amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)
bubblebobble   Nutzer

11.09.2006, 13:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: jpeg's sichern unter OS4?
Brett: Programmierung

Nochmal:

Mit Datatpyes kann man nur IFF speichern, und nur bis zu 8bit.

Vielleicht geht hier oder dort ein bisschen mehr, aber das ist (leider) der kleinste gemeinsame Nenner. Wenn du z.B. 24bit Bilder per Datatype speicherst, kann du davon ausgehen das bei den meisten OS3.x Usern das Program abstürzt beim Speichern.

Ich kann nur empfehlen, schreibe den Code zum Speichern selbst oder nutze eine entsprechnde lib.
Du kannst für IFF ILBM und PNG gerne meinen Code benutzen, sollte einfach sein das nach C zu portieren, ich benutze keine Amiblitz spezifischen Tricks.

PNG und IFF speichern ist einfach, JPEG geht über die jpeg.library, die recht verbeitet ist. Ob es einen PPC port gibt weiss ich nicht, sollte aber einfach zu machen sein, es sind ja nur arithmeitsche Operationen und kaum OS Aufrufe wo was schief gehen könnte.

Die jpeg.library ist übrigends sehr schnell, dürfte also auch unter OS4 emuliert schnell sein.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

10.09.2006, 14:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: jpeg's sichern unter OS4?
Brett: Programmierung

Achtung:
Die OS3.x Datatpyes speichern nur IFF mit <=8 bitplanes.
24bit funzt nicht. Wenn du also speichern willst, mache es lieber selbst, sonst ist nicht garantiert dass es klappt.
IFF speichern ist leicht, auch mit kompression, wenn du willst schicke ich dir den Code in Amblitz.
Wobei ch bei IFF sogar sagen würde, speichere es ohne compression.
Heutzutage hat man genug Platz auf der Platte. Für onlinearchive packt der .lha order .zip wesentlich besser als Runlength in IFF.
Runlength gepackte IFFs werden deutlich grösser als unkomprimierte IFFs, wenn man sie zipped.

Ich habe auch code für die jpeg.library. Für jpeg würde ich die benutzen, da die Qualität des Encoder sehr gut zu sein scheint und man hat viele Möglichkeiten, Progressive, Smooting, Compressionsrate etc.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

09.09.2006, 21:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Echten VBlank ermitteln
Brett: Programmierung

@Georg

Damit lässt es sich tatsächlich berechnen, vielen Dank!
Mal sehen obs was bringt. Die Frage ist, ob die Angaben stimmen oder auch nur gefaked sind. Unter WinUAE stimmt es einigermassen.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

09.09.2006, 15:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Echten VBlank ermitteln
Brett: Programmierung

Ich weiss, aber nicht vollkommen.
Wie gesagt, 71.4 Hz sieht besser aus als z.B. 60Hz bei 71.5.

D.h., auf dem "Spiele" Computer Amiga ist es unmöglich, auf einer Graka ein flackerfries Spiel zu schreiben ?

Solange man nicht scrollt geht das ganze ja noch ganz gut.
Aber wenn man weiches Scrolling macht, also nahezu mit dem Monitor synchronisiert, sieht man den Versatz, wo der Blit Befehl den Monitor abtaststrahl druchkreuzt.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

09.09.2006, 14:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Echten VBlank ermitteln
Brett: Programmierung

Hallo!

Wie kann ich den tatsächlichen VBlank ermitteln, also die Bildwiederholrate eines Screens. Soll natürlich auch auf Grakas funktionieren.

Gibt es irgendeine Methode, um sich mit demVBlank zu synchronisieren ?

WaitBOVP und WaitTOF scheinen sich auf verschiedenen Systemen unterschiedlich zu verhalten. Manchmal wird der 50Hz genommen, manchmal eine Approximation an die tatsächliche Frequenz, "echt" stimmen tut es aber wohl nirgends.

Deshalb kann ich auch gleich einen eigen Timer machen. Ich müsste nur die Bildwiederholrate des Screens herausbekommen.
Dass es icht 100% stimmen wird, weiss ich. Aber es sieht tortzdem besser aus wenn ich einen timer von 71.5 HZ auf einer echten Wiederholrate von 71.0Hz laufen lassem als 50Hz, 60Hz oder 70Hz.
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

08.09.2006, 18:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tonerkennung
Brett: Programmierung

Textausgaben darf der samplende Task natürlich nicht machen, dasist viel zu langsam. Er sollte besser überhaupt nichts machen ausser samplen, und sollte auch möglichst mit einer TaskPri >20 laufen.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

08.09.2006, 18:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tonerkennung
Brett: Programmierung

In meinen Inlcudes findest du Beispiel Code für die direkte Benutzung des CIA chips sowie das gleiche nochmal mit dem timer.device, der jeweils genau das macht was du bräuchtest.

Ist aber eben AB2.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

08.09.2006, 16:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Tonerkennung
Brett: Programmierung

Hier mein Senf dazu:

ACHTUNG: GetSysTime hat möglicherweise eine niedrige Auflösung. Unter WinUAE wird dazu der 50Hz BLank verwendet, das reicht natürlich nicht.

Eine Möglichkeit zu timen wäre die eclock zu pollen. (ReadEClock)
Ansonsten sollte mit WAITECLOCK mit vorherberechnetem Zeitraster funktionieren. (so funktioniert der MID timer in HD-Rec).

Der CIA chip wird bei CPU Belastung bis zu 25% schneller.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

06.09.2006, 15:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Ich denke das mit den Bitmasks haben jetzt alle verstanden.

Was haltet ihr denn von WaitBOVP() ?

WaitBOVP() scheint unter WinUAE nur gefakted zu sein, und stimmt nicht 100% mit dem Monitor VSync überein. Dadruch hat man einen versatz z.B. bei horizontalem scrolling. Ist aber immer noch besser und "stabile" snzuschauen als wenn man willkürlich den Bilschirm updated. Aber vielleicht ist es ja auch anderen Systemen korrekt.
(vielleicht auch überhaupt nicht,und bringt nur den Standard 50Hz, der nichts mit dem heutigen Monitoren zu tun hat.)

Gibt es noch andere Möglichkeiten, den Bildschirm output mit dem Monitor zu synachronisieren ? Das ist notwendig, sonst bekommt man kein Versatz-freies sauberes Scrolling hin.

Wer will, dem schicke ich mal ein Test Program mit verschiedene Sync modi, damit ich Feedback bekomme welche Methode am besten aussieht.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 20:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

@Thomas

Wenn man doppelt puffert ist das egal mit dem flickern.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 18:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Und benutzt jemand tatsächlich interleaved Bitmaps, oder ist das mehr eine teoretische Diskussion ?
Mir ist das relativ egal, weil meine Soft auf 1GHz+ Rechner abzielt, und dort hat man in der Regel Hi/True Color. Minimum Config sollte ein e60er sein mit Graka.
Ich meine so Dinge wie Alphablitten, transparenz, Beleuchtung etc. auf einem 8 Farb Screen macht einfach keinen Sinn.
Natürlich wäre es schön wenn es auf wirklich allen System läuft, aber der Aufwand rechtfertigt das nicht.
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 18:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

@Darius

Wie erhält man denn die Maske von einem Icon ?
Würde mich interessieren. Bisher komme ich nur an die Bitmap, und nehme die Hintergrundfarbe als transparent an, was aber nicht immer stimmt. Ausserdem würde ich ein Icon gerne in 24bit konvertieren, ohne einen Screen dazu zu benötigen und ohne es unnötig zu remappen.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 17:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Sind den interleaved Bitmaps gebräuchlich ?
Welches System verwendet das ?

Den Raw Pointer frage ich vor jeder Operation neu an. Sollte die bitmap also zwischenzeitlich geswapped worden sein ist das kein Problem.
Nur während ich operationen auf der Bitmap ausführe, halte ich sie dann nicht gelockt. In der gleichen Zeit passiert aber auch nichts anderes mit der Bitmap. Ich denke das ist einigermassen sicher.
Vielleicht regle ich das auch mit einem Debug Switch.

Die Bitmap auf der ich male benutze ich nicht zum Blitten, nur die eingangs erwähnte Shadow Bitmap. Auf die greife ich aber niemals direkt zu, da ich ja das Screenformat nicht kenne.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 17:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

@Darius
Soll ich nun gelockt halten oder nicht ?

Realistisch gesehen muss ich es nicht gelockt halten, weil die Bitmap nicht Displayable ist, keine Friend Bitmap hat und nur mein Task darauf zugreift.
D.h. Picasso wird sie wohl kaum swappen, weil sie sowieso im RAM liegt, und andere Tasks funken mir nicht dazwischen.

Gelockt halten ist halt für mich blöd, weil dann der Debugger dort nicht unterbrechen darf, und somit kann ich meine GFX operationen nicht debuggen.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 17:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

@Darius

Aber ich sollte die Bitmap schon so lange gelocked halten, bis ich nicht mehr auf die Grafikdaten zugreife, richtig ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 17:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

@malte

Ja, aber auf einem System mit CustomChips und Grafikkarte kann Allocraster ja nicht wissen, ob ich jetzt damit eine Custom Chip Bitmap blitten will oder eine RTG bitmap.

Nunja, dann nehme ich erstmal AllocRaster und schuae was passiert.
Ich gucke auch mal in den Quellcode von GUIGFX, wie es da gelöst ist.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 16:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Sorry, und gleich noch eine Frage.

Ich benutze LockBitmapTagList() um an den RAW Data pointer und die BytesPerRow zu kommen, dann bearbeite ich die Daten und mache dann UnlockBitmap.
Ist das vorgehen korrekt ? Ich vermute, die Daten über die Bitmap sind nur so lange korrekt, wie sie gelocked ist. Ansonsten könnte Picasso96 mir die Bitmap unter den fingern Weg swappen, evtl. sogar das Format verändern.

Allerdings habe ich festgestellt, wenn ich nicht schleunigst "unlockBitmap" mache, freezed der Rechner schnell. Man darf wohl wirklich nichts dazwischen anderes tun als die Bitmap beabreiten. Z.B. wenn ich das Programm mit dem Debugger nach dem Lock anhalte, freezed der Rechner. Vermutlich weil Picasso96 andere Dinge mit dem Debugger zu tun hat, und auf die freigabe der Bitmap wartet. Aber das locken einer beleibigen Bitmap dürfte doch nicht alle anderen Operationen blockieren, oder?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 16:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Also nehme ich jetzt AllocRaster oder AllocBitmap oder AllocMem ?

Im RKM steht bei FreeRaster, dass es CHIP Mem wäre.
Aber das muss ja nicht auf ein RTG Sysstem zutreffen.

Noch eine Frage:

Wenn ich den Bildaufbau in einem Spiel synchronisieren will, kann ich da auf allen Systemen WaitBOVP(ViewPort) benutzen ?

Auf WinUAE scheint das tatsächlich zu funktionieren, er wartet auf den "echten" VBlank, nicht der 50Hz VBlank des Chipsets.

Wobei der "echte" VBlank in WinUAE gefaked zu sein scheint, eine Versatzlinie läuft ganz langsam durch das Bild, aber immer noch besser als mit dem timer.device eine gewisse Zeit abwarten und dann blitten, dann sieht das Bild recht instabil aus (so wie in AsteroidsTR momentan die Scroll Version, oder in meinen Sources das "mirror" demo).

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 15:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Also unter WinUAE und Amithlon funktioniert es ohne Probleme, wenn ich die Maske per Hand mit AllocMem im FAST RAM allociere.
Die Frage ist nur, was macht ein Classic oder andere Systeme draus ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 14:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Ich meinte jetzt nicht, wie man semantisch die Maske erzeugt (bei mir geht die nach Alphakanal mit Schwellwert ODER Farbe mit Schwellwert ODER aus einer Datei), sondern rein programmiertechnisch.

Ich will kein Allocmem mit MEMF_CHIPMEM drin haben. Was würde da auf OS4 oder MOS passieren ? Ausserdem ist das für Grafikkarten nicht besonders toll wenn die Maske im Chipmem liegt.

Ok, AllocBitmap mit Tiefe 1 klingt gut, aber woher will AllocBitmap wissen, ob ich vorhabe auf einen 24 Bit screen zu gehen oder auf einen PAL screen beispielsweise ?
Klar, Picasso96 könnte die Bitmap swappen, aber bei BltMaskBitmapRastPort gibt man ja nur den Pointer auf die nackte Bitplane an (16bit aligned). Weder den Pointer auf die 1-Bit Bitmap, noch einen ByterPerRow parameter.

Wie guigfx das macht weiss ich nicht, aber es muss ja auch irgendwelche OS funktionen dazu benutzen. Teilweise gab es aber auch da wohl Probleme auf ChipSet Screens.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 13:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Noch eine Frage:

BltMaskBitMapRastPort()

Im Falle eine Classic ohne Graka, muss da die Bitmaske im Chipmem liegen ?

Ansonsten kommt der Blitter ja nicht an die Bitmaske, und somit kann er das nicht erledigen, sondern die CPU muss ran.

Gibt es einen standard Weg, diese Mask zu erzeugen oder soll man einfach Speicher allocieren und das selbst tun ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

05.09.2006, 11:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: FritzBox und langes Telefonkabel
Brett: Get a Life

Danke für die Ausführungen.

Deshalb wundere ich mich ja.
Das Kabel ist ok und 15m lang. An der "echten" Analog buchse konnte ich damit alle Telefone betreiben. Nur an der FritzBox macht es Probleme, aber nur mti dem langen Kabel. Sieht also so aus, als ob die FritzBox zu schwach ist für ein 15m Kabel.
Ich muss dazu sagen, dass an der FritzBox so ziemlich jeder Anschluss belegt ist. Vielleicht ist das zu viel für die FritzBox. Ändert mich halt, weil ein 15m Kabel ist innerhalb der Specs. Eigentlich schon wieder ein Grund zum reklamieren.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.09.2006, 18:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: FritzBox und langes Telefonkabel
Brett: Get a Life

Das ist ein schnurloses Telefon. Nur steht die FritzBox in einem anderen Stockwerk, und ich will die Ladestation auf meinem Stockwerk haben. Deshalb das 15m Kabel durch die Decke.

Die FritzBox ist mit einem 2m Kabel mit dem Splitter verbunden und steht direkt daneben.

Sieht so aus, als ob das Signal für einige Telefone zu schwach ist. Da hat wohl irgendeine Norm versagt. Früher mit der ISDN Analage hat das Kabel funktioniert. Mit der FritzBox scheinbar nicht, aber ich muss durch die FritzBox wegen Internettelefonie.



--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.09.2006, 17:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: FritzBox und langes Telefonkabel
Brett: Get a Life

Hallo!

Foglendes Problem:

Ich habe eine FirtzBox. Darüber läuft Telefon und DSL. Nach draussen ist das ganze an eine ISDN Leitung und einen DSL Modem angeschlossen.
Jetzt habe ich einige Analog Telefone angeschlossen, und das funktioniert auch alles.

ABER: Wenn ich ein langes analog Telefonkabel nehme, geht es nicht mehr, das Telefon bleibt komplett tot, als wäre es nicht angeschlossen.
Also war ich im Geschäft und habe mir eine neues Telefonkabel gekauft, aber selbiger Effekt. Das Kabel ist ca. 15m lang.

Komischerweise läuft ein uralt-analog-Telefon damit, was keinen extra Strom Anschluss hat. Alle neueren Telefone laufen nicht.

1. Es kann also nicht am Kabel liegen, da ich zwei verschiedene Kabel ausprobiert habe, beide schleifen alle 6 Pins 1:1 durch. Eins davon war nagelneu gekauft.

2. Es kann nicht am Telefon liegen. Mit einem kürzeren Kabel läuft das Telefon. Auch ein zweites modernes Telefon verhält sich genauso.

3. Ein altes Telefon läuft auch mit dem langen Kabel, um die Verirrung komplett zu machen.

Was ist da los ?
Kommt die FritzBox nicht mit langen Telefonkabeln klar ?
Das würde bedeuten, dass sie irgendwelche Normen nicht erfüllt.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.09.2006, 14:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo bleibt den Protracker 5, DigiBooster & Octamed?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@rbn:

Was läuft denn nicht rund ?

Wenn nichts reported wird, wird auch nichts gefixed.

Wenn was reported wird, ist es in der Regel schnell gefixed.

Bei der letzten Version von meiner HP sind die nativen Effekte schon dabei, und einige davon sind noch nicht 100% ok. Die "default" Version sollte aber funktionieren.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.09.2006, 13:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Mit der zlib.library aus dem Aminet.
Leider ist die nicht sooo toll, man kann z.B. nicht in
mehreren Chunks entpacken/packen. Es muss immer alles
auf einmal in einem Memoryblock liegen.

Wenn es da eine bessere Lösung gibt wäre ich froh.
Selbst implementieren war mir auf die Schnelle
etwas zu aufwendig, auch wenn es Referenz Code in C gibt.

Der Loader/Saver ist bisher nur für ARGB pngs.
Die anderen werden via Datatype geladen, da gibt es
ja auch kein Problem mit dem Alphachannel.

Das auf RGB auszuweiten wäre allerdings kein Problem, da es ja prinzipiel genauso funktioniert, nur eben auf 3 statt 4 bytes pro Pixel. Für den Saver mache ich das auf jeden Fall noch.

Die anderen Chunks werte ich nicht aus, wird auch so gut wie nie verwendet.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.09.2006, 12:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

@Georg

Danke. Dass es nicht gefüllt wird ist wichtig für mich, denn sonst kann ich den Rastport nicht anlegen, wenn er angefragt wird, sondern muss ihn immer anlegen, VOR dem Laden des Bildes. Und das würde doch einiges an Speed und Speicher kosten, wenn man z.B. 1000 Bildchen für ein Spiel lädt.



--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.09.2006, 12:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo bleibt den Protracker 5, DigiBooster & Octamed?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Schon mal über HD-Rec nachgedacht?

- läuft auf Classic, OS4, MOS, Amithlon, WinUAE
(DSP Effekte teilweise PPC native)
- kann MIDI (via CAMD) mit bis zu 8 ports
- kann HD-Recording (AHI) synchron zu MIDI bis zu 256 Spuren
- kann Samples bearbeiten
- hat einen Softsynth/Sampler dabei mit Mulitsampling und Multilayer
(der auch via MIDI in Echtzeit gespielt werden kann)
- hat einen 16+2 Spur Digital Mixer drin
(alle stereo, Marketing Fritzen würden das 32+4 Spur Mixer nennen)
- der Mixer hat alle wichtigen DSP Effekte drin, die auch offline in Samples gerendert werden können (Reverb, Delay, Chorus, Flanger, Compressor, EQ, Verzerrer etc.)
- Den ganzen Mixdown kann man als mp3 oder .wav direkt exportieren

Das ist quasi eine Übermenge dessen, was alle anderen Programme bieten.
Das einzige was euch vielleicht nicht passt ist, dass es kein Tracker Interface hat sondern Notation wie Cubase oder B&P. Aber man gewöhnt sich dran und ist damit wesentlich flexibler.

Frei ist bisher nur die Lite Version, die aber zum arbeiten bereits ausreichend ist. Bei der Vollversion bin ich noch am überlegen.

Hier ein paar Demo Songs, falls ihr sie nicht schon kennt:
(alles 100% Software)
http://www.hd-rec.de/Archive/DemoSongs/SweeperDemoV3.mp3
http://www.hd-rec.de/Archive/DemoSongs/Tenderly.mp3
http://www.hd-rec.de/Archive/AsteroidsAhead.mp3
http://www.hd-rec.de/Archive/DemoSongs/Sarcophaser.mp3


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

04.09.2006, 11:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

@Darius
Du hast vermutlich recht.
Aber ich will nicht, dass meine Software hinterher auf der Hälfte der Systeme nicht ordentlich läuft. Aber das ist auch nicht mein Problem, einen png Loader/Saver habe ich schon lange fertig.

@George
Danke für die Tipps. Ich habe mein Png Loader/Saver bis auf den GZip Alogrithmus selbst implementiert. Das war recht interessant, und ich habe einiges über Bildformate gelernt.


Ich habe jetzt fast alles auf System Bitmaps re-implementiert. Nur noch beim Remappen auf <=8 bit benutze ich guigfx. Das kommt auch noch dran.

Aber eins ist mir noch aufgefallen:

Wenn ich einen Layer/RastPort über meiner ARGB Bitmap erzeuge, wird diese gecleared (alles zu 0, schwarz), bei CreateUpFrontLayer().
ist das normal oder mache ich das was falsch ?

code:
...
\ARGBbitmap_ptr = AllocBitmap(...)
...
If \ARGBbitmap_ptr
  \layerinfo_ptr = NewLayerInfo_
  If \layerinfo_ptr
    \layer_ptr    =  CreateUpfrontLayer_ (\layerinfo_ptr,\ARGBbitmap_ptr,0,0,\img_width-1,\img_height-1,0,0)
    If \layer_ptr
      \rastport_ptr = \layer_ptr\rp
    Else
      error {"image_init_rp: Unable to create upfront layer!"}
    End If
  Else
    error {"image_init_rp: Unable to allocate LayerInfo!"}
  End If
Else
   error {"image_init_rp: Unable to get ARGB bitmap!"}
End If



--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de

 
bubblebobble   Nutzer

03.09.2006, 15:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bitmaps nur durch 16 teilbare Breite?
Brett: Programmierung

Also ...

Das 1. Bild ist ein RGB .png Bild und wird imme richtig dargestellt, ohne Alpha Maske eben, als Referenz.

Das 2. Bild ist nur da, um euch die Alphamaske zu zeigen, die im 3. Bild drin ist.
(Die stimmt alledings nicht ganz, das Gesicht ist beim Ausschneiden auch transparent geworden, aber das ist nur ein Unfall in Arteffects, weil es machmal Probleme beim Abspeichern von png hat. Das ist aber unwichtig um den Effekt hier zu demonstieren).

Das 3. Bild ist ein ARGB .png Bild, das genauso aussieht wie das RGB Bild, aber zusätzlich einen Alphakanal drin hat, so in etwa wie im S/W Bild zu sehen und als Hintergrundfarben Definition Schwarz.

Wenn ich das 3. Bild via Datatype asl ARG Pixelarray lade, ist der Hintergrund (also was im Alpha Kanal "durchsichtig" ist) komplett schwarz gefärbt und dadurch zerstört.
Lade ich es z.B. in Arteffects, sehe ich den Hintergrund + Alphakanal korrekt.
Das Datatype ist also einfach zu "intelligent", und verrechnet den Alphakanal sofort mit der Hintergrundfarbe, obwohl es für meine Zwecke das ARGB Bild einfach 1:1 herausgeben sollte.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von bubblebobble am 03.09.2006 um 15:18 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von bubblebobble am 03.09.2006 um 15:20 Uhr geändert. ]
 
 
1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 707 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.