amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 Ergebnisse der Suche: 364 Treffer (30 pro Seite)
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

12.12.2006, 17:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was wäre passiert wenn man 01 gewusst hätte wie es 06 mit PPC OS steht
Brett: Get a Life

>Ja, eben. Offensichtlich ist es aber so, daß, trotz der hervorragenden >Hardware-Situation, viele Entwickler in AROS keine Zukunftschancen >sehen. Und das liegt NICHT, wie Du immer kolportierst, an OS4 und >dem "Angeben" der OS4-Entwickler.

Mich würde echt mal intresieren wenn die aktiven bei OS4 2001 gewusst hätten dass es 2006 so aussieht wie es jetzt aussieht.
Hätten sie dann darauf bis 2004 gewartet, bis es halbwegs benutzbar war und ihre Progs darauf portiert oder besser 2001 auf AROS oder PPC AROS ?

Einer der ankündigt und nichts realiesiert oder lange braucht gilt als unfähig oder unmotiviert.
normalerweise meidet man deshalb ankündigungen die nicht eingehalten werden, es sei denn man muss Kunden abhalten weil die Konkurenz besser ist.

Was denkst du wäre alles auch für AROS versprochen worden, wäre AROS dann nicht verbreiter aufgrund der bessren HW situation und dass man
von keiner CPU abhängig ist ?

Alzu viele sind es ja nicht, halt die YAM coder und Simple Mail coder,
aber es geht eher um ein Zeichen zu setzen, alle bauen eine gemeinsame Zukunft für AOS auf die Sinn macht.
Mir hat immer noch keiner erklärt welchen Sinn es hat ne teure und langsame HW für ein OS auszusuchen.

Das derzeitige Zeichen ist ja PPC OS ist der offizielle Nachfolger.
Darauf sind die Programme nun schon portiert weil es halt damals die tollen Verspechungen
gab.Ich denke viele hatten damals auch mehr Zeit, weil sie damals studiert hatten.

Mag sein die paar OS4 aktiven stört es tatsächlich nicht ob Hardware verfügbar ist oder nicht ,
aber die meisten die viel Zeit in ein Projekt stecken wollen natürlich auch gewisse Chancen sehen, dass es auch 2015 noch ne HW dafür gibt.



2001 konnte man mit AROS mehr machen als mit OS4.Und in 3 Jahren mit AROS hätte man locker mehr erreichen können.
Und dann wäre der Stein ins rollen gekommen.Alle wichtigen Apps wären da.

Aber das dem nicht so geschah lag nur daran weil ab 2001 immer mit unseriösen Marketingtricks suggeriert wurde PPC OS kommt bald als Final.

Es wäre ja nicht schlimm zu warten auf die ankündigungen, aber wenn nix kommt, es dann ne Sackgasse wird weil es keine HW mehr gibt,
kaum updates releast werden das ganze nie fertig gestellt wird und die Macher anscheinend keine Qualität erreichen wollen die für Neususer ansprechend ist
was soll dann der ganze Aufwand ?.

Wieso muss man immer weiter ankündigen und nichts realiesieren oder zeigen dass sich was tut.
Die ganze ankündigungen verhindern letztlich das andere was an AROS Machen

Selbst ich kann sagen, dass ich mir nur zu 99,9% sicher bin OS4 endet als Sackgasse

Daher haben die letzten wohl immer noch Hoffnung, dass es weitergeht.
Das liegt daran weil ständig ankündigungen kommen, dass was kommen wird.Aber kommen tut nix.

viele lassen sich so zwar nicht anlocken, aber wenn man die OS4 uploads ansieht seit es SAM ankündigung gibt, ging es mit den uploads bergauf.
genauso war das kurzzeitig mit den ankündigungen für ami05 oder ACK Karte.Wenn dann natürlich nichts kommt, dan glauben die Fans auch nicht mehr daran.
Dann muss wieder ein neuer her der ein neues Produkt ankündigt.So wartet und hofft man eben.

Wenn doch nichts kommt und auch keine Ankündigungen ws versprechen,
dann wäre man eher bereit 2 Schritte zurück zu gehen um dann mit 3 schritten vorwärts zu kommen.
Das ist dann besser als vor einem Abgrund zu stehen und es geht nicht mehr weiter

Also ich kann es nur von mir sagen.Hätte ich gewusst was 2006 da ist,ich hätte dann auf jedenfall AFA OS schon früher angefangen.
Hätte PPC OS keine Ankündigungne gemacht die nicht realiesiert werden, hätte ich sogar für AROS gecodet.
Aber so hat es einfach keinen Sinn.Wenn etwas für AROS käme würde einfach für PPC OS was bessres versprochen.

Es ist nunmal schöner ne eigene leistungsfähige Hardware zu haben auf Dauer als ne Standard Hardware.

Der Punkt ist nur, wenn das welche Versprechen und unfähig sind das zu realiesieren und den Millionenmarkt Amiga damit auf 1000 User dezimieren
nutzt das keinem.

Aber was ist, wenn man jemand ins Jahr 2015 schicken könnte und der kann berichten,dass es 2015 auch keine ordentliche PPC HW gibt.
Was würdest du tun ?.

>Du machst Downports für 68K, deren Bugfixes eventuell (aber nicht >zwingend) in AROS einfließen und entzweist die OS3.x-Fraktion (die, die >AfA/Zune einsetzen und die, die es eben nicht einsetzen).

wieso mit einem OS das man kostenlos nutzen kann,und auf der meist vorhandensten HW läuft entzweie ich garnix.

zumal ist AFA OS dafrü ausgelegt auf jedem AOS zu laufen.es braucht nicht wie derzeit jedes AOS derivat ein eigenes speziellles library Format und ist daher leicht portierbar.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

06.12.2006, 10:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Meinen Job behalten, wenn ich dieser Gemeinschaft beitrette
Brett: Get a Life

>Es geht um Macht, Einfluss und Geld. Darüber hinaus ist >bedingungslose Loyalität gefragt. Und nun rate mal, was davon von >einem Staplerfahrer zu erwarten ist. Höchstens eine undichte Stelle >im System.

Nur ohne viele Leute keine Macht.Oder meinste das 3. Reich hätte es jemals gegeben, wenn es nur ein paar obrige gäbe und den kleinen nicht ihren Willen aufwingen und unter Druck setzen konnten.Ne diejenigen die das System zum Leben erwecken sind die kleinen, die was produzieren.die muss man letztendlich kontrollieren können.Und das kann man nicht, wenn ein Arbeiter jederzeit kündigen kann und woanders hingehen.Man muss ihn also quasi in der Gemeinschaft festbinden.

In dem Bericht kam auch vor, dass die auch einfache Leute nehmen.Jeder ist willkommen um zu arbeiten und Geld abzuliefern.

Nur wenn jemand es sich dann doch anders überlegt und raus will, ist das sehr schwer möglich,weil die nicht möchten,dass was da abgeht nach aussen dringt.Aber wie man im Fernsehen in Berichte über Sekten sieht passiert es doch.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.12.2006, 17:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Meinen Job behalten, wenn ich dieser Gemeinschaft beitrette
Brett: Get a Life

>Als was wäre er denn eingestellt worden, wenn er unterschrieben hätte? Ganz sicher nicht als Staplerfahrer.

warum nicht, die brauchen ja hauptsächlich Leuts, die die arbeit verrichten und das billiger als andre Leuts damit sie mehr gewinn machen können.

Manager erwirtschaften keine Gewinne.Das machen nur die arbeiter



 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.12.2006, 12:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE und OS3.5
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

>Nö, ich habe die SChublade OS-Version3.5 auf die PC-Seite kopiert, >und bei WinUAE "alle Laufwerke einbinden" aktiviert.
>Anschließend WInUAE OS3.1 gebootet und den Installer aus o.g. >Schublade aufgerufen.

Das es üeberhaupt so geht ist mir neu.Denn OS3.x will doch ne CD damit es nicht so leicht raubkopiert werden kann.

um OS3.x auf winuae zu installieren ist eigentlich nur ein Lizenzproblem weil man keine rettungsdiskette für winuae anbieten darf.

deshalb am besten aiab installieren(siehe link in winaue),da ist der CD treiber und P96 treiber drauf.

dann die OS3.x CD einlegen und installer starten.Dort Rettungs disk erstellen wählen und drauf achten,dass ein adf file in df0 ist( erstellen).Dann von der disk booten und alles geht wie beim classic auch.

falls es am sound lag.sound sollte man nie ganz abstellen.mindestens disable but emulatet sollte an sein.

es gibt viele progs die hängen wenn der sound nicht geht.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.12.2006, 11:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Meinen Job behalten, wenn ich dieser Gemeinschaft beitrette
Brett: Get a Life

>Vielmehr ist es so, dass in Unternehmen in denen Sientology aktiv ist, die untere Ebene davon gar nichts mitbekommt.
>Ich kann mir nicht vorstellen, dass an dieser Vorgehensweise nun etwas geändert wird.

Das ist ganz einfach denkbar.Diejenigen die anwerben denken die Person lässt sich gefügig machen.sie brauchen ha nicht nur solche in Führungspositionen.
sie wollen generell viele

Aber auch die Anwerber können irren.Wäre dem nicht so, gäbe es keine Leute die Ausgestiegen sind(auch in hohen Positionen) und dann vors Fernsehen gehen.
Somit würde garniemand was von den Sekten wissen.

In dem Bericht den ich gesehen habe waren auch Aussteiger zu sehen, die es geschafft haben unterzutauchen.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.12.2006, 10:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Meinen Job behalten, wenn ich dieser Gemeinschaft beitrette
Brett: Get a Life

>Falls das, was Du da erzählst Realität sein sollte, dann kann es nur eine logische Lösung geben:

Also ich habe im Fernsehen schon mal einen Bericht gesehen.In den USA ist das schon sehr verbreitet, also ich denke schon, er erzählt keine Märchen.
Ich erkläre mal kurz was in dem bericht gesagt wurde.

Es gibt schon einige Organisationen(nicht nur scientoligy) die auf der Glaubens Masche und dem Versprechen an ein bessres Leben nach dem Tode basieren,
und somit Menschen unterdrücken beherrschen und gefügig machen wollen.

Aber die meisten glauben heutzutage nicht mehr so ganz an ein Leben nach dem Tode, weil mehr und mehr bekannt wird wie menschliches Leben "funktioniert".
Und nach den Wissenschaftlichen erkenntnissen fällt es den meisten heutzutage schwer sich vorzustellen wie ein Leben nach dem Tode "funktionieren" soll.

So sind die eben dazu übergegangen, sie Gründen Firmen und versuchen Einflussreiche Positionen zu besetzen.Dann versuchen sie über das Lockmittel der Karriere
zu Lebzeiten sich nen Kreis aufzubauen.

Somit ist es heutzutage nicht mehr der glaube an ein Leben nach dem Tode, der die Leute beitreten lässt, sondern es wird versprochen sie bekämen mehr als andre.
Wenn man Wohlstand nach dem Tode verspricht, kostet das nicht so viel.ABer wohlstand zu lebzeiten versprechen kostet schon.

Letztendlich haben aber die "Wahre Macht und reichtum" nur ganz wenige, nämlich der Sektenchef wurde da gesagt.Die personen stehen schon lange fest,daher ist es fast unmöglich mal soweit aufzusteigen um tatsächlich ein bessres Leben zu haben
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

04.12.2006, 16:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AFA OS keine Ausplünderung von AROS und warum kein orig AOS source
Brett: Get a Life

>ähm das ist die Signatur, das hat Hans-Jörg aber schon lange so bei >AW unter all seinen Texten die er dort privat postet...

ähm erinnerst du noch als es um das Feature ging.Da hat er überhaupt nix davon gesagt er wird mal den Chef fragen oder so.Er hat gleich die Ausrede gebracht, das ist zu aufwendig er baut es nicht rein.

Also wenn ich das gewusst hätte, dass ich garnicht mit dem Cheffe rede, vieleicht hätte der Cheffe das gleich gewusst, dass es wenig Arbeit ist das reinzubauen.schlieslich hat es der Emu coder ja auch geschrieben.

aber die Frage hast du mir nicht beantwortet.Wer ist der Cheffe

Ben Hermanns scheint auf nimmerwiedersehen verschollen und wen gibts denn noch bei Hyperion ?.Steffen Häuser kenn ich noch
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

04.12.2006, 12:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AFA OS keine Ausplünderung von AROS und warum kein orig AOS source
Brett: Get a Life

>I don't think there will be another update before final release. Matter of fact, I think there will be very interesting news later this month.
> But like I said, I do not make statements for Hyperion.

Na da bin ich ja mal gespannt.
aber an sich sagt das nichts aus.Es gibt nur ne intressante Neuigkeit.
Dann sagt er auch noch er denkt.ALso ist das ne Spekulation seinerseits.

Gibt es denn nicht schon die ganze Zeit intresante Neuigkeiten ?.ACK Karte SAM ami05 usw

Aber was zählt sind nicht news sonder Taten in Form von Realeases.

aber wer weis vieleicht haben sie es tatsächlihc kapiert,dass wenn Kunden sehen der Service ist schlecht,auch keine neuen Kunden mehr kommen

>Hans-Jörg Frieden. I work for Hyperion but I don't speak for them. Got that?
>If you want to contact me, please write a mail. Don't write a PM, chances are good that I don't read that.
>cutend-----

Das ist jetzt der Mega Witz.Oder soll jetzt ein anderer böser gesucht werden.Wer ist denn der Sprecher von Hyperion ?
Von Ben Hermanns habe ich jedensfalls schon lange nix mehr gehört.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

03.12.2006, 15:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AFA OS keine Ausplünderung von AROS und warum kein orig AOS source
Brett: Get a Life

>Nur so ZUNE läuft bei mir jetzt weil ich das WindowPos zeug auskommentiert habe,
>du labberst doch ganze Zeit das BUGs bei dir sofort gefixt werden und nun stellst du das hier so hin, also ob ich Fantasiere.

Wie soll ich nen Bug fixen, den ich nicht bei mir habe.Ich will ja kein Linux installieren und AROS sourcen sind so gross,das geht garnicht mit 56k modem.

Aber anstatt zu helfen laberst du nur dummes Zeugs.
Ich habe dir geschrieben schaue nach ob data->app die adresse 0 hat.aber keine Reaktion.

Wenn du welche Zeilen auskommentierst geht es ?.

Aber es ist deine Sache, ob du mir helfen willst , dann kommentier die funktion eben ganz aus und jedesmal wenn du ein prog nutzt ziehe
halt alle Fenster auf ne sinnvolle Grösse.

auf jedenfalls eins dürfte irgendwie logisch sein. Der code ist 1 Monat drin, ich habe niemand gezwungen den reinzubauen, von daher nehme ich an
wenn es nicht ginge, dann hätte man den schon längst rausgebaut oder etwas reportet.

Ich weis nicht was du mit deinem AROS gemacht hast, versuch mal das neueste winaros.da sind die features auch drin.

>Es Reicht wirklich, du raffst es nicht einen einzigen Beitrag zu schreiben, ohne irgendwie dein Anti-PPC gesabbel einzubauen

Du weist ganz genau, dass AROS durch AFA mehr features erhält und trotzdem schreibst du immer so einen Quatsch.
Dann muss ich eben die Argumente wiederholen in der Hoffnung, dass du mal drüber machdenkst und selber die Wahrheit siehst oder mir
nicht immer unterstellst, ich würde ungerechtfertigt PPC kritiesieren.

Wann raffst du es endlich, dass man ohne von dir als Depp hingestellt zu werden, sagen kann die PPC OS Macher sind unmotiviert weil deren ihr Verhalten
nicht marktüblich ist und die ihre Kunden schlechter als marktüblich behandeln.Du kannst mir gerne andre Firmen nennen die auch so verfahren,das überzeugt mich.

Wenn du mir solche Fakten bringst bin ich gerne bereit dei PPC OS nicht mehr als das Produkt mit dem schlechtesten Service zu bezeichnen.
Es ist zwar ein guter Schachzug für die Fans wenn man keine Hardware mehr anbietet.
So können die noch träumen ja wenn es HW gibt werden es mehr als 1000 User.

aber letztendlich bei MOS gab es die HW bis Okt 2006.Frag mal MOS User wieviele in der Zeit von 2004-2006 zu MOS kamen.
Meinst du im Ernst wenn sowenige dazukommen, kritiesiere ich die geringe Qualität zu unrecht ?

Bisher hat mir auch noch keiner Beweise geliefert, dass das Verhalten der PPC Macher üblich in der Branche ist und somit ne gute Leistung.

Wenn M$ sowas machen würde(z.b für windows vista 2001 kassieren für die beta dann lange zeit kein update kein OGL), die hätte man schon lange verklagt
odert wären wegen Konkursverschleppung geschlossen worden.

Die Ausrede die man immer von den Fans hört ja M$ hat mehr mitarbeiter, das zählt nicht.
Ne BauFirma mit einem MItarbeiter muss genauso ein komplettes Haus abliefern wie eine mit 10000.

Du meckerst weil ich mich wiederhole ?.
Die Tatsachen bleiben halt dieselben, nur die Zeit bis zum letzten update wird immer grösser.
von daher wird je länger es dauert jedem klarer welche Motivation die PPC OS Macher haben dem Amiga ne Zukunft zu schaffen.

Mal ne Frage.
Nach welcher Zeit, die die beta PPC OS kein update erhalten haben machst du mich denn eigentlich nicht mehr dumm an
und behauptest ich würde es auch nicht besser machen und den PPC Machern ungerechtfertigt unmotiviertheit unterstellen.

Hier mal faktische Zahlen.Das letzte OS4 update war am 9.Feb 2006.Es werden also bald 10 Monate.
Hyperion hat gesagt, ohne neue PPC Hardware gibts nix mehr.jetzt hast den sam thread gelesen.Da kam nun raus,dass die auch mit SAM geblufft haben
der Prototyp der 667 MHZ CPU der 350 Eur kosten soll existiert erst garnicht.

aber gut warten wir ab, ob es bis ende des Jahres wie Hyperion es als wahrscheinlich angekündigt hat neue OS4 HW +OS4 darauf laufend geben wird.


Ach ja nocn etwas in dem Thread der geschlossen wurde, wurde ich auch gefragt

"""
> Ich habe sie abgeschickt am 13.sept 2006,bekam keine Antwort...
> [...]
> Please answer to this Mail.If in maybe 7 days i no answer get then it
> seems the rumours are thru.

Warum verteidigst du Amiga Inc. weiterhin?
""""

Die antwort habe ich in dem 1. post auch reingemacht.

[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 03.12.2006 um 15:41 Uhr geändert. ]
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

02.12.2006, 18:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AFA OS keine Ausplünderung von AROS und warum kein orig AOS source
Brett: Get a Life

>ist für mich nicht MUI und wenn es nicht 100% MUI Kompatibel ist, so what?

Selbst das neue zune hat Speed Probleme weil YAM und Simple Mail wahlose bild refresh befehle einsetzen.
Bei dem YAM 2.4 Simple Mail wurde als das GUI 2* gezeichnet bei YAM 2.5 bis zu 5* wenn man auf ne Mail klickt.

vieleicht hast du ja Lust die unnötigen redraw Befehle in den Progs rauszuwerfen.andre progs mit dem Problem kenne ich keine.

MUI scheint das unnötige zeichnen zu verhindern aber ich denke auch da wirds schneller wenn man nicht so oft refresh aufruft.

Aber ich bin mir sicher, das wird keiner tun, also wird meine Nächste Tat sein rauszufinden wie man die sinnlosen redraw befehle
in zune rausfiltern kann.

Wie ich von Sebastian erfahren habe benutzt Simple Mail oft MUIM_Group_InitChange bzw. das Flag MUIA_ShowMe.

aber mal zum mousepos Feature.In amistart hast du das feature benutzt, damit man nicht mit der Maus ganz hoch fahren muss.
also ist das ein Feature das nutzen bringt, sonst hättest du das ja garnicht benutzt.

Wenn jetzt zune dieses Feature nicht hat, sagst du dann zune ist toll und haust in die Tasten und das Feature ohne das OS zu implementieren ?
Ich denke nein.aber jetzt kommt ein User und testet mal AROS.Der denkt sich dann gleich wenn er das sieht das funktioniert nicht richtig.

MUI ist mehr code als das AOS (Kickrom).Wenn es einfach wäre, dann kannste dir ja vorstellen
hätten die PPC OS Macher bestimmt nicht das für mehrere 10 000 Eur lizensiert.Unter OS4 muss der User sogar noch ein keyfile kaufen.
Und schattierte Buttons ein Feature von MUI4 gibts da auch nicht.Von daher ein kompatibles zune wäre auch für OS4 ne Ergänzung.
Aber ich denke natürlich nicht, dass es jemand darauf portiert, schlieslich ist dafür ja MUI4 angekündigt.
Es kommt dann drauf an, wie lange der Glaube anhält, dass MUI4 für OS4 erscheint.Aber am Amiga ist man warten auf irgendwelche ankündigungen ja gewohnt.

Aber damit manche die Hoffnung nicht aufgeben gubts ja auch noch den Spruch.
Vieleicht gehts ja auch in 20-30 jahren aufwärts, wenn die ehemaligen Amiga progger Rentner werden und mehr Zeit haben. ;-)

Was mich an MUI auch noch stört ist, dass kommezielle Programme ne Lizenz brauchen.Nur bei MOS ist das anders.

Aber einfach wie du herzugehen und sagen was nicht geht das braucht man nicht, das soll der Progger von Hand machen, das ist bestimmt nicht das was dem
Amiga bessre Zukunftschancen einräumt.

ansonsten habe ich immer noch nicht gesehen, dass du YAM simple Mail usw scnon geändert hast,damit sie mit nem alten zune laufen.

Und vergiss nicht auch ne Funktion selbst zu implementieren,die die windows positionen speichert.Nichts ist nämlich nerviger als wenn man bei
jedem öffnen eines Fensters das erstmal auf die gewünschte Grösse ziehen muss.

Und wenn du schon dabei bist schreibe auch ne eigene Bubble Hilfe dafür.Es ist nämlich auch nervig wenn man jedesmal wenn die bubble Hilfe
aufgegangen ist, 2* klicken muss um die Aktion auszuführen.

Und ändere auch YAM so, dass es auch geht wenn alle menüs immer aktiv sind.YAM macht die Menus attachment erst aktiv wenn die Mail auch ein Attachment
hat.was YAM tut wenn sich das menu auch anwählen lässt auch wenn es kein attachment gibt,kannste ja mal ausprobieren.

>mag sein, aber z.Z. bringt das garnichts oder Einfacher gesagt war das ein Feature an MUI was z.Z. keiner an Zune vermisst hat.
> Bei MUI würde ich mich sicherlich fragen warum das denn nicht geht

Du hast wohl noch nie was gehört von den Regeln.
Was du heute kannst besorgen das verschiebe nicht auf morgen.
oder besser heute als morgen.
der frühe Vogel fängt den Wurm.

>Erwarte bitte nicht, daß ich auf eine Antwort zu diesem Beitrag meinerseits antworte, es würde keinen Sinn machen.

Das ist wohl deine Standard Ausrede, wenn du nicht mehr weiter weist.

>Ferner habe Ich von niemanden auf AROS gehört "Mist MUIV_Window_TopEdge_Moused" geht nicht.

Ach ne dann hast du also nicht die Mail gelesen, die nach dem Feature fragte ?
Dadurch bin ich erst auf das Feature gekommen.
Ich habe dann mal einen breakpoint bei dem Tag eingebaut und habe geschaut ob Programme das nutzen.
und siehe da auf 68k habe ich amistart gefunden.

>hmm von wem wurde dieser Thread erstellt?... laß mich mal nachdenken.

Den thread musste ich öffnen weil der thread mit dem Text,

>AFA ist einfach eine Ausplünderung von AROS um Teile davon in das echte AmigaOS zu integrieren!
>Nicht mehr, aber auch nicht weniger!!!

geschlossen wurde.Das war der Thread Jens Schönfeld berichtet über die SAM Hardware.
Wenn cg diesen Text von dem Typen der bewiesenermassen überhaupt nicht stimmt auch so konsequent löschen wurde wie meine Tatschen
zu OS4 die ihm nicht gefallen,dann hätte ich den Thread hier garnicht gebraucht.

>daß ich unter Zune ca. 1 Monat meine Settings nicht sichern konnte?


Konnte ?
Du wählst die Vergangenheit.Heist das, es geht nun nachdem du vor 2 Tagen mal in der ML gefragt hast und ich dir sagte was zu tun ist ?.

Du programmierst doch selber, also sollte dir klar sein, wenn jemand ein Problem hat und es andre nicht reporten dann bleibt das Problem ewig bestehen.
Und so wie du das beschrieben hast ist es ja offensichtlich,dass es eher ein problem mit veralteten zusatzfiles ist, denn sonst hätten die bei AROS
das ja auch schon bemerkt.Wenn du ein Problem hast warum wartest du solange ?

Ich bin nicht so unmotiviert wie die PPC OS Macher bei dem bugreports eigentlich als Progger nix bringen,
weil man nicht monatelang warten will bis der Bug gefixt wird und dann endlich mit seinem Programm weitermachen kann.

So sucht man dann selber nach workarounds.Das dem so ist sieht man daran,dass eigentlich alle Progs schneller bugfixes machen als das OS.

Wenn ich bei perfect Paint nicht nen einfachen workaround gefunden hätte, dann würde es auch heute immer noch nicht auf OS4 laufen weil sich bei OS4 keiner
erbarmt ein update verfügbar zu machen.Und wenn das pre4 vorher releast worden wäre, dann wäre Perfect Paint heute schon weiter.Das ist nunmal Fakt.
Wer weis vieleicht sind die ganzen Soft Ankündigungen für OS4 nicht da weil es den Proggern zu mügselig ist mit Beta OS was zu machen.
Und sie warten darauf,dass es final wird.

Da versteh ich echt nicht wie sich jemand aufregen kann wenn ich sage es schaden die seltenen Updates bei PPC OS und behindern die Programmierung
und alles dauert länger.

Wenn du bei AFA OS was reportest wird es bald gefixt, so gehen alle OS Entwickler vor ausser halt bei AOS PPC.Das ist schlecht.

Nur das schlimme ist,dass das manche dann als tolles feature hinstellen,das es selten bugfixes gibt.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

02.12.2006, 14:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AFA OS keine Ausplünderung von AROS und warum kein orig AOS source
Brett: Get a Life

Wenn du es nicht mehr hören kannst warum beschwerst du dich dann bei mir ?.

Du solltest dich bei dem Beschweren der so einen Unsinn behauptet.

>AFA ist einfach eine Ausplünderung von AROS um Teile davon in das echte AmigaOS zu integrieren!
>Nicht mehr, aber auch nicht weniger!!!

Da Darius quasi mitverantwortlich ist, das sich solche Unwahrheiten in den Köpfem der User festsetzen, und hier auch seine Senf dazugibt, na wie wäre es wenn du mal bestätigst was AFA OS für AROS bringt ?

Bist ja nun endlich auch in der AROS ML und bekommst alles mit.

Hast gesehen, dass ich heute den Code für das Feature MUIV_Window_TopEdge_Moused für zune gepostet habe.

Das erlaubt es z.b, dass der quit requester in amistart unter dem Mauszeiger aufgeht anstatt oben in linker Ecke.

gestern den code, dass wenn die bubble help offen ist ein klick auf ein GUI element geht, weil das bubble Help window nun nicht die message abfängt und man somit 2 oder 3 mal klicken muss
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

02.12.2006, 11:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AFA OS keine Ausplünderung von AROS und warum kein orig AOS source
Brett: Get a Life

Der Thread wurde geschlossen ohne,dass ich den Quatsch der geschrieben wurde richtigstellen zu können

>AFA ist einfach eine Ausplünderung von AROS um Teile davon in das echte AmigaOS zu integrieren!
>Nicht mehr, aber auch nicht weniger!!!

Was ist dann MOS ?

den aktuellen Code der dos library mit packet support hat das MOS Team immer noch nicht releast.
Es gibt da leider auch ein Hintertürchen, damit sie den Code nicht releasen müssen.Nämlich wenn sie es in ein
eigenes file schreiben und das dann in dem Hauptfile includen.Und dieses Hintertürchen nutzen sie anscheinend aus.

Ich dagegen release immer den aktuellen code.
Ist dir eigentlich klar, dass MOS aus sehr viel AROS code besteht ?.

MOS nutzt gadtools library von AROS.
MOS nutzt dos library von AROS.
MOS nutzt diskfont library von AROS.
MOS nutzt intuition.library von AROS.
MOS nutzt commoditys.library von AROS.

und noch einige kleinere

allerdings hat MOS mehr an code zu AROS beigetragen als AFA, was ja logischerweise auch kein Wunder ist.Durch die Peg Verkäufe
konnten halt mehrere Progger daran in Vollzeit arbeiten.Dadurch haben die halt nen Vorsprung rausgeholt,der aber im Laufen den nächsten Jahren
eher weniger wird.Ich jedenfalls habe seit 2003 keine einzige Sourcezeile in AROS gesehen die vom MOS Team stammt.

ansonsten könnt ich genausogut ne AOS Lizenz beantragen so wie das bei OS3.9 geschehen ist.
Und hätte so die AOS sourcen.
Nur ich mache halt keine Geschäfte mit welchen, weil ich nicht 100% weis ob das tatsächlich seriöse Geschäftspartner sind.
Bei OS4 die Fakten die vorliegen denke ich hat ainc sich korrekt und seriös verhalten.

Bei Amithlon Lizenz weis ich nicht.
Folgendes ist bestätigt.

Wie H&P sagte war der vorvertrag akzeptabel,aber der Hauptvertrag dann total überzogen.

Kann natürlich auch sein, dass Hyperion da Druck ausgeübt hat, dass es deswegen dazu kam indem sie vieleicht sowas in der Art sagten.
Gut wir bezahlen den Preis der Lizenz, aber nur wenn Amithlon keine Lizenz erhält.also sowas wie ne exklusiv AOS Lizenz.
Oder ainc sah den Wert für ihre Lizenzen steigen,weil es plötzlich 2 intresenten gab.
Und wollte die Chance nutzen mehr rauszuschlagen als vorher besprochen wurde.

Aber selbst wenn Hyperion druck ausgeübt hat auf ainc, das rechtfertigt in meinen Augen trotzdem das verhalten von ainc
im Amithlon Falle nicht.

Aber was diese Theorie wieder nicht logisch macht, ist der Umstand, dass Bernie ne Lizenz zu nem akzeptablen Preis bekommen hätte

Bei der Gelegenheit kann ich auch darauf antworten, warum ich weiterhin dazu tendiere ainc hat mit der ganzen OS4 Misere nix zu tun und haben ihr bestes mit ihren
Finanziellen möglichkeiten gegeben OS4 zu nem Markteintritt zu verhelfen.

1. ainc hat ne cebit Vorführung von OS4 arrangiert. gescheitert durch Hyperion,denn die hatten das OS nicht fertig.
unseriös daran war, dass es kurz vorher abgesagt wurde.Wenn es Hyperion ehrlich meint hätten die ja schon vorher sagen können,das wird nix.
Ich kann mir vorstellen, dass sogar jeder OS4 Betatester wusste es ist nicht zu schaffen.Denn das was dann 1 Jahr später als OS4 pre1 gezeigt wurde,
das ist für ne Präsentation auf ner cebit nur Lachhaft.Man kann jetzt spekulieren was es 1 Jahr vorher von OS4 zu sehen gab.
Mehr als pre1 mit Sicherheit nicht

2. ainc hat als Hyperion sie darum bat, dass sie Geld bräuchten Hyperion Geld gegeben.Siehe das Interview von ainc.
3. ainc hat den PPC440 Port auf das embedded dingens vor ca 1-2 Jahren bezahlt.siehe auch Interview von ainc

4. Jede Firma will nicht ihren Namen für ein schlechtes Produkt hergeben.sowas schadet dem Ruf.
Und wenn ein andrer der OS4 gesehen hat der fragt sich auch wieso man mti einem seriösen Namen so ein Produkt wie OS4 überhaupt erlaubt.
ca 600 Hardware vorab verkauft.Dann als OS4 als pre da war und der micro aone kam,der schon ziemlich bugfrei war wurde es gerade mal 200* verkauft.
Eyetech sagte dann irgendwann es lohnt nicht.ok man kann jetzt sagen die Hardware ist schuld.Aber mal ehrlich.So ein micro aone ist doch ein Goldstück
gegenüber SAM der grossen OS4 Hoffnung.Hat ne 800 MHZ G3 CPU mit 256 kb 2. level cache und einen 64 Bit RAM BUS mit ca 270 MB durchsatz.

Soll jetzt ainc tatsächlich nochmal ihren teuer verkauften Namen für so ein Produkt hergeben ?
Das vieleicht mal grob geschätzt 300 sowas kaufen ?
Also wenn ich Ainc wäre ,ich würde das nicht tun.Schon alleine die Hyperion Ankündigungen wie opengl auf Eis gelegt.
Neues OS4 gibts erst mit neuer Hardware, die seltenen updates der Betas, zeigen mir, dass da kein grosser Wille da ist den
Kunden ein qualitativ gutes Produkt zu liefern.

Das Kunden das Geld nicht im Voraus abdrücken damit dann die Macher in endloser Arbeit mal in 10 Jahren ein final machen ist eben nicht so.
Es ist so wenn ein Unternehmer das Geld schon hat, sinkt seine Motivation.

Deshalb kann auch keiner nen TFT Monitor oder Handy anbieten das nicht den heutigen Konkurenzprodukten vergleichbat funktioniert und sagen
irgendwann mal, und später wenn die merken es will kaum welche,wenn ich auch weiterhin welche verkaufen kann

Aber Hyperion macht genau das.

Das was sich Hyperion an ankündigungen so alles geleistet hat, stellt sich auch die Frage, hat ainc genug vertrauen, dass Hyperion auch korrekt
Lizenzgebühren an ainc zahlt.Bernie z.b hatte seine Zweifel ob das H&P tat.
Es ist schon ne Sache des Vertrauens ne Lizenz zu vergeben.



[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 02.12.2006 um 11:21 Uhr geändert. ]
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

23.11.2006, 13:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: wie nutzt man bei gcc das specs File
Brett: Programmierung

>Vom Verzeichnis des Binary (/usr/bin) ausgehend in ../lib/gcc... - das ist weder "typisch Linux" noch außergewöhnlich kompliziert.

das geht ja noch ,aber mitten in nem Pfad plötzlich nach oben springen wieso macht man es nicht gleich so.

/usr/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/specs

schau dir mal das logfile genauer an.da gibts pfade wie /usr/local/amiga/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/../../../../m68k-amigaos/sys-include

Meinst du das ist offensichtlich ?

Ne ne ich weis schon warum ich nen Bogen um unix mache.
Also ich würde sagen,ich verstehe noch eher eine zickige Frau als Unix

>Warum nimmst du nicht einfach mal meinen Rat an,
>und wendest dich an Jocke Birging, welcher die crosscompiler die in AmiDevCpp zum Einsatz kommen, gemacht hat ?
>Ich bin sicher, der kann dir am besten weiterhelfen.

Erstmal ein paar tage warten.Ich bin der festen Meinung man sollte nix überstützen.Nut Jahre sollte es keine dauern ;-)
Das ist dann die letzte Station.
Aber da hab ich wenig Hoffnung.ansosnsten such ich da nicht länger rum
Ich denke er hat weder den gcc auf amiga angepasst,noch kennt er sich mit amidev aus
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

23.11.2006, 11:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: wie nutzt man bei gcc das specs File
Brett: Programmierung

>/usr/bin/../lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/specs
>das gleiche wie
>/usr/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/specs

Das ist mal wieder typisch Linux.warum einfach wenn es auch kompliziert geht.

Ich habe nun auch das dir in usr/bin angelegt und die dirs erstellt, das neue specs file da rein kopiert in /usr/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/specs
aber immer noch dasselbe.wenn man -m5200 als option im compiler wählt wird der assembler mit der option -m68010 gestartet wie man unten sehen kann.
was natürlich totaler quatsch ist.



m68k-amigaos-gcc.exe -c afa_os/arossupport.c -o afa_os/arossupport.o -I"C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/sys-include" -I"C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/include" -I"C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/include/g++-3" -I"afa_os/include" -I"arosinclude/" -I"AROSsource/workbench/libs/muimaster" -I"AROSsource/workbench/libs/muimaster/classes" -I"AROSsource/workbench/classes/zune/aboutwindow" -m5200 -D__AROS__ -fno-strict-aliasing -v -w

Reading specs from /usr/bin/../lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/specs
Configured with: ../gcc-3.4.0/configure --prefix=/usr/local/amiga --target=m68k-amigaos --enable-languages=c
Thread model: single
gcc version 3.4.0
/usr/local/amiga/libexec/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/cc1.exe -quiet -v -IC:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/sys-include -IC:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/include -IC:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/include/g++-3 -Iafa_os/include -Iarosinclude/ -IAROSsource/workbench/libs/muimaster -IAROSsource/workbench/libs/muimaster/classes -IAROSsource/workbench/classes/zune/aboutwindow -iprefix /usr/bin/../lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/ -Dixemul -D__ixemul -D__ixemul__ -D__AROS__ afa_os/arossupport.c -quiet -dumpbase arossupport.c -m5200 -auxbase-strip afa_os/arossupport.o -w -version -fno-strict-aliasing -o /cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/ccIetDOx.s
ignoring nonexistent directory "/usr/bin/../lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/../../../../m68k-amigaos/sys-include"
ignoring nonexistent directory "/usr/bin/../lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/../../../../m68k-amigaos/include"
ignoring duplicate directory "/usr/local/amiga/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/include"
ignoring duplicate directory "C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/sys-include"
as it is a non-system directory that duplicates a system directory
ignoring duplicate directory "C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/include"
as it is a non-system directory that duplicates a system directory
#include "..." search starts here:
#include <...> search starts here:
C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/include/g++-3
afa_os/include
arosinclude/
AROSsource/workbench/libs/muimaster
AROSsource/workbench/libs/muimaster/classes
AROSsource/workbench/classes/zune/aboutwindow
/usr/bin/../lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/include
/usr/local/amiga/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/../../../../m68k-amigaos/sys-include
/usr/local/amiga/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/../../../../m68k-amigaos/include
End of search list.
GNU C version 3.4.0 (m68k-amigaos)
compiled by GNU C version 3.4.4 (cygming special) (gdc 0.12, using dmd 0.125).
GGC heuristics: --param ggc-min-expand=99 --param ggc-min-heapsize=131006
/usr/local/amiga/lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/../../../../m68k-amigaos/bin/as.exe -m68010 -o afa_os/arossupport.o /cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/ccIetDOx.s
/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/ccIetDOx.s: Assembler messages:
/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/ccIetDOx.s:58: Error: invalid instruction for this architecture; needs 68020 or 68030 or 68040 or 68060 or cpu32 or 5200 or 5206e or 5307 or 5407 -- statement 'extbl d0' ignored
/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/ccIetDOx.s:297: Error: invalid instruction for this architecture; needs 68020 or 68030 or 68040 or 68060 or cpu32 or 5200 or 5206e or 5307 or 5407 -- statement 'extbl d1' ignored
/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/ccIetDOx.s:342: Error: invalid instruction for this architecture; needs 68020 or 68030 or 68040 or 68060 or cpu32 or 5200 or 5206e or 5307 or 5407 -- statement 'extbl d1' ignored
make.exe: *** [afa_os/arossupport.o] Error 1

Ausführung beendet
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

22.11.2006, 16:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: wie nutzt man bei gcc das specs File
Brett: Programmierung

danke für die info mit dem -v.

Das wird angezeigt
Reading specs from /usr/bin/../lib/gcc/m68k-amigaos/3.4.0/specs

Die amidev install hat gar kein /usr/bin dir.deshalb hat das neue specs files nichts gebracht.


Jetzt müsste ich nur noch wissen was zwischen /../ für Pfade kommen

Da steht das file
usr\local\amiga\lib\gcc\m68k-amigaos\3.4.0

Von dem Pfad ausgehend müsste /../ amiga heisen.was wohl unwahrscheinlich ist.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

22.11.2006, 14:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

Cg hat mal wieder die erkärung auf den unsinnigen kommentar gelöscht

deshalb hier

>Hier wird immer nur geredet und nichts gemacht. Wenn ihr AROS für den >besseren Weg haltet dann macht etwas dafür. Ihr müsst aber auch die >Leute in Ruhe lassen, die den anderen Weg w ie MorphOS oder AmigaOS4 für >besser halten.

Nur dann sollen sie nicht Dinge Ankündigungen die nicht im entferntesten realiesiert werden.sowas kann man als unlauterer Wettberwerb bezeichnen.
Beim Poker blufft man, dass Mitspieler aussteigen.Und mal ehrlich wer sah für AROS ne Chance bei all den tollen PPC AOS ankündigungen in Vollzeit entwickelt mit einem grösseren Team.Da hofft eben jeder,dass es da besser wird.Und was wurde aus den ankündigungen,nix was jeder hobby progger in all den jahren auch schaffen konnte.wenn die bei PPC OS so wweitermachen, wärs ja ok,nur was ist wenn die sagen es lohnt nicht mehr ?

Ich hätte ja nix dagegen ein OS4 samt neuer Hardware laufen zu sehen.Nur es gibt absolut nix funktionsfähiges zu sehen.nur ankündigungen seit über einem Jahr.

>Wenn AROS so wenig Fans hat, dann hat ein AO$ auf x86 auch nicht mehr >Fans.

AROS fehlen die Apps hat weder mailer browser oder desktop.kaum einer portiert was dafür.OS4 MOS hat das und die sind dadurch weiter.Ein OS ist wie ne Kernspaltung.erstmal muss ne kritische Masse erreicht sein,damit es überhaupt losgeht.OS4 MOS hat die kritische Masse für Fans erreicht.Leider gibts aber zuwenig Fans nach all den Jahren
Aber nicht für Neuuser.

Deshalb sage ich ja MOS OS4 sollte erstmal soweit fertig entwickelt werden,dass es auch für Neu User intresant wird, und nicht die Flinte ins Korn werfen wenn nicht genug ein Beta OS kaufen wollen.

Du kannst aber AROS unter sich vergleichen weil es PPC und X86 gibt.Die meisten haben AROS auf X86 laufen.

Du kannst auch andre OS vergleichen die es in PPC und X86 gibt.Linux z.b.
wird meist auf X86 benutzt und Soft darauf entwickelt.
selbst MAC OS hat seit die auf X86 sind immense Umsatzsteigerungen

Bei allem siehst du PPC ist eine Userbremse.Schon 2001 war Linux auf X86 verbreiteter als auf PPC.Und das obwohl Hyperion dauernd gesagt hat wer windows hat braucht kein andres OS.

Linux war anfangs schlechter als kommerzielle Unixe.aber es gab genug leut die Weitblick hatten und sich hinsetzten Linux soweit zu entwickeln dass es mit den kommerziellen unixe mithalten konnte.Ein vorteil war halt auch dass die Unixhersteller nicht tolle roadmaps fabrizierten um Kunden zu fesseln.


>Es ist ja nicht der Prozessor an dem es liegt. Es liegt daran, dass die >meisten Boardhersteller kein Interesse an eine Lizensierung haben. Bei >x86 wäre das nicht anders.

Ja und, dann soll halt Hyperion oder sonstwer die Lizenz für das Board bezahlen und es dann für OS4 verkaufen.dann kostet das board halt ein bisserl mehr.

Die amiga PPC boards nutzen die PPC CPu von freescale IBM und graka von ATI.Die Firmen zahlen auch nix dafür

Wenn das Panda board in ein ATX Gehäuse passen würde machen,die genau das.sie nehmen ein verfügbares PPC board und lizensieren es.Aber es passt nicht und muss umdesigned werden.

wenn das Ding ne Lizenz bekommt,wieso kann dann ne Playstation3 oder

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

21.11.2006, 18:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: wie nutzt man bei gcc das specs File
Brett: Programmierung

Das original specs file für gcc3.4 geht nicht mit dem coldfire.Option im Compiler -m5200

weis jemand wie der gcc das specs file nutzt ?
Ich habe ein erweitertes specs fiel für coldfire bekommen aber gehen tut es trotzdem nicht

in amidev ist es hier

\lib\gcc\m68k-amigaos\3.4.0\specs

aber selbst wenn ich das file rauslösche ändert sich nichts.
kompilieren in -m68020 -m68881 geht weiterhin.bei -m5200 kommt die Assembler meldung.
Ich habe auch schon das komolette dir durchsucht und das spec file fir den 2.95 auch getauscht.

Es scheint als ob das file garnicht benutzt wird.Ich habe die vermutung man muss es irgendwie im makefile angeben.nur wo ?

m68k-amigaos-gcc.exe -c afa_os/arossupport.c -o afa_os/arossupport.o -I"C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/sys-include" -I"C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/m68k-amigaos/include" -I"C:/CrossCompiler/AmiDevCpp/usr/local/amiga/include/g++-3" -I"afa_os/include" -I"arosinclude/" -I"AROSsource/workbench/libs/muimaster" -I"AROSsource/workbench/libs/muimaster/classes" -I"AROSsource/workbench/classes/zune/aboutwindow" -m5200 -D__AROS__ -fno-strict-aliasing -w

/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/cc91OzEK.s: Assembler messages:
/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/cc91OzEK.s:58: Error: invalid instruction for this architecture; needs 68020 or 68030 or 68040 or 68060 or cpu32 or 5200 or 5206e or 5307 or 5407 -- statement 'extbl d0' ignored
/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/cc91OzEK.s:297: Error: invalid instruction for this architecture; needs 68020 or 68030 or 68040 or 68060 or cpu32 or 5200 or 5206e or 5307 or 5407 -- statement 'extbl d1' ignored
/cygdrive/c/DOKUME~1/BERND~1.BER/LOKALE~1/Temp/cc91OzEK.s:342: Error: invalid instruction for this architecture; needs 68020 or 68030 or 68040 or 68060 or cpu32 or 5200 or 5206e or 5307 or 5407 -- statement 'extbl d1' ignored
make.exe: *** [afa_os/arossupport.o] Error 1

Ausführung beendet


 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

14.09.2006, 15:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>Seit wann ist eine Aussage ohne Beleg ein Beweis? Ich würde Aussagen von Eyetech nicht weiter trauen,
>als ich spucken kann (und ich bin nicht sonderlich gut im Spucken).

naja wenn es was zu verdienen gäbe warum hat dann eyetech keine aone mehr verkauft.
zumindest bis mai 2006 hätten die noch nicht rohs konform verkaufen können

Da gibts eben nur das es lohnt niht weil es zuwenige gibt die OS4 überhaupt noch intresiert

Vesalia hatte die Vorbestellung im Nov gemacht.Aber auch da kam nix raus,dass eyetech was produzieren wollte.

Selbst ich in meinem PPC Pessimismus hatte eigentilch nochgedacht kurz vor dem rohs Gesetzt werden nochmal aone in
Umlauf gebracht.Von Nov bis Mai wären genug zusammen,dass es für eyetech lohnen könnte.

Von der aone seite kam aber nix.
Nur bei bplan gabs noch was.

WIe das jetzt aussieht mit dem Peg weis ich allerdings auch nicht.Ist der jetzt offiziell rohs konform oder nicht
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

14.09.2006, 10:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>Dir das zu erklären, oder darauf zu warten bis in China ein Sack Reis umfällt nimmt sich nicht viel, will sagen es wäre Sinnlos.

Was soll diese Ausrede.Wie ich dir öfter erklärt habe baue ich die fixes nicht in AROS ein.
Es geht also nicht um mich.Nochmal geh in die AROS ML und äussere deine Bedenken dort

>User i.A MUI installiert, bis ZUNE 100% läuft, denkt keiner mehr an AOS 68k.

Das wichtigste geht nun um es in der praxis benutzen zu können.
screenmode windowpositionsave.progs die gehen kann man über den zune promoter mit besseren aussehen
nutzen.

Mit dem release warte ich nur ob und wie es ins offizille AROS reingemerged wird.
damit die sourcefiles und prefs files auch weiterhin identisch bleiben.

Da wie du selber weist an AROS die meisten sehr wenig Zeit haben,dauert es eben.Auf jedenfall intresse an den features besteht
Kann sich also nur noch um wochen handeln.




[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 14.09.2006 um 10:08 Uhr geändert. ]
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

13.09.2006, 18:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>b) nicht zu ändern ist

das die bei OS4 ehrliches Marketing betreiben liesse sich ändern.
Schau mal auf anews.jetzt gibts spec von ami05.scheinbar war samantha wohl nicht für alle ruhigstellend.


 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

13.09.2006, 15:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>AInc SIND die EINZIGEN die für den Niedergang des Amiga Verantwortlich sind, auch wenn das einige gerne anders darstellen wollen,
>das warum habe ich oben geschrieben.

Das ist totaler quatsch.
Die aussage von eyetech beweist das.
Dass es sie billiger gekommen wäre wenn sie jedem aone User Geld gegeben hätten als den aone je zu produzieren.
Wenn es bei eyetech zutraf wie also soll jemals ein andrer nochmal PPC HW rentabel produzieren ?

>Für mein wollen ist AROS zu Kompatibel, aber nicht so wie es ursprünglich geplant war, sonst würden sich noch weniger dafür Interessieren.

Was ist denn das Problem,was für Nachteile hast du,dass AROS kompatibler ist.
Das AROS Team baut keine kompatibilitätsfixes ein die Nachteile haben.Das sollte dir endlich klar sein.
Zumal ich garnix selber am AROS source gemacht habe.Georg hat das meist eingebaut.Und meinst du im Ernst er baut irgend nen unsinnigen Fix rein
nur dass ein buggy OS prog läuft ?.

ansonsten wenn irgendwer hergeht mal ein prog kompiliert und es läuft nicht auf AROS meinste der sucht gross rum.
der sagt naja ein Free OS das nicht fertig ist.Sagen die OS4 Fans ja immer AROS ist nicht fertig
der stellts in die Ecke.Wenn es aber auf anhieb läuft macht der vieleicht eher was.

Mit zune bevor ich was dran machte hast du exact 0 MUI progs per recompile laufen lassen können.
Dank den fixes kannst du schon viele MUI progs einfach durch recompile laufen lassen.
Wenn du allerdings nen Nachteil der fixes siehst ist das erwünscht und hättest deine Bedenken in der AROS ML schreiben können.

>Sie werden wahrscheinlich diese Aufgabe unterschätzt haben. "Fast Fertig" ist für Software in der laufenden
>Entwicklung immer eine schwierige Aussagen. Man erlebt es oft genug, dass andere Firmen, seien es Spiele-Hersteller oder Firmen, die

Nur wenn eine Firma hergeht und ende Dez 2002 für März 2003 also für 3 Monate später ein release auf ner cebit ankündigt und dann erst 1,5 Jahre später
sowas unvollständig langsames wie das pre1 das mitte 2004 kam präsentiert kann man nicht mehr von unterschätzen reden.1.5 Jahre sind 18 Monate.
Das ist dann eine Terminverschätzung um den Faktor 6.Und 3 Monate ist ja keine lange Zeit.Wenn man nen Termin angibt für 3 monate später kann man das
eher überblicken als einen Termin für 1 Jahr später.

Ich denke auch jeder der nicht programmiert hätte auf jeden Fall selber gesehen,dass es zur cebit 2003 nie etwas präsentables
geben kann wenn er OS4 wie die betatester Dez 2002 gesehen hätte.

So eine lange Verzögerung ist einfach unmöglich.Und vorallem ist es ziemlich unmöglich das erst ein paar Tage vor der cebit zu merken,
dass es nicht bis dahin fertig wird.Es ging nur darum aone zu verkaufen.Da war der aone ja erhältlich.

Ich würde echt mal zu gerne wissen welcher der OS4 Betatester tatsächlich geglaubt hat dass es zur cebit 2003 was präsentables gibt.
Ein system das so langsam ist wie das was mitte 2004 releast wurde hätte man niemals zeigen können.Es wäre die Lachnimmer schlechthin geworden.

OS4 war erst ende 2004 beim pre2 präsentabel.

>Dass AInc. sich da irgenwelche Mühe gibt, selbst aktiv ist, Hardware für OS4 an Land zu ziehen, wage ich stark zu bezweifeln.

Wie oft denn noch.hast du in der ainc seite nicht gelesen,dass ainc mit OS4 nix mehr zu tun hat.Die sind ausgestiegen wie Eyetech.


 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

12.09.2006, 18:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>mich interessiert eher Fortschritt und darum passe ich lieber meine Programme an Änderungen an, als das OS an meine Programme.

nur andere anscheinend nicht.Wenn du so gerne anpasst kompilier doch mal YAM usw.
Ich habe halt die Hoffnung das wenn Devs sehen das ganze läuft auf 68k mit AROS code eher Lust haben was an AROS zu machen.
Es ist zwar der PPC Vapro noch da,aber man muss auch sehen,dass die PPC OS doch kompatibler als AROS sind weil es auf PPC das endian
Problem nicht gibt und auch dos Packets gehen.


>das ist wohl zu viel verlangt und das Ewige wiederholen meiner Aussage, auch von 1000 anderen hat dich nicht daran gehindert es ENDLICH

klar weil die 1000 anderen nicht müde werden immer wieder Sachen schönzureden muss ich das dauernd wiederholen.
WIe oft hats du jetzt schon behauptet ich würde keine Zeile Code in AROS schreiben
WIe oft habe ich dir schon gesagt wenn du in der AROS ML wärst müsstest du das ich mache.
Von traps und 8 bit screenmodes nichts.
Ich habe z.b den screenmode speichern für zuneprefs eingebaut.habe es in die aktuellen files eingemerged udn jemanden der sich in AROS auskennt geschickt
da kann man nur 16 und 32 bit modes und keine Chipsets modes für zune screen wählen.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

12.09.2006, 17:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Warum keinen neuen AmigaOne's ??
Brett: Amiga, AmigaOS 4

>Solange Eyetech keine Zahlen nennt, kann man von keiner gesicherten Grundlage ausgehen.
>Alles wilde Spekulationen und Vermutungen. Meine Vermutung liegt bei 800-1000 Boards (A1 und µA1), was sich anhand von Seriennummern etwa decken würde.

Auf amigaworld gab es eine Umfrage wieviele nen aone haben wieviele einen wollen.link hab ich jetzt keinen.wäre gut wenn den jemand mal hier
rein machen kann.
Es sollen zwar angeblich nicht alle mitgemacht haben,aber man kann ja mal ne neue Zählung machen.Wer noch einen will
Jeder der nen aone hat wird ja wohl auf aworld sein.

Dann käme endlich die stunde der Wahrheit.

Nun werden wohl alle wissen,dass es je mehr aone User gibt umso besser ist.
Das natürlich diejenigen die nen 2. aone haben nicht doppelt voten können ist klar und das zählt auch nicht

>Nun, die AmigaOnes waren sicher kein Plus-Geschäft, gerade weil nur so wenige produziert wurden.
>Dürfte also knapp eine schwarze Null bei rausgekommen sein.

wieso kommen immer dieselben schönreden. ?
Die Wahrheit ist und bleibt dieselbe.Und dann noch beschweren wiel ich immer dasselbe schreibe.

Aber zum glück gibts den Thread in Get a Life warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann.
Da hab ich das dann einfach rauskopieren können

http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=23978&start=61&BoardID=5

Im samantha thread 137 steht übersetzt was eyetech dazu sagte

"""
Mit dem Wo und dem Wann kann ich leider im Moment nicht dienen,
aber Alan Redhouse hat ganz klar gesagt, er wäre finanziell besser gekommen,
hätte er das ganze Unterfangen gar nicht erst begonnen und stattdessen jedem AmigaOne-Käufer die
Kaufsumme geschenkt. Von Amiga Inc. ist mir eine diesbezügliche Aussage allerdings nicht bekannt.
""""

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

12.09.2006, 12:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

> es Nervt täglich das Murmeltier grüssen zu sehen.

wieso nerve ich ?.
Das murmeltier grüsst seit jahren indem es PPC OS nur als prerelease beta gibt.Jetzt ohne Hardware.
Und dabei ist das ganze so promotet,dass es die Zukunft sein soll,das nicht beta mit hardware ist für tot erklärt worden.

Da frag ich dich wie soll etwas zukunft sein das jahrelang nur als beta und jetzt ohne Hardware dahindümpelt ?.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

12.09.2006, 12:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

> ich kenne nämlich einige wesentliche Passagen aus dem tatsächlichen
> Vertrag

Wenn du persönlichen Kontakt mit HJF hast udn das glaubst mal soviel ,ich und blackbird hatten ne Mail von HJF bekommen wie böse R.S ist.
Das ist aber auch nur die Ansicht einer Seite.Ob es stimmt kann nur R.S selber sagen.

Von daher weis ich genausoviel wie vorher.Nur wenn er das öffentlich gesagt hätte und keiner (R.S) hätte etwas geschrieben würde ich das glauben.
Aber liest du irgendwo etwas über die Verträge.Es gibt den Vorvertrag davon steht eigentlich garnix drin,dass man über den Vertrag stillschweigen haben muss.
ainc ist OS4 egal,aber anscheinend war es einer von denen der den Vorvertrag veröffentlicht hat um zu zeigen was Sache ist.

>Das glaube ich persönlich nicht. Mit Aros war schon vor den Entwicklungen von OS4 oder Mos nicht viel los.

Was wie bitte ?.
Wenn du AROS anschaust ist das OS soweit fertig.von 1997-2001.Nun schau was sich 2001-2006 daran getan hat.Man kann eigentlich noch von glück reden,dass OS4 so spät kam,denn Sebastian Bauer war
bis 2003 noch bei AROS.Somit wurde zune wengistens noch ziemlich fertig.2003 hat er wohl OS4 beta bekommen und vorbei war es mit AROS.

>Dieses Kostenlose seit 6 Jahren erhältliche AROS hat diesen Typen, dennoch gehindert auch nur eine AROS Source Zeile zu schreiben,
>stattdessen "klaut" er AROS Code um als Retter von AOS68k aufzutreten.

Was soll denn diese Lüge.Durch AFA OS profitiert auch AROS.schau dir doch einfach das changelog an.
Ich kann ja mit AROS so auch nix anfangen,wenn ich zune dazu bringen will mit Apps wie YAM oder simpleMail scalos zusammen zuarbeiten.
dazu muss man es erst auf 68k soweit bringen um testen zu können.der andre weg YAM oder simplemail erstmal auf aros zu portieren ist zu langwierig
für mich da ich mich mit dem prog nicht auskenne.Und zudem motiviert es mich auch nicht sonderlich wenn die weiterentwickler immer
noch PPC OS Fans sind.Da sehen die das vieleicht garnicht gerne und bei fragen dazu kommt keine Antwort.

aber letztendlich habe ich auch so dazu beigetragen dass zune verbessert wurde die diskfont library auch mit assign add geht uvm.
Auch wenn ich den Code nicht selber geschrieben habe.Aros kompilieren kann man eh nicht ohne Linux.Und Linux gcc interna
will ich nicht noch lernen.Heutzutage will ich ne IDE mit Klassenbrowser.AFA OS wird deshalb mit amidev (devcpp) entwickelt.
Wird zwar nimmer weiter entwickelt und ist wenn codecompletion an ist lahm.Aber vieleicht läuft schon bald wxdev

Ich versuche eben mit meiner wenigen Zeit Ziele schnellstmöglich zu erreichen.Für mich gilt nicht der Weg ist das Ziel.Ich nehme mir ein Ziel vor
damit ich nutzen habe.
Und ich möchte ein besseres AOS
Ob das jetzt native ist oder nicht ist mir wurscht.
Und nebenbei zeigt es, dass AROS weit genug ist für grosse Apps

Wenn ich mir das Ziel setzen würde YAM simple Mail usw auf AROS zu portieren und sehe wie die letzten dev. noch bei PPC OS abhängen,
das demotoviert mich stark was an AROS zu machen.Wenn doch fast keiner AROS will kann ich mir die Mühe sparen.mit 68k gehts einfacher.
Da ich AROS code nutze hats dann aber trotzdem den nebeneffekt dass AROS besser wird.aber wenn keiner apps portiert nutzt das auch nichts.Dann ist
ARSO fertig und doch schreibt kaum einer Apps dafür.

Aber wenn AROS besser werden würde, vermute ich dass die PPC Macher dann gleich noch mehr OS4 Ankündigungen machen um ja
keine developer zu verlieren.

Und amiblitz ist asm.wie du dir vieleicht denken kannst kann man asm auch nicht gerade schnell portieren.wenn AROS/PPC es nicht schafft popolärer als 68k jetzt zu werden seh ich sowieso keinen sinn für nen Port.



[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 12.09.2006 um 12:28 Uhr geändert. ]
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

11.09.2006, 17:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

@whose

>Und laß doch einfach mal Deine recht willkürlichen Zahlen aus dem Spiel. Wie viele AOnes genau verkauft wurden,
>weißt gerade DU mit Sicherheit nicht.

Das sind keine willkürlichen Zahlen.Das war die Umfrage auf aworld.Wenn halt keiner andre Zahlen bringt kann ich auch nix ändern
Wie du weist gibts auch viele Fans die nen 2.aone haben quasi als Ersatz.die haben dann logischerweise nur 1* voten können

>Wieder eine wilde Mutmaßung, um OS4 schlecht dastehen zu lassen. der Rückzug von Eyetech hat "etwas" andere Gründe...

Im samantha thread 137 steht was eyetech dazu sagte

Mit dem Wo und dem Wann kann ich leider im Moment nicht dienen,
aber Alan Redhouse hat ganz klar gesagt, er wäre finanziell besser gekommen,
hätte er das ganze Unterfangen gar nicht erst begonnen und stattdessen jedem AmigaOne-Käufer die
Kaufsumme geschenkt. Von Amiga Inc. ist mir eine diesbezügliche Aussage allerdings nicht bekannt.
""""

>Und was hat das wieder mit AROS zu tun? Abgesehen davon, daß sich mir der Sinn des Ganzen nicht so wirklich erschließt...

OS4 nutzen kostet 1000 Eur für nen kompletten Rechner.
Ca 90% der OS4 User haben nen PC

AROS nutzen kostet nix weil die Hardware schon vorhanden ist.wenn nicht ists trotzdem billiger als PPC

>Aha... da hat der PPC die Weiterentwicklung gebremst, weil z.B. B&P erst portiert werden mußte...
>das wäre bei AROS x86 natürlich nicht nötig, hm?

Es ist ein Unterschied ob es 1* porteirt werden muss oder 3*.B&P wurde erst auf MOS portiert.Dann AROS angefangen.
Dann kam OS4.

Ist doch irgendwie frustrierend 3* dassselbe zu machen und dutzende #ifdef reinschrieben

>Ich sehe das sowieso anders, weil ich nicht auf AmiBlitz angewiesen bin, sondern GCC/VBCC nutzen kann.
>Merkwürdigerweise habe ich da sehr wenig Mehraufwand wegen OS4... durch den Compiler damit, fertig.
> Eventuell hier und da etwas nachbessern, weil ich zu hart mit Registern und Zeug und wa gearbeitet habe, aber das wars dann auch.

Ah jetzt kommt wieder die Story das du keine Porbleme hattest.
Ist auch kein Wunder wenn du überhaupt nix für OS4 machst.Hast du inzwischen mal was frü OS4 releast ?

>Und was, wenns ab Oktober doch wieder Hardware gibt?

so ne hoffnung bekommt man schon seit Jahren vorgesetzt.I

Das ist genau der Grund warum ein paar progger zu OS4 gewechselt sind und dort ausharren.vieleicht gehts noch aufwärts und es kommt was.
Ne eigene Hardware frü ein OS4 ist was tolles wenn man es realisieren kann,

>Oho... vor einiger Zeit klang das bei Dir noch etwas anders, da waren Eyetech böse Buben.

Was denkst du dir jetzt wieder aus.Ich sagte schon immer, ich kann Eyetech verstehen dass die aufhören,weil Hyperion
erst Jahre später als die die Hardware fertig hatten mit dem OS kamen.

>Irgendwie klingt das bei Dir immer so, als stünde da böse Absicht dahinter...

Absicht die User von den andren System wegzulocken um was fürs eigene System zu bekommen damit es wächst.
ansonsten wie schnell man ne HW machen oder verkaufen kann,kannste an Eyetech oder genesi sehen.

>erst dann die Planungen mit dem AOne, wie wir ihn heute kennen. Zentraler Beteiligter in dem Wirrwarr: Amiga Inc.

alles vorher zählt nicht.Da wurde 68k nicht frü tot erklärt.Es wurde updatet.Hyperion hats dann frü tot erklärt und ca 3 Monate nach den ankündigungen
auf 68k etwas gezeigt dass darauf schliessen lässt OS4 wäre bald fertig in 6 Monaten kann man damit rechnen

@Maja
>Dann gib mal die Infos, die beweisen, dass Hyperion freiwillig kein Geld verdient.

Wenn sie es nicht releasen dürfen können sie das ja auch mitteilen.ansonsten wie kommst du darauf dass es sich lohnt.
Die denken vieleicht bevor wir dann support anfragen bearbeiten müssen wegen diverser Hardwareporbleme lassen wir es besser gleich.
Die sache mit dem micro aone zielt ja genau dahin.,wenig arbeit für Hyperion.

>Ich mir auch nicht. Nur ist es eben so, das Amiga Inc. wohl über >die "Genehmigung" der konkreten Hardware entscheidet.

Ich hatte schon angeboten in dem Thread schreibt mir fragen für ainc auf damit endlich jeder weiss,dass es nicht an ainc liegt wieso es keine OS4 HW gibt.

Egal was ich die fragen würde,es gäbe immer ein Hintertürchen für euch.Aber wenn ihr die Fragen selber formulieren könnt,dann seht ihr vieleicht was Sache ist.

für mich ist das eh alles klar.nur gints anscheinend immer noch genug die ainc für die Hardswaresituation verantwortlich machen

>Bis Dato war ja 68k noch Dein Herzallerliebstes. Woher die plötzliche >Untreue? Hauptsache gegen PPC? Scheint wenigstens stark der Fall zu sein.

wir reden hier über alterantiven für diejenigen die ein natives OS wollen.
Die sehen OS4 als einzigsten Strohalm.

für mich ist 68k auf X86 immer noch die praktischste Lösung.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

11.09.2006, 12:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>WARUM "kam" OS4 "ziemlich spät"? AOne wurde von Anfang an im Bundle mit dem OS4-PreRelaese verkauft. Man kann jetzt genüsslich darüber streite

Hä was wo wie bitte.scheinbar hast du dich mit Dem OS4 Vapor nicht so recht befasst damals.

vieleicht liest blackbird noch und sagt uns wann er auf OS4 gehofft hatte.er war early bird käufer udn weis das noch besser als ich

hier mal OS4 wie es geschah.

OS4 wurde 2001 angekündigt.6 monate später sollte es auf cybppc erscheinen.Heute noch nix.aber ainc ist ja schuld gelle.

april 2002 war schon die aone Hardware erhältlich.Das ist die Hardware die die meisten User haben(siehe aone Umfrage ca 600 der 800 die daran teilnahmen).
aber es kam kein OS4 dazu.Das sollte nachgeliefert werden.Weihnachten hies es damals.
Dann kam kurz vor Weihnachten die Nachricht bis dahin wird es nix,aber OS4 soll zur cebit 2003 präsentiert werden.
also wartete man.kurz vor der cebit wurde es abgesagt.Dann hoffte jeder vor Weihnachten.
Kurz vor Weihnachten 2003 wurde gesagt ein prerelease ist fertig kommt evtl noch vor Weihnachten oder kurz danach.
Aber dann wurden Probleme mit dem pressen genannt.So dauerte es bis juni 2004.Dann gab es das erste pre1.Das war total lahm.
benutzbar war OS4 ca ende 2004.allerdings stand in der computerzeitschrift CT sogar drin,dass OS4 ende 2004 final kommen sollte.
danach wurde OS4 nie mehr in der Ct erwähnt.scheinbar wollten sich die Redaktuere nicht weiter verschaukeln lassen.

dann kam glaub ich anfang 2005 die micro aone hardware bis sich eyetech dann zurückzog.nicht verwunderlich wenn man die Zahlen der aone umfrage sieht

>Hätten Hyperion nichts gemacht, wäre der Markt exakt genauso vor die Hunde gegangen.

mit Sicherheit nicht.Dann wäre AROS weiter und es gäbe mehr apps.schon ein grösserer anreiz für neue.
Da es weniger kostet AOS zu nutzen hätte man auch logischerweise mehr User.
Das ist genauso wie man ein altes leistungsmässig unterlegenes prog für 10 Eur öfter verkaufen kann wie dasselbe für 100 Eur.
PPC ist schlicht zu teuer für das was es leistet.

>Da muß der Frust dann raus, und anscheinend haben viele der "Berufsmeckerer" hier den Weg des "Hyperion-Bashing" zum Frustabbau ausgewählt.
>Zwar nicht besonders fair und meist auch weit an den Tatsachen vorbei, aber anscheinend befreiend.

Das ist bei mir mit Sicherheit nicht so.An OS4 gibts derzeit eh nix intresantes an Soft.
Was mich an PPC stört, ist dass es die weiterentwicklung von AOS Soft gebremst hat.Bars&Pipes hat in den letzten Jahren featuremässig fast nix zugelegt
weil es nur portiert wurde.
Na gut nahm ich halt hd.rec.Aber da wollte der Author auch später dass es auf MOS OS4 läuffähig ist mit native effekten obwohl er keinen PPC Rechner will
weil es ein paar wenige User gab die es da nutzen wollten.Tja und somit hat es da die Entwicklung auch gebremst.Ohne PPC OS hätte ich AOS Soft mit mehr Features
weil PPC OS einen hohen portieraufwand erfordert.

Durch die ganze portiererei kam AOS Soft zu windows Soft noch weiter ins hintertreffen

Und wenn es jetzt eh keine Hardware für PPC mehr gibt und es nicht weitergeht war die Zeitverschwendung für die Katz.
eyetech und ainc haben wenigstens ehrlich gesagt es lohnt nicht sie machen nix mehr.Nur das ganze hingehalte mit warten auf neue Hardware muss doch nicht sein.
Entweder es besteht tatsächlich aussicht auf neue HW schön,aber den usern jahrelang nur vorgaukeln es kommt was ist nicht nett.

>Um das nochmal klarzustellen: Es war sonst keiner mehr da, der irgendwas hätte machen wollen.
>Es war ja nicht so, als hätten Hyperion massenhaft Mitbewerber ausgestochen.

Aros war da und es lief auch schon ein wenig.Genesi war da und sie waren weiter mit MOS.Aber bei OS4 wurde immer angekündigt dass es bald kommt.Wenn die bei OS4 ehrlich gewesen wären
vor 2004 ist eh nicht mit OS4 zu rechnen,wären die User zu Genesi gegangen.Und das wollten sie mit unseriösen Marketing vermeiden.So kam es das
jeder seit 2002 mti einem OS4 rechnete.Aber nun kommen tatsächlich welche und sagen man hätte es gewusst dass es solange mit OS4 dauert.

Das soll wohl ein Witz sein.Wenn nicht,dann lest euch doch einfach mal die Kommentare von damals durch.Es waren genug dabei die sagten OS4 käme nie zu dem
Zeitpunkt.Die wurden dann als Trolle abgetan.Heute weis man dass diese Leute recht hatten.Also dass alle wussten wie lange sich das hinzieht stimmt so nicht.
Jeder hatte geglaubt dass es bald kommt.Es muss ja nur AOS auf dem Aone laufen.dazu braucht es keine jahrelange Sysiphus arbeit.


 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.09.2006, 19:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

Maja Kommentar
> Es liegt nicht im Interesse von Eyetech, dass Hyperion sich den Lieferanten der Hardware einfach mal so selbst aussuchen kann.

genausowenig wie es im Intresse von Hyperion liegt, dass sie sollte Eyetech die Lust verlieren ohne Hardware dastehen.
Das Eyetech nicht gerade begeistert von den Hyperion Leistungen sein wird kannste dir wohl denken.
Eyetech hatte rechtzeitig aone Hardware geleifert,bloss OS4 kam ziemlich spät.

Ach ja und die Frage hatte ich auch mal gestellt.Wenn Hyperion die guten sind wie erklärst du dir dann dass es kein OS4 für Cybppc gibt
oder eine sonstige PPC Hardware für den classic.ausserdem hat weder troika noch ack irgendwas davon gesagt dass sie ainc ihnen Steine in den Weg legt
bei ihrer Hardware.

AndreasM kommentar
>Weil Du das immer und überall an jeder Ecke und zu jedem Thema machst. Und das nervt mich als User und auch als Publisher ganz gewaltig.

Wenn an jeder ecke und zu jedem Thema jemand schreibt Hyperion tut ihr bestes nur die bösen ainc sind schuld kann ich das nur wiederholen.
Hyperion tut nicht ihr bestes.Es gibt keine Hardware für OS4.Es wurde der cebit Auftritt abgesagt weil OS4 nicht fertig ist.
Jetzt wird OS4 nicht fertig weil es keine Hardware gibt.
Aber mal auf die Idee zu kommen OS4 so gut zu machen dass jemand der Hardware bauen
kann auch die Hoffnung hat auf mehr als 300 verkaufte Geräte und ne Hardware baut weil es sich rentiert kommt Hyperion nicht.

Die Strategie kannste auch im Zitat von cg nachlesen

"""
Sie haben dir (uns) mitgeteilt, dass es dann wieder Neuigkeiten gibt, wenn Hardware zur Verfügung steht -
>ich wüsste ehrlich gesagt auch gar nicht, was sie dir bis dahin sonst erzählen sollten.
"""

Eyetech hat ja zum Abschied auch geschrieben,solange kein grösserer Auftrag mehr kommt gibts keine neuen aone.

Wenn Hyperion zu wenig Gewinnchancen an OS4 sieht,sollen sie das offen sagen und nicht dauernt mit irgendwelchen noch abstruseren HW
ankündigungen still sein.SIe sind die die am besten wissen ob das troika oder ack Zeugs vapor ist,denn sie müssen dafrü die Treiber schreiben.
Aber nein es kommt 0 statment von denen ob OS4 auf troika ack samantha läuft oder dran gearbeitet wird

Jetzt soll angeblich das Samantha projekt kommen ein PPC ohne FPU.Sowas ist doch ein Witz

Darius Kommentar

>Wann wirst du es endlich einsehen, dass wenn irgendwer gerne einen OS4 rechner haben will, es ihm freisteht

Ja wenn es denn Rechner gäbe und Soft dann hätte das unseröse Marketing wenigstens niemanden geschadet.wenn die statt für AROS machen für OS4-
Wenn es gute progs gibt stell ich mir halt auch nen OS4 Rechner hin was solls.Die 1000 EUr kann ich mir gerade noch leistem

Aber wenn es so weitergeht wie bisher wirds das Ende sein
Somit ist das ganze ne Sackgasse.Aber warten wir eben ab wie gehabt.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.09.2006, 15:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

Maja Kommentar
>DAS ist es, wovon ich rede. DAS zu erkennen, braucht man keine tiefere Kenntnis der Verträge zu haben.
>Dazu reichen die Infos, auf den Seiten von AINc. dazu.

Da steht drauf was ein amigaone Partner zu bezahlen hat an ainc.Und es steht drauf das Hyperion und eyetech amiga one Partner sind.
Im folgenden wir dnur noch von amiga one partnern geredet.
Wer davon Hardware bauen darf wer nicht steht nirgends.ABer du kannst gerne die Stellen zitieren die belegen dass nur eyetech Hardware verkaufen darf
Hyperion jedoch nicht.


AndreasM kommentar
>Naja, trollen tust Du auch ganz wunderbar. Wobei ich mir nicht so ganz klar bin wieso. Weil AROS immer noch nicht fertig ist?

Was ist daran getrollt wenn ich drauf inweise ,dass diese leeren Ankündigungen bei PPC nur schaden anstatt nutzen.Du sagst progger
sollten wissen das ein OS nicht ein der Zeit gemacht wird wie angekündigt.Also haben die gleich gemerkt wie unseriös das Marketing ist.
enige haben dann gedacht,naja da machen wir mal auch mit und kündigen an.
Aber mal im ernst wer möchte sich denn abhängig machen von einem unseriösen anbieter.
Und wenn man Soft für ein OS schreibt udn viel Zeot investiert ist man nunmal von dem OS Hersteller abhängig

AROS ist schon ziemlich fertig,aber da einige weggegangen sind zu OS4 und dafür Apps machen gibts halt keine Apps dafür.
inzwischen hat OS4 durch das marketing halt mehr Apps.

Das Problem ist eben nur es ist tot weil ein OS ohne Hardware ist keinen Cent wert.

vieleicht erkennen das ja doch noch ein paar,dass sie nur durch unseriöses Marketing zu OS4 gelockt wurden und nun da die Macher merken es lohnt nicht,
steht das OS ohne HW da.vieleicht denken manche mal darüber nach, die Software proggen wollen das es auf einem System ohne Hardware nix bringt.Auch
wenn man selber noch die Hardware hat.Wenn die nämlich kaput geht dann wars das oder man muss lange auf Ersatz warten.


>Ich rede nicht davon das jeder User das wusste sondern von den Entwicklern.
>Und jeder Entwickler der nen bisserl Ahnung hatte war klar das ein OS nicht mal so nebenbei geschrieben wird.



>>Somit wurde gleich mal einsuggeriert die amiga Zukunft braucht OS4.Ohne das ist man out.
>>--------------------------------------------------------------------------------

Das die das OS neu schreiben müssen muss ja nicht sein.Sie haben die original sourcen.von sasc auf gcc umstellen ist halt etwas fleisarbeit,aber AOS ist ein
kleines OS.Da war digital almanac wegen den ganzen vielen MUI hooks bestimmt mehr arbeit.den asm code kann man vorerst durch nen crossassembler schieben

Das wesentliche an OS4 das GUI und roadshow hdtoolsbox war ja schnell da,da habe ich auch das gerücht gehört,dass war schon von H&P gemacht worden.
Ich glaube das schon,denn als das 3 monate später gezeigt wurde dachte ich auch wow das geht voran,und dann tat sich jahrelang wenig

Ich habe auch ein OS geschrieben das in 6 Monaten das meiste wie PPC OS bot.
Das lag nicht daran weil ich so fleisig code sondern weil ich vorhandenes nutze.Hätte ich original sourcen ging das noch schneller

Man hätte alles locker per JIT und 68k erstmal grossteils emulieren können.So hat es Apple gemacht.
Apple hatte mit dem Konzept erfolg.inwieweit die bei OS4 tastächlich alles neugecodet haben oder einfach durch den crossassembler gejagt weis man nicht.

1. war alles in 68k asm das ist schonmal schneller als C.In nem ordentlichen JIT läuft die asm mpega library schneller als die C mpega library.
2. wenn whose schon schreibt 600 mhz sind schnell,dann hat man mit den damaligen 900 MHZ auch genug reserve.

>Und deswegen haben sich Entwickler von AROS abgewendet? Sorry, das hatten die ach so guten Entwickler aber null Ahnung.

Ich hatte auch gedacht die meinen es Ernst mit OS4 daraus mehrs als nur ne Platform für Hardcore Fans in Sysiphus Tempo zu machen.
Wenn die 500 aone verkauft haben(so war etwa die vorbestellzahl) wären das bei 100 DM 50000 DM.Das man damit mehr erreichen kann erhofft jeder.
Nur wenn die das Geld in sinnloses investieren hilft alles nix.

Ich war damals auch intresiert mir so ne Kiste zu holen oder mal wegen cybppc betatester zu fragen als der cebit Auftritt und die andren Progs verkündet wurden.
Aber ich konnte mich zum glück trotzdem noch beherschen erstmal auf das release abzuwarten.Dann wurde die cebit abgesagt weil OS4 noch nicht fertig war.
Ich dachte immer noch da kommt ein tolles AOS ende 2003.

Als dann pre1 1 Jahr später draussen war und was alles fehlte sah ich dann eh selber, dass man vor einem Jahr eh nie was präsentieren hätte können und dachte
mir die cebit ankündigung war nur verarsche.Das hat zwar ainc angeleiert,aber Hyperion hätte denen sagen können,dass es bis dahin eh nix wird.
So kam es letztendlich dass ich kein OS4 habe.Denn wer sowas abzieht,der ist in meinen Augen nicht sonderliche vertrauenswürdig.

>Gleiche Frage: Was hat es damit zu tun das die Entwicklung von AROS, die eh in die falsche Richtung ging, so schleppend war?

Hättest du meinen Kommetar 1 Thread vorher ganz gelesen wüsstest du das

"""
Als Progger bevorzugt man logischerweise das System mit der besseren roadmap.Und du wirst doch zugeben auf dem Papier
sieht OS4 doch gut aus.
Das hat unter anderen dazu geführt,dass Sebastian Bauer der wesentlich an zune gearbeitet hat für OS4 Zeit investierte und an AROS
nix mehr macht.Des weiteren hat Alfred Faust mit B&P für AROS angefangen.Dann hat er nen Rechner für OS4 geschenckt bekommen
und machte per Loan aggreement Bars&Pipes für OS4.Staf macht Scalos für OS4.Das alles kostet Zeit.Und wie ich schon geschrieben habe
proggten sehr viele am Amiga in der Studienzeit.Nur die geht eines Tages zuende.Und dann haben diejenigen noch weniger Zeit und kommen
kaum noch dazu was zu machen.So hat die ganze OS4 Sache Zeit verschwendet wenn es doch in ner Sackgasse landet weil keine HW mehr
kommt.
""""

Aber wie du vieleicht besser weist sind bestimmt auch etliche andere von AROS weggelockt worden.
Ich denke eigentlich das gerade Progger logisch denken.Die wissen auch,je billiger etwas ist desto mehr Nutzer und Käufer findet es.
Von daher bei gleichen Vorraussetzungen käme keiner auf die Idee,dass die teure Lösung merh erfolg haben wird.Deshalb das PPC Vapor Marketing
umd auf die Teure Lösung zu locken.Ich versteh ja dass man mit entsprechendem marketing und locken auf die teure Lösung merh Geld für entwicklung hat.

Schlimm ist es nur wenn Hyperion anscheinend betriebswirtschaftlich so dermassen unfähig ist,dass wenn 1 Macher oder meinetwegen Hardwarebauer abspringt das ganze
tot ist weil es keine Hardware zu kaufen gibt.Jeder der ein Geschäft aufmacht kalkuliert den Fall ein,dass ein Geschäftspartner aussteigt.

Ich kann es soweiso nicht glauben,dass Hyperion dann so wie jetzt aufgeschmissen wäre weil Ben Hermanns Anwalt ist wird der wohl schon etwas
betriebswirtschaftliches know how mitbringen.Für mich sieht das ganze so aus,als ob das ruhig ohne die User zu verärgern ausklingen soll.Wenn jahrelang keine
Hardware mehr kommt,dann ärgert sich auch keiner mehr wenn es in 1 oder 2 Jahren kein OS4 update mehr gibt.Der böse ist ainc.Das ist die optimale Lösung
und Hypeiron bleibt weiterhin der Jedi Ritter trotz Flop von OS4.


>Welcher Vorabverkauf????

Ihr habt dbpro auf CD zum verkauf angeboten und gleichzeitig die MOS Version angekündigt.
Da haben schon welche geglaubt kauf ich das motiviere ich den progger

>unseriös? Wir haben schon immer gesagt das wir keine Ahnung haben wann eine neue Version von DBP erscheinen wird.
>Und genau die gleiche Antwort bekommst Du jetzt auch. Als Grund haben wir schon immer Zeitmangel angegeben. Und es gab noch nie eine "fast laufende" Version von DBP.

In dem digibooster thread wird davon geschrieben es wird dran gearbeitet.(schriebst aber nicht du).
Was hat denn derjenige der dran arbeitet in dem letzten Jahr dran gemacht ?

ansonsten wieso muss ein programm das mal lief so viel geändert werden ?
so rechenintensiv ist das sowieso nicht,dass es native sein muss

Ob ein programm auf nem AOS mit CPu a oder B läuft ist nicht gerade ein riesiges Problem.vorausgesetzt das OS taugt halt was.
ahi CGX kannte dbpro schon.einzigstes was man machen muss
ist das timing auf das timer device umstellen.wie das geht findest du überall und da kannste auch bei Bars&Pipes abschreiben,dass schon damals auf MOS ging

aber gut lass ich das wenn du eh nicht proggen kannst ists sinnlos dazu was zu sagen.dann ist für dich ein PPC AOS ein Wunder.

>Ja, da hat Andreas absolut Recht. Öffentlichkeitsarbeit war noch nie ne Stärke von Hyperion.
>genauso wie die Zusammenarbeit mit den Medien.

wäre schon gut mehr zu erfahren.

Aber füher war die öffentlichkeitsarbeit schon gut.immerhin gab es nen screenshot von gorky17 für OS4 am Dez 2003.Das ist doch was oder nicht ?
früher gab es auch OS4 Progressreports roadshows die von betatestern organisiert wurden

Aber nun ists ziemlich still.Man weis nichtmal wann das nächste update kommt und was drin ist.Das letzte war schon 7 Monate her.

whose kommentar:
>Beim Amithlon gabs bei mir vor allem Streß mit den Netzwerkkarten. RTL8039 kriegte ich nie zum Laufen,
>warum auch immer. Ne olle 8029 wollte auf Anhieb, aber das war irgendwie doof. Da hat man schon nen 1,6GHz Athlon und das Netzwerk läuft

100 mbit lief auch nicht ohne Bernies selbstlosen einsatz ca 2004 oder so.Und naja Amithlon wurde im prinzip von Okt 2001 bis März 2002 gepflegt,danach gab es den Streit.
100 mbit solllte ein Treiber von VMC werden.Er hat ihn auf ner Messe im Okt mit dem roadshow stack 2002 vorgeführt.

>Von dem GraKa-Theater mal gar nicht zu reden. Die GeForce2 war zu dem Zeitpunkt, wo ich den Amithlon mal ernsthaft aufgesetzt habe,
>kaum zu bekommen. Ich habe mir dann mit einer Uralt-TNT2 vom Grabbeltisch aufm Flohmarkt geholfen,

Ich hatte damals schon ne geforce2.gebraucht gabs die vieleicht nicht aber neu.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

09.09.2006, 18:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>Wer von den "Proggern" da draußen interessiert sich denn noch für AmigaOS? Wenige, sonst hätten die keine Probleme,
>sich UAE auf ihre Windows- oder Linux-Kisten zu werfen und loszulegen.

Wie du weist wurde OS3.x und 68k für tot erklärt weil es keine Hardware mehr dafür gibt.Das war 2001.Nun sind 5 Jahre vergangen.
Die Zukunft ist PPC.Dafür wurde Marketing betrieben in höchst unseriöser Weise.
Da gibts zwar auch keine neue Hardware wie bei 68k auch, auf der cebit wurde PPC immer noch nicht präsentiert
an Soft kommt bei PPC nix nennenswertes,das mal vor Jahren angekündigt wurde.

aber es wird immer die Hoffnung geschürt es kommt neue HW neue Soft.

PPC OS ist wie warten auf Godot.Und genau wie in der Geschichte werden es mit den Jahren immer weniger die warten.

Und wer macht schon etwas für ein totes System ohne Marketing.
entweder er wartete ein weilchen ob es mit PPC doch mal was wird oder er sucht sich was andres.
PPC hat sich nunmal mit nem imensen Marketingaufwand als zukünftiges AOS präsentiert.
Da kannst du doch nicht im Ernst erwarten, dass jetzt viele für das alte proggen wo dann gleich ein paar Fan User
schreiben scheiss prog,gibts davon keine OS4 Version.

Weil die Progger da User und Zukunft erhoffen hat z.bThilo bei hd-rec(integriertes musik studio wie cubase) das ganze auf OS4 und MOS lauffähig gemacht.
Hat sogar native PPC Effekte gemacht.Das kostete den natürlich auch ne Menge Zeit in der er weniger Features reinbauen konnte.
Folge OS3.x entwicklung wird auch gebremst und hd.rec ist nicht so weit wie es ohne PPC OS wäre.

viele die für 68k machen versuchen leider wenn ein OS4 User einen Bug reportet es dafür zum laufen zu kriegen weil das ja die angebliche
Zukunft ist

umgekehrt die wenigen die auf PPC proggen machen das nicht für 68k.z.b tunenet epistulia usw alles nichts rechenintensives machen das nicht
in 68k.

Es wäre ja nichts schlimmes wenn PPC tatsächlich Zuknft hat,aber wenn es ne Sackgasse ist,dann hat es mehr geschadet als genützt.
Sowas hätten die Macher durch Marktanalysen wissen müssen bevor sie mit Marketing loslegen wieviele User man überhaupt mit so einem
Produkt erreichen kann
Wenn sie so ein schlechtes Produkt machen das nur 1000 User in 3 Jahren erreicht,
braucht sich keiner wundern wieso keine Hardware kommt.

wobei MOS da es auf AROS basiert wenigstens keinen so schaden angerichtet hat,da man die Komponenten auch in AROS hat.
allerdings die dos packet library von MOS ist illegalerweise von denen immer noch nicht verfügbar gemacht


>Muß sie das? Wofür? Welche sagenhafte "Soft" gibts denn, die dermaßen hohe Leistung überhaupt ausnutzt?
> Mir wäre ein µA1 mit 1,6GHz ehrlich gesagt sogar schon viel zu schnell, der 800er geht ja schon ab wie sonstwas
>(ja, auch 68K-Programme).

sowas in der art hat Rudolph auch im samantha thread geschrieben.
Nur wenn man nicht mehr rechenleistung braucht wieso schreiben viele,das ne emu schlecht ist weil die keinen native Code ausführt.
Auf heutige billigste Version X86 CPU bekommste die 800 MHZ PPC native speed locker hin.Wenn du das nicht glauben magst du kannst
es gerne nachprüfen.Auf http://www.hd-rec.de befindet sich hd-rec mit 68k effekten und PPC native C effekten.
Kannste alle DSP effekte benchmarken einmal auf PC dann auf PPC

Und mit PC Hardware wird es in 3 jahren noch schneller gehen.Und was meinste was OS4 in 3 jahren für CPU speed hat ?

>Nur, wo das alles Hobby-Programmierer davon abhalten sollte, für AROS zu entwicklen, wenn ihnen danach ist, sehe ich nicht.

Als Progger bevorzugt man logischerweise das System mit der besseren roadmap.Und du wirst doch zugeben auf dem Papier
sieht OS4 doch gut aus.
Das hat unter anderen dazu geführt,dass Sebastian Bauer der wesentlich an zune gearbeitet hat für OS4 Zeit investierte und an AROS
nix mehr macht.Des weiteren hat Alfred Faust mit B&P für AROS angefangen.Dann hat er nen Rechner für OS4 geschenckt bekommen
und machte per Loan aggreement Bars&Pipes für OS4.Staf macht Scalos für OS4.Das alles kostet Zeit.Und wie ich schon geschrieben habe
proggten sehr viele am Amiga in der Studienzeit.Nur die geht eines Tages zuende.Und dann haben diejenigen noch weniger Zeit und kommen
kaum noch dazu was zu machen.So hat die ganze OS4 Sache Zeit verschwendet wenn es doch in ner Sackgasse landet weil keine HW mehr
kommt.


>Ich sehe nicht, wo wir das Recht hätten, irgendjemanden unter Druck zu setzen.

Du kannst dir ja mal Literatur über das Wettbewerbsrecht durchlesen.Laut den Gesetzen ist so endloses ankündigen auch nicht gerade legal.
M$ kündigt zwar auch lange ihr Vista an,aber der unterschied ist, da gibt es statusreports Terminverschiebungen Produktvorführungen.
Man sieht also es wird dran gearbeitet.Oder weist du was an digibooster pro/candy factory/real3d von 2003 bis 2006 gemacht wurde.
Da könnte jeder hergehen und irgendwas ankündigen und nicht realiesieren.

Könnte z.b hergehen ein OS in dem Linix MacOSX windows amigaOS progs zusammen laufen können,
auf einem rekonfigurierbaren Prozessor mit
4 GHZ 12 FPU Units die insgesamt 48 gigaflops machen und die CPU nur 10 $ kostet

glaubste nicht,dass solch eine Meldung nachteile auf die Konkurenten hätte.genausowas ist das PPC angekündige und nix kommen auch.


>Nicht, dass mir das völlig egal wäre. Allerdings geht mir schlicht der Glaube ab,
>dass emotionaler Druck auf Hyperion irgendwas zum Postiven hin ändern würde. Eher noch im Gegenteil.

an OS4 updates gab es nachdem die nachfragen nach nem update auf aworld stärker wurden als was.schau mal nach.

ansonsten wenn man etwas bestellt und es wird jahrelang nix ordentliches geliefert sagt man da ja toll schön.
wenn du dir einen jahutsi DVD recorder kaufst der nicht so tut wie er soll laut Featureliste und Werbung,
sagst du dann ah ok toll,jahutsi ist ne kleine Firma leb ich halt mit den Mängeln und lobe die Herstellerfirma.
vieleicht wenn ich die lobe verbessern die was.

In zeitschriften sind immer wieder Berichte von Kunden die ungerecht behandelt wurden.Durch den Gang zur Öffentlichkeit hat dann
die Firma die Kunden fair behandelt.In WISO kommen im Fernseh auch solche Fälle.

>Garantieren kann man das im Grunde nur, wenn man beides "im Griff" hat.
>Bei x86-Hardware suchst Du oft vergebens nach Dokumentation, von Chipsätzen (modernen vor allem) mal nicht zu reden.

Das sieht man ja beim neuen Amithlon Kernel wie leicht es geht aktuelle HW zu unterstützen.dagegen beim PPC ausser aone und micro aone
gibts immer noch nix für OS4.Bei MOS den Peg3 gibts auch noch nicht effika anscheinend auch nicht.

>Kein Heckmeck mit "unpassenden" Erweiterungen, wo man ewig lange auf Treiber warten muß. Das Ding läuft, gut ist.

naja was gibts denn für erweiterungen für den micro aone.Wo nix reinzubauen geht kann es auch keine Probleme geben.
schmeis halt in deinem PC alle steckkarten und sonstiges raus,was der microaone nicht hat dann haste auch keine Probleme.
 
 
Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 Ergebnisse der Suche: 364 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.