer 2.0 Kick ECS Amigas erschienen ist .
Bei Kick 2.0 und WB 2.1 musste man auch nicht wirklich zwingend auf 3.0 Updaten , denn gelaufen sein sollte darauf noch lange ziemlich alles ...


Soweit ich mich erinnere (Berichte aus dem Amiga-Magazin), war die WB 2.1 quasi als Kick/WB3.0 Ersatz für ECS-Amigas gedacht gewesen, da man bei C= der Ansicht war, dass die großen, neuen Features von Kick 3.0 auf ECS bzw. 68000 nicht sinnvoll sind. (Datatypes, bis 8bit Auflösung, RTG).

Kick 3.x war mir auf dem 68000 zu behäbig, Kick 2.0 war um einiges flotter. Und dieses wiederum empfand ich persönlich wiederum schneller als Kick 1.3...
 
analogkid   Nutzer

27.01.2011, 09:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Würde MOS gerne mal antesten...
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Kris:
@jochen22: Du hast Interesse an morphOS und AROS? Hast aber keine Zeit und keine Lust zu testen? Die Aussagen beißen sich.


Eben, er hat ziemlich offensichtlich kein Bock auf MorphOS. Muss er ja auch nicht, die Welt dreht sich auch ohne ihn weiter.
 
analogkid   Nutzer

27.01.2011, 09:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Würde MOS gerne mal antesten...
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von cha05e90:
Naja - alles im Auge des Betrachters. Wer sich einen X1000 leisten kann, hat ggf. auch noch die Euros für eine MorphOS-Lizenz über. Ob's dem Team die 30 bis 50 Lizenzen (mal ins Blaue geraten) wert ist, ist dann eine andere Frage.


Also ich rechne eher nicht damit. User bezahlen lieber für HW als für SW, und um MorphOS auf der Kiste auszuprobieren bräuchte man nicht mal Geld auszugeben, 30 Minuten sind ja frei. Es wären wirklich nur die "offenen" Freaks, die für ein X1000-MorphOS System Geld ausgeben würden, und das wären eher nicht 30 oder 50, sondern vielleicht höchstens 5 oder 10. Ob sich der Aufwand dann lohnt...

Zitat:
Und nur weil man ein Problem mit Hermanchen hat, als (einen) Grund für eine Nicht-Portierung anzugeben...

Dieses "nur" würde ich aber nicht so runterspielen. Warum sollte man jemanden unterstützen, der einem öffentlich mit der "großen Keule" droht?

Zitat:
Man könnte das auch als Marketing bezeichnen - schließlich wäre es ja möglich, daß MorphOS 2.x AmigaOS4.1.x auf der Maschine "outperformed" (sowohl funktional als auch geschwindigkeitsmäßig) - DAS wäre doch die viel befriedigendere "Rache" am Erzfeind. ;-)

"Befriedigender" wäre das "Outperformen" eines Powermac G5 mit MorphOS zum Bruchteil der Preises des X1000...

Zitat:
Jedenfalls ist es eine elegantere Methode der Promotion, als Piru's Thread-Tirade auf Amiga.org gegen den SAM460ex.

Nun, die Preis- und Produktpolitik der OS4.x Unterstützer ist zumindest fragwürdig. Ob der einzelne dort mitzieht und ihm 900 EUR für ein SAM460 oder 2000 EUR für einen X1000 wert sind, muss ja jeder für sich selber entscheiden. Nur sollte man nicht erwarten, dass gleich jeder euphorisch mitzieht...

Zitat:
Zum Thema USB: Mit einem Mac sollte es eigentlich keine so großen Probleme geben, im Pegasos II kann man schon mal auf die Fresse fallen, z.B. kommt Poseidon mit meiner USB2-Karte (VIA-Chipsatz) wohl nicht klar, so daß die 2.0-Unterstützung bei mir hier nur Theorie ist.

Auch wenn ich nicht dandy bin: Am Peg2 sind Karten mit NEC-Chipsatz empfehlenswert.


[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 27.01.2011 um 09:44 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

26.01.2011, 10:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Würde MOS gerne mal antesten...
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von dandy:
1) Wie sieht es mit der USB unterstützung in MOS aus - wird in der aktuellen MOS Version USB 2.0 highspeed unterstützt, oder auch nur USB 1.1 wie in OS 4.0 und 4.1 (classic und NG)?


USB 2.0 funktioniert unter MorphOS im Highspeed-Modus. Allerdings können manche Combos (USB 2.0 Karte <-> USB-Gerät) Probleme machen. Mit den Macs sind die Probleme allerdings weniger geworden.

Zitat:
2) Eigentlich reizt mich ja der AmigaOne X1000. Ist da schon irgendwas bekannt, ob man plant, diese HW (nach Erscheinen) auch baldmöglichst mit MOS zu unterstützen? Ich fänd's riesig, wenn da sowohl das aktuelle MOS, als auch OS 4.1 drauf laufern würden - dann bräuchte ich nur EINE "Kiste" für die Amiga Systeme.

Extrem unwahrscheinlich, das MorphOS-Team ist (vernünftigerweise) der Ansicht, lieber den Support für PPC-Macs auszuweiten als Exotenhardware zu unterstützen. Zumal man mit einem Teilhaber von A-EON in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen gemacht hat, um es mal so auszudrücken...

Zitat:
Derzeit habe ich eh schon nen XP-PC mit meinem A4kPPC vernetzt und möchte beide auch weiterhin behalten (O.K. - die PC-HW wird wohl noch dieses Jahr durch leistungsfähigere ersetzt). Aber dann noch einen Apple UND einen A1 X1k - nee, 4 Rechner sind mir dann doch zuviel...

Wenn du einen Rechner für MorphOS und OS4.x haben möchtest, ist momentan der Peg2 noch die beste Wahl.

Zitat:
Habe eh noch 'nen getowerten A1200 mit E-Matrix 030/40mHz in der Ecke zu stehen und zweieinhalb A500 mit 2 Viper 520 und einem Zorro II Busboard vom Micronik A500 Tower im Schrank zu liegen - wollte eigentlich KEIN Rechenzentrum aufbauen...
:D


Kann man verstehen, aber das Hobby "Amiga" braucht halt Platz ;)

Zitat:
EDIT:
3) Ginge auch ein Apple Mac mini G4, 1.25 GHz, 512 MB, 40 GB HD; oder ein Apple PowerMac G5 Dual 2.3 GHz; oder ein Powermac G4 m8570 1,25 GHZ?


In Sachen Mac mini G4 werden alle Modelle unterstützt, vom Powermac G4 gehen alle AGP-Modelle (der allererste Powermac G4 ohne AGP läuft nicht), von daher wird deiner auch gehen. G5-Unterstützung ist in der Mache, allerdings noch nicht offiziell angekündigt, sondern bisher nur als "Erlkönig" präsentiert worden.

[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 26.01.2011 um 10:45 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

22.01.2011, 14:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Würde MOS gerne mal antesten...
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von jochen22:
Sich MOS zu holen und zu testen ist doch
was anderes als mal in 30-60 Minuten ein Bericht zu
schreiben mit ein paar Screenshots zu garnieren.


Deswegen ist es ja auch sinnvoller MorphOS selber zu testen, anstatt sich auf das Urteil anderer zu verlassen...

Ausserdem, bei MorphOS sollen die Tests "subjektiv" sein, waehrend sich "andere Tests" durchaus mit Versprechungen "schmuecken" duerfen?

[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 22.01.2011 um 14:57 Uhr geändert. ]
 
analogkid   Nutzer

21.01.2011, 16:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Würde MOS gerne mal antesten...
Brett: MorphOS

Also die billigste Möglichkeit ist ein Standard Powermac G4 im Bereich 400 - 500MHz sowie eine ATI Rage 128 oder eine kleine Radeon (7000 oder 7500 PCI). Damit läuft MorphOS schon erstaunlich gut, wobei der Grafikspeicher (16 MB bei der Rage) vielfach zu klein sein dürfte, von der fehlenden 3D-Unterstützung ganz zu schweigen... Dafür bekommst du derartige Hardware schon auf dem sprichwörtlichen Sperrmüll. Eine gute Mischung aus Preis und Leistung bietet meiner Meinung nach der Mac mini G4 in der 1,5 GHz Variante, oder ein jüngerer Powermac G4 MDD mit Radeon 9000 pro. MorphOS unter PowerUp würde ich mir heutzutage nicht mehr antun wollen, um ehrlich zu sein...
 
analogkid   Nutzer

10.01.2011, 16:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Software, Hardware, Bücher (amiga classic)
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Zitat:
Original von Rotzloeffel:
Für eine Picasso IV willst du 500 EURO ??????

sach mal gehts noch?


Warum regst du dich darüber so auf? Ist doch wohl seine Sache, wieviel er für die Karte verlangt. Wenn sie dir zu teuer ist, kauf sie einfach nicht.
 
analogkid   Nutzer

10.01.2011, 13:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOs 2.7 auf PowerMac (Sawtooth): Netzwerk geht nicht
Brett: MorphOS

Der Key wird doch an die MAC-Adresse der Netzwerkhardware gebunden oder? Wenn kein Onboard-Netzwerkchipsatz erkannt wird, dann wird der Key doch an die RTL8139 gebunden (wie bei den MAC-losen Peg1-Boards), so dass das Key an die Netzwerkkarte und nicht an das Board gebunden ist.
 
analogkid   Nutzer

09.01.2011, 20:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOs 2.7 auf PowerMac (Sawtooth): Netzwerk geht nicht
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von netrush:
Hallo allerseits,

ich habe mir kürzlich einen PowerMac G4 (3.1) gekauft, um darauf MorphOs zu installieren. Das hat erstmal auch funktioniert- nur leider ohne Netztwerk- Support.


Manche Powermacs haben noch nicht den Sungem Chipsatz, sondern benutzen IIRC einen Chipsatz von DEC, welcher von MorphOS noch nicht unterstützt wird.

Zitat:
Ich habe dann eine Realtek 8139D Karte reingepackt- diese wurde auch erkannt: in den Preferences steht jetzt unter Network: eth0 rtl_8139.device:0. Ich habe daraufhin manuell IP usw. eingetragen (nutze kein DHCP), aber leider geht nix...

Hast du die Verbindungen zum Switch bzw. Router überprüft? (defektes Kabel, loses Kabel etc.)
 
analogkid   Nutzer

07.01.2011, 20:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Windows95-Registrierung
Brett: Andere Systeme

Zitat:
Original von HorrorOfAmiga:
Ich will nur ein paar alte Spiele wie Albion oder Elite3 zocken,
die nie am Amiga herauskamen ;(


Wie wärs mit DOSBox? Würde ich auf jeden Fall gegenüber der alten Krücke bevorzugen.
 
analogkid   Nutzer

27.12.2010, 22:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: a1k.org vs amiga-news
Brett: Forum und Interna

@Mr_Blues:

a1k.org ist mittlerweile die Anlaufstelle für Classic-Amiga-Fans, vor allem für Hardware-Bastler, so manches Projekt wurde in dem Forum schon auf die Beine gestellt, und das Forum entspringt ja quasi der Wiederbelebung des Phoenix-Board-Projekts. amiga-news.de versucht immer noch alle Amiga-Ansätze (Classic, OS4, MorphOS, AROS etc.) unter einen Hut zu bringen, was im Laufe der Jahre immer schwieriger geworden ist und hier durchaus oft zu einer "vergifteten" Diskussionskultur führt.

"Abwerbeversuch" deshalb, weil es oft vorkommt, dass regelmäßige User des a1k.org Forums hier auf amiga-news.de rumstänkern, nach dem Motto "der Laden hier ist kacke, kommt doch zu uns". Es gibt nicht wenige, mich eingeschlossen, die dieses Unterfangen extrem negativ beurteilen.
 
analogkid   Nutzer

22.12.2010, 20:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Also ich glaube ja, dass auch 2011 der Name "Amiga" für neue Entwicklungen im Kontext "Amiga" immer unbedeutender werden wird... Natürlich wird es OS4 + Updates auch weiterhin geben, aber es wird auch genauso MorphOS und immer stärker AROS geben (die dortige Front wird ja zunehmend lauter), genau wie WinUAE, NatAmi, und natürlich auch die Classics (dort gibt es aber keine neuen Entwicklungen, die mit dem Namen Amiga verknüpft sind).
 
 
Erste 1 2 3 4 5 -6- 7 8 9 10 11 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 2383 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.