amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 7 8 9 10 11 -12- 13 Ergebnisse der Suche: 364 Treffer (30 pro Seite)
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

09.09.2006, 11:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

>Die Entwickler anderer Plattformen wussten ziemlich genau das ein OS4 nicht so einfach und schnell realisierbar sein würde.

Es geht ja nicht nur um OS4 es geht ja um die ankündigungen der Soft die nur unter OS4 laufen wird.Die aber freilich auch noch nicht da ist
Somit wurde gleich mal einsuggeriert die amiga Zukunft braucht OS4.Ohne das ist man out.

Dann wurde bei OS4 eh immer suggeriert es kommt bald.Das zog sich über Jahre hin.warum hat man denn nicht gesagt mit der
1. pre beta kann man erst 2004 rechnen.Somit wäre Aros quasi bis 2004 weiter.
Und nun rate mal wenn jeder gewusst hätte das OS4 eh erst 2004 kommt und der JIT erst 2005 wieviele dann noch in OS4 ne Zukunft gesehen hätten.
Das kannste auch wunderbar nachvollziehen indem du die amigaone umfrage nimmst.
Die überwiegende Mehrheit hatte nen aone gekauft bevor es OS4 gab.

Als dann OS4 da war kam der micro aone.Und das war den meisten offensichtlich zu schlecht denn er verkaufte sich sehr wenig.

Wenn 2002 jemand gesagt hat 2004 ist OS4 immer noch nicht als final verfügbar der wurde von den sog OS4 insidern oder betatestern als
Troll hingestellt OS4 wäre ja soo weit und toll.

ansonsten den nutzen von OS4 der mehr arbeit ist im vergleich zu der Lösung die ainc in Auftrag gegeben hat kennen die meisten
nur daher,dass wenig Soft läuft.Digibooster läuft auf amithlon udn würde es auch auf ner Amithlon Lösung für den aone tun.

letzt fragte mal wieder einer im Forum was mit dem digibooster los ist.2003 lief der schon so weit.

kurzzusammenfassung es wird dran gearbeitet.Das sich das Ding nicht in 1-2 Monaten flott machen lässt sofern die develop tools unter MOS
so gut wie bei 68k gehen und MOS selber keine Bugs haben kann einer der etwas proggen kann sich beim besten willen nicht vorstellen

Jetzt ist der progger abgesprungen und kurz vorm Ziel tut sich dann nix mehr.

Du kannst doch auch proggen oder ?.Hast das dingens kommerziel vorher noch verkauft,da kannste doch mal den Kunden zuliebe
ein paar stunden opfern und das flott machen, oder wenigstens den kunden erklären woran das liegt.wieso da nix weitergeht und du auch
nix dran machst.

Wenn man schon was ankündigt und kohle dafür verlangt per vorabverkauf , dann sollte man es auch zuende machen.

>Davon abgehsehen. Vielleicht sind die User auch nur realistisch. Wissen, dass sie da ein Hobby betreiben,
>dass ihnen nichts davonläuft, un

Das mit dem davonlaufen hat man ja gesehen.Die einst Millionen User sind auf 1000 geschrumpft.Developer investieren immer weniger Zeit
in AOS Soft.wenn dann tatsächlich mal arteffect und PPC Hardware kommt kann ich mir gut vorstellen,dass die PPC Macher dann lange gesichter machen
und entäuscht von den verkaufszahlen sind weil nach all den Jahren immer weniger noch intresse haben und das für die paar
der AUfwand nicht lohnt.

>Das ist eine Theorie, eine Meinung. Die kann man teilen oder halt nicht. Egal wie man darüber denkt. Es ändert nichts.

könnte es aber.Wenn allen klar ist eigene PPC Hardware ist eine Sackgasse dann wird vieleicht an zukunftsträchtigeren dingen gearbeitet.
Oder es wird nur angekündigt was auch realisiert wird.
Da würden sich viele nicht verarscht fühlen.

Wie eine seriöse Ankündigung aussieht eines kommerziellen anbieters kannst du an Airsosoftware und auch an alinea sehen.
bisher haben die jedenfalls das in angemessener Zeit gebracht was sie angekündigt haben.alinea macht zwar nix grösseres,aber mehr arbeit
als einen digibooster von 2003 benutzbar flott zu machen hatten die bestimmt

Bei APC&TCP fällt mir nur die digibooster Situation als unseriös ein.
Wenn kein progger am digibooster was macht,dann sagt man eben das liegt auf Eis.
Wenn einer tatsächlich 3 jahre lang einer dran arbeitet um den schon fast laufenden digibooster für MOS flott zu machen,sollte man vieleicht
mal erwähnen warum es so lange dauert.vieleicht hilft da einer

>Aber hey! Microsoft hat geschätze 1000% der Manpower von Hyperion und haben für Vista gute 5 Jahre gebraucht.
>Und es ist noch nicht ganz fertig.

Wenn man wenig manpower hat dann muss man eben so planen das es geht.abgesehen davon hat M$ überhaupt keine Eile.
winxp wird weiterentwickelt.aber stell dir mal vor M$ hätte 2002 gesagt so bei winxp ist nun schluss es kommen keine OS erweiterungen
oder updates es kommt Vista.genauso war das beim mac.das alte mac 8 mit etlichem emucode wurde solange weiterentwickelt bis mac10 fertig war.
und oh wunder selbst für die X86 macs gibts schon ein OS...

Das es auch mit wenig Manpower geht zeigt Amithlon.
Auf Amithlon lauft mehr Soft als auf PPC OS(z.b der digibooster pro komplettes B&P mit superjam alle plugins usw).
Ein Program das nicht unter Amithlon laufen könnte und nur unter OS4 möglich ist kenne ich keines.Viel neues bietet PPC OS ohnehin nicht
Das neue memalloc system mit reaper geht auch in OS3.x wenn man allocmem freemem ändert.dazu muss man nicht jahrelang warten.

Aber es ist klar man kann aus allem eine Sysiphus arbeit machen.

>Warum hast Du eigentlich keine Zeit? Für was solls denn so schnell gehen?

du meinst also es wird irgendwann mal besser werden ?.
Die arbeiten kommerziel daran weil sie Geld verdienen wollen.glaubst du im ernst daran,dass die jahrelang weiterarbeiten wenn es immer weniger
intresiert und der mögliche Markt gesättigt ist ?

Überleg mal was müsste z.b PPC alles bieten damit es für dich wieder intresant werden würde Geld für die PPC HW hinzulegen.
Im laufe der Jahre sind deine Ansprüche bestimmt gestiegen und naja weist ja selber wie das bei PPC OS fortgeschritten ist

Je länger mal also wartet desto mehr defizite hat PPC OS zu andren weil der Fortschritt minimal ist.



 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

08.09.2006, 15:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

@DrNOP:
> Das is' ja alles schön und gut - nur was soll das jetzt noch? Das ist
> alles Vergangenheit. Brauchen wir solche Diskussionen als
> Vergangenheitsbewältigung?

Wie du selber gelesen hast in dem link kam doch einer tatsächlich auf die Idee und meinte das in etwa so.
naja bei PPC siehts so aus,aber ihr hättet es ja mit X86 besser machen können.

Und da hab ich eben aufgeführt wieso das nicht ging.
lies dir mal den thread mit gorky17 auf OS4 hier.

Da war ein screenshot von 17.dec-2003 für OS4 reingestellt.
Heute ist immer noch nix da.

Aber es soll ja bald auf der amiwest vorgeführt werden....

Ich denke auch wenn die OS4 User nicht so gläubig wären und mit allem zufrieden,
wäre vieleicht auch OS4 besser und reifer.

Ein indiz dafür ist schonmal dass einer der Hyperion Macher nen Avatar als Jedi Ritter hat.Also hält er sich für den guten.
Wenn er denkt die Mehrheit der User hält ihn für Dart Vader ist die Chance gross,dass er sein Image verbessert und evtl
doch mal taten statt warten folgen lässt.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

08.09.2006, 10:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann
Brett: Get a Life

Der thread wurde geschlossen,aber ich möchte ne Antwort darauf geben wieso es sinnlos ist mit einem Anbieter der
unseriös ankündigt konkurieren zu wollen

http://www.amiga-news.de/de/news/comments/thread/AN-2006-09-00021-DE.html

>Ihr hättet eure Aplikationen auf ein alternatives x86 Amiga OS portieren können, ihr hättet Geld für Amithlon updates sammeln können,
>das hätte sehr glaubwürdig gewirkt.

Was hätte das alles gebracht wenn bei PPC Progs wie Candy Factory,Arteffect,Real3d,diropus angekündigt wurden und das
ganze der offizielle AOS Nachfolger ist an dem Vollzeit gearbeitet wird.
Um Kunden zu bekommen müsste man mehr bieten.PPC OS ist auf dem Papier ganz klar das überlegene Konzept.
Aber Papier ist eben geduldig.Wie die Praxis aussieht sehen wir ja.Jeder der mal was mit Hardware gemacht hat
weis auch,dass es sehr aufwendig ist und ziemlich unrentabel ist etwas in kleinen Stückzahlen herzustellen.

Wen hindert nen unseriösen Macher daran wenn X86 AOS 4 progs Vapor ankündigen würde 9 anzukündigen.Das Gewissen jedenfalls nicht.
Das überhaupt soviel bei PPC angekündigt wurde war ja auch notwendig damit die User nicht doch zu AROS usw gehen weil
die PPC HW so teuer ist und sie auch das Risiko sahen,dass die PPC HW eines Tages nicht mehr verfügbar sein würde.

Als Amithlon kam wurde kurz danach OS4 und MOS angekündigt mit Features wie OS weiterentwicklung und das ein paar Monate später
verfügbar
.Ich kann mir schon vorstellen,dass die Amithlon Macher keine grosse Chance sahen.Klar es gab Streit.
Aber wenn man gute Erfolgschancen sieht,dann lässt man eher den persönlichen Twist aussen vor.

Auf PPC OS gibt es das zwar auch seit Jahren nicht was jahrelang angekündigt ist,
man hätte also auch bei X86 ein paar beliebige AOS Progs ankündigen können und nix machen um da mitzuhalten.wer weis vieleicht realisiert sich das doch eines Tages wenn die User zahlen steigen.

Nur ist das eben nicht seriös.
Genauso hätte man bei X86 AOS auch ne cebit Präsentation ankündigen können oder Rechner sponsorn.

Nur wenn ein Konkurent unseriöse Ankündigungen macht hat man aber 0 Chancen.
Denn dann macht der eben noch haltlosere Ankündigungen
um noch besser als das X86 Produkt zu sein.Im Prinzip hat auch MOS darunter gelitten seit BBRV die Vapor Trommel nicht
mehr schwingt.Es ist technisch besser als OS4 pre4,trotzdem nutzt ca. die eine Hälfte OS4 die andre MOS.Das MOS 1.5 mal kommt
daran glauben nun mittlerweile auch nur noch wenige weil nix mehr angekündigt wird.

Das anzeigste was man da unternehmen kann und das habe ich versucht,ist den Leuts die Augen für die Fakten zu öffnen
(überwiegend Progger),dass bei PPC keiner motiviert ist ein gutes reifes Produkt auf den Markt zu bringen.

.Es ging allen Anschein nur darum treue Fans anzulocken, man hoffte auf genug Fans die mit allem zufrieden waren
und da war jedes Vapor Mittel recht.Da wollte ich auch den Machern klarmachen,dass es nicht genug treue Fans gibt,
es im Laufe der Jahre immer weniger werden und sie daher wenn sie schon das Fankonzept machen
wenigstens keine Sysiphus arbeit draus machen und so schnell wie möglich ein lauffähiges produkt machen so wie das ainc ja
auch geplant hatte.

Aber naja ich war dann der "böse".Kein progger schrieb was dazu,alle verabschiedeten sich still und leise.
einige liessen sich anlocken für die neuen Systeme,aber der grossteil sagte sich, dass wird doch nie was,wenn das die Zukunft des Aniga sein sein soll dann
adiue Amiga,da werd ich wohl ein andres System suchen müssen.

Ich hatte gehofft durch meine Kommentare Progger zu ermutigen auch was dazu zu schreiben,statt einfach aufzuhören.
Denn wer proggen kann merkt es am schnellesten das dort keine Motivation herrscht en gutes Produkt zu realisieren.
Aber nix geschah.Der Kommentar von Wolfen ist der erste den ich bisher dazu lese.

Aber jetzt ists halt ziemlich spät.Die meisten sind schon weg
Wäre bei den PPC OS Machern früher aufgeflogen, dass die nur sprüche kloppen,dann wäre vieleicht Sebastian
Bauer als er noch mehr Zeit hatte, nicht von Aros weggegangen,hätte Zune fertig entwickelt und Simple Mail portiert.
So wäre dann AROS intresanter geworden und die Lawine ins Rollen gekommen,dann wäre vieleicht noch YAM dazugekommen.
Alfred Faust hätte kein PPC Rechner geschenckt bekommen,dann würde vieleicht B&P komplett auf AROS laufen.usw.
Bei AROS geht ja auch PPC.

Kann man vieleicht nur hoffen wenn jedem klar ist,dass eigene PPC Hardware ein Holzweg ist,der in die Sackgasse genau wie 68k damals
führt,das alle gemeinsam ihre wenige Freizeit an demselben

Oder man kann auch hoffen,dass die PPC Macher vieleicht noch soviel Ehrgefühl haben und sich entweder anstrengen das ganze mal
final machen mit Hardware oder mal ehrlich sagen wie sie sich die Zukunft vorstellen weil sie der Amiga zukunft nicht länger schaden wollen.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

22.06.2006, 09:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: richtigstellung des Kommetars von whose2.
Brett: Get a Life

Das hilft OS4 echt nicht wenn man den thread schliest nachdem whose neue anschuldigungen schreibt und ich mich dazu
nicht äussern darf

>Soweit, so ungut. Bernd ist aber fest der Meinung,
>ich hätte ihm einen "definitiven Termin" genannt und er beharrt darauf.

Ich weis dass du kein Termin genannt hast,ich fände es halt nur gut für OS4 wenn du statt reden mal taten folegen
lassen würdest.

stattdessen machst du nix und schreibst nur man kann mich nicht ernstnehmen obwohl ich für OS4 mehrarbeit gemacht habe
und dadurch eben weis was OS4 kann was nicht

>Nun, ein Grundgerüst davon existiert inzwischen, aber nichts, was man in die Öffentlichkeit geben könnte.

Wenn man ein Grundgerüst hat,dann muss man als erstes einen debughandler schreiben der die reaper Hits abfängt.
Ich weis wovon ich rede,das habe ich dir auch bewiesen.Ich habe dir den source des powerup PPC asm
debuggers vor 1,5 Jahren geschickt.

ansonsten musst du es ja nicht der öffentlichkeit geben.Jeder der in OS4 nen debugge rschrieben will könnte was damit anfangen.
dadurch würdest du frü OS4 mal was tun.Denn dein unsinniges bla bla bringt OS4 nix

Aber da ich dich für nen Angeber halte der 0 Ahnung hat,tippe ich eh das was du als Grundgerüst verstehst
ist vieleicht das GUI.

deshalb beschrieb doch mal was du in 1,5 Jahren daran gemacht hast und als Grundgerüst verstehst.


>So manches Mal denke ich, er hat ein Problem damit, nicht in allen Bereichen der Programmierung von AmigaOS
>"der König" zu sein und, was noch viel schlimmer für ihn zu sein scheint, nirgendwo wirkliches "Mitspracherecht" >
>zu genießen (vor allem, was OS4 angeht).

Auf was für gedanken du kommst.Genau deshalb stelle ich deinen Quatsch hier richtig.
Denn Angeber Typen die bekommen ihr Glücksgefühl dadurch indem sie andre schlecht darstellen.

Du hast bis zum Schluss behauptet Traps gehen in OS4 mit JIT und nur der debugger ist unsauber geproggt.
Ich habe dir das bewiesen,dass Traps nur ohne JIT gehen.

Wenn du einmal irgendetwas gewusst hättest und irgendwie eine Hilfe gewesen wärst wäre mir das egal.
ABer hinstellen als hätte ich keine AHnung von OS4 kannst du mich am allerwenigsten,denn du hast ja mitbekommen was ich
über OS4 wissen muss um den Debugger überhaupt ans laufen zu kriegen

Ich bin überhaupt nicht der Type der alles alleine machen und können will.ansonsten würde ich garnicht in
so vielen Projekten mitarbeiten.



 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

21.06.2006, 17:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: richtigstellung von Kommentar von whose
Brett: Get a Life

>Vertragt euch wenigstens soweit, das ihr euch nicht gegenseitig beschimpft.
>Frei nach dem Motto: Der Klügere gibt nach... könnt ihr ja beide denken, ganz nach belieben...

Angeber Typen die nix auf die Reihe kriegen aber dem reden nach alles können kann ich nicht ab.
Vieleicht wenn man sie entlarvt machen die ja mal was.

Somit kommt dann evtl was sinnvolles raus.

Zu den Angebertypen kann man auch solche zählen die Software oder Hardware Jahrelang ankündigen und jahrelang kommt nix

Das ist auch nix andres als wenn einer sagt er holt 200 PS aus seinem Manta raus,aber macht es nicht.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

21.06.2006, 13:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: richtigstellung von Kommentar von whose
Brett: Get a Life

>Das erstere stimmt weiterhin (leicht via Forums- und Kommentarsuche >zu ermitteln), das zweitere ist schon ein wenig dubios, wie Du

Nicht labern beweise posten.Ich unterlege mit fakten.

Wo bleibt denn dein ok um die Mails hier zu posten ?

>selbst zugeben müßtest, da Du Dich auch noch eine Zeit nach Update4 >geweigert hast, den Debugger in dem von Dir bereits erwähnten >Bereich stillzulegen (was ja nach Deiner Aussage ne Wahnsinns->Arbeit war ).

Was ist den das für ein blödsinn.was sollte ich stilllegen ?

Ich hatte dir eine debugger config geschickt die das memwindow nicht öffnet.wieso sollte ich das memwindow stilllegen.Im übrigen scheint es so als ob OS4 den reaper hit nur 1 mal reportet.wenn man den reaperhit des memwindows mit fortsetzern quitiert dann kann man das auch benutzen udn es kommt kein reaper mehr

Da OS4 ja das beliebige Auslesen von speicher nicht erlaubt hatte ich dir gemailt wenn du schon so sprüche kloppst dann hättest du auch ein prog machen können,das den reaper abstellt.musst ja nur nen debughandler in OS4 art installieren für den bliztz[]debugprocess

Da du ja schon seit 1,5 Jahren vor hast nen debugger für OS4 zu machen müsstest du sowas haben

aber naja sprüche kloppen und nix gemacht hast du schon immer.
Und obwohl du die Beweise hast das du nur Müll erzählst bist du tatsächlich so unehrlich in obigen Post zu schreiben.Mich kann man nicht ernstnehmen.

Kannst froh sien,dass ich rechtzeitig gemerkt habe,dass man dich nicht ernst nehmen kann.Denn mit dir würde AB2 nie laufen.

Im übrigen ich habe es schon immer so gemacht wenn ein neues OS4 update kommt,dass ich testprogs geschrieben habe um anhande der reaperhits die Bugs in OS4 zu finden.

Das geht schnell.Nur diesmal war balckbirds aone kaputt.ABer ich dachte halt als du dich anbotst die Bugs zu finden ein testprog auszuführen reaperHits mailen das kannst du auch trotz 100% OS4 Fans

Aber stattdessen kam nur dummes Zeug,das mir zeigt dass du von OS4 interna noch weniger Ahnung hast als ich.

ABer zum glück ging dann bald blackbirds aone wieder
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

20.06.2006, 19:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: richtigstellung von Kommentar von whose
Brett: Get a Life

>Meine letzte Frage zu dem Themenkomplex (bevor ich mich hier ausklinke, weil ich nicht die Bohne Lust hab, absolut sinnfreie Diskussionen mit Dir zu führen) wäre nur:

>Muß das eigentlich so sein bei Dir?

Ja ja rede dich nur raus.Von mir aus kann jeder die Mails lesen die wir geschrieben haben.
Dann weis jeder was für nen Müll du schreibst und ein nixwissender besserwisser bist

>Aber mal eine andere Frage: Was genau wolltest Du jetzt eigentlich "richtigstellen"?
>Auf meine Aussage hin, daß Du Dich dauerhaft geweigert hast,
>etwas an AB zu machen, bis Hyperion "OS4 fixed" kam von

Du hast es so hingestellt als ob du mich dazu gebracht hast was an AB2 zu machen.
Das zeigt auch der untere Satz von dir den du in dem Thread geschrieben hast.

also nochmal ausser Zeit verschwendet hast du nix an OS4 gemacht.oder wo sind deine ankündigungen ?


"""
Das einzig nervige an der Sache war nur, daß man Dich bei der Ehre >packen muß,
um was zu erreichen und Deine Borniertheit zu überlisten. Da >greift wohl das Sprichwort:
Der Zweck heiligt die Mittel.
"""




 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

20.06.2006, 16:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: richtigstellung von Kommentar von whose
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von DrNOP:
A propos Wahrheit:

Wollte ein Bernd Rösch nicht eine Mail an Amiga Inc. schreiben und dann hier berichten was sie antworten? Die Frist, die du für die Antwort gesetzt hast ist glaub' auch schon eine Weile verstrichen, oder? I-)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


>Wollte ein Bernd Rösch nicht eine Mail an Amiga Inc. schreiben und dann hier berichten was sie antworten? Die Frist, die du für die Antwort gesetzt hast ist glaub' auch schon eine Weile verstrichen, oder?

Genau in dem Thread wo ich das geschrieben hatte habe ich den link auf die ainc homepage gesetzt wo
die Lizenzbedingungen stehen.

http://www.amiga.com/amigaos/?PHPSESSID=a31b5a1f89a489f86733272b6bcd98bd


Da steht eindeutig drin,dass amigaone Partner die Lizenz haben Hardware und amiga OS auf PPC Basis zu vertreiben.
Und amigaone Partner sind Hyperion und Eyetech.

Eyetech ist raus,aber Hyperion ist noch da.
So wie das da steht könnte Hyperion ne aone Hardware selber bauen oder jemand beauftragen der es für sie
baut.

Das ganze deckt sich auch mit dem Vorvertrag.Da ist auch die Rede von amigaOne Partner

Nach dem Link kam kein Kommentar mehr dazu.

1 Tag später als immer noch kein schönredner da war der sagt das ainc OS4 Hardware verhindert hab ich noch
geschrieben,also brauch ich ainc keine Mail schicken um das klarzustellen



[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 20.06.2006 um 16:03 Uhr geändert. ]
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

20.06.2006, 14:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: richtigstellung von Kommentar von whose
Brett: Get a Life

Hier hat whose Lügen geschrieben.Damit das keiner glaubt was whose geschrieben hat hier die richtigstellung weil es CG aus dem Thread rausgelöscht hat,nicht aber den Kommentar von whose.

http://www.amiga-news.de/de/news/comments/thread/AN-2006-06-00070-DE.html

Hier ist das was ich gepostet habe aber als Verstoss gegen nettiquette gelscht wurde

>Hehe, der ist klasse... darf ich Dich an Deinen eigenen Sermon erinnern, >in dem es (wiederholt) hieß: "So lange Hyperion OS4 nicht fixed, mache >ich nichts an AmiBlitz"?

Hallo Cg.
Wenn du schon Beiträge zum Thema forderst,dann solltest du die Lüge von Whose auch löschen.
Über all darf man die richtigstellung der Wahrheit posten.warum hier nicht ?.

ALso erstmal Hyperion hat OS4 gefixt.Der Beweis auf pre3 läuft der Debugger nicht

>Aber schön, daß Du was gemacht hast und dank meiner "Falschraterei" an >den richtigen Punkt gekommen bist,

Gib endlich dein ok,dass ich die Betreffenden Mails hier posten darf oder hör auf solche Lügen zu verbreiten.

ich musste im Debugger absolut nichts ändern wegen nem fehler im Debugger.
Traps in OS4 gehen jedoch nicht sobald man den JIT anstellt.AUch da habe ich sogar extra wegen dir den JIT Author
nochmal gefragt und er hat bestätigt,dass Traps mit JIT in OS4 nicht gehen.

Ich musste nur den move.l a0,USP rausmachen weil der Befehl in OS4 buggy ist und immer 0 zurückgibt.

Somit war das ein workaround für OS4 Bugs.Wenn move.ll a0,USP im nächsten OS4 update gefxit würde,dann würden der
alte 2.51 ohne OS4 workaround auch in OS4 laufen.

>Das einzig nervige an der Sache war nur, daß man Dich bei der Ehre >packen muß, um was zu erreichen und Deine Borniertheit zu überlisten. Da >greift wohl das Sprichwort: Der Zweck heiligt die Mittel.

Ich habe AB2 gemacht weil blackbird den pfpaint source bekommen hat und er OS4 Fan ist.
Hätte ich AB2 nicht gemacht würde er an pfpaint vieleicht weniger machen weil es auf MOS so langsam kompiliert.

ansonsten wenn du denkst man kann etwas erreichen indem man die Leute bei der Ehre packt denkst du genauso wie ich.
Bei mri hilft das allerdings nicht,aber gerade solche Typen die sprüche machen kann man so zu eher dazu bewegen
dei sprüche zu realiesieren
Anders wird das mit mit OS4 und den Progs nichts.
Wenn jemand ein OS und SOftware verspricht, und er macht es in nicht angemessener Zeit
ist das eine Schlechte Leistung.Wenn du nen Hausbau in Auftrag gibts und es ist in 5 Jahren immer noch nicht fertig
lobst du die Baufirma dann genauso oder beschwerst du dich über deren schlechte Leistung oder verklagst die wenn du schon bezahlt hast?

Was meinst du warum ich die schönreden richtigstelle

Nicht das da manche etwas für OS4 ankündigen und sich als der Held fühlen wenn jemand OS4 ist toll schreibt.

Wenn die USer kritiesieren wird am ehesten was gemacht.ansonsten wenn jeder zufrieden ist braucht man ja nichts verbessern oder



[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 20.06.2006 um 14:40 Uhr geändert. ]
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.03.2006, 19:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Machs halt Du. Achja, ich hab ja vergessen.
>Du forderst Taten ja immer nur von den anderen aaber selbst bist Du nicht dazu bereit

du bist ja ziemlich unrealistisch,
wer entwickelt denn sonst noch ein grösseres pjojekt wie integrierte Entwicklungsumgebung
mit eigenem Compiler debugger und Klassenbrowser kostenlos weiter mit einfach zu benutzenden 3D API,
so das man es auf jeder Amiga kompatiblen Hardware nutzen kann

Ein OS ohne Hardware ist tot,da mögest du mir vieleicht verzeihen,dass ich wenig für ein OS mache,für das es nichtmal
ne Hardware zu kaufen gibt und auch sonst an Soft die andre für das OS schreiben wollen
ausser ankündigungen nicht viel zu sehen ist


Ansonsten von einem OS das angeblich die AmigaZukunft sein soll kann man doch erwarten,
dass es nach 4,5 Jahren ordentlichen opengl support gibt oder zumindest Storm MESA drunter läuft.
Das es die Hardware zu kaufen gibt oder ob überhaupt nochmal welche kommt.

>Wenn jemand behauptet das eine Firma (und da zähle ich uns auch dazu) eine Ankündigung

Es ging mir nur um den digibooster.Ihr habt ja noch andre projekte,die auch releast werden
Wenn du das pauschal verstanden hast so habe ich das nicht gemeint bei euch.vieleicht macht ja der progger die versprechen.


 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.03.2006, 15:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>SO! jetzt ist aber Genug, da das eine Unterstellung ist verlange ICH von DIR hier WO (mit Quellenangabe);

genaugenommen ist es nur 1 OS4 Fan der extrem schönredet.Der hat ca 90% der letzten Posts von mir verursacht.

So einen gibt es auf MOS nicht.lies dir selber durch was er geschrieben hat.Auf den Namen wirste wohl kommen

evtl wird dir das und es pre4 gibt klar,da mit pre4 vieles von dem was er damals als Lüge abgetan hat und
ich kritisiert habe geht.

Das war schon in der Schule so,dass die Bewertung einer arbeit nicht davon abhing das man irgendetwas richtig beantwortet
,sondern das man möglichst viel beantwortet um ein Gut zu erhalten.

Bei Software ist es eben so,das möglichst viel gehen muss um ein gut zu erhalten.geht wenig ist es mangelhaft

ansonsten wenn einer sagt bei OS4 tut sich bei Soft am meisten,ist das genauso schöngeredet.
Wenn das bei MOS einer gesagt hätte,dann hätte ich auch mal die Programmuploads angeschaut ob das zutrifft.

>Ich mein, für mich ist das Thema erledigt. Wenn jemand solche (wenn auch ziemliche komische)
>festgefahrenen Meinungen und Vorstellungen

aha komische Vorstellung habe ich.Es läuft ja sooo gut mit OS4 gell ?.
Erst wenn es für OS4 neue und leistungsfähige Hardware gibt,kannste sagen,dass ich ne komische Vorstellung habe
Ansonsten so habe ich mir das vorgestellt und früher geschrieben.grosse ankündigung machen als Zukunft nox fertig machen
und dann irgendwann gibt es keine Hardware mehr dafür zu kaufen
warum kapiert es keiner das man ein OS das nicht mehr so modern ist bestimmt nicht mit einer teureren Hardware besser verkaufen kann
Das wäre so wie wenn man Spiele die vor 3 jahren geproggt wurden teurer verkaufen würde als heutige
auf dem selben System.Das macht kein Mensch.
aber komischerweise kann man solche spiele noch kaufen nur eben günstiger.Aber lohnen muss sich das wohl ansonsten
würde das keiner anbieten.

Mir kommt es so vor,als ob Hyperion denkt da sie alte Spiele auf Mac portiert haben und dafür den Neupreis von neuen auf der X86 HW
erzielen konnten denken die das geht mit nem OS genauso.

Der denkfehler ist nur dabei,dass man es nicht mit aller SOftware so machen kann.Die alten spiele verkauften sich
weil die User überwiegend andre Soft nutzen,die preislich mit andren systemen gleichziehen.Wenn dann mal ein altes
portiertes Spiel etwas mehr kostet,ist das nicht schlimm,aber wenn generell alles mehr kostet oder nicht vorhanden ist
geht das nicht.Es gibt ausser einem Fan Bonus kein Anreiz das System zu kaufen


Kennst du das Spiel in dem man Commodore in 6 Monaten in den Ruin treiben muss um zu gewinnen ?
Bei dem spiel führen meine Vorstellungen tatsächlich nicht zum Untergang von Commodore in 6 Monaten.
Ich habe das Spiel noch nie geschafft

Wie wärs progge doch mal ein Game das in 4 Jahren den Amiga Markt bestmöglichst am Leben erhalten soll
nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.03.2006, 09:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Spekulieren wie Kai reagiert wenn Bernd sein Augenmerk auf MOS legt.
>Denn eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche, das wird so kommen.

Ich habe genauso wie OS4 auch MOS kritisert.Bei MOS ist nur der Unterschied,dass die Fans da nix schönreden wollen
Ich habe geschrieben,dass IDCMP_Gadgethelp das compilen von grossen Progs irgendwie immer langsamer wird und der JIT
als nicht oder erst nach längerer Zeit anläuft bei manchen progs.

der Unterschied ist nur,dass man mich deswegen nicht als Lügner bezeichnet.Und das ist es was die vielen Kommentare
ausmacht.Die ausreden der OS4 Fans.Dann kommen sprüche von total ahnungslosen die noch nie den source angeschaut haben und meinen ja wenn es nicht geht ist es unsauber porgrammiert usw.anstatt zu sagen wie man es sauber macht,kommt nix

ansonsten ist mir seit Blackbird MOS nutzt nicht mehr negatives aufgefallen.Das die arex progs nicht in sys:rexxc
sind hat OS4 auch.wäre z.b auch schön wenn das in MOS OS4 auch so wäre,denn es gibt skripte die absolute Pfade nutzen
Nen Grund warum das dir nimmer auf sys:rexxc ist kenne ich nicht.aber so schlimm ist das nicht,wenn man weis woher es kommt
kann jeder MOS/OS4 User auch selber in seinem script ändern.



ansonsten kann MSO auch nur bessser werden,so denke ich wird dei Kirche wohl eher mit weniger amens auskommen müssen


 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

09.03.2006, 13:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Mir ist relativ unklar, worauf Du hinaus willst. Im Gegensatz zu MacOS x86 erfreut sich AmigaOS
>nun einmal nicht einer halbwegs gesunden Ausgangsbasis. OS X PPC ist auf dem Stand von Anfang des

Ich meinte damit das alle anderen wenn sie schon der Last des CPU Wechsels zum Opfer fallen sich einfach mehr Mühe
geben es ordentlich zu machen.Die Ausrede,dass man es mit mehr Geld besser machen könnte stimmt zwar un gewisser weise,
aber amithlon hat gezeigt wie man mit wenig Geld was benutzbares bekommt.Man sollte sich einfach überlegen was das notwendigste ist.
Hyperion hätte Umfragen machen sollen welche Features die User vorher wollen.Ob sie lieber ziehbare screens oder früher nen JIT
wollen oder bessre kompatibilität,damit ein Amiga Programm auf OS4 porten schnell geht
.gerade wenn resourcen knapp sind ist Marktfroschung wichtig,kann man so feststellen was das wichtigste ist das Leute zum Kauf
von OS4 bewegen kann.

Und nebenbei Macos 8 beim unstieg von 68k auf PPC war genau ein Amithlon nru auf PPC.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

09.03.2006, 11:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Stimmt. Man bringt ein Produkt später raus, hat später Einnahmen bzw.
>auch weniger nur weil man die Konkurrenz ärgern will.
>sorry also bitte. noch dümmer gehts nicht oder? Terminverschiebungen aus spass an der freud???

stell dir doch mal vor amithlon wäre nicht im Juni angekündigt worden bevor der Vertrag mit ainc unter Dach und Fach war.

Dann hätte die PPC Fraktion weniger Zeit gehabt selber bessere Featurelisten zu schreiben,drauf zu reagieren.
an so nen grossen Zufall,dass gleich 2 dicke PPC ankündigungen kurz nach AMithlon kommen glaub ich nicht

Also hätte der Kunde keine tolle Taube gesehen und gedacht das klingt besser,also warten wir noch 6 Monate
logischerweise hätten dann mehr als die 2000 Amithlon gekauft oder meinste nicht.

Das wären dann verlorene Kunden für PPC.Wenn sich amithlon von H&P merh verkauft hätte,hätte man da ja auch das OS
erweitern können.evtl weist du besser als ich,dass die Teile dei anfangs für OS4 gezeigt waren angeblich schon vorhanden
gewesen sein sollen,deshlab konnt man so schnell was zeigen wogegen es ansonsten mit dem OS4 recth langsam voranging

>und termine kann man nun einmal sehr schwer absetzen. vor allem wenn man keinen hauptberuflichen
>programmierer drann setzen kann. solltest du aber auch selbst ganz genau wissen.

Das stimmt,aber es geht ja nur um Ports die auf OS4 laufen sollen damit man die Soft benutzen kann und bei artefffect
z.b native geht.Der JIt ist ja nicht sonderlich schnell in OS4.Die CPU auch nicht,heutige 5 megapixel Bilder fordern
dem OS4 Fan so einiges an Geduld ab.Hat denn keiner Mitleid mit den Fans und gibt denen mal ausser versprechen auch
ordentliche Soft nach all der jahrelangen warterei
Ein prog von stormc 3 oder in der stellung warpup kompiliert.Was passiert da unter OS4 warum läuft das nicht ?

Was für nen tracker nutzt man denn unter OS4 ?.irgend so ein steinzeitliches Linux Teil ?
irgendwie glaubt immer jeder nur weil die CPu statt nem 68k
ein PPC ist es selbstverständlich dass es nicht so kompatibel ist.

OS4 nennt sich amiga OS.und da sollte es sich doch eigentlich
machen lassen,dass ein amiga Programm in 30 Std auf OS4 lauffähig ist wenn OS4 was taugt.Und wi edu sagst,
länger warten kostet Geld,gtu das du das mal sagst,mir kommt es nämlich immer so vor als ob dei meinen je länger man wartet
desto merh Geld verdient man.ansonsten kann ich mir nicht erklären warum es 4,5 Jahre gedauerrt hat,das OS4 mal annährend
den Praxisnutzen von Amithlon hat der in 6 Monaten entwickelt wurde.Ja ich weis,OS4 kann mehr.Aber welches Programm
braucht das ?.Ein OS wird benutzt um Programme auszuführen und zu schrieben.die neuen OS funktionen wie penfree draw alphablend picdt können nicht so lange
dauern,


Die was porten wolllen reden von Zeitmangel.Ich habe auch Zeitmangel.Aber ich sage warum ich Zeitmangel habe
das zu realisieren.Auch wenn ich dadurch blöd angemacht werde.wie wäre es wenn die Progger die was porten wollen mal sagen
woran es liegt weil das so lange dauert.Dann hat Hyperion wenigstens die Chance etwas zu verbessern

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

08.03.2006, 14:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

> Wieso sollte jemand, der nun einmal nur System A sein Eigen nennt, "fanatisch" sein,
>nur weil er nicht dieselbe Investition in ein System B machen will, das ihn gar nicht interessiert?

Muss man denn das System B kaufen wenn man ein Wetterdatenprogramm das absolut nichts speedkritisches macht in 68k codet ?
Im gegenteil der Progger muss sogar wenn er native sein system proggt neu lernen sich mit den Eigenheiten vertraut machen

Und im Ernst welcher progger möchte nicht möglichst viele User haben.

Logische Konsequenz native für sein System.

Er hat mehr Arbeit durch langsamere Compiler.Mehr Lernzeit.Viel weniger User

Wenn jemand die Nachteile in Kauf nimmt,ist es ein Fan für mich

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

08.03.2006, 13:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Und du glaubst das ne Firma just for fun Produkte ankündigt mit der absicht sie später
>nie zu veröffentlichen??? das ist doch einfach nur krank... du hast nicht wirklich viel erfahrung mit
>sowas oder?

Da brauche ich keine Erfahrung zu.Da brauch ich mich nur genau so verhalten wie das jede Firma auch
ausserhalb des AmigaMarktes tut.egal wo es werden Termine gesagt,werden die nicht eingehalten,wird der
eben verschoben.gutes Beispiel ist windows Vista.Das wird als verschoben.In Zeitschriften finden sich
Tests und Statusreports.Man sieht wenigstens das was dran gemacht wird.Auch bei Spielen die sich verschieben ist das so.
auch die werden als in Zeitschriften angetestet oder Statusreports gegeben.scheinbar legen noch andre wert darauf
zu erfahren ob da tatsächlich dran gearbeitet wird.

anderswo gibt es mehr zu berichten als auf dem amiga und trotzdem kommen als in gamezeitschriften.Listen mit Terminen oder
verschiebungen.

Nenn mir doch Gründe warum kündigt man was an das man lange nicht fertig hat ?.Die Konkurenz hat dabei ja die Chance
die Features des angekündigten Produkts selber zu implementieren.Wenn man das angekündigte dann fertig hat ist die
Konkurenz womöglich vorher fertig.Jahrelang hat am Amiga keiner ein PPC OS gemacht.Erst als Amithlon kam,kamen
komischerweise PPC OS Ankündigungen die auch die OS Weiterentwicklung mit enthielten.
Dann kriegten die PPC Macher wohl die Panik.

vieleicht hatte die ami05 oder ACT für OS4 Ankündigung nur den Zweck Eyetech dazu zu bringen aone zu verkaufen.
Denn wenn in ein paar Monaten die Konkurenz da ist geht es schlechter.Also muss man sich beeilen

Ich kenne nur den,einen Grund für ellenlange Terminverschiebungen um der Konkurenz
das Geschaft zu vermasseln und die User am Kauf der Konkurenz abzuhalten.

In der Welt ausserhalb des Amigas macht selten einer solche linken Methoden.Weil es jeden seölber treffen kann
und das Vertrauen der Kunden gestört wird.

Genauso wirst du auch selten irgendwelche superbilligen angebote finden die
den Preis einer CPU billig angeben,in der Hoffnung wenn sie den Verkauf 3 Monate rauszögern ist der Preis soweit gesunken

Kunden lassen sich eben nicht verarschen,das versuche ich den OS Machern Jahrelang klart zu machen.Es gibt zu wenige
Fans die mit allem zufrieden sind um überhaupt ne Hardware zu finanzieren.

deshalb mein Vorschlag seid ehrlich zu den Kunden,dann haben sie vertrauen und kaufen auch was

>mach halt. es gibt bestimmt genügend projekte die sich freuen
>wenn jemand das kostenlos auf eine andere plattform portiert. nicht sprüche kloppen... taten sind gefragt...

würde ich ja,wenn es mir OS4 nicht sooo schwer machen würde.Zeit ist halt knapp


>Du bist doch selbst Programmierer. Dann solltest Du wissen, daß es eine Investition ist,
>sich die API eines OS anzueignen und dessen Besonderheiten zu erlernen.
>Eine Investition, die Zeit, und im Amiga-Sektor auch Geld kostet (weil's ja die ganz besondere Hardware sein muß).

genau deswegen sollte man einsehen,dass es nicht gerade förderlich ist für ein neus System wenn man gezwungen wird
eigentlich schlechteres zu nutzen.Man gar wie in OS4 ohne stormc oder sasc auskommen muss.Noch dazu kompiliert
gcc sehr langsam im Vergleich zu sasc stormc slebst unter EMU.Ich habe nen AMD64 3000+.
bei nem ganz kleinen Prog von 260 kb mal ein headerfile geändert kompiliert der
native X86 26 sec.das ist echt etwas nervig.Wenn dann der rechner 3* langsamer ist,dann wartet man gleich mal ca1,5 Minuten.
Das nimmt mir schon den letzten Rest der Lust.Noch dazu,da als manchmal make vergisst ein file zu kompileren
muss man auch öfter ein rebuild all machen

Wenn man ein altes Prog in sasc oder stormc hat und nicht anpassen kann aus Zeitmangel
kann man es trotzdem auf dem neuen Systemen weiterentwickeln und releasen.Wenn man dann Lust hat und gcc IDE auch soviel
Komfort bietet wie das alte,damit es nicht den Entwicklungsfluss bremst kann man immer noch umsteigen.
so wird es bei windows64 mac 68k->PPC->X86 umstieg gehandhabt.Da wird keiner gezwungen.Das ist eben wichtig gerade wenn
das neue System nicht so verbreitet

Wenn man sieht das neue System setzt sich durch bekommt mehr User,dann hat man eher Lust auf portieren
denn man kann sich eher sicher sein dei arbeit war nicht umsonst

aber so,ist die Hardwaresitusation zu OS4 schlimmer als bei 68k.ja sogar schlimmer als 68k Originalhardware,
denn gebraucht wird man nen aone wohl kaum finden
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

07.03.2006, 18:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>ewige Kriege und trollerei. Es wird immer wieder die Schuld auf Amiga Inc geschoben...
>aber die User haben selbst mehr kaputt gemacht als es Amiga Inc je machen könnte.

Achte mal darauf bei Soft die auf allen Systemen läuft wie es da friedlich zugeht in den news

Das Hautproblem sind fanatische Progger oder besser Porter die ein System vorziehen und die haltlosen Ankündigungen
die vermutlich nie einer gedenkt zu der angekündigten Zeit in die Tat umzusetzen.Mal ein Beispiel
ACT Karte geht in Produktion war news im Januar.Im 7 März nix.null zu hören.
Wer glaubt denn da noch im Ernst wenn jemand was ankündigt.fühlt sich doch so ziemlich jeder mögliche Kunde
als für dumm verkauft.

Kein Wunder das sich die jeweils andre Seite drüberlustig macht.

keine Sprüche kloppen,dafür taten folgen lassen und Software für alle.

Es muss ja nicht der simpelste shell befehl native vorliegen wenn er nicht rechenzeitintensiv ist

Es gibt noch warpup.Softwaresynthesizer sind speedkritisch,viele taskswirches kmmen auch

der MOS progger hat das organ plugin als warpup Version kompiliert.Das geht dann auch auf OS4 native mit voller speed

Das ist genau das was mich an OS4 stört.stormc 68k geht nicht ordentlich.somit sind quasi die bei OS4 die Einzelkämpfer.

fur neue features wie penfree draw kann man auch binarkompatibel coden.

wenn einer ein macro macht das den penfree mode auf alle 2 methoden anstellt.es sind nur Tags.
Das andre System ignoriert es dann.und Zeit braucht der Blitbefehl eh viel länger,so fällt das garnicht ins Gewicht

#define setrgb (rp,value)

SetRPAttrs(rp, RPTAG_PenMode, FALSE, RPTAG_FgColor, value, RPTAG_APenColor,value, TAG_DONE);

Die OS Macher treiben den Keil in die Gemeinde,aber als Progger kann man dem entgegenwirken siehe oben.
somit ists leicht für alle Systeme zu coden.genauso mit den alphablendet blitfuncs.nimmt man auch nen eigenen Befehl,
der das dann auf das jeweilige OS wrappt

Auch da wieder OS4 der Hemmschuh.Da das SDK nicht öffentlich ist,weis man die Tagid nicht.
evtl gibt mir jemand die Id.

Ich möchte AB2 mit allen neuen Features binarkompatibel haben um Sift für alle amigauser zu haben
es sind so schon wenig genug,da sollten die OS Macher es nicht noch schwerer machen


 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

07.03.2006, 15:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Und dann noch irgendwelche Summen von angeblichen Gewinne und Verdienste von Firmen und Programmierer zu nennen
>ohne die geringste (aber auch gar keine) Ahnung von der Materie zu haben.

>Das ist Kindergarten. Nix anderes.

tja dann sind wohl alle Unternehmer Kinder.oder machst du dir keine Gedanken was anhand der bisherigen Tatsachen
die Zukunft bringt ?

Ich denke wenn du das nicht auch tun würdest,wärste schon pleite.

der Unterschied ist nur,ich schreibe meine Gedanken auf um dadurch evtl mehr Fakten zu erfahren.Man erfährt doch absolut
nix wie es weitergeht

für mich stellt sich die Frage bringt es irgendwas wenn ich 200-300 Std in PPC OS4 Port stecke.
Da ich nicht vollzeit dran bin wäre ich bestimmt 6 Monate beschäftigt.Bei der AFA amiblitz bars Wrapper winuae
sache ist das keine Frage,das will ich selber nutzen

Bei OS4 Port habe ich keinen direkten Nutzen,OS4 fixes (jetzt MOS)habe ich in amiblitz nur wegen blackbird gemacht,
weil ich seine Programme mag,aber komplett PPC ist mir dann doch zuviel des guten.naja vieleicht bekommt man es ja mit pre4 hin.
ist nur die Frage ob blackbird jemals nen aone wieder haben wird

so wie OS4 derzeit ist will ich das nicht,somit habe ich nur indirekt nutzen
wenn von dort Leute Soft schreiben.
Und da ist die Frage wieviele schreiben überhaupt noch Software auf OS4.

ich kann mir nicht vorstellen,das andre die Zeit investieren in OS4 nicht auch wissen wollen was abgeht.
Wäre Hyperion ne AKtiongesellschaft,die hätten schon längst wegen mangelnden Informationen die Zulassung verloren

Es sollte doch irgendwie logisch sein,dass gerade in dem Nischenmakrt man nicht als OS grössus auftreten kann ohne
irgendwelche geplanten Ziele oder roadmaps.viele sind von den OS Marktführeren nicht gerade begeistert,aber im Ernst
ist es im Amigamarkt besser ?
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

07.03.2006, 13:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Aha, jetzt bin ich Schuld daran,
>daß Du keine Lust hast, AB2 samt Debugger an die Erfordernisse moderner Plattformen anzupassen?

Erfordernisse moderner Platformen.was bitte ist denn an der OS4 platform modern ?

schreib doch mal selber nen compiler und debugger,dann wirste sehen,es ist wesentlich mehr Arbeit
als nen gcc oder gdb anzupassen auf ein OS.
nen gcc und gdb für PPC gabs ja schon.Und das schlimme daran ist die arbeit ist immer dieselbe egal an welche CPu
man es anpasst.man muss jdesmal drauf achten das bei den milliarden möglichen Formeln die man selber nicht kennt
korrekter Code ausgeführt wird.
Passt man nen PPC gcc auf ein andres PPC OS an ändert sich an der formelauswertung nix

neue 68k Hardware gibt es nicht.neue PPC OS4 Hardware auch nicht.Also warum soll ich das auf PPC anpassen.
Ich müsste ja echt lachen wenn man in 5 Jahren einen 060/1500 in ein FPGA in Joystickgrösse packen könnte
und bei OS4 gibt es immer noch nix.

Von daher solltest du es einsehen,wenn OS4 auch nicht mehr bringt asl 68k man sich die ganze arbeit spart oder
besser gleich auf eine Platform geht

>über OS4 loszulassen, wie genau der AB2-Debugger intern funktioniert,
>damit jemand anderes Deine "Technik" so weit durchblicken kann

Falls es dir entgangen sein sollte,deine Neunmalklugen alles besser wissen
aber nix besser machen Sprüche helfen nix.Blitzbasic wurde von acidsoft
geschrieben.als acidsoft den amiga verlassen hatte weil die logischerweise
keine Zukunft für PPC native sahen machte redwhenexcited bis 2000
weiter.Dann gabne die auch die Hoffnung auf.
Dann wurde der source releast.seit dem mache ich dran weiter.WIe der debugger genau geht
habe ich nie ergründet,er lief auf MOS ohne änderung(bis auf CTRL+ALT+c).trace(das sichtbar die befehle mit ca
20-30* /sec abarbeitet) geht auf MOS nicht.

Einer der den unsauberen Code nicht wollte und es inkl PPC machen wollte war
Mathathias basic als opensource.irgendwann so um die 2003 hatte er dann
aufgegeben.allerdings ist das dann noch wesentlich weiter entfernt als das
Blitz von 1992.Kannste ja weitermachen oder den reddebugger umbauen.

codemässig habe ich nichtmal alzuviel gemacht,trotzdem reicht es locker für den
2. Platz an neuen Features in der amiga ARÄ von 2000-jetzt.Schau das
history an.Der erste Platz wäre Hollywood.ansonsten kenn ich kein Programm
an dem sich viel weiterentwickelt hat in den letzten 5 Jahren.aber evtl
fällt dir was ein...

Aber eines muss man dem Amig atrotzdem lassen.es ist der einzigste Computer in dem sich in 5 Jahren mehr OS mässig tut
als programmmässig.bestimmt haben die neuen OS viele neue funcs dazubekommen,nur das wesentlche was man braucht um
Programme zu schreiben nicht.das wären ordentlichen ogl support und integrierte DevelopUmgebung.

Wenn du es so nimmst ist amiblitz die einzigste mit Klassenbrowser grafischen Debugger.Wenn in 5 Jahren keiner Lust hatte
sowas frü C zu machen,dann soll ich glauben PPC OS taugt was und hat Zukunft ???

Für wie blöd hälst du mich eigentlich.mein glaube war dahin als die sprücheklopper ne cebit release 2003 geplant hatten
und ich dann 1 Jahr später pre 1 gesehen habe und mir vorgestellt habe was 1 Jahr vorher da war.

>Sollte man das hier nicht vielleicht in die Kindergarten-Ecke verschieben?
>Wobei ich die Befürchtung habe dass das Niveau im Kindergarten um Welten höher ist.

Ich weis nicht wie hoch dein Niveau ist,aber vieleicht sollte man mal sagen warum angekündigte OS4 Soft nicht kommt
wie z.b der digiboosterPRO oder octamed.Mein Niveau ist nämlich so,dass einer der ankündigt eine Soft für OS4 zu portieren und
länger als 1 Jahr braucht anscheinend kein Intresse daran hat oder er auf besseres OS4 wartet.früher ging es auch irgendwie
schneller und damnals waren die rechner sogar noch langsamer

Man hört ausser von mir von andren Proggern nie was negatives über OS4 oder warum das alles so lange dauert
aber was das komische ist man sieht auch nicht das grossartig Soft dafür erscheint.

Ich dachte sogar wenn pre 4 kommt,kommt ein Schwung portierte Software,die mit pre3 nicht lief und man warten musste
bis pre4 da war frü das release

aber im OS4 depot wird es eher weniger als mehr.diesmal bald 80% nur iconfiles

>Was mir zeigt, wohin der Zug fahren soll... tut mir leid,
>ich lasse mich nicht für Deine Zwecke öffentlich einspannen.
>"Unrealistischer Quatsch" ist höchstens das, was Du hier dauernd postest. Du hast OS4

schämst dich wohl deine Meinung zu sagen.naja egal.ich habe dir auf die Mail
geantwortet mit Hinweisen was du mit reddebug machen kannst sofern du willst.

Wenn ich ansonsten deinen anderen Quatsch nicht beantworte heist das nicht das ich der Sache zustimme,nur dass das klar ist
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

07.03.2006, 09:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

Ne persönlich antworte ich auf den unrealistuschen Quatsch den du mir geschreiben hast nicht
wahrscheinlich weil du keine Mitleser befürchten musst schreibst du noch weltfremder als sonst.

entweder du postest es hier oder gibst mir das ok es zu posten(aber lies es besser nochmal durch
einige deiner Zeilen sind schon realistisch
passen allerdings nicht in das OS4 ist toll Weltbild)

Das ich dir persönlich geschrieben habe kam daher,weil mir anews verbot deine Lüge
ich würde mich weigern was für PPC zu machen richtig zustellen.ausserdem habe ich dir vor einem Jahr mal den source
des grafischen powerup asm debuggers geschickt weil du in dem anews Post Intresse daran hattest
.Da wollte ich auch nachfragen ob du evtl in deiner Freizeit irgend
was OS4 debugger mässig gemacht hast.Es hätte ja für AB2 helfen können.Aber nix.
Hätte ich das gewusst,dann hätte ich mir die PM erspart.
AUf OS4 ist toll in PM habe ich keine Lust weil nicht jeder die Arguemente lesen kann.Wenn ich dich
überzeuge,dass OS4 derzeit nicht toll ist um ne Zukunft mit Neuusern zu bekommen und man es verbessern muss
nutzt mir das ja auch nix.

Und nun zum Thema Hilfe.Du hast zwar schon öfter geschrieben zu helfen .

Und hast du den debugger mal getestet und ne Reaper Ausgabe geschickt und wann es abstürzt ?.
es reicht fürs erste ein kleines Beispielprog.

for i=1 to 20
stop
next
nprint i

am besten stellst du den JIT für erste tests mal ganz ab


Hast du getestet ob stormmesa auf pre 4 läuft ?.

Ein OS das als Zukunft gelten soll,sollte schon ordentlichen 3d support haben der mehr als nur quake 2 Qualität
erlaubt.Damit man auch in AB2 3d games schreiben kann.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

06.03.2006, 13:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

achso erst schreibst du oben

>Ich finde es schon seltsam, daß ausgerechnet Du Dich darüber mokierst,
>das kaum was nativ auf den beiden Nachfolgesystemen entwickelt wird.

und dann das

>Wenn Du Deine Scheuklappen ablegen würdest, hättest Du die reinen OS4-Programme (keine Ports!) schon
>längts bemerkt.

Dann nenn mir doch mal die nicht Beta Soft die es Wert wäre den Mehrpreis des aone hinzublättern.

Alle Soft(ausser Audioevolution) der 68k ist tot Propaganda
(die nicht mehr auf 68k erscheint ist lange angekündigt aber nix da)arteffect candyfactory real3d diropus magellan
Das sind die sog. Amiga Killerapps die den Amiga damals populär gemacht haben.

Und Ersatz dafür gibt es keinen.

Sag mir doch mal den Grund warum da so lange ankündigungen sind und nix kommt.

Schau dir mal das an was Alinea anbietet.anotice a photo.Zwar nicht die Mega Killerapps,
aber die sind wenigstens fair,kloppen keine Sprüche raus dass sie das für OS4 machen wollen
und dann kommt jahrelang nix.Man hört nix und dann ist was das


>lang jemand den ausverkauften AmigaOne samt OS4 haben? Warum sind die Dinger denn dann ausverkauft,
>wo sie doch soooooooo schlecht sind?

Weil es nicht lohnt welche zu bauen.stell dir doch mal das Risiko vor den Hardware hat.
Sie kann während der Garantiezeit kaputt gehen dann muss die der Hersteller reparieren.
Bei Fernabsatz kann man nach 14 Tagen das Produkt zurückgeben.Wenn dann plötzlich mehrere aone nicht
verkauft werden sitzt man womöglich auf den Dingern.Kommt noch Hinzu dass man HW vorfinanzieren muss
einige teile sind leiferbar andre mit Lieferfristen oder sind zu teuer

Der 5155 CLockgenerator Chip der im aone sitzt kostet z.b stückpreis 55 Eur.Lieferzeit....
Wenn da noch mehr so seltene Teile drauf sind langen vieleicht die 830 Eur des vorbestellangebots
garnicht wenn die Stückzahl nicht stimmt.Oder Teile sind garnicht mehr lieferbar,das Board muss redisigned werden

Ob das so einfach geht weis ich nicht.den 5155 durch den 5165 zu ersetzen ging jedenfalls nicht so einfach

Wenn du denkst meine Gründe treffen nicht zu,und es gibt genug Nachfrage nach aone.
Und auch wenn sich die Lieferung wegen Leiferschwieriegkeiten verzögert keiner anbspringt

dann mach doch einfach folgendes.Schick eyetech ne Mail,dass du das finanzierst.
kostet halt der aone mehr weil du auch mitverdienen willst.dei garantiefälle übernimmst du auch.

Meinst du im Ernst eyetech würde auf dein Angebot nicht eingehen und sie verzichten auf den Gewinn

Genauso könnte Hyperion das finanzieren,die Ausrede die machen nur Software gilt bei mir nicht

Fakt ist nunmal es ist leicht Software zu schreiben zu reparieren.es bedarf keiner Investition.
Aber Hardware bauen bedeutet Investition.Da müssen zig Bauteile bei diversen Firmen geordert werden
wenn man für 7000 Eur Bauteile gekauft hat und wartet auf ein teil das Monatelang nicht kommt,hat
man 7000 EUr verlust solange bis man ausliefern kann

>Eine Frage: Wann ist für Euch beide OS4 gut? So, wie sich mir das darstellt doch nur,
>wenn AB2 darauf ohne Änderung läuft. Dann stellt sich gleich die nächste Frage:

Jetzt lügst du schon wieder.ich habe gesagt ich ändere es wenn es möglich ist.
ABer es ist eben nicht möglich.Du willst weis machen das OS4 was konzeption besonderes ist,es ist derzeit
auch nicht mehr als einen memprotect Kernel und AOS API mit ein paar funcs mehr.Die mehrfuncs gibt es auch mit
AFA.penfree draw ist auch schon 1 Woche im Test

>Wozu dann OS4/MOS? AB2 läuft schlecht auf OS4,

Weil es dei angesagte Zukunft udn offizielle Weiterentwicklung ist.ABer du hast Recht wozu das ganze,wenn es
doch keine Neuuser bringt.Bei MOS die hatten wenigstens ein paar Programme in Auftrag gegeben für den Verkaufsstart
Und bei OS4.Die machen doch absolut nix.Als Programme für den Verkaufstart hätte man halt mal nen firefox Port
finanzieren müssen.Wenn jemand ne Gameconsole oder Settopbox auf den Markt bringt hat er auch nen Browser dabei.

die wollen gute only Soft nicht finanzieren,dann bleibt denen nur die alte Soft und kompatibel zu sein,damit viele
umstiegen weil die SOft auf OS4 schneller läuft

aber beides tun die nicht.Genau das ist der Grund warum ich keine Zukunft sehe

Wenn man beides nicht tut,und das als Zukunft offeriert ist das neue OS nichts weiter als ein Klotz am Bein.

1. es splittet den Markt
2. es nicht dazu ausreichend Neuuser zu bringen
3. es macht den existierenden proggern mehrbeit.Wenn ein OS4 User ne Mail dem 68k Author schickt versucht der
in aller Regel das Problem zu suchen und zu beheben.das kostet eben Zeit.oder die ganzen progs die erst auf OS4
portiert werden müssen und keine neuen Features dazukommen


4. an andren Systemen geht die weiterentwicklung von Soft schneller voran.So kostet das OS letztendlich
den Gesamten Amiga Markt User unds bringt keine neuen.Wenn OS4 inkompatibel wäre udn das Zeugs dazu hätte
Neuuser anzusprechen würde ich ja nix sagen.dann geht man 2 schritte zurück und irgendwann wenn alles fertig ist
wqieder voran.ABer wenn man jahrelang nur zürückgeht,was soll das.

deshalb sollten die OS Macher ihr möglichstes tun es kompatibel zu machen um den letzten Proggern nicht unnötig Zeit durch portieren abzuverlangen
oder gar die Lust zu nehmen.Das ist zwar etwas mehr arbeit anfangs,aber da es für mehr atraktiv ist kommen auch mehr User.

>Kommt jetzt nicht mit der besseren Emu unter MOS... schaut Euch an, >
wie diese ins System eingebunden ist. Da sind Grenzen gesetzt, die Ihr jetzt noch nicht seht.

ahso die sieht man nicht.wieder so ein OS4 ist toll Spruch.
was ist denn der Unterschied.das es keinen grimreaper gibt,der
bei nem vorher gelockten layer das komplette System lahmlegt ?.Das lässt sich einfach einbauen
und ist sogar in winuae drin wenn man winaueenforcer 1 tippt

ansonsten wie will OS4 echten Speicherschutz implementieren und alte 68k
oder derzeitige OS4 Progs auch laufen lassen ?

MOS hat dazu immerhin das Konzept der Boxen gebracht.das halte ich für das sinnvollste und wird
auch bei Mac windows (3.x progs dos) so gehandhabt.Nur Hyperion kann das besser ohne Box.
wenn dann einer fragt wie in den Q&A zu Hyperion ob sie da was ändern,damit wenn der grimreaper in ner
intuition funktion kommt nicht das ganze system freezt kommt nur nix geplant.Echt toll

>Gib mir die Quellen und ein gesichertes Einkommen, um meinen Lebensunterhalt bestreiten zu können...

Was du willst auch noch einkommen,bei dri beschwerst du mich warum ich die von Hyperion auferlegt extra Arbeit nicht machen will
und so wie die anderen jahrelang portieren will

Ein gesichertes Einkommen will Eyetech wohl auch.

Das Leben ist ein Risiko.Man muss spekulieren ob man zum Ziel kommt.Ist genug Sprit im Auto
oder wie wahrscheinlich ist es dass das Auto auf der Fahrt stehenbleibt bevor ich ne Tanke finde.
Baut oder kauft man ein Haus oder nicht weil man evtl wegen bessrer Jobchancen mal den Wohnort wechseln will oder
später in der Rente keine Miete zahlen muss weil das Haus schon abbezahlt wurde

Und wenn du von mir ein gesichertes Einkommen forderst,glaubst du anscheinend auch nicht an ne Zukunft von OS4.
Also kannst du OS4 doch nicht als toll bezeichnen und meine Gründe als unwichtig abtun,
so dass es ne Chance hätte Neuuser zu bekommen.

Schreib doch mal wie müsste OS4 aussehen damit du eine Chance sehen würdest ein gescichertes Einkommen dadurch
zu erhalten ?

Wenn eine Firma plant ne Webbox settopbox anzubieten,müssen die das alles selber vorfinanzieren.
Die bei OS4 und MOS hatten es leicht dank vorab Verkauf und Fans von unfertigen.tortzdem hat die komplett vorfinanzierte
settopbox oder webbox nen Browser.Ja sogar OS3.9 hatte einen.Warum machen die sich die Mühe ?.Das kostet alles Geld ?
ohne Browser und so dahinkriechend wie OS4 ist doch billiger.

>Und woher nimmst Du die Weisheit, daß damit bisher was verdient wurde?

Mehr als die Opensource progger haben sie mit Sicherheit verdient.75* ca 1200 OS4 sind 90 000 Eur.Kann mir keiner erzählen
es wäre nix verdient worden.

Das es vieleicht weniger ist auf die Jahre gerechnet als du unter gesichertem Einkommen verstehst ist wahrscheinlich,
wenn sie das project trotzdem begonnen haben und sich mehr erhofft hatten zeugt das von Grössenwahn.

Denn das was die derzeit abgeliefert haben,da sind die ca 1200 verkäufe doch echt megaklasse.warum die so langsam machen

vieleicht hoffen sie dass irgendwann die freeprogger nen browser portieren und dann kommt das grosse Geld,weil man es dann
evtl doch Neuuser verkaufen kann

Die Frage ist,ob bis dahin die andren Systeme nicht schon sogut geworden sind,dass den amiga eh keiner mehr braucht.
Ich bin am amiga weil ich mit amiblitz schneller programme schreiben kann

>Jetzt, da Dein eigentliches Problem behoben ist,
>die Geschichte aber trotzdem noch nicht läuft, sind wieder die anderen Schuld...
>Ich machs kurz: Du WILLST es gar nicht.

Sag mal liest da als mal was ich schreibe ?.

Ich habe geschrieben jetzt ist es zu spät,da blackbirds aone kaputt ist.Ob der debugger geht oder nicht weis auch keiner.
stormc3 geht jedenfalls nicht

Oder willst du dich in AB2 einarbeiten es nutzen ?
oder leihst du ihm nen aone ?.Aber dann ohne schadensersatrz wenn der kaput geht.

Wenn du darauf anspielst das ich ne cybppc habe und MOS drauf und kein OS4 will.Da habe ich schon immer geschrieben,
Wenn es für alle angeboten wird und ich es kostenlos bekomme ohne NDA schaue ich mir an was man machen kann.
NDA will ich keine,weil ich dann nicht sagen darf wenn es ein Problem gibt.
ausserdem muss es sich auch ohne CD ROM installieren lassen.Mein cybppc scsi controller scheint irgendwie kaput zu sein.
(wenn was angeschlossen ist bootet nix mehr)
Geld will ich in den classic keins mehr reinstecken,solange er tut hab ich was zum testen,wenn nicht eben nicht

Zum Datenaustausch muss ich immer die Festplatte in den PC einbauen.MOS konnte ich so installieren,aber da OS4
nicht kostenlos ist frü alle,hat es wohl nen kopierschutz,von daher kann ich das bestimmt auch nicht nutzen.

>Wenn es auf OS4 bisher keiner gemacht hat liegt das eindeutig daran, dass es bisher dort keiner gebraucht hat.

Die Soft braucht keiner auf OS4.Das mag sein,aber komischerweise bekommen die 68k progger immer bugreports.
Das geht nicht in OS4.Wenn keiner die Soft wollte und keine Bugreports kämen,wäre ja auch gut.Dann würden die 68k
Progger Zeit sparen udn könnten mehr features in ihre Soft tun

Lies den Kommentar von Achim.Er war OS4 betatester.warum wohl.Von daher er hats versucht.ausserdem gab es ne Umfrage auf der DA3
Page wer MOS wer OS4 will.

weitaus die meisten wollten es für OS4.evtl ist die statistik noch auf der Page.In dem kommentar wurde auch ein Name
genannt der es portieren wollte.kannst dir sicher sein Achim hat dem das nicht aufgedrängelt.

wie du auch schon bemerkt hast (17) werden als Linux Progs kompiliert bei denen man sich fragt wer die braucht.
Also warum nicht Da3.Es steht unter den amigaprogs im vergleich zum PC doch ganz gut da.

Da Achim unter NDA stand damals,kann er vermutlich auch nicht sagen warum er es nicht portiert hat.
Aber eins darfst du mir glauben Achim ist sehr fähig und versucht hat er es auch,falls du denkst es liegt daran.

Nur muss man irgendwie auch verstehen wenn die Zukunftsperspektive nicht rosig ist,setzt man sich nicht monatelang
oder jahrelang dran und portiert.So kommt halt nix.Als anwender ist das ja egal,das kostet keine Zeit OS4 zu nutzen und
nach OS4 Ports zu verlangen wenn man sie nicht machen muss.Wolfgang hat zu anfangs total themafremd AB2 ins Spiel gebracht
ich würde mich weigern.Aber denkst du der portiert DA3 oder AB2 ,oder jemand anders.Ne.

wollen tun sie alles bei OS4 möglichst kostenlos,die an der Misere Schuld sind (die OS Macher)die Geld verdienen,das
sind die Helden.Wenn dann mal ein Progger sagt er hat keine Lust die Ganzen Steine die Hyperion in den Weg legt
mühsam beiseite zu räumen wird dumm angemacht.

Ist doch kein Wunder das kein Progger sagt warum es immer noch kein candyfactory arteffect real3d diropus magellan gibt
Wenn der dann sagen würde in OS4 ist das und das Problem wären die User sauer weil sie das allerheiligste bemängelt haben

Aber ich denke wenn die progger sagen würden warum das alles solange dauert weis man wenigstens was man an OS4 verbessern
muss.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.03.2006, 18:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Was willst Du damit erreichen?

Das es besser wird.

viele die 68k coden und kein OS4 wollen investieren zudem Zeit ihre Soft auch auf OS4 lauffähig zu haben.
Sie bekommen dann reports das und das geht nicht auf OS4

Je kompatibler und besser OS4 ist desto weniger ist OS4 ein Klotz am Bein,
der die Weiterentwicklung von selbstentwickelter Amiga Soft bremst.

Hätte OS4 nen ordentlichen debugger kann man nem OS4 User mailen was er gucken soll,so als ob man
es selbst tut.Wenn man dem sagt so jetzt starte mal den gdb und schaue das und das wird der
wohl keine Lust haben was nachzuschauen

Ich versteh nicht warum sich OS4 Fans aus jeder Kritik mit irgendwelchen ABstrusen ausreden das ganze als unwichtig abtun
Solll OS4 ein OS für Minimalisten bleiben oder zumindestmal an Apps Lauffähigkeit udn Features zu OS3.x MOS aufschliessen

Was OS4 mit pre4 dazu fehlt ist garnicht mal so viel.ordentliches opengl und ordentliche debugger support.

>die für dein heißgeliebtes? OS4 das alles Proggen, was Du dir wünscht?

Ich selber habe gar kein OS4 sehe darin keine Zukunft.Aber wenn es nicht alzuviel Mühe macht
warum soll ich darauf nicht meine Progs anpassen.





 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.03.2006, 16:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Egal ob du Recht hast oder nicht; Es geht ganz einfach darum dass dein Kommentar gelöscht wurde weil er Off-Topic war.

Nur sollte dann fairerweise auch gleich der kommentar gelöscht werden auf den ich mich bezog,

ansonsten sieht es so aus als ob ich nix machen will

Ich möchte schon.

Nur kann keiner erwarten dass ich mich 12 Monate oder noch länger ransetze wie die Authoren
von arteffect cangyfactory real3d da3 OS4 porter dem schweigen nach

Und ich bin auch nicht der Typ der verprechen macht und dann nix macht.wenn es nicht geht
sage ich das eben.Mir ist klar das ich dann dumm angemacht werde.Aber evtl findet sich ja doch jemand
ders besser kann oder verbessert was.würde ich stille sein und nix machen wüsste keiner das ich nicht dran arbeite
und könnte es somit nicht besser machen.
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.03.2006, 15:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

>Das liegt daran, daß Du in den Kommentarforen meistens völlig am Thema vorbei diskutierst.

Das war der komplette Kommentar von Wolfgang

"
Ich finde es schon seltsam, daß ausgerechnet Du Dich darüber mokierst, das kaum was nativ auf den beiden Nachfolgesystemen entwickelt wird.
Wer weigert sich denn beharrlich, die eine oder andere Anpassung von AB2 an die PPC-Systeme durchzuführen?
Ist Dir zu viel Arbeit, ich weiß. Aber dann beschwer Dich nicht, wenn andere Leute auch so denken...
"

also was soll ich dann auf den Kommentar antworten.Kann ich doch garnicht anders als wieder runterzuleiern
was das Problem ist.vieleicht ändert sich ja was dadurch.oder es packt die der Ehrgeiz zu zeigen dass
OS4 auch zu mehr gut ist als nur Linux miniprog Basis und ich unrecht habe

Oder bist du so zufrieden wie es ist ?.

Das es irgendwann keine Hardware zu kaufen gibt habe ich schon vor Jahren gesagt wenn es zu geringe Nachfrage
gibt weil das Produkt zu schlecht ist.Und wenn die Nachfrage nicht steigt wird sich daran vermutlich auch nix ändern

Es ist schon verwunderlich warum keiner Geld verdienen will wenn doch alles
bestens ist

Also ran an die Tasten beweist doch das OS4 gut ist,portiert und releast Arteffect Candyfactory Real3d DA3
diropus magellan usw schreibt Apps dass User berzeugt den Mehrpreis des aone in Kauf zu nehmen um die Soft zu nutzen

Dann wollen vieleicht mehr den aone(wenn es nicht schon zu spät ist) und es wird vieleicht wieder welche geben.

Gönnt nicht den Triumph sagen zu können.Ich hatte von Anfang an recht,es war nie geplant ne ordentliche Zukunft
für AOS anzubieten,sondern nur darum mit wenig arbeit ein paar Euro verdienen zu können.

>Insofern kann ich das vollkommen nachvollziehen, daß Christoph hier die Bremse gezogen hat und ich begrüße es sogar,
>obwohl ich einer der Beteiligten bin

Erst unterstellst du mir ich weigere mich beharlich AB2 an PPC Systeme anzupassen was nicht stimmt,und dann willst
du nichtmal die Gründe wissen.

Auch mal was zum Thema:

wieso lässt sich eigentlich da3 so einfach auf MOS portieren und auf OS4 nicht ?.Was fehlt denn nun an OS4
wenn meine Kritik nicht stimmt

wenn die Antworten jemand liest,evtl verbessert dann jemand OS4
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

05.03.2006, 13:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: @cgutjahr (wegen angeblichem Netiquette-Verstoß)
Brett: Forum und Interna

Komisch das ich der Übeltäter bin.

1. Da schreibt einer das sich bei OS4 am meisten Softwaremässig tut

2. belege ich das anhand der Zahlen der aminet uploads,dass dem nicht so ist

Sollen denn alle OS4 ist toll Meldungen als Tatsache dastehen ?

Dann schreibt Wofgang

>Wer weigert sich denn beharrlich, die eine oder andere Anpassung von AB2
>an die PPC-Systeme durchzuführen? Ist Dir zu viel Arbeit, ich weiß. Aber

Soll ich das dann auch als Tatsache stehenlassen ?.

Kann ich machen,aber eine Chance das sich was verbessert gibt es dann nicht.
Traps sind nun drin in OS4.hätt ich nie was geschrieben,gäbs das mit sicherheit nicht

Pech ist halt,dass blackbird's aone kaput ist,ansonsten hätte ich mal geschaut wie weit
ich nun komme

Ich habe genug Zeit in OS4 Port gesteckt vieleicht mehr als die meisten für OS4 tun indem sie nen Linux Port
machen.

Aber da OS4 technische Mängel in der Hinsicht hat habe ich es halt in all dieser Zeit nicht geschafft AB2
darauf 100% lauffähig zu machen.

Wenn es so einfach anzupassen ist wie immer eingeredet werden soll,warum hat keiner DA3 angepasst,
oder es wurde angepasst in der Zeit als Achim betatester war

warum gibt es kein arteffect,warum gibt es kein Real3d,warum gibt es kein diropus magellan,warum gibt es
keinen gdb frontend usw.Jeder der etwas proggen kann sieht doch selber,dass selbst mit 3 Std /Woche man
unter ordentlichen OS Voraussetzungen sowas in 6 Monaten(ausnahme real3d) machen kann.

Da ich selber meine OS4 Erfahrungen habe,bin ich überzeugt es liegt nicht an den Portern.
Denn ich weis selber ohne ordenmtlichen debugger mit dem man ein Prog bequem in EInzelschritt abarbeiten kann,
hat man keine Lust dazu,es ist frustrierend mit Steinzeit Methoden zu arbeiten sinnlos Mehrzeit zu investieren
wozu soll man das machen.Hardware wird keine mehr verkauft für mich ist das OS somit tot.Wozu soll ich also
was darauf anpassen.

Und warum die bewährte 68k dev Soft nicht unter OS4 geht oder es gleich oder bessren Ersatz dafür gibt
ist technisch nicht nachvollziehbar.

Und jeder der OS4 toll findet kann ja selber anpassen.BB2 ist opensource DA3 auch.firefox usw
wem der Code von BB2 nicht sauber genug ist,tja der kann ja mal fragen ob ihn Acid Soft schön sauber aufräumt oder
gleich blitzpc für OS4 portiert oder Purebasic für OS4

ständig lese ich das ich unrechtmässig kritisiere,nur warum sieht es beim amiga PPC so aus wie es aussieht.das
erklärt mir keiner.wenn doch alles gtu ist,dann muss es doch mal bergauf gehen
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.02.2006, 13:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 68k prog wird von OS4 JIT nicht beschleunigt
Brett: Programmierung

Weis jemand nen funktionierenden Link auf die Petunia Homepage oder die Mailadresse des Authors ?
Der Link geht nicht mehr

Ich wollte mal auf die Petunia Page dessen link hier steht um den Author zu Kontakten ob er mir sagen kann wieso einige Programme nicht beschleunigt werden.Dann könnte ich Amiblitz entsprechend änden.

Ich habe mal nem OS4 User ein testprog von nem simplen Fraktal Prog geschickt.
Das wird von dem OS4 JIT überhaupt nicht beschleunigt.

An asm code ist nix besonderes drin.Der speedkritische Teil
ist nur zwischen while und wend


optimize 7
WBStartup
DEFTYPE .f ftemp,zpt,zqt
DEFTYPE .f
XINCLUDE "eclock.include.bb2"
!screen_ {0,"test","ram:test.prefs",0}
If !screen_id=0 Then End
Window 0,0,0,!screen_width,!screen_height,$800,"",0,1

#mc=64
For i=0 To 255:
AGAPalRGB 0,i,Int((Abs(i-127)*#mc)/127),Int((Abs(i-127)*#mc)/127),#mc
Use Palette 0
Next

cp=-0.74543:cq=0.15301:xmin=-1.8:xmax=1.8:ymin=-1.2:ymax=1.2
xstep=(xmax-xmin)/!screen_width
ystep=(ymax-ymin)/!screen_height
eclock_start{1000}
RegLoad cp,ftemp,zpt,cq,zqt

For zq.f=ymin To ymax Step ystep
x=0
For zp.f=xmin To xmax Step xstep
iters.l=0
zpt=zp
zqt=zq
While Abs(zpt)<4 AND iters<255
ftemp=zpt*zpt-zqt*zqt+cp
zqt=2*(zpt*zqt)+cq
zpt=ftemp
iters+1
Wend
WPlot x,y,iters
x+1

Next
y+1
Next
RegSave
result.d=eclock_stop{}/1000
WColour 100
WLocate 10,10:NPrint "Time used ",result," sec"
MouseWait

Das ist der speedkritische asm Code.Auf der Petunia Page stand mal welche Befehle der JIT kann.Der Code enthält keinen Befehl
den der JIT nicht kann.

Bevor ein theoretiker meint der Code ist langsam...

In der Praxis verarbeitet die FPU durch register
renaming die fmove.x Befehle in 0 Zeit.daher braucht man es nicht aufwendig optimieren und FPu und integer einheit
können auch unabhängig arbeiten bei dem vergleich

115557BA): FMOVE.X FP5,FP0
115557BE): FABS.X FP0
115557C2): FMOVE.D #+4,FP1
115557CE): FCMP.X FP1,FP0
115557D2): FSLT D0
115557D6): MOVE.L -$7F3C(A5),D1
115557DA): MOVE.L #$FF,D2
115557E0): CMP.L D2,D1
115557E2): SLT D1
115557E4): EXT D1
115557E6): AND D1,D0
115557E8): TST D0
115557EA): BEQ.L speedcritical+$A2 ;1155585C
115557F0): FMOVE.X FP5,FP0
115557F4): FMOVE.X FP5,FP1
115557F8): FMUL.X FP1,FP0
115557FC): FMOVE.X FP3,FP1
11555800): FMOVE.X FP3,FP2
11555804): FMUL.X FP2,FP1
11555808): FSUB.X FP1,FP0
1155580C): FMOVE.X FP7,FP1
11555810): FADD.X FP1,FP0
11555814): FMOVE.X FP0,FP6
11555818): FMOVE.D #+2,FP0
11555824): FMOVE.X FP5,FP1
11555828): FMOVE.X FP3,FP2
1155582C): FMUL.X FP2,FP1
11555830): FMUL.X FP1,FP0
11555834): FMOVE.X FP4,FP1
11555838): FADD.X FP1,FP0
1155583C): FMOVE.X FP0,FP3
11555840): FMOVE.X FP6,FP0
11555844): FMOVE.X FP0,FP5
11555848): MOVE.L -$7F3C(A5),D0
1155584C): ADD.L #1,D0
11555852): MOVE.L D0,-$7F3C(A5)
11555856): BRA.L speedcritical ;115557BA



 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

12.10.2005, 10:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmiDevCpp
Brett: Programmierung

>Vollkommener Quatsch.
>Nochmal: Aros beinhaltet keine Kompatiblität zu 68k-Anwendungen, benutzt deshalb das ABI der Zielplattform.

Hast dir aros noch nie angesehen und dann weist du das schon..

Mir hat Georg gerade die aros diskfont library geschickt wo er vor 3 Jahren zu testzwecken für uae erstellte
Das zeigt es geht ohne #ifdef orgien

ansonsten hat es ca 5 Std (4 E-Mails wenn man das warten auf Mail pausen abzieht) gebraucht um aros ohne Linux als
Host zu compilieren.normalerweise ist aros buildsystem dazu ausgelegt über das configure script unter
Linux alles zu ermitteln und manche files (z.b lidefs.h) automatisch zu erstellen.deshalb braucht man Linux um es zu kompilieren

Aber es ist auch so gut durchdacht,denn wenn man
machine.h (wo ich von Georg's diskfont lib habe)von Hand anpasst,das libdefs_68k_uae.h
(_68k_uae.h ist ein file wo nicht in aros vorkommt,und einmal pro amigaoslib im dir sein muss)
von Hand erstellt,kann man die lib ohne source Änderung auf jedem beliebigen system compilieren.
Da MOS auch AROS nutzt gingen die wohl den selben Weg
nur wie es geht haben die nicht verraten oder das machine.h für aros lib funcs hostet on MOS releast.
Im prinzip ist das was ich machen will ähnlich MOS.MOS hatte allerdings schon (super)layerslib und gfx libs von CGX her.
BeiBei MOS ists die gadtoolslib und (teile oder ganz weis ich nicht) intuition.library

Da das einbinden der libdefs auch über ein define geht,kann man jedes beliebige file einbinden
ohne den source zu ändern.die endung _68k_uae.h

#include LC_LIBDEFS_FILE

im machine.h definiere ich dann

#define LC_LIBDEFS_FILE "libdefs_68k_uae.h"

somit nimmt aros kernel libsource dieses file.

so sieht das für die layers lib 68k aus

#ifndef _LAYERS_LIBDEFS_H
#define _LAYERS_LIBDEFS_H

#define GM_UNIQUENAME(n) Layers_ ## n
#define LIBBASE LayersBase
#define LIBBASETYPE struct LayersBase
#define LIBBASETYPEPTR struct LayersBase *
#define MOD_NAME_STRING "layers.library"
#define VERSION_NUMBER 41
#define MAJOR_VERSION 41
#define REVISION_NUMBER 0
#define MINOR_VERSION 0
#define VERSION_STRING "$VER: layers.library 41.0 (10.10.2005) \r\n"
#define COPYRIGHT_STRING ""
#define LIBEND GM_UNIQUENAME(End)
#define LIBFUNCTABLE GM_UNIQUENAME(FuncTable)
#define RESIDENTPRI 60
#define RESIDENTFLAGS RTF_AUTOINIT|RTF_COLDSTART
#include "layers_intern.h"
#define GM_SYSBASE_FIELD(lh) (((LIBBASETYPEPTR)lh)->lb_SysBase)
#define GM_SEGLIST_FIELD(lh) (((LIBBASETYPEPTR)lh)->lb_SegList)

#endif * _LAYERS_LIBDEFS_H *

Das hat mich positiv überrascht,ich dachte auch es ist änderung im Source nötig,
so wie z.b ne lib von OS4 zu MOS portieren,dass dann dutzende
#ifdefs notwendig sind für jeden Befehl.amigaos hat ca 500 befehle,da hätte ich dann auch keine lust zu

Man kann die original aros sourcen nehmen und muss nix anpassen,von daher wenn
die AROS Kernelentwickler keine ambition haben uae aros zu unterstützen,ists nicht schlimm.

wie man im aros source sieht,ist aber die AROS layerslib noch nicht komplett,ausserdem kann es auch sein,dass
strukturen anders sind(einträge vertauscht).deshalb wollt ich kprintf um debugausgaben zu haben.
aber da die aros (oder besser amiga headerfiles wo platformunabhängig gemmacht wurden)
eh nicht änderungen ausgesetzt sind,kann ich auch eigene headerfiles machen und kann trotzdem wenn die kernelentwickler was an layerslib upddaten direkt das file nutzen

per setfunction ändert man dann die lib adresse auf den neuen code.Da weis ich auch noch nicht wie man die adresse einer funktion
in C erhält.denn die adresse muss ich setfunction übergeben

Falls in den nächsten Jahren OS4 oder MOS nicht mehr weiterentwicklet wird,und AROS sich weiterentwickelt
besteht dann die selbe möglichkeit wie bei OS3.1 ersetzen nur eben PPC

vieleicht kommt dadurch mal ne sourcecode Einheit zustande und weniger ifdefs

>Tja, kprintf dient der Ausgabe aus dem Kernel und ist deshalb bei der normalen Anwendungserstellung natürlich nicht vorhanden. Dazu muß man die Software an eine

woher hast du denn die Weisheit.du solltest dich mal wieder mit amigaos beschäftigen.es ist der Befehl
den jeder C entwickler unter amiga OS braucht wo etwas weiterentwickeln will wo keinen modernen sourcelevel debugger hat (also ziemlich alle)
der befehl gibt den text auf dem seriel device aus.Kann man mit sushi in ne shell umleiten.

>Aber genausogut könnte man für dieses eine Feature eine re-Implementierung von Picasso96 machen (darauf läufts ja sowieso hinaus) und sich die Mühe mit dem 68k-Port von Aros sparen.

nur der source für layer ist ja schonmal soweit da.Von 0 anfangen ist quatsch

damit man amigaOS erweitern kann,nimmt man dann eben den source.z.b graphics lib source um alpha blending
ins API zu integrieren oder intuition lib um schöneres fenster aussehen ohne patches zu erhalten.

feelin ist ja auch opensource,vieleicht hat jemand Lust den feelin GUI look reinzubauen und man kann es mit dem feelin
prefs prog einstellen

somit lässt sich jedes amiga OS auch PPC(wenn es ne AROS hostet on PPC lib gibt) per aroscode erweitern

 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

11.10.2005, 18:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmiDevCpp
Brett: Programmierung

>Das klingt doch alles nur nach herumpfuschen an den Symptomen-zuerst include falsch benutzen

wenn du linux hast mach mal mit deren ihrem buildsystem (configure und make aufrufen) ein testprog.
Ich denke du kannst auch ein file im selben dir wie das aufrufende mit <> einbinden.von daher wenn nix meckert
macht man es automatisch mal aus versehen falsch

es ist nicht nur aros.zu meiner aztec C zeit wenn ich als mal sourcen runterludt und kompilieren wollte,
fand er auch nie die .h files und nix ging.Ich habe das auch nie gewusst,dass mann dann einfach " " setzt.

aber dank moderner technik in VC braucht man heute auch nimmer seitenlange man pages zu wälzen.einfach help über
include gedrückt und schon weis man was sache ist.C ist nunmal zu verworren als das man da was schnell
fehlerfrei hinkriegt

das ganze include zeugs hat mich immer abgenervt irgend nen fremden C source zu probieren

egal was,aber einfach einladen kompilieren und geht,sowas hab ich bei C nie erlebt.selbst den winuae kann ich
nun durch geänderte config files von den neueren VC nicht einfach so reinladen.

gegenüber früher aztec C kam ich mit amidev doch recht schnell zu nem ziel auf 68k kompilieren zu können
und Hilfe bei problemen bekam ich von Georg und anderen auch immer schnell.

in amidev fehlt mir nur noch der kprintf,wenn ich in main.c reinschreibe
krpintf()
{
}

kann ich das exe erstellen.nur kprintf ausgaben wollte ich schon auch machen können

>HÄ?
>Der compiler für ein bestimmtes target kennt bereits die Aufruf-Konventionen--im C-Source muß absolut nichts angepaßt werden.

wenn man die parameter per register übergeben will ohne die includes oder stubs zu ändern muss man
ja festlegen wo in welches register der architektur der par reinkommt.dazu muss man die gcc asm befehle nutzen wo
den par der architektur zuordnen.
Auch für nen aros arm port sind sourcen da.schau dir doch mal amiga libs oder MUI Klassen an wo es für 68k MOS OS4
native gibt.voll mit #ifdef.unter aros ist das nicht nötig und es geht unter 68k PPC X86 arm 64 bit oder sonstwas.
Der Grundstock für platformunabhängig ist da.

Man könnte sich zwar den ganzen heckmeck sparen,und nur über stack aufrufen,denn heutige CPU's sind eh schnell genug
aber bei MOS wurde auch gesagt es nutzt die Registerübergabe die es verhindert auf X86 portierbar zu sein.

Aros unterstüzt sowohl stackpars als auch registerpars.das es registerpars hat,macht es das als OS3.1 ersatz
reinzubauen einfacher.

z.b für 68k gemäss OS3.1 konventionen sehen die defines so aus.

#define __AROS_LHA(type,name,reg) register type name __asm(reg)
#define __AROS_LPA(type,name,reg) register type __asm(reg)
#define __AROS_LCA(type,name,reg) name
#define __AROS_LDA(type,name,reg) register type __asm(reg)
#define __AROS_UFHA(type,name,reg) register type name __asm(reg)
#define __AROS_UFPA(type,name,reg) register type __asm(reg)
#define __AROS_UFCA(type,name,reg) name
#define __AROS_UFDA(type,name,reg) register type __asm(reg)

für X86 so


#define __AROS_LHA(type,name,reg) type name
#define __AROS_LPA(type,name,reg) type
#define __AROS_LCA(type,name,reg) name
#define __AROS_LDA(type,name,reg) type
#define __AROS_UFHA(type,name,reg) type name
#define __AROS_UFPA(type,name,reg) type
#define __AROS_UFCA(type,name,reg) name
#define __AROS_UFDA(type,name,reg) type
#define __AROS_LHAQUAD(type,name,reg1,reg2) type name
#define __AROS_LPAQUAD(type,name,reg1,reg2) type
#define __AROS_LCAQUAD(type,name,reg1,reg2) name

>Resourcenverschwendung-wenn doch wenigsten auf EINER Plattform das Ganze stabil laufen würde...

Tja bei Linux wurde die Platformunabhängigkeit genauso eingeführt.nur fanden sich halt mehr wo coden.
vieleicht gab es da auch keine weiteren Anbieter wo Unix auf X86 bringen wollten,so halfen eben alle bei Linux mit

Ich möchte AROS mal für 68k als OS3.1 ersatz nutzbar machen.zumindest hat man den Vorteil
wenn man auf die alten OS funcs zurückgreifen kann immer was lauffähiges zu haben.
erst wird die layerlib ersetzt weil die bei P96 arg lahm ist für opaque fenster move.

dadurch das AROS opensource ist kann man es wenigstens verbessern.man ist nicht von nem Hersteller abhängig
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.10.2005, 20:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmiDevCpp
Brett: Programmierung

>shit happens.
>Aber wer will schon ein ganzes OS von Entwicklern, die schon bei dieser Trivialität versagen...

Aber schau dir mal AROS source an.auch für X86 64 bit findet sich schon einiges drin.
Es ist viel mehr aufwand alles platformunabhängig zu machen.da passierrt es halt das der builder nen include link setzt

schon allein das configure script hat mehr als 300 kb.Das ist schon ne grosse Leistung,auch wenn es keiner sieht.
festgelegt auf nur eine platform ist alles viel viel einfacher.Man braucht kein buildsystem welches irgendwelche
CPU spezifischen defines erzeugt damit die paramterübergabe zwischen anwenderprog und OS klappt und die includes
überall gehen

schon ein OS lib aufruf muss je nach dem target system anders gehen,die aufrufkonventionen müssen
auf die target CPU angepasst werden ohne irgend ne zeile code in der lib zu ändern includes oder anwenderprog

AROS_LH2(LONG, BehindLayer,

/* SYNOPSIS */
AROS_LHA(LONG , dummy, A0),
AROS_LHA(struct Layer *, l , A1),

AROS_LIBFUNC_INIT
...
AROS_LIBBASE_EXT_DECL(struct LayersBase *,LayersBase)
AROS_LIBFUNC_EXIT

nicht zuletzt die vielen treiber wo aros schon hat.wenn man sich nur auf eine platform konzentriert hätte,
wäre man auch schneller vorangekommen.Und auch wenn es auf dem amiga sowas wie an einem Strang ziehen gäbe

aber shit happens
 
bernd_roesch   [Benutzer gesperrt]

10.10.2005, 17:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmiDevCpp
Brett: Programmierung

Die dateien habe ich mit dem + symbol icon dateien zum project hinzufügen gemacht.devcpp versucht immer relative pfade zu nehmen auch wenn der Dateirequester die absoluten Pfade angezeigt hat.bei mir ist nun die gcc commandline usr/....



>Sourcen die ich wahllos aus dem Aminet ausprobiert habe wurden nie ohne Fehler kompiliert.

Ein grosses Problem bei C sind die #include Befehle
Wenn man bei VisualC bei #include auf F1 drückt
erfährt man das #include <myprog.h> nicht im aktuellen verzeichnis des c source sucht.

also wenn myprog.c in f:\mydir und myprog.h auch in f:\mydir steht,kommt ein error wenn das myprog.c die Zeile
enthält

#include <myprog.h>

entweder man muss nen include Pfad anlegen auf das sourcedir,oder man ändert es nach #include "myprog.h".
Bei aros wäre das halt viel arbeit,manche .c files machen es mit " " manche mit < > beim selben include.
vermutlich legt da der autobuilder automatisch nen includepfad auf das sourcedir an.

Kann auch bei andren Linux progs sein.amidevcpp tut das nicht,evtl kann man es auch ändern,aber ich weiss nicht wie
Ich geb halt das sourcedir auch als includepfad an,dann geht es.

in winuae sind alle files mit " " included,da hab ich das Problem nicht gesehen


 
 
Erste << 7 8 9 10 11 -12- 13 Ergebnisse der Suche: 364 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.