amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 18 19 20 21 22 -23- 24 Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)
bubblebobble   Nutzer

06.10.2003, 16:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: G5 ein Flop?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das mit den Benchmarks ist immer so eine Sache.
Man kann das sowieso nicht so genau vergleichen.
Oft sehe ich auch Benchmarks, wo der eine 10% langsamer
ist und dann steht da, das wäre eine lahme Kiste, ...ist
abgehängt worden usw.
Im Endeffekt kommt es darauf an, wie die einzelnen
Anwendungen performen. Meiner Erfahrung nach
merkt man erst etwas, wenn die Geschwindigkeit
doppelt so groß ist. Alle feineren Unterschiede
kann man evtl. messen, macht aber im Real-Life Anwendungen
nichts aus. Letztendlich ist es die Software, die
entscheidet, wie schnell das ganze ist. Ein bisschen
optimiert hier und da und schwupp - doppelt so schnell.
 
bubblebobble   Nutzer

04.10.2003, 12:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: UAE + OS 3.5
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Aber das stimmt schon. Wenn der JIT ausgeschaltet ist,
oder aus sonst irgendwelchen Gründen kann es sein,
das das "Positionieren der Icons" abartig lange dauert.
Ich hab das mal vor einiger Zeit auf einem Rechner gesehen,
da ging das über 10min.
Aber mit JIT und schnellem Rechner geht das flott.
Ton Emulation MUSS angeschaltet sein.
Ein weiteres Problem
stellt die Datei "AUX" dar, da Windows
nicht damit klar kommt. Evtl. hilft dann eine Hardfile
zu nehmen, statt direkt die Dateien zu nuzten. Bei OS 3.9
wurde das offnebar behoben. Das Problem mit AUX mach sich dadurch
bemerkbar, das Windows abstürzt und nicht nur der Emulator.
 
bubblebobble   Nutzer

02.10.2003, 20:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: HD-Rec unter MOS / AOS4
Brett: MorphOS

Ich suche jemand, der für mich "HD-Rec" auf einem
System testen kann, das nicht Classic Amiga, WinUAE
oder Amithlon ist. Welche es da genau gibt, weiss ich
nicht, das habe ich nicht verfolgt.
Aber so ein Pegosos oder A1 scheint ja schnell genug
zu sein, um mit HD-Rec gut arbeiten zu können.

HD-Rec ist ein MIDI/Audio Sequenzer, der neben Harddiskrecording
auch Softsynth(s) und jede Menge DSP Effekte besitzt
wie Reverb, Chorus, Delay, EQ, Compressor, Deesser usw, mit
denen man die CPU so richtig ins Schwitzen bringen kann.
Bevor ich die neue Version veröffentliche, würde ich
gerne ein Feedback haben, wie es sich unter so einem Rechner
verhält.

HD-Rec ist mit seinem Softsynth und DSP effekten auch ein
guter Real-Life Benchmark für den JIT. Ich habe gelesen,
das der MOS JIT bei 600MHz mittlerweise schneller sein soll
als WinUAE auf einem 1,4GHz PC. Das könnte man hier unter
beweis stellen.

Wer Interesse hat, bitte Email an mich.
 
bubblebobble   Nutzer

02.10.2003, 20:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE und Amiga OS 3.5
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Das einzige problem unter WinUAE ist, dass bei
OS3.5 Dateien vorkommen (insbes. das Device "AUX"),
die unter Windows probleme verursachen. Normalerweise
stürzt der Rechner bei der AUX Datei ab. (Der ganze, nicht
nur WinUAE).
Bei der OS3.9 gibts das Problem nicht, da diese Datei entfernt
wurde.
Ansonsten kannst du ja die Basis Installation auf dem
Amiga machen, und dann die Dateien 1:1 auf eine CD kopieren
oder die Platte an den PC hängen, WinUAE kann ja offenbar
mittlerweise RDB Platten lesen, zumindest unter WinXP.
Die Weitere Konfiguration und weitere Programme würde ich
dann auf dem WinUAE machen.

Achja, die Sound Emu sollte angeschaltet sein, da ein "Wring!!"
kommt und auch zu abtstürzen führen kann.
 
bubblebobble   Nutzer

30.09.2003, 21:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon und AHI
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Nimm das neueste AHI device von

http://www.lysator.liu.se/~lcs/files/ahi/beta/


Ich selbst habe 5.31

Aber das ahi.device ist nicht entscheidend.
Wichtig ist der AC97 Treiber. Wenn der von
der CD nicht geht, dann musst du wohl oder
übel den Wrapper Treiber nehmen, den Bernd Meyer
kürzlich veröffentlicht hat.
Bei mir geht AC97 wunderbar (incl. Aufnahme),
allerdings wurde der nie veröffentlicht.
(Hallo Harald bzw. H&P, wie wärs mal mit
veröffentlichen, war zu letzten Weihnachten
angekündigt! Schon bei der Presentation von
Amithlon vor zwei(?) Jahren wurde angekündigt,
das "ganz bald" aufnahmefähige Treiber kommen sowie
für mehr Karten! X( )

USB Unterstützung würde mich selbst mal interessieren,
ob die was kann. Habe irgendwo gelesen, dass du die
Spider kaufen musst :( . Onboard USB oder was anderes
geht nicht.
 
bubblebobble   Nutzer

24.09.2003, 17:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: hat Amithlon Probleme mit fehlendem Soundchip ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von umisef:

Und war Dir bewusst, dass ein fertig entwickelter Nachfolger, den Du innerhalb von 10 Minuten komplett funktionsfaehig und selbstbootend bei Dir auf der Platte haettest installieren koennen, ohne je AmigaOS zu verlassen, nur Dank der Eskapaden von H&P und HF jetzt irgendwo auf ein paar CDs vergammelt?


Darf ich mal ganz dumm fragen, warum du den Nachfolger nicht
veröffentlichst, wenn er schon so weit ist ?

Für diejenigen, die meinen, dass ein Vertrag mit HP besteht,
hast du ja sowieso schon Vertragsbruch mit dem Contribution
Pack begangen, so wie ich das verstanden habe.
Für diejendigen, die meinen, dass es keinen Vertrag gibt,
oder dass er aufgehoben ist (z.B. wegen Nichtigkeit,
denk mal drüber nach wenn HP dir keine Abrechnung schickt),
wäre das sowieso in Ordnung.

Du könntest sogar Geld dafür verlangen, muss ja nicht
gleich 150EUR sein, dafür kannst du alles für dich einsacken.
Und eine Menge Leute hättest du damit glücklich gemacht.

Achja, das AmigaROM ist ja denke ich auch für keinen
hier ein Problem. Dann dauert die Installation eben 5min
länger, weil man das ROM aus dem Netz oder von seiner alten
Kiste saugen muss.
 
bubblebobble   Nutzer

22.09.2003, 18:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mit Amithlon ins Internet
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

@kadi

Wieso freakig ?

Wenn ich von einer FAT32 Partition aus booten will,
dann muss ich das machen mit boot95.

Wenn man von einer RDB formatierten Platte
bootet, dann kann man auf diese Partition nicht
von Windows oder Linux (falls man das parallel installiert hat)
aus zugreifen.

So ist es z.B. möglich, WinUAE und Amithlon zu installieren,
und beide nutzen die selbe Bootspartition. Dann muss man
nicht alles doppelt konfigurieren, ein paar Abfragem
in der Startup-Sequence reichen.
 
bubblebobble   Nutzer

22.09.2003, 17:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mit Amithlon ins Internet
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Die Datei sollte sowas wie DOS_C heissen
und folgendes drin stehen:

/* Device = amithlon.device*/
/* unit = 0*/
Flags=0
BufMemType = 1
Filesystem = l:fat95
StackSize = 4096
GlobVec = -1
Buffers = 200
Activate = 1

LowCyl = 0 /* "Automatik EIN" */

BlockSize = 512 /* fat95 braucht diese Angaben nicht, */
HighCyl = 1 /* aber der Mount-Befehl will sie sehen ;^) */
BlocksPerTrack = 1
Surfaces = 1
DosType = 0x46415401


In den Tooltypes den .info files steht bei mir:
DEVICE=amithlon.device
UNIT=0
ACTIVATE=1
TAB=8
LASTCHANGE=5


Damit konnte ich meine C: Partition mounten.
Die Platten Geometrie wird von Fat95 glücklicherweise
von selbst ausgelesen.
Für weitere Partitionen muss man glaube ich
DosType = 0x46415402
machen, aber das steht in der Fat95 Readme.

Aber erst testen, dann mit boot95 reinschiessen.
Und Vorsicht, man kann das nicht mehr löschen,
nur noch überschreiben. D.h. überlege dir genau,
welche Partition du zum Booten haben willst.
Alle anderen würde ich mit "Mount" einbinden,
nur die Bootpartion geht so logischerweise nicht.

Ciao,

Thilo
 
bubblebobble   Nutzer

22.09.2003, 15:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Mit Amithlon ins Internet
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ich würde FAT32 Partitionen nicht mit DOSMount
einbinden, sondern direkt mit einer Mountlist.
Dadurch hast du die Möglichkeit, neuere Versionen
von FAT95 zu nutzen.
Es gibt auch die Möglichkeit, das Dateisystem direkt
auf der Platte zu installieren, dann ist die Platte
schon beim Systemstart vorhanden,
und es kann von ihr gebootet werden. Das Programm
dazu heisst "boot95" und befindet sich im FAT95
Archive aus dem Aminet. Dadruch kann man komplett
auf RDB Formatierte Festplatten verzichten, und
kann sowohl von Windows als auch von Amitlhon
auf alle Partitionen des Systems zugreifen.
 
bubblebobble   Nutzer

22.09.2003, 14:48 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: hat Amithlon Probleme mit fehlendem Soundchip ?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Du hast eine SB128 ?

1) Dann lösche alle Audiomodes ausser SB128
aus dem DEVS:AHI und DEVS:Audiomodes
verzeichniss heraus (vielleicht vorher noch
backuppen).
VIA97 sollte eigentlich nicht angezeigt werden,
wenn kein VIA97 drin ist. Schätze mal
da geht was schief.
Nun sollte eigentlich der SB128 in den AHI Prefs
zu sehen sein.

Ich würde auch empfehlen, das neueste ahi.device
herunterzuladen unter

http://www.lysator.liu.se/~lcs/files/ahi/beta/



2) Wenns immer noch nicht geht, dann öffne eine
Shell und schriebe "PCIScan". Dort sollte die
SB128 zu sehen sein, und zwar so:

Function 00:07.0 --> Ensoniq/5880 AudioPCI
I/O at addr e400 (e43f)
IRQ 10

Wenn deine Soundkarte nicht den 5880 Chip hast,
dann geht sie nicht mit dem SB128 Treiber.

3) Allerletzte Möglichkeit, tausche den PCI Slot.
Hätte es nicht geglaubt, aber bei mir funtioniert die SB128
nicht in jedem Slot. Sie wird zwar in jedem von PCIScan
aufgelistet, aber der Treiber mag wohl nicht jeden
Slot.

Ich hoffe damit bekommst du es hin.
 
bubblebobble   Nutzer

06.01.2003, 19:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: [WinUAE] MP3-Encoder gesucht
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Du musst zwischen CDDA Extractor und MP3 Encoder
unterscheiden.

MakeCD kann Audio CDs als .aif oder .wav Files extrahieren.
Lame kann .aif und .wav Files als MP3 encodieren.

SecondSpin kann beides und benutzt zur MP3 Encodierung
ein gepatchtes LAME exe. Das hatte auf meinem Amithlon
allerdings auch Probleme.

Als per Hand könntest du Audio CDs mit MakeCD auslesen
und dann mit LAME (zu empfehlen: MP3EncGUI aus dem Aminet)
encodieren.

BTW ist LAME mit Abstand der beste und schnellste MP3
Encodierer auf dem Amiga.

 
bubblebobble   Nutzer

19.09.2002, 13:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: EDONKEY AMIGA ?!?!!?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das problem mit dem langsamen seek gibts nur unter FFS und OFS.
Ausserdem muss der seek nur einmal gemacht werden wenn ein
neuer download-teil beginnt, d.h. nicht bei jedem
puffer der geschrieben werden soll, also wäre
das unter FFS auch vertretbar.
 
bubblebobble   Nutzer

01.09.2002, 21:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quake2
Brett: Programmierung

Könnte man den Port nicht für 68k "portieren" ?
Würde auf Amithlon bestimmt richig gut laufen.
 
bubblebobble   Nutzer

31.08.2002, 19:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Quake2
Brett: Programmierung

Wa sist denn das ? Nur eine Exe und eine readme ?
Da steht nichtmal ob PPC, 68K, ob man
Warp3D braucht oder sonstwas.

Kann mich da jemand aufklären bevor ch diese exe
starte ?
 
bubblebobble   Nutzer

29.08.2002, 13:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Petra come back
Brett: Forum und Interna

Es halten doch nur alle ihre News zurück
bis die Seite wieder aktiv ist. Deshalb gabs keine News. ;)
 
bubblebobble   Nutzer

27.08.2002, 10:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: <0(-PPC_Power-)0>
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ehrlich gesagt würde ich mir Amithlon zulegen.

Warum ?

-> Emultierte 68K ist schneller als PPC
-> Hardware ist zukunftssicherer
-> Perepherie/PCI/AGP ist wesentlich schneller
(diesen Punkt lässt man leicht ausser acht.
Festplatten, Grafikkarten, Soundkarten, Ethernet ist
alles wesentlich schneller und CPU schonender als
ZorroII oder eine PCI Bridge)
-> Die meiste Software gibts auch als 68K version
die dann schneller läuft als die PPC version
-> Musiksoftware läuft top, das Timing ist perfect
(im Gegensatz zum CIA chip des Amiga)
Audioediting ist Dank schnellem und vielem RAM
(266MHz SDRAM ist ja kein Problem mehr) viel
schneller als du es mit PPC erreichen wirst.
Der PPC ist zwar in DSP berechnung recht schnell
aber was nützt dir das bei 70ns RAM ?
Was nützt dir das wenn die Graka/Zorro bus
so langsam ist dass der audiostrom abreisst
wenn du ein Fenster schliesst weil Zorro
100% CPU belastung verursacht ?

Amiga OS4.x ?
Darüber mache ich mir keinte Sorgen. Wenns denn
überhaupt mal draussen ist wird amithlon bestimmt
in irgendeiner Form nachziehen und PPC emulieren.

Es gibt eigentlich keinen rationalen Grund sich
PPC Hardware zuzulegen.

Audio Leistung:
- Mit Samplemanager lädt ein 40MB CDDA file
in 2 sekunden und speichert genauso schnell wieder.
- Für einen Effekt wie Compressor, Softclipp,
normalize etc. braucht er auf 40MB
Audiomaterial gerade mal 2-4 sekunden.
- HD-Rec (<-Werbung!!!) schafft mehr als
100 Audio Spuren in 44.1 kHz 16bit stereo
direkt von Platte, volle 256 Spuren wenn sie im
RAM gecached sind.
- Der Softsynth Sweeper verursacht geade mal
5% CPU Last bei einem voll arrangiertem Song
mit 16 Voices und 8 Drumvoices.
 
bubblebobble   Nutzer

24.08.2002, 16:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WindowsXP Auf AmigaOS ?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Amithlon wäre schnell genug ;-)
Um mal eben eine Win Applikation zu starten wäre das
eine feine Sache so ein PC Emulator der WinXP oder
Win98 laufen lässt.
 
bubblebobble   Nutzer

12.08.2002, 20:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: seltsame IBrowse Abstürze
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Vielleicht hast du die javascript.library upgedated.
Dieses updated gabs mal irgendwo ist aber buggy,
hatte bei mir die selben Symptome.
Auf jedenfall die orginal libary verwenden.
 
bubblebobble   Nutzer

12.08.2002, 14:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga Samplersoftware (Sprachsynthese)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Es gibt

narrator.device v33.2
narrator.device v37.7

translator.library v33.2
translator.library v42.4
translator.library v43.1

Das narrator.device spricht ausschliesslich über den
Paula Chip. Als Eingabe erhält es einen geparsten
String den man mit hilfe der translator.library
aus Klartext erzeugen kann, per Hand erstellen ist
etwas zu kompliziert.

Dann gibt es Akzentfiles (ähnlich wie Cataloges)
für die Translator library
damit sie weiss ob der Klartext Englisch, Deutsch,
Klingonisch usw. sein soll. (Auf jeden fall bei
der neuesten Version, da gibt es auch ein Prefs
Programm wo man das einstellen kann).

Der Befehl Say (oder wesentlich verbesserte Replacements
aus dem Aminet) haben eine GUI wo man Klartext eingeben kann.
Say schickt dann den Klartext durch die translator.library
und den erhaltenen String an das narrator.device.

Die neuere Version klingt übrigends deutlich besser,
die alte aber kultiger wenn man diesen "Computer Sound"
haben will.

Das narrator.device ist meines wissen nach nicht
im Aminet zu finden, wohl aber die neueste Version der
translator.library, da es ein Replacement ist.
Das Device selbst ist keine Freeware.

Es gibt leider keine AHI Version des narrator.device,
deshalb lauft es z.B. nicht auf Amithlon (auch nicht mit
Puh der Bär). Alles in allem ist es nicht sehr
systemfreundlich.

Cool wäre wenn jemand den Source auftreiben könnte
und das Device so modifizieren dass man auf die erzeugten
Samples zugreifen kann. Ich wollte nämlich für HD-Rec
ein Gesangs-Plugin schreiben dass mit Hilfe des
Devices singt. Das ist möglich da man für jeden
Vocal die Frequenz und Länge angeben kann.

Ich hoffe das hat einen Überblick gegeben.

Ciao,

Thilo
 
bubblebobble   Nutzer

10.08.2002, 14:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CGX Crash Test Suite... ;-)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich hatte das immer wenn sich ein Fenster gerade geschlossen
hatte.Habe aber nie rausbekommen woran das lag.
 
bubblebobble   Nutzer

10.08.2002, 12:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wie Programmieren?
Brett: Programmierung

Stimmt. EDonkey bevor man Hello World geschieben
hat ist schon etwas mehr als optimistisch das das
klappt.
 
bubblebobble   Nutzer

10.08.2002, 01:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amithlon und Aldi-Notebook?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Linuxtreiber ?
Das ist aber schlecht für das Multitasking weil
diese dann nicht dem AmigaOS Sheduling unterworfen
sind. Das merkt man jetzt schon wie sich
der Netzwerktreiber mit dem Soundtreiber in die Haare kommen.
(weiss nicht welcher von beiden Linuxseitig ist).

Warum kann man die Treiber eigentlich nicht Portieren ?
So ein Treiber nutzt ja keine High-Level funtkionen die
AmigaOS evtl nicht haben könnte?
 
bubblebobble   Nutzer

10.08.2002, 00:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tastatur-Adapter A-1200
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ja, der Adapter im Mikronik Tower erkennt das
tatsächlich automatisch. Steht zumindest in der Anleitung
(oder sollte ich Beipackzettel sagen).

Ciao,

Thilo
 
bubblebobble   Nutzer

10.08.2002, 00:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Laptop und WinUAE
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ja, z.B. könnte es passieren dass man nicht resetten kann.
(Weil schlichtweg die Tasten fehlen)
Dann hilft nur F12 und auf "Reset Amiga" klicken.
(wenns den Button in dieser Version gibt)
 
bubblebobble   Nutzer

07.08.2002, 17:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neues Contribution Update für Amithlon.
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Die neuen Treiber haben aber scheinbar Probleme mit
den Layern und Linien ziehen. Wenn man ein simple refresh
Fenster hat das sich aus Linien zusammensetzt und man ein
anderes Fenster drüberschiebt passiert es manchmal
das die Linien in das obere Fenster hineingezeichnet
werden. Manchmal passiert es auch dass die Offsets
der Linien ganz falsch berechnet werden und man
völlig wirre Linien bekommt.

Habe nur ich dieses Problem oder ist das ein Bug ?

System: Athlon 1,3GHz, Riva TNT 2
 
bubblebobble   Nutzer

07.08.2002, 11:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frogger 2.02 veröffentlicht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

OK, hat sich erledigt, stand ja in den news...
 
bubblebobble   Nutzer

07.08.2002, 11:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frogger 2.02 veröffentlicht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Kadi
Wo gibts denn die neuen Treiber ?
Habs nirgends finden könnn.

 
bubblebobble   Nutzer

06.08.2002, 21:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frogger 2.02 veröffentlicht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Kadi
Es gibt verschiedene möglichkeiten eine Bitmap in ein Fenster zu blitten.
Die einzelnen Befehle des Picasso Treibers für z.B. die Geforce unter Amithlon
sind nicht alle ausgereift, manche erscheinen mir als Notlösung
damit der Befehl überhaupt unterstützt wird. Und bei Frogger wird
einer benutzt der langsam ist. Lade dir z.B. mal den MysticCube aus
dem Aminet (ist bei der guigfx.library dabei), der schafft es eine
Bitmap im RAM zu berechnen und in ein Fenster zu schieben mit 30FPS
bei 1024x768 Fenster Größe!
 
bubblebobble   Nutzer

06.08.2002, 17:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Musik Editor
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Falcon:
Samplemanager stürtzt beim Starten ab !?
Kannst du mir mal eine email mir genauer Fehlerbeschreibung
schicken ?
Ich habe Samplemanager getested auf:

WinUAE & OS3.9
Amithlon & OS3.9
68060er & OS3.1, OS3.5 & OS 3.9

lief immer einwandfrei, hat keine Enforcer hits
oder Hardware Hacks.

Auf meiner Homepage gibts eine aktuellere Version
als im aminet, vielleicht mal die probieren.

Ciao,

Thilo
 
bubblebobble   Nutzer

06.08.2002, 15:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frogger 2.02 veröffentlicht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Auf Amithlon läuft die Version 1.63 am besten.
Alles andere ist mehr als buggy, zumindest auf
Amithlon.
Das das ganze im Fenster nicht gut läuft ist
das Problem vom Picasso Treiber.
 
 
Erste << 18 19 20 21 22 -23- 24 Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.