amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- Ergebnisse der Suche: 18 Treffer (30 pro Seite)
boingdude   Nutzer

10.07.2002, 05:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ueble Abstuerze mit 8.21 R4
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren


Vielen Dank fuer alle Antworten. Deaktivieren des uaescsi.devices hat geholfen. Vielen Dank analogkid!

 
boingdude   Nutzer

09.07.2002, 18:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ueble Abstuerze mit 8.21 R4
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren


Hallo!

Ich bekomme hier mit der 8.21R4 einen Blue Screen of Death in 9 von 10 Startversuchen. Die Meldung wie folgt:

A fatal exception 0E has occured at 0028:C181BFF0 in VXD APIX(03)+00000E80.

Das komische ist aber, das WinUAE manchmal problemlos startet (in 10% aller Faelle). Ich starte WinUAE durch Doppelclick auf mein Kick 3.1 configurationsfile, auf dem auch OS 3.9 installiert ist.

Die R3 verursacht nicht solche Probleme, aber hat die unangenehme Gewohnheit manchmal den Mauszeiger verschwinden zu lassen!

Ich habe hier ein AthlonXP/1.5 GHz system, 256 mb ram und Windows-98SE. Irgendwelche Ideen?
 
boingdude   Nutzer

27.06.2002, 22:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USA drohen Niederlande mit Invasion
Brett: Get a Life

Zitat:
(Bush hatte den Teilnehmern bei der Ankunft je einen weißen Stetson geschenkt. Ein europ. Premier - IIRC der franz. - hat den Stetson ohne ein Wort an einen Begleiter weitergereicht. Schröder hat ihn gar nicht erst angenommen, sondern postwendend seinem Gegenüber aufgesetzt...)

ahem, der weisse Hut wird von der City of Calgary als eine Geste verschenkt. Bush brachte die Dinger nicht mit.

 
boingdude   Nutzer

06.03.2002, 17:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AGA auf A2000
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Wegen Zorro-II und der fiktiven 2604:


Die Zorro slots haette man eigentlich noch sehr gut fuer Netzwerk-, Schnittstellen- und
Soundkarten verwenden koennen, die brauchen ja wohl nicht mehr als 3 MB/s. Am lokalen PCI
connector der 2604 haette man ja eine sehr brauchbare Permedia-II Karte betreiben koennen.

Analogkid hat schon recht, der A2000 hatte sich mehrere 100.000 mal verkauft, die Dinger sind
spottbillig und waren zu Zeiten der 2604 auch nicht sehr viel teurer als heute.

Es muss schon einen guten (technischen?) Grund gehabt haben, warum phase-5 diesen Markt
vernachlaessigt hatte. Die Anzahl installierter PPC Systeme waere heute viel groesser, haette
es die 2604 gegeben. Und wer weiss, vielleicht waere phase-5 sogar noch unter uns.

 
boingdude   Nutzer

07.02.2002, 21:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE: Geschwindigkeit ??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
@ boingdude:
Die Geschwindigkeitseinbusse kann am Stromsparmodus der CPU liegen.
Kann sein, daß mobile Celerons viel schneller in den Stromsparmodus gehen als andere Prozessoren.
Du kannst bei den Systemeinstellungen auch einstellen, mit welcher Leistung der Laptop laufen soll. Hab ich bei einem Bekannten gesehen. Der hatte Stromsparmodus (des Laptops) eingestellt. Dadurch lief der 600er PIII auch nur noch mit halber Kraft - das Akku hält aber länger.
Weis nicht, ob es daran liegt. Ist nur ein Tipp.


Das ist ein sehr interesanter Tipp, vielen Dank dafuer. Tatsache ist, dass ich auf meinem Laptop eine ME Installation hatte, welche mit einem Program kam, mit dem man den Stromparmodus einstellen konnte. Allerdings bin ich auf 98 umgestiegen, wobei ich ein solches Program fuer meinen Laptop nicht finden konnte. Ist es nun moeglich, dass es da eine Art "Default" gibt, der die CPU immer runterfaehrt, obwohl der Rechner an der Steckdose haengt?

Im Grunde konnte ich eigentlich keine Geschwindigkeitseinbussen unter Windows feststellen, allerdings kommt 98 mit weniger Overhead als ME und bei Emulationen merkt man Geschwindigkeitseinbusen sowieso eher.
 
boingdude   Nutzer

03.02.2002, 18:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Probleme mit CD-ROM und CSPPC
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Vielen Dank fuer die zahlreichen Antworten. Es stellte sich interessanterweise
heraus, dass der Brenner funktioniert wenn Unit 1 und Unit 2 im Bootmenu aktiviert
und entsprechend konfiguriert sind. Die Brenner Einstellung im Boot-Menue ist
wie folgt:

LUN=8
Transfer Offset=8
MHz Sync Period: 10
Synchron
8 Bit bus
No Reselection
Mount
Removable
CD-ROM Mount
CD Device


Wie gesagt, im Rechner stecken zwei SCSI Geraete, eine Seagate Baracuda und
der Yamaha Brenner.

Im Menu sind nun aber 3 Geraete aktiviert und alles funktioniert. Hat einer
ne' Erklaerung dafuer?





 
boingdude   Nutzer

03.02.2002, 06:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Probleme mit CD-ROM und CSPPC
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Hallo!

Habe hier einen Yamaha CDRW 4260, der wunderbar am Fast-SCSI host der
Blizzard 2060 lief, aber sich weigert mit der CSPPC zusammenzuarbeiten.

An der Kette haengen nur eine Festplatte und der Brenner. Die Kette ist an
beiden Enden aktiv terminiert. Die Platte hat ID-0 und der Brenner ID-2.

Habe schon etliches versucht, das Ding will einfach nicht erkannt werden.

Zum scannen des cyppc.device verwende ich "FindDevice", welches dem CacheCDFS
beiliegt.

Irgendwelche Ideen?
 
boingdude   Nutzer

05.01.2002, 20:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE: Geschwindigkeit ??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren



Vielen Dank fuer alle Antworten, da werde ich eben nochmal alle
Einstellungen ueberpruefen.

Hat denn jemand einen Celeron 500 und erreicht in etwa die selbe
Geschwindigkeit ??
 
boingdude   Nutzer

04.01.2002, 16:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE: Geschwindigkeit ??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

>Also Hardfiles sind definitiv langsamer, bei Verzeichnissen kann es
>dafür Probleme mit den Datei-Flags geben.

Kann man in WinUAE denn gesonderte Partitionen verwenden
(aehnlich Shapeshifter)?


>Zur CPU: Also Bernie Meyer rät bei Amithlon stark von den Spar-CPUs
>ab ( also Celeron und Duron). Der Unterschied zwischen Duron und
>Athlon(XP) soll bei gleichen Takt bis zu Faktor 2 betragen. Bei
>den Mobil-Versionen des Celeron könnte das sogar noch schlimmer
>werden da die Teilweise eine kleineren und langsameren 2nd-Level-
>Cache haben als die normalen Celerons. Versuch doch mal den JIT-
>Cache voll aufzudrehen (8Mb).

Diese Tatsachen sind mir bekannt, mir ging es eher darum dass eine
fruehere WinUAE JIT (kann die allererste gewesen sein) hier auf der
selben Hardware wesentlich schneller lief. Kann man nun davon ausgehen
dass spaetere Versionen langsamer geworden sind, oder irre ich mich??

JIT Cache steht bereits auf 8 MB


Vielen Dank!

 
boingdude   Nutzer

04.01.2002, 07:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE: Geschwindigkeit ??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren


@Kronos:

CPU war erst auf "Fastest possible" eingestellt, nach dem Lesen Deines Tipps habe
ich aber "Adjustable..." angewaehlt und den Schieberegler ganz nach links
(Schwerpunkt CPU). Leider keine Geschwindigkeitssteigerung feststellbar.

Display steht auf "Full Screen RTG".

Ich benutze Hardfiles und im Thinkpad steckt eine Celeron CPU.


 
boingdude   Nutzer

04.01.2002, 06:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE: Geschwindigkeit ??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren


Ich habe einen Thinkpad 550 MHz laptop auf dem WinUAE 0.8.17R3 laeuft.

Leider ist die Geschwindigkeit hier trotz JIT nicht sehr berauschend.
Meistens erreiche ich 060 Niveau, sehr oft allerdings geht die Geschwindigkeit
sogar nur auf 040 Ebene.

Ich frage hier nach weil Ich hier mit einem der ersten WinUAE JIT's (keine
Ahnung mehr welche Version) schon mal sehr viel bessere Ergebnisse hatte
(2x 060 Speed).

Bin auch bereits zurueck bis zum R1 gegangen, hatte nichts geholfen.

Weiss jemand woran die langsame Geschwindigkeit liegen koennte? So ist der
Emulator fuer ernsthafte Anwendungen leider unbrauchbar!

Vielen Dank!
 
boingdude   Nutzer

06.09.2001, 17:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Es wird keinen AmigaOne wahrscheinlich geben!!!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Olaf:
Hat den noch keiner die Messe ankündigzng der World of Amiga UK gelesen!!
Da steht das es SharkPPC,Amiga One und OS4.o zusehen sein soll!

Hmm !



Das bedeutet nicht viel. Auf der AmiWest sollte es auch schon einen lauffaehigen A-One zu sehen geben.

Fuer die WoA sollte eigentlich genug Zeit uebrig sein, den A-One lauffaehig zu kriegen. Wenn nicht, wuerde mich es allerdings auch nicht wundern.

 
boingdude   Nutzer

05.09.2001, 21:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Es wird keinen AmigaOne wahrscheinlich geben!!!
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Grosshaendler? Kann ja nur KDH oder Vesalia sein?!

Vielleicht koenntest Du ja auch so nett sein und uns ein paar Details erzaehlen (oder zumindest was Dir zugetragen wurde), anstatt uns hier mit einem lapidaren "Es wird wahrscheinlich keine AmigaONE geben" zu foltern. ;)
 
boingdude   Nutzer

31.08.2001, 22:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Meinung von Classic-Amiga-Usern
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Wenn man bedenkt, wie oft "bahnbrechende" Produkte angekuendigt wurden, die dann letztendlich nicht erschienen, waere es eigentlich sehr Schade sein Geld nicht in *existierende* Produkte zu stecken.

Man belohnt auf diese Art und Weise nur die Moechtegerns, die halt gerne Produkte zur Selbstbeweihraeucherung ankuendigen, und bestraft diejenigen, die tatsaechlich was auf die Beine gestellt haben.

Ob AmigaONE erscheinen wird, kann keiner mit Sicherheit sagen. Wenn ich mich an das Debakel um den Brainstormer erinnere, tendiere ich eher zu einem vorsichtigen "don't hold your breath". ;-)

 
boingdude   Nutzer

24.08.2001, 21:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer glaubt noch an Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Stichwort Amithlon:

Ich persoenlich sehe die "Gefahr" dass sich viele Entwickler auf den Amithlon stuerzen und bei Verfuegbarkeit eines Entwicklerkits dann x86 ports ihrer Software anbieten.

Gefahr deshalb, weil sich viele Entwickler heutzutage nicht fuer Amiga Inc interessieren und diese nichtmal als eine Authoritaet ansehen (siehe MorphOS). Leider verstaendlich, wenn man sich die Fakten der letzten Jahre so ansieht und bedenkt wie "professionell" Amiga Inc. sich in der Oeffentlichkeit gibt. Die offizielle Linie wird so manchem Entwickler also am Arsch vorbei gehen und das Resultat koennte die vermehrte Verfuegbarkeit von x86 Kompilaten werden, die in Sachen Geschwindigkeit jedem G4 Kompilat entweder gleichwertig oder besser sein koennte. Zu PowerUP (obwohl langsam aussterbend), WarpUP und MorphOS wuerde sich also noch x86 gesellen. Das Amiga Inc. OS 3.9 nicht weiterpflegt ist dabei nur nebensaechlich, immerhin sind wir auch Jahrelang "nur" mit einem aufgebohrten OS 3.1 ausgekommen.

Amithlon hat meiner Meinung nach auch gute Aussicht auf (kurzfristigen?) Erfolg bei den Massen (siehe Desktop Linux oder BEOS). Jeder hat einen x86 und die Tatsache dass es sich nur um eine Emulation handelt, interessiert die Masse sowieso nicht, hauptsache es laeuft, und laufen wird er mit Sicherheit gut!
 
boingdude   Nutzer

23.08.2001, 16:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Belastbarkeit eines 030 Prozessors
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Ja, aus dem Typendruck geht hervor, dass es sich um eine 20 MHz CPU handelt.

Vielen Dank fuer alle Antworten, schade dass man eine 060 CPU nicht so ohne weiteres mit 100 MHz betreiben kann. ;-)
 
boingdude   Nutzer

22.08.2001, 17:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Belastbarkeit eines 030 Prozessors
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Ich habe hier eine G-Force 030 liegen. Auf der Karte befindet sich ein 40MHz Oscillator und ein leerer Oscillator Sockel gleich daneben.

Die Karte hat eine 40 MHz 68882 und eine 20 MHz 030 CPU. Ist es moeglich das die 030 CPU hier mit 40 MHz betrieben wird ???

Ich dachte zunaechst, dass der 40 MHz Quarz nur fuer die FPU gedacht ist, allerdings laesst die Leistung der Karte schon auf einen mit 40 MHz getakteten 030 schliessen. Auf der 030 CPU kann man ausserdem noch Restbestaende eines Klebemittels sehen, was wohl darauf schliessen laesst das die CPU irgendwann mal eine Kuehler hatte.

Die Karte selber hat einen Aufkleber mit der Bezeichnung "40 MHZ".

Ist es nicht ein wenig problematisch den 030 Prozessor mit doppelter Taktfrequenz zu betreiben?
 
boingdude   Nutzer

31.07.2001, 00:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: wo bleibt er denn?
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Schon sehr lustig, was Amiga so alles treibt. Anstatt einen lauffaehigen AmigaONE zu zeigen, begnuegt man sich mit der Presentation einer auf Linux aufgesetzten JIT Emulation und verschiebt nebenbei den Erscheinungstermin des A1 nochmal um einen Monat.

Das wird noch spannend! :smokin:
 
 
-1- Ergebnisse der Suche: 18 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.