amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 14 15 16 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1276 Treffer (30 pro Seite)
eye-BORG   Nutzer

25.04.2006, 10:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sommerfeeling!
Brett: Get a Life

Was geht schon über Sommer? Naja, eigentlich finde ich sogar den Frühling noch schöner, weil die Vorfreude auf den Sommer herrscht. Und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude! :D
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

25.04.2006, 07:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

@manno: Hey, hoffen wir's mal. Thx. :)

@Maja:
Naja, mit "leiden" meinte ich nicht, daß diese Leute auch so ausgeprägte Trübungen haben wie ich sie nun habe (Ich schrieb ja auch "mehr oder weniger leiden") - Kontext!). Ich meinte lediglich, daß sie auch welche haben. Eine weitere Person aus meinem Bekanntenkreis jedoch leidet in der Tat darunter und hat deswegen auch beinahe den Arbeitsplatz verloren, da er sich kaum noch konzentrieren kann, wenn er auf den Bildschirm schaut.

Ich möchte nicht, daß es so rüberkommt, als ob ich hier rumjammere oder dramatisiere. Ich bin mir durchaus bewußt, daß es wesentlich üblere Krankheiten gibt -das hab ich schon mehrfach gesagt. Aber einen riesigen schwarzen Fleck immer genau dort zu haben, wo man hinschaut - daß ich darunter leide, wird man doch sicher nachvollziehen können, oder? Zumal ich 28 Jahre ohne einen solchen gelebt habe und meine Umwelt klar und deutlich wahrnehmen konnte. Der Fleck ist so groß, daß er -wenn ich lese- einen ganzen Teil des Geschriebenen komplett verdeckt.

Sorry, aber ich verstehe nicht, wieso Du mir gegenüber so einen leicht vorwurfsvollen Tonfall gebrauchst. Vielleicht deute ich es ja nicht richtig, aber mir kommt das so vor. ;(

Und was "Unappetitliches" im Bereich der Medizin angeht (Säure im Auge etc.): Ohne Behandlungsmethoden, die dem Nicht-Mediziner ganz und gar unappetitlich erscheinen, wären schon viele Menschen verstorben oder wären hinsichtlich ihrer Lebensqualität für immer eingeschränkt. Man denke nur an die Therapie, bei welcher "Luftballons" unter die Haut gesteckt und aufgepustet werden zum Zwecke der Gewinnung von Haut (Eigenhauttransplantation). Sieht vor der OP auch nicht appetitlich aus, aber bringt im Endeffekt den Betroffenen wieder ihre gewohnte Lebensqualität zurück.

>>Wo die Pharmaindustire Geld richt, scheint jedes Mittel recht

Das sehe ich nicht so. Hier handelt es sich nicht um eine Schönheits-OP, während das mit den Tränensäcken eine rein kosmetische Sache ist. Von daher hinkt der Vergleich. Bei der Säure-Behandlung geht es darum, dem Betroffenen wieder ein homogenes, klares Sehen zu ermöglichen.


[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 25.04.2006 um 08:15 Uhr geändert. ]
 
eye-BORG   Nutzer

24.04.2006, 11:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMIGA-Messe 2006?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AmigaPapst:
@FoxDie:
Hier würde mir die Classic Computing einfallen. Es soll aber in Deutschland angeblich auch noch ein Amiga-only Messe im Herbst stattfinden, wenn bald neue Hardware für den Amiga erscheint.
--
:boing: AmigaOne XE G3 750FX 800Mhz/Sil0680/256MB + Radeon 9000 128 MB + AmigaOS 4
:dance1: A4000T CyberstormPPC 604e 200Mhz/060/128MB + CybervisionPPC 8MB + AmigaOS 3.9


DAS wäre ES, was ich mir wünsche!!!! Und ich bin dann wieder mit von der Partie. Trotz, daß ich noch immer den Schock von der letzten von mir besuchten Messe (Aachen 2002) in den Gliedern sitzen habe.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

24.04.2006, 09:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Hm, ich hab ja zuerst einen Zusammenhang hergestellt, zwischen einer Nasenscheidenwand-OP, die ich Anfang des Jahres über mich ergehen lassen mußte und dem Auftreten der "Flocken". Aber beide Augenärzte, bei denen ich war meinten, dass da kein Zusammenhang bestehen würde. Übrigens habe ich da auch über 3 Wochen hinweg Unmengen von Nasenspray benutzt (Ratiopharm E), aber kann doch über so einen kurzen Zeitraum nicht die Ursache für die Trübung sein, oder?!

Was waren das für Behandlungsmethoden, über die Du da aufgeklärt wurdest? Würde mich mal interessieren.

Ich weiß... es gibt viel Schlimmeres. Aber die Flocke macht mich verrückt. Der Name "Eyefloater" umschreibt es echt vortrefflich. Die Flocke schwimmt dauernd hin und her und hoch und runter. Das macht einen total verrückt. Sogar jetzt, während ich diesen Text hier tippe, schwimmt sie munter hin und her. Da wird man ja auf lange Sicht bekloppt.

Folgende Methoden sind mir bekannt:

1) Vitrektomie - Glaskörpertausch (offizielle Methode mit vielen Risiken)
2) Laserbehandlung - wird bislang nur von einigen Spezialisten durchgeführt und ist in Deutschland noch nicht für valide erklärt worden. Es gibt hierzu viele kritische Stimmen.
3) Ultraschallbehandlung und Verflüssigung des Glaskörpers - leider konnte ich bislang nicht viel dazu in Erfahrung bringen.
4) Säurebehandlung - haben die Polen erst kürzlich erfunden: Säure wird in den Glaskörper injiziert und greift die Kollagenfasern, die die Trübung verursachen, an (noch nicht zugelassen).
5) Teilvitrektomie - hierbei wird nur ein Teil des Glaskörpers ausgetauscht. Der Rest wird vom Körper wieder nachgebildet. Auch hierzu hab ich leider nur wenig im Net oder sonstwo finden können.


Es scheint sich bei der Glaskörpertrübung um eine Volkskrankheit zu handeln. Denn nun hab ich derweil schon viele Leute getroffen, die mehr oder weniger unter der Flockenbildung leiden.

Gerade deswegen erscheint es mir sehr unverständlich, warum die Medizin diesem Phänomen so ratlos gegenüber steht.

Ich frage mich, warum folgendes nicht möglich ist (bin eben kein Mediziner, sondern Laie):

Man kann doch heute mittels Pipettieren eine Samenzelle in eine Eizelle einführen zum Zwecke der künstlichen Befruchtung.
Warum ist es nicht möglich (das Auge kann man ja anstechen), mit einer hauchfeinen Pipette ins Auge zu stechen und dann die Trübung rauszuziehen? Ist das wirklich zu abstrakt?!


--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 24.04.2006 um 12:16 Uhr geändert. ]
 
eye-BORG   Nutzer

21.04.2006, 15:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

@Schaumstofflumpi: Wirklich nette Worte. Danke, daß Du mir Glück wünschst.

@Musicman: Oh mann! Das hört sich nicht sehr gut an. Ich drücke Dir die Daumen, daß es bei Dir auch wieder hinkommt. Es gibt fast nichts Wichtigeres, als richtig sehen zu können.

Mir ist auch klar, daß es andere viel schlimmer als mich getroffen hat. Manche wären froh, wenn sie nur halb so gut sehen könnten wie ich es kann. Aber ich war es Zeit meines Lebens eben gewöhnt, klar und deutlich sehen zu können. Und nun tanzt mir dieser riesige Fleck vor dem Auge rum. Mal sehen, wie's weitergeht....
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

20.04.2006, 13:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga Basic gesucht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
AROS sah für mich immer so billig aus, ob es ein Spiel wäre.

Das ist Geschmackssache. Mag sein, daß die Oberfläche von Amos verspielt wikte - wichtig war der Output. Und die in Amos geschriebenen Spiele waren wirklich oft ok. :D
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

19.04.2006, 07:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Maja:
@eye-BORG:

Und Du hälst es wirklch für klug, für die doch sehr vage Chance der Korrektur eine zwar lästigen, aber doch nur leichten Beeinträchtigung um den Preis zu riskieren, dass Du nachher weit schwerwiegendere Probleme bekommst, von chronischen Beschwerden bis hin zur völligen Erblindung?

Ich hatte jahrelang zwei solcher "Flocken" im linken Auge, die immer wieder mal in meinem Gesichtsfeld auftauchten. Erst durch die Lektüre dieses Threads ist mir überhaupt gegenwärtig geworden, dass ich sie nun schon lange nicht mehr gesehen habe.


Hallo Maja. Es muß ja auch nicht zwangsläufig zur Erblindung kommen. Die Laser-Therapie wird sicher ihre Daseinsberechtigung haben, sonst hätte sie schon längtst jemand unterbunden. Übrigens hat auch die FDA schon Kenntnis von der Therapie genommen und überwacht die praktizierenden Ärzte. Und die gilt ja allgemein hin als eine der strengsten Behörden überhaupt. Dadurch, daß der Laser seine volle Kraft VOR der Netzhaut entwickelt, dürfte im Normalfall die Netzhaut die ganze Prozedur unbeschadet überstehen.

Ich kann mir vorstellen, daß man -wie in Deinem Fall geschehen- sich an Flecken gewöhnen kann, die AUSSERHALB des zentralen Sichtfeldes sind. Bei mir verhält es sich aber so, daß dieser miese Genosse sich in genau ebendiesem hin- und herbewegt. Mal ist er weiter rechts, dann wieder etwas weiter links. Autofahren hat mir einst so viel Freude bereitet. Momentan macht es mir kaum noch Spaß, da bei jedem Blick auf den Tacho, auf ein Verkehrssschild oder eben auf den fließenden Verkehr dieser Fleck herumtanzt.

Maja, sind die Flocken vollkommen verschwunden oder kannst Du sie noch sehen, wenn Du gegen einen hellen Hintergrund schaust?! Das wäre interessant für mich zu wissen.

Wie schlimm es einen erwischen kann, könnt Ihr der Seite http://www.glaskoerpertruebung.de/ entnehmen. Dieser junge Mann läßt den Glaskörpertausch durchführen, weil für ihn die Flocken und Flecken nicht mehr erträglich sind und seine Lebensqualität massivst beeinträchtigen.


[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 19.04.2006 um 08:09 Uhr geändert. ]
 
eye-BORG   Nutzer

18.04.2006, 13:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Danke für den Link.

Ich bleibe mal am Drücker, was sich getan hat bzgl. Therapiemethoden.

Auf alle Fälle ist die Laserbehandlung schon lange in der Erprobungsphase. Ich denke auch, daß darin die Zukunft liegt.

Die Vitrektomie halte ich doch für eine "barbarische" Methode. Jedoch haben viele Leute berichtet, daß sie danach keine Probleme mehr hatten und sie wieder klar sehen konnten.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

18.04.2006, 10:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 1230IV vs. 1260 im Desktop
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wenn man mehr als spielen möchte, dann ist und bleibt die 1260 die erste Wahl. Was anderes käme mir nicht mehr in den Expansion Port. :D
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

18.04.2006, 10:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga Basic gesucht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Amiga Basic - was Schlimmeres hab ich noch nie erlebt.

Selbst auf meinem A500 unter Kick 1.3 stürzte das Teil ständig ab. Nene, da gelob ich mir doch AMOS (das auch heftig kritisiert wurde, aber immerhin stabil lief).
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

18.04.2006, 10:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: (ex) Amiga User - Glückspilz
Brett: Get a Life

Glückwunsch!

Aber ich würde das Ding nicht behalten. Das, was er an "Mehr" gegenüber einem normalen 1000 EUR-PC bietet, brauche ich nicht. Und jetzt bekommt man noch ordentlich Kohle für die Kiste.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

18.04.2006, 09:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Umfrage: Wenn es keinen AMIGA gegeben hätte...
Brett: Get a Life

Der Amiga hat mir viel geholfen auf dem Weg, EDV-Kenntnisse zu erwerben.

Ihm habe ich eine wunderschöne Zeit meines Lebens zu verdanken.

Er war der einzige Computer der es geschafft hat, mein Blut in Wallung zu bringen.

Und durch ihn habe ich viele Freunde gefunden
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

18.04.2006, 08:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Hallo ylf:

Nein, ylf, meine Netzhaut ist absolut in Ordnung. Ich war bei 2 Ärzten, um mir 2 getrennte Meinungen einzuholen. Beide haben auf die Netzhaut geschaut und gemeint, daß alles in Ordnung sei. Es handele sich in meinem Fall "nur" um eine Glaskörpertrübung.

Doch über dieses "nur" sollten die Ärzte wirklich mal nachdenken.

Klar, solche Flecken und Striche, die man nur wahrnimmt, wenn man bewußt nach ihnen sucht oder auf eine weiße Fläche schaut, kann man getrost vernachlässigen.

Aber bei mir ist es ein Fleck, den ich nicht ausblenden kann. Ich kann tun und lassen, was ich will - der Fleck schwimmt vor mir her. Und das nervt abartig. Mittlerweile hab ich ihn schon 1 Monat und hab mich in keinster Weise daran gewöhnen können. Ganz im Gegenteil. Ich kann kaum noch schlafen vor Sorge, wie es weitergehen soll.

Ich möchte mich hier nicht künstlich durch Dramaturgie hervortun. Es gibt Leute, die blind sind und froh wären, sie könnten noch irgendetwas sehen. Das ist mir klar. Und mit diesen Leuten würde ich niemals tauschen wollen. Mir ist klar, daß so etwas eine ganze Ecke schlimmer ist.
Aber wenn man jahrelang mit guten Augen gelebt und seine Umwelt wahrgenommen hat, dann kann man sich einfach nur schwer (oder überhaupt nicht) damit abfinden, wenn plötzlich "Mücken" vor den Augen erscheinen, die einen den ganzen Tag über verfolgen und einem keine Ruhe mehr lassen.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

13.04.2006, 15:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ram für Blizzard 1230!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ob 60 oder 70ns macht beim Amiga keinen großen Unterschied. Auf alle Fälle ist die Blizzard nicht sehr wählerisch, was das Ram angeht. Du bekommst fast jedes erdenkliche EDO oder Fastpage-Modul zum laufen, solange es =< 70 ns ist.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

13.04.2006, 15:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 1230IV vs. 1260 im Desktop
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Läuft der Rechner nur unter AGA (und davon gehe ich jetzt mal bei einem Desktoprechner aus), so würde ich in Hinblick auf Spiele zur Blizzard 1230 tendieren, da sie vom Chipram-Zugriff schneller ist als die 1260. Nemac IV läuft in AGA auf einem 68030 flüssig, während es beim 060er zu starkem Ruckeln kommt.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

13.04.2006, 07:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Mein Blutdruck wurde gemessen. Ist alles ok.
Das Schlimme ist, daß ich mich jetzt verstärkt selbst bebachte. Dazu neige ich, wenn ich etwas Ungewöhnliches an mir entdecke. Und bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, daß ich auch auf dem rechten Auge 3 solcher Flecken habe. Allerdings sind sie wesentlich kleiner und liegen jeweils am Rand meines Sichtfeldes. Eigentlich wären sie mir garnicht aufgefallen, wenn ich mich jetzt nicht selbst so intensiv "untersuchen" würde. Waren sie schon immer da und ich hab sie nicht bemerkt? Oder kommen die Flecken jetzt en bloc?

Naja, aber das eigentliche Problem ist die Angst, daß es noch mehr von diesen Flecken werden. So ist es bei vielen Betroffenen.

Der Laser scheint die erste Wahl zu sein. Ich übe mich in Geduld und werde mich dann an die entsprechenden Ärzte wenden.

Danke für den Link, ylf.

Bild: http://www.eyefloaters.com/images/stories/eyegra.jpg
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 13.04.2006 um 07:30 Uhr geändert. ]
 
eye-BORG   Nutzer

12.04.2006, 17:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Ja, viel Zeit hatte ich nicht, um mich daran zu gewöhnen. Aber es ist unvorstellbar schrecklich, wenn man sich schon vor hellen Plätzen fürchten muß aus Angst, diesen dummen Fleck sehen zu müssen.

Es wird viel in Foren diskutiert. Angeblich soll es ja vorkommen, daß solche Trübungen "abwandern" aus dem Sichtfeld und irgendwann nicht mehr sichtbar sind. Aber viele berichten, daß sie die Flecke schon seit Jahren haben und sich nix getan hat. ;(
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

12.04.2006, 07:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

@Gonozal: Naja, "schlimm" liegt -hier kann man das sogar wörtlich nehmen- immer im Auge des Betrachters. Je nach Ausprägung nimmt man diese Erscheinungen eben mehr oder weniger stark wahr. Der Eine hat viele kleine Trübungen, an die er sich vielleicht schon in seiner Kindheit gewöhnt hat. Der Andere (in diesem Falle ich) hat nur eine, die ihn jedoch so massiv stört, daß er sich nicht vorstellen kann, so weiterzuleben.

@_PAB_: Ja, ich werde mich noch zuvor beraten lassen und über das, was es bei der OP zu beachten gilt, detailliert informieren. Vielleicht wird dieses Verfahren ja doch noch irgendwann in der BRD ein- und durchgeführt.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

11.04.2006, 15:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jemand Kunde bei der 1822direkt Bank???
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von o.eschi:
Wer Lust hat, der kann mich ja mal als Kunde werben. Überlege evtl. dort ein Konto zu eröffnen. Gibt es evtl. gutes oder schlechtes über die zu sagen!?


Ich werbe Dich gerne! Bin seit einiger Zeit Kunde bei der 1822 und seither top zufrieden. Fette 2,75% Zinsen, die monatlich ausgezahlt werden. Auch die Reaktionszeit ist sehr schnell. Was will man mehr?
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

11.04.2006, 12:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Das meinte mein Arzt auch.

Aber damit werde ich mich nicht abfinden.

Wie ich schon schrieb: http://www.eyefloaters.com.

Mußt Du zwar selber bezahlen, aber das ist es mir wert! Schau Dir mal die Seite an!
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

11.04.2006, 10:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Ich finde auch, daß die Ärzte es sich zu einfach machen.

Zwar hab ich auf dem linken (dem betroffenen) Auge eine Sehschärfe von 100%, aber was nützt sie mir, wenn dauernd ein schwarzer Fleck umherschwirrt?!
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

11.04.2006, 09:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Glaskörpertrübung - schwarze Flecken vor den Augen. Was tun?
Brett: Get a Life

Das hier dürfte eigentlich das komplett falsche Forum sein, aber dennoch poste ich mal mein Problem. Dieses Problem stellt zugleich eine Sache dar, der in Deutschland viel zu wenig Bedeutung beigemessen wird.

Es dreht sich um das Phänomen der Glaskörpertrübung. Hierbei handelt es sich um einen eigentlich vollkommen natürlichen Vorgang, bei dem sich der Glaskörper im Auge eines jeden von uns altersbedingt allmählich ablöst und "wandert". Der Glaskörper des Auges besteht aus lauter Kollagenfasern in einer gelartigen Masse. Lösen sich mehrere dieser Fasern ab und verklumpen, so werden sie für den Betroffenen sichtbar und "schwimmen" als schwarze Punkte, Flecken oder Gewölle in dessen Blickfeld umher. Man spricht von den "mouches volantes" - von schwarzen Mücken vor den Augen, die man vorwiegend vor hellen Hintergründen erkennt.

Seit nunmehr 3 Wochen hat es auch mich "erwischt". An einem der ersten sonnigen Tage, schaute ich in den Himmel und sah ihn: Diesen lang gestreckten Fleck mit "Verästelungen", der vor meinem Auge hin- und herschwimmt. Zuerst dachte ich an eine Netzhautablösung, weswegen ich umgehend den Arzt konsultierte. Dieser konfrontierte mich ganz nüchtern mit seiner Diagnose: "Sie haben eine Glaskörpertrübung. Da kann man nichts machen. Sie werden sich damit abfinden müssen!". Zunächst brach die Welt für mich zusammen. Natürlich: Ich bin weit davon entfernt, blind zu sein. Aber ein Leben lang mit einem solchen Fleck herumrennen? Nein, darauf hab ich keine Lust! Angeblich kann es auch sein, daß diese Flecke mit der Zeit nicht mehr in diesem Ausmaß wahrgenommen werden. Doch habe ich in entsprechenden Foren im Internet gelesen, daß viele Betroffene sogar nach 10 Jahren noch genervt sind und sich keinerlei Besserung eingestellt hat.

Umgehend machte ich mich deswegen weiter im Internet schlau. Es gibt eine Behandlungsmethode, die mit enormen Risiken verbunden ist. Bei der sogenannten "Vitrektomie" werden 3 Schnitte am Augapfel vorgenommen und der Glaskörper gegen eine Art Lösung getauscht. Fast unweigerlich kommt es nach dieser Behandlung zu Komplikationen wie Grauer Star oder der Ausbildung von Zysten.

Nun bin ich aber auch bei meinen Recherchen auf eine Behandlung mittels YAG-Laser gestoßen (http://www.eyefloaters.com), bei welcher ein Laser so fokussiert wird, daß er genau am "Floater" (der englische Name für eine Glaskörpertrübung) seine Wirkung entfaltet und diesen in kleine Teile zerbröselt.

Leider ist dieses Verfahren in der BRD noch nicht bekannt und dementsprechend auch nicht verfügbar. Dr. Karickhoff, der die Seite von Eyefloaters ins Leben gerufen hat, praktiziert in Amerika.

Ich beabsichtige, in die Staaten zu fliegen und mich der Behandlung zu unterziehen. Leider mangelt es an Erfahrungsberichten bezüglich der Lasertherapie. Ich habe nur gelesen, daß sie auch nicht ganz ohne ist. Entweder sie bringt keine Besserung oder aber nur eine geringe. Zudem ist sie nicht ganz billig (ca. 1500 Dollar).

Nun mal eine Frage in die Runde: Wer noch leidet an einer Glaskörpertrübung? Und was habt Ihr dagegen unternommen? Es klingt so einfach. Man "soll sich damit abfinden". Aber wie soll das gehen, wenn dieser dumme Fleck den ganzen Tag nervig vor den Augen hin- und herschwebt?!

Ich finde es höchst verwunderlich, daß die Medizin auf der einen Seite schon so weit ist, daß man ein Ungeborenes im Mutterleib operieren kann oder daß man Herzen transplantiert - aber auf der anderen Seite scheitert man an einer so lapidaren und seit langem bekannten Sache wie einer Glaskörpertrübung. Es kann doch nicht unmöglich sein, so etwas zu beseitigen!?

--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 11.04.2006 um 09:05 Uhr geändert. ]
 
eye-BORG   Nutzer

15.03.2006, 12:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga One
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Wow, wieder einmal ein Paradebeispiel für eine lebhafte, emotionsgeladene Diskussion im ANews-Forum....

Meine Meinung: Auch ich bin ein 100%iger Amiga-Fan, aber ich rechne mir angesichts der aktuellen Situation wirklich NULL CHANCEN aus, daß es

1. wieder eine Amiga One oder einen Nachfolger ebendiesen
2. ein OS4 für Classic-Power-PC-Amigas oder
3. ein OS4 für den PEG

geben wird.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

14.03.2006, 12:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga One
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich finde es traurig, daß es der Amiga One im Vorfeld sogar bis in die Berichterstattung der C'T geschafft, sich nun aber wieder nur als kurzes Aufglimmen eines Amiga-Nachfolgers entpuppt hat.

Wie gerne würde ich an einem One sitzen und mich über auf den G3 zugeschusterte Software freuen. Endlich wieder das "alternative Feeling" spüren, das mittlerweile zu Windows-Zeiten fast gänzlich unter die Räder gekommen ist....

Naja, so bleibt's eben bei mir doch weitestgehend beim guten, alten "Nostalgie-Feeling", wenn ich an meinem 68k-Amiga unter OS3.9 arbeite.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 14.03.2006 um 12:20 Uhr geändert. ]
 
eye-BORG   Nutzer

10.03.2006, 13:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Marcian:
Zitat:
Original von Crack:

Mann, MEGARACE... das äußerst vielversprechende Preview dazu (in der Amiga Games) habe ich mir bestimmt 10x durchgelesen, was habe ich darauf gewartet! Allein wegen diesem Spiel hätte ich mir ein CD32 gegönnt!
Das ist ein Spiel, was dem Amiga heute noch fehlt.


Ging mir auch so - alleine wegen Megarace und Lost Eden hab ich mir damals ein CD32 gekauft I-)
Wegen Megarace habe ich fast täglich bei Mindscape angerufen und genervt, wann es denn jetzt rauskommt - der Typ dort erkannte mich nach ner Weile bereits an meiner Stimme :D


Hier kann ich mich nur anschließen. Megarace, Lost Eden und Magic Carpet Ride wären wirklich die besten Argumente zum Kauf eines CD³² gewesen. Leider gab es zum Großteil nur A1200- oder sogar nur ECS-Umsetzungen von bekannten Spielen - ab und an wenigstens "aufgepeppt" mit einem schönen Intro.

Das CD³² bekam nie das Standing, daß es verdient hätte. Wahrscheinlich wäre noch das ein oder andere schöne Game herausgekommen, wenn Commodore noch ein halbes Jahr länger durchgehalten hätte. Der Konkurs brach nicht nur Commo selber, sondern auch dem CD³² das Genick. ;(
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

09.03.2006, 08:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Was ist aus dem Amiga Spielen (68k, PPC) geworden?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Aus Megarace und Magic Carpet Ride (beides CD³²) wurde leider auch nichts.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

28.02.2006, 08:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Einseitige PS/2-Module für Apollo?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das Problem kenne ich noch.....

Leider gibt es nicht viele einseitige PS/2s, bei denen volle 32 MB auf der Apollo erkannt werden.

Jedoch hatte ich ein 2seitiges, das relativ gut paßte.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

28.02.2006, 08:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Turrican III
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Apydia war super! Wenn Agony das gleiche geniale Gameplay gehabt hätte, dann wäre es das beste Shoot'em Up aller Zeiten gewesen.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

27.02.2006, 12:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Turrican III
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Jedes Amiga-Spiel hat seine Freunde. Genauso hat jedes Amiga-Spiel seine Vorzüge, aber auch seine Schwächen.

Shadow of the Beast (speziell Teil 1) war für mich ein absoluter Knaller, bei dem mir die Kinnladen runterstanden. Doch nüchtern betrachtet war das Gameplay 08/15 - Wer NUR auf innovatives Gameplay aus ist, der ist bei dem Spiel sicher verkehrt. Wer sich aber gern von Grafik- und Soundorgien berieseln läßt, der genießt die Welt von Beast... :D
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
eye-BORG   Nutzer

24.02.2006, 14:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Will mir nen Amiga zulegen!?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Einfach mal nach einem günstigen A1200 mit einer 68030-Turbokarte (in Deinem Fall reichen 8MB Fastram) und einer internen 1 GB-Platte Ausschau halten. Der müßte für Deine Zwecke ausreichen und kostet nicht die Welt.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!
 
 
Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 14 15 16 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1276 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.