amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)
bubblebobble   Nutzer

12.06.2006, 12:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bit von Word extrahieren
Brett: Programmierung

Evtl. unterstützt das Maxon Basic ja auch Binärzahlen, so wie z.B. Amiblitz.

Dann könntest du mit

If (a AND %0000000100000000) Then Print "Bit 9 ist gesetzt!"

die einzelenen Bits direkt An/ausschalten in der Binärdarstellung,
dann sparst du dir das ganze 2 hoch ...
Wobei das 2 hoch ... doch schon sehr unschön ist, denn vermutlichwird da mit Floats gerechnet, evtl. geht das dann gar nicht.
Wesentlich effizienter wäre ein Bitschiebe Befehl, z.B.

If (a AND (1 LSL bitN)) Then Print "Bit ",bitN," gesetzt !"

Falls Maxon Basic sowas kann, sollte es aber eigentlich.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.06.2006, 17:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Keyboard Speed Problem mit USB
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hallo !

Ich habe mir ein neues USB Keyboard gekauft für meinen Amithlon.
Da ich aber das keyboard nicht erst benutzen möchste, wenn Poseidon geladen ist,
sondern z.B. auch im Bootmenu oder ohne Startup sequenz, habe ich den Legcy support
im Bios eingschaltet. Das Keyboard läuft nun auch, aber die Einstellungen für
Keyrepeat und Repeatdelay werden ignoriert, und stehen seinbar immer auf minimum,
die Tastatur ist also extrem schnell.

Hat jemand so etwas schonmal beobachtet und kennt eine lösung dafür ?

Ich könnte den USB Treiber benutzen, aber dazu benötigt man das neue input.device,
dem ich nicht so recht traue.

Des weitern habe ich beobachtet, dass die Maus, die weiterin an PS2 hängt,
plötzlich probleme mit dem Wheel hat. Runter ist ok, rauf scrollen cycled jetzt durch die Fenster UND scrolled rauf.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

01.06.2006, 11:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Email-SMS Steuer abgelehnt! Gute Nachricht
Brett: Get a Life

Vor allem, habt ihr mal gelesen wieviel Steuern auf eine Email soll ?
Es sind IIRC 0.0001 cent.
Die Politiker rechnen dass so, dass wenn 100 Millarden Emails versendet werden wären das 10 Millionen Euro usw.
Aber das ist eine völlige Milchmädchen Rechnung. Alleine der Aufwand, wenn ich dann z.B. 0,1231 Cent bezahlen soll, frisst die Kosten mehr als auf. Auch sind mehr als 50% Spam, die schon mal von vornherein sich drum drücken werden, und jede Menge Firmen interne Emails, die quasi gar nicht ins Internet gelangen.

Das ist genauso mit der Tabaksteuer. Erst dreist erhöhen, die Mehreinnahmen linear nach Dreisatz hochrechnen und sich danach wundern, warum viel weniger eingenommen wird.

Ein Gas, was unter Druck gesetz wird weicht aus, einfaches Naturgesetz!
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

31.05.2006, 17:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Email-SMS Steuer abgelehnt! Gute Nachricht
Brett: Get a Life

Fragt sich, wie man das technisch überhaupt kontrollieren will?
Es gäbe sofort ein alternatives Email Protokoll, evtl. auf Peer2Peer Basis mit Verschlüsselung.

Das ginge wohl nur über eine pauschal Gebühr, also dass man annimmt, jeder PC benutzer scheibt im Monat 100 Emails und zahlt dann seine 0.01 Cent.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

27.05.2006, 17:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: bilder aus einer mysql datenbank mit php ausgeben
Brett: Programmierung

Normalerweise speichert man nur die Dateinamen, und setzt dann in dem PHP Script den entsprechenden Namen in den <img> Tag. Die Bilder liegen dann als Dateien dann auf dem Server.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

23.05.2006, 19:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Skinersteller(Grafiker) für Sudoku gesucht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

GZZ Fenster sind etwa halb so schnell.
Ich kann nur sagen: Finger weg, sofern es sich nicht nur um ein Testprog für den Eigenbedarf handelt.
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

20.05.2006, 15:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Datatypes und 24Bit
Brett: Programmierung

Es ist wirklich müßig, sich über die Anzahl der Zeilen zu steiten.

Allerdings gehen 120 Zeilen auf AGA nicht. Oder willst du eine Font mit 4 Pixel Höhe, das kann ja kein Mensch lesen ?

Ich benutze für AB2 meistens Topaz/8. Für C benutze ich Vera Sans/15 (mit AfA) oder früher Helvetica/13 (ohne AfA), auf einem 19" TFT bei 1280x1024. Das ist für mich optimal, muss für andere sicher nicht so sein.

Bei C Programmiere ich aber auch eher im Basic Stil, d.h. dichter gedrängt. Bei C wird oft sehr inflationär mit den Zeilen umgegangen, gerade da bräuchte man doch eigentlich mehr Zeilen auf dem Bildschirm.

zB.
code:
void test() 
{
   myfunc(param1,
          param2,
          param3);

   return (0);
}

würde ich schreiben (in der Hälfte der Zeilen):
code:
void test() {
  myfunc(param1,param2,param3);
  return (0);
}



--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

20.05.2006, 11:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Converter
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Oder richtet sich Samba ein, und kopiert über Netzwerk und dem Lieblings-Filer. Da braucht der Amiga allerdings eine LAN Karte.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

19.05.2006, 17:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Datatypes und 24Bit
Brett: Programmierung

Hm, das wäre mir zu wenig. Mit Amiblitz habe ich 120 Zeilen, mit Topaz 8 font, im TuiTED (für C) etwa 60. Ist vielleicht ein bisschen zu viel, gebe ich zu. Aber 60-80 Zeilen denke ich solltens schon sein, zumindest für mich. Dann muss man funktionen auch nicht unnötig zerhacken, wenn sie straight-foreward sind.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

19.05.2006, 16:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Datatypes und 24Bit
Brett: Programmierung

@Holger

Das ist schon richtig, aber bei AGA hast du eine Auflösung von 256.
Da bekommst du maximal gerade mal 32 Zeilen (PAL) oder 25 Zeilen (NTSC) drauf gequetscht bei einer 8x8 Font.
Wenn man noch ein bisschen Screen Titel und GUI abzieht ist das wirklich nicht viele.
Manche Funktionen sind einfach größer, z.B. FFT.
Zu viele Zeilen ist natürlich auch nicht gut, aber ich denke das otpimum erreicht man irgendwo bei einer Auflösung ab 1024 Höhe und einer relativ kleinen Font (also 8-12 pixel hoch).

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

19.05.2006, 13:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Converter
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ist das Problem die Konvertierung von IFF nach, sagen wir, png oder bmp, oder das lesen von Diskette ?
Für das Lesen der Disketten brauchst du ein spezielles Floppy Laufwerk für den PC (oder Controller+Amiga Laufwerk), oder eben einen Amiga. Zum Konvertieren gibts tools, könnte ich auch eins schreiben, aber ich denke sowas gibts schon.
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

19.05.2006, 13:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Datatypes und 24Bit
Brett: Programmierung

Der Texteditor braucht vermutlich CGX. Der Compiler nicht.
Evtl. liegt es aber auch an was anderem.

Mit AHI meinte ich, das AHI genauso wie CGX eine OS API Erweiterung
des OS darstellt. AHI hast du installiert, weil sonst z.B. AmiAmp usw. nicht funktionieren würden. Manche Programme brauchen aber auch CGX, nur hauptsächlich für 24bit, deshalb fällt dir das nicht auf, es gibt aber auch noch andere Funktionen in CGX die nützlich sind.

Möglicherweise brauchen auch manche Datatypes CGX, wenn du mit 24bit Bildern hantierst.

Willst du nicht mal auf Graka umsteigen ? Mit einer höheren Auflösung steigt die Anzahl der Zeilen von Sourcecode, die man überblicken kann, und damit auch die Qualität und Geschwindigkeit der Programmierung. Ich hatte oft den Effekt, dass ich, wenn ich auf eine höhere Auflösung umgestiegen bin, auf einmal offensichliche Bugs gefunde habe, und vorher wie blind war.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

19.05.2006, 11:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Datatypes und 24Bit
Brett: Programmierung

Achso, stimmt, du nutzt ja AGA. Frage doch mal Bernd, es gibt eigentlich keinen Grund warum Amiblitz CGX braucht, ausser einer erweiterung von mir, aber Amiblitz kann auch ohne diese Erweiterung kompiliert werden.
Aber möglicherweise brauch auch guigfx bereits CGX. Die CGX Erweiterungen sind halt mittlerweile quasi Standard, so wie AHI für Audio.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

18.05.2006, 13:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Datatypes und 24Bit
Brett: Programmierung

Oder du machst das ganze in Amiblitz, dort kannst du den Grad des Ditherns einstellen, von 0-100%. Sehr nützlich z.B. für GUI Elemente, wo man meistens kein Dithern haben möchte:

image_load{imageID,file,trgb,toleranz,dithermode,ditheramount}
z.B.:
image_load{1,"mypic.png",$FF00FF,1,#DITHERMODE_FS,50}

Oder du implementierst das analog in Maxon, indem du die guigfx.library benutzt, anstelle der Datatypes direkt.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

18.05.2006, 11:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind all die AMOS-Leute?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

> So etwas zum debuggen fand ich einfach nur Spitze und hab ich
> nirgendwo wieder gefunden. Ich habe aber ausser Amos auch kein
> weiteres Basic mehr getestet.
Diese Aussage ist aber reichlich naiv. ?(

"Frogger ist der beste Video Player aller Zeiten, aber ausser Fogger habe ich keinen getestet!" :lickout:

Also Amiblitz kann auch direkt Befehle ausführen, hat einen Single Step debugger wo man auch Rückwärts gehen kann (das vermisse ich z.B. bei M$.NET sehr). Der Editor läuft zwar auf einem eigenen Screen, aber der kann frei gewählt werden (mit TuiTED gehts auch auf der Workbench, aber das ist noch nicht ausgereift).
Compilate können, wenn man darauf achtet, überall laufen, also bei einem 60er ist da nicht Schluss. Hardware Abhängigkeiten kann man komplett vermeiden, und es gibt umfangreiche Befehlsbibliotheken dafür (hauptsächlich von mir).

z.B.
- Abfrage und KORREKTE Auswertung der IDCMP Events (was nicht trivial ist, denn das ist etwas unterschiedlich bei MOS, OS4 und OS3.)
- GUI System "TUI", ähnlich wie MUI, nur einfacher und schneller (z.B. HD-Rec, TuiTED etc.), MUI geht aber natürlich auch.
- Sound (.wav, .aiff, .8svx, .mp3, .mp2, .maud) via AHI, auch gestreamed, z.B. für Hintergrund Musik als mp3
- Bilder via datatypes, 1-24bit, remapping, transparenz, alpha channel, perspektivesches Blitten, zoomen, rotieren etc., auch Speichern (bis jetzt nur IFF und internes Fromat)
- CAMD für MIDI
- Nützliche dos Funktionen, z.B. run_cli oder run_wb, Filenamen konkatenieren, splitten etc.
- schnelles file I/O, buffered/unbuffered
- Template für Amiga Shared Library
- TCP/IP und HTTP, alles schön in High Level Funktionen gekapselt.

Die Liste könnte man lange fortsetzen, das war jetzt nur ein kurzes Brain Storming.
Ich glaube kaum, dass diese Dinge in AMOS so ohne weiteres gehen,
was viel Programmieraufwand bedeuten würde.
Wesentlich schneller dürften die Kompilate von AB2 auch sein, wenn es auf Rauhe CPU speed ankommt, da ist AB2 ebenbürtig zu C. Und die kompile Zeit von AB2 ist auch bei sehr grossen Programmen noch enorm, so braucht HD-Rec eta 4 sec zum kompilieren. So ein Projekt würde in mit dem GCC vielleicht 5-10 min brauchen oder mehr.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

17.05.2006, 18:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind all die AMOS-Leute?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Björn

Ja, aber das meine ich eben. Vieles geht prinzipiell, aber vielleicht will er ja auch mal was anderes laden als iff, z.B. für einen Bildanzeiger, und schwupp wäre es stundenlange Arbeit in AMOS. Vermutlich geht in AMOS sogar nur color mapped iffs (also <=256 Farben), kein True Color. Wie sieht es dann aus, bzw. wenn man die Bilder remappen muss wenn einem der Screen nicht gehört ?



--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

17.05.2006, 18:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind all die AMOS-Leute?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@eye-Borg
So darfst du das nicht sehen.
Wenn du ein größeres Projekt in AMOS anfängst, und dann irgendwann merkst, dass ein bestimmtes Feature nicht geht oder nur sehr umständlich, oder es ist zu langsam, dann verlierst du viel mehr Zeit, als wenn du gleich in Amiblitz anfängst.

Für kleine Projekte lohnt sich das aber sicher nicht.

Allerdings gibt es für Amiblitz eine gute Mailing Liste, wo dir geholfen wird. Und grundsätzlich ist in Amiblitz alles machbar, und die kompilate laufen auch überall (ausser AROS), sodass du an keine Grenzen stoßen wirst. Viele Dinge wurden auch schon implementiert und in sog. Includes zusammengefasst, z.b. AHI oder 24bit Bilder. Auf die sourcen kannst du zurückgreifen, als wären es Basic Befehle.
Z.B.
image_load{1,"myimage.png"}
image_blit{1,x,y}

würde ein Bild via Datatype laden, auch Icons, und auf ein Fenster/Rastport blitten, inkl. remapping. Um das zu tippen habe ich 3sec gebraucht, wie schnell geht das in AMOS, wenn überhaupt ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

12.05.2006, 17:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind all die AMOS-Leute?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich denke AMOS ist ausgestorben, weil es nicht mehr weiterentwickelt wurde (im Kontrast zu AB2) und die Kompilate auf modernen Rechnern nicht mehr laufen (selbst auf dem 60er hatte ich Probleme, AMOS Spiele aus dem Aminet auszuführen). Und dann haben Sprachen wie AMOS (oder auch Hollywood) das Übel, Anfänger anzuziehen und es erscheinen einfach schlechte Games.
Ansonsten sehe ich bei AMOS auch keinen Vorteil gegenüber Amiblitz2, nur massig Nachteile. Oder kann mir jemand einen Vorteil nennen (egal was man programmieren möchte) ?


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

10.05.2006, 21:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Artists gesucht
Brett: Programmierung

Vielleicht liegts an Hollywood ?
Auch wenn sich viel in Hollywood machen lässt, haben wohl die wenigsten das Vertrauen dass es cool genug wird, um sich in Grafiken rein zu knien.
Bisher kam leider noch keine Spiele in Hollywood die über ein "Moorhuhn" Fadenkreuz Shooter hinaus gehen, der auf einem Classic ruckelt und auf WinUAE viel zu schnell läuft,
wobei das Archive mehrere MB gross sind.
Ich kenne Hollywood nicht genug um mir ein Urteil darüber zu erlauben, aber bisher hat noch keiner ein R-Type oder sonstwas drin geschrieben, was richtig rockt.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.05.2006, 15:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x86 native Amiga Shared Libraries unter Amithlon
Brett: Programmierung

Nun, hat jemand eine Idee dazu ?
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

02.05.2006, 18:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS3.9 AnzeigeBugs
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Der Fehler ist mir auch schon öfters aufgefallen. Grund zur Panik besteht aber nicht.
Ich habe Partitionen über 60GB und keine Probleme. Das ist nur die Anzeige. Die dos.library gibt soweit ich damit gearbeitet habe nie die Größe oder Füllstand in Bytes aus, sondern immer nur in Blöcken, und dazu die Blockgröße. Ältere Programme machen oft den Fehler, diese zwei 32Bit Zahlen einfach miteinander zu multiplizieren, das geht dann ab 2 oder 4GB schief.
Bei der WB anzeige wird vermutlich auch erstmal mit der Fensterhöhe multipliziert, was dann leicht überläuft. Da sollte man erstmal durch 1024 oder 1024*1024 Teilen, so genau muss es ja nicht sein.

Oder 64 bit verwenden, oder einen tollen Trick mit Rest:

Das berechnet result = x * a / b, wobei x*a bis zu 48 bit
verbrauchen kann. a und b müssen kleiner als 16 bit sein.

q = x / b
r = x-q*b
result = a*q + (r*a/ b)


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

29.04.2006, 03:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pfandkaos 2...
Brett: Get a Life

Würde mich mal interessieren, wie hoch die Rücklaufraten sind bei den Dosen.
Auf jeden Fall niedriger als 100%. Eigentlich müssten die Händler die Überschüssigen Pfand Beträge (sind ja keine Einnahmen) der Abfallwirtschaft zur Verfügung stellen,
weil davon auszugehen ist, dass die Flaschen in den Müll gewandert sind. Ist das so oder dürfen die Händler das behalten ?
Dann wäre das Einführen von Pfand ja eine versteckte Preiserhöhung.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

28.04.2006, 17:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Brutale Handyvideos - ticken unsere Kids noch richtig?
Brett: Get a Life

Also das ist doch nichts neues, nur eine andere Form der Darbietung. Auch bei den Römern gabs Gladiatorenkämpfe, wo sich der Plebs dran erfreut hat wie einem die Rübe abgehauen wird.

@Amis
Die Soldaten werden nicht aus Spass an der Freud in den Kampf geschickt, das ist ein grundlegender Unterschied zu der Gewalt auf den Bildschirmen. Wenn man den Krieg ohne Gewalt und Opfer gewinnen könnte, würde man das sicher vor ziehen.
Ausserdem sind das meiste Berufssoldaten, und die sollten wissen auf was sie sich einlassen.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

28.04.2006, 14:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pfandkaos 2...
Brett: Get a Life

Ich habe mich damit abgefunden, dass die Cola statt 1.00EUR eben 1.30 kostet. Die Müllgebühren sind dadurch aber nicht gesunken.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

27.04.2006, 19:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x86 native Amiga Shared Libraries unter Amithlon
Brett: Programmierung

Ja, die Befehle gibt es.
Mit i686be-amithlon-objdump bekomme ich folgenden Text:

code:
Libs_x86/fx_eq_3band_x86.library:     file format elf32-i386be

SYMBOL TABLE:
00000000 l    d  .text    00000000 
00000000 l    d  *ABS*    00000000 
00000000 l    d  .rodata    00000000 
00000000 l    d  *ABS*    00000000 
00000000 l    d  .data    00000000 
00000000 l    d  *ABS*    00000000 
00000000 l    d  .bss    00000000 
00000000 l    d  .comment    00000000 
000002b1 l    d  .note    00000000 
00000000 l    d  *ABS*    00000000 
00000000 l    d  *ABS*    00000000 
00000000 l    d  *ABS*    00000000 
00000000 l    df *ABS*    00000000 fxlib_init.c
00000000 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000000 l     O .rodata    00000018 FxLibName
00000020 l     O .rodata    00000029 FxLibIdStr
0000004c l     O .rodata    0000001c ROMTag
000000c4 l     O .rodata    00000010 FxLib_InitTable
00000000 l     F .text    0000010e FxLib_Init
00000110 l     F .text    0000016a FxLib_Open
0000027c l     F .text    000001c6 FxLib_Remove
00000444 l     F .text    0000007a FxLib_Close
000004c0 l     F .text    00000062 FxLib_Expunge
00000524 l     F .text    00000012 FxLib_Reserved
000000a0 l     O .rodata    00000024 FxLib_InitBase
00000010 l     O .data    0000003c FxLib_FncTable
00000000 l    df *ABS*    00000000 fx_eq_3band.c
00000550 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00002274 l     F .text    000001a1 freq2str
00000000 l    df *ABS*    00000000 cos.c
000047d4 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000000 l    df *ABS*    00000000 exp.c
000047fc l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000000 l    df *ABS*    00000000 log.c
00004834 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000000 l    df *ABS*    00000000 pow.c
00004840 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
000001d8 l     O .rodata    00000010 bp
000001e8 l     O .rodata    00000010 dp_h
000001f8 l     O .rodata    00000010 dp_l
00000208 l     O .rodata    00000008 zero
00000210 l     O .rodata    00000008 one
00000218 l     O .rodata    00000008 two
00000220 l     O .rodata    00000008 two53
00000228 l     O .rodata    00000008 huge
00000230 l     O .rodata    00000008 tiny
00000238 l     O .rodata    00000008 L1
00000240 l     O .rodata    00000008 L2
00000248 l     O .rodata    00000008 L3
00000250 l     O .rodata    00000008 L4
00000258 l     O .rodata    00000008 L5
00000260 l     O .rodata    00000008 L6
00000268 l     O .rodata    00000008 P1
00000270 l     O .rodata    00000008 P2
00000278 l     O .rodata    00000008 P3
00000280 l     O .rodata    00000008 P4
00000288 l     O .rodata    00000008 P5
00000290 l     O .rodata    00000008 lg2
00000298 l     O .rodata    00000008 lg2_h
000002a0 l     O .rodata    00000008 lg2_l
000002a8 l     O .rodata    00000008 ovt
000002b0 l     O .rodata    00000008 cp
000002b8 l     O .rodata    00000008 cp_h
000002c0 l     O .rodata    00000008 cp_l
000002c8 l     O .rodata    00000008 ivln2
000002d0 l     O .rodata    00000008 ivln2_h
000002d8 l     O .rodata    00000008 ivln2_l
00000000 l    df *ABS*    00000000 sin.c
000051bc l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000000 l    df *ABS*    00000000 sinh.c
000051e4 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
000003d8 l     O .rodata    00000008 one
000003e0 l     O .rodata    00000008 shuge
00000000 l    df *ABS*    00000000 sqrt.c
00005334 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000000 l    df *ABS*    00000000 expm1.c
0000533c l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000400 l     O .rodata    00000008 one
00000408 l     O .rodata    00000008 huge
00000410 l     O .rodata    00000008 tiny
00000418 l     O .rodata    00000008 o_threshold
00000420 l     O .rodata    00000008 ln2_hi
00000428 l     O .rodata    00000008 ln2_lo
00000430 l     O .rodata    00000008 invln2
00000438 l     O .rodata    00000008 Q1
00000440 l     O .rodata    00000008 Q2
00000448 l     O .rodata    00000008 Q3
00000450 l     O .rodata    00000008 Q4
00000458 l     O .rodata    00000008 Q5
00000000 l    df *ABS*    00000000 scalbn.c
000056a4 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000000 l    df *ABS*    00000000 utils_debug.c
000056bc l       .text    00000000 gcc2_compiled.
00000050 l     O .data    00000004 DebugFile
000057f4 l     F .text    00000105 debug_TimeStamp
00000000 l    df *ABS*    00000000 utils_string.c
00005c98 l       .text    00000000 gcc2_compiled.
0000533c g     F .text    00000367 expm1
00000004       O *COM*    00000004 idel_mask
00004834  w    F .text    00000000 log
00005334  w    F .text    00000000 sqrt
00000004       O *COM*    00000004 ydel_size
000051e4 g     F .text    00000150 __ieee754_sinh
000044b4 g     F .text    000000a4 fx_process_send
00006158 g     F .text    00000028 Remove
00000004       O *COM*    00000004 idel_buf
00000004       O *COM*    00000004 ydel_buf
00000004       O *COM*    00000004 fx_gui_sema
00005aa8 g     F .text    00000126 debug_WriteDec32
0000624c g     F .text    0000003c Write
00000004       O *COM*    00000004 errno
00000004       O *COM*    00000004 gy_l
00006080 g     F .text    00000032 Open
00005fd4 g     F .text    0000004e Move
00005ed8 g     F .text    00000028 DateStamp
00000004       O *COM*    00000004 zdel_writeoffset
00005f28 g     F .text    0000004e Draw
000033f4 g     F .text    000003e5 fx_visual
00005c98 g     F .text    0000007b string_Hex2UInt32
00000008 g     O .data    00000004 MathIeeeDoubTransBase
000043a8 g     F .text    00000073 fx_update
000061b4 g     F .text    0000004b TextLength
000058fc g     F .text    00000084 debug_CloseFile
00005d68 g     F .text    00000072 string_UInt2hex32
000047fc g     F .text    00000000 __ieee754_exp
00000004       O *COM*    00000004 gy_h
00000004       O *COM*    00000004 idel_writeoffset
000042a8 g     F .text    00000085 fxlib_init
00000004       O *COM*    00000004 ydel_count
00004558 g     F .text    000000a4 fx_process_insert
00005e54 g     F .text    00000031 AllocMem
00000004       O *COM*    00000004 zdel_count
00004238 g     F .text    0000006d fxlib_free
00000004 g     O .data    00000004 DOSBase
00005eb0 g     F .text    00000028 Close
000047d4 g     F .text    00000000 cos
00000004       O *COM*    00000004 idel_count
00000004       O *COM*    00000004 ydel_mask
00000000         *UND*    00000000 _start
000051bc g     F .text    00000000 sin
00000550 g     F .text    000008b0 fx_eq_updatecoeffs
00000004       O *COM*    00000004 gy_m
00004840 g     F .text    00000979 __ieee754_pow
00004840  w    F .text    00000979 pow
000060b4 g     F .text    0000007c RectFill
000051e4  w    F .text    00000150 sinh
00001cc4 g     F .text    00000197 fx_reset
000059b4 g     F .text    000000f1 debug_WriteHex32
00005ddc g     F .text    00000078 string_UInt2dec32
00000004       O *COM*    00000004 grab_x
00005bd0 g     F .text    000000c5 debug_WriteStr
00000004       O *COM*    00000004 xdel_writeoffset
00000004       O *COM*    00000004 gx_m
00000004       O *COM*    00000004 zdel_size
00006024 g     F .text    00000028 ObtainSemaphore
00002800 g     F .text    00000bf1 eqdraw
0000004c g     O .data    00000004 GfxBase
00000004       O *COM*    00000004 zdel_buf
000047fc  w    F .text    00000000 exp
00005fac g     F .text    00000028 InitSemaphore
00000004       O *COM*    00000004 idel_size
00000004       O *COM*    00000004 gx_h
00000004       O *COM*    00000004 ydel_writeoffset
00000004       O *COM*    00000004 zdel_mask
000037dc g     F .text    00000a59 fx_notify
00000004       O *COM*    00000004 fx_sema
00005d48 g     F .text    00000020 string_Length
0000604c g     F .text    00000031 OpenLibrary
00000004       O *COM*    00000004 xdel_mask
00005f00 g     F .text    00000028 DateToStr
00005980 g     F .text    00000034 getFilePointer
000056a4 g     F .text    00000000 scalbn
00004834 g     F .text    00000000 __ieee754_log
000045fc g     F .text    000001d7 drawhandle
00006130 g     F .text    00000028 ReleaseSemaphore
0000000c g     O .data    00000004 __MathIeeeDoubTransBase
00001e5c g     F .text    00000418 eqgetgain
00005334 g     F .text    00000000 __ieee754_sqrt
00000004       O *COM*    00000004 grab_y
00000004       O *COM*    00000004 grab
0000441c g     F .text    00000097 fx_create
00006180 g     F .text    00000032 SetAPen
00002418 g     F .text    000003e7 drawFreqGain
00000538 g     F .text    00000016 FxLib_Dummy
00000000         *UND*    00000000 _CallLib68k
00005f78 g     F .text    00000031 FreeMem
00005d14 g     F .text    00000032 string_Copy
00000000 g     O .data    00000004 SysBase
00000004       O *COM*    00000004 xdel_buf
00000004       O *COM*    00000004 gx_l
000056bc g     F .text    00000138 debug_OpenFile
00000004       O *COM*    00000004 idel_buf_f
00000e00 g     F .text    00000ec2 fx_eq
00000004       O *COM*    00000004 xdel_size
00004330 g     F .text    00000078 fx_remove
00006200 g     F .text    0000004a Text
00005e88 g     F .text    00000028 CloseLibrary
00000004       O *COM*    00000004 xdel_count


Ich habe hier zwei *UND* Symbole, einmal bei _CallLib68k und bei _start (fett markiert).

Ich weiss zwar nicht was das heisst (ausser das UND vermutlich undefined bedeutet),
aber ich hasse es wenn das passiert...

Sorry, für das lange Posting. Evtl. finden die C Experten ja noch weitere Problemzonen.
Die Library oben bentutzt mathematische Funktionen und die graphics.library.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

26.04.2006, 21:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x86 native Amiga Shared Libraries unter Amithlon
Brett: Programmierung

Das Makefile bastelt folgendes zusammen:

i686be-amithlon-gcc -noixemul -c -o fxlib_init.o fxlib_init.c
i686be-amithlon-gcc -noixemul -c -o mylib.o -O4 mylib.c
i686be-amithlon-gcc -noixemul -nostartfiles -r -o mylib.library fxlib_init.o mylib.o -lm utils_debug.o utils_string.o

wobei mylib.c den Sourcecode der eigentlichen Library Funktionen enthält, und fxlib_init diveres Zeugs was bei allen meinen Libs gleich ist,
wie z.B. LibInit, LibExpunge etc.
utils_debug und utils_string enthalten einige kleine nützliche Funktionen.
Die werden so gebaut:

i686be-amithlon-gcc -noixemul -c -o utils_debug.o -O3 utils_debug.c
i686be-amithlon-gcc -noixemul -c -o utils_string.o -O3 utils_string.c

Ist da ein gravierender Bug drin ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

26.04.2006, 14:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: amikit und amigift ???
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ich habe Amigift nie zum Laufen gebracht. Ich glaube im dezeitigen Stadium funktioniert es nicht, zumindest die 68k Version.

Schade, denn es sieht viel versprechend aus. Hoffentlich wird da noch dran weitergearbeitet und die Bugs entfernt, sodass es funktioniert.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

26.04.2006, 14:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x86 native Amiga Shared Libraries unter Amithlon
Brett: Programmierung

@gni
Aha, da kommen wir der Sache ja schon näher.

Gemäß der Readme muss man die Amithlon Binaries mit "-r" linken, steht sogar dabei "... like in the good old powerup days." oder so ähnlich.

Und was heisst das jetzt für mich ? Wie bekomme ich dann die mathematischen Funktionen zum laufen, oder evtl. noch andere Dinge die ich benutze ?
Was ist z.B. wenn ich OS Libraries benutze (z.B. graphics.library), wo ich per OpenLibrary() rankomme, das betrifft es aber nicht, oder ?
Das betrifft nur Dinge, die scheinbar C code sind, aber dann doch noch irgendwas anderes brauchen ?
(sorry für diese dämlichen Fragen, ich weiss nicht was wie C intern Arbeitet)
Mit Amiblitz ist das alles irgendwie einfacher, selbst nativen Code einbinden.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

26.04.2006, 11:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x86 native Amiga Shared Libraries unter Amithlon
Brett: Programmierung

Ich habe jetzt mal eintwas nachgeforscht.

Es treten zwei Dinge auf:
run_elf beschwert sich über alle Funktionen, die dazu gelinkt wurden,
wie pow() sin() etc.

Bei Libraries, die keine externen Funktionen benutzen, läuft die ramlib sofort bei OpenLibrary() Amok, der Stack läuft völlig über.

Sieht also so aus, als ob noch zwei Probleme bestehen:
1. Die dazugelinkten Symbole laufen nicht
2. Vermutlich beim übergeben der Parameter an die einzelnen Funtions stimmt was noch nicht, insbes. LibInit().

Ich befürchte, dass hier noch niemand x86 native was gemacht hat.
Werde wohl nochmal Martin Blom fragen müssen...
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

24.04.2006, 20:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: x86 native Amiga Shared Libraries unter Amithlon
Brett: Programmierung

Heisst die Library tatsächlich "libm.a" ?

Also bei mir steht "-lm" als option für den Linker.

Dann beudetet also "-lamigastubs", dass er nach "libamigastubs.a"
sucht ?

Ich weiss auch nicht, ich komme hier einfach nicht weiter.
Normalerweise würder der Linker doch meckern, wenn er die Datei nicht findet. Und wenn ich nicht mit -lm linke, aber es wird benötigt, dann würde der Linker doch auch meckern, oder?

Meine x86 Libraries compilieren aber und linken ohne Warning oder Error.
Erst "run_elf" meckert, dass sin() oder pow() nicht definiert wären.
Wundert mich eigentlich, was zum #?! geht das "run_elf" an ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
 
Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.