amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 3 4 5 6 7 -8- 9 10 11 12 13 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)
bubblebobble   Nutzer

05.07.2006, 14:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

@rbn

Eine MUI GUI will ich nicht machen, dafür ist die GUI zu aufwendig. Zu viel Code müsste neu geschrieben werden. Da wäre es einfacher, MOS zu erweitern dass es die Gadtools wie die übrigen Buttons aussehen lässt. Und soooo schlimm sieht es ja nun auch wieder nicht aus.
Es kommen auch nur eingie der Buttons von Gadtools, viele Knöpfe sind sowieso geskinned oder "Custom Views". Evtl. ersetze ich auch die Gadtools mit eigenen Knöpfen, dann sieht HD-Rec überall gleich aus.



--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.07.2006, 13:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinXP findet Gerät immer wieder neu!
Brett: Andere Systeme

@Vip:
Hast du eigentlich den Thread gelesen oder geht es dir nur um Frust-Abbau nach dem Halbfinal Spiel ?

Nachmal ganz langsam:

- ich benutze WinXP/WinUAE und Amithlon auf meinem Rechner
- ich habe eine PS2 Maus dran, die mir sehr gut gefällt
- ich habe mir eine Funk Tastatur gekauft, die mir ebenfalls
sehr gut gefällt. Leider war die Tastatur mit einer Maus
bebundelt, die aber schlecht ist. Das war mir aber egal, weil ich die Tastatur haben wollte.
- Funk Tastatur + Maus haben einen gemeinsamen Empfänger, der 1 USB Anschluss hat. Sobald der Empfänger dran ist, erkennt der Rechner eine Tastatur und eine Maus.
- ich lasse die Tastatur über den BIOS USB Support laufen, damit die Tastatur auch unter Amtihlon geht.
- unter WinXP sehe ich beide Geräte, und für beide kann ich Treiber installieren. Läuft prima mit den Windows Standard Treibern (HID konformes Gerät)

Problem:
Bei jedem Bootvorgang startet der Setup Assistent neu, mit der Meldung
"Neues Gerät gefunden: Maus", was mitunter recht Festplatten- und zeitintensiv ist, deshalb will ich das abstellen.
Auch mit angeschalteter Funk Maus verhält sich das so. Ich denke, der Rechner weiss gar nicht ob die Maus an oder aus ist, denn der Empfänger sagt immer "Hier bin ich, Maus + Tastatur".

Die Maus im Gerätemanager zu deaktivieren hilft nicht.

@Vip:

Ich bin weder N00b, noch ist mein USB Controller im AR...
Sieht so aus, als ob WinXP jedesmal denkt, es wäre eine andere Maus dran, obwohl es die gleiche ist. Deshalb hilft auch deaktivieren nichts, weil er sie beim nächstenmal nicht wiedererkennt.
Komischerweise habe ich manchnal bis zu 5 USB HID Geräte im Gerätemanager.

Ich werde mal ein bisschen rumprobieren. Wenns gar nicht geht, kann ich das Gerät wohl zurückgeben, oder? Ich denke das stellt schon eine Beeinträchtigung dar.
BTW, mit Poseidon unter Amtihlon läuft alles mit der Erkennung wunderbar. Nur kann ich hier die Tastatur nicht nutzen, weil der BIOS Support übergangen wird und der USB Treiber mit dem normalen input.device kein Keyrepeat unterstützt. Das "neue" input.device ist aber instabil und crashed nach ca. 1min Benutzung. (sollte ich mal an Chris schreiben).



--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.07.2006, 18:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinXP findet Gerät immer wieder neu!
Brett: Andere Systeme

Ja, ich verstehe es auch nicht.
Natürlich, ich kann den Microsoft Standard HID Treiber angeben, dann ist Windows auch zufrieden, und sagt "Geräte installier und kann jetzt benutzt werden ... blabla", aber eben nur für diese Session. Sobald ich neu boote, kommt wieder "Maus gefunden..." und der Setup Assistent öffnet sich.

Im Gerätemanager deaktivieren hilft nichts. Bei der nächsten Session wird das USB Gerät erneut erkannt, habe ich alles schon versucht.

Es ist ein "Kombi" Empfänger für das Keyboard und für die Maus, die dann in einem gemeinsamen USB Kabel in den Rechner gehen. Deshalb kann ich nicht das Keyboard alleine anschliessen. Für den Rechner sieht es also so aus, als ob immer eine Maus und ein Keyboard dran hängen (Emfpänger), auch wenn die eigentlichen Geräte ohne Batterie im Schrank liegen.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.07.2006, 16:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinXP findet Gerät immer wieder neu!
Brett: Andere Systeme

Hallo Leute!

Windows sucks, ich weis, aber es läuft nunmal WinUAE drauf. :glow:

Mein Problem:

Ich habe mir ein tolles kabelloses USB Keyboard gekauft, was dank BIOS support auch einigermassen unter Amtihlon läuft. Am gleichen Emfpänger hängt allerdings noch eine Maus, die aber Müll ist und meine PS2 Kabelmaus ist viel besser. Also schalte ich die Maus aus, bzw. habe keine Batterien drin.
Windows bringt jetzt aber jedesmal beim Booten "Maus gefunden", da der Funk emfänger eine Maus vorgaukelt. Selbst wenn ich einen Treiber installiere wird die Maus immer wieder neu gefunden.

Was kann ich da machen ? Das Booten dauert viel länger, weil jedesmal der Setup Assisten aufpoppt und eine Festplatten Orgie losgeht.

Ich habe auch schon versucht, das Gerät in Gerätemanager auszuschalten, hilft aber nichts. Sieht so aus, als ob USB Geräte immer "flüchtig" sind, und wenn es da ist, will Windows auch immer einen Treiber dazu haben.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

03.07.2006, 10:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon & DVI Anschluss am TFT Monitor
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ich benutze den NewKernel, also icht Garries und nicht den originalen.

Siehtst du irgendeine Chance, wie ich das zum Laufen bringen könnte ?
Warum ist DVI so schwierig ? Ich habe in meiner Naivität angenommen, es wäre einfach nur ein weiterer Ausgang der Graka. Scheinbar muss man das aber softwareseitig unterstützen.

Was bedeutet eigentlich "DVI nur rudimentär" ?
Entweder ich bekomme ein Bild, oder nicht. Oder gibts noch was dazwischen ?

Mir wäre wirklich viel geholfen, wenn das laufen würde. Dann hätte ich nämlich den Analog Eingang meines TFTs wieder frei für meinen Classic Amiga, und ich bräuchte nicht ständig umstecken.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

29.06.2006, 13:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Warum sehen die Gadtools Gadgets unter MOS eigentlich so hässlich (oder nennen wir es schlicht) aus ?
Werden die nicht dem Skin angepasst ? Kann man das einstellen ?
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

28.06.2006, 11:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Sieht so aus, also ob beide, MOS und OS4, die ScreenPens Angaben ignorieren und sich immer auf die Pens 0-7 verlassen, auch kein Remapping versuchen. Wenn man die Farben 0-7 also nicht auf die original Workbench Farben setzt, sieht das dann eben komisch aus.
Bei OS3.x ist das nicht so.

Das Problem was ich hatte war, dass die Bars&Pipes Tools sich auf die ersten 8 Farben verlassen, im ultra-bunten B&P Stil. Da es zu den meisten Tools keine Sourcen gibt, kann man das auch im nachhinein nicht mehr ändern, und auch die Icons sind im binary hardgecoded.
Deshalb habe ich in HD-Rec (wenn es auf einem eigenen Screen läuft) die ersten 8 Farben auf die B&P Palette gesetzt, und die eigentlichen Screenfrarben auf 8-15. Bei OS3 kann man dem Screen sagen, welches nun die Background, Highlight, Shadow Farben usw sind, und somit sehen z.B. die Gadtoolsgadgets oder der ASL Requester korrekt aus.

MOS und OS4 scheinen aber diese Angaben zu ignorieren (in AB2: ScreenPens text,shine, ...). Beim Update habe ich das setzen der B&P Farben optional gemacht, und per default aus.

Wegen PfPaint:
suche einfach mal nach "ScreenPens"
Diesen Befehl würde ich mal auskommentieren und die Stelle suchen, wo die Palette gesetzt wird. (SetRGB32_ oder so). Dann einfach mal die
original (oder ähnliche) Farben setzen, dann klappts auch mit dem ASL Requester ;-)

HD-Rec ist in AB2 gecoded, aber ich musste recht viel Aufwand treiben um es auf OS4 und MOS zum laufen zu bringen. Am schwierigsten war, dass ich keines der beiden Systeme habe und die Bugreports sehr spärlich sind. Z.B. hat mir niemand das Problem mit der Palette berichtet, was so offensichtlich ist. Wie ihr seht, ist sowas in 5min gefixed.

Also, wenn noch Bugs drin sind, nur her damit. Normalerweise ist das sofort gefixed. Wenn aber niemand was schreibt, gehe ich davon aus dass es läuft.

Viele "Bugs" sind auch gar keine Bugs in HD-Rec, sondern falsch installierte Treiber oder Bugs in externen Libaries, wie z.B. die camd.library.
HD-Rec "fordert" sehr viel vom Betriebssystem, viel mehr als ein normaler mp3 Player oder eine kleine MIDI App. Es gibt z.B. in AHI und in CAMD einige Funktionen, die so gut wie nur von HD-Rec benutzt werden. Wenn jetzt jemand hergeht und eine AHI Treiber coded oder ein CAMD Replacement schreibt, werden diese Funktionen häufig vergessen oder nicht getestet. Und dann crashed HD-Rec, weil z.B. die camd.lib einen illegalen Wert zurückliefert oder selbst abstürzt.
HD-Rec versucht viele dieser Fälle abzufangen, wie z.b. wenn der AHI Treiber eine falsche Blockgröße liefert (was natürlich sofort zum Memtrash fürhen würde), aber ich kann nicht alles vorhersehen.




--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

27.06.2006, 22:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Eigentlich sollte es in etwa so aussehen:

http://www.hd-rec.de/HD-Rec2/pics/screenshots/hdrec_spectrum.png
http://www.hd-rec.de/HD-Rec2/pics/screenshots/hdrec_notator.png
http://www.hd-rec.de/HD-Rec2/pics/screenshots/hdrec_waveeditor.png

Wenn die Farben nicht stimmen, und komisch bunt sind, dann scheint MOS nicht korrekt zu remappen.
HD-Rec setzt die ersten 8 Faben auf die Bars&Pipes Palette, damit die Bars&Pipes Plugins richtig angezeigt werden. (ja richtig, HD-Rec kann über Bernds BarsWrapper auch B&P "Tools" wie SuperJAM etc. nutzen).

Wenn es Probleme macht, hier ein vorab Update:

http://www.hd-rec.de/Archive/HD-Rec_Upd.lha

Damit sollte es auch unter MOS dann korrekt aussehen.

Das scheint sich ja hier zu einem richtigen Beta-Tester Thread zu entwicklen. Aber das ist ok, denn zum Non-Beta Release soll es ja alles perfekt laufen.

@rbn
Danke für die Blumen ;-)
Eine fehlende Docu ist mit der Grund, warum ich es noch nicht zum Kauf anbieten will. HD-Rec ist ein ziemlich komplexes Programm, mit dem man viel machen kann, aber man muss auch wissen wie und das ist schwer ohne Docu. Deshalb ist das "nur" die Lite Version (man beachte: nicht Demo). Damit kann man viel machen, auch Projekte speichern, aber eben nicht alles. Wer damit richtig Musik machen will, wird sich aber schon die Feature des Vollversion wünschen.


Ein wenig erklären kann ich aber hier schonmal:

Auf das Keyboard kann man keine Sounds direkt legen, es ist kein Klangerzeuger, lediglich ein reines Masterkeyboard. Das ist alles quasi in des MIDI Konzept integriert.

- HD-Rec ist ein Sequenzer und Harddisk Recorder mit eingebautem Mischer und DSP Effekten

- Das Keyboard ist ein HD-Rec Plugin, das ein Masterkeyboard simuliert. Intereessant ist auch dass es die Computertastatur abfrägt, so kann man wenigstens ein wenig herumspielen.
Damit kann man z.B. einen Hardware Synthesizer spielen, der an die Soundkarte angeschlossen ist, oder auch einen Softsynth. Und das ist dann ein weiteres Plugin, z.B.

- Sweeper. Er verhält sich wie ein externer Synthesizer. Wenn man also andere Sounds will, muss also die Sounds am Synthesizer ändern.
Sweeper ist nur einer von vielen möglichen Klangerzeugern, es gibt als Softsynths noch ein paar mehr.
Bei HD-Rec liegt auch nur die "Player" Version bei, mit der man Instrumente zwar laden aber nicht editieren kann.
Eigene Samples gehen also nur in der Vollversion. Die meisten Sounds ausser den Drums bei den Demos sind übrigend keine Smaples, sondern in Echtzeit synthetisierte Sounds!


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von bubblebobble am 27.06.2006 um 22:08 Uhr geändert. ]
 
bubblebobble   Nutzer

27.06.2006, 11:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Wenn du keine SB Live hast, dann lösche die emu10k modes oder
kopiere sie korrekter Weise nach Sys:Storage/
Vermutlich liegt es an Devs:MIDI/emu10k, weil camd versucht, ALLE Treiber die zu finden sind auch zu öffnen.
Die original camd.lib (v37.14) funktioniert definitiv NICHT unter OS4 und MOS. Für OS4 gibt es ein Replacement im Aminet oder OS4 Depot.
Für MOS weis ich nicht wo, aber die gibt es definitiv. Ich werde mich mal schlau machen und die Links dazu auf meine HP übernehmen.

Wenn alle Stricke reissen, probiert es mal mit der 68k Version hier:

http://www.notam02.no/~kjetism/nsm/bin/camd40_5.zip

Dann aber am besten KEINE Treiber in Devs:MIDI kopieren, wenn ihr HD-Rec ohne MIDI Equipment testen wollt.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

26.06.2006, 22:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Nein, das in ein Bug im AHI Treiber, nicht in AHI selbst.
Welcher Treiber ist es denn ?
Du musst dem Author des Treibers schreiben.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

26.06.2006, 20:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Vermutlich steht da:
"AHI Driver Bug! AHIDB_MAXRecordSamples reports wrong value : ... samples, but should be ..."

Dann ist der AHI Driver buggy, bzw, er gibt den falschen Wert zurück für die Länge des Record Buffers.
Evtl. mal den Programmierer des Treibers fragen, wie gross die größe tatsächlich ist und ob er das fixen kann. Das wird gerne übersehen, weil das ahi.device das scheinbar nicht nutzt.

Wenn da 8000 vs. 2000 steht, wurde vermutlich Bytes mit Sampleframes verwechselt.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

23.06.2006, 23:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Nein, ich sollte mal die veraltete Version 09s rausnehmen.
Danke für den Hinweise, dachte schon da wäre noch ein Bug drin.
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

23.06.2006, 21:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

@der_letze_Amiganer

Danke.
Würdest du mir noch verraten, bei welcher Version der Fehler auftritt ?
Denn eigentlich hatte ich das schon gefixed.
Kannst du nochmal die beiden Versionen 09w und 09s vergleichen, ob der Bug bei beiden Auftritt?

Ich hoffe, die 09w läuft auch mit MIDI enabled.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

23.06.2006, 17:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

@ShawnBaxe
Kannst du denn mehrmals ohne Probleme auf "play" drücken, und jedesmal erscheint auch der Cursor ?

Evtl. habe ich das in der 09w Version wieder kaputt gemacht !?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

23.06.2006, 16:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

@amiganer

Klingt nach dem alten MOS Problem, eigentlich dachte ich dass ich es gefixed habe. Ist das die 09w Version, deren Link ichhier gepostet habe?

Gehe mal in die Prefs und schalte "MIDI enabled" komplett ab, und beende HD-Rec. Schau mal ob es ab dann läuft.
Die Projekte mit Softsynth brauchen kein MIDI.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

23.06.2006, 15:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

@lezter_Amiganer
Welches System (OS, AHI, CAMD etc) ?
Welches Projekt versuchst du zu laden ?
An welcher Stelle genau friert der Rechner ein?

Wirklich getestet ist HD-Rec unter Amithlon und WinUAE.
Bei den anderen Systemen muss ich mich auf Bugreports verlassen.

Grundsätzlich aber läuft es auf OS4 und MOS, wobei die camd.library kritisch ist. Hier muss man unbedingt eine funktionierende Version haben, die originale von Commodore läuft nicht unter PPC. Es sind leider einige verbuggte PPC Versionen im Umlauf. Selbst wenn B&P funktioniert, hat das noch nichts zu sagen, denn HD-Rec nutzt mehr Funktionen der camd.lib, die seltener gebraucht werden und daher schlechter debugged sind.

Classic habe ich schon lange nicht mehr getestet, lohnt sich aber nicht wirklich da zu langsam für Audio.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

23.06.2006, 11:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

HD-Rec läuft über AHI. Vermutlich hast du als "music" Unit die Soundblaster Live eingestellt.

Annahmen über die Hardware macht HD-Rec nicht, deshalb wundert es mich dass HD-Rec überhaupt irgendwas von "SBLive" von sich gibt. Wie lautet denn die Fehlermeldung genau ?

Denn auch selbst wenn AHI nicht geöffnet werden kann, sollte HD-Rec hochfahren, nur hört man dann eben nix. (aber MIDI kann man verwenden)

Und am besten gleich diese Version downloaden, ist aber noch nicht richtig getestet:

http://www.hd-rec.de/Archive/HD-Rec_09w.lha

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

22.06.2006, 22:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

@ShawnBaxe:

In Realtime auf den Line in wird schon schwierig, wegen der Latenz Zeit. Unter MOS müsstest du den AHI Treiber hacken, damit er kleinere Aufnahme Puffer nimmt. Standard ist 2048 samples, das entspricht etwa 20ms, plus die Latenz zum Abspielen, da sollte 8 oder 4ms möglich sein unter MOS. Also theoretisch geht es, aber der Sound kommt mit einer gewissen Verzögerung aus den Lautsprechern.
Aber du kannst "clean" einspielen und später im Mix einen Effekt drauf legen und damit herum experimentieren in Realtime.

Das Demo hat Bernd Rösch gepsielt, aber der Effekt ist von mir ;-)

Bernd hat aber auch einen Verzerrer geschrieben. Ich weiss nicht ob er irgendwo zum Download herumschwirrt, ich werde ihn vermutlich bald auf meine (neue) HP stellen. Klingt ähnlich, allerdings nicht ganz so komfortabel.

Wenn du auch mit dem Gedanken spielst, MIDI Spuren dazu zu mischen oder einen Softsynth zu benutzen, wirst du auf dem Amiga nicht um HD-Rec kommen. Alternativen wären höchstens B&P (nur MIDI), Horny (nur MIDI) oder AudioEvolution (nur Audio), aber es gibt keines was alles zusammen verbindet. Und Softsynths gibt es eigentlich auch nur für HD--Rec (Sweeper (Synth+Sampler), Bernd's Sampler, Organ Simulator von Pasi).

Bald gibt vielleicht noch ein paar mehr Softsynth, z.B. arbeite ich an einem Gesangs Synth. Aber der Tag hat halt leider nur 24h.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

22.06.2006, 17:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guitar Amp für MOS?
Brett: MorphOS

Klar, mit HD-Rec geht das.

Sound Beispiel:

http://www.hd-rec.de/Archive/UltraFX_Demo2.mp3

Das ist in dem Fall der Effekt "UltraCrunch", zuerst dry und dann zwei Variationen. Es gibt aber auch einen Freeware Verzerrer von Bernd Rösch.

Demnächst kommt das offizielle Release.
Mit etwas Tuning und einem guten AHI Treiber ist das auch
in Echtzeit möglich. D.h. der Effekt ist natürlich Echtzeit auf Audioaufnahmen, aber es ist auch möglich den Effekt direkt auf den Line Input zu legen. Ob es spielbar ist oder nicht, hängt dann von der Latenz Zeit der Aufnahme ab. Leider kann man die in AHI nicht einstellen.

Ein Peg sollte genug Audiospuren packen um einen Rock-Song aufzunehmen. Alternativ kannst du dir auch eine Timing oder Drum Spur mit dem Software Synthesizer (Sweeper) machen. Das ganze kann man auch gleich abmischen mit vielen DSP Effekten.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

22.06.2006, 13:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Typfrage
Brett: Programmierung

Also die Notation 0x0001 schreit ja schon nach 16bit.
sonst hätte man auc 0x1 oder 0x00000001 schreiben können.
Da es sich um Flag handelt, macht unsigned etwas mehr Sinn
als signed, aber ist letztendlich egal, weil damit ja nicht
gerechnet wird, sondern nur Bitweise and/or.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

21.06.2006, 15:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: richtigstellung von Kommentar von whose
Brett: Get a Life

Leutz, lasst es doch einfach. Das interessiert niemand.
Wenn ich richtig verstanden habe, läuft jetzt AB2 auf OS4, wenn auch ohne Debugger, das ist wichtig. (oder zumindest ganz nett).

Konzentriert euch auf Coden oder auf das schöne Wetter.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

21.06.2006, 13:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon & DVI Anschluss am TFT Monitor
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hallo !

Ich versuchs nochmal:

Ich habe Amithlon + Geforce 256 DDR + TFT Monitor.

Die Grafikkarte hat einen analog und einen DVI Ausgang.
(aber kein Dual Head)

Jetzt schliesse ich DVI + analog parallel an.
Windows geht über DVI, wird scheinbar automatisch erkannt.

Amithlon geht auch über DVI. Allerdings ist das Bild
völlig Müll. Schalte ich den Monitor manuell auf analog,
kommt das richtige Bild. Scheinbar sendet die Graka auf analog
das korrekte Bild, auf DVI aber nur Müll, der aber ausreicht,
um den Monitor dazu zu bringen, auf DVI umzuschalten.
Ohne analog Anschluss das gleiche Spiel.

Weiss jemand, wie man DVI unter Amithlon zum Laufen bringt ?
Evtl. muss man auf der Graka ein Register poken oder so.

Oder eine DVI only Karte tut es vielleicht ?


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

20.06.2006, 12:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gesucht: Sekundentakt
Brett: Programmierung

Der Unterschied zwischen UNIT_ECLOCK und UNIT_MICROHZ ist, dass die Representation der Zeit bei ECLOCK in systemabhängigen "Ticks" ist.
Bei MICROHZ wird das umgerechnet in die tatächliche Frequenz in micro Hz.
Solange der timer nicht genauer ist als 1 MICROHZ, sind die beiden Zähler wohl gleichwertig was die Genauigkeit angeht. MICROHZ ist aber von der Hardware abstrahiert und deshalb User-freundlicher.
Bei ECLOCK muss man immer noch die tatsächliche Timer Frequenz auslesen und dividieren, denn die Timer können sehr unterschiedlich sein (PAL vs. NTSC Amiga, sogar teilweise Modelabhängig, auch z.b. AmigaOne hat andere Freuqnzen).
Der "Drift" bei hoher CPU Last passiert nur bei einem Classic, bei EMUs nicht, vermutlich bei OS4/MOS auch nicht.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

16.06.2006, 18:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Rotkäppchen für Informatiker
Brett: Get a Life

1> cd FairyTales:Rotkaeppchen/
move home/rotkaeppchen.dat to wald/
move wald/wolf.dat to oma/
delete oma/oma.dat
move wald/rotkaeppchen.dat to oma/
move work/jaeger.dat to oma/
delete oma/wolf.dat
undelete oma/oma.dat
endcli

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

15.06.2006, 12:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2.+3.Joystikknopf Signale
Brett: Programmierung

Normalerweise sollte das das input.device machen. Es wurde ja zu einer Zeit geschrieben, wo es druchaus üblich war einen Joystick am Amiga zu haben. Mehrere Knöpfe sollten auch kein Problem sein, denn es gibt ja ein Feld in den IDCMP_MEssages für die Knopf Nummer.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

15.06.2006, 02:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WBScreenumschalten: Wie bekomm ich das mit?
Brett: Programmierung

Was ist mit IDCMP_NEWPREFS ?
Ich hatte das mal ausprobiert, funktioniert aber nicht.
Wofür ist das dann ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

15.06.2006, 02:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2.+3.Joystikknopf Signale
Brett: Programmierung

Das läuft ganz sicher nicht auf einem AOne, nur auf Classic Hardware und WinUAE.

Komisch, dass Links Recht kommt, aber keine Knöpfe. Ich werde das Testprog mal durchgucken, evtl. habe ich was übersehen.
Ich dachte, die kommen auch als Mausknöpfe an.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

12.06.2006, 22:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2.+3.Joystikknopf Signale
Brett: Programmierung

Soweit ich weiss, kommen die Joystick Knöpfe auch als IDCMP Messages an. Ich kann dir ja mal ein kleines Testprogramm zuschicken, dann siehst du ob es geht. (falls du interesse hast, und dich nicht schon auf Hardware Register Peeken eingeschworen hast).
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

12.06.2006, 19:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2.+3.Joystikknopf Signale
Brett: Programmierung

Schreib dir ein kleines Prog, dass dir alle IDCMP_MOUSEBUTTON Events ausgibt. Dann drücke den Knopf, und du wirst im EventCode und den Qualifiern sehen, wie manes abfrägt. Über Hardware Register würde ich es nur machen, wenn es nicht auf anderen Maschinen laufen soll.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

12.06.2006, 19:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bit von Word extrahieren
Brett: Programmierung

Das Bitshiften ist dahingehend "effizienter", dass es wirklich sicherstellt dass auch das gewünschte passiert.
Der "power" Operator arbeitet nämlich normalerweise mit floats, die dann zurückgewandelt werden müssen. Durch Ungenauigkeit und Rundung (es gibt viele Möglichkeiten das Rundungsbit der FPU zu sezten) kann da schnell mal aus 0x10000 eine 0x0FFFF werden etc., ausserdem ist es wesentlich schneller.
Möglicherweise klappts aber auch immer mit 2^bit, aber ich wollte noch eine alternative auszeigen.
Mit Hilfe von binärzahlen finde ich aber schöner.
Am schönsten wäre natürlich mit Konstanten, die man sich vorher definiert.
Denn wenn es um die Button Abfrage geht, haben die Bits ja sicher eine bedeutung, z.B.

#define BUTTON1_DOWN 1 LSL 8
#define BUTTON2_DOWN 1 LSL 9
...
(kenne jetzt die Maxon Syntax nicht)

und später dann:

If (a AND BUTTON1_DOWN) Then Print "Button1 gedrückt!"

Evtl. gibts im RKM ja bereits die Bitflags.

Aber: Wenn es auch auf non-Classic Rechnern laufen soll, Finger weg von den Hardware Registern!!! Dann sollte alles über IDCMP Messgaes gehen.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
 
Erste 3 4 5 6 7 -8- 9 10 11 12 13 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.